Aves = Vögel

 

Quelle: http://www.apotheke-homoeopathie-kraeutertee.com/de/pages/homoeopathische-mittel-homoeopathie-vogel-26.aspx

 

Vergleich: AIDS-miasm Drugs Siehe: Anhängsel (Jonathan Shore) + Anhang 2 (Carolyn Burdet/JJ Kleber) + Anhang 3 (Peter Fraser) + Anhang 4 (remedia.at/Peter Fraser) +

Anhang (System) + Greifvoegel + Wasservögel + Anhang [Nershada Harkhu: A group analysis evaluation of existing Avian (bird) homoeopathic remedies in terms of known materia medica] + Reiche/Kingdoms.x + Aves Dinosaurier ([Alina Schadwinkel/Fritz Habekuss) + Kind Anhang (Carolyn Burdet) + Actinides

Amphibians (variable body temperature) snakes birds (possess an amnion/reproduce through eggs that are no longer dependant on an external watery environment but are covered with calciferous shell)

Nacht.  Fledermaus./Eule.Fliege (Aves/Insekten.).

Insekten Vögel Fledermaus (Mammalia)

 

Birds are the epitome of strong nerve forces, (depleting life forces), which give birds their typical nervous, hyperactive behavior.

With their low life forces, birds easily die after shock or injury. In the natural world, cows are the epitome of strong etheric life forces; that's why they are considered holy in India. Birds are the epitome of strong nerve forces, (which deplete life forces), and which give birds their typical nervous, hyperactive behavior. With their low life forces, birds easily die after

shock or injury, not so with cows. In the natural world, cows are the epitome of strong etheric life forces; that's why they are considered holy in India.

With their low life forces, birds easily die after shock or injury, not so with cows.

The modern epidemic of osteoporosis is linked to our prevailing high-stress, accelerated, bird-like lifestyle.

So the bottom line is: to have strong bones, be bovine, not aquiline!

Greifvögel Bezug zu Kopf und Atem/M.S.

Raubvögel: Rhythmische System: Herz/Kreislauf/Lungen

Singvögel: Sinnesorganisation. Gesang/Nestbau. Feinmotorik

 

Themes common to many birds:

    Maps, orientation, disorientation

    Engagement vs. distance, disengaged

    Negativity, rising above

    Trapped vs. free

    Weight gain

    Getting it right/Hyperjudgmental/Self-reproach

    Dispirited/soul-sickness

    Heights

    Care for others/Verantwortung für Schwachen und Schutzlosen

    Hiding

[Farokh Master]

My Experiences With Bird Remedies

I frequently wonder if creating a theme for a group of remedies helps!! This is positively not my thinking at least in case of bird remedies as I have had cases where the patient has responded

even against the basic theme. What is the fundamental reason behind this? The answer to this lies in the very simple fact that themes have nothing much to do with the finer aspect of provings.

Let’s examine some of the common themes which many international teachers project in their seminar but in practice I wonder if it really does matter.

Bird remedies portray a need for independenceand freedom

Bird remedies have high energy

Bird remedies eat a lot

Bird remedies love speed

Bird remedies have dreams of flying

Bird remedies love heights

Bird remedies love adventure

Bird remedies have physical features like: angular, sharp faces, swept back hair, long earrings, colour blue in clothing.

Bird remedies have hand gestures like: pecking, claw grasping.

Bird remedies patients usually are pilots in airlines and C.E.O. of big companies

To the very contrary to my own observations.

 

[Jonathan Shore]

Gemüt:

Freiheit: Das Bedürfnis nach Unabhängigkeit und der Drang zu reisen sind fester Bestandteil der Natur der Vögel und ein häufig wiederkehrendes Thema in den Prüfungen. In der Praxis sind viele Vogel-Patienten Kosmopoliten, häufig sehr kultiviert, und haben verschiedenste Länder und/oder Beschäftigungen kennengelernt. Ein ebenso wichtiger Hinweis auf diese Mittelgruppe ist aber auch die Furcht vor Grenzen, vor Einengung und Gefangenschaft als Gegenpol zum Verlangen nach Freiheit.

Distanziertheit: Ein besonderer Aspekt der Unabhängigkeit ist eine gewisse losgelöste Distanz zur Welt wie bei einem unbeteiligten Beobachter, der über den Dingen steht oder besser schwebt. Im physischen Bereich äußerte sich dies in den Prüfungen in unterschiedlichen Hirnleistungsstörungen.

Intuition und Spiritualität: Gleichzeitig waren ihre Gedanken geprägt von echtem Wissen, von einem Verständnis, das von einer tieferen Ebene stammte. Diese innere Klarheit gibt Vertrauen, ein Gefühl von Richtigkeit, ein Gefühl, ungezwungen und natürlich zu handeln.

Perfektionismus: Dieser Wesenszug ist bei manchen Vögeln ausgeprägter als bei anderen, scheint sich aber quer durch alle Arten zu ziehen. Meist wird es eher als Ansporn, „alles richtig zu machen“, ausgedrückt denn als echte Gewissenhaftigkeit und tritt oft in Verbindung mit Stolz, Demütigung, Schuld und Schamgefühl auf.

Familie und soziales Empfinden: Vögel stehen mit anderen in enger persönlicher Beziehung. Sie sind miteinander und mit einer größeren Gruppe oder Familie durch ihre Gefühle verbunden. Sie sind von Natur aus familienorientiert, fürsorglich, hilfreich und haben einen Beschützerinstinkt.

Allgemeines:

Überempfindliche Sinne gegen Geräusche, visuelle Eindrücke oder Berührung.

Innere Unruhe: Ziellose Ruhelosigkeit und Reizbarkeit, oft verbunden mit einer feinen, aber intensiven inneren Vibration, einem Summen oder Pulsieren.

Appetitstörungen von Inappetenz über Hungerattacken bis zur Gefräßigkeit. Stechende, scharf stechende oder lanzinierende Schmerzen, v. a. in Auge, Brust oder Abdomen.

Kalorik: Oft warmblütig, > frische Luft, Hitze an einzelnen Stellen.

Kopf: Häufig Kopfschmerzen, meist als Völle, Druck oder Schwere, verbunden mit einem Gefühl von Aufwärtsbewegung der Energie oder dem Gefühl, irgendwie außerhalb oder oberhalb des eigenen Körpers zu sein. Gefühl, als sei die Schädeldecke offen oder angehoben.

Gesicht: Druck und scharfe Schmerzen in den Jochbeinen oder im Unterkiefer,

Zähne: viele Zahnsymptome von Pulsieren im Zahnfleisch über Zahnschmerzen bis hin zu der Wahnidee, die Zähne seien schwach oder weich.

Augen: Besonders viele Symptome mit scharfen, stechenden Schmerzen, Reizung und Trockenheit und Sehstörungen, von der verbesserten Sehschärfe über unscharfes und verschwommenes Sehen bis hin zum Ausfall des peripheren oder zentralen Gesichtsfelds und zur Angst, blind zu werden.

Nase: Verstopfung, Schnupfen, Niesen, was zusammen mit der Trockenheit und Reizung der Augen an Heuschnupfen denken lässt.

Weibliche Genitalien: Starke Dysmenorrhö

Brust: Scharfe, stechende Schmerzen; Gefühl von Einschnürung oder Enge und der Wunsch, tief einatmen zu können, als ob man nicht genug Luft bekommen würde.

Rücken: Hier liegt der pathologische Schwerpunkt. Der Nacken ist besonders häufig vertreten. Obwohl die Schmerzen wie immer scharf sein können, liegt im Bewegungsapparat die Betonung auf Spannung, Steifheit, drehendem, windendem Schmerz und krampfhaften Schmerzen. Spannung und Steifheit im Nacken, was sich oft bis zu den Schultern und Armen erstreckt. Diese Muskelspannungen treten auch im oberen Rücken oder in der Dorsalregion auf.

Glieder: Ebenfalls zahlreiche Symptome, dabei sind die unteren Gliedmaßen im Allgemeinen stärker vertreten. Ischias, Schmerzen in Hüfte und Knie. Starke Schulterschmerzen. Schmerzen in Ellbogen, Handgelenk, Hand und Fingern. Wichtiger als distale Schmerzen sind aber Empfindungen von Schwere, Schwäche, Taubheit und Kribbeln. Diese Empfindungen sind in den unteren Gliedmaßen noch häufiger. Es versteht sich von selbst, dass das Gegenteil ebenfalls als Empfindung von Leichtigkeit, besonderer Stärke und Beweglichkeit auftreten kann.

 

“A composite picture of Aves: nervous energy, trembling or twitching and neuropathies; disturbances of appetite and water metabolism; sharp, stitching or tense and cramping pains; pattern rather than sequential thought; empathy, spirituality and sensitivity; detachment; perfectionism and a love of nature; a lack of understanding of time and space and perhaps most important a feeling of being trapped and a desire for freedom.

(See – “Seeking the Freedom of the Sky” by Peter Fraser)

Birds: differentiation from other animal groups at the level of mind and spirit (Shore, 2004:33). Search for spiritual awareness is heightened, especially in connection with the need for freedom and a sense of rightness. By nature, birds are compassionate, protective, intuitive and helpful. Coupled with the spiritual awareness, this may explain the involvement of „bird‟ patients in the healing professions.

Zugehörigkeit - ausgeschlossen sein

Solidarität - Wettbewerb

Anpassung - Individualität

Flying and freedom, overview, light and flight, feathers and touch, singing, voice, family group orientated, speed and metabolism, light, dark, spirituality. Trapped, need for freedom, bound. Negativity, sexuality.

Vulnerable, indifferent, caring, ravenous appetite.

R.S: Feder und Gefieder sind Formen, die von außen durch Kräfte des Weltenraums angeregt sind. Aber der Schaft der Feder unterliegt Kräften aus dem Innern der Erde.

Das Haar wird durch Bilderkräfte der Erde geformt. Obwohl Feder und Haar ähnliche Strukturen besitzen = abgestorbenes/verhorntes Eiweiß. Gleiche Aufgabe: bedecken und isolieren, äußeres ihre Träger zu gestalten.

Vögel haben statt Ca, Si zur Verfestigung/sind Vermittler zwischen Diesseits und Jenseits/aus ihre Flucht wurde geweissagt.

Ungebunden versus gebunden an Pflicht/Revierkämpfe (deutsche o. amerikanische Reichsadler/Nazis)/Reiseverlangen/Lebensfreude

Bird of prey are raptors/swooping down - hovering + then coming down on prey - like a flash of lightening + comes + takes you up. (eagle/hawk/owl/buzard/falcon).

R.S.: Rind und Löwe geformt durch Kräfte aus der Erde (Astral- = Seelenleib).

Vögel und Reptilien geformt durch Kräfte aus dem kosmischen Weltenraum (Äther- = Lebenskraftleib).

 

Tub-a.: folgt gut auf Vogelmittel.

 

Der Vogel, dem Element Luft zugeordnet, gilt als Symbol des Vermittlers zwischen Himmel und Erde.

Jede Tierart ist ein eigener Archetypus. Vögel sind dem Kreislauf der Wandlung zugeordnet wird. So steigen sie auf in die Lüfte wie alle flüchtigen Elemente, um dann wieder zur Erde zurückzukehren und diese zu befruchten. Vögel sind Inspiratoren und schenken Gedanken, Träume und Ideen. Der Vogel und sein goldenes Ei wurde zum Sinnbild des ewigen Urgrundes, des Dunkels oder der ersten Ursache, aus der sich unser Universum herausschält. Der Vogel galt jenseits von Zeit und Raum lebend.

Comparison: Haliaeetus leucocephalus and Falco peregrinum

 

Allgemeines Repertorium:

Themes:

Lightness

Being light, immaterial, out of the body, dreams of flying and of being a bird. Light in the sense of being free of psychological “baggage”. May be very content with their lives and contented with themselves. Not in an

egotistical way but just having no hang-ups. They are people who let go of past problems and antagonisms. They do not want to be dragged down and dragged back by negative memories. They want

to be able to fly in the psychological sense, get above mundane problems, which inhibit the expression of their higher natures. They are interested in spiritual matters, music and the arts.

They often have a very spiritual perspective, seeing events in their lives and hardships as being necessary for their soul growth. Lacking rancour.

Freedom

Can be a strong sense of being free or on the other hand a deep feeling of being trapped by their circumstances and a very great desire for freedom, for their personal space, for psychological freedom

or to get into the country, to be in the mountains, in nature. They can sometimes strongly resent circumstances or individuals that inhibit their freedom.

There can be a great desire to escape from obligations. Can be trapped ion a relationship

Caring

A very strongly developed sense of duty and responsibility towards the family means they take very seriously both the emotional and physical well-being of their loved ones. At the extreme there can

be a feeling of being “a food machine” – just providing food and material comfort or, on the other hand, a strong desire to get away from this responsibility with indifference to the family and domestic duties. The parent birds working every daylight hour to feed the young in the nest!

Danger

Feelings of persecution, danger and of being attacked may relate to the fact that a number of the bird remedies which have been proved have been persecuted (birds of prey).

Injustice

Perhaps as a result of the abuse and persecution of birds there is a strongly developed sense of injustice, an aversion to the mistreatment of others, to authority and mistreatment in general.

Sympathy

Strongly developed sense of sympathy. With a deep intensity, they feel not only for the suffering of humans but also of animals and are greatly pained by the destruction of the natural environment.

Forsaken

Runs very strongly through the bird remedies. There is a strong feeling of being rejected, deserted and isolated. (may relate to the persecution of a number of bird species have experienced over a long period of time).

Clairvoyance

Extremely intuitive; their physical senses may be heightened too, with very acute vision and hearing.

Music

There is a love for music and an aptitude in creating it. Patients have a tendency to sing and whistle.

Preening (= Literally, something like "stolzieren und sich strieglen"/"Preen" is literally the action by which bird clean and comb their feathers. I know "striegeln" is for horses, but I don't know

the word that applies for birds/it means "sich sehr auffällig stolz/herablassend/eitel zu benehmen"). There are often complaints concerning quite trivial symptoms (minor skin blemishes/slight problems

with the hair or fingernails). The patient may even appear to preen during the consultation!

Physical activity

They love to be outdoors in the fresh air and are often very good sports people. There may be a strong desire to fly airplanes, climb mountains, or bungee jump.

Appetite

Appetite may be ravenous and constant.

Awkwardness

A patient can sometimes be clumsy with a tendency to drop things or bump into things. This may be analogous to the ungainliness of birds on solid ground in contrast to their poise and elegance in the air.

Travel

There is a desire to travel associated with an inquisitive nature, a desire for learning, knowledge and understanding.

 

[Sven Sauter]

Haarausfall. Tuberkulose. Allein-sein. Einfühlsam. „Wie erhaben-sein“.

Friedliche Gelassenheit.

„Wie getrennt-sein“. Gefangen sein

Gelassen friedlich

Getrennt sein von der Welt

Gewalt, gewalttätig. Gewaltbereitschaft.

Heiter.

Klarheit. Kommunikation - verlangt danach/mangelt

Höhenangst.

Konzentration vermindert. Unkonzentriert. Leichtigkeit. Nervosität, nervös.

Religion, religiös.

Rückzug verlangt danach

Schizophrenie, schizoid Schwere Spiritualität, spirituell interessiert Töten Unruhig.

Wahnidee abgetrennt zu sein von seinem Körper, der Welt und den Menschen.

Kopf: Kongestionen zum Kopf Kopfschmerz

Augen: Schmerz, brennend

Ohren: Geräuschempfindlich

Mund: Trockenheit

Hals: Schmerz

Brust: Atemnot Beklemmungsgefühl

Harnwegsorgane: Harndrang, vermehrt

Glieder: Schmerz im Knie - stechend

Allgemeines: Durst vermehrt

Schmerz stechend

Träume: Fliegen

Ruhe

Wasser trinken

Organe: Blut

Energie, gewaltige

Familie ist ganz wichtig.

Flucht als Mittel der Konfliktlösung

Folter

Freiheit, Verlangt danach freiheitsliebend

Gefangenschaft

Gewalt

Krallen Licht Reisen Schrift, krakelig Spaltung, gespalten Tanzen, V. danach zu tanzen Verfolgung                          

Rückzug verlangt danach

Schwere

Unruhig

Kopf:

Kongestion zum Kopf

Stau

Schmerz  - l./Schläfe/Scheitel/Stirn/drückend/Migräne

Schmerz - brennen

Sehen: - flimmernd/unscharf/verschwommen

Durst vermehrt

Schmerz  - l./brennend/erstr. zur Nase/schluckend

Harndrang vermehrt

Glieder: Gefühllos/taub (Beine) (Greifvögel)/“Als ob die Beine gelähmt sind“

Schmerz - Oberschenkel l./Schulter/Oberarm/Ellenbogen l./Unterarm/Handgelenk/Unterschenkel /Hüftansatz l./ziehend

>: Bauchlage/in den Bergen/Bewegung/Donner/> Ruhe/Sturm/Wärme/Wasser (trinken)

Parästhesien

Schmerz - brennend („Wie Feuer“)/krampfartig/stechend

Wärme verlangt danach

 

Repertory:                            [Jonathan Shore]

Gemüt: Freiheit: Bedürfnis nach Unabhängigkeit und der Drang zu reisen sind fester Bestandteil der Natur der Vögel und ein häufig wiederkehrendes Thema in den Prüfungen.

In der Praxis sind viele Vogel-Patienten Kosmopoliten, häufig sehr kultiviert, und haben verschiedenste Länder +/o. Beschäftigungen kennen gelernt. Daneben Furcht vor Grenzen/Einengung/Gefangenschaft.

Distanziert: Als Aspekt der Unabhängigkeit ist eine gewisse losgelöste Distanz zur Welt wie bei einem unbeteiligten Beobachter, der über den Dingen steht o. besser schwebt. Im physischen Bereich

äußerte sich dies in den Prüfungen in unterschiedlichen Hirnleistungsstörungen.

Intuition und Spiritualität: Gedanken geprägt von echtem Wissen, von einem Verständnis, das von einer tieferen Ebene stammte. Diese innere Klarheit gibt Vertrauen, ein Gefühl von Richtigkeit,

ein Gefühl, ungezwungen und natürlich zu handeln.

Perfektionist: Dieser Wesenszug ist bei manchen Vögeln ausgeprägter als bei anderen, scheint sich aber quer durch alle Arten zu ziehen. Meist wird es eher als Ansporn, „alles richtig zu machen“, ausgedrückt denn als echte Gewissenhaftigkeit und tritt oft in Verbindung mit Stolz, Demütigung, Schuld und Schamgefühl auf.

Familie und soziales Empfinden: Vögel stehen mit anderen in enger persönlicher Beziehung. Sie sind miteinander und mit einer größeren Gruppe/Familie durch ihre Gefühle verbunden. Sie sind von

Natur aus familienorientiert, fürsorglich, hilfreich und haben einen Beschützerinstinkt.

Sinne überempfindliche gegen Geräusche/visuelle Eindrücke/Berührung.

Innere Unruhe: Ziellose Ruhelosigkeit und Reizbarkeit, oft verbunden mit einer feinen, aber intensiven inneren Vibration, einem Summen o. Pulsieren.

Appetitstörungen von Inappetenz über Hungerattacken bis zur Gefräßigkeit. Stechende, scharf stechende o. lanzinierende Schmerz (Auge/Brust/Bauch).

Oft warmblütig, frische Luft, Hitze an einzelnen Stellen.

Kopf: Häufig Kopfschmerz (Völle/Druck/Schwere) verbunden mit einem Gefühl von Aufwärtsbewegung der Energie o. „Als ob außer- o. oberhalb des eigenen Körpers zu sein. „Als sei die Schädeldecke offen o. angehoben“.

Gesicht/Zähne: Druck und scharfe Schmerzen in den Jochbeinen o. im Unterkiefer, viele Zahnsymptome von Pulsieren im Zahnfleisch über Zahnschmerz. Wahnidee: Zähne seien schwach o. weich.

Augen: Besonders viele Symptome mit scharfen, stechenden Schmerzen, Reizung und Trockenheit und Sehstörungen, von der verbesserten Sehschärfe über unscharfes und verschwommenes Sehen bis hin zum Ausfall des peripheren o. zentralen Gesichtsfelds und zur Angst, blind zu werden.

Nase: Verstopft, Schnupfen, Niesen, was zusammen mit der Trockenheit und Reizung der Augen an Heuschnupfen denken lässt.

Weibliche Genitalien: Starke Dysmenorrhö

Brust: Scharfe, stechende Schmerzen; Gefühl von Einschnürung o. Enge und der Wunsch, tief einatmen zu können, als ob man nicht genug Luft bekommen würde.

Rücken: Hier liegt der pathologische Schwerpunkt. Nacken besonders häufig vertreten. Obwohl die Schmerzen wie immer scharf sein können, liegt im Bewegungsapparat die Betonung auf Spannung, Steifheit, drehendem, windendem Schmerz und krampfhaften Schmerzen. Spannung und Steifheit im Nacken, was sich oft bis zu den Schultern und Armen erstreckt. Diese Muskelspannungen treten auch im oberen Rücken o. in der Dorsalregion auf.

Glieder: Ebenfalls zahlreiche Symptome, dabei sind die Beinen im Allgemeinen stärker vertreten. Ischias, Schmerzen in Hüfte und Knie. Starke Schulterschmerzen. Schmerzen in Ellbogen, Handgelenk, Hand und Fingern. Wichtiger als distale Schmerzen sind aber Empfindungen von Schwere, Schwäche, Taubheit und Kribbeln.

Diese Empfindungen sind in den unteren Gliedmaßen noch häufiger. Es versteht sich von selbst, dass das Gegenteil ebenfalls als Empfindung von Leichtigkeit, besonderer Stärke und Beweglichkeit auftreten kann.

 

Allerlei: Frei wie ein Vogel.

Jonathan Shore: „Nach meinem Gefühl ist bei den "Vögeln" das Gefühl von einer gewissen „Leichtigkeit“ als relativ starke Schwingung vorhanden. Wenn man mit ihnen spricht, hat man nicht so das Gefühl, dass alles schwer ist. Obwohl sie über Probleme sprechen, ist eine bestimmte Qualität dabei. Es ist schwer zu erfassen, aber für mich ist es wahrnehmbar. Das ist bei mir keineswegs bei jeder Arznei und in jedem Fall so. Aber bei den Vögeln fühle ich eine Verbundenheit mit der Person und sie mit mir.

 

Agri.x = Omennig/= Bubenläuse/= Fünfblatt/= Kaiserkraut/= Leberkraut/= Klettenkraut/= Natternzunge/= immortal crane/= Brustwurz/= Schafklette/= Magenkraut/= Steinkraut/= Kirchturm/= Milzblüh/B.B

Aqui.x = Garden columbine (= Harlekin)/= Culver wort (culver = Taube)/= Jack-In-Trousers/= Mary’s Bells/= Granny’s Bonnet/= European Crow-foot/= meeting houses/= Klockenblome/= Handschuh/= Narrenkappen/= Weiberkappen/= Schlotterhose/= Adlerblue

Guan.x = Exkrementen von Seevögeln/= Symph vor Zähnen/= Carb-ac-ähnlich

Calth.x = cowslip/= Dotterbloem/= marygold

Cephalantera = Bosvogeltje Asparagales.x

Chamaespartium sagittale. = Pijlbrem/= Winged broom./= Fabales.

Daucus carota = Karotte/= Eselsmöhre/= Gelbe Möhre/= Gelbe Rübe/= Mohrrübe/= Morich/= Mörle/= Vogelnestchen

Erysimum.x cheiranthoides = Acker-Schöterich/= Acker-Schotendotter/= Gänsesterbkraut/= Goldlack-Schotendotter/= Lack-Schöterich/= Ruderal-Goldlack/= steenraket.

Filx.x = Stinkfarn/= Federfaden/= Fünffingerwurz/= Maukenkraut/= Mausleitern/= Otternkraut/= Stockfarn/= Wanzenwurz

Ger-i.x = Ruprechtskraut/= Bird's eyes

Lutra lutra = Fischotter

Myg.x = Vogelspinne

Orni.x = Goldenen Milchstern/= Vogelmilch/= Star of Bethlehem

Phallus impudicus.x = Stinkmorchel/= Stinkhorn/= ungeschlüpfte Hexeneier

Polyg-a.x = Vogelknöterich/= Renoué/= Knot grass/= Bian-xu/= Wegtritt

Sorb-a.x = Eberesche/= Vogelbeere/= Sorbier/= mountain ash/= Quick bean/= Hexenkraut

Stell.x = Vogelmiere

Visc.x = Hexenbesen/= duivelsnest/= vogellijm

Accipiter gentilis.x = Habicht

Strombus raninus = Hawkwing conch Molluscae.x

Albatros = Nomade + Partner treu.x

Scopus umbretta = Schattenvogel/= Hammerkopf

 

Passer.x domesticus = Spatz

Anatidae = Ente

            Gink-b.x = Yin-Hsing/= Ya Chio (= „Entenfuß"/= „Elefantenohr")/= Yin kuo

Lem-m.x = Kleine Wasserlinze/= Lenticule/= Duckweed/= Eendekroos

            Panopea abrupta o. Panope generosa = Elefantenrüsselmuschel/= Königsmuschel/= Geoduck/= Aphrodisiacum. Mollusca.

Anser anser. = Gans

Cygni-c. = Schwan/= keltische Göttin/= Götter-/= Todesbote

Cygny-b.

Butomus umbellatus = (Doldige) Schwanenblume/= Wasserliesch/= Blumenbinse./= Wasserviole./ = Windstreuer Alismatales.x

Gavia immer.x = Common Loon/= Great Northern Diver/= big loon/= black-billed loon/= call-up-a-storm./= ember-goose/= greenhead/= guine-a-duck/= imber diver/= ring-necked loon/= walloon.

 

Aquila chrysaetos.x

Aquila pomarina = Schreiadler Erstgeborene. stößt Zweitgeborene aus dem Nest.

Haliae-lc. = Bald Eagle

Schwarze Adler = alchemistisch Symbol

 

Buteo jamaicensis. = Rotschwanzbussard

Ciconia ciconia. = Storch

Cardamine pratensis = Harnblume/= Wiesenschaumkraut/= Storchenschnäbli/= Wasserkraut Brassicales.

Platalea leucorodia = Lepelaar. Threskiornithidae

 

** Corvidae = Raaben = Trickster.x

„Raabe“ = Galgenvogel = Person, der unter Missachtung der Gesetzen vom Unglück anderer einen materiellen Vorteil nimmt.

                       Raabeneltern: Maulwurf/Kuckuck.x

Graph.x = Bleistift/= Rabensilber.

Ust.x = Maisbrandspuren/= Corn ergot/= mexican truffle/= corn smut/= Huitlacoche/= "ravens excrement". 

Krähe = Kraft, die im Krieg Heer begleitet/Feind verwirrt/= keltische Göttin.

            Aquix = Garden columbine (= Harlekin)/= Culver wort (culver = Taube)/= Jack-In-Trousers/= Mary’s Bells/=  Granny’s Bonnet/= European Crow-foot.

Ran-s.x = Gifthahnenfuss/= morteaux vaches/= Celeryleaved crowtor.

Sec. = Covered smut o  Smut of barley/= Wolfszahn/= Roggenbrandspuren/= Ergot de siègle/= Ignis sacer (Heiliges Feuer)/= Ergotismus/= Antoniusfeuer/=

            Purpurroter Hahnenpilz/= Gottesrache/= Ergot/= Krähenkorn/= Hahnensporn/= Hungerkorn/= Tollkorn/= Roter Keulenkopf

 

Pica pica: = Elster = pestbird/in germanischen Mythologie Götterbote.x (Todesgöttin Hel)/„diebische“ Elster = Hexentier.

Asien: Glücksbringer/nordamerikanischen Indianern = mit Mensch befreundet.

            This magpie (= Elster) or squirrel tendency to absorb and collect, record and store in detail for very long periods might be seen as a feature of the Calc. mentality.

 

Picinae = Spechten

Picus viridis:                        

Dict.x = Specht-/= Eschenwurz/= Räucherwerk.

            „Schluck.specht“

Osc. hergestellt aus Herz + Leber von Cairina moschata wie Pyrog.

Anas indica.

Azolla filiculoides = mosquitofern/= duckweed fern/= fairy moss   Mondzeitaltergruppe. Pteridophyta. Quelle: Aquariumhandel

 

Garrulus glandarius = Eichelhäher/= pestbird.

Perisoreus infaustus = Unglückshäher (Lappen: = Glücksvogel).

 

Strigiformes = Eule überbringt. den Tod/Schwarze. Magie/kann unhörbar fliegen/verbunden mit Querc./Ginster/Wiesenkönigin. 

Athena noctua. = Steinkauz

Ninox novaeseelandiae.

Tyto alba. hergestellt aus Brustmuskel (Flugmuskel) der Schleiereule

Lac owleum. = Bürzelsekret/= Eulenmilch/= Betrüger

 

Falceo-ch. = Falke

Falkenauge. = Krokydolith + Si/= Quarz = dunkelblau/schillert bei Bewegung/durch Verwitterung entsteht Tigerauge (= blue Asbestos)

 

Gallus gallus. = Huhn

Calc-o-t.

 

Tub-a. = Tuberkulinum aviare

 

Perdix perdix = Rebhuhn Athene rettete einen Jungen und verwandelte ihn in ein Rebhuhn.

Chamaecrista fasciculata (= Partridge Pea) thrives in areas that have recently burned./prevents erosion/grown for honey Bewegungsgruppe. Fabales.

 

Gris gris = Kranich/= Glücksvogel

            Vaccinium. macrocarp = Moorbeere/= Cranberry/= Oxycoccus macrocarpus/= veenbes/= lepelheide

 

Hirundinae = Schwalben/= Störche Glücksbringer fürs Haus

China: Schwalbe – Frühling, Erfolg, Glück, Kindersegen

Hirundo urbica = Rauchschwalbe baut Nest mit Speichel + Lehm. + Pflanzenteilen

                        Asclepiaceae. = Silkweed/= Swallowwart

                       Centaurea. (= Kornblume) von Cheiron (= Meister aller Heiler) gebraucht nach ungewollte Verletzung durch Schwalbe.

                       Chel. gebraucht von Schwalbe um Jungvögel sehend zu machen.

                        Nid. = Schwalbennest/= Material gemischt mit Speichel.

                       Tyl-i. = Brechschwalbenwurz/= Indian Lobelia.

Viol-o. = Wohlriechendes Veilchen/= Märzveilchen/= Osterveilchen/= Schwalbenveilchen.

Vince. = Schwalbenwurz.

 

Kondor

                       Cund. = Kondorpflanze.

 

Larus argentatus. = Silbermöwe.

Larus trasicostis = Black tail gull/= Sea.cat.x

 

Chaetura pelagica = Schornsteinsegler baut Nest.x mit Speichel + Lehm.x

 

Colum-p. = Waldtaube/= Ringeltaube.

Paloma.: = Taube/Weiße Taube bewohnt von Seele der Martyrer Liebesgruppe

Aphrodite. erhebt sich von Tauben und Sperlingen begleitet in die Luft.

            Aqui.: = Garden columbine (= Harlekin)/= Culver wort (culver = Taube).

Cajanus cajan o. indicus = pigeon pea/= no-eye.x pea Fabales.

Fum. = Echter Erdrauch/= Fumeteria/= Fumatory/= Duivenkervel.

            roter Rubin. (Al2O3 + Beimengungen von Cr) = Taubenblut

 

Pavo cristatus. = Pfau

 

Meleagris gallopavo = Truthahn

Polyporus versicolor = Elf.enbankje/= Turkey trails Fungi.x

 

Psittaciformes = Papageien Liebesgruppe.

Psittacus erithacus = Graupapagei

                       Asc-s.x = Parkietplant.

 

* Phasianidae = Fasanten.

Coturnix coturnix = Wachtel.

Eiern als Allergie. lindernd verwendet.

 

* Singvögel

Drossel

„Schnaps.drossel“.

Sitta europaea = Kleiber Klebergruppe.x

Troglodytes troglodytes.

 

* Struthioniformes = Laufvögel

in Afrika der Strauß und auf Madagaskar die heute ausgestorbenen Elefantenvögel

in Australien der Emu, in Neuguinea und Nordaustralien die Kasuare

auf Neuseeland die Kiwis und die ausgestorbenen Moas

in Südamerika die Nandus

Apteryx australis = Kiwi

Casuarius casuarius = Helmkasuar/Weibchen hat mehrere Partner/Partner brüten die Eier aus und pflegen die Brut. Patriarchat.

Ocker [(= verwittertes. Brauneisenstein (= FeO) + Ton + Kalk + Quarz) = Blut des Emu/Traumzeitwesen/= Symbol Wiedergeburt/Leben Todes-/Tauschwährungsgruppe Farbstoff. Grabbeigaben.)]

Struthio camelus = Strauß.

            Agrostis stolonifera = Weiße Straußgras/= Windähre Commelinidae.

Straußeierschalen Grundstoff vor Perle.x

Threskiornis aethiopica = Ibis = An zu Merc. Thot (Hermes thrismegistos geweiht/Orakel/Reisen/Wissenschaft), lebt von Tiere in flache Gewässer.

            Positiv: Lebensfreude/lachen; Negativ: Neid, Redeschwall, Schleimhäute trocken/brennen/schwellen, Naseausfluss wässrig, Niesen/gähnen, Augen

            tränen + jucken/lichtempfindlich;

 

Trochilidae = Kolibrie

Calypte anna. (Calyp.) = Hummingbird/= Anna-Kolibri

Colibri amazilia. = Kolibri.

Hutzlopochtli = Kolibri/Krieg/ermordete Geschwister. Azteken.            

Hippoc-k. a horse's head/dragon's scales/free-roving eyes/changeable colors of a chameleon/tail of a monkey/a kangaroo’s pouch/armor of an insect/wings of a hummingbird.

 

Cuculidae = Kuckucksartigen

Cuculus canorus: = Kuckuck

            Wie bringen Kuckucke andere Vögel dazu, ihre Eier auszubrüten? Neue Forschungen zeigen: mit Erpressung und Gewalt.

Tagelang spioniert das Kuckucksweibchen sein Opfer aus. Verborgen hinter Zweigen, wartet es geduldig ab, bis der Teichrohrsänger seine Eier abgelegt hat. Ist der Nistplatz einen

Moment lang unbewacht, schlägt das Kuckucksweibchen zu. Innerhalb von nur fünf Sekunden raubt es ein Ei aus dem Nest und läßt ein eigenes zurück.

Um den Eier-Tausch zu tarnen, hat das Kuckucksweibchen ein Ei eingeschmuggelt, das sich in Größe, Farbe und Musterung nur unwesentlich von denen des Wirtsvogels unterscheidet. Nichtsahnend brütet der kleine Singvogel sodann ein fremdes Riesen-Küken aus, das ihm die Federn vom Kopf fressen wird - als "säße eine große Kröte im Neste", so beschrieb der Tierkundler Alfred Brehm die gefiederten Schmarotzer. Nicht alle Vögel fallen auf die Täuschungsversuche der faulen Kuckucke herein. Einige erkennen das falsche Ei

(* Bei der Fütterung durch einen ) _(Teichrohrsänger.) sofort und schubsen es aus ihrem Nest heraus.

Doch der Stoß kann nach hinten losgehen, wie ein Forscherteam um den spanischen Zoologen Manuel Soler jetzt herausgefunden hat. Werden ihre Eier verschmäht, üben manche Kuckucke offenbar blutige Vergeltung.

Die Biologen haben in den Bergen Granadas das Leben der rund 40 Zentimeter langen Häherkuckucke erforscht, die ihre Brut vorwiegend von Elstern aufziehen lassen. In einem Experiment nahmen die Wissenschaftler aus 29 Elsternnestern die Kuckuckseier heraus, 28 weitere Nester rührten sie nicht an.

Kurze Zeit darauf bot sich den Vogelkundlern ein Bild der Verwüstung: Die Nester, aus denen sie die Kuckuckseier entfernt hatten, waren zerstört, die Elsterneier in Stücke gehackt, die Küken getötet. Die Nester hingegen, in denen die Forscher die Kuckuckseier belassen hatten, blieben unversehrt.

Bislang ist es den Zoologen zwar nicht gelungen, die Kuckucke bei ihren Blitz-Attacken zu beobachten. Doch Raubtiere scheiden als Urheber der Gemetzel aus; sie hätten die getöteten Küken aufgefressen und die geknackten Eier ausgeschlürft.

Wie sich aus der Feldstudie der Zoologen ergibt, kontrollieren die Kuckucke regelmäßig die Nester, in die sie ihre Eier eingeschleust haben. Solange es ihren Ablegern gutgeht, verhalten sie sich ruhig. Doch wehe, es fehlt irgendwo das Kuckucksei - dann greifen die Elterntiere an.

Aus Sicht der Kuckucke zahlen sich die Massaker in den Nestern aus, allerdings erst im Laufe mehrerer Generationen. Indem die Kuckucke gezielt jene Tiere an der Fortpflanzung hindern, die keine Kuckuckseier ausbrüten wollen, setzen sich nach dem Ausleseprinzip die duldsameren Wirtsvögel durch.

Dem dänischen Evolutionsbiologen Anders Möller, der an der Untersuchung in Granada beteiligt war, kommen diese Verhaltensweisen aus der menschlichen Unterwelt bekannt vor. Die Vögel gingen nach Art von Schutzgelderpressern vor, die einem Pizzabäcker das Geschäft zertrümmern, weil dieser sich weigert, sie an seinen Einnahmen zu beteiligen.

Möller: "Die Kuckucke wenden Methoden wie bei der Mafia an."

Kuckuck = Pfandsiegel./= Raabeelternx

Arum-i.x = Cuckoopint/= Aronstab.

Arum-m.x = Gefleckte Aronstab/= Gonet/= Common arum/= Cuckoopint/= Fieberwurz

Cardamine pratensis = Harnblume/= Wiesenschaumkraut/= Storchenschnäbli/= Wasserkraut/= milkmaid/= meadow-cress/= cuckoo flower Brassicales.x

Oxal-a.x w = Sauerklee/= Himmelslust/= Pain de coucou/= Wood sorrel/= sleeping beauty/= Trifolium acetosum/= Oxytriphyllon/= Oxys/= Hain-Sauerklee/= Hasenklee/= Buchampfer/= Kuckucksklee/

= surelle/= oseille (de bûcheron o. de Pâques)/= alleluja/= shamrock.

Psithyrus = Kuckuckshummel Arthropoda.x

.

Hott-p.: = Sumpfwasserfeder.

Ochina serrulata = wilder Birnbaum/= bird’s eye. Malphigiales.

 

Vergleich:

Vergleich.: Insekten mit Vögeln.

Siehe: Treibergruppe + Grabbeigaben + Animalia + Anhang (Quelle: Vogelmitteln) + Anhang 2 (J.J. Kleber) + Anhängsel + Anhang 3 (Peter Fraser) + Anhang 4 (Arzneien aus Vogelfedern) + Greifvögel + Wasservögel + Eier/Ovae + Tuberculinums allgemein

Amphibians (variable body temperature) ó snakes ó birds (possess an amnion/reproduce through eggs that are no longer dependant on an external watery environment but are covered with calciferous shell).

Allerlei: Die Schlange und das Weltenei (Pelasgischer Schöpfungsmythos).

Im Anbeginn der Welt gab es nur das finstere Urmeer Nun (Chaos), aus dem Eurynome, die Mutter der Welt, nackt hervorging. Zuerst trennte sie das Meer vom Himmel und tanzte einsam auf den Wellen gen Süden. Da erhob sich hinter ihr der Nordwind und die Göttin spürte, daß das Werk der Schöpfung beginnen konnte. Also rieb sie den Wind zwischen ihren Händen und es ward die Riesenschlange Ophion. Eurynome tanzte nun immer wilder, bis sich Ophion, lüstern geworden, um ihre göttlichen Glieder schlang und sich mit ihr paarte. Dann nahm die Göttin die Gestalt einer Taube an, und legte beizeiten das Weltenei. Auf ihr Geheiß wand sich die Schlange siebenmal um das Ei und bewachte es, bis es ausgebrütet war. Aus dem Weltenei wurden alle Dinge geboren: die Gestirne des Himmels sowie die Erde mit all ihren Lebewesen und der Sonnengott Re, der die Welt erhellte.

[Rosina Sonnenschmidt]

Vögel. und Reptilien. haben keine Leberpunkten + 4 Gallenblasenpunkte in Kniekehle und am Unterschenkel, aber haben keinen Gallenblase. (Akkupunktur)

Meeresvögel = Grabbeigaben

    * Ordnung Gänsevögel (Anseriformes)

          o Entenvögel (Anatidae)

    * Ordnung Ruderfüßer (Pelecaniformes)

          o Tölpel (Sulidae)

          o Fregattvögel (Fregatidae)

    * Ordnung Röhrennasen (Procellariiformes)

          o Albatrosse (Diomedeidae)

          o Sturmschwalben (Hydrobatidae)

          o Sturmvögel (Procellariidae)

          o Tauchsturmvögel (Pelecanoididae)

    * Ordnung Seetaucher (Gaviiformes)

          o Seetaucher (Gaviidae)

    * Ordnung Pinguine (Sphenisciformes)

          o Pinguine (Spheniscidae)

            Speniscus humboldti.x

    * Ordnung Regenpfeiferartige (Charadriiformes)

          o Austernfischer (Haematopodida)

          o Wassertreter (Phalaropus)

          o Raubmöwen (Stercorariidae)

          o Möwen (Laridae)

          o Seeschwalben (Sternidae)

          o Alkenvögel (Alcidae)

 

 

Vorwort/Suchen.                                Zeichen/Abkürzungen.                                   Impressum.