Chorda umbilicalis (Chord-umb) = Nabelschnur/= Umbellical cord

                                              

Vergleich: Siehe: Geburtsgruppe + Sarcodes  + Organen

 

[Melissa Assilem]

Diese Mittelprüfung wurde in Griechenland als entsprechend erweiterte Prüfung wie bei Fruchtwasser durchgeführt.

Dies ist das Muttermittel, das die engste Verbindung zur Seele besitzt. Die doppelte Trennung von unserer irdischen Mutter und dem Ort, von dem wir gekommen sind, kann ein Gefühl von tiefer Unverbundenheit und schwere Trennungsängste hervorrufen. Dieses Mittel ist voll von zerbrochenen Bindungen, Verlust von Orten, denen man sich zugehörig fühlte, und der Sehnsucht nach Wiedervereinigung und Integration.

Eine tiefe Trauer wird freigesetzt, und die wunderbare Heilung durch Selbstakzeptanz und die Aufdeckung wichtiger Themen kann ihren Lauf nehmen. Dieses Mittel hat viele ‚metaphorische Codes‘, und wenn wir darüber nachdenken, was dieser Verbindungs-Code bedeutet, können wir alles ganz deutlich erkennen, egal, wie es formuliert wird. Eine Prüferin beschrieb dies als das Gefühl „ihre Flügel ausbreiten zu können“.

Einige Symptome und Stichwörter von Nabelschnur

Identitätsfragen, Selbstwertgefühl, Zugehörigkeit und Nichtzugehörigkeit , Fehler, die man gemacht hat.

Verbindungen / Verbindungen, die in die Brüche gegangen sind, verlorene Dinge.

Libidoverlust, (vielleicht ist dies die Sehnsucht nach dem Leben selbst).

Abneigung gegen den eigenen Körper, und zu lernen, den eigenen Körper zu lieben, Gefühl entstellt zu sein.

Bilder von Engeln, spirituelle Sprache und Thema Unschuld.

Abschließend möchte ich sagen, dass meine Reise durch die Muttermittel eine zutiefst tief spirituelle Reise war. Ich denke oft, dass ich einen Schutzengel habe, und das war sein Geschenk für mich. Unsere verbesserten Prüfungen haben uns Teilnehmern die wunderbare Erfahrung der Berührung mit einer universellen Energie ermöglicht, von der auch wir ein Teil sind. Wir haben es auf einer magischen und metaphorischen Ebene erlebt. Homöopathie hat mein Leben unsäglich bereichert. Danke liebster Samuel!

Protokoll einer Verreibung: Nabelschnur gemischt: von 2 Jungen, 1 Mädchen (Kinder einer Mutter)

Stichworte: Drogig, eigene Welt, eingeklemmt, Euphorisch, fluffig, Frauen, Friedlich, Magenschmerz, Nosode, Schwindel, stur, weich, zart, Erbrechen, Übelkeit (mit starkem Speichelfluss)

Gemüt: wenn man nachgibt geht es besser, ".... wenn man mit mitgeht dann ist es leichter, nicht gegen den Stoff arbeiten sondern damit, er gibt es vor, wie stur..."

viel lachen, Harmonie, Friedlich, nett zueinander, schwatzen, Frauengruppe.

Anstrengend (die Zeit vergeht gar nicht) vs. Alles geht leicht (Zeit vergeht zu schnell)

Kontaminiert, Verunreinigt

Zart, weich, Fluffig

Drogig, Euphorisch, Gleichgültigkeit vs. starke Konzentration auf die Sache in eigener Welt sein (lieber Muttersprache sprechen...)

 

Körper: Schwindel

Kopf: Schmerzen

starker Hunger, starke Übelkeit vor Hunger, kann aber nichts essen,

Übelkeit mit starkem Speichelfluss

starke Magenschmerzen (Klumpen, Stein) oder Magenbeschwerden besser

Schmerz „Wie eingeklammert“ (Kopf, Rücken Lumbalregion)

 

Die Nabelschnur verbindet den Embryo über die Plazenta mit dem mütterlichen Blutkreislauf. Bei der Geburt ist sie ca. 50 - 60 cm  lang und hat einen Durchmesser von 2 cm ; sie besteht aus 2 Arterien,

die sauer- und nährstoffarmes Blut zur Plazenta leiten und einer Vene, die sauerstoffreiches Blut von der Plazenta zum Embryo bringt, und ist umhüllt von einer gallertigen Bindegewebshülle.

Sie ist schmerzunempfindlich und wird nach der Geburt  abgebunden und durchtrennt, sobald das Blut nicht mehr pulsiert. Seit einigen  Jahren werden aus ihr Nabelschnurblutstammzellen gewonnen,

die bereits für Therapien (in der Onkologie und Hämatologie) verwendet werden und auch für die Forschung eine immer größere Bedeutung gewinnen.

Wenn es in der Embryonalzeit oder während der Geburt primäre Traumata gibt, kann es zu tiefen Verlassenheits-,   Verletzungs- , Entfremdungsgefühlen und fehlendem Urvertrauen kommen, die durch

die Gabe von Nabelschnur heilsam beeinflusst werden können. Andererseits kann sie dazu beitragen, eine nötige Abnabelung aus unheilsamen Beziehungen zu vollziehen, sich in seiner eigenen Mitte zu

verwurzeln und aus dieser Mitte heraus eine befriedigende Beziehung ins Außen zu schaffen.

Charakteristika

ernst, nachdenklich, geistesabwesend, schwierige Konzentration, Abneigung gegen Gesellschaft, fühlt sich verlassen, gereizt, geistig erschöpft

andererseits harmonisch, friedlich, euphorisch, lacht viel, redselig, zart, weich

sich ausgeschlossen fühlen versus sich eingebunden und zugehörig fühlen

Mangel an Lebenswärme, Schwäche nachmittags, Schweregefühl

brennende Augen, geschwollene Lider, Jucken der Nasenlöcher, Niesen, Ohren und Nase verstopft

Halskratzen, schmerzhafte Schwellung der Halsdrüsen

Übelkeit (mit Speichelfluss),  Völlegefühl, Magenschmerzen,  Auftreibung des Abdomens, Durchfall oder Verstopfung

Schwieriges Atmen, Zusammenschnürung wie Eisenband um den Brustkorb, Palpitationen

Hitzewallungen

Kribbeln der Extremitäten, Taubheitsgefühle

Verlangt: Fleisch/Bier/Wein/Gewürztes/Salz/Süßigkeiten;

 

Repertorium:                                                                                  (David Riley)

Gemüt: Ernst

Erschöpft geistig

Furcht [vor Geisteskrankheit/vor drohender Krankheit (unheilbar zu sein)]

Gedanken überlegt, bedacht/an die Vergangenheit/nachdenklich/geistesabwesend (wenn er an einem Gespräch teilnimmt)/

Gesellschaft abgeneigt

Konzentration schwierig (fahren, Auto fahrend/während eines Gespräches/sprechend

Langsam (bei der Bewegung)

Nachdenklich

Redselig, geschwätzig

Reizbar/gereizt

Streitsüchtig

Stumpf

“Wie im Traum“

Traurig

Unentschlossen, schwierig Entscheidungen zu treffen

Vergesslich (morgens/vergisst wohin sie geht)

„Wie verlassen zu sein“

Verwirrt geistig (morgens)

Wahnideen [steht in Verbindung mit Gott/Tiere/Personen seien Tiere/(Personen seien) vergrößert]

Zorn

Kopf: Pulsieren einige

Schmerz viele

Kribbeln

Auge: rot/Jucken (morgens)

Schmerz (brennend)

Tränenfluss < kalte Luft

Trocken (morgens/erwachend)

Geschwollene (Lider)

Ohr: Hautausschläge (Pickel/hinter den Ohren/r.)

Hitze (Hitzewallungen)

Jucken

Pulsieren (r./< auf dem Ohr liegen)

Verstopft

Nase: Absonderung - brennend/dünn/klar/reichlich (aus den Choanen)/zäh/aus Choanen

Blutandrang

Schnupfen/trocken innerlich

Jucken (Nasenlöcher)

Niesen (nachmittags)

Verstopft (r./morgens erwachend)

Gesicht: Hautausschläge einige

Hitze

Schmerz (in Wangen)

Mund: rot (Zahnfleisch/Flecken)/Zunge gelb

Schmerz [brennend/wund schmerzend/Zahnfleisch (wund schmerzend)/Zunge (brennend)

Trocken

„Als ob Zunge dick“

Zähne: Schmerz/Wehtun

Innerer Hals: Belegt

schabendes, scharrendes Kratzen/scharfes Kratzen

Schleim/trocken

Schmerz (r./ wund schmerzend/“Wie wund“)

Äußerer Hals: Hitze

Schwellung [in Halsdrüsen (schmerzhaft)

Magen: Angst

Appetit - vermehrt (mittags)/vermindert

Besorgnis, Bangigkeit im Magen

Durst (nachmittags/erwachend)/durstlos

Gluckern, Gurgeln

Übel (morgens/< nach Essen/< nach Schlaf/im inneren Hals gespürt)
Völlegefühl

Bauch: Auftreibung/Flatulenz (schmerzhaft)/Völlegefühl

Schmerz [brennend/krampfartig/< während Menses/< Sitzen/(über den) Nabel]

Rektum: Durchfall (< während Menses)

Durchfall < während Menses

Hämorrhoiden

Obstipation (vergeblicher Stuhldrang und vergebliches Pressen)

Schmerz (< beim Stuhlgang)/Stuhldrang (< beim Stuhlgang)

Stuhl: Dunkel/riecht süßlich/übel riechend/grün/hart (gefolgt von weicher Stuhl)/“Wie Kugeln“/lehmfarben/schleimig/bedeckt von Schleim/spärlich

Urin: gelb/orange/riecht kräftig

Weibliche Genitalien: Menses - nachts/lange sich hinziehend/schmerzhaft (> Wärme)

Trockenheit

Sexverlangen vermehrt

Atmung: Atemnot, Dyspnoe, erschwertes Atmen (einatmend)

Brust: Hautausschläge (entzündete Flecken/rot)
Rücken: Schmerz >/< Druck/stechend/wund schmerzend/in Dorsal-/Zervikalregion

Schwäche (in Zervikalregion)

Zusammenschnürung o. „Wie eines Bandes“ (Dorsalregion)

Glieder: Gefühllos/taub (erwachend/Hände)

Jucken [(zwischen den) Finger/Ober-/Unterschenkel (Waden)

Kalt [Finger (Mittel-/Zeigefinger)]

Rissige Haut an Finger (Gelenke)

Schmerz Wehtun/wund schmerzend/Beine/mehree

Schwellung [in Finger (Gelenke/Mittel-/Zeigefinger)]

Trocken [Finger (Gelenke)]

Schlaf: Einschlafen leicht, schnell, problemlos (abends)/schwierig

Tief (nachts)/träumt mit Schweiß

Erwacht - durch Durst/zu früh/häufig

Ruhelos

Schläfrig (nachmittags/abends)

Träume: Alpträume, Alpdrücken/ängstlich/Arbeit/vorherige Traum wird beim Einschlafen fortgesetzt/von Kindern/lange Zeit/lebhaft/Schlangen/schrecklich/Unerinnerlich, bleiben nicht im Gedächtnis/Vampire/Viele

Haut: Gänsehaut

Hautausschläge wenige

Allgemeines: Hitzewallungen/Lebenswärmemangel

Matt//müde/Schwäche [nachmittags (15 h)]

Schweregefühl

Speisen und Getränke: Abgeneigt: Gewürze, Würzmittel;  Verlangt: Bier/Fleisch/Gewürze, Würzmittel/Salz/Süßigkeiten/Wein;

 

Nabelschnur gemischt: 2 Jungen, 1 Mädchen (1Mutter)

Stichworte Drogig, eigne Welt, eingeklemmt, Euphorisch, fluffig, Frauen, Friedlich, Magenschmerz, Schwindel, stur, weich, zart, Übelkeit/Erbrechen, Übelkeit/mit starkem Speichelfluss

Gemüt: wenn man nachgibt geht es besser,

".... wenn man mit mitgeht dann ist es leichter, nicht gegen den Stoff arbeiten sondern damit, er gibt es vor, wie stur..."

    viel lachen, Harmonie, Friedlich, nett zueinander, schwatzen, Frauengruppe.

    Anstrengend (die Zeit vergeht gar nicht) vs. Alles geht leicht (Zeit vergeht zu schnell)

    Kontaminiert, Verunreinigt

    Zart, weich, Fluffig

    Drogig, Euphorisch, Gleichgültigkeit vs. starke Konzentration auf die Sache

    in eigener Welt sein (lieber Muttersprache sprechen...)

Körper:

    starker Hunger, starke Übelkeit vor Hunger, kann aber nichts essen,

    Übelkeit mit starkem Speichelfluss

    starke Magenschmerzen (Klumpen/Stein) oder Magenbeschwerden besser

Nabelschnur gemischt: von 2 Jungen, 1 Mädchen (1Mutter)

Stichworte Drogig, eigne Welt, eingeklemmt, Euphorisch, fluffig, Frauen, Friedlich, Magenschmerzen, Nosode, Schwindel, stur, weich, zart, Übelkeit/Erbrechen, Übelkeit/mit starkem Speichelfluss

 

 

Funiculus umbilicalis bovis = Nabelschnur einer Kuh

 

[D. Riley]

Important Proving Symptoms and Themes Noted by the Investigators

Gastrointestinal symptoms: increased appetite and thirst, nausea, and constipation with hardstool. Great difficulty in concentrating. Loss of energy. Worse in the afternoon. Headachesworse in the forehead. Clear nasal discharge. Sneezing. Dry mouth. Increased appetite. Nausea.Increased thirst. Flatulence. Abdominal pain. Constipation. Hard stools.

Repertory:

Mind: Absent-minded when conversing/difficulty concentrating during conversation, or while driving, or slowness of thought or motion.

Angry and argumentative.

Aversion to company.

Confusion in the morning.

Delusions: people are animals/people are smaller than normal/is speaking with God/”As if in a dream”

Dreams: many/anxious and frightful/nightmares, long, and continued when going back to sleep (snakes and vampires)/work/wake the person.

Fear of insanity and disease.

Forgetful - in the morning/where he is going.

Feeling forsaken.

Greater clarity and improvement of normal irresolution.

Irritabile/quarrelsome.

Rambling loquacity with high energy.

Mental prostration.

Reflecting on the past.

Sadness.

Serious.

Generalities: Sense of alertness and of being clear-headed.

Energy decreased < in the afternoon at 15 h.

Food: Desires: meat/spicy foods/beer/carbonated drinks/salt/sweets/wine; Aversion: spices;

Heat flushes, or chilly sensation with gooseflesh.

Body heavy with lethargy. Tired and fatigued, but with increase sexual desire.

Head: Pulsations in the (r. forehead/temples/occiput) forehead and after eating.

Tingling and itchy sensation on the scalp.

Pain [“As from blows on the vertex/dull head pain in the forehead (r. forehead/occiput)/after a bath/from sweets/on waking/gripping/sharp above the l. eye/in forehead above/behind/between the eyes. In forehead on r. side/in occiput ext. forehead or neck. R.-sided in occiput/in temple/pressing on waking/throbbing in forehead on the r. side].

Eye: Dry and itching in the morning > on waking.

Lachrimation during a cold.

Red

Swollen lids.

Ear: Pimples behind r. ear are sore.

Burning sensation like a flush.

Itching in the internal ear > deep boring in the ear.

Pulsation of the r. eardrum while lying on the r. side.

Stopped-up sensation on going to bed.

Nose: Congested.

Coryza.

Discharge - clear and copious or thin from the posterior nares/viscous.

Dry “As if from an antihistamine”.

Itching in nostrils or at the opening of the nostrils.

R.-sided obstruction in the morning on waking.

Sneezing in the afternoon.

Face: Eruptions of acne on the nose and cheeks.

Heat in the face.

Cheek pain “As from the sinuses”.

Mouth: Yellow-coating of the tongue with mucus in the throat.

Gums – red/sore.

Dry.

Burning of the tongue.

Thick sensation of the tongue.

Teeth: Aching tooth pain or sensitive front teeth (roots).

Throat: Coated with mucus.

Dry

Pain - sore on swallowing/raw or “As from a hot spot”/scraping pain/scratching

Stomach: Anxiety and apprehension in the stomach.

Appetite in- or decreased.

Full sensation.

Gurgling.

Nausea - after eating/after sleep/in the throat.

Thirst - in the afternoon/on waking during the night/Thirstlessness.

Abdomen: Distension in the colon area.

Flatulence (painful).

Full sensation.

Pain – burning above the umbilicus/cramping while sitting/lancinating pain/during menses of long duration.

Rectum: Constipation with ineffectual urging that causes flare-up of hemorrhoids.

Diarrhea during menses.

Pain during defecation.

Stool: Like balls.

Covered with blood or mucus.

Clay colored.

Dark/green/hard (at first and then soft)

Odor is offensive or sweetish. Scant stool.

Urine: Yellow-orange urine with a strong odor.

Female genitalia: Dry vulva “As if chapped”.

Menses painful and > application of warmth/protracted/strong flow at night.

Increased sexual desire.

Respiration: Difficult

Chest: Red, blotchy eruptions that do not itch.

Back: Tightness, constriction, or stitching pain in the thoracic region.

Pain - > pressure/sore in the cervical or thoracic regions.

Weakness with a heavy sensation in cervical region.

Extremities: Coldness and swelling of r. 1st and 2nd fingers and joints.

Skin of the finger joints dry and cracked.

Itchy eruption on the left hip. Itching between the fingers, on the calf or thigh.

Numbness of the left hand on waking. Aching pain in the patella and bones. Sorepain in the bones or calf.

Sleep: Deep/restless

Perspiration with dreaming.

Falling asleep difficult or easy.

Sleepy – afternoon/evening.

Waking up too early in the morning, waking frequently, or with thirst.

Skin: Eruption of red blotches that don’t itch, or eruption of pimples. Gooseflesh

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum