Drüsengruppe mehrere Mittel

 

Siehe unten:

Hypothalamus (Hypoth.)

Ovininum (Ov)

Orchitinum (Orch) = Extrakt aus Testes

Pancreas (Pancr)  

Pancreatinum (Pancr) = Pankreasenzym vom Schwein.

Parathyreoidinum (Parathyr) = Nebenschilddrüse

Pineal Glandulae (Pineal) = Epyphyse/= endokrin

Pituitary glandula (Pitu-gl) w = Hypophyse

Pituitarium glandula (Pitu-gl) = Hypophyse

Pituitarium anteriorium (Pitu-a) = Hypophyse Vorderlappen

Pituitarium posterior (Pitu-p) = Hypophyse Hinterlappen

Placenta. = Puls-ähnlich

Prostata. (Prost) = Vorsteherdrüse

Thalamus (Thala) = Brautgemach/= Nervenschaltstelle

Thymus. glandulus = Thymi glandulae extractum (Thym-g)

Thymulininum (Thymul)

Thyreoidinum. (Thyr) = Thyroidinum (Thyr) = Schilddrüse des Schafes

 

Endokrine Drüsen - Basiskräfte der Spiritualität.

Die einzelnen Drüsen stehen in direkter Verbindung zu den Energiezentren des Körpers (Chakras).

[Ambika Wouters]

Chakras and their Archetypes

Symbol                                   Chakra            Positive Archetype            Negative Archetype

7th = Crown Top of Head            Emotional Issues

Beauty, spirituality, connection with the Divine Source

GURU

Acknowledges

Divine Source

Grace come from within,

mastery

EGOTIST

Narcissistic, boastful

and

ungrateful proud arrogant

Acceptance of self and inner light

Sixth Chakra THIRD EYE (center of forehead)

Wisdom, knowledge, intuition, discernment and imagination

INTUITIVE

Inner sight, uses intuition to guide, interprets symbols, uses imagination and intuitive skills to guide others

INTELLECUTUAL

Opinionated, doubt, confusion attempts to master chaos, suppresses

feelings, rationalizes, irrational

Connect with spiritual realm

Fifth Chakra THROAT (center of throat)

Truth, communication, integrity, will power, and creativity

COMMUNICATOR

Honest - sincere communication; speaking up, being heard, expressing feelings and thoughts with purpose

SILENT CHILD

Suppresses and holds on to feelings, does not reveal hurt, pain or anger openly, hides in pain and shame

Express feelings clearly and honestly

Fourth Chakra

HEART (center of chest)

Love, joy, unity, kinship, and peace

LOVER

Love ourselves, free of spirit, generous, happy, in touch with feelings, sense of movement

ACTOR

Hide dark feelings, hidden agendas of power and dominance, incapable of intimacy

Form loving bonds with others

Third Chakra SOLAR PLEXUS (above the navel)

Self-esteem, worth, confidence, decision-making, personal power

WARRIOR

Hero, heroine, takes control, harness willpower, empowered

SERVANT

Undervalues itself, does not honor basic worth, neglected and receives little acknowledgement

Power and self-worth

Second Chakra SACRAL (abdomen, genitals, womb)

Pleasure,well-being, sexuality and abundance

EMPEROR/EMPRESS

Worldly power, earthly pleasure, delights in abundance, strong emotional sense of life, pleasure and fun

MARTYR

Full of suffering, unable to make changes, stays enmeshed, relinquishes happiness

Pleasure and well-being

First Chakra ROOT (base of spine)

Ground the spirit in the material world

MOTHER

Ability to nourish, take care of life, sensitivity, harmony, balance vigilance

VICTIM

Reliant on external world, helpless state, fear, disempowered

Survival and security

 

[Rosina Sonnenschmidt]

Nebennieren (Wurzeln der Lebenskraft),

männlichen und weiblichen Keimdrüsen (Sakral-Energien),

Pankreas (die goldene Mitte),

Thymusdrüse (das große Ich),

Schilddrüse (Selbstausdruck),

Hypophyse und Epiphyse (Steuerung der Hellsinne).

Breites Spektrum der Erkrankungen der Drüsen: stressbedingten Krankheiten und Menstruationsbeschwerden über Diabetes Typ 1 und 2 und Schilddrüsenfunktionsstörungen bis zu

Immunschwäche und Tumorerkrankungen.

Homöopathische Präparate der einzelnen Hormone sowie Bad. Eupi. X-ray. Ephe-v. Lap-a.

 

Endokrine Drüsen sind Hirnanhangsdrüse (Pitu-a/Pitu-p/Pitu-gl)/Schilddrüse (Thyr)/Nebenschilddrüse (Parathyr)/ThymusZirbeldrüse (Pineal)/Placenta (Plac).

Endokrin als auch exokrin sind: Bauchspeicheldrüse (Pancr) (endokrin: Langerhans-Inseln/exokrin: Verdauungsenzyme). Hoden (Orch)/Eierstöcke (Ov): exokrin: Produktion von Geschlechtszellen; endokrin: Produktion von Sexualhormonen.

Hypoth.

Exokrin: Nebenniere/Prostata (Prost)/Speicheldrüse (= Parotis)/Adren = Extrakt aus Nebennieren/= Subrenales/= Epinephrine/Thymul = Extrakt aus Thymus

[Dr. Ajit Singh]

“In homeopathic practice it has been observed that in many cases it is difficult to achieve a good and rapid cure. There can be many reasons for this. An important reason is that a little known

remedy is needed”.

 

Vergleich: Siehe: Porcus (viele Mitteln sind hergestellt aus Drüsen des Schweins) + Anhang (Dr. H.A. Roberts) + Systemen + Sarcodes

 

Phytologie: Rezepte. aus dem Papyrus Ebers

SOLUNAT Nr. 9 Lymphatik Stoffwechselerkrankungen (ergänzt SOLUNAT Nr.1 Alcangrol)/Erkrankungen des Drüsensystems/Hauterkrankungen

 

Hypothalamus (Hypoth)

 

 

Oophorinum o. Ovininum (Ov) = Extrakt aus Eierstock/= Extract from the ovary of cow or sheep or pig.

 

Negativ: Sufferings following the excision of ovaries – Climacteric disturbances.

Ovarian cyst.

Complaints > during menses (Zinc-met./Lach.) ;

Repertorium:

Gemüt: Empfindlich (während Menopause)

Erregt (während Menopause/nervös)

Gesicht: Hautausschläge - Akne rosacea

Magen: Übelkeit durch Geruch von Hammelfleisch

Weibliche Genitalien: Ovarien - Atrophie/Tumoren/Zysten

Infantile Genitalien

Menopause

Geronnen Menses - zu häufig/zu kurz/zu spät/reichlich

„Als ob Uterus zu klein für den Fötus“

Steril

Haut: im Allgemeinen

Hautausschläge - Papeln juckend

Allgemeines: bei alten Menschen/Altersverfall

Hitzewallungen (während Menopause)

Menopause

Speise und Getränke: Abgeneigt: (Hammel)/Fleisch;    <: Hammel/Fleisch;    

Beschwerden durch Entfernung der Ovarien

 [Jan Scholten, MD]

Remedy is prepared from ovarian extract of sheep or cow. It is contains the follicular stimulating hormone (FSH), the estrogen and progesterone. It is a glycoprotein.

It is a sarcode. It has been highly praised in the diseases of women following the excision of ovaries. Climacteric disturbances generally. Ovarian cysts. Cutaneous disorders and acne rosacea; at climacteric. Prurigo. Symptoms better during menses; may prove a keynote and relates to Zincum

It has been highly advocated in ailments after excision of the ovaries and in climacteric sufferings, especially those characterised by skin disorders, such as acne, prurigo etc.

In this connection it may as well be said of another sarcode Orchitinum that is the testicular extract.

This remedy properly speaking is the predecessor of the new endo-crine doctrine of inner secretions.

Orchitinum too has been advocated in climacteric sufferings and in premature senile decay and other disorders of the sexual system. 

 

Clinical

After excision of ovaries.

Climaxis : acne rosacea and other skin diseases.

Acne and seborrhoea in chlorotic women.

> during the menses.

Suffering following excision of the ovaries.

 * Climacteric disturbances generally.

 * Ovarian cysts.

 * Cutaneous disorders and acne rosacea.

 * Prurigo.

DD.: Orchitinum-Testicular Extract- (after ovariotomy, sexual weakness, senile decay).

MATERIA MEDICA:

Mind: EXCITEMENT during menopause

EXCITEMENT - nervous

SENSITIVE sensitive menopause

Face: ERUPTIONS - acne – rosacea

STOMACH: NAUSEA at smell of mutton (UNIQUE SYMPTOM)

Female genitalia/sex: ATROPHY - Ovaries

INFANTILISM; genital

MENOPAUSE

MENSES – clotted/copious (Menorrhagia)/frequent; too early/too late/too short

“As if uterus too SMALL for fetus

STERILITY

TUMORS - Ovaries (cysts)

SKIN: ERUPTIONS - papular - itching

Generals: FOOD and DRINKS: Aversion to: meat (mutton);

<: mutton;

HEAT - flushes of (during menopause)

INJURIES - operation - ailments from - Ovaries; excision of the

MENOPAUSE

OLD AGE - old people/senile decay

 

Vergleich: Siehe: Sarcodes

 

- E. Saalfeld (quoted H. W., xxxii. 296), in view of Landau's observations on the effect of Ooph. on the nervous sufferings of women at the climacteric, gave Ooph. to women suffering from acne rosacea and other skin disorders of the climacteric.

 - A woman, 20, after double oophorectomy had lichen-like eczema.

 - This was greatly relieved by Oophorinum as well as the accompanying nervous symptoms and adiposity.

 - He obtained good results also in some non-climacteric cases as:

 - (1) Acne and seborrhoea in chlorotic women.

 - (2) A case of prurigo, which had lasted from childhood in a woman of 26.

 - In this case the itching was better for a short time after the period.

 - This worse during menses may prove a keynote, and relates the remedy to Zinc

 

Orchitinum (Orch) = Extrakt aus Testes

 

Negativ: Climacterium,

Debility. Sexual weakness. Senility (use of a testicular extract in cases of senile decay and nervous breakdown was first proposed by Brown-Sequard, and formed one of the examples by which he illustrated his doctrine of “inner secretions).

Orch. has been used with success, in the triturations, in climacteric sufferings; and in old-school practice in the sequelae of ovariotomy, in cases of debility, sexual weakness, and premature senile decay;

Repertorium:

Orchitinum

Gemüt: Demenz/geistig erschöpft/reizbar, gereizt

Männliche Genitalien: Erektionen - fehlend

Schwäche

Sexverlangen vermindert

Weibliche Genitalien: Atrophie in Ovarien

Menopause

Sexverlangen vermindert

Allgemeines: bei alten Menschen/Altersverfall

Beschwerden durch Entfernung der Ovarien

Schwäche

 

Vergleich: Siehe: Sarcodes

 

Allerlei: Colch. (= Herbstzeitlose/= Colchique/= Meadow saffran/= Naked ladies/= Hundszwiebel/= „Arsen vegetabil“/= Leichenblume/= Hundshoden/= Lausblume/= Teufelsbrot/= Kuheuter/= Teufelstabaksbeutel).

Orchis. = Knabenkrautgewächse

 

 

Pancreas (Pancr) w

Pancreatinum (Pancr) = Pankreasenzym vom Schwein.

 

Negativ: Verdauungsbeschwerden im Darm/1 Stunde lang(er) zum Essen, unverdauter Stuhl;

Repertorium:

Gesicht: Entzündet Parotis - Mumps

Bauch: Beschwerden des Pankreas (entzündet)

Rektum: Durchfall

Urin: Enthält Zucker

Glieder: Schmerz in Gelenke - gichtig

Allgemeines: Diabetes mellitus (+ Abmagerung/+ Durchfall/durch Beschwerden des Pankreas

 

Antidotiert von: Pankreasbeschwerden: Atro. Iod. Iris. Kali-i.

    Pankreatitis + Flatulenz + Säureprofil;

 

Vergleich: Siehe: Sarcodes

 

 

Parathyreoidinum (Parathyr) = Nebenschilddrüse

 

Negativ: Schwach/depressiv/müde, blass/mager, unruhig/verwirrt/aufgeregt, depressiv # manisch, Zwangsvorstellungen, spontane Knochenfrakturen;

Repertorium:

Gemüt: Empfindlich (gegen Geräusche)

Gedanken hartnäckig

Pessimist/traurig

Verwirrt geistig

Schwindel: im Allgemeinen

+ Kopfschmerz

Chronisch

Kopf: Entzündetes Gehirn (bei Kindern)/entzündetes Hirnhaut/Gehirnblutung

Schmerz (anhaltend, fortgesetzt/chronisch/heftig)

Auge: rote Bindehaut

Ohr: Entzündet (chronisch)

Nase: Nasenbluten ( während Kopfschmerz)

Entzündung

Gesicht: blass

Hautausschläge - Herpes um den Mund

Mund: Aphthen - Zunge

Entzündete (Speicheldrüsen)

Zunge weiß

Inneren Hals: Entzündete Rachen

Magen: Appetit fehlend

Übelkeit (chronisch)/erbricht

Bauch: Entzündete Colon (mit hämorrhagische Blutung)

Entzündete Dünndarm (Sommer)

Entzündet Gallenblase (akut/chronisch)

EntzündetePankreas

Hämorrhagie im Darm

Schmerz [Darm (brennend/krampfartig]/Leber/Milz]

Rektum: Blutung aus dem Anus

Durchfall (morgens/< nach Essen)/Obstipation

Entzündung

Nieren: Entzündetes Nierenbecken und Blase

Blase: Entzündung

Schmerz (chronisch)

Weibliche Genitalien: Myom in Uterus

Atmung: Rasselnd (in Bronchien)

Husten: Trocken

Brust: Lungen im Allgemeinen (Lungenabszess/mit Blutandrang/Lungensarkoidose

Entzündete Bronchien/entzündete Lungen/entzündetes Rippenfell)

Myokardinfarkt

Herzklopfen - neurozirkulatorische Asthenie/unregelmäßig

Schwäche - Herz

Herzenbeschwerden - nach Störungen des Kalziumstoffwechsels im Blut

Rücken: Entzündetes Rückenmark

Glieder: Arthrose im Knie

Entzündet Gelenke [Kniegelenke (eitrig)]

Phlegmasia alba dolens (l.)

Schlaf: Schlaflos (+ Appetitverlust/+ Übelkeit)

Fieber: Hitze im Allgemeinen

Lange anhaltende Hitze

Typhus abdominalis

Schweiß: im Allgemeinen

Allgemeines: Abmagerung (chronisch/nach Typhus abdominalis)

Besnier-Boeck-Schaumann Krankheit

Entzündete Venen/Geschwüre an Krampfadern

Persönliche/Familiengeschichte von Typhus abdominalis

Beschwerden während der Genesung, Rekonvaleszenz nach Typhus abdominalis

Konvulsionen - epileptisch

Krebsleiden (Anfangsstadium)

Myasthenia gravis

Säfteverlust, Flüssigkeitsverlust

Knochenerweichung

Müde/schwach

Sykose

 

Komplementär: Calc. Sars. Sulph.

 

Vergleich: Astrac. Lach. Mez.

 

Vergleich: Siehe: Sarcodes

 

Wirkung: syphillitisch/phosphorisch

Allerlei: regelt Calcium-Phosphorusgleichgewicht,

Überfunktion: Tetanus

Unterfunktion: Abbau von Knochen/Entstehung Nierensteine

 

 

Pineal Glandulae (Pineal) = Epyphyse/= endokrin

 

Negativ: NERVÖS/sprunghaft/rasche Äußerungen/depressiv, Angst/unzufrieden/freudlos/ Phobien/Querulant/fühlt sich minderwertig/hellsichtig, Pigmentsstörungen/pathologische Behaarung, frühe sexuelle Reife, Zwergwuchs/Wachstumsverzögerung, Sexorganen zu groß;

Repertorium:.

Äußerer Hals: Kropf - Basedow

Schilddrüsebeschwerden

Brust: Tb. im engeren Sinne

Komplementär: Pitu.

 

Vergleich: Serot (hergestellt von Pineal). Melan wird aus Trypt in Pineal hergestellt           

 

Vergleich: Siehe: Sarcodes

 

Allerlei: = abhängig von Licht (Depressivität).

Human pineal gland considered vestigial (= verkümmert). Descartes located the soul in the pineal gland/where mind and body interact. Eastern esoteric traditions have always associated it with "the third eye" and as the centre of psychic ability. Text-books on physiology regarded it as a calcified vestige of the third eye, found in some frogs/fishes/lizards, where it is associated with a well developed light sensitive organ.

Between 1959-64 research put down the Melan. Hypothesis. Human chronobiologists after realising that seasonal rhythms in many animals were regulated by the secretion of Melan. in the pineal gland, assumed a similar role in humans. It was found that the pineal gland contained enzymes needed to synthesise Melan from  Trypt. It was shown that Melan. synthesis varies rhythmically with the light-dark cycle and that external lighting conditions reach the pineal gland via a pathway involving the eyes, the accessory optic tracs, and the pineal's unusual sympathetic innervation. Melan. is secreted by the pineal gland. That its secretion rate is diurnal and it has important physiological effects. The prevailing view is that the pineal releases Melan. in response to a neurotransmitter released by sympathetic nerves attached to the pineal gland. This implies that the pineal gland is a neuroendocrine transducer like the adrenal medulla (it converts a message from a neural input into an endocrine output). The rate at which the neurotransmitter norepinephrine is released declines when light activates the retina and increases when the sympathetic nerves are stimulated (severe stress). It was also found that rhythm was indeed lost in animals exposed to continuous light but maintained when kept solely in dark. Human chronobiologists now see human beings as entrained to the solar cycle via the pineal gland. Melan. secretion by the pineal gland is tightly controlled by light and most of the output occurs at night and during sleep (23 h. - 7 h.)/it is shown that Melan. can clearly induce drowsiness in human beings. This rhythm has recently been implicated in the syndrome called Seasonal Affective Disorder (SAD) though it's mechanism still remains puzzling.

Melan. is linked with the neurochemical Serot. (= chemical transmitter in the brain), which is stored in the synaptic vesicles. Concentration of Serot. is 50 x higher in the pineal than in other parts of the brain. Normally Serot. (like other neurotransmitters)  is inactivated by the enzyme called Monoamine Oxidase (MAO). If this pathway is blocked and Serot. builds up in the pineal, other enzymes may convert the latter to 5-methoxy-N,N-dimethyltryptamine(5-MeDM.T) a hallucinogen similar to DM1, another drug used by Amazonian Indians/Ilarmala alkaloids (incl. Ayahuasca) are potent Serot. antagonists, MAO inhibitors and hallucinogens. Chemical structures of various hallucinogens and the structures of neurotransimitters (Serot.) show close similarities indicating why they should have such a potent effect on the mental and emotional states of individuals.

Since during the hours of sleep. a high degree of psychic activity is said to take place, it is of significance that pineal activity not only regulates the daily rhythm of sleeping and waking but that its electrical activity seems to increase at night. In 1950's was discovered that there are 2 kinds of sleep. One corresponds to a highly active brain characterised by rapid eye movements (= REM sleep)/and concerns dream activity. The other phase shows less brain activity and eye movements are slow or absent (= Non REM sleep). REM and NREM sleep organised in cycles. In adults REM sleep occurs about every 1½ h. so dreams occur 3 to 4x at night. REM sleep is due to the interaction between Pinoline arid Serot.. Moreover this Beta-carboline is functional in inducing. REM sleep/lucid dreaming/naturally occurring states such as deep meditation. He proposes that, at the onset of darkness Melan. is produced which induces drowsiness which triggers the production of Pinoline which again triggers dreaming. This then begins to build up which inhibits an enzyme, leading to the build up of Serot. - this inhibits dreaming and the brain shifts into the next phase of NREM sleep. In brief, REM sleep, NREM sleep and wakefulness are the 3 modes in which humans and mammals exist.

 

 

Pituitary glandula (Pitu-gl) w = Hypophyse

Pituitarium glandula (Pitu-gl) = Hypophyse

 

pituitrinum (= pitu-gl) = Hormones released from the posterior lobe of the pituitary, incl. vasopressin (antidiuretic hormone) and oxytocin.

Weibliche Genitalien: Schmerz - Wehen (langsam/spasmodisch)

 

Negativ: Lustlos/Bewegung abgeneigt, Durst auf MENGE kaltes Wasser mit größere Pausen, sexuelle Entwicklung/Metabolismus, Vitamin B-mangel kastriert;

Negativ: Tuberkulin, Gequältes Empfinden nachts, Zwangsvorstellungen in Bezug auf Urin/ Sexualorganen, ängstlich/scheu/energielos, erschöpft (nach Hunger), PHLEGMA, sieht alles/Zukunft negativ, gleichgültig, sehnt nach Jubel usw. Frauen mit Haarwuchs auf ungewöhnliche Körperteilen, sucht Schutz Kirche/Kloster, Kopfschmerz fängt an wenn gewohnte Aktivität aufhört, Herzbeschwerden Älteren;

Repertorium:

Pituitaria glandula

Gemüt: Faul

Gleichgültig, Apathie

Konzentration schwierig (Studieren)

Schweregefühl (nachmittags - 14 - 17 h)

Stimmung, Laune veränderlich

Verwirrt geistig

Schwindel: im Allgemeinen

Morgens (6 - 9 h) < Aufstehen

+ Augen schwere

< Bewegung (erbricht und übel)

< Kopfbewegung

mit Übelkeit (morgens - 8 h - 14 h)

Kopf: Gehirnblutung

Schmerz viele

Schweregefühl (> Kopf nach vorne beugen/> Druck/< geistige Anstrengung/< Sonnenhitze/> Ruhe/> Schlaf/> Augen schließen/durch Trinken von Tee

Völlegefühl in Stirn

Auge: rot (nachmittags/< Lesen)

Schmerz [l./nachmittags (14 h/17 h)/brennend/reißend/> kaltes Baden/< lesend/< Augen schließen/Augäpfel (erstr. Schläfen/erstr. Zervikalregion)]

Schweregefühl (+ Kopfschmerz/in Lider)

Geschwollen (+ Schwindel/+ Schmerz)

Sehen: vor den Augen schwarze Ringe, Kreise

Inneren Hals: Kitzeln (morgens/< sprechend)

Schleim klebrig (mit Husten)

Würgen, Zusammenziehen - mit Auswurf/< hustend/“Wie Würgen, Zusammenziehen“)

Nase: Absonderung r./l./abends - 21 h/dick/grünlich/kalt/wässrig + Kopfschmerz

Schnupfen - nachts/mit Absonderung - abends - 18 h

Niesen mit Schnupfen (abends - 18 h)

Verstopft nachts/vorderer Teil des Nasenlochs (> vormittags - 10 h)

Mund: Entzündetes Zahnfleisch (um Backenzähne)/entzündete Zunge

Rot (l.)

Schmerz [l./wund schmerzend]

Trocken (mit Durst)

Geschmacklosigkeit der Speisen

Schwellung unter Zunge (l.)

Magen: Heißhunger - mittags (13 h)/Appetit vermehrt mittags/Appetit vermindert

Durst auf große Mengen in großen Abständen/> kaltes Wasser (in kurzen Abständen)/unstillbar/durstlos

Leeregefühl - mittags/abends - 18 h

Schmerz in Epigastrium (< nach Essen)

Übelkeit - morgens/vormittags - 11 h

Völlegefühl

„Wie Erbrechen“ (bei leerem Magen)

Bauch: Gluckern, Gurgeln (schmerzhaft/vor Stuhlgang)

Hernie

Schmerz (steigt schnell/< beim Stuhlgang)

Schwere

Rektum: Obstipation (ungenügend)

Stuhl: Hart/häufig morgens/schleimig (gallertartig)/schwarz/spärlich/weich

Nieren: Entzündet chronisch

Blase: Wasser lassen häufig

Urin: Reichlich

Prostata: Entzündung

Männliche Genitalien: Hodenretention - abdominal

Weibliche Genitalien: Atonie des Uterus (während Entbindung)

Steril

Kehlkopf und Trachea: Stimme - heiser, Heiserkeit/Stimme - verändert (> warmes Wasser)

Atmung: Asthma, asthmatische Atmung - bei Ungleichgewicht des endokrinen Systems

Atemnot, Dyspnoe, erschwertes Atmen

Husten: während Frost

Gelöst, locker/hart/trocken (tagsüber/morgens)

Auswurf: Weiß/zäh

Brust: Angina pectoris

Beklemmung nachmittags

Herzklopfen - nachts/< l. Seitenlage

Schmerz [morgens (8 h)/mittags - 12 - 13 h/atmend/schneidend]

Beschwerden in Myokard

Rücken: Hautausschläge - ödematös in Zervikalregion r.

Schmerz [vormittags - 11 h - 15 h/Schulterblätter (l.)/stechend/< im Freien/Lumbalregion (l./nachmittags - 16 h/bis Mitternacht)/Zervikalregion (r./reißend/nachmittags bis 17 h/reißend/erstr. Schulterblatt]

Glieder: Hände(rücken) - rote Flecken

Hautausschläge - Ellbogen juckend/auf Handrücken - große, rote, heiße Flecken

Jucken in Handflächen/an Streckseite der Handgelenke (r.)

Krämpfe in Waden (< Gehen)

Schmerz in Beine (< während Fieber)/in Deltoid (r./reißend/nachmittags - 17 h)/in Oberschenkel (l./abends/neuralgisch/< Gehen)

Schwäche nachmittags

Schlaf: Einschlafen mittags

Gestört

Ruhelos nach Mitternacht - 2 h

Schlafbedürfnis groß

Schlaflos nach Mitternacht - 3 h/durch Kopfschmerz/schläfrig (nachmittags - 15.30 h)

Fieber: Abends (18 - 22 h) - 19 h/nachts (22 - 6 h) vor Mitternacht - 23 h - 23 - 0 h

Mit Frost

Hitze mit schwerem Kopf

Haut: rot (mit Hitze)

Hautausschläge - juckend (ödematös)

Jucken

Vitiligo

Allgemeines: Akromegalie

Verlangen angefächelt zu werden um zu Schlafen

Bewegung abgeneigt (abends/< Frösteln/< Kälte)

Fettleibigkeit endokrin bedingt

Hypertonie

Ohnmacht - morgens/nachmittags/< Anstrengung/< nach vorne Beugen/< Bücken/> Bewegung/in der Nähe eines Feuers/< leerer Magen/< Liegen/durch Schlafmangel/Sonne/stehend

Speisen und Getränke: Verlangt: Hammelfleisch/Hühnchen/kalte Getränke, kaltes Wasser/Zwiebeln;

endokrin bedingte Unreife

Schwäche (abends)

Geschwollene Knochen

 

Komplementär: Calc-f.

 

Vergleich: Enthält mehr Vitamin E als andere Drüsen; braucht Mn; Pith-a. Pitu-p,

Siehe: Barium carbonicumgruppe + Sarcodes

 

Wirkung: Farben sind gebrochenes Licht. Und so wie Licht für Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit entscheidend ist. 90% unserer Wahrnehmung erfolgt über das Auge. Sehkanal mit der Großhirnrinde verbunden und steuert über Hypophyse die Hormone. Hormonelle Disposition und Farbempfindung stehen in einem direkten Zusammenhang. Farbe und Emotion sind nicht zu trennen.

Allerlei: regelt im Körper Schutz/Aufnahme/Absonderung/Fluss/ Samenproduktion/beeinflusst Schlaf/Wachstum/Knochen

= im Mensch wenig entwickelt/gehört zu niedere Tieren und hilft sich die Umständen (Farben) an zu passen.      

 

 

Pituitarium anteriorium (Pitu-a) = Hypophyse Vorderlappen

 

Negativ: A. Ohrringen entzünden/gibt Ausschlag, B. Gesichtsakne, C. Gesichtshaar, D. Übergewicht, E. Frostig; 

 

Aktiv/träge, weint + reizbar, Sich/Partner/Familie abgeneigt, Angst Eltern werden sterben, Kopfschmerz + übel + < Licht/Geräusche/müde, Schweiß auf Skalp, braune Flecken im Gesicht, Übergewicht + Ausfluss (+ riecht wie Fisch) + Amenorrhoe + Juckreiz Schamlippen (+ > baden + schätzt Abständen falsch ein (Angst Auto zu fahren), seufzt; << + irritiert VOR + während Menses  Verstopfung:, > Bewegung/im Freien/frischer Luft,

< Trost/Sonne/kaltes Wetter/Wärme/ nachts, Anus + Nasennebenhöhlen;

[Rosina Sonnenschmidt]

Epiphyse-Komplexmittel (Nr. 5)

Die  Komposition  besteht  aus  Pinealis,  Melatoninum  und Hypothalamus.

Pinealis hat einen Bezug zu:

• den endokrinen Drüsen allgemein

• Hypophyse

• Epiphyse (Pinealis)

• Uterus

• Blase

• Muskeln;

Repertorium:

Gemüt: Ehemann/Freunde abgeneigt

Beschwerden durch enttäuschte Liebe

Bulimie

Furcht [allein zu sein/ständige Furcht vor allem (vor den Menses)/(allein) auszugehen/fahrend im Wagen/vor Menses]

Hass

unfähig einen Hauhalt zu führen (Frauen)

Kurz angebunden (schroff)

Weint (über Kleinigkeiten)

Widerwillen (vor sich selbst)

Zorn [morgens (erwachend)/mit asthmatischer Atmung/über Kleinigkeiten (während Ovulation)/durch Widerspruch]

Schwindel: Zittern

Kopf: „Als ob alles zur Stirn herausfällt

Schmerz # Skotom

Auge: rot

Photophobie < durch Sonnenlicht

Schmerz (brennend)

Ohr: Geschwüre an Ohrläppchen im Loch für die Ohrringe

Nase: Absonderung wässrig

Nasenbluten < im Schlaf

Verstopft abends

Gesicht: blass um Augen

Hautausschläge - Akne l. mehr als r./< vor Menses

Mund: Landkartenzunge

Magen: Appetit vermindert < während Menses

Schmerz > Aufstoßen

Übelkeit > nach Essen

Bauch: Flatulenz - < Gemüse/< Obst

Rumoren, Kollern < nach Essen/< Milch

Schmerz < nach Essen/< Milch

Rektum: Durchfall < Milch

Jucken nachts

Blase: Wasser lassen unwillkürlich < Aufstehen vom Sitzen

Männliche Genitalien: Hoden hochgezogen, an den Körper gezogen

Weibliche Genitalien: Fluor riecht „Wie Fischlake“

Menses - geronnen (am 1en Tag/am letzten Tag)/lange sich hinziehend/unregelmäßig)

Metrorrhagie zwischen den Perioden

Steril

Atmung: Asthma, asthmatische Atmung - morgens erwachend/in plötzlichen Anfällen/Wetterwechsel

Atemnot, Dyspnoe, erschwertes Atmen während Kopfschmerz/< vor Menses

Brust: Herzklopfen < Rückenlage

empfindliche Knoten in r. Mammae

Rücken: Hautausschläge - Akne in Zervikalregion

Schmerz in Sakralregion/in Steißbein < während Menses

Schlaf: Erwacht durch geringes Geräusche

Träume: Hunde/Krieg/Schlangen/schrecklich/Tod von Verwandten

Haut: Vitiligo

Allgemeines: Fettleibig

> nach Menses

Speisen und Getränke: <: Eier/Fett/gehaltvolle, fette Speisen/Gemüse/Meeresfrüchte/Milch/Obst;   Verlangt: feste Speisen/Gebäck/(gebratene) Kartoffeln/Obst/Schokolade/Süßigkeiten (vor den Menses);

 

Vergleich: Produziert HGH + ACTH + FSH + LTH (=Prolaktin); Gammaoryzanol + Octaconasol stimulieren Hypoth + Hyph, Endorphine (entstehen in Pitu).

Siehe: Calcium carbonicum- + Barium carbonicum- + Sarcodes

Calc (Angst/dick) ó Hyph (sorgt sich um Kranken) ó Sep (Partner abgeneigt)

 

Allerlei: = hergestellt aus Stier; Thyrosin/Glycin reizen Hyph zu Ausstoß Wachstumshormonen, Setzt corticostimulierendes Hormon frei als Angstreaktion.

beeinflusst weiblichen Hormonkreislauf, wird durch Blut stimuliert

Stellt her: Melan/Progesteron/Östrogen/FSH/Testosteron/Somatropin/Prolactin/Thyroid stimulierende Hormonen/Gonadotropin/adrenal Corticotropin nach Hypothalamus Vorgabe /FSH./Oestrogen/Progesteron/Testosteron/Gonadotrophin

 

 

Pituitarium posterior (Pitu-p) = Hypophyse Hinterlappen

 

Negativ: Gequältes empfinden nachts, Zwangsvorstellungen i.B. auf Urin/Sexorganen, Angst (Impotenz/Inkontinenz Urin)/scheu/energielos, Erschöpfung (mit Hunger), phlegMA, sieht alles/Zukunft negativ, gleichgültig, sehnt nach Jubel usw. Frauen mit Haarwuchs auf ungewöhnliche Körperteilen, sucht Schutz Kirche/Kloster/Sekte, Kopfschmerz fangt an wenn gewohnte Aktivität aufhört, SpeichelFLUSS, Afterverschluss, alte Menschen + Allergie/Nierenbeschwerden, Wasserhaushalt/Bluthochdruck/Gedärm + Magen/Fett- + Zuckermetabolismus/Hautpigment (weiße # dunkle Flecken);

Repertorium:

Pituitaria posterior (old abbr.)

Gemüt: Angst (nachts)/Furcht (vor Impotenz/vor unwillkürlichem Abgang von Urin)

Gleichgültig, Apathie (gegen alles)

Konzentration schwierig (unmöglich sich zu konzentrieren)

Lebensüberdruss

Stumpf (bei Schwindel)

Weibliche Genitalien: Menses - fehlend/schmerzhaft (am Beginn)/spärlich/zu spät

Schmerz - Wehen zu schmerzhaft

Allgemeines: Abends

Akromegalie

> im Freien/> kalte Luft/< Wärme

Hypertonie

Kollaps/Konvulsionen (< während Schwangerschaft)

Laborergebnisse - Spermatozoenzahl niedrig

Schwäche

Syphilis

Repertorium: = alt

Pituitaria posterior

Bauch: Auftreibung

Ileus

Gemüt: Angst

Kopf: Schmerz [Hinterkopf (erstr. nach unten)]

Haarausfall

Auge: Tränenfluss

Pupillen erweitert

Sehen: Verlust des Sehvermögens

Ohr: Geräusche im Ohr, Ohrgeräusche

Mund: Speichelfluss (reichlich)

Geschmack fade

Magen: Übelkeit

Rektum: Durchfall

Nieren: Nierenversagen - chronisch

Blase: Wasser lassen häufig/selten/verzögert, muss warten, bis Urin: zu fließen beginnt

Urin: Chloride vermehrt

Eiweißhaltig

enthält vermehrt K/Na

Reichlich/spärlich

Weibliche Genitalien: Zusammenziehung, Kontraktionen - Uterus

Atmung: Asthma, asthmatische Atmung

Brust: Zusammenschnürung

nervöses Herzklopfen

Milch vermehrt

Schweiß: Reichlich

Haut: wird dunkel

Rot/weiß

Haarausfall

Hautausschläge - Angioödem/Urtikaria

Kälte

Molen

Trocken

Vitiligo

Allgemeines: Hypertonie

Kollaps

Konvulsionen

Laborergebnisse - Grundumsatz vermindert/Sulfhämoglobinämie = Blutgefäße verengt

Wassersucht - äußere - Nervensystem

Schwäche

 

Funktion: Oxytocinausschüttung = Wehenauslöser

Wasserhaushalt durch Nierenfunktion

Überfunktion: Diabetes insipidus

 

Komplementär: Pineal.

 

Vergleich: Ign. Oxytocin. (= hergestellt von Pitu-p.). Pituin. Syph. Thuj. Zinc (Hyph. enthält Zn).

Siehe: Barium carbonicumgruppe + Sarcodes

 

 

Allerlei: Erzeugt Oxytocin + Vasopressin; lagert hauptsächlich Hormonen in Hypoth hergestellt, regelt im Körper Schutz/Aufnahme/Absonderung/ Fluss/Samenproduktion; beeinflusst männliche Hormonkreislauf und wird stimuliert durch Nerven.

 

Wirkung: Tuberkulin/oxygenoid/syphillitisch

 

 

Placenta = Puls-ähnlich

 

 

Prostata (Prost) = Vorsteherdrüse

 

Repertorium:

Prostate gland

Kopf: Empfindliches Gehirns

Prostata: Geschwollen bei alten Menschen

 

Vergleich: Siehe: Sarcodes

 

 

Thalamus (Thala) = Brautgemach/= Nervenschaltstelle

 

Negativ: WillenLOS/will allein sein/unbeweglich/Verlangen nach Initiative, willkürliches lachen + weinen, Schmerz = schmerzhafter als Ursache erwarten lässt, schlechte Koordination, plötzlicher SCHMERZ, Extremitäten;

Repertorium:

Gemüt: Angst (grundlos)/Qualvolle Angst

Empfindlich

Gesellschaft abgeneigt

Gleichgültig, Apathie (Anosognosie)

Mangel an Initiative, Unternehmungsgeist

Lachen (krampfhaft)

Schizophrenie (Hebephrenie/katatonisch)

Sitzen geneigt (unbeweglich, still)

Stumpf

Weinen (krampfhaft, spasmodisch(

Nase: Geruch, Geruchssinn verloren nach Kopfverletzung

Äußerer Hals: Kropf - Basedow

Männliche Genitalien: Ejakulation zu schnell/Erektionen fehlend

Koitus - Genuss abwesend/schmerzhaft

Sexverlangen vermindert

Weibliche Genitalien: Koitus - Genuss fehlend

Menses fehlend bei Mädchen

Atmung: Asthma, asthmatische Atmung

Brust: Angina pectoris

Glieder: Raynaud-Krankheit

Schmerz - in Ischiasnerv/in Gelenke

Allgemeines: Einseitig/l.

> Bewegung/< Kälte/> kalte Luft/Hitze und Kälte/Hitzewallungen

Hypothyreose

Lähmung/M.S.

Psora/Syphilis

Schmerz - erscheint plötzlich/in Gelenke

 

Vergleich: Oxytocin. (hergestellt von Thala). Siehe: Sarcodes

 

Wirkung: psorisch/syphillitisch

Allerlei: Empfängt alle Sinnesreizen, außer Gerüche, und gibt weiter zu Hirnkortex/auch Reizen vom Kortex und Hypothalamus

 

 

Thymulininum (Thymul) = Extrakt aus Thymusdrüse

 

Repertorium:

Gemüt: Reichtum an, Klarheit des Geistes Ideen, Einfälle morgens nach dem Aufstehen

Ohr: Mittelohr chronisch entzündet

Rektum: Obstipation

Allgemeines: Influenza

persönliche Krankengeschichte von - wiederkehrende entzündetes Innenohr/von wiederkehrender Tonsillitis

 

Vergleich: Siehe: Sarcodes

 

 

Thyreoidinum (Thyr) = Thyroidinum (Thyr) = Schilddrüse des Schafes

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum