Cuprum Anthroposofisch Anhang

 

            Monographie der Kommission C*

Anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis: Anregung und Strukturierung                                               Äußere Anwendung (über das Sinnes-Nerven-System):

Dazu gehören: Integrationsstörungen von Wärmeorganismus und Stoffwechselsystem,                        • Cuprum metallicum praeparatum 0,1%, 0,4% (Salbe)

hypostatische venöse Durchblutungsstörungen, Spasmen aller Art (glatten Muskulatur);                        • Cuprum metallicum praeparatum 0,4% (Ölige Einreibung)

Begleitbehandlung bestimmter Anämieformen; degenerative Nierenerkrankungen                                      Parenterale Anwendung (über das Rhythmische System):

• Cuprum metallicum praeparatum D6, D10, D20, D30 (Flüssig zur Injektion)

Orale Anwendung (über das Bewegungs-Stoffwechsel-System):

• Cuprum metallicum praeparatum D6, D12, D20, D30 (Verreibung)

Niedrige Potenzen (bis D8):

Erkrankungen im Bewegungs-Stoffwechsel-System; eher akut

Mittlere Potenzen (D10, D12):

Erkrankungen im Rhythmischen System; funktionell

Hohe Potenzen (D20, D30):

Erkrankungen im Sinnes-Nerven-System; konstitutionell, chronisch

Die Kupfer-Venus-Prozesse führen die Quecksilber-Merkur-Prozesse weiter ins Innere des Organismus, beseelen die verstoffwechselte, individualisierte Nahrung und sorgen auch für die entsprechend notwendige Ausscheidung von Nicht-Integrierbarem. Der Parasympathikus kann als Ergebnis der Kupfer-Venus-Prozesse verstanden werden, die die Grundlagen von seelischer Entspannung und Erholung sind.

14 –21 year        Venus/Kupfer           Ausbildung der Seelenorganisation

Cuprum/Quarz Composition

 

Unterdrücke Menses/Pyloruskrämpfe/Krämpfen/Durchblutungsbeschwerden/Varikosen/Nieren/ Strengthens: Fire (Circulatory System)/Strengthens: Water (Mucous System); Integrationsstörungen von Wärmeorganismus und Stoffwechselsystem, hypostatische

venöse Durchblutungsstörung; Spasmen aller Art der glatten Muskulatur); Begleitbehandlung bestimmter Anämieformen;

degenerative Nierenerkrankungen ;

       1. Beschleunigen: Aufbauphasen(Krebs/Leber)/Hingabe    

2. Stauen: Nieren

3. Umwandeln: Ausscheiden/Schilddrüse/Andacht/Dulden

 

       Zu viel                  Normal                      Zu wenig

WunsCHEN                    taktvoll/sorgfältig        Stumpf/infantil

Krämpfe                     sorgsam/Schönheitsstreben  Phobien/Stottern/Ticks

Spastische Bronchitis

 

Chamomilla cupro culta radix Leber

Melissa Cupro culta

Tabacum Cupro cultum

 

Verstimmungszustände. (Puls.)

Chamomilla cupro culta radix Leber

Melissa Cupro culta                                          Melisse gedüngt mit potenziertem Kupfer

Tabacum Cupro cultum                                    ...  Tabak gedüngt mit potenziertem Kupfer, verstärkt

                                                             Venuseigenschaften, z.B. = spasmolytische (= Kramplösend)

Chamomilla Cupro culta, Radix, ethanol. Decoctum D2, D3 (Flüssige Verdünnung)

Chamomilla Cupro culta, Radix Rh D3 (Flüssige Verdünnung (wässrig))

Chamomilla Cupro culta, Radix Rh D2, D3 (Flüssige Verdünnung zur Injektion)

 

Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Anregung des Wärmeorganismus

zur Harmonisierung der Empfindungsorganisation, besonders bei Spasmen im Magen-Darm- und Urogenitalbereich.

• Melissa Cupro culta D2, D3 (Flüssige Verdünnung)

• Melissa Cupro culta Rh D3 (Flüssige Verdünnung (wässrig))

• Melissa Cupro culta Rh D2 (Flüssige Verdünnung zur Injektion)

 

Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Harmonisierung der Empfindungsorganisation, insbesondere im Rhythmischen System, z.B. bei spastischen Motilitätsstörungen der glatten Muskulatur im Magen-Darm-Trakt, Gefäßsystem und Bronchialbereich.

Tabacum Cupro cultum Rh D3 (Flüssige Verdünnung (wässrig))

Tabacum Cupro cultum Rh D3 (Flüssige Verdünnung zur Injektion)

 

Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Anregung und Strukturierung der Empfindungsorganisation, z.B. bei Depressionen; funktionelle Störungen des Herz-Kreislauf-Systems, vegetative Syndrome.

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum