Colibaccilinum spp.

 

Vergleich: Siehe: Nosoden allgemein

 

Colibaccilinum (Coli) = Escherichia coli/= Delhi belly/= Gippy tummy/= Montezuma’s revenge./= EHEC

Serum anticolibacillaire = Colibaccilinum (Ser-a-c)

 

D. Riley Materia Medica of old and new homeopatic medicinces

 

Positiv: Fröhlich;

Negativ: Unterdrückung der Emotionen und Sehnsüchte, Mangel an „Liebe“, Unterdrückung durch starke diktatorische Kraft. DepresSIV/müde, unentschlosssen/Selbstvertrauenmangel/empfindet sich unterdrückt/verwirrt/ ängstlich/ aggressiv/schlaflos, Anstrengung erschöpft (< morgens), hoffnungslos (Genesung), Gedächtnisschwäche (nahe Vergangenheit/ richtiges Wort), wird verfolgt ohne dass ungerecht zu finden, schüchtern/vernachlässigt Pflicht/Widerstandskraft vermindert/erschöpft, Verdauungsbeschwerden (langsam+ < während Verdauung/ aufgebläht/ schwerer Bauch + frostig +

< feuchte Kälte)/Urinwegenbeschwerden (Blasenentzündung + wenig Schmerz/ häufig urinieren), Schwellung obere Augenlider, schwach, > Wärme;

[Philipp Zippermayr]

Reizbar, hat sich emotional zu beherrschen, weicht der eigenen Erregung aus, entzieht sich der unliebsamen Realität (Kopfschmerz Scheitel nach Ärger; Gedächtnisverlust nach Harnwegs-, Darmbeschwerden; Lachen unkontrollierbar), weil es sich Willkür, Unterdrückung ausgesetzt, trotz erschöpfendem Engagement als minderwertig angesehen fühlt (Wurmbeschwerden;

Morbus Addison; Wahnidee, niedergedrückt zu werden; Verwirrung geistige in Bezug auf Umgebung); fühlt sich zur Einhaltung strikter Regeln gezwungen (weiße Zunge mit rotem Mittelstrich; Zwangshandlungen), kann keinen Bezug finden (verwechselt Geräusche; Gedächtnisverlust letzte Ereignisse; schwerhörig; Regel zu häufig, alle acht Tage), kritikempfindlich (brennender Schmerz Einatmen; Furunkel in Nase; Pusteln Unterkiefer, Kinn), klagt über andere, beschuldigt Familie (Nierensteine);

* Eierstock-, Eileiterentzündung (Entfaltungswunsch stößt auf soziale Bedingungen…), Kniescheibenschmerz (…jenseits seiner Toleranz); chronische Blinddarmentzündung (unüberwindliche Kluft zwischen Bedingungen und eigener Bereitschaft); Antibiotikafolgen (Konflikt mit Zuspruch, Aufforderungen, sich anzupassen, Einmischungen);

Reizbar, hat sich emotional zu beherrschen, weicht der eigenen Erregung aus, entzieht sich der unliebsamen Realität, weil es sich Willkür, Unterdrückung ausgesetzt, trotz erschöpfendem

Engagement als minderwertig angesehen fühlt;

Strategie: versucht Unbegreiflichem mit Zwangshandlungen zu entsprechen;

Ursachen: Colibacillose;

Repertorium:

Gemüt: allgemeiner Abscheu

Angst (treibt von einer Stelle zur anderen)/Furcht (in engen Räumen/irgendetwas zu unternehmen)

Anorexia nervosa

Betäubung/Katatonie/Delirium (mit Verwirrung)/Schizophrenie (katatonisch)

Erschöpft geistig

Macht Fehler

Gedächtnisschwäche [für Eigennamen/für was (eben) geschehen ist/für Worte]/Gedächtnisverlust (nach Harnwege-/o. Darmbeschwerden)/Gedankenandrang, einstürmende Gedanken, Gedankenfluss/Gedanken hartnäckig (von unangenehmen Themen verfolgt)

Gleichgültig/apathisch

Konzentration - gut, aktiv

Kichern/Lachen (abends/über Kleinigkeit/unkontrollierbar)

Manie (# Niedergeschlagenheit/im Wochenbett)

Milde

Redselig; geschwätzig

Reizbar/gereizt (gegenüber Familie)

Schüchtern, zaghaft/Seelenruhe, gelassen/möchte Still sein, seine Ruhe haben/stumpf [morgens (erwachend)]

Klagen (über andere)/tadelsüchtig, krittelig/tadelt sich selbst, macht sich Vorwürfe

Traurig

Selbstvertrauenmangel/unentschlossen, schwierig Entscheidungen zu treffen/verschiebt alles auf den nächsten Tag

alles scheint unwirklich

„Wie verlassen zu sein“ („Wie isoliert“)

Verwirrt geistig (i.B. auf die Umgebung)

Verzweifelt

Wahnideen (sei arm/ihm würde ein Unfall drohen)

Schwindel: im Allgemeinen

Übelkeit mit Schwindel

Kopf: „Wie Drücken, Schieben“

Hitze (nachmittags)

Leeregefühl, „Wie hohl“

Schmerz (l./nachts/< nasses Wetter/während Frost/drückend/dumpf/schneidend/“Wie von einem Band“/“Wie durch ein Gewicht“/Hinterkopf/Scheitel/Schläfen/seitlich/Stirn/hinter Augen)

Schweregefühl (im Stirn)

Kribbeln (im Hinterkopf)

Auge: Jucken

Photophobie

Tränenfluss

Geschwollene Lider - r./l.

Sehen: Farben vor den Augen (gelb)

Gegenstände scheinen näher

Überempfindliches Sehen

Ohr: Schmerz [l. (Wehtun)]

„Wie verstopft“ (< Schnäuzen)

Hören: Geräusche scheinen weit entfernt

Schwerhörig (verwechselt Geräusche)

Nase: Absonderung - morgens/blutig (einseitig)/eiweißartig/gelb aus den Choanen/grünlich/spärlich/aus Choanen (morgens)

Blutandrang

Schnupfen/Niesen

Schmerz [brennend/< Einatmen/innerlich/wund schmerzend]

Verstopft (mit Erstickungsgefühl)

Gesicht: Abschälen der Lippen

blass

Hautausschläge (Furunkel/Pickel/schuppig

Hitze (nachmittags - 16 h - 17 h)

Jucken

Kribbeln

Schwellung [um die Augen (morgens)/Stirn]

Trockenheit (Lippen/Wangen)

Mund: Zunge rosa (mit einem Band entlang der Mitte von der Zungenspitze zur Zungenwurzel)/weiß (+ roter Streifen die Mitte nach hinten)

Trocken/“Wie trocken“ (bei feuchtem Mund)

Geschmack - bitter/“Wie Kreide“/metallisch

Zähne: Empfindlich (gegen Kälte)
Schmerz - wund schmerzend/Backenzähne

Innerer Hals: schabendes, scharrendes o. scharfes Kratzen

Prickeln

Schleim (in vorderer Teil)

Schmerz [„Wie roh, wund“/< Schlucken (brennend)/wund schmerzend]

Äußerer Hals: geschwollen (Halsdrüsen)

Magen: Appetit - launischer Appetit/vermehrt/vermindert

Aufstoßen/Auftreibung < nach Essen

Durstlos

Gluckern; Gurgeln/Rumoren

Langsame Verdauung/Verdauungsstörung

Schmerz (brennend/> Hinlegen)

Schweregefühl

Übel [nachmittags/abends/< nach Essen/mit Herzklopfen/< nach Schlaf/wird im inneren Hals gespürt (durch Spasmen im Hals)]

Bauch: Auftreibung (< nach Essen/Hypogastrium)/Flatulenz/Rumoren, Kollern

Beschwerden des Darms

Empfindliche Leber

Entzündung in Appendix chronisch/Colon/Darm/Dünndarm bei Neugeborenen/Gallenblase (chronisch)/Leber/Gastroenteritis chronisch

Schmerz [während Durchfall (krampfartig)/krampfartig/Darm (ziehend)/Gallenblase/Zwerchfell (krampfartig)

Geschwollene Leber

Schwere im Darm/unteres Abdomen

Zusammenziehung im Darm

Leber-/Lebergegendbeschwerden

Rektum: Durchfall - < während Fieber/Kindern/Neugeborenen/Säuglingen

Flatus - geruchlos/übel riechend (faulig)

Hautausschläge um Anus bei Kleinkindern/Jucken

Obstipation (schwieriger Stuhlgang)/Stuhldrang (< nach Stuhlgang/vor Stuhlgang)

Beschwerden durch Würmer (bei Kindern)

Stuhl: Abends (18 - 22 h)

Hart/häufig/dünn, flüssig/gelb - orange

Nieren: Addison Syndrom

Entzündet (Nierenbecken und Niere)

Nierensteine

Schmerz in Nierengegend

Blase: Entzündet

Harnwegebeschwerden

Schmerz [< nach Wasser lassen (brennend)/wund schmerzend]

Urinieren - häufig/Dysurie (bei nassem, kaltem Wetter)/Harndrang < nach Wasser lassen (unmittelbar danach)

Urin: Blutig/modrig riechend/übel riechend/reichlich/spärlich und häufig/wolkig (selbst in der Ruhe)

Harnröhre: Schmerz [nach Koitus/(< nach) Wasser (beim letzten Tropfen) lassen/brennen

Prostata: Entzündung

Männliche Genitalien: Ejakulation schmerzhaft/Erektionen schmerzhaft

Entzündete Nebenhoden wiederholt

Weibliche Genitalien: Entzündet Eileiter

Entzündet Ovarien/Uterus/Vagina

Fluor (blutig/gelb/reizend)

Menses - braun/zu häufig (8 Tage)/hören liegend auf/reichlich/schmerzhaft

Schmerz [krampfartig/Ovarien/Vagina (brennend)]

Sexverlangen vermehrt

Kehlkopf und Trachea: Stimme belegt

Brust: Gedämpfte Herztöne

Herzklopfen [morgens (erwachend)]

Schmerz - in Mammae/wund schmerzend

Jucken (Beine/r. Fuss)

Schmerz (wund schmerzend/Wehtun/(Hand)gelenke/Hüfte/Knie/Unterarme)

Geschwollene Füße (heiß)/Gelenke/Hände/Unterschenkel

Rücken: Entzündetes Rückenmark

Schmerz (krampfartig/Wehtun/wund schmerzend/Lumbalregion/Wirbelsäule/Zervikalregion)

Glieder: Jucken (Beine/r. Fuß)

Schmerz (wund schmerzend/wehtun/Gelenke)
Geschwollene Füße (heiß)/Gelenke/Hände/Unterschenkel

Schlaf: Einschlafen schwierig/erwacht schwierig

Unterbrochen/unerquicklich

(r.) Seitenlage/verändert häufig die Lage

Ruhelos [nach Mitternacht (nach - 4 h)

Schlaflos - morgens/chronisch/Schläfrig (mit Schwere)

Träume: Angegriffen zu werden mit einem Messer im Bauch/verwundet zu werden von einem Schuss/erinnerlich, bleiben im Gedächtnis/farbig/lebhaft/ruhelos/Tod (eines Freundes/steht bevor/stirbt durch 2 Schüsse im Bauch/der Eltern)/unternehmungslustig

Fieber: und Durchfall/Typhus abdominalis/subakutes Kindbettfieber

Frost: im Allgemeinen

Nachts (22 - 6 h)

< (unmittelbar) nach Essen

Frösteln in Neugeborenen

Schweiß: im Allgemeinen

Haut: Hautausschläge (große Flecken/Furunkel/Pickel/schmerzhaft)

Jucken (< Kratzen/unverändert durch Kratzen)

Trocken

Allgemeines: r.

Allergien geneigt gegen Antibiotika

Übermaß, Überschuss an Energie

Infektiöse entzündet Gelenke

Erschlafft körperlich

Lebenswärmemangel/> Wärme/> Warmwerden

Hyperthyreose

Hypotonus (einschließlich arterieller Hypotonie)

< (nasse) Kälte/< Ruhe/< am Meer/< kalte, nasse Anwendungen

(Neigung zu) Kollaps

persönliche Krankengeschichte von wiederkehrenden entzündeten Nebenhoden

Schmerz - rheumatisch - chronisch/degenerativ

Speisen und Getränke: Abgeneigt: Fleisch/Kaffee/Käse; <: Eier/Milch(produkte); Verlangt: Fisch/Kaffee/Obst/Süßigkeiten;

Säfteverlust, Flüssigkeitsverlust

„Wie Kraft, Durchhaltevermögen“ (in Muskeln)

Müde/schwach (durch Durchfall/< während Fieber)/zu Schwäche geneigt

Spannung in Arterien vermindert

Tb.

Repertory:

Bacterium coli

[David S. Riley]

Important Proving Symptoms and Themes Noted by the Investigators

This remedy had bloody discharges from the nose, the vagina, and on the stool. Mental dullness. Increased physical energy. Pressing head pains. Eruptions on the face. Diminished appetite. Nausea. Increased flatus.

Frequent urination. Soreness in the extremities.

Mind: Dullness (in the morning on waking). Confusion, < morning. Lack of self-confidence. Fears (in narrow place or undertaking anything new). Anxiety while driving. Critical and complaining about others or himself.

Active concentration. Delusions he is poor. Dreams that are remembered, vivid and colored, or of adventure. Dwelling on past relationships. Feeling alone and isolated. Giggling and laughing at silly things. Loquacity.

Indifferent. Irritable toward the family or love for the family. Procrastinating. Relaxed. Thoughts that are clear or persistent. Mild and tranquil.

Generalities: Increased energy. Sensation of strength. Desires for and aversions to sweets and coffee. Desires citrus fruit or fish. Aversion to cheese. Lack of vital heat but ameliorated by warmth. Chilliness.

> when becoming warm. Sense of physical strength or physical relaxation.

Vertigo: with nausea, > closing the eyes.

Head: Heaviness in the forehead. Sensation of heat in the head < in the afternoon. Tingling in the occiput. Sharp pain on the left side. Dull pains felt in the forehead, temples, and vertex. Pain behind the eyes. Pressing head

pain as if by a band or from a weight in the temples, vertex or occiput.

Eye: Discharge of mucus from the eye. Allergy symptoms of itching and lacrimation improve. Photophobia.

Vision: Changes in color vision. Acute vision. Objects seem nearer.

Ear: Aching in the left ear. Stopped-up and clogged sensation in the ear “As if pressurized” and > blowing the nose.

Hearing: Impaired with confusion of sounds of words. Clogged or pressurized sensation makes sounds seem distant.

Nose: Congested. Burning pain in the nose, > inhaling. Discharge of green mucus. Bloody discharge from one side on blowing the nose. Postnasal drip that is yellow or in the morning. Pain that is burning on inhalation.

Sore pain inside the nose ext. from the sore throat. Sneezing.

Face: Eruptions. Boils in the nose. Pimples on the nose, chin, and cheek. Dryness of the cheeks and lips. Flushes of heat in the afternoon. Itching on the jaw bone. Swelling around the eyes and forehead.

Tingling of the mouth and jaw.

Mouth: White coating on the tongue. Dry sensation even with a moist mouth.

Taste: Bitter, chalky taste in the mouth. Metallic taste in the mouth.

Teeth: Painful, sore molars on the left and right. Molars very sensitive to cold.

Throat: Mucus in the throat. Swelling in the cervical glands. Raw and sore pain causing throat clearingthat is worse on talking. Scratching pain. Tingling sensation.

Stomach: Appetite decreased or increased. Eructations. Gurgling. Nausea: < in the afternoon and evening, < after eating. associated with heart palpitations, with throat spasms, during vertigo or on waking.

Burning stomach pain > lying down. Rumbling. Thirstlessness.

Abdomen: Hypogastrium distended. Flatulence. Rumbling. Cramping pain in the diaphragm or with diarrhea.

Rectum: Increased flatus without odor. Constipation with difficult stool. Itching. Urging before stool.

Stool: Spots of blood in the stools. Frequent but normal. Orange stools. Stools in small, hard pieces. Loose. Urging even after stool.

Bladder: Frequent urination. Tenderness in the bladder.

Urine: smells moldy. Copious amount.

Female genitalia: bloody vaginal discharge prior to menses onset. Cramps and pelvic pain. Increased sexual desire. Menses frequent or 8 days early and with brown blood. Cramping during the menses. Increased sexual desire.

Chest: Breast soreness and tenderness worse during menses improves. Palpitations in the morning on waking.

Back: Achy or cramping pain in the back < cervical region. Soreness in the spine or lumbar region.

Extremities: Intense itching of the lower limbs (bottom of the r. foot). Hot, swelling of the feet. Pain and soreness of the hips and finger joints (morning). Aching in the hip, patella, wrist, and forearm.

Sleep: Restless sleep interrupted with frequent changing of position. Sleep unrefreshed. Difficult falling asleep or difficult waking improves.

Skin: Dry. Eruptions of painful boils or in patches. Pimples. Itching unrelieved by scratching.

 

Komplementär: Form. Nat-m. Thuj. Tub. Tub-r.

 

Vergleich: Ser-a-v. (= Coli + GedächtnisVERLUST/< morgens ). Siehe: Anhang (Nhlanhla Eiseman Nsele: Escherichia coli)

 

Antidotiert von: Bdellovibrio bacteriovirul (= unschädlich für Menschen)

 

Wirkung: Tuberkulin.

 

Allerlei: Lebt im Mensch/Ursache Infektion Urinwegen

 

 

Serum anticolibacillaire = Colibaccilinum (Ser-a-c)

 

Escherichia coli belongs to the genus Escherichia of the family Enterobacteriaceae (prescott, Harley and Klein, 1999: 478).

2.7.2 Morphology and Identification

Escherichia coli are Gram-negative, aerobic, motile bacteria and some strains produce a polysaccharide capsule. They grow well on non-selective media where they form

smooth, colourless colonies 2-3mm in diameter. Escherichia coli grow over a wide range of temperatures from 15°C to 45°C. (Greenwood, Slack and Peutherer, 1992:323.)

2.7.3 Epidemiology

Escherichia coli forms part of the normal microbial flora of the intestinal tract of humans and animals. It can also be found in water, soil and vegetation. (Cheesbrough, 1985: 254.)

It is an opportunistic pathogen that causes disease in patients who have defects in host resistance as a result of other diseases (usually chronic) or are on treatment with corticosteroids,

radiation, antineoplastic drugs or antibiotics (Beers et al, 1999: 1015).

2.7.4 Escherichia coli Infections

Escherichia coli causes approximately 90% of all acute urinary tract infections in non-hospitalised patients without urologic abnormalities and are responsible for 30% of nosocomial

urinary tract infections (Howard et aI., 1994: 322).

Also responsible for wound infections, cellulitis, appendicitis, peritonitis, and infections of the gall bladder, as well as bacteraemia, diarrhoea and meningitis (newborn) (Cheesbrough, 1985: 254).

 

Repertorium:

Gemüt: Angst (nachts)/Furcht (in Menschenmenge/vor offenen Plätzen)

Betäubt (während Kopfschmerz/bei Schwindel)/Torpor/Mangel an Ideen, Einfälle

Erregt

Erschöpft geistig/schweigsam

Gedächtnisverwirrung/Gedanken hartnäckig

Geisteskrankheit, Wahnsinn (unbeweglich „Wie eine Statue“)

Gewissenhaft, peinlich genau i.B. auf Kleinigkeiten

Manie (# niedergeschlagen)

Schizophrenie (Anfangsstadium)

Stimmung, Laune - veränderlich

Traurig

Verwirrt geistig

Verlust der Willenskraft/zweifelt

Schwindel: + Schmerz im Stirn

Auge: Entzündete Bindehaut

Kalte Augäpfel

Schmerz - Augäpfel/unter den Augenhöhlen/in Bindehaut

Empfindliche Bindehaut

Ohr: Absonderung wässrig

Trommelfell dunkel, bernsteinfarben

Schmerz bei Kleinkindern/in Trommelfell

Völlegefühl in Trommelfell

Nase: eitrig (< Kopf nach vorne beugen/< nasskaltes Wetter)

Schmerz im Nasenwurzel

Gesicht: Ausdruck verzerrt „Wie durch Schmerz“

Schmerz in Mitte Unterkiefer/in Nebenhöhlen

Mund: Riecht schlecht (morgens)

Teigig (Zunge)/trocken (> kaltes Wasser)

Zähne: Schmerz in Eckzähne - hohle Zähne

Innerer Hals: Empfindlich/rot/gereizt

Bauch: Gastroenteritis

Gluckern; Gurgeln - Darm

Schmerz im Dickdarm (krampfhaft)

Geschwollene Gallenblase

Rektum: Obstipation, ohne Stuhldrang

Beschwerden durch Würmer

Stuhl: bleibt lange im Rektum

Nieren: gallige Nierensteine

Blase: Wasser lassen eilig/häufig

Harndrang - heftig/plötzlich

Urin: Alkalisch

Enthält Galle

Wolkig - weiße Wolken

Harnröhre: Schmerz - < Ejakulation/Meatus (brennend)

Männliche Genitalien: Erektionen schwierig/verzögert

Hoden erweicht/klein/schmerzhaft

Sexverlangen vermindert

Weibliche Genitalien: Fluor - gelb/reizend, Reizung verursachend

Schmerz in Ovarialregion

Sexverlangen vermindert

Kehlkopf und Trachea: Entzündete Kehlkopf/Trachea

Husten: Krampfhaft, spasmodisch

Auswurf: Schleimig/zäh

Glieder: Akrozyanose

Arthrose - scapulohumeral

Knöchel bläulich/geschwollen tagsüber

Schmerz - Schultern (> Bewegung)

Fieber: Hitze im Allgemeinen

Mit Frost

Allgemeines: r.

Hypotonie/Hypotonus (einschließlich arterieller Hypotonie)

Kollaps geneigt

> Ruhe/> Wärme (> warme Anwendungen)

Muskelschmerz

Tumoren - Angiom - Cholangiolitis

< nasskaltes Wetter

 

 

Serum anticolibaccilaire Vincente (Ser-a-v) = Vincent’s Angina/= Angina Vincent/= Angina Plaut Vincent Nos.

 

= Coli + GedächtnisVERlust/< morgens;

Akut: FieBER;

Negativ: A. Quälender RückenSCHMERZ;

 

Kiefer-/Mandel-/Mundbodenentzündung, < nachts/Bewegung, > Ruhe;

Ursache: Stress/Fehlernährung/Schwermetallvergiftung;

Diese einseitige bakterielle Entzündung der Gaumenmandel kommt nur bei Erwachsenen vor. Die Mandel ist entzündlich gerötet, und es bilden sich großflächige schmierige, grau-weißliche, stinkende Beläge wie bei einem Geschwür. Es kommt zu Schluckschmerzen und Schwellungen der Hals-Lymphknoten. Das Allgemeinbefinden ist meist nicht beeinträchtigt. Die komplikationslose Erkrankung dauert acht bis zehn Tage und heilt ohne Folgen spontan ab.

Fall: Junge Frau, 23 Jahre alt. Ist eine begabte Programmiererin und sollte befördert werden zur Chefin einer neuen Abteilung. Ihr Partner trennt sich von ihr.

Kurze Zeit später bekommt sie hohes Fieber und wird auf einer Intensivstation verpflegt und in ein künstliches Koma versetzt.

Nach Abklingen des Fiebers wacht sie aus dem künstlichen Koma nicht mehr auf. Das dauert mehrere Wochen.

Nach ihr Aufwachen hat sie einen kompletten Gedächtnisverlust. Sie weiß nicht was sie gerade gegessen hat o. wer sie eine halbe Stunde vorher besucht hat.

Sie bekommt von anderen Homöopathen Mitteln, die keine o. falsche Wirkung haben. (Sie fällt nachts aus dem Krankenhausbett).

Nach Überlegungen (auch Ärzte haben sich danach erkundigt, aber nicht recherchiert) wird unterstellt, sie hat sich impfen lassen. Sie hatte keine Reise vor und es war Frühjahr, wann sie krank wurde.

Als Impfungen kamen Tetanus und Zeckenfieber in Betracht. Vincents Angina enthält auch Borrelien. (Dies war einen falschen Gedankengang, aber trotzdem erfolgreich!)

P. bekommt Vincent und kann nach einige Wochen wieder arbeiten mit gutem Gedächtnis

 

Komplementär: Nat-m.

 

Vergleich: Bacillus fusiform + Borrelia. (= Teil Ser-a-v. )           

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum