Vergleich Tuberculinum + Phosphorus

x!y

[Tanja Hofmann]

Tuberculinum: Phosphor ist eine der Hauptarzneien im tuberkulinen Miasma und daher mit Tuberculinum auch gut zu verwechseln. Phosphor ist wie ein Streichholz, der brennt – schnell entflammt, aber auch schnell abgebrannt. Tuberculinum ist ein Streichholz, der an zwei Enden brennt. Auffällig sind die

 

Unterschiede in folgenden Rubriken:

Symptom                                           Tuberculinum    Phosphor

Angst, nachts bei Kindern                            4                      -

Angst, wenn allein                                        -                       3

Angst um die eigene Gesundheit                  -                       3

Angst hypochondrisch                                  -                       3

Leicht beleidigt                                             4                      1

Beschimpfen, beleidigen (Kinder)                3                      1

Boshaft                                                          3                      1

Eigensinnig (Kinder)                         3                      -

Verlangen nach Gesellschaft                         -                       4

Verlangen nach Mitleid                                 -                       4

Krankhafte Triebe, Impulse                          3                      -

Schreien, bei Kindern                                    4                      1

 

Anhand dieser Auswahl erkennen wir den wesentlichen Unterschied beider Arzneimittel:

Phosphor ist bemüht, liebenswürdig zu sein, um das große Verlangen nach Gesellschaft befriedigen zu können.

Tuberculinum hat dieses Verlangen nicht und ist daher auch nicht um Konsens bemüht.

Dieses fehlende Interesse an einem harmonischen Miteinander liegt nicht immer offen zutage: Eine 4jährige Patientin, die wegen intermittierenden Fiebers mit Lymphknotenschwellungen zu mir kam, zeigte sich im Beisein ihrer Familie zunächst eher von einer schüchternen, liebenswürdigen Seite. Als sie jedoch glaubte, sie würde nicht beobachtet werden, kniff sie ihre Schwester heftig in die Seite, so dass diese vom Stuhl fiel – und behauptete anschließend ehrlich empört, sie hätte nichts getan … womit ich mich dann eindeutig für Tuberculinum entscheiden konnte. Das Fieber entwickelte sich noch einmal, und seither (Zeitraum: 3 Jahre) ist das Mädchen beschwerdefrei.

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum