Hydrophis cyanocinctus (Hydroph/Hydro-c) = seaserpent

 

Vergiftung: Frost, 1. trockener Kehle;

Seeschlangen sind hochgiftig. 20% der Bisse erzeugen eine schwere Intoxikation, da bei ca. 80% der Bisse kein Gift abgegeben wird.

1. innerhalb 30 Min. Muskelsteife/-Schmerz o. –Schwäche, 2. ½ - 2 h. Muskelschädigung; Lokal ist der Biss schmerzlos und ohne Schwellung; Angstreaktion mit Kältegefühl, Schweiß bis Kollaps. zunehmend (Nacken/Rumpf/Gesicht/Glieder); Schmerzen besonders bei Bewegungen (anfangs nur aktiv, dann auch passiv); Pseudotrismus durch Masseterschmerz; Myolyse mit Myoglobinurie 3 – 6 h. nach dem Biss; Muskelregeneration nach 1 - 2 Wochen beginnend vom überlebenden Muskelkern, mit Rückkehr der groben Kraft nach 3 - 4 Wochen bei schweren Vergiftungen. 

Paralyse selten, meistens Bewegungslosigkeit und Muskelschwäche wegen der Schmerz; Augenmuskelparese mit Diplopie + Ptose und Schluck- + Sprachstörung sind möglich.

Verursacht Myolyse und klinisch unbedeutende neurotoxische Paralyse; = Gift Elapiden- + Vipen-ähnlich;

Negativ: Angst + hellsehen, depressiv/weinerlich/irritiert/vergesslich/initiativlos, Lebensabscheu, > Trost, trockene Mund/Kehle, heiser, redet während Schlaf/unruhiger Schlaf/ wacht auf durch Alpträume/Furcht, SCHWEIß, verlangt kalte Getränke;

 

theoretisieren, geistige Arbeit strengt an/Geist verschwommen/will Situation entfliehen, kein Eifersucht, auffällig + nicht extravagant gekleidet, > Reden/Trost/Beschäftigung, geweckt durch Alptraum/schwitzend/oft, Panik nächste Morgen nicht ausgeruht zu sein, > schlucken Festes

< schlucken Flüssiges, plötzliche + kurze heftige Schmerz irgendwo < aufstehen/nasskaltem Wetter

Geschmack salzig/Ausscheidung im Rachenraum salzig/Getränke schmecken salzig, Urin mit Schaum

Repertorium:

Gemüt: Abscheu gegen das Leben

Angst

Auf-/Zusammenfahren (aus dem Schlaf)

Demenz (paralytica)

Erschöpft geistig

Furcht [Erwachend (aus einem Traum)]

Gleichgültig, Apathie (gegenüber dem Leben)

Hellsehen

Mangel an Initiative, Unternehmungsgeist/untätig

Konzentration schwierig/ist unmöglich

Reizbar, gereizt

Schreit (im Schlaf)

Schweregefühl

Stumpf

Traurig (> wenn allein/grundlos/während Menopause/möchte weinen)/weint

< Trost

Vergesslich

Schwindel: im Allgemeinen

Kopf: Jucken der Kopfhaut

Pulsieren

Schmerz [dumpf/> im Freien/während Hitze/plötzlich zunehmend/l./in Stirn (vormittags/dumpf)]

Schweregefühl

Zusammenschnürung

Auge: l. Lid – Jucken/Gerstenkörner

Gelähmtes oberlid

Schmerz (l./brennend)

Schweregefühl/Müdigkeitsgefühl

Sehen: Verschwommen in l. Auge/verzerrt

Ohr: Schmerz (in Processus mastoideus) l.

Hören: Schwerhörig l.

Nase: Katarrh (> im Freien)

Gesicht: verfärbte Flecken

Kiefersperre

Schmerz [(Kiefer) l.]

Mund: Trocken vormittags

Zähne: Schmerz in l. Backenzähne

Innerer Hals Entzündung

Kitzeln

Schlucken schwierig

Schmerz [l./brennend/mit Trockenheit/wund schmerzend/Mandeln (l./morgens erwachend/vor Menses/< Sprechen)]

Trockenheit (im Nasenrachenraum)

Magen: Durst

Schmerz in Epigastrium < nach Essen

Übelkeit

Bauch: Schmerz [morgens/scharf/schneidend/stechend/r. Hypochondrien (nagend/< nach Essen)/seitlich (krampfartig/stechend)]

Zusammenschnürung

Rektum: Hämorrhoiden (schmerzhaft)

Jucken um den Anus

Obstipation

Schmerz < nach Stuhlgang (brennend/schneidend)

Urin: rot/schwarz

Weibliche Genitalien: Entzündete Zervix - Schleimhaut - chronisch

Fluor - blutig

Menses - reichlich

Kehlkopf und Trachea: Stimme - heiser, Heiserkeit (morgens/< Sprechen)

Atmung: Atemnot, Dyspnoe, erschwertes Atmen

Husten: durch Trockenheit im inneren Hals

Brust: Trocken

Herzklopfen erwachend

Schmerz [brennend/stechend/im Herzen (< liegend/stechend)/seitlich l. (< Hinlegen)]

Rücken: Flecken in Zervikalregion

Schmerz l.

Schlaf: Erwacht nach Mitternacht - 2.30 h - 2.30 - 4.30 h/zu früh/durch Träume

Leicht, nicht tief/ruhelos

Schlaflos/schläfrig

Glieder: Gefühllose, taube Arme/Unterschenkel

Kalte Füße/rissige Haut - Hände

Schmerz (stechend/l. Arm/l. Daumen/l. Hüfte)

Schwäche - Arme/Unterschenkel/Schweregefühl – Arme/Unterschenkel

Trockene Hände

Träume: Alpträume, Alpdrücken

Fieber: < kalte Luft/bei kaltem Wetter

Schweiß: Reichlich

Haut: Jucken in einzelne Teile

Allgemeines: l./3 h./morgens (erwachend )/vormittags (9 - 12 h)

Dystrophie der Muskeln/Poliomyelitis

Gefühllos, taub - äußerlich/innerlich

Lähmung

< l. Seitenlage/< Wärme

Schmerz [stechend/innerlich (brennend)]

Schweregefühl morgens erwachend

Speisen und Getränke: >: kalte Getränke, kaltes Wasser; Verlangt: kalte Getränke, kaltes Wasser;

Schwäche

Sepsis.

Steifheit

 

Komplementär: Arg-n. Lyss (= An), Sulph.

 

Vergleich: Lath. Karw-h. Siehe: Schlangen allgemein + Meeresgruppe + Anhang. (JJ Kleber/Amati Holle)

Ferr-met (fröstelt)/Puls (> Trost/keine Verantwortung tragen) Hydroph (langSAM) Lach (< morgens + links/> reden)

 

Antidotiert: Polio.                                         Antidotiert von: Led. Thuj.

 

Wirkung: sehr langsam            giftig   l. seitig

Allerlei: gebärt lebendiger Nachwuchs am Wasser/wenig aggressiv

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum