Mehre Mitteln

http://www.remedia.at/homoeopathie/Calcium-carbonicum-Hahnemanni-Fincke/a5613.html

Siehe unten:

Aragonit

Calcit = Kalkstein

Limestone burren (Limest-b./Lap-c-b.)

Marble white (Marb-w) w

Muschelkalkstein

Travertin

 

Calcium carbonicum (Calc) hergestellt aus Mittelschicht Austernschale/Calcium carbon = E 170/CaCO3 /= kohlensauren Kalk Conchae w = Ostrea edulisschale = Mischung Calc. + Chitin.x

„Urgrund/das Urweibliche“ „ländliche Matrone“ „Gautama Buddha: große Ruhe, Gelassenheit, Liebe und Innigkeit, die ihm im Verlauf eines heftigen und entbehrungsreichen Lebens nicht zu nehmen waren“ „Ich will nur sicher sein“.

Thema: Langsam/überfordert; Lösung: positiv: Genießen; negativ: Abwarten;

Leitsatz: „Ich mag gerne Menschen um mich haben“;

Verbirgt: Unfassbarer Bedrohung/Abneigung zu anderen, zeigt geschickt sein/erfüllen anderer Erwartungen;

Kind/Anhang:

Positiv: Schön/gut proportioniert/heller Typus, bedächtig/strebsam/zielgericht/zuverlässig/unbeirrbar, gute Konzentration/unermüdlich, Bewegungen kräftig/sicher, gute FreundIn/ZuhöhrerIn/gibt + nimmt, bringt Gleichgewicht in Umgebung/Körper/Geist, sucht + findet praktische/einfache Lösungen, sucht Hilfe, arbeitet stetig/zufrieden, fleißig/geschäftig, bestimmt eigenen Arbeitsrhythmus, braucht + > Frühstück, Aufbau = Abbau;

Negativ: A. Fröstelt/<< Kälte + Nässe + > frische Luft, kalte + schwitzige Händen/Füßen, B. Dick/passiv, C. Schweiß (im Schlaf im Nackenbereich/teilweise + kühle Haut + kaltes Empfinden/Schwitzen leicht (einzelne Körperteilen/Kopf: im Schlaf wird das Kissen weit herum nass)/Kreislauf mangelhaft [einzelne Körperteile kalt/kaltes, klammes Empfinden (Beinen/Füßen/Händen)], D. Verlangt Süßes/Eier + >, E. Schwindel in Höhe, F. Angst (Verstand zu verlieren + anderen bemerken es/Gesundheit/Armut/Leben nach dem Tod/Tieren/Insekten/ ansteckende Krankheiten/Geister/mit Herzklopfen/

< Einbildung/Horrorgeschichte/in Dämmerung) + < verlassen sein, BedürfNIS nach Stärke/Trost + sieht jovial + kräftig aus, G. Verzweifelt an Genesung/Gesundheit (Krebs)/eigenes Können, > Stoßgebet bei Verzweiflung, H. << Anstrengung (Kopfschmerz), I. Störrisch (Initiative fehlt)/schweigsam/redet nur wenn notwendig, K. Sauer (Ausscheidungen)/Verdauungssystem (schwach mit Gärung/verlangt Eiern: während Krankheit/nach unverdaulichen Sachen), N. < Treppe/Berg besteigen, O. > verstopft.x, P. Geht nach Hause wann überfordert, Q. Weich + verhärtet, R. Entwicklungsstufen;

 

fair, fat, flabby (blond, dick, schlaff)/Austernschale beschützt eine innere/weiche/tierische/verletzliche Struktur/sucht Schutzwall (Familie/Gruppe) wohinter ihre Vitalität sich sicher bewegen/entwickeln kann/zu weich für grausame Außenwelt/in sicherer Umgebung auch stur/aggressiv/sind ungern draußen (im Fremden)/schüchtERN fühlt sich draußen selbstunsicher/beobachtet (was denken die andere/mach ich es richtig?)/kritikempfindLICH (in Öffentlichkeit)/wissen nicht genau, was sie wert sind/was eigene Lebensaufgabe ist/dies soll verborgen werden. Besorgt über unmittelbare persönliche Belange; unklare und unbeständige Wünsche; möchte nach Hause gehen.

Dreams: business, death, disease, household affairs, amorous, pleasant, unsuccessful efforts to do something.

Schlaffe Muskeln, blond, AppeTIT, langsam (Reaktion/Entwicklung)/widerborstig/ungeduldig/weinerlich, Intellekt spielt keine Rolle, Anderer Meinung = wichtig/schuldbewusst über eigene unerfüllte Ansprüchen/mutlos, nur am Persönlichem interessiert/ohne Ambition/Arbeit abgeneigt/braucht äußere Disziplin, nicht anpassungsfähig/kann Schwäche nur kurz überwinden;

Ängstlich (nervöser Besorgnis wird mit Mühe ausgedrückt/bekämpft)/fürchtet Schwachsinn/nächtliche Angstzustände;

Verstopft/Stuhl blass/lehmartig (beim Zahnen Durchfall); Flaues Gefühl im Bauch (ständig).

Menses vorzeitig/reichlich/lang andauernd (< durch geringste Erregung)/reichlicher Ausfluss zwischen den Perioden.

<< Verlust von Körperflüssigkeiten (nervöse Beschwerden/nach Geburt).

Chronische Drüsenvergrößerungen und schlecht heilende Haut (juckende Ausschlag/Warzen/kleine gutartige Gewächse)/Rhagaden.

Frostig; <: 2 h. - 3 h./in kalter Luft/kaltes Baden/bei feuchtem Wetter/körperliche o. geistige Anstrengung/Kleiderdruck/unterdrückter Schweiß/während der Zahnung/durch Milch;

>: nach den Frühstück (Magen.)/aufstehend/Anziehen der Beine/Wärme (nach Warmwerden zu warm)/verstopft/liegend auf der schmerzhaften Seite/Massage/streicheln;

sagen krank zu sein/zu sterben + tun nichts, leicht beleidigt/wiederkäut Problemen, ungeduldig + hilflos/schwach, Drüsen/Polypen/Neurodermitis;

Verlangt: Süßes/hartgekochte Eier/Milchprodukten;

[Rosina Sonnenschmidt]

Ausbruch aus dem Kollektiv;

...Pastöser Habitus, lymphatisch-exsudative und allergische Diathese, nervös Erregbar/Schlafstörung/Kalkstoffwechselstörung/Hypermenorrhoen/Knochenaufbaustörung.   

Schüssler Salze.: Stoffwechsel, Haut; Infektionskrankheit (Schleimhäute). häufig erkältet/ständige Laufnase/Ohrenentzündung/Halsschmerz. Verdauung häufig schwach ausgeprägt. Hautentzündungen (Ekzemen). Fleißig/gelassen/schüchtern; Gelenkschmerz/Mensesbeschwerden/Mittelohrentzündung

<: Anstrengung/Nässe/Gehen/Kälte/Schwitzen/vor Menses;

>: vormittags/auf schmerzender Seite liegen/nach dem Frühstück/Trockenheit;

blasse Haut/große Hautporen/volles Haar/übergewichtig;  antriebsschwach/empfindsam/ruhig;

TCM: Increased mucous secretions, takes cold easily, fat, large, pale skin; fat, fair, flabby, perspiring and cold; easy perspiration; tooth and bone problems. Tongue: dry, white or clean, red, pointed, or cracked and fissured. Pulse full and accelerated, tremulous. TCM: Cold and Humid, Yin remedy with deficit in Qi +/o. Yang. Note that the deficit of Qi is marked by the easy

perspiration (Qi does not contain the Fluids) and the pointed tongue;

Type A. Spätentwickler                                                                      Type B. Frühentwickler

Type C. In-die-Ferne-blickend                                                         Type D. Zahn und Zahnungsprobleme

Type E. Überängstlich am Rockzipfel hangend                          Type F. Schulangst

Type G. Langsame Denker speziell Mathematik                          Type H. Unleserlich Schreibender

1. Fleißig/gewissenhaft/arbeitet hart/Angst (Armut), 2. Überanstrengt/ treibt sich an,  

3. Reizbar/schnell müde/beschwert sich/Gedächtnisschwäche,

4. Verantwortung = zuviel, Arbeit abgeneigt/will aufgeben, reizbar/schwere Beinen, Angst Siehe F.;

1. Physische Beschwerden + psychische, 2. Nur psychische ohne physische;

Ursache/Cause: Sorgen/Erregung/Anstrengung;

 

Komplementär: Aesc-h. Aeth. Agar. Alum. Aquamarin. Arg-n. Bar-c. Bell (= A). Bov. Bufo. Calc-ar. Caps. Cars. Cham. Chin. Cina. Conchin (= An). Cupr. Cupr-act. Dig. Dros.

Dulc. Epiph (Calc = An). Gels (= A). Graph. Hep. Ign. Ip. Kali-c. Lach. Lyc. Mag-c. Nat-m. Nat-s. Nit-ac. Nux-m. Nux-v. Opal (begleitet Schwäche der Atmungsorgane). Parathyr. Pareir. Petr. Phos.

Podo. Psor. Puls (Calc = oft zu bevorzugen). Rhus-t (= C). Rhus-v. Ruta. Sars. Seneg. Sep. Sil. Spig. Stram (= A). Stict. Sul-i. Sulph. Teucr. Thlas. Tub. Tub-a. Tub-b. Tub-m. Valer. Visc.     

*Sulph - Calc - Lyc*                                      *Sulph - Calc - Sil*                           *Calc- Sulph - Phos*         *Sulph - Calc - Sel*

*All-c - Calc - Sil*  Polypen                                 *Bell  - Calc - Tub*                      *Rhus-t - Calc - Tub*  

*Sulph - Calc- Lyc - Sulph*                                     *Sulph - Calc - Lyc - Led - Ther*    *Calc - Calc.p. - Phos.*

*Arn - Rhus-t - Calc* (nach Verstauchung)                        *Dulc - Rhus-t - Calc*              *Ars - Carb-v - Kali-c - Sulph*        

* Nux-v - Sulph - Calc - Lyc - Sep*                              *Rhus-t - Calc - Sil*                                   *Tub - Calc - Sil - Psor*

     * Calc. - Thuj.*                                                          *Calc - Rhus-t*

 

Folgt gut: Viele Mittel                                    Gut gefolgt von: Viele Mittel

 

Interkurrent: Ars. Cupr-met. Lyc. Nit-ac. Phos. Psor. Puls. Scir.

 

Vergleich: Aragonit [= Calc + härter/schwerer (Ca + C + Stront)].

Aves.x [In birds' is the roundedness/the layering/the smooth mat whiteness/the inward enclosedness (refuge) of the Calcium type].

Comparison.x: Astac. Aster. Calc. Ch-fl. Conch. Cypr-e. Hom. Lim. Medus. Murx. Pect. Sep. Ven-m.

Comparison. Belladonna and others

Comparison. Calcium carbonicum + Limestone + Marble  (Angela Hair)

Comparison. Calcium carbonicum + Silicea

Comparison.x Lapis lazuli with Calc.

Comparison.x between Sacch and Calc.

Comparson.x Thuja + Calcium carbonicum + Silicea

Comparison. Tilia cordata with Calcium carbonicum

Dr. Farokh Master: associated remedies

Vergleich.x Anisum with others

Vergleich.x Calcium + Calcarea silicata + Silicium

Vergleich.x Calcium + Calcarea sulphurica + Sulphur

Vergleich.x Lac caninum und anderen

Fensterkitt [= Calciumcarbonat.x (85%) + Leinölfirnis (15%)]. Sempervivum calcareum (= Kalkhauswurz/Rosalesx).

Calcium carbonicum/Cortex Quercus.x w.

Calc. [more similar to the more asthenic symptoms of the Earth Alkali group (2-IIA)].

Marble saccharoides (Lithotherapiex)

Prototyp von Morg. + Morg-p;

Vergleichx Anisum with Calc.

10 ml ampules to treat hemorrhages and work needs to be done on differential treatment (as alternative/complementary to Stibium met. prep. D 6).

Blutstillende properties of calcium were discovered on the end of the 18th Century. Anti-allergic properties were noted by Wright 100 years later. Apart from the "external" aspect of serum treatment, this no doubt also has a deeper reason. The allergy problem appears to have become genuinely topical around the turn of the century, with the term "anaphylaxis" first used by Charles Richet and Paul Portier in 1902. Clemens Pirquet introduced the term "allergy" in 1906, having interpreted serum sickness as an antigen-antibody reaction a year earlier.

Peloid.

Xanth (wenn Calc versagt). Calc für Kinder/Mag für Pubertät.

Verwandt: Cocc.

Saxifragaceae (scheiden Calc. aus).

Verletzung/steif/Verstauchung Arn + Calc + Rhus-t

Chronische Krankheiten: Sulph. + Calc-o  Calc-i. + Lyc o. Sep o. Tub

Eiterung; psorisch: Sulph. + Calc. + Hep.

SEX folgen von: Nux-v. + Sulph. + Calc.

Steinleiden Harnwegen: Calc + Lyc + Berb

Siehe: Calcium + Carbon + Mollusca + Meeres- + Teste Pulsatillagruppe + Weiße Gruppe + Unbeweglich + Fossilien + Anhängsel (Peter Morell/S.K. Banerjee) + Anhang Hahnemanni (Fincke) +

Anhang 2 (Frans Vermeulen/Mati Fuller)

Bell (stark/aktiv/plötzlich) + * (Schutz) + Puls (weinerlich/wechselhaft) = Aur-i

 

Calc (Barium-Kind)ó Bariums (geistig zurück geblieben/kann Calc ersetzen im Körper/absorbiert X-Ray/weiße Deckfarbe) ó Plb-met (absorbiert X-Ray/weiße Deckfarbe/ältere Barium) Calcium (Verdichtung durch Astralleib)  Magnesium (Verdichtung durch Ätherleib/setzt Energie frei in Stoffwechslung) Phosphor (setzt Energie frei in Stoffwechslung verbunden mit Ich-Organisation).  Stärkt: Water (Mucous System).

 

Calc. Nautilus Sep.

 

Calc. (mild, down-to-earth, sensible and practical and loving and giving with their family) + Nat-m. (sensitivity, introversion and perfectionism) + Lyc. (the gas and bloating) +

Merc. (narrow range of temperature) = Nat-c.

Calc (kalt/Schutz vor Verletzung) Hep./Calc-s. * (innerlicher Aufruhr/heiß. + kalte Stellen)

* Calc-f. Calo-p.

* (Angst/braucht Schutz) Calc-p (kraftlos/lenkt von Nicht-Können ab) Phos (hochtrabende Wünsche/Vorstellungen von sich selbst. Kraft)

 

* (Sicherheit) Calc-sil Sil (Anforderung von außen)

 

* (Angst/dick/blond/träge) Carls Caust (weint aus Sympathie/ Blutungen)

 

* (gutmütig/bläulich verfärbte Glieder) Carbo-umbra Graph (faul)

 

* (körperlich) + Hep (Entzündung/<< Kälte) + Helo (fröstelt) = Cist

 

* (kalt/Schutz vor Verletzung) Hep Sulph (innerlicher Aufruhr/heiß + kalte Stellen)

 

* (Schutz vor Verletzung) Hep Sulph (innerlicher Aufruhr)

 

* (Angst/dick) ó Hyph (sorgt sich um Kranken) ó Sep (Gatten abgeneigt)

 

* + Nat-m. + Lyc + Merc = Nat-c.

 

* (umgedrehte Modalitäten) Sanic Phos (mit Hautbeschwerden)

 

Ferr-met. (Blutarmut/rotes Gesicht) + * (aufgeschwemmt/Haut) + Carb-v (Blähungen) + Puls (schüchtern/gestörte Verhältnissen machen krank) +  Nat-m (Kummer) + Arg-n (Vorahnungen) =

Graph (= bodenständig)

 

Ferr-met. (Ziel durchsetzen) Cob-met (Ziel vorbereiten) Cupr-met (Ziel festhalten)/* (Ziel = schuldbeladen)

 

Graph (langsam) Calc-pect Calc (kann eigene Grenzen nicht Überschreiten)

 

Kali-c Caps (schläft Rückenlage + Bein angewinkelt) *

 

Lac’s (mädchenhaft) Puls * (uninteressiert in Weltproblemen)

Nat-m. (enttäuscht) Aq-mar. (Religiös/empfindet sich alt) Med./Calc./Sep. (Gatte/Familie abgeneigt)

 

Phos (offene Gefühlen) * Nat-m (verschlossen)

Phos. (Leichtigkeit) Perla Calc. (Heimweh)

 

Phos (momentanes Mitgefühl/hochtragende Wünschen/will Gesellschaft) Sil/Arsen flavum (= Phos-weiß-ähnlich Ars (Angst/Gier/will Gesellschaft)/*

 

Puls Anemonia sulcata *

 

Sil (< kaltes Wetter/nasse Füße/Schweiß/Selbstvertrauenmangel) Hep (sensitiv/saure Schweiß) * (Schweiß/schlaff/dick)

Calcium carbonicumgruppe

Solide/bodenständig

 

      Aur-met. = Calc + zornig/= Plat + harte Arbeit + realistisch/= Merc.-ähnlich/= NAT-M.

Bism.x = Ars + Phos + Ant-t. und hat gleiche Symptomen/= leicht mit Calc zu verwechseln

Blat-o.x = leicht mit Calc zu verwechseln/= schnelles Insekt

Calc                                       

Calc-cnx = Calc + Warzen

Calc-ix = Calc + mager/= Bar-i-ähnlich

Calc-mx = Calc + zu wenig Zuwendung/= Calc-p + anhänglich/häuslich;

Calc-nx = Calc + Angst (Klaustrophobie/Menschenmenge/öffentliche Orten

Calc-px = Hep-ähnlich + < Kleidung/kaltnasses Wetter - Fußschweiß + deckt  sich ab/ = Mang-met + < liegen

Calc-sx = Calc + roter/ungesunder Haut + sanft/= Hep-ähnlich + < kalt-nasses Wetter - Fußschweiß + < Kleidung + deckt sich ab/= Calc- fröstelt + weniger weich/fett

Capsx = Calc + brennen

Cistx = Cor-r-ähnlich + Hautbeschwerden/= körperlich Calc-ähnlich/= Hep-ähnlich + verhärtete Drüsen

Cobx = Calc + Ehrgeiz/= Staph + Rückenschmerz

Dulcx = Bell + Berührungs-/Lichtempfindlich/= Calc + rotes Gesicht

Ferr-metx = Puls + müde + reizbar + frostig + enthält Ferr/kann sein Calc + errötet bei Aufregung/frische Luft abgeneigt/> Wärme/= Sep-ähnlich + pflegt sich selbst

Graphx = Calc + < verstopft + trockene/raue Haut/= Bar-c + Kleinigkeit regt auf /= Calc + schwerfällig/sieht übermüdet aus/= Sulph für Frauen  

Hepx = Calc-s + intensiv/= Sil + sensiTIV/= Zinc + AUFregung am Anfang

Marb-wx = Calc + auf Äußerliches fixiert Siehe unten

Nux-vx Type D = Plat-/= Ars-ähnlich + selbstsicher - pingelig Zuhause/= männliches Ign/= Calc + gehetzt + selbst überzeugt

Pulsx Phos - großzügig/= Ign - intensiv/= Calc - pragmatisch/bodenständig + emotionell//= Adon + Unterleibbeschwerden

Sacchx = Calc + quenglig/= für Kinder, wie Con für Erwachsene. (Vergleichx).

Sanicx = Calc + umgedrehte Modalitäten mit Phos + Hautproblemen/= Sil-ähnlich

Saxix = Op-ähnlich/= Acon-ähnlich/= Calc + empfindLICH

Silx = Puls + intellektuell/= Ars + tiefgründig - zwanghaft/missionieren/= Phos + SCHLANK (Gliedmaßen)/= Sep + zart

Stront-cx = Bell + Calc (Angst dunkel/Anstrengung = rotes Gesicht/Nachtschweiß/Knochen/Knöchelverrenkung)

Sulphx

Tub-spx = Calc-ähnlich/= leichte Tub-m. weiblich.

Calcium carbonicumnebengruppe

Calc-o-tx [hat Gallus-Essenz (= Huhn/= Lyc-ähnlich) mit starken Bezügen und Keynotes von Calc].

Calochortus tolmeix

Columba palumbusx = Taube

Conchx/Conchae w = Mischung Calc + Chitin/‡ MensesFLUSS/entzündete Lymphedrüsen/Osteoporose

Cor-rx = Merc + > im Freien

Cypraea eglantinumx

Lac-c Bernhardiner Quelle unbekannt

Lapis cancri praeparatis. = Calc + lithämisch

Limes-b Siehe unten

Pitu.x gehemmte Entwicklung + dick + Ashtma

Plac.x = Puls-ähnlich/= liebt/wünscht Kinder/= Calc - Sturrheit

Sal-f.x

Tegenaria atrica.x = < Wärme/= Calc + richtige Spinne/empfindet Welt als feindlich + ist harmlos.

 

Unverträglich: Bad. Bar-c. Bry. Kali-bi (vor Calc). Hep. Kali-bi. Kali-c. Nat-c. Nit-ac + Sulph nicht nach Calc.         

Baden      Trocknes/Scharfes/Süßes/Eier               Bei Älteren nur 1x geben

     

Antidotiert: Acet-ac. Alum. Agar. Ant-c. Arg-n. Bell. Bism. Bry. Calc-p. Chin. Chinin. Chinin-s. Cop. Cor-r. Crot-t. Cupr-met. Dig. Lach. Merc. Mez. Nit-sd.

Nit-ac. Op. Ox-ac. Phos. Podo. Puls. Pyrog. Sil.Tub.                                         Folgen der Arbeit in der Porzellanherstellung.

Antidotiert von: Ant-c. Arg-n. Bism. Bry. Camph. Chin. Chinin-s. Coff. Cop. Dig. Dulc. Graph. Hep. Iod. Ip. Lyc. Merc. Mez. Nit-sd. Nit-ac. Nux-m. Nux-v. Phos. Puls.

Rhus-t. Sep. Sulph.

 

Wirkung: 60 Tage Erwachsene nur 1 Gabe. bei Säuglingen öfter in der Flasche.       

Mehrmiasmatisch: psorisch/sycotisch/tuberkulin/lymphatisch/phlegmatisch/lithämisch/sclerotisch/hydrogenoid/choleirisch/leukophlegmatisch/melancholisch/sanguinisch/carbonisch

Langsam/r. seitig/einseitig + schläft auf schmerzhafte Seite

 

Allerlei: 99% des Knochenkalks = Calc-p + 1% = Calc-c.

Hermaphrodit.x (zweigeschlechtlich), die im 1. Jahr vorwiegend als Männchen auftreten, danach in derselben/nächsten Saison ihr Geschlecht immer wieder wechseln können.

Anders als ihre Verwandten der Austerngruppe bewahren sie ihre Eier im Schaleninneren zwischen den Mantellappen des Weibchens auf.

Während der natürlichen Filtrierung des umgebenden Wassers zieht sie auch die freischwimmenden Spermien ins Schaleninnere, welche dann die Eier befruchten. Kurz darauf schlüpfen die Austernlarven,

verbleiben jedoch für ca. 10 Tage im sicheren Kinderzimmer der mütterlichen Schalenfestung. Danach verlassen die Larven die Muschel, um sich als bewimperte Larven im Plankton des freien Meeres einzugliedern. Dort ernähren sie sich 10 - 14 Tage und wachsen heran. Anschließend setzt eine beachtliche Metamorphose ein und die Larven suchen sich ein geeignetes Plätzchen, wo sie für den Rest

ihres Lebens sesshaft werden. In wenigen Monaten sind sie so groß wie ein Fingernagel.

 

 

Aragonit = Ca + C + Sr

 

Calcium: Unsicher über Aufgabe/sicher + stetig in Routinearbeit bis Belastungsgrenze/ Prüfungsstress/ findet Platz durch Anpassung/kritisch/liebt Zuschauer/schaut zu/< Kritik

Carbon: Positiv: Stabil/Würde/Selbstvertrauen, Negativ: verlegen/instabil/Widerwärtigkeiten ausgeliefert (emotionell)/Arbeitet + folgt Regeln unverdrossen + erstarrt/klammert an Autorität (Vater/Gott)  +

Calcium                      Arbeit                                               Ziel/bestimmen

Carbon                       Ego                                               Erfolg

Strontium                   Kreativität                             Bestimmen

Calc. kommt vor allem in 2 Verbindungen vor.

1. als Calcit, 2. Als Aragonit, z. b. in Form von Tropfsteinen o. Perle.x (Beide Male im inneren einer Höhlung/Wölbung)

 

= Calc + härter/schwerer;

Positiv: In sich ruhend/geduldig/trägt Verantwortung/praktisch/verlässlich;

Negativ: Ärger.x/abgelenkt/fröstelt;

 

Vergleich: Enthalten in: Perla.x; Cerussit.x [(Pb + Ca) und Aragonit = gleichen in Struktur]. Aragonit w/wa?.

Siehe: Calcium + Carbon

 

Allerlei: Unterscheidet sich von Calc. durch die Anordnung der Ionen im Kristallgitter. Kommt vor in Schalen von Mollusca.x/Koralle.x (+ Calcit)/Ammonite (= Ammolite/= Fossil.x

 

Kommt vor in Schalen von Mollusca/Koralle  (+ Calcit)/Ammonite (= Ammolite/= Fossil)

Ist in heiße Quellen verwittertes Siderit (FeCO3)

Lichtundurchlässig und besitzt einen Glanz.

 

"Eisenblüte" = Aragonit,  Ca(CO3), Zschorlau

 

 

Marble white (Marb-w./Lap) w = Ca + C/= Marmor/= Calcium carbonicum naturale w/= Hitze + hoher Druck ausgesetzter (= ungewöhnlicher Vorgang) 

 

= Calc + auf Äußerliches fixiert;

Thema: Glanz; Lösung: Kalter Schulter zeigen;

Kind/Anhang (Nuala Eisink):

Positiv: Selbst überzeugt/Selbstdisziplin/gesunden Menschenverstand;

Negativ: Blass/durchscheinend. kalt (gefühlsmäßig/physisch)/nur auf Äußerliches ausgerichtet, Angst (Innerliches fällt auseinander) wird bemerkt. Selbst bezogen/hochmütig/ egoistisch. fordernd

auf ruhiger Weise. Wahn (Katze zu sein). Lebenswärmemangel. baden abgeneigt. < ausziehen. verlangt rohes Fleisch, Haut/ Blutung/MensesFLUSS ;

"Granite is always appropriate for the initial and peripheral effects of radioactivity. These children have undergone a metamorphosis. Look at Limestone and Marble, both calcium carbonate.

The intense heat and pressure when Granite is forming turns Limestone to Marble. Although Marble is calcium, it is metamorphic calcium. When people are close to a major radioactive disaster like Chernobyl, there is at first an intense internal heat, and gradually their calcium cells begin to change. These children are the metamorphic version of their original state, and as such, they need Marble,

which is the most similar. Look at the children, their pallor, their translucence just like white marble. Marble crumbles from the inside-the shine on the outside holds it together. The same happens to

people affected by high levels of radiation-they disintegrate from the inside“. Intense whiteness or paleness (child), or been overexposed to cellphones, electrical currents in the home, cellphone

towers or from radiation as cancer treatment.

Looks like                                                                            Phos.:

Arrogant (dazzles with possessions) as                                  Plat-met.: (Marbl-w dazzles with eyes/body)

Charming and deceitful as                                                           Thuj.:

Ursache: Strahlen;

Repertorium:                                               [Nuala Eising and the Burren School of Homeopathy in Ireland/Ulrike Keim]

The next section is devoted to Marble and also begins with a dream. Eising relates that a man who has been appearing in her dreams for years tells her that now the Granite proving is done she needs

to go to the Inagh Valley. He specifies the Inagh Valley in Connemara (not in Co. Clare). He showed her examples of people who live there. She writes: "They were wild and lawless. „They seemed like very nice people so long as one did not mess with them“.

A dream from one of Eising's homeopathic students: Eising had taken her somewhere in Connemara where she got crushed under a large, white rock which thoroughly disturbed her. She asked Eising

what to do, and (still in the dream) Eising simply told her it was okay, that she was undergoing a metamorphosis. From that dream Eising understood the rock had to be either marble or quartz, those being the only white rocks in the area.

Gemüt: Abhängig von anderen (verlangt von anderen abhängig zu sein)

Amüsement, Vergnügen verlangt danach

Angst [abends (20 h)/durch Erwartungsspannung/< Fernsehen/mit Furcht/durch Gedanken sich abzukühlen/während Kälte]/Furcht [vor Altwerden/seinen Zustand wird bemerkt/“Wie elektrischem Strom, elektrischer Energie/etwas werde geschehen/vor Männern o. Menschen/zittrig]

Argwöhnisch, misstrauisch

Baden abgeneigt

Leicht Beleidigt

Verlangt beobachtet zu werden

erhöhte Bewusstheit (des Körpers/der Augen/Anwesenheit von Vögeln)

Bezaubert andere

fragt ständig nach der Zeit

Boshaft (Lachen)/gefühllos, hart/grausam/unbarmherzig

Eitel

Empfindlich (gegen Elektrizität/gegen Vorwürfe)

Entkleiden, sich Ausziehen abgeneigt

Geistig erschöpft

Gelassen

Euphorie/froh

Faul/feige/Heuchelei/hinterhältig, hinterlistig, falsch, verschlagen

Gedanken sexuell (ehebrecherisch)

Geheimnistuerisch, verschlossen

Geiz (nur verschwenderisch für sich selbst)

Geschäftig, betriebsam

Gesellschaft abgeneigt

Gleichgültig, Apathie (gegen andere Personen/gegen Wohlergehen anderer)

Klagen

Kratzt mit den Händen (bis Raserei)

Lacht (über Kleinigkeiten)

Launenhaft, launisch

Gedanken über ihren Charme/über ihre Grazie, ihren Anmut/über eigene Schönheit

Verlangt liebkost, gestreichelt zu werden/verlangt andere zu Magnetisieren/verlangt Diener, Bedienstete zu haben

Maßlos

Mitteilsam, gesprächig

Neid

Optimistisch

Orientierungssinn weniger (verirrt sich in bekannten Straßen)

Verlangt Ordnung (im eigene Leben zu bringen)

Phantasien absurd/gehend im Freien/versunken darin

Verlangt reich zu sein

Reizbar, gereizt (durch Kleinigkeit)

Ruhelos

Schlagen (mit Raserei/verlangen danach/aus Zorn)

Verlangt, dass man ihm schmeichelt

Schreckliches und traurige Geschichten greifen sie stark an

Selbstsucht, Egoismus/ Hochmütig, arrogant/Ichbezogenheit, Selbstüberhebung

Singen

Sinne - scharf

Sinnlich

Spaßen (boshaft, bösartig)

Spontan, impulsiv

gedankenloses Starren,

Still sein, möchte Ruhe haben

Streitsüchtig

Suizidneigung; Neigung zum Selbstmord (Gedanken an Selbstmord/stürzt sich in die Tiefe)

Tadelt andere

Traurig (grundlos)

Unzufrieden (mit allem)

Verantwortung abgeneigt

„Wie verlassen“/“Wie isoliert“

Versteckt sich

Verwirrt geistig (sprechend)

Wahnideen [sei adlig/sieht Bilder, Phantome (schreckliche)/wie unter Drogen/sei ehrlich/sucht Feen/umgeben von Feinden/sei hochgestellte Persönlichkeit/sei eine (neugeborenes) Kätzchen/Körper würde auseinander fallen/würde kritisiert/abgeschnittenen Penis/kann aus der Höhe springen und sicher landen/sei vergiftet worden/sei verlassen, aufgegeben worden/würde vernachlässigt/verstümmelte Körper/sei vornehm]

Waschen, Baden abgeneigt

kann nicht weinen, obwohl er traurig ist

Zorn (wenn missverstanden, falsch verstanden/durch Unterbrechung)

Schwindel: > Liegen/< Stehen

Kopf: Hitze

Pulsieren > Liegen

Schmerz - nachmittags („Wie zerquetscht, zermalmt“)/auf Scheitel (nachmittags - 13 - 14 h/drückend/> bei Bewegung/> im Freien/< Sitzen)/im Stirn (drückend/brennend)/stechend/blitzartig

Schweregefühl

Zusammenschnürung

Auge: Härte

„Als ob Augen weit offen“

Photophobie

Schmerz [morgens erwachend (wund schmerzend)/Wehtun/bohrend]

Schweregefühl

Tränenfluss morgens erwachend

Sehen: Nebelig - abends - 22 h/trübsichtig, trübes Sehen – abends

Geblendet

Ohr: Absonderungen - Ohrschmalz

Pulsieren hinter Ohren r.

Schmerz (stechend/hinter den Ohren r.)

„Wie verstopft“

Nase: Absonderung - grünlich/wässrig

Geruch, Geruchssinn überempfindlich

Schmerz in Knochen l.

Verstopft morgens

Gesicht: glühend rot

Gefühllos, taub erwachend/Wangenknochen

Hautausschläge - juckend/rot

Mund: Schmerz [im Zahnfleisch (wund schmerzend)]

Geschmack - blutig/“Wie Klebstoff, Kleister“/widerwärtig, ekelhaft - morgens < Aufstehen

Zähne: Schmerz

Zusammenbeißen der Zähne im Schlaf/plötzlich/unwillkürlich

Äußerer Hals: Kropf/geschwollene Halsdrüsen/geschwollene Schilddrüse

Magen: Appetit - Heißhunger/schnelle Sättigung/unstillbar/vermehrt (nach Essen)

Aufstoßen < nach Essen

DURST/Durstlos

“Wie Kugel“ nachts < Liegen

Leeregefühl

Schmerz [< nach Essen/krampfartig/wund schmerzend/brennend (Lippen)]

Sodbrennen abends - 18 - 0 h/< nach Essen

Verdauungsstörung

Bauch: Absonderung aus dem Nabel

Aufgetrieben < nach Essen/Flatulenz

Hart

Hautausschläge - Bläschen um Nabel herum/Flecken um den Nabel

Jucken in Nabel

Schmerz [< nach Essen (krampfartig/stechend)/> Schaukeln (krampfartig)/wund schmerzend/muß sich zusammenkrümmen]

Rektum: Durchfall < nach Essen

Flatus - laut/übel riechend

Obstipation

Stuhldrang häufig

Stuhl: „Wie Kugeln“/spärlich/klein, wenig, geringe Menge

Blase: Wasser lassen unvollständig

Urin: dunkel/weiß/reichlich/spärlich/wolkig

Männliche Genitalien: Sexverlangen vermehrt

Weibliche Genitalien: Sexverlangen vermehrt

Atmung: Ängstlich

Atemnot, Dyspnoe, erschwertes Atmen < nach Essen

Brust: Angst in der Brust

Flattern - nachts/< Liegen

Herzklopfen

Beklemmung morgens

Schmerz [krampfartig/stechend/seitlich r.]

Rücken: Schmerz [in Zervikalregion (drückend/> Liegen/“Wie zermalmt“/“Wie zerquetscht“)]

Glieder: Füße weiß

Gefühllose, taube Füße

Hautausschläge an Beine - juckend/Urtikaria/an Schultern (juckend/rot an einzelnen Stellen)/Unterschenkel - Urtikaria

Hitze - Hände/Fußsohlen/Arme (brennend)

Jucken - Füße/Hand(rücken)

Kälte in Arme/in Beine/in Fingerspitzen (eisig)/in Füße (eisig)/in Hände (eisig)/in Oberarme/in Unterschenkel

Ruhelose Beine

Schmerz [brennend/Wehtun/r. Ellbogen/Gelenke/l. Oberarm/in r. Schulter/< Bewegung/Drehen des Armes hinter den Rücken unmöglich]

Schweiß in Hände

Schweregefühl

Spannung in Schultern

Steife Beine/Gelenke/in Unterschenkel (< Knien/< (aufrechtes) Sitzen

Fieber: # Frost

Frost: Eisige Kälte des Körpers

Schüttelfrost

Schlaf: Erwacht durch geringes Geräusche/periodisch jede Stunde

Gähnt häufig

Kurz/ruhelos/schlaflos durch Gedankenandrang/unerquicklich morgens

Träume: muß still und anmutig sein/fährt einen großen Wagen (aktiv, als Fahrer) einen steilen, holperigen Weg hoch/aus einem buddhistischen Kloster zu fliehen, davonzulaufen/gebissen zu werden von Wespen/Gestochen zu werden von einem Insekt/Inzest/davon zu Klagen/Klavierspielen in der Öffentlichkeit/schmutzige Unterwäsche/Mäuse (mit einem Kopf und einer Masse von Innereien umbringen, muss darauf treten/wilde Pferde/in Russland zu sein/von einer Höhe herab zu springen und problemlos, mühelos zu landen/Geld stehlen/verfolgt zu werden von der Polizei

Haut: Kälte

Allgemeines: > Aufstoßen

Baden, Waschen abgeneigt 

> Flatusabgang

Hitzewallungen/Lebenswärmemangel/“Wie Hitze“

Schweregefühl äußerlich (> daran Denken)

Speise und Getränke: Abgeneigt: Fisch;  Verlangt: (rohes) Fleisch;

< nach Entkleiden

> am Meer/in der Sonne

Schwäche plötzlich/wiederkehrend - 10 bis 30 Minuten lang

 

Vergleich: Chrom-met. Lac-f.  Lil-a. Nicc-met. Phos-c. Golden Pyrit (where marble is abundant). Rubin (in verwittertem Marmor gefunden). Marmor w/wala?. Marble-w. (= kühl/Alabaster = warm).

Calc-o-ma.= Calcaria usta = Calcium oxydatum ex marble = Calciumoxid aus Marmor Quelle: remedia.at

Comparison. Calcium carbonicum + Limestone + Marble (Angela Hair)

Vergleich.: Lap-a (Lapis albus) + Lap-c-b (Limestone) + Lap-gr-m (Granite murvey) + Lap-mar-c (Marble).

Siehe: Calcium + Carbon + Baumaterialien + Gesteinsgruppe + Weiße Gruppe

Phos (Marb-w looks alike) + Plat (arrogant/dazzles with possessions, name-dropping) + Thuj (charming/deceitful/dazzles with eyes/body) = Marb-w

 

Allerlei: Indgh Valley. Irland             

Tränen der Sternewegen/Liebeskummer einer Hirtin

Marmor/= Hitze + hoher Druck ausgesetzter (= ungewöhnlicher Vorgang)

Limestone/Dolomit = Calc/Quarz + Schiefer = auch ohne diese Vorgängen geformt.         

Für sakrale Bauten gebraucht (Palasten/Heiligtümer). Das Heiligtum des Asklepios aus Marmor gebaut.

Standfestigkeit wird geprüft/alles was nicht stabil ist, wird aufgelöst

 

 

Muschelkalkstein aus Griechenland (Chaldikidi)/enthält Muschelschalen und hat einen zu Marmor verdichtete Kern

 

V. hat mit Erfolg Bockhorner verrieben. Sie muss nach der Förderschule eine Weiterbildung machen und tut sich damit SCHWER. Nun isst sie dauernd wann möglich süß.

 

Verreibung:

Vor Verreiben:

Verreiben:

C 1/1

C 1/2

C 1/3

C 1/4 Gesichtshälften r. rot + l. halb rot. Farbe wechselt von rot nach blass + v.v. + Flecken.

C 1/5

C 1/6 V. witzelt + spielt.

 

Nach Verreiben:

Traum: Ich habe mit L. (ihre jüngere Schwester) Papa besucht. (Eltern = geschieden) und habe mit ihr in einem Zimmer geschlafen. - - - -

Traum: Ich bekomme ganz viel geschenkt. Alles ist ekelHAFT und ich werfe alles weg bei näherem Betrachtung. - - - -

Ich bohre dauernd in meine Nase/es gibt harte Teile in Nase.

 

Vor Verreiben:

Verreiben:

C2/1 LustLOS/“kein Bock“

C2/2 V. drückt Zunge gegen Zähne bei geöffnetem Mund.

C2/3 GähNEN

C2/4 Gesicht (Nase) ROT + wechselt nach übliche Farbe.

C2/5 V. = lustlos, mach aber unverdrossen weiter.

C2/6 Schmerz in L. Nasehälfte

 

Nach Verreiben:

Traum: Ich laufe hinter eine in jägergrün gekleidete, kleine Frau her. An einer Stelle große Frau mit schwarze Haaren. Es kommt mir vor als ob sie mit einer anderem schemenhaftem Gestalt eine Wegsperre macht. Die Jägerin läuft zur Seite weiter und gibt die Sicht auf ein untiefes Loch frei, das notdürftig gesichert ist. Es sieht aus wie eine Falle. Ich gehe darum herum. - - - - - -

Traum: Ich bekomme von einer Ärztin mit nur weibliche Patienten einen Zettel für meinen Mann. Ich verliere den Zettel und suche zwischen den Unterlagen eines anderen Persons. Ich finde ihn nicht. Ich mache mir keine Gedanken darüber. - - - -

Traum: (V. sucht einen Praktikumplatz).

Ich finde währen dem Praktikum viele neue Freunde. Sie sind nett zu mir - - - -

Traum: Ich bin ein bisschen krank. Ich will G.K. besuchen (eine mütterliche Freundin). Mama sagt nein. Ich überrede Mama anrufen zu dürfen. G.K. sagt auch nein.10 Minuten später ruft sie

wieder an und sagt ich kann sie besuchen, eine ganze Woche. Mama sagt ja und ich gehe hin. - - - -

Ich rede mit viel Diminutiven

 

Vor Verreiben: V. ist störrisch/sie langweilt sich. Ich besteche sie.

Verreiben:

C 3/1 „Ich kann es nicht aushalten“/Empfinden geht von Magen zum Schulter/zum Kopf. Ich werde ungeduldig. V. = von allem abgelenkt.

C 3/2 V. geht im Arbeit auf/führt Anweisungen zu Verreibungsweise aus ohne Abwehr. „Nicht aushalten können wird weniger“.

C 3/3 V. isst während verreiben. Sie verreibt schneller als beim C1 + C2. V. lächelt wieder/plagt.

C 3/4 V. plagt weiter/isst weiter. Sie langweilt sich wieder/plagt.

C 3/5 V. hat rote Backen/das Rot hat in Mitte einen Blaustich. Das Gesicht wird als heiß empfunden.

C 3/6 Ich habe Stirnschmerz (wird <)/Das Aushalten ist schwierig. V. plagt.

 

Nach Verreiben:

Traum: Die Königin von England ist auf Besuch. Sie ist da zur Teezeit und niemand sorgt sich. Am ersten Tag bediene ich sie. Spreche sie mit „Madam“ an. Ich erkläre ihr dass wir nicht arm sind. Dann hänge ich in dem Raum, wo die Königin Tee trinkt, Wäsche auf. Da hängt schon eine alte Decke. Ich erkläre das dass eine Hundedecke ist und hänge meine daneben. Sie hat Löcher. Am 2en Tag wird der Tee von einem andere serviert. Die Tassen haben bräunliche Flecken, sind dick. Der Tee wird von einer großer Tasse in einer kleine gegossen. - - - -

V. hat gut und lange geschlafen.

 

Vor Verreiben:

Verreiben:

C 4/1 „Ich kann nicht aushalten“ = ein körperliches Empfinden/ich will anspornen o. korrigieren. V. isst.

C 4/2

C 4/3 V. hat rote Backen/das Rot hat in Mitte einen Blaustich. Das Gesicht wird als heiß empfunden.

C 4/4 „Wie Erwartungsspannung“ im Magen.

C 4/5 V. isst

C 4/6 Augenliderränder rot.

 

Nach Verreiben:

Traum: lebendig/viel Aktivität/viele Personen - - -

Traum: Ich laufe mit nordic walking Stöcke lange und gut. (V. lernt das gerade und es fällt ihr schwer) - - -

<< Lärm/macht heiß. Der Schmerz nach Berührung mit frische Brenneseln tut unverhältnismäßig weh/die berührte Stellen fühlen sich „Wie verbrannt an“.

 

 

Travertin = Lapis tibuttinus/= Kalktuff/= Calcium carbonat [Kroatien Nationalpark Plitvicer Seen/geformt mit Moosen (Cratoneuron)]

 

Vergleich: Siehe: Gesteinsgruppe + Fossiliengruppe + Moose + Würger

 

Allerlei: Roter Travertin enthält Fe/Sedimentgestein

Moosen umhüllt von Ca o. Cl o. Fe o. Si o. Kombinationen von mehrere Mineralien

 

 

)

Ist in heiße Quellen verwittertes Siderit.x (FeCO3)

Lichtundurchlässig und besitzt einen Glanz.

 

"Eisenblüte.x" = Aragonit,  Ca(CO3), Zschorlau

 

 

Limestone burren (Limest-b./Lap-c-b.) (Ca + C + ?)/Claran, Co Clare Ireland

 

Negativ: Angst anderen sehen Ihre Zustand/plötzliche Änderung, Wahn (nicht geschätzt zu sein/ schwebt/verlassen/schmutzig/wird verschwinden/Körperteilen = vergrößert/Geist + Körper = getrennt/wird jemanden verletzen/=gefangen),.Schreckliches beeindruckt, witzelt wenn traurig, sorgt sich um Tieren/Pflanzen/anderen, wiederholt Gleiches, Geist verwirrt (< baden im Meer)/ Konzentration schlecht +

< sprechen, entfremdet (Gesellschaft/ Familie), = rothaarig,  > Beschäftigung, mag keine Eier, erträgt Milch;

Repertorium:                                   [Nuala Eising and the Burren School of Homeopathy in Ireland]

Gemüt: bestimmte Menschen abgeneigt

Verlangt nach Aktivität (# geistig erschöpft)

Angst (mit Furcht/Gewissensangst/um Kleinigkeiten)

Auf-/Zusammenfahren (leicht, bei geringem Anlass)

Beleidigt, leicht

> Beschäftigung 

Boshaft

< in der Dämmerung

Empfindlich [gegen äußerliche Eindrücke/gegen Geräusche (plötzlich)]

Entfremdet (von eigene Familie/von Gesellschaft)

Erregt/Euphorie

Fanatiker

Faul

Fliehen, versucht zu

Froh

Furcht [allein zu sein/man würde seinen Zustand bemerken/vor Geisteskrankheit/durch Geräusche (vor plötzlichen Geräuschen)/etwas (Schreckliches) werde geschehen/vor Ungewohntem/vor Unheil/vor jeder plötzlichen Veränderung]

Gedächtnis fehlerhaft, falsch

Gedächtnisschwäche [für Familie/für Freunde/für das was geschehen ist/für das was eben getan hat/für Tatsachen, Fakten (lange zurückliegende Tatsachen)/für Termine, für das Datum/für das was gerade tun wollte]

Gedächtnis gut, aktiv [für vergangene Ereignisse (die sich nicht ereignet haben)]

in Gedanken versunken/geistesabwesend/in Phantasien versunken

Gesellschaft abgeneigt/verlangt danach

Gleichgültig, Apathie

Verlangt, nach Hause zu gehen

Heimweh

Hochgefühl

Konzentration schwierig (während eines Gespräches/sprechend)

Kummer, Trauer

Lachen (hysterisch/über Kleinigkeiten/wenn traurig)

Lustig, fröhlich (# traurig)

> Aufenthalt am Meer/liebt es, am Meer zu sein

Mitteilsam, gesprächig/< Gespräche/redselig, geschwätzig

Monomanie

liebt Natur/Pflanzen

Reizbar, gereizt (abends/wenn gestört wird/grundlos/gegenüber Kindern/durch Kleinigkeiten/plötzlich)

Ruhelos

Schreckliches und traurige Geschichten greifen sie stark an

Schreien („Als ob sie schreien muss“/plötzlich/bei Zorn)

Selbstvertrauenmangel

Singt (erwachend)

Sorgenvoll (um andere)

Spaßen (und traurig)

Spricht mit ungewöhnlichem, amerikanischem Akzent/laut/wiederholt immer dasselbe/< Sprechen anderer/von nichts anderem als einem Thema/im Schlaf/verlangt mit jemandem zu sprechen

Stimmung, Laune - veränderlich/wechselnd, wechselhaft

Stumpf

Tadelt sich selbst, macht sich Vorwürfe

liebt Tiere, Tierliebe

“Wie im Traum“

Traurig

Untätig

Kann  nicht unterscheiden zwischen wirklich und unwirklich

„Wie verlassen zu sein“

Versteckt sich

Verwirrt geistig

Wahnideen [wird nicht anerkannt, geschätzt/sieht Bilder, Phantome (Augen schließend/schreckliche)/ein Boote zu besitzen/würde dünn/Körper sei dünn (aber Arme und Hände seien vergrößert)/eigenes Ego verloren zu haben/würde elend aussehen (blickend im Spiegel/würde essen/in Falle zu sitzen/Körper und Geist seien getrennt/sei groß gewachsen/Hände werden größer/sei weg von zu Hause/sieht Hunde/Kopf sei verkleinert (l. Seite)/Körper (sei dünn/leichter als Luft/sei verkleinert/l. Körperseite sei kleiner)/ein alter Mann zu sein/würde missverstanden/sieht Schiffe auf dem Ozean/sei schmutzig/alles erscheint/vergiftet Menschen/vergrößert (Kopf/Körperteile)/sei verlassen, aufgegeben worden/würde gleich jemandem eine Verletzung zufügen/werde verschwinden/sei versklavt/andere würden ihre Verwirrung bemerken/wartet/wäre unter Wasser/Zeit erscheint länger]

Wasser - liebt

Weinen (kann nicht weinen, obwohl traurig/durch den Gedanken an die Trauer, den Kummer der anderen bei ihrem eigenen Tod)

Zeit scheint länger; vergeht zu langsam

Zerstreut

Kopf: Blutandrang (Stirn)

Schmerz [drückend/> im Freien/< Hustend (schießend)/Scheitel (dumpf)/seitlich r. (drückend)/in Stirn (drückend/dumpf]

Schweregefühl

„Wie vergrößert“

Völlegefühl in Stirn

Haare wird grau

Auge: Verklebt

Schmerz [> im Freien (Wehtun)/stechend/wund schmerzend]

Tränenfluss (morgens)

Trocken

Verlangt die Augen zu reiben

“Wie eingesunken, eingefallen“

Spannung um die Augen

Sehen: Licht/nebelig

Zufrieden

Ohr: Absonderungen - dick/gelb/übel riechend

Geräusche im Ohr, Ohrgeräusche - plötzliches Klingeln vor Mitternacht - 23 h

Hautausschläge hinter den Ohren

Verstopfungsgefühl durch Waschen der Haare im r. Ohr

Hören: Schwerhörig dadurch dass  Wasser ins Ohr gelangt

Taubheit, Verlust des Gehörs mit Verstopfungsgefühl

Gesicht: blass

Hautausschläge - Nasenflügel l./Wangen r.

Hitze

Jucken

Trocken

Nase: Absonderung - gelb/gelblichgrün/hart, trocken/orange Krusten, Schorfe innerlich/wässrig

Jucken - muss kratzen bis es wund ist

Verstopfung

Zupfen an der Nase

Mund: Geschmack süßlich

„Wie geschwollen“/geschwollen Zungenwurzel

Zähne: Schmerz [Wehtun/Backenzähne oben l. (wund schmerzend)]

Innerer Hals: Schleim abzulösen, schwer

Schleim schmeckt süßlich

Schmerz (< Schlucken/wund schmerzend)

Trocken

Äußerer Hals: Knistern in Halsmuskeln

Spannung

Magen: Angst

Appetit - fehlend/unstillbar/vermehrt

Durst

Gluckern; Gurgeln

Schmerz [> Aufstoßen (brennend)]

Übel (mit Angst/> essend)

Erbrechen < hustend morgens

Bauch: Auftreibung/Flatulenz/Rumoren, Kollern - morgens

Schmerz („Als ob sich etwas ablöst“/brennend „Wie von Steinen im Bauch“

Rektum: Durchfall

Flatus übel riechend

Jucken - brennend

Obstipation

Stuhl: Riecht süßlich/dünn, flüssig/gelb

Blase: Völlegefühl

Urin: Spärlich

Weibliche Genitalien: Menses - reichlich/schmerzhaft

Sexverlangen vermehrt

Kehlkopf und Trachea: Stimme - heiser, Heiserkeit/verloren

Giemen, keuchend pfeifendes Atmen/keuchend

Atmung: Atemnot, Dyspnoe, erschwertes Atmen

Husten: Morgens (6 - 9 h) - erwachend/nachts (22 - 6 h) - erwacht durch den Husten

Anfallsweise - morgens

Hartnäckig

Kitzelhusten, durch Kitzeln - morgens erwachend/< Hinlegen/durch Kitzeln im Kehlkopf/durch Gefühl eines Krümels im Kehlkopf

< Lachen

Quälend, qualvoll

durch Rauch aller Art

Tief, aus der Tiefe kommend

Trocken

Auswurf: schmeckt süßlich/Schwierig

Brust: Angst in der Brust

Blutandrang zur Brust

Beklemmung

Schmerz - > sitzend/seitlich l.

Rücken: Kälte (einschließlich Frost)

Knacken - Lumbal-/Zervikalregion

Schauder

Schmerz – morgens/Wehtun/in Lumbalregion morgens (< Aufstehen/drückend)/> Bewegung (drückend/Wehtun/< stehend/in Zervikalregion morgens (drückend)/drückend/< Liegen (drückend)]

Schwäche in Zervikalregion

Steifheit (in Zervikalregion)

Glieder: Füße blau

Hautausschläge an Ellbogenbeuge juckend

Jucken in Handrücken

Kalte Füße/Hände

Krämpfe in Waden

Schmerz [wund schmerzend/< Bewegung/(r.) Arm/r. Daumen r./l. Ellbogen/(r.) Handgelenke/l. Knie/r. Schulter/r. Unterschenkel/in Waden]

Schweregefühl - Arme (Heben des r. Armes)/Beine/r. Handgelenk/Schulter/Unterschenkel

Steife r. Daumen/r. Ellbogen/Gelenke/r. Schulter

Ungeschickt (Hände lässt Dinge fallen)

Schlaf: Erwacht „Wie durch Schreck“

in r. Seitenlage

Ruhelos

Schläfrig morgens erwachend/nachmittags

Verlängert

Schweiß: heiß durch Anstrengung

Haut: Jucken [brennend an einzelnen Stellen (nachts)/in großen Flecken (wund schmerzend - brennend)

Trocken

Allgemeines: > im Freien

Lebenswärmemangel

Matt

Speisen und Getränke: Abgeneigt: Fisch;  <: kalte Speisen/Süßigkeiten;  Verlangt: Brot/Butter/Fleisch/Kartoffeln/Milch/Süßigkeiten;

Schwäche [morgens/> Bewegung/> im Freien/< Sitzen]

 

Vergleich: Dolomite.x (K= Limest-b.x + dunkel/= Calc + älteste Kind verdrängt durch Geschwister/= Calc + Kind durch Mutters neue P. verdrängt).K Ib.x. (wächst auf Limestone).

Marmor (Siehe unten/= erhitztes Limestone/Dolomit). Taos-aq.x (= Wasser aus Burren, Ireland).

Vergleich: Lap-a (Lapis albus) + Lap-c-b (Limestone) + Lap-gr-m (Granite murvey) + Lap-mar-c (Marble).

Siehe: Calcium + Carbon

 

Allerlei: = Gestein/= Behälter für Erdgas/Petroleum/Wasser/Mineralien (Blei/Zink),

Lösung aus Erstarrung

 

 

Muschelkalkstein aus Griechenland (Chaldikidi)/enthält Muschelschalen und hat einen zu Marmor verdichtete Kern

 

V. hat mit Erfolg Bockhorner.x verrieben. Sie muss nach der Förderschule eine Weiterbildung machen und tut sich damit SCHWER. Nun isst sie dauernd wann möglich süß.

 

Verreibung:

Vor Verreiben:

Verreiben:

C 1/1

C 1/2

C 1/3

C 1/4 Gesichtshälften r. rot + l. halb rot. Farbe wechselt von rot nach blass + v.v. + Flecken.

C 1/5

C 1/6 V. witzelt + spielt.

 

Nach Verreiben:

Traum: Ich habe mit L. (ihre jüngere Schwester) Papa besucht. (Eltern = geschieden) und habe mit ihr in einem Zimmer geschlafen. - - - -

Traum: Ich bekomme ganz viel geschenkt. Alles ist ekelHAFT und ich werfe alles weg bei näherem Betrachtung. - - - -

Ich bohre dauernd in meine Nase/es gibt harte Teile in Nase.

 

Vor Verreiben:

Verreiben:

C2/1 LustLOS/“kein Bock“

C2/2 V. drückt Zunge gegen Zähne bei geöffnetem Mund.

C2/3 GähNEN

C2/4 Gesicht (Nase) ROT + wechselt nach übliche Farbe.

C2/5 V. = lustlos, mach aber unverdrossen weiter.

C2/6 Schmerz in L. Nasehälfte

 

Nach Verreiben:

Traum:  Ich laufe hinter eine in jägergrün gekleidete, kleine Frau her. An einer Stelle große Frau mit schwarze Haaren. Es kommt mir vor als ob sie mit einer anderem schemenhaftem Gestalt eine Wegsperre macht. Die Jägerin läuft zur Seite weiter und gibt die Sicht auf ein untiefes Loch frei, das notdürftig gesichert ist. Es sieht aus wie eine Falle. Ich gehe darum herum. - - - - - -

Traum: Ich bekomme von einer Ärztin mit nur weibliche Patienten einen Zettel für meinen Mann. Ich verliere den Zettel und suche zwischen den Unterlagen eines anderen Persons. Ich finde ihn nicht. Ich mache mir keine Gedanken darüber. - - - -

Traum: (V. sucht einen Praktikumplatz).

Ich finde währen dem Praktikum viele neue Freunde. Sie sind nett zu mir - - - -

Traum: Ich bin ein bisschen krank. Ich will G.K. besuchen (eine mütterliche Freundin). Mama sagt nein. Ich überrede Mama anrufen zu dürfen. G.K. sagt auch nein.10 Minuten später ruft sie

wieder an und sagt ich kann sie besuchen, eine ganze Woche. Mama sagt ja und ich gehe hin. - - - -

Ich rede mit viel Diminutiven

 

Vor Verreiben: V. ist störrisch/sie langweilt sich. Ich besteche sie.

Verreiben:

C 3/1 „Ich kann es nicht aushalten“/Empfinden geht von Magen zum Schulter/zum Kopf. Ich werde ungeduldig. V. = von allem abgelenkt.

C 3/2 V. geht im Arbeit auf/führt Anweisungen zu Verreibungsweise aus ohne Abwehr. „Nicht aushalten können wird weniger“.

C 3/3 V. isst während verreiben. Sie verreibt schneller als beim C1 + C2. V. lächelt wieder/plagt.

C 3/4 V. plagt weiter/isst weiter. Sie langweilt sich wieder/plagt.

C 3/5 V. hat rote Backen/das Rot hat in Mitte einen Blaustich. Das Gesicht wird als heiß empfunden.

C 3/6 Ich habe Stirnschmerz (wird<)/Das Aushalten ist schwierig. V. plagt.

 

Nach Verreiben:

Traum: Die Königin von England ist auf Besuch. Sie ist da zur Teezeit und niemand sorgt sich. Am ersten Tag bediene ich sie. Spreche sie mit „Madam“ an. Ich erkläre ihr dass wir nicht arm sind. Dann hänge ich in dem Raum, wo die Königin Tee trinkt, Wäsche auf. Da hängt schon eine alte Decke. Ich erkläre das dass eine Hundedecke ist und hänge meine daneben. Sie hat Löcher. Am 2en Tag wird der Tee von einem andere serviert. Die Tassen haben bräunliche Flecken, sind dick. Der Tee wird von einer großer Tasse in einer kleine gegossen. - - - -

V. hat gut und lange geschlafen.

 

Vor Verreiben:

Verreiben:

C 4/1 „Ich kann nicht aushalten“ = ein körperliches Empfinden/ich will anspornen o. korrigieren. V. isst.

C 4/2

C 4/3 V. hat rote Backen/das Rot hat in Mitte einen Blaustich. Das Gesicht wird als heiß empfunden.

C 4/4 „Wie Erwartungsspannung“ im Magen.

C 4/5 V. isst

C 4/6 Augenliderränder rot.

 

Nach Verreiben:

Traum: lebendig/viel Aktivität/viele Personen - - -

Traum: Ich laufe mit nordic walking Stöcke lange und gut. (V. lernt das gerade und es fällt ihr schwer) - - -

<< Lärm/macht heiß. Der Schmerz nach Berührung mit frische Brenneseln tut unverhältnismäßig weh/die berührte Stellen fühlen sich „Wie verbrannt an“.

 

 

Travertin = Lapis tibuttinus/= Kalktuff/= Calcium carbonat [Kroatien Nationalpark Plitvicer Seen/geformt mit Moosen (Cratoneuron)]

 

Vergleich: Siehe: Gesteinsgruppe + Fossiliengruppe + Moose + Würger

 

Allerlei: Roter Travertin enthält Fe/Sedimentgestein

Moosen umhüllt von Ca o. Cl o. Fe o. Si o. Kombinationen von mehrere Mineralien

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                               Impressum