Argentum muriaticum (Arg-m)

 

Vergleich: Hornerz (= Chlorargyrit/= Ag 50%/= Cl 50%).

Siehe: Argentum + Chlorum   

 

Kind: Als Kinder verhalten sie sich überverantwortlich. Sie sind in gewisser Weise der Stab, auf den sich ihre Eltern stützen sollen, wenn sie alt geworden sind. Daher klagt Argentum oft über Schuldgefühle, weil sie so vieles zu tun versäumt haben, bevor jemand gestorben ist ;

 

[Massimo Mangialavori]

Symbolisch gesehen ist Argentum als Spiegel zu betrachten. Es sieht aus wie ein Edelmetall - es besitzt eine Art Vornehmheit. Das Wesentliche ist, dass Argentum jemand anderen braucht

um auszudrücken, wer er ist. Die Idee von Zusammengehörigkeit und Nähe gehört zu seinen fundamentalen Themen.

Es wurde niemals eine Argentum-Persönlichkeit beschrieben, die den Egoismus von Aurum gezeigt hätte. Stattdessen erleben wir einen guten, starken, edlen und leistungsfähigen Menschen

mit ideellen Zielen und einem klaren Verstand.

Argentum-Patienten brauchen einen Partner, der ihnen ermöglicht ihre Persönlichkeit auszudrücken. Ohne den „Umweg“ über eine andere Person sind sie unfähig zu zeigen, wer sie wirklich

sind. Es ist von großer Bedeutung, diesen Prozess zu verstehen.

Argentum sucht nicht nach Unterstützung wie Calcium oder Kalium.

Argentum-Menschen halten auch nicht Ausschau nach jemandem, der ihnen hilft. Sie sind oft extrem schwierig und sehr genau in der Auswahl des für ihre Zwecke geeigneten Partners.

Argentum-Menschen sind immer auf der Suche nach einem „König“, der die erreichbaren Lebensmöglichkeiten im Sein und Tun repräsentiert. So ist die Idee des Paares fundamental bei Argentum.

Argentum muriaticum

• Wir finden eine wirklich große Persönlichkeit vor, die viel Energie in den Partner steckt, der die Verantwortung übernommen hat. Er ist ein überverantwortlicher Mensch, der mit einem anderen zusammen sein und diesem helfen will, dessen Aufgaben zu erfüllen. Sie suchen sich einen Partner aus, der ähnliche Vorstellungen hat.

Argentum sucht aber nicht nach irgendeiner Form von Unterstützung.

Die unterschiedliche Art, wie Argentum und Aurum die Bedeutung anderer Menschen für sich beschreiben, ist leicht erkennbar. Die Wörter „ich“ und „mein“ sind die in einer Aurum-Konsultation

am häufigsten gebrauchten Begriffe.

Argentum dagegen beschreibt sich selbst in Beziehung zu einer anderen Person. Wenn die Möglichkeit des Selbstausdrucks durch einen Anderen nicht mehr gegeben ist, ist die übliche Reaktion

eine Panikattacke. Ohne einen anderen Menschen, der ihnen hilft, ihre Persönlichkeit auszudrücken, haben sie das Gefühl, ihre Identität oder ihren Lebenssinn zu verlieren. Die Vornehmheit, die wir

sonst nur mit Aurum in Verbindung bringen, gilt ebenso für Argentum.

Der Hauptunterschied ist, dass es für Argentum eine wichtige Rolle spielt, sich an jemanden zu hängen.

Der Beginn ihrer Krankheit hängt oft mit dem Tod eines Elternteils zusammen.

Ähnliches erleben wir bei Mercurius, Plumbum, Stannum und Ferrum.

Ein anderes heikles Thema nach einem Verlust ist für Argentum die Suche nach einem neuen Menschen. Diese Einsamkeit von Argentum ist tatsächlich mit einem Identitätsverlust zu vergleichen.

Wir erkennen eine Ähnlichkeit mit Lac equinum, das ebenfalls das Bedürfnis hat, jemand anderem zu dienen. Lac equinum hat auch eine gewisse Nähe zu Aurum.

Aber der Knackpunkt bei den Lacs ist, dass sie sich nicht erlauben sie selbst zu sein – die Familienloyalität steht immer an erster Stelle, und es ist ihre Hauptaufgabe, die Familie zu repräsentieren und

sich für deren Belange einzusetzen.

Aurum und Argentum sind sich ihrer eigenen Ziele mehr bewusst.

Die Vorstellung, das Leben sei eine schwere Bürde oder der Gedanke des Scheiterns sind keine Themen für die Argentum-Salze. Für sie ist es an der Tagesordnung, sich als die Stärksten in der Familie

zu deklarieren. Sie spüren den Erwartungsdruck der ganzen Familie.

Aurum besitzt ebenfalls dieses Verantwortungsbewusstsein, fühlt sich dem aber durchaus gewachsen.

Nicht selten sieht sich Argentum gezwungen, die Aufgaben anderer zu übernehmen. So ist Argentum ein hervorragender, professioneller Helfer!

Argentum ist nicht der Angestellte, sondern der Chef. Er ist jemand, der im Hintergrund arbeitet und ein großes Projekt unterstützt.

Wie Aurum berichtet auch Argentum über Symptome wie Burn-out, Überarbeitung. Doch äußern sie sehr präzise ihre Bedenken, nicht stark genug zu sein oder nicht effektiv genug zu arbeiten. Dies ist besonders charakteristisch für die Art, wie Argentum-Patienten ihre Probleme darstellen. Die Angst verrückt zu werden gehört zu den bekanntesten Symptomen bei allen Argentum-Fällen.

Panikattacken sind unter den Argentum-Salzen sehr verbreitet. In der Mehrzahl der Fälle sind Argentum-Patienten sehr beherrscht und auf die Aufrechterhaltung ihrer persönlichen Würde bedacht.

Sie können eine Panikattacke haben und niemand um sie herum merkt etwas davon. Eine Argentum-Persönlichkeit wird nur ihrem „König“ eingestehen, was wirklich los ist. Die schlimmsten Panikattacken

haben sie gewöhnlich, wenn sie allein sind.

Die Patientin sagt, ihre Panikattacken kämen völlig grundlos und immer dann, wenn sie sich besonders ruhig und gelassen fühlt. Das ist typisch für Argentum, jedoch besonders für Argentum metallicum

und Argentum muriaticum. Sie können sich nur gestatten zu leiden, wenn niemand in der Nähe ist und sie nicht funktionieren oder eine Rolle spielen müssen.

Ein anderes Argentum-Thema ist die Vorstellung, sie hätten nicht das Recht, ihre Persönlichkeit auszuleben. Sie haben das Gefühl, ihre gesamten geistigen Kräfte aufbieten zu müssen um dem Samen

des Wahnsinns, der in ihnen schlummert, entgegenzuwirken. „Wenn ich das nicht in den Griff bekomme, gehe ich kaputt!“

Alles, was mit ihrer instinktiven oder emotionalen Seite zu tun hat, halten sie fürgefährlich. Daher neigen sie zur Überkontrolle. Sie brauchen einen anderen Menschen, der für ihre Gefühle sorgt, jemand, der herausfiltert, was an die Oberfläche kommen darf. Andernfalls bekommen sie ernsthafte Probleme.

Eine der größten Schwierigkeiten für Argentum ist die Integration seiner Instinkte, besonders wenn es da etwas gibt, was sie für ein bisschen zu „wild“ halten.

Unsere Patientin merkt, dass ihre Kinder es unerträglich finden, wenn sie sie schimpfen muss.

Für Argentum-Patienten ist die Vorstellung, eine Panikattacke zu bekommen, nichts Außergewöhnliches. Auch im Vergleich mit anderen Mittels sehen wir, dass die größte Schwierigkeit für echte Panikpatienten das Gefühl einer Art „Mauer“ ist, die sie glauben nicht überwinden zu können. „Ich habe das Gefühl, dass etwas nicht in Ordnung ist mit mir und ich komme damit nicht klar.“ Die Tür zu öffnen und sich dem zu stellen, was nicht in Ordnung ist, scheint viel schwerer zu sein, als mit der Panik zu leben. Darum ist es so schwer, Panikanfälle zu behandeln – gewöhnlich wollen sie gar nicht behandelt, sondern nur beruhigt werden.

Ergänzungen für Argentum muriaticum:

GEIST UND GEMÜT, Zorn, im Wechsel mit Reue, schnell

GEIST UND GEMÜT, ZUKUNFTSERWARTUNG

GEIST UND GEMÜT, ZERBRECHEN, Dinge, Wunsch zu

GEIST UND GEMÜT, FURCHT, Geisteskrankheit, vor, den Verstand zu verlieren

GEIST UND GEMÜT, FURCHT, Panikanfälle, überwältigende

GEIST UND GEMÜT, WIRFT, Dinge, weg

ATMUNG, TIEF, Wunsch zu atmen

ATMUNG, TIEF, Wunsch zu atmen, Brust, Druck, auf der

BRUST, KRÄMPFE, hysterisch

BRUST, KRÄMPFE, Atmung, aussetzend

ALLGEMEIN, ESSEN, und Trinken, Bananen, Aversion

ALLGEMEIN, ERWEICHUNG, Knochen

Aus klinischer Sicht gibt es ein paar Symptome, die Argentum und andere Edelmetallen gemeinsam haben: Panik-Attacken – es ist charakteristisch für Panik-Situationen, dass das Leiden nicht analysiert werden kann. Das Leiden gehört zu einem Teil des Selbst, das nicht an die Oberfläche kommen darf. Die Panik tritt auf, wenn ein solcher Mensch gezwungen wird, sich mit einem Teil seines Selbst auseinanderzusetzen, den er nicht akzeptieren kann, und er merkt, dass er damit nicht fertig wird. Es ist eine starke Energie, die ans Tageslicht strebt, aber man tut alles, um nicht damit konfrontiert zu werden.

Typisch für die Argentum-Panik ist, dass sie meist dann auftritt, wenn der Betroffene allein und in ruhiger Verfassung ist – also in einem Moment, wo er es sich erlauben kann.

Knochenaffektionen sind kennzeichnend für Aurum, während bei Argentum eher der Knorpel befallen wird. Im Repertorium wurde noch „Knochenerweichung“ hinzugefügt, da er in vier Fällen von Argentum muriaticum mit spontanen Frakturen zu tun hatte. Probleme mit den Hüften gehören ebenfalls zu den typischen Erkrankungen von Argentum und Argentum muriaticum.

Argentum passt vor allem bei vorzeitiger Knorpeldegeneration.

Brustsymptome und die Probleme mit dem Respirationstrakt sind ebenfalls charakteristisch. Die Idee bei Argentum (besonders bei Argentum muriaticum) ist, dass er nicht genügend einatmen kann.

Sie spüren wohl, dass ihre Lungen sich noch weiter ausdehnen könnten, aber sie haben das Gefühl, als ob sie nicht richtig atmen dürften.

Ein weiteres Charakteristikum von Argentum ist die Dekompensation beim Verlust eines anderen Menschen – meist eines Familienmitglieds, in der Regel der dominanten Person im Familienverband.

Argentum muriaticum reagiert mit einer immensen Wut, die meist gegen ihn selbst gerichtet ist. Sie fühlen sich als Opfer eines Unrechts, wenn jemand stirbt. Darüber hinaus fühlen sie sich schuldig, weil

sie es nicht geschafft haben, eine schlecht funktionierende Beziehung zu retten.

Bei Argentum und Aurum kann Unfruchtbarkeit ein generelles Problem sein.

Häufig entwickeln diese Mittel akute Entzündungen oder sogar chronische Erkrankungen der Hoden oder Eierstöcke. Man stelle sich König oder Königin im Märchen vor – was würde Unfruchtbarkeit für sie bedeuten? Für sie ist ein Kind das Spiegelbild ihrer selbst. Es ist nicht leicht, das Kind von jemandem mit einem dieser Mittelbilder zu sein – sie sind nicht die üblichen liebevollen Eltern.

Sie sind immer beschäftigt und haben wenig Zeit für ihre Familie. Manchmal haben sie die Vorstellung, ihr Kind sei das einzig Natürliche, das ihre Grenzen überschreiten könne, nämlich ihren Tod.

Sobald sie wusste, dass sie schwanger war, rief sie sehr häufig an. Sie wollte alles richtig machen, also wollte sie seine Mittel so oft wie möglich einnehmen.

Dies ist ein weiterer wichtiger Gesichtspunkt, um Argentum- von Aurum-Fällen zu differenzieren.

Argentum benötigt gewöhnlich diese Art von Unterstützung.

Sie brauchen die Unterstützung einer Person, die sie als besonders verlässlich, gut, seriös und intelligent für diesen Zweck ausgewählt haben. In dem Moment, wo irgendein Argentum-Patient (ausgenommen Argentum nitricum) sie als Arzt anerkennt, werden sie zur Hauptbezugsperson. Auch in rechtlichen Angelegenheiten wird er sie anrufen statt seines Rechtsanwalts! Aus diesem Grund reagiert Argentum auch sehr sensibel auf Placebos;

Negativ: Mutter zur Nachahmung, Bindegewebe;

Gemüt: Delirium (nach Konvulsionen)/Schlagen (nach Konvulsionen)/schweigsam

Kopf: Schmerz - 16 h/hustend/Stirn

Urin: dunkel

Glieder: Schmerz – Daumen/Ellbogen/Oberschenkel

Allgemeines: 13 h./Diabetes insipidus/Konvulsionen epileptisch

Speisen und Getränke: Verlangt: Wein;

 

Allerlei. Sich verdunkelnde Brillegläser enthalten Arg-m

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                               Impressum