Lachnanthes tinctoria (Lachn) = Recine rouge/= Red root/= spiritweed/= Dilatris caroliana/= Woll-narzisse

 

Thema: Spaltung; Lösung: positiv: Verletzungen aufbereiten; negativ: O. nach Gefühl o. nach Verstand handeln;

Verbirgt: Verletzung, zeigt Rollenspiel;

Akut: Frostig; Positiv: Mut im Publik zu sprechen;

Negativ:  A. Halsentzündung + steifer Nacken/Schiefhals, B. Geschwätzig;

 

Blond, gelaunt + schläfrig, Redeschwall (+ Heiterkeit + beinahe Taub + glänzende Augen), DURST, > umhergehen, Beschwerden + brennen/Frost/Hitze in Teilen, Genick/Hals;

Repertorium: Rote Wurzel. Haemodoraceen                          [Hering/Lippe]

Geist/Gemüt: Am Tage Bilder schlummernd. - - Geschwätziges Delirium mit glänzenden Augen, umschriebener Backenröte.  - - Redselig, nachher stupid und reizbar.

- Regt sich  auf über eine Kleinigkeit. - - Unruhig während Schwitzen.

Schwindel: mit Empfindung von Hitze in Brust und um Herz.

- mit Schweiß und „Als ob Blut in Brust/Herzgegend siedet und kocht“.

Kopf: Reißen in Stirn von l. nach r. Seite. - - Stirnkopfschmerz mit allg. Hitze, # mit krampfhaftem Brustschmerz; zuletzt Reißen in Nase und Schultern.

- Reißen in Schläfen  - - „Als ob Kopf vergrößert“/“Als ob durch Keil  von außen nach innen aufgespalten“; Körper dabei eiskalt, Haut feucht und klebrig; kann sich selbst unter Federbett nicht erwärmen, mit gelblicher Gesichtsfarbe; weint beim Schmerz;  Kopf brennt „Wie Feuer“ bei Durst, „Als ob Scheitel größer“, nach oben ausgedehnt.

- Reißen im Scheitel. - - Kopfschmerz bis 10 h.. - - Kopfschmerz, drängt Augen nach außen.

- Schweregefühl im Kopf. - - Kopfschmerz wird gegen Mittag <, wird schwindelig; Abends prickelnder Kopfschmerz.

- Zieht Stirnhaut nach oben, l. <.- - „Als ob Haar gesträubt“, < am Hinterkopf - - Kopfhaut schmerzhaft, (bei Berührung).

- Rote Pickeln an Stirn, werden größer und eitern.

Augen: Bei intensivem Hinsehen sieht er graue Ringe, welche an der Stelle haften.

- Wenn er eine Zeit lang auf dieselbe Stelle sah, wurde sie ganz dunkel, ebenso wenn er eine Zeit lang liest. - - Bei schneller Kopfbewegung verdunkelt sich Gesicht.

- Alle Symptome verschwinden beim Umhergehen; zum Niedersetzen kehrt Verdunkelung des Gesichts wieder. - - Augen glänzend, Gesicht rot.

- Heftige Tränen/Brennen der Augen mit trocknem Empfinden morgens.

- Druck auf l. Augapfel von unten nach oben. - - Pupillen groß

- Es drückt „Wie Staub“ in Augen, mit Absonderung von weißem Schleim.

- Augenbrauen und Lider nach oben gezogen, so dass er mit fixiertem Auge sieht.

- Augen schließend zucken sichtbar Oberlider, <, wenn man sie fest schließt.

Ohren: Beinahe vollständige Taubheit etc. in Verlauf von akuten Leiden.

- Gehend in freier Luft singt es im r. Ohr.

- Reißen in Ohren. - - Beim Essen kribbelt es im r. Ohr.

- Kribbeln im l. Ohr, > wenn man Finger hineinbohrt, aber unmittelbar folgt kehrt es wieder; dabei „Als wäre es durch irgendetwas verschlossen“.

- Jucken im l. Ohr und Empfindlichkeit im r.

Nase: Brennen in r. Seite der Nasenwurzel. - -  Nasenbluten, Blut blass.

Gesicht: Umschriebenen Gesichtsröte von 1 bis 8 h.  mit heftigem Delieren, glänzenden Augen.  Pneumonie. - - Gelbe Gesichtsfarbe.

- Röte des Gesichts. - -  Gesicht ist geschwollen mit Röte und blauer Färbung unter Augen.

- Blasses, krankhaftes Aussehen; Gesicht und Lippen sind leicht bläulich; die Augen sind trübe, Gefühl als wären die dick und kalt. - - Reißen; Drücken in der l. Backe zum Auge zu.

- Beißen in Schläfen bis zu Backen herunter. - - „Als ob etwas über Gesicht kriecht“.

- Rote Lippen  - - Geschwulst und Spannung in Lippen.

Zähne: Gefühl als wären oberen Schneide-/Augenzähne locker, mit Schmerzempfindung, < bei Berührung mit Zunge und  beim Schließen der Zähne. - - Zähne tun kauend weh.

Mund: „Als ob Mund wund und dick“.

Schlund: Hals trocken, nachts < erwachend mit vielem Husten.

- Rauheit im Rachen mit prickelndem Schmerz schluckend; fortwährend zunehmende Trockenheit + schlaflos, folgt Heiserkeit.

- Geschwulstgefühl in l. Seite des Rachens; schluckend fühlt er ein Jucken an der Stelle.

Magen: Durst - - Widerwillen gegen Fleisch.

Essen und Trinken: Kaffee trinkend Schmerz in allen Zähnen.

- Zum Essen: Zahnschmerz. - - Stirnschmerz > zum Abendessen

Übelkeit + Erbrechen: Schluckauf im Bett  - - Aufsteigen von süßlichem Wasser + übel

- Plötzliche Anwandlung von Übelkeit im Magen. - - Gehend in freier Luft Übel um  Nabel.

- Vollheitgefühl im Magen  - - Rumoren von Luft im Magen.

- In Herzgrube klopft es wie vom Puls, „Als ob ein Hammer auf geschwürige Stelle schlägt“.

Bauch: Schneiden im oberen Teil des Bauches von l. nach r..

- Drehen/Winden im oberen Teil des Bauches 2 Zoll über Nabel. - - Gärung und Poltern.

- Viel Blähungen im Bauch bei Pneumonia nervosa.  - - „Wie Hitze“ durch Bauch; „Als ob Eingeweide bewegt werden; A2usleerung > Kopfbeschwerden

Rectum: Häufiges Verlangen Stuhlentleerung ohne Resultat.

- Ausleerung mit viel Flatulenz und Drücken. - - Beständiges Stechen im Anus; Morgens.

Harnorgane: Wasser lassend Druck auf Blase.

- Nachts fließen einige Tropfen aus Harnröhre und  färben das Hemd rot.

Männliche Geschlechtsorgane: Kitzeln und Jucken an und um das Skrotum.

- Starkes Brennen in l. Hälfte des Skrotum, welches sich nach der r. Seite hinzieht.

- Schweiß und Jucken an Skrotum und Penis.

Weibliche Geschlechtsorgane: Menses: früh, profus, hellrot; o. Mischung von zähem Blut und Schleim; „Als ob Anschwellung im Bauch“; „Als ob es darin koche“.

Larynx: Heiser  - - Brennen in Kehlkopf r..

Atmung: „Wie Hitze und Beklemmung“ in Brust mit mildem Schweiß über ganzen Körper; dabei schwindelig.

Husten: Trocken wie aus dem Larynx; Sputa blutgestreift.  Pneumonie.

- Husten < im Bett/Schlaf

Brust: Nachmittags in der Ruhe und umherbewegend Stiche „Wie von Messern“ in schneller Aufeinanderfolge in r. Brustseite unter Mamma.

- Brustschmerz l. hustend, Delirium, umschriebenen Backenröte; Fieber < 1 - 2 h.  Typhoide Pneumonie. - - Stiche in Brustseite l.

- Vollheitgefühl in Brust, so dass er tief Atem holen muss.

- Stechen am Herzen mit Angst. - - Hitzegefühl in Brust und am Herzen.

- Es kocht und wallt in Brust und Herzgegend. - - Liegend fühlt er Herzschlag bis in Kopf.

- Zittern am Herzen mit großer Schwäche. - - Puls 110, klein, dünn, hart.  Pneumonie.

Hals, Rücken: Schmerz und Steifheit im Hals, über ganzen Kopf und Nase hinunter, dann ist es, „Als ob Nasenlöcher zusammengekniffen“.

- Wenn man Hals dreht o. den Kopf zurückbeugt, entstehen Nackenschmerz „Wie nach Verrenkung“.

- Hals steif, Kopf seitlich gezogen.  Diphtherie, Scharlach. - - „Als ob Eisstück“ auf Rücken zwischen Schultern; folgt ein Frostanfall mit Gänsehaut über ganzen Körper.

- Brennen in l. Nierengegend, tief innen, sich nach r. hin ausbreitend. - - Brennen im Rückgrat vier Zoll über Kreuz. - - Brennen im Os sacrum um 16 h4 h.

Glieder: Reißen im obern Teil des Armes; beginnt im Ellbogengelenk, wo es am meisten schmerzt bis hinauf in Schulter gehend.

- Reißen in Ellbogengelenken, zuweilen nach oben, zuweilen nach unten.

- Reißen in Mittelfingerknöcheln r.  - -  l. Zeigefinger krumm gezogen.

- Kleine Pickel um l. Gluteus sondert  Aufkratzen wässerige Flüssigkeit ab

- Reißen im l. Knie; gehend. - - Reißen in r. Tibia. - - Nachts Krämpfe in Füßen.

- Reißen von Knien bis in Fußgelenke. - - Wadenkrämpfe im Bett liegend.

- Reißen in r. großen Zehe weckt auf - - Brennen in Füßen.

- Reißende Schmerz  - - Brennen der Handteller und Fußsohlen.

Nerven: Schwäche „Wie durch Säfteverlust“ bedingt.

Schlaf: Somnolenz am Tage, sieht Bilder. - - Ist nachts munter, ohne Schwäche.

- Schläfrig mit Gähnen, Augen so schwer, dass sie sie nicht auf halten kann.

- Schlaflos, fieberhaft, mit umschriebener Backenröte.

- Schlaflos mit zunehmender Trockenheit im Halse. - - Schlaf unruhig; danach Schweiß.

- Fieberhaft; mit beunruhigenden Träumen nach Krampf im l. Fuß nachts

- Erwacht um 2 h. mit Brustkrampf, der sich von r. nach l. ausbreitet; zum Aufwachen und Ausstrecken erfolgt ein Anfall von Frösteln und Gänsehaut über den ganzen Körper.

Frost, Fieber, Schweiß: Körper eiskalt.

- Mit Anwendung von heißen Plätteisen > sich die Kälte. - - Hitzeüberlaufen #t Frösteln

- Abendliches Fieber von 18 h.- 24 h.; wobei Gesicht < gerötet (Oberste Teil mehr)

- Trockene Hitze, Füße brennen; wirft sich unter vielem Poltern im Bauch unruhig umher.

- Brennende Hitze, Gesicht gerötet, r. Seite mehr; nachher umschriebene Röte der Backen, die auch r. stärker auftritt. - - Fieberhafter Zustand mit Schlafsucht.

- Allg. Hitze mit Schweiß an Stirn. - - Haut kalt, feucht und klebrig. - - Morgenschweiß.

- Fieber mit Delirium, roten Backen/glänzenden Augen; < 1 h - 2 h..- - Schweiß + Schwindel.

- Schweiß nach 24h. nach einem unruhigen Schlaf.

Empfindungen: Muskelzucken an verschiedenen Stellen. - - Reißende Schmerzen.

- Prickeln  - - Brennen in verschiedenen Körperteilen.

- Gewebe Blutungen.

Haut: Jucken, Brennen während der ganzen Nacht, < Kratzen  - - Rote Pickel.

-  „Als wollte Ausschlag heraustreten“.

 

Gemüt: Berührt werden abgeneigt

Beschwerden durch (unterdrückten) Zorn

Betäubung (während Hitze)

Delirium [nachts (nach Mitternacht/1 - 2 h/möchte sich anziehen und ausgehen/und redselig)

Empfindlich (gegen Geräusche)

Erregt (über Kleinigkeit)

Macht Fehler [schreibend (lässt Worte aus)]

Froh (abends)/lustig, fröhlich (abends)

Mürrisch

Pfeifen/Singen

Redegewandt

Redselig, geschwätzig [nachts (1 - 2 h)/während Fieber/danach stumpfsinnig und reizbar/wechselt schnell von einem Thema zum anderen]

Reizbar, gereizt (bei Kopfschmerz/und schläfrig)

Ruhelos (Herumwerfen im Bett/während Hitze/beim Schweiß/während Hitze)

Schüchtern, zaghaft [auftretend in der Öffentlichkeit (sprechend)]

Stimmung, Laune - veränderlich

Stöhnen (durch Schmerz)

Traurig (während Kopfschmerz)

Wahnideen [Bilder, Phantome (am Tage schlummernd)/Schlangen (in ihr und um sie herum)]

Weint [mit Kopfschmerz (anfallsweise)/Wimmern, Winseln (beim Schmerz)]

Schwindel: im Allgemeinen

„Wie Hitze“ in der Brust und am Herzen

Kopf: Beschwerden erstr. Nase

Empfindlich gegen Kämmen, Bürsten der Haare/empfindliche Kopfhaut gegen Berührung

Entzündete Hirnhaut

Kopf wird seitwärts gezogen (nach r.)

Hautausschläge - Pickel

Hitze (während Frost/und kalte Körper)

Kälte, Frösteln etc. [im Stirn („Wie durch eis“)/mit Schwindel]

Prickeln, Kribbeln (in Schläfen abends)

Pulsieren (< Liegen)

Schmerz <(<( viele )>)>

Schweiß auf Stirn (eiskalt)

Schweregefühl

„Wie vergrößert“ (Scheitel scheint nach Oben zu vergrößert)/Verlängerungsgefühl/„Wie geschwollen“

Steifheitsgefühl im Hinterkopf im erstr. Nase

„Als ob Haare ausgerissen würde“ am Scheitel/Sträuben der Haare [“Als ob sie sich sträuben (am Hinterkopf)]

Auge: Absonderungen (weiß/in Canthi)

Geschlossen

Augenbrauen und Lider sind nach oben gezogen

Glänzend

Hautausschläge an Lider - Bläschen

Jucken (l. innere Canthi)

Kälte

Schmerz [morgens (brennend)/nachmittags (drückend)/brennend/drückend/„Wie durch Sand“/“Wie durch Staub“/in äußere Canthi (drückend)]

Schweregefühl in Lider [morgens („Als ob er sie nicht offen halten kann“)

Tränenfluss (morgens)/trocken (morgens)

Starren, Stieren

Zucken [Canthi (r.)/Lider (wenn geschlossen/Oberlid)]

Pupillen erweitert

Sehen: dunkele Flecken < Lesen/gelb (bei längerem Blicken auf eine Stelle/Flecken/< Lesen)/grau [Flecken/(schwarze) Gegenstände erscheinen/Kreise]

Nebelig (abends/> Gehen/< Hinsetzen)

Trübsichtig,  trübes Sehen (abends/Gehen > im > Freien)

Verlust des Sehvermögens - < Gehen/< Lesen/starres Blicken

Ohr: Absonderungen

Ameisenlaufen (essend)

Geräusche im Ohr, Ohrgeräusche mehrere

Jucken im Gehörgang (l./> Bohren mit dem Finger/essend)

„Wie Kälte“ in äußere Ohren

Kribbeln (> Bohren mit dem Finger)

„Als ob Luft in das Ohr hineinströmen würde“

Schmerz [reißend/hinter den Ohren (wund schmerzend)]

„Wie verstopft“

Hören: Schwerhörig/Taubheit, Verlust des Gehörs

Nase: Nasenbluten (Blut (Eigenschaften) blass)

Jucken innerlich l.

Schmal, hager (Nasenwurzel „Wie zusammengedrückt“)

Schmerz [< Berührung (wund schmerzend)/zusammendrückend/Nasenlöcher (drückend „Wie gezwickt“/r./brennend)]

Gesicht: Ameisenlaufen

Blass/bläulich (unter dem Auge/Lippen)/fleckig/gelb/kränkliche Farbe/rot (r./nach Mitternacht -1 - 8 h/im Delirium/umschrieben/Lippen

Gerunzelte Stirn, Stirnrunzeln

Hautausschläge - Pickel - Stirn

Jucken/Kribbeln

Schmerz [r. (brennend/reißend)]

(kalte) Schweiß

Geschwollen (Lippen)/Spannung in Lippen

Mund: Schmerz (wund schmerzend)

Speichel zäh/Speichelfluss

Zunge trocken + gelblichbraun

„Wie dick“

Zähne: Locker, lose < im Bett/“Wie locker, lose“

Schmerz - < im Bett/< Kaffee/durch Warmes

Verlängerungsgefühl (< im Bett)

Innerer Hals: Belag

Diphtherie (+ Torticollis)

Empfindliche Rachen

(akut) Entzündete Rachen

Jucken in Rachen < Schlucken

Schmerz [< hustend/wund schmerzend]

Geschwollen/„Wie geschwollen“

Trocken (nachts erwachend/erwachend)

Äußerer Hals: Steifheit seitlich

Torticollis (+ wund schmerzendem Hals/nach r. gezogen)

Äußerer Hals und Nacken: Steifheit - schmerzhaft

Magen: Art des Aufstoßens: süßlich (flüssig)

DURST/Durst

eisige Kälte

Pulsieren

Schluckauf < im Bett

Schmerz (pulsierend)

Übel (nachmittags - 16 h)

Völlegefühl

Bauch: Auftreibung < während Menses/Flatulenz/Rumoren, Kollern

Gären während Menses

Hitze

Schmerz - l. erstr. r. (schneidend)

„Wie Wallen, Brodeln“

Beschwerden der Leber und Lebergegend

Rektum: Obstipation - vergeblicher Stuhldrang und vergebliches Pressen

Schmerz (stechend)

Nieren: Schmerz l. (brennend/l. erstr. rechts)/in Nierengegend (brennend)

Blase: Schmerz (drückend)/< Wasser lassend (drückend)

Urinieren - tröpfelnd - nachts - Tropfen fließen aus der Harnröhre und färben das Hemd rot

Urin: rot

Harnröhre: Absonderung - gonorrhoisch

Männliche Genitalien: Ameisenlaufen im Skrotum

Jucken - Penis/Skrotum/Kribbeln im Skrotum

Schmerz [Skrotum (l. erstr. r./brennend)]

Schweiß auf Penis/Skrotum

Weibliche Genitalien: Menses - blutiger Schleim/“Wie faules Fleisch“/zu häufig/hellrot/reichlich/übel riechend (faulig)

Kehlkopf und Trachea: Gereizte Kehlkopf

Schmerz in Kehlkopf r. (brennend)

Stimme - heiser, Heiserkeit (vormittags)

Trockene Kehlkopf

Atmung: Atemnot, Dyspnoe, erschwertes Atmen + Husten

Tief

Husten: Morgens (6 - 9 h)/nachts (22 - 6 h)

Erwachend

Hustenreiz im Kehlkopf

Kurz

< Liegend im Bett/< während Menses/< im/nach Schlaf

Trocken (durch Kitzeln im Kehlkopf)/durch Trockenheit im Kehlkopf

Auswurf: Blutig (gestreift)/Schleimig blutig

Brust: Angst in Herzgegend

Beschwerden der Brust im Allgemeinen

“Wie blubbern, glucksen“ in Herzgegend/“Wie wallen, brodeln“

Entzündete Lungen (+ gelbbraune Farbe der Zunge/trockene Zunge)/bei Typhus abdominalis

Hitze [in Herzgegend (erstr. Kopf)]

Völle

Beklemmung

Blutwallung

Herzklopfen stürmisch, heftig, vehement, ungestüm

Schmerz [nach Mitternacht - 2 h/< hustend (schneidend)/Herz (stechend)/unter r. Mammae (schneidend/stechend)/in (unter) Schlüsselbeine (stechend)/seitlich r. (< hustend/schneidend/erstr. l)/seitlich l. (stechend)]

Tb. im engeren Sinne (Anfangsstadium/+ Kälte)

Zittern (Herz)

Herzbeschwerden erstr. Kopf

Rücken: Kälte (einschließlich Frost) [zwischen den Schulterblätter „Wie Eis“/in Wirbelsäule]

Lahmheit

Schmerz [nachmittags - 16 h/brennend/reißend/rheumatisch/“Wehtun/< Kopf drehen/< während Menses/erstr. Nase/beim Schnupfen/in Schulterblätter r./Lumbalregion/in Wirbelsäule/Lumbal-/Sakral-/Zervikalregion (erstr. über den ganzen Rücken)/in Nacken/< Kopf nach hinten beugen/“Wie verstaucht“/“Wie verrenkt“]

Steifheit in Nacken

Glieder: Ameisenlaufen in Beine

Knie - rot

Hautausschläge - Bläschen (Beine)/Papeln/in Ellbogenbeuge schmerzhaft/Gesäß - Pickel (l./wässrig)

Jucken (Arme/Beine/Ellbogen/Knie/Oberschenkel)

Krämpfe in Beine nachts/in Füße (l./vormittags - 9 h/nachts/während Menses)/in Waden (r./morgens/< im Bett)/in Beine (< Hitze)/Füße (< Hitze)/in Unterschenkel

“Wie gelähmt“ im Daumen) r.

Schmerz <(<( viele )>)>

kalt

Schlaf: Einschlafen während Hitze

Erwacht nach Mitternacht - 2 h

Gähnen/ruhelos/schlaflos (während Hitze)/schläfrig (mit Halluzinationen/während Hitze)

Träume: Ängstlich/sich verändernde Dinge/fiebrig/Spinnen (Handwerk)/visionär

Fieber: Hitze im Allgemeinen

Abends (18 - 22 h) - 18 h - 18 - 20 h

# Frost

Continua

< nach Essen

Frost fehlt - abends - 18 h - 18 - 0 h/nachts

Mit Frösteln

Hitze/intensive Hitze mit Delirium (nach Mitternacht -1 - 2 h)

Typhus abdominalis + gelblichbraune Zunge/trockene Zunge

Frost: im Allgemeinen

Abends (18 - 22 h)

> im Bett

Eisige Kälte des Körpers

Frösteln

nicht > warmes Bett

> heiße Eisen (nicht > durch äußerliche Bedeckungen)

Schweiß: im Allgemeinen

Morgens (6 - 9 h) < im Schlaf/nach Mitternacht (22 - 6 h)

Kalt/während Kälte/klamm, feucht/klebrig

< im Schlaf

Haut: Gänsehaut

Hautausschläge - „Als ob Hautausschlag ausbricht“/Pickel (wässrig)

Jucken - nachts/brennend/< Kratzen

Kälte (eisige Kälte)

Allgemeines: 1 h/7 h/9 h/19 h/nachmittags (13 - 18 h) - 16 h/abends - 18 h/nach Mitternacht - 1 h - 2 h

Aussehen - hell, blond

Blutung

Euthanasie; zur Herbeiführung von

Hitzewallungen (# Brustschmerz)/Lebenswärmemangel

Lähmung - spastische Spinalparalyse

Schmerz äußerlich (brennend)

Speisen und Getränke: Abgeneigt: Fleisch;

Schwäche (durch Säfteverlust)

Tb.

Blutkreislaufsbeschwerden

 

Vergleich: Symph. Siehe: Commelinidae

 

Wirkung: Tuberkulin/psorisch/typhoid

 

Allerlei: USA Atlantik entlang

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                            Impressum