Bismuthum spp.

 

Vergleich: Siehe: Bismuthum + Nitrat    

 

Bismuthum subnitricum (Bism) (BiNO3 . H2O)

 

= Ars + Phos + Ant-t. und hat gleiche Symptomen/= leicht mit Calc zu verwechseln;

Bismuthum                             Macht                         Verlieren

Nitrogen                                 Ego/Ich                       Verlieren

Kind/Anhang: Schmächtig/reizbar, Verstopfung: o. Durchfall, Sommerdurchfall + erbrechen + erschöpft + warme Haut (Ars: kalte Haut);

Negativ: A.  Stinkendes/saures Aufstoßen + langsamer Verdauung, B. Gequält/ändert Haltung + Platz dauernd, C. Einsamkeit = unerträglich/desires (>) company; child holds onto mother’s

hand for company;

 

Unzufrieden/beschwert sich über eigenen Zustand/VERlangt Gesellschaft, nervös/reizbar + verhärtet/nachtragend, Genießen schlägt auf den Magen, grausam, eigener Schmerz = unverträglich + anderer Schmerz = kein Problem, MAGEN/Verdauungssystem, Wasser wird erbrochen, sobald es im Magen kommt, > kalte Getränken/Gesellschaft/Bewegung;

[Dr. H.L. CHitkara]

Restlessness driving him out of bed, clinging to persons, will always take the hand of mother. > cold drinks/cold application/motion/bending backward; < eating/Sommer/Winter/trinken;

Ursache: Leiden;

 

Komplementär: Vanad.

 

Folgt gut: Calc. Euon.                                    Gut gefolgt von: Bell. Calc. Puls. Sep.

 

Vergleich: Bism-met (= Bism + < kalte Getränken/= Phos + jammert/apatisch).

 

Unverträglich: Ip.                               Gewürzen/Kaffee

 

Antidotiert: Chinin-s.

Antidotiert von: Calc. Canth. Caps. Coff. Colch. Merc. Nux-v. Kaffee.                      

Wirkung: 20 - 50 Tage                psorisch

 

Repertorium:

Gemüt: Eigensinnig, starr-/dickköpfig

Furcht (allein zu sein/zu fallen, zu stürzen/vor Geisteskrankheit/vor Herzerkrankung/vor hochgelegenen Orten/vor Menschen/in Menschenmenge/vor Selbstmord/vor Teufeln/vor dem Tod)/qualvolle Angst

Geistesabwesend/gleichgültig, Apathie/Konzentration schwierig/zurückhaltend, reserviert

Geisteskrankheit, Wahnsinn

Verlangt Gesellschaft (< wenn allein)

Kind hält ständig die Hand der Mutter

Hartherzig, unerbittlich/hochmütig, arrogant

Klagen

Klammert sich [Kind an Mutter (Hand der Mutter)]

Ruhelos

Schreien (im Schlaf)

Stimmung, Laune - veränderlich

Stumpf

Suizidneigung; Neigung zum Selbstmord

Traurig

Unentschlossen, Entscheidungen treffen ist schwierig

Unzufrieden

Verwirrt geistig (nach Aufstehen)

Wahnideen (allein zu sein/würde fallen/von Überlegenheit)

Widerspruch unverträglich

Schwindel: im Allgemeinen

< Bewegung

Kopf: Hitze/Schmerz [Stirn (drückend)]

Auge: rot

Sehen: Trübsichtig, trüb

Zähne: Zähneknirschen < im Schlaf

Magen: Appetit - vermindert

Krebs

Schmerz [> mach hinten beugend (krampfartig)/Schmerz erstr. Wirbelsäule (krampfartig)

Rektum: Cholera - infantum

Weibliche Genitalien: Beschwerden während Entbindung

Menses  - fehlend/reichlich/schwarz

Beschwerden während Schwangerschaft

Schlaf: Schlaflos

Träume: zu fallen, zu stürzen/hochgelegene Orte

Allgemeines: R./nachts/vor Mitternacht - 23 h

dunkles Aussehen/fettleibig

> Bewegung/> Druck/> essend/> im Freien/> Reiben/> Gehen

< Dunkelheit/< Kalte Luft/< Liegen/< während Menses/< wenn Nüchtern/< Ruhe/< Sitzen/< Berührung/< bewölktes Wetter/< trockenes Wetter

Speisen und Getränke: <: Käse;  Abgeneigt: (rohes) Fleisch;  Verlangt: Alkohol/Brot/Fleisch/kalte Getränke, kaltes Wasser/Süßigkeiten;

 

BISMUTHUM SUBNITRICUM (bism-sn.)        [Hahnemann]

Geist/Gemüt: Mürrisch und unzufrieden mit seinem Zustand, beklagt er sich.

- Benommenheit, Schwere des Kopfes. - - Einsamkeit ist unerträglich; Verlangt Gesellschaft.

- Unbeständiger Sinn. Fängt bald dies, bald jenes an, bleibt nur kurze Zeit bei irgendwas

Schwindel: „Als dreht sich der vordere Hirnteil im Kreise“.

Kopf: Druck und „Wie Schwere in Stirn“; zuweilen auch im Hinterkopf; < Bewegung. - - Im Gehirn ein dumpfer, schneidender Schmerz, beginnt über r. Augenhöhle erstr. zum Hinterkopf

Augen: Druck im r. Augapfel, von vorn nach hinten und von unten nach oben.

- In beiden Augenwinkeln verdickter Schleim.

Nase: Nasenbluten, dunkles Blut. - - An Nasenwurzel drückende Schwere.

Gesicht: - Erdige Gesichtsfarbe; blau um Augen; veränderte Gesichtszüge, „Als ob krank gewesen“

- Druck in Gegend der Backenknochen, > herumlaufend und kaltes Wasser im Munde hält.

Zähne: - Zahnschmerz lässt nach, wenn man kaltes Wasser in Mund  nimmt; < wenn es warm wird.

Mund: Zunge etc.: Zunge: rot abends weiß belegt.

- Auf dem hinteren Teile der Zunge süßlicher, saurer o. metallischer Geschmack.

Magen: Verlangen, Widerwillen: Abends Verlangt kalten Getränken, aber kein Fieber.

Essen und Trinken: Wasser wird erbrochen, sobald es Magen erreicht.

- Nach Essen Druck „Wie von Last im Magen“.

Übelkeit und Erbrechen: Erbrechen von Galle ohne Anstrengung. - - Erbrechen: krampfhaft verstopft und unbeschreiblicher Schmerz im Magen; nach Unterleibsoperation

- Stinkendes, aashaftes Aufstoßen. - - Nach dem Essen o. Trinken Übelkeit im Magen.

- Er bricht: nur im Zwischenraum von Tagen, wenn der Magen mit Nahrung gefüllt ist; dann werden Mengen, alle Flüssigkeiten und zwar während des ganzen Tages erbrochen.

An einer Stelle Druck „Wie von Last“. - - Im Magen krampfhafte, spasmodische Schmerz; Brennen # Drücken; Druck im Rückgrat, zwingt sich hintenüber zu beugen.

- Im Magen intensives Übelkeit mit Brennen; rote o. weiße Zunge, Unruhe, Hinfällig; (nach Aderlass).

Bauch:  Flatulenz.

Stuhl etc.: Stühle: weich, kotig; wässerig, aashaft riechend.

Harnorgane: Urin: kopiös, häufig, wässerig.

Männliche Geschlechtsorgane: Samenergüße mit lasziven Träumen.

Weibliche Geschlechtsorgane: Mensesblut dunkel, pechartig.

Husten: Schwärzliche, blutige o. blutstreifige Sputa.

Brust: Gehend, krampfhafter/drückender Schmerz durch Brust in Gegend des Diaphragma.

Herz, Puls: Bohren und Brennen in der Brust; Rückenschmerz

- Starker Herzschlag. -- Puls zusammengezogen, etwas krampfhaft (intermittierend).

Im Mittelpunkt des Sternum feine Stiche, vom Atmen nicht beeinflusst.

Glieder: Im r. Arm paralytische Mattigkeit und Schwäche. - - Im r. Vorderarm, mehr nach der Außenseite zu lähmender, reißender Druck, welcher bei Bewegung o. Berührung vergeht. - - Reißen in den Metakarpal-Knochen r. Zeige- und Mittelfingers.

- Feines Reißen in Fingerspitzen der r. Hand, besonders unter Nägeln.

Reißen: in Zehen/Hacken, mehr l..

- Unter äußeren Malleolus r. Fußes reißender Schmerz, welcher in Achillessehne endet.

- Schraubender/bohrender/reißender Druck in Knochen der Hände und Füße.

Nerven: Unruhig, bewegt sich hin und her; Angst. - - Mattigkeit; Hinfälligkeit.

Schlaf: Kann nicht zu seinem gewohnten Morgenschlummer kommen.

- Nachts häufiges Erwachen: wie von Schreck; wie durch Übermüdung.

- Unruhiger Schlaf von geilen Träumen, manchmal ohne, öfter mit Samenergüsse.

Frost, Fieber, Schweiß: - Frost mit tödlicher Kälte des ganzen Körpers . - - Äußere, trockne, brennende Hitze.

- Morgens nach Aufstehen Hitzeüberlaufen über ganzen Körper (Kopf/Brust).

Empfindungen: „Wie Schwere“ in inneren Teilen.

Gewebe:  Wurde bei Magenkrebs gegeben.

Haut: Gangränöse, bläuliche Geschwüre; o. getrocknete, pergamentähnliche. - - Seitwärts der Tibia und auf beiden Fußrücken nahe den Gelenken fressendes Jucken, < Kratzen; muss kratzen bis Blut kommt.

 

Bism. + Bism-o. (old abbr.)

Gemüt: Tagsüber/morgens/abends

Abhängig von anderen/verlangt von anderen abhängig zu sein

Abneigung allem gegenüber

Alkoholismus

Angst [erwachend/mit (vergeblichem) Würgen]/Qualvolle [und ruhelos/treibt von einer Stelle zur anderen]/Furcht [allein zu sein/erwachend/bei Schmerz (im Bauch)/vor dem Tod]

Auf-/Zusammenfahren [nachts (vor Mitternacht im Schlaf/“Als ob fällt/stürzt“/bei geringem Anlass leicht]

Schlaf - aus dem Schlaf/einschlafend/im Schlaf

< Aufstehen

Verlangt etwas zu berühren, anzufassen [muss alles berühren (Kind)]

Betäubung/bewusstlos

Delirium (tremens)

Erschrickt leicht (erwachend)

Faul (> abends)/Froh (abends)

Gefühllos, hart/hartherzig, unerbittlich

Gemütssymptome

Verlangt Gesellschaft (< wenn allein/> in Gesellschaft)

Gleichgültig, Apathie (gegen alles/während Kopfschmerz)

Kind hält ständig die Hand der Mutter

Hypochondrie

Jammern/Klagen

Kind klammert sich [an die Krankenschwester, wenn es getragen wird/klammert sich an die Mutter/Kind nimmt immer die Hand der Mutter]

Klammert sich an - die Krankenschwester/Personen o. Möbel

Lästig, geht auf die Nerven

Launenhaft, launisch

Verlangt nach Licht

Moralischem Empfinden; Mangel an

Mürrisch (> abends)

Mutterfixierung

Reizbar/gereizt (tagsüber/> abends/mit Entmutigung)

Ruhelos (nachts/ängstlich/treibt aus dem Bett/treibt umher)

Schweigsam (> abends)

Selbstbetrachtung/stilles Wesen

Sinne verwirrt, durcheinander

Stimmung, Laune – veränderlich/wechselnd, wechselhaft

Stumpf (morgens/vormittags/lesend)/Stupor

Traurig (> abends)

Unbeständig/unentschlossen, schwierig Entscheidungen zu treffen (wankelmütig)

Unternimmt vieles, hält aber bei nichts durch, bleibt nicht dabei;

Unzufrieden (mit allem)

„Wie verlassen zu sein“

Geistig verwirrt (morgens)/“Wie berauscht“

Wahnideen (würde Fallen/Phantasiegebilde, Illusionen)

Wille schwach

Zurückhaltend, reserviert

Schwindel: im Allgemeinen

Morgens (6 - 9 h)

< Anstrengung

Begleitet von - Aufstoßen/spasmodische Puls/trübsichtig/Kopfschmerz (im Stirn/drückend)

< (heftige) Bewegung/< Gehen

durch Blutandrang

„Als ob alles im Kreis dreht“ (Kopf)/“Als ob Wirbeln, Herumdrehen im Vorderhälfte des Gehirns“

Kopf: „Wie ausgedehnt“, Gefühl wie

Beschwerden - r./l./# Magenbeschwerden/erstr. nach außen/erstr. nach hinten/erstr. nach unten/erstr. Nase(spitze)/äußerlich/innerlicher

< Druck

„Wie zusammengezogen“

Hitze - äußerer Kopf/Hitzewallungen

Hydrozephalus

Schmerz <(<(<( viele )>)>)>

Schweregefühl (< Bewegung/< sitzend/im Hinterkopf/in Schläfen/im Stirn)

„Wie vergrößert“

Zusammenschnürung [Stirn (# Ausdehnung der Stirn)]/Zusammenziehung (des Gehirn # Erschlaffung/im Stirn)

„Wie geschwollen“

< Sitzen

Hinterkopf (Zucken)

Auge: r.

Absonderungen (Canthi)/Rückstand von Augenschleim (Canthi)

“Wie aufgetrieben)

rot (Canthi/Lider)

Schmerz [bohrend/brennend/drückend (nach hinten/nach innen/nach oben)/grabend, wühlend/zusammenziehend/erstr. nach oben]/Augenhöhlen (bohrend/reißend)

Stumpfe, trübe Augen

“Wie vergrößert“

Beschwerden der Augäpfel/Augenhöhlen/Bindehaut/canthi

Sehen: optische Halluzinationen/nebelig/trübsichtig, trübes Sehen

Ohr: Absonderungen - Ohrschmalz l.

Beschwerden der Ohren - l./äußerlich/Gehörgang

> Druck

Geräusche im Ohr, Ohrgeräusche (Sausen, Brausen)

Schmerz [l./drückend/reißend/ziehend/> Druck (mit der Hand)/Gehörgang/Ohrmuscheln]

„Wie verstopf“

Nase: „Wie ausgedehnt, erweitert“

Beschwerden der Nasenwurzel

Nasenbluten/Blut dunkel, schwarz

Trocken innerlich

Zusammenschnürung # Ausdehnung/Zusammenziehung

Flüssigkeiten kommen beim Versuch zu schlucken zur Nase heraus

Schmerz [bohrend/drückend/Nasenwurzel]

Schweregefühl im Nasenwurzel

Gesicht: Beschwerden - r./Wangenknochen

Ausdruck - kränklich/verändert

Blass/bläuliche Ringe um die Augen/erdfahl/kränkliche Farbe/wechselt die Farbe

Hitze/Kälte (mit Frost)

Konvulsionen, Spasmen

Langgezogen, verzogen (zu einer Spitze gezogen)/Verzerrung

Rissige Lippen

Schmerz [# Magenschmerz/> Bewegung/drückend/< Essen/> kalte Anwendungen (Halten von kaltem Wasser im Mund)/< Kauen/krampfartig/neuralgisch/< Trinken/ziehend/Oberkiefer (erstr. Augen/erstr. Ohr/erstr. Schläfen/erstr. Wangenknochen/erstr. Zähne)/Wangen/Wangenknochen (drückend/intermittierend/neuralgisch/> herumlaufen)]

Zucken

Mund: Beschwerden im Allgemeinen (Zahnfleisch/Zunge)

Entzündung

Zunge - rot/schwarz - gangränös/weiß (nachmittags/abends/“Wie eine Schicht aus Kreide“/“Wie ein Pelz)/pelzig/rein

Übel riechend

Rissig

Schleim, Schleimabsonderung - blutig

Schleimhaut - Exkoriation, Wundheit - weißlich

Schmerz [abends/“Wie exkoriiert/wund schmerzend/Zahnfleisch („Wie geschwürig“/wund schmerzend)]

Speichel - blutig/bräunlich/dick/metallisch schmeckend/wässrig/zäh

Speichelfluss (+ geschwollene Zunge/reichlich)

Empfindlich

Geschmack - bitter(sauer)/blutig (morgens)/nach Kupfer/metallisch (auf Zungenwurzel)/sauer/süßlich (auf Zungenwurzel)/süßsauer/Übelkeit erregend/verändert (morgens)/widerwärtig, ekelhaft

Schwellung [Innenseite der Wangen/Zahnfleisch/Zunge (einseitig)]

Sprache - schwierig

Stomatitis ulcerosa, Stomakaze

Zähne: Beschwerden + Schmerz in Wangen

> Kalte Anwendungen/> kalte Luft/> kalte Speisen/> kaltes Wasser

„Wie locker“

Schmerz [drückend/> kalte Getränke/> Kaltes im Mund (Wasser)/< warme Getränke/Speisen/ziehend/Backenzähne]

Zahnung - schwierig

Beschwerden der Backenzähne

Innerer Hals: Entzündung (Uvula)

Flüssigkeiten kommen schluckend in die Nase

Geschwüre an Uvula (sich ausbreitend)

Hitze/“Wie Kälte“

Räuspern geneigt

Schleim (blutig)

Schlucken - schwierig (Flüssigkeiten)/unmöglich

Schmerz (nachts/brennend/reißend/< Schlucken)

Beschwerden des Rachens

Äußerer Hals: im Allgemeinen/r

Schmerz seitlich (drückend)

Zucken

Äußerer Hals und Nacken: im Allgemeinen/r

Schmerz (drückend)

Spannung

Zucken in Muskeln

Magen: Nachmittags

Appetit [fehlend (mit Durst)/vermehrt]

Atrophie

Aufstoßen [gewaltsam/heftig/vor Stuhlgang/< nach Trinken (von Wasser)]

Art des Aufstoßens: aashafter Geruch/bitter/faulig/gallig/heftig/laut, geräuschvoll/leer (< nach Trinken)/ranzig/schmeckt nach Speisen/stechend scharf/riecht übel, schlecht/Übelkeit erregend/verdorben, faulig;

Erbrechen [anfallsweise/während Durchfall/< nach Essen/häufig/heftig/krampfhaft/nach einer Operation (im Bauch)/durch Rotaviren/< während Schwangerschaft/< beim Stuhlgang/Trinken kleinste Mengen/< (unmittelbar) nach Trinken/sobald das Wasser im Magen warm wird/während Zahnung]

Art des Erbrochenen: bräunlich/Flüssigkeiten/Galle (nach dem Essen)/sauer - bitter/schwarz/Speisen [< nach Essen (einige Tage nachdem die Speisen den Magen gefüllt haben)/unverdaut]/übel riechend/Wasser (gefolgt von Speisen)

Hochsteigen von Wasser in den Mund

Beschwerden (# Gesichtsbeschwerden/+ Schläfrigkeit/+ Rückenbeschwerden/erstr. nach hinten)

> nach hinten Beugen

DURST/Durst (abends/auf große Mengen/ohne Hitze/während Hitze/beim Schweiß/< von Trinken kaltem Wasser)

Ekel, Abscheu vor Speisen

Empfindlich gegen Berührung

Entzündung (akut/chronisch/bei Alkoholikern)

Epileptische Aura

Erweichung des Magens/Erweiterung - Kardia

< nach Essen

„Als ob der Magen schlaff herabhängen würde“

„Wie Hitze“/Hitzewallungen

Hyperchlorhydrie

Katarrh

Krebs

Langsame Verdauung

Reizung (+ Erbrechen)

< Säfteverlust

Schluckauf (nach Erbrechen)

Schmerz [ausstrahlend/> nach hinten beugen/brennend/< Druck/< nach Essen (drückend/krampfartig)/“Wie gequetscht, zusammengedrückt“/heftig/> kalte Getränke/krampfartig/neuralgisch/mit Ohnmacht/periodisch/> Reiben des Rückens/schneidend/stechend/“Als ob innen etwas zerbrechen würde“/ziehend/erstr. Rücken/Epigastrium/Kardia/an einer kleinen Stelle]

Schweregefühl (an einer Stelle)

Sodbrennen

„Wie Stein“

Beschwerden an einer kleinen Stelle

Übelkeit [nachmittags/nach Bauchoperation/“Als ob gleich erbrechen müsste“ (< nach Essen)/< nach Essen]

Übelkeit - < nach Essen/> kalte Getränke/und Bauchschmerz/< nach Trinken/< warme Getränke

Unangenehmes Gefühl

Verdauungsstörung

Verhärtete Pylorus

Völlegefühl < nach Essen/Würgen < nach Essen

Zusammenziehung - Kardia

Geschwüre

Schwäche

Bauch: Im Allgemeinen (r./untere Bauch)

Seitlich (äußerlich r.)

Auftreibung (> Abgang von Flatus)

Berührung <

Entzündung (Colon/Gastroenteritis)

Flatulenz (schmerzhaft/-los/< Stehen/untere Bauch r./> Abgang von Flatus)

“Wie Klumpen“ innerlich

Nach Bauchoperation

Peristaltik umgekehrt

Rumoren, Kollern (r./< Stehen/Hypogastrium)

Schmerz viele

< beim Stuhlgang/< nach vergeblichem Stuhldrang

Unruhe, Ruhelosigkeit, Unbehagen etc.

Verstopfungsgefühl

Milzbeschwerden

Rektum: Blutung aus dem Anus

Cholera [+ Erbrechen (herrscht vor)/infantum (+ warmem Körper)/Cholera morbus

Durchfall [akut/+ Übelkeit/bei Kleinkindern/schmerzlos (+ häufigem Urinieren)/während Tb./< warmes Wetter]

Flatus (mit lautem Poltern/vor Stuhlgang/übel riechend)

Obstipation - vergeblicher Stuhldrang und vergebliches Pressen (abends)

Stuhldrang (abends)

Stuhl: Abends (18 - 22 h)

Gallig/riecht aashaft/übel riechend/häufig/reichlich/teigig, breiig/dünn, flüssig/wässrig/Weich

Nieren: Harnsperre/Stauungsniere

Blase: Entzündung

Harnverhaltung

Harndrang (+ reichlicher Absonderung/vergeblich)

Urinieren - häufig/selten

Urin: Eiweißhaltig/blass/reichlich/spärlich/wässrig, klar wie Wasser

Enthält Nierenzylinder

Harnröhre: Absonderung (gonorrhoisch)

Genitalien und Sexualität: Beschwerden r.

Nachts

< Berührung

Männliche Genitalien: Beschwerden im Allgemeinen (r./Hoden)

Pollutionen (ohne Erektionen/mit Träumen/ohne Träume, traumlos)

Schmerz in Hoden [r. (drückend/Wehtun)< Berührung (drückend)/drückend/Wehtun]

Weibliche Genitalien: im Allgemeinen - r.

Menses - dunkel/pechartig/schwarz

Schwangerschaft

Kehlkopf und Trachea: Schleim in Trachea

Atmung: und andere Beschwerden

Angehalten, versetzt, unterbrochen

Atemnot, Dyspnoe, erschwertes Atmen

Behindert, gehemmt (Zusammenziehung in der Brust)

Rasselnd

Husten: im Allgemeinen

Tagsüber (und nachts)/abends (18 - 22 h)/nachts (22 - 6 h)

< tiefes Atmen

+ andere Beschwerden

> Essen

< während Husten

Gelöst, locker (während Fieber)

Hustenreiz im Magen

Kurz

scheint vom Magen zu kommen

Schlaf - stört den Schlaf/weckt aus dem Schlaf

Auswurf: Blutig (dunkel/gestreift/schwarz)/bräunlich/dunkel/gelb/Geschmack metallisch/Schleim wird durch Räuspern entfernt, ausgeräuspert/reichlich/Schleimig (blutig/gelb)

Brust: Angina pectoris

Angst in der Brust

< Atmen

Beschwerden der Brust - r./l./untere Teil/[äußere Seite (l./r.)

Beschwerden der Brustwarzen

Entzündung - Herz (Endokard)/Zwerchfell

„Wie höher gehoben“ - Zwerchfell

Hitze (Hitzewallungen/äußere Brust)

Zusammenschnürung (brennend/heiß)/Zusammenziehung/Beklemmung

Herzbeschwerden  [Herzklopfen (hörbar/stürmisch, heftig, vehement, ungestüm/im Bauch)]

Schmerz <(<(<( viele )>)>)>

Rücken: im Allgemeinen (l.)

Dorsalregion (l./Hitze/in Schulterblätter)

Schmerz [l. (Wehtun)/< Aufstehen vom Bücken/bohrend/brennend/“Wie nach langem Bücken“/< Sitzen (Wehtun)/Dorsalregion („Wie nach Anstrengung“/bohrend/brennend/dumpf/in (r.) Schulterblätter (drückend/unter Schulterblätter (stechend)/zwischen den Schulterblätter (drückend)/ Lumbalregion (“Wie nach langem Bücken“)/in Wirbelsäule - muss sich nach hinten beugen (drückend)/Zervikalregion (drückend/rheumatisch)]

< Sitzen

Spannung in Zervikalregion/“Wie Zucken“ in Zervikalregion

Glieder: Ballen - Finger

Arme > Berührung/Bewegung/< Ruhe/blau/nach Essen/essend/Schweregefühl

Beine > Bewegung/bläulich/< nach Sitzen

Exkoriation, Wundheit über Schienbein

Finger - gelbe Flecken/gebeugt

Oberschenkel blau/Unterarm blau

Zehen gebeugt

Hautausschläge - Füße

Jucken - < Kratzen/Beine (< kratzend)/Füße (< kratzend)/Fußrücken (< kratzend)/

Handgelenke

Unterschenkel (fressend/über Schienbein)

Kälte (während Fieber/Ober-/Unterschenkel)

Kontraktion von Muskeln und Sehnen - Beine/Füße krampfhaft/Hände krampfhaft/Ober-/Unterarme

Konvulsionen (Füße/Hände)

Krämpfe - Arme/Hände/Beine/Füße

Krummziehen, Verdrehen der Glieder

Lahmheit - Arme (r.)/Schultern/“Wie gelähmt“ Hände(gelenke)/ “Wie gelähmt“ Unterarme

Phlegmasia alba dolens

Runzelig, geschrumpelt - Hände

Schmerz <(<(<( viele )>)>)>

Schwäche [Arme (r.)/Fußsohlen/Hände (lähmungsartig/< Schreiben/zittrig]

Trockene - Fußsohlen/Handflächen

„Wie vibrierend“ (Arme/Oberarme)

Zittern - Arme < nach Essen/Hände (essend/beim Halten von Gegenständen/< Schreiben)/Zucken - Finger

Zusammenschnürung - Oberarme

Schlaf: Einschlafen arbeitend/spät

Träumen - vormittags/tagsüber im Schlaf

Erwacht - „Wie fallen“/häufig („Wie durch Schreck“)/durch Husten/„Wie durch Schreck“/zu spät

In Rückenlage

Ruhelos (durch wollüstige Träume)

Schlaflos (vor Mitternacht/durch Auffahren/-schrecken/+ andere Beschwerden/Beschwerden verursachen Schlaflosigkeit/durch Husten)

Schläfrig [morgens (< nach Aufstehen)/vormittags/während Arbeit/Beschwerden verursachen Schläfrigkeit/< nach Essen/während Kopfschmerz/lesend/hinzulegen geneigt/mit Schwäche/überwältigend arbeitend]

Unerquicklich

Träume: Angenehm/ängstlich/erotisch (lebhaft/mit Pollutionen)/zu fallen, zu stürzen/lebhaft/schrecklich/verworren, wüst/viele

Fieber: Morgens (6 - 9 h)

Abfolge der Stadien - innerliche Frost mit äußerlicher Hitze

< nach Aufstehen vom Bett

Äußerliche Hitze (einzelne Teile)

> Bewegung

Brennende, glühende Hitze

(Innerlich) Hitze (in einzelne Teile)/trocken

Körper - oberer Teil

Schweiß abwesend

> von Trinken kaltem Wasser

Frost: im Allgemeinen/< Aufstehen vom Bett/Körper eisig kalt/Frösteln/Kälte (einzelne Teile)

Schweiß: im Allgemeinen

Riecht „Wie Moschus“

Heiß

Haut: Brennen

Bläulich

Gangrän/Geschwüre - bläulich/gangränös/schwarz

Hautausschläge

Jucken [brennend/fressend/< Kratzen (muss kratzen bis es blutet/unverändert durch Kratzen)]

Kälte

Schmerz (nagend)

Trocken (brennend/kann nicht schwitzen)

Zusammenziehung

Allgemeines: Einseitig/r./l./diagonal, kreuzweise - r. oben und l. unten

Morgens/nachmittags (13 - 18 h)/abends/nachts/23 h.

Abmagerung

Alten Menschen

Anämie

< Atmen

> nach Aufstehen vom Bett/vom Bett

„Wie aufgetrieben“

> (kaltes) Baden, Waschen

Beben

Beschwerden erstr. Magen

Beschwerden des Blutkreislauf < Entspannung

>/< Bewegung (verlangt danach)/> Beugen, Drehen nach hinten/> im Freien

Blutung (dunkel Blut)

>/< Druck

Entzündung - gangränös/innerlich/der Schleimhäute

Erschlafft körperlich

< Essend

Zu fallen, zu stürzen geneigt

> Abgang von Flatus; Abgang von - amel.

Gefühllos/taub äußerlich

< (nach) Liegen (>/<Bett)/< nach Hinlegen/verlangt sich hinzulegen/>/< Ruhe

“Wie Hitze“/Hitzewallungen (tagsüber/morgens)

< Hustend

Instabilität des Körpers

Konvulsionen [epileptiform/epileptisch (Aura im Magen)/innerlich]

Körper übel riechend

Krebsleiden

Lähmung von Organen

Mattigkeit

Ohnmacht [nach Erbrechen/durch Schmerz (im Magen)/aus Schwäche/< nach Stuhlgang]

Psora

Reaktionsmangel/Mangel an körperliche Reizbarkeit/Unempfindlichkeit

Ruhelos

Schleimhautabsonderung - bräunlich/vermehrt

Schmerz viele

Schwarzfärbung äußerer Körperteile

“Als ob schwebend“

Schweregefühl (innerlich)

Speisen und Getränke:  Verlangt: Alkohol/Hering/kalte Speisen (während Fieber)/saure Speisen, Säuren; >: kalte Getränke, kaltes Wasser (nachmittags/abends/während Fieber); <: Alkohol/Essen/Gewürze, Würzmittel/kalte Speisen/ warme Getränke/warme Speisen;

Abgeneigt: Essen;

> Trinken

Säfteverlust, Flüssigkeitsverlust

“Wie verstopf“ innerlich

Wassersucht äußere

Zusammenschnürung - äußerlich/innerlich

Zyanose

< Reiben/< Berührung

Einbildungen von Berührung

Drängen

Empfindlich innerlich

Erwachend

>/< Gehen/> im Freien/verlangt zu gehen

Krankheitsgefühl unbestimmt, unklar

< Kratzen mit den Händen

Müde (morgens/erwachend)

Runzelig, faltig

< vor/im Schlaf

Schwäche (morgens/+ Erbrechen/durch Durchfall/erwachend/während Kopfschmerz/lähmungsartig/und ruhelos/< nach Stuhlgang)

Schwellung im Allgemeinen/“Wie geschwollen“

Sinneswahrnehmung getäuscht

< (nach) Sitzen/< Stehen

Spannung äußerlich

> nach Stuhlgang

Vibrieren, Flattern etc.

< Wärme

„Wie weich werden, Erweichung“ innere Teile

„Wie Wellen“

> Wischen mit den Händen

Zittern äußerlich (mit Schmerz/spasmodisch)/Zucken (Sehnenhüpfen/Muskeln)

 

 

Bismuthum nitricum (Bism-n)

 

Repertorium:

Bauch: Katarrh - Darm

Magendarmtraktbeschwerden - Katarrh/Reizung

Darm gereizt

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                 Impressum