Tuberkulinum bovinum Kent Akut Anhang

x!y

[Heli Retzek]

Pneumonie

typische Symptome die in akuter Situation (Influenza, Pneumonie) sichtbar werden

·       Pneumonie li OL, STECHEN in der Brust

·       Hohes FIEBER, Kontinua, starkem Nachtschweiss (nach Mitternacht)

·       dabei FRÖSTELN beim Entblössen, bei Schweiss, bei Hand aus Bett, umdrehen

·       rotes oder blaues (Frost) Gesicht, umschriebene Röte, Lippen, Fieberblässchen

·       EXTREMER DURST auf gr. Mengen, kalte MILCH (DD: PHOS), kalte Getränke

·        Magen - Erbrechen - Hitze - während

·       Husten: hart, anhaltend, erschütternd, im Schlaf, trocken, beim Sprechen, nach NASSWERDEN (Dulc)

 Mental

·       Schwäche mit Ruhelosigkeit (Rhus-t - Bewegung wegen wunden Schmerzen)

·       Redseligkeit; Geschwätzigkeit während Fieber

·       Redseligkeit, wechselt schnell von einem Thema zum anderen,

        Ruhelose Kindern

·       Kopf-Rollen mit Stöhnen (wenn zu schwach)

·       Gereizt, Unzufrieden, "DAS ANDERE", Schlägt, stöhnen, stösst, kickt, Wutanfall, Wirft, (heftiger) Zorn über Kleinigkeiten, hefitger Zorn, Schlägt Kopf gegen Wand, Schreien # Bewusstlosigkeit

        Antworten - einsilbig - Nein auf alle Fragen 

·       Geisteskrankheit, Wahnsinn # Fieber, Entzündungsfieber; mit hitzigem **

Sinne & Glieder

·        Auge - Schmerz - wund schmerzend - während Frost/bei Influenza/bei Bewegung der Augen

         Geräusche im Ohr, Ohrgeräusche - während Fieber/Frost 

·       Schmerzende Glieder (wund, ziehend) bei Frost (Fieber),

·       Wandernd

·       > Wärme

·       Rücken steif während Frost

·       Knie-Ellebogen-Lage

·       Lahmheit der Beine während Fieber / Frost 

Frost

·       Beim Herausstrecken der Hand aus dem Bett

·       Einwirkungen, durch Zugluft

·       Beginnt im und breitet sich aus vom Nase

·       Frösteln mit Schweiß

·       Entblößen, Entkleiden; beim – im Bett

·       Schmerzende Glieder (wund, ziehend) bei Frost (Fieber), wandernd, > Wärme

·       Rücken - Kälte (einschließlich Frost) - Wirbelsäule – „Wie durch ein nasses Tuch“

Fieber & Schweiss

·        Fieber - Entblößen - Frösteln durch

·        Fieber - mit Frösteln durch Herausstrecken der Hände aus dem Bett

·        Fieber - Continua bei Lungenentzündung

·        Fieber – mit Schauder durch Entblößen

·        Schweiß - Entblößen abgeneigt

·        Magen - Erbrechen während Hitze

·        heftiger DURST (kaltes, kalte Milch)

Allgemeinsymptome

·        DD.: Allgemeines - Influenza   ACON.  BRY.  EUP-PER.  GELS.  MERC.  NUX-V.  RHUS-T.  SULPH.  TUB. 

·        Allgemeines - Kindern; Beschwerden von - zarte, schwächliche, kränkliche Kinder

·        Allgemeines - Zarte, empfindliche Konstitution

·        Allgemeines – Zwergwuchs

·        Allgemeines - Schmerz - erscheinend; plötzlich - verschwindend; und - plötzlich

·        Allgemeines - Schmerz - wandernd

·        Allgemeines - Schwäche während Fieber

·        Allgemeines - Schwäche durch Schwitzen nachts

·        Allgemeines - Schweiß verschafft keine Linderung

·        Speisen: Bananen, Butter, Eiscreme, Erfrischendes, Fett, ** KALTES WASSER im FIEBER , Abneigung aber Hunger, Leckerbissen, kalte Milch, Salz, Schinken/Speck

·        Allgemeines - Widersprüchliche und abwechselnde Zustände 3

Gesten & Zeichen (Allgemeinsymptome zt doppelt mit oben)

·        Gemüt - Gesten, Gebärden; macht - wiederholt dieselben Handlungen

·        Kopf - Anstoßen mit dem Kopf gegen das Bett

·        Kopf - Rollen des Kopfes

·        Kopf - Bohrt den Kopf in das Kissen

·        Kopf - Gezogen seitwärts

·        Kopf - Haar – dünn / fettig / glanzlos / verheddert

·        Kopf - Haar - zieht an den Haaren

·        Auge - Rollen der Augen

·        Auge - Farbe - blau - Skleren oder Bindehaut

·        Auge - Haare - Wimpern - feine Wimpern / lange Wimpern

·        Auge - Hautausschläge - Lidern, an den - Ekzem - Lidrändern; an den

·        Auge - Strabismus, Schielen während Zahnung

·        Ohr - Perforation - Trommelfell

·        Nase - Bohren mit den Fingern in der Nase

·        Gesicht - Fettig

·        Mund - Zittern der Zunge - wellenartig

·        Zähne - Gezackt

·        Zähne - Karies, faule, hohle Zähne - Kindern; verfrüht bei

·        Äußerer Hals - Verhärtung der Halsdrüsen - perlschnurartig

·        Äußerer Hals - Luft - empfindlich gegen

·        Männliche Genitalien - Masturbation, Neigung zur - exzessiv

·        Brust - Abmagerung

·        Rücken - Haarwuchs entlang der Wirbelsäule der Kindern - dunkles oder langes, feines Haar

·        Rücken - Karies, Wirbelsäulennekrose (Tb.)

·        Bett - Herausstrecken der Hand aus dem Bett; beim

·        Fieber - Entblößen - Frösteln durch

·        Fieber – mit Schauder durch Entblößen

·        Allgemeines - Abmagerung bei Kindern - schwächlichen, kränklichen Knaben

·        Allgemeines - Schmerz - wund schmerzend - > Bewegung

·        Allgemeines - Schmerz - erscheint plötzlich – verschwindet plötzlich

·        Allgemeines - Schmerz - wandernd

·        Allgemeines - Schwäche während Fieber

·        Allgemeines - Schwäche durch Schwitzen; Schwäche - nachts

·        Allgemeines - Schweiß verschafft keine Linderung

·        Speisen: Verlangt: Bananen/Butter/Eiscreme/Erfrischendes/Fett/KALTES WASSER im FIEBER/Abneigung aber Hunger/Leckerbissen/kalte Milch/Salz/Schinken/Speck

·        Allgemeines - Widersprüchliche und abwechselnde Zustände

·        Allgemeines - Zarte, empfindliche Konstitution / Zwergwuchs

 

Grippe.x

Das akute Bild beginnt als Grippe mit Schmerzen in Gelenken oder im ganzen Körper, kann nicht still liegen, die Wundheit hat dabei einen wandernden Charakter

·        Allg. Schmerz, wund, > Bewegung (Rhus-t.) /  wandernd

·        Extremitäten, Schmerz, wandernd /wund  im Fieber; im Frost (Bry./Bapt.) / > Bewegung

·        Extremitäten Schmerz, wund, Gelenke, > Bewegung

·        Augen Schmerz  wund während Frost (2/1) / wund, bei Bewegung der Augen

Fieber: hoch oder schleichend. Höher als erwartet. Mit FRÖSTELN, FRIEREN; Schaudern, v.a. Entblößen oder Abdecken, Herausstrecken der Hände (Nux-v)

Schwitzen, mit Frieren, nach Mitternacht, erschöpfend, Schwäche mit Schweiß

Grosse Lebendigkeit, sogar Geschwätzigkeit während Fieber

Nacht schlimmer (Fieber nachts, Schweiss Mitternacht nach)

Schwäche !!!! V.a. nach durchschwitzter Nacht, es kommt zu keiner Verbesserung der Schwäche

 

Es entwickelt sich weiter zur Bronchitis oder Pneumonie. Auch Sinusitis, Zystitis oder Nephritis sein. Tub. Fälle sind immer ernste Fälle, wenn das Mittel nicht gegeben wird, landen sie im Krankenhaus.

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum