Felixgruppe Katze = Auge des Ra (= Sonnengott).

 

Antennaria = Katzenpfötchen/= rozenkransje Leber Asterales         

Bel-p. = Gänseblümchen/= Paquerette/= Bruisewort/= Daisy/= Mondscheinbleaml/= Augenblümchen/= Herzblüml/= Himmelsblume

Calochortus tolmeii = Cat’s ears/= Mormonentulp/= Star-tulip

Catar = Kattekruid/= Catnip/= Katzenminze

Chrysoberyll (BeO · Al2O3) = Katzenauge.

Clerod-g = White Cat's Whiskers/= Tontelhout/= Natal glory-bower

Equis-a (= Ackerschachtelhalm/= Mu zei/= Queue de rat/= Kattensteert/= Zinnkraut/= (field) horsetail/= Akkerpaarden-/= Katte-/= Vossenstaart/= Schaafstro/= Tinkruid/= Dutch rush/= Szinkraut/= Akkerpest/= Frogpipe/= Horse Pipe/= Holpipen/= Puzzelkruid/= Legoplant).

Euph-pi = cats hair/= Pill-bearing Spurge/= Asthma weed

Freya = Grüne Mutter/= Katze

Gnaph. = Gelbes Katzenpfötchen

Hypochearis polycephalum (radicata = falsche Dandelion/= Ferkelkraut/= Hairy cat’s ears/wie Tarax. gebraucht). Asterales

Ilx-a. = Stechpalmeblätter/= Holly BB/= Houy/= kattendoorn

Katzenauge-turmalin

Kali-s. [Dr. Ernst Trebin] Ein spezieller Hinweis für Katzenfreunde und Veterinäre, den weiterzugeben mir ein dringendes Anliegen ist: Katzenschnupfen ist eine schwere Erkrankung unserer Haustiere, geht mit einer bedeutenden Abwehrschwäche einher, wird mit einer HIV-Infektion verglichen und lässt die Tiere vorzeitig verenden. Die Erkrankung zeichnet sich durch ein dauerhaftes Schniefen aus (die chronische Coryza der Syphilinie), wird begleitet von einer unter Umständen massiven Gingivitis mit Speichelfluss, von Otitis externa und Konjunktivitis, aber auch von Durchfällen.

Lac-f = Katzemilch

„Lapjeskat“ hat 3 Farben/ist immer weiblich

Larus trasicostis = Black tail gull/= Sea cat Aves

Malva rotundifolia = Gänsepappel/= Katzekralle Malvales.

Mimosa nuttallii = Catclaw Brier Fabales

Muscovit = Katzesilber./KAl2[(OH,F)2|AlSi3O10]

Ononis = Hauhechel/= arrete de boeuf/= restharrow/= Kattendoorn/= Harnkraut

Operculum = Verschlussdeckel Turbo petholatus (= Seeschnecke) = Maona Perle o. Chinesiches Katzenauge/zeigt rötliche Wachstumsspirale Mollusca.

Orthosiphon aristatus. = Katzenbart

Pel. felinum = Katzenhaar

Phleum phleoides = Purple-Stern/= Cat’s tail/= Narrengoldx Commelinidaex

Pyrit. w = Eisernes Kreuz/= Katzengold/= Narrengold/= Kupferschiefer/= fool’s gold/= witches gold/= good luck in business/= blue billy

Sardonix. = Katze-/= Luchs-saphir

Sep. = Tintenfisch/= Catfish

Teucr. = Katzengamander

Toxoplasmose. durch Katzekot auf Foetus übertragen

Typh = archetypal "Moses in the Bullrushes" plant/= Cat´s Tail/= Lisdodde/= Rohrkolben

Uncaria tomentos = Cat’s claw Gentianalesx

Valer zieht Katzen an

 

Vergleich: Siehe: Raubtiere. Mammalia Anhängsel + Begleiter

KatzeWaschbär (Nachttier/begleitet Mensch/klettert Bäume hoch und herunter) Eichhörnchen.

 

Allerlei: Bringt Glück/Unterstehen Sonne (Aur-met.).

 

„Hat die Katze deine Zunge gefressen“

„Nähert sich die Katze von rechts, so bringt er Glück., nähert er sich von links, so bedeutet dies Unglück (Wie der Adler).“ (Bächtold-Stäubli)

Katze = Dachhaasex

 

Hexen verschwinden in Weiden und kommen als fauchende Katzen hervor.

 

ZEIT ONLINE

Umwelt

Das unterschätzte Tier

Am Touchscreen sind alle Katzen schlau

Erst mit dem iPad als Spielzeug offenbaren sich die unglaublichen Fähigkeiten der Hauskatze. Eine Hommage an die Katze im digitalen Zeitalter

Wenn es um die grundlegende Frage ging, ob Katzen oder Hunde die besseren Gefährten für den Menschen abgeben, stand ich immer eindeutig auf der Seite der Hunde. Dabei mochte ich

schon die nicht. Aber Katzen erst ... Touchscreens haben das geändert. Seit Jahren werden im Internet Videos mit putzigem Katzenkrimskrams wie verrückt geklickt. Lange konnte ich für erwachsene Menschen, die sich so etwas anschauten, bloß Verachtung haben.

Die Hauskatze (Felis catus) ist wahrscheinlich durch Domestikation einer Wildkatzenart, der Falbkatze (Felis silvestris libyca) entstanden. Hauskatzen bringen es -je nach Rasse- im Durchschnitt auf ein Gewicht von vier Kilogramm und werden einen halben Meter lang.

Nahezu überall, wo Menschen leben, gibt es auch Katzen. Auf der Jagd sind Hauskatzen Einzelgänger, sonst leben die Tiere aber durchaus in Gruppen zusammen - sofern möglich.

Dabei vergrößern Töchter die Sippe ihrer Mutter, geschlechtsreife Kater suchen sich hingegen neue Reviere.

Seit sich aber tablettförmige Minimalcomputer mit berührungsempfindlichen Bildschirmen ausbreiten, machen Kurzfilme mit folgender Dramaturgie die Runde: Katze sitzt vor einem iPad,

betapscht mit einer Vorderpfote das Display, probiert ein Bisschen herum und kann wie hypnotisiert nicht mehr davon lassen. Regelrecht berühmt wurden so etwa "iPad-cat" Iggy - andere Artgenossen fischen im virtuellen Teich, jagen nach Motten oder spielen mit ihren Besitzern Pong am iPad.

Der Betrachter lernt: Auch unter Katzen gibt es Links- und Rechtshänder beziehungsweise -pföter. Und sie scheinen zur symbolischen Interaktion mit einer leuchtenden Glasscheibe fähig.

Mag es auch nur reine Neugier und kein Quäntchen Einsicht sein - für einen Außenstehenden unterscheiden sich die YouTube-Katzen nicht arg von vielen Menschen beim Betasten solcher

Geräte. Angesichts der Touchkatzen goutiere ich plötzlich die wildesten Hypothesen von Katzenfans: Die unterschätzten Tiere könnten Gedanken lesen. Ja, gar hypnotisieren. Und überhaupt manipulierten sie subtil schnurrend ihre menschlichen Versorger. So habe sich Felix catus mühelos in unfassbarer Zahl über den gesamten Planeten ausbreiten können. Um dann am eigenen Fell schleckend darauf zu warten, dass Herrchen oder Frauchen ein cat tablet bringt.

 

 

Vorwort/Suchen.                                Zeichen/Abkürzungen.                                   Impressum.