Cataria nepeta = Nepeta cataria (Catar) = Kattekruid/= Catnip/= Katzenminze

 

= Cham.-ähnlich/= Valer.-ähnlich;

Kind: Chamomilla-Kindergruppe.;

Negativ: Apathisch o. unruhig, hastig/schlechte Launen + erschöpft am abends, ermüdet leicht;

[Charles J. Hempel] Cham. ist die „Katzenminze der Homöopathie“, weil es besonders für nervöse Leiden passt, vor allem bei Kindern;

Repertorium: unter Cataria nepeta

Gemüt: Hysterie/Weint [während Schmerz (im Bauch)]

Kopf: Schmerz - nervös

Bauch: im Allgemeinen

Schmerz [bei Kindern (krampfartig/in Säuglingen)

Glieder: Oberschenkel am Bauch gebeugt + Bauchschmerz

 

Repertorium unter Nepeta cataria

Bauch: im Allgemeinen

Schmerz [bei Kindern (krampfartig/in Säuglingen)]

 

Vergleich: Siehe: Lamiales

Mag-p Catar Cham. 

 

Allerlei: Europa

 

Phytologie: Sammeln: Blätter und Blüten in der Zeit zwischen Juli und August ernten und an der Luft bei Raumtemperatur getrocknet.

Erkältung/Grippe/Magenverstimmung/Fieber

Treibt Todgeburt aus

Tee: Blättern, Wasser bei der Zubereitung nicht bis zum Kochen erhitzen, da sich sonst die ätherischen Öle mit dem Wasserdampf verflüchtigen.

Fiebersenkend und schweißtreibend, krampflösend, entgiftend, harntreibend und leicht euphorisierend. Sedativ. Chronischer Bronchitis.

Antibakteriell/beruhigend.

Vor dem Essen appetitanregend, nach dem Essen verdauungsfördernd.

Diese Wirkung wird von dem psychoaktiven Alkaloid Actinidin und den verschiedenen ätherischen Ölen verursacht. Blätter auch gegen Zahnschmerz gekaut.

In humans it acts like Valarian - suseptible individuals find that it aids sleep, others experience the opposite.

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum