Hydrastis canadensis (Hydr) = Golden. Seal./= Kanadische Gelbwurz/= Wurzel

 

= Carb-a. + appetitlos;

Vergiftung: Schwindel/ERregung/Delirium/Herz-/Kreislauf-/Atembeschwerden/

Ohnmacht/ Zyanose/senkt Blutdruck/erzeugt Stase, Lähmungen 1. Nerven/passiver Blutung,

2. Kreislauf, tötet durch Atemlähmung/Arrhythmie;

Kind: Verstopft; Akut: Nie;

Chronisch: Katarrh dick/gelb/grün/blutig/Faden ziehend;

Positiv: Klarheit/schneller Begreifen;

Negativ: A.  Chronisch (+ hartnäckige) Beschwerden, B. (Erschlaffte Schleimhäute +) dicke/gelbe/zähe/ätzende AUSscheidungen, C. Verstopfung. ohne Reiz + leere Magen + nicht > Essen (sitzendes Leben/Abführmittelgebrauch);

 

Depressiv/mutlos/boshaft/ablehnend/uninteressiert/reizBAR, VERgesslich und darüber selbst verärgert, erträgt keinen Widerspruch; Furcht vor einer drohenden, unheilbaren Krankheit;

müde/mager/schwach, verlangt/ = überzeugt zu sterben, vergesslich, schreiben abgeneigt, appetit-/durstlos/leeres Empfinden Magen, kein Schweiß, < Schwangerschaft/Arzneimittel/nach Stuhl/jeden 2e Tag/in frischer Luft, > trocknem Wetter/warmes einhüllen, abgeneigt/verlangt: Fleisch; Hirn;

Katarrh  1. vermehrt  2. hell/weiß/zäh/klebrig + Beschwerden, Absonderungen (Urin/Stuhl/Nasenabsonderung/Speichel) dickschleimig und fadenziehend;

Schilddrüsenschwellungen während hormoneller Umstellungsphasen (Pubertät/Schwangerschaft).

Stirnhöhlenentzündung, anhaltender Schnupfen mit dicker, gelber Absonderung und Schwerhörigkeit; dünne, wundmachende Nasenabsonderung mit morgendlichem Niesen. Lungen. After.

Stuhlverstopfung, bei der kein Stuhldrang besteht und der Appetit völlig verloren geht (Schwangerschaft/nach Einnahme von Abführmitteln):

<: kalte Luft/Gemüse/Waschen;>: Druck/trockenes Wetter/warm Einhüllen/Ruhe;

Schmerz macht gereizt und zornig. Leicht beleidigt wenn jemand anderer Meinung ist. Hass. Fluchen. Angst vor unheilbaren Krankheiten.

Zittern bei Gemütsbewegungen. Cancer of liver before ulceration sets in, pain the main symptom. Emaciation, prostration, constipation and distress in bowels.

< night, > pressure. Cachectic, face dull, heavy;

Träume vom fließendem Wasser.

Verlangt: Gewürztes, Süß;

[remedia.at]

Ursache:

Schwäche/Abmagerung nach auszehrenden Krankheiten/Schwangerschaft

Symptome:

sehr vergeßlich und darüber selbst verärgert, erträgt keinen Widerspruch

Furcht vor einer drohenden, unheilbaren Krankheit

alle Absonderungen (Urin, Stuhl, Nasenabsonderung, Speichel ...) dickschleimig und fadenziehend

Schilddrüsenschwellungen während hormoneller Umstellungsphasen (Pubertät/Schwangerschaft) auf jeden Fall ärztlich untersuchen lassen!

Stirnhöhlenentzündung, anhaltender Schnupfen mit dicker, gelber Absonderung und Schwerhörigkeit oder dünne, wundmachende Nasenabsonderung mit morgendlichem Niesen

Stuhlverstopfung, bei der kein Stuhldrang besteht und der Appetit völlig verlorengeht, bes. in der Schwangerschaft oder nach längerer Einnahme von Abführmitteln

<: kalte Luft/Gemüse/Waschen;

>: Druck/trockenes Wetter/warm Einhüllen/Ruhe;

Darmentzündung/Eiterung/MensesFLUSS; Anregung der Formkräfte im Schleimhautbereich/Stabilisierung der Haut-Schleimhaut-Grenzen (Aphthen/serösschleimige Darmabsonderungen/Hypermenorrhoen)/Ekzeme

2. Katarrh dick/gelb/grün/blutig/Faden ziehend + allgemeine Beeinträchtigung,

3. Funktionsschwäche ohne Ausscheidungskraft + mutlos/launisch/mager/schwach/appetitlos/verstopf, kein Katarrh;

Ursache: Schwäche/Abmagerung nach auszehrenden Krankheiten/Schwangerschaft;

 

Komplementär: Ars. Bac. Bar-c. Card-m. Chin. Cori-f (= A). Graph. Kali-bi (Hydr = vegetabiles An). Kali-i. Lyc. Merc. Myric. Ptel. Sep. Staph. Thuj. Tub.

 

Folgt gut: Arg-n. Hep. Kali-bi. Sep.                                   Gut gefolgt von: Kreos. Plb. Puls.

 

Vergleich: Flieht Kali; Enthält: Hydrastine + Berberine (wie Berb) + Co; Antibiotika. Grün. Vesp. DD:    Ars. Cund. Carb-an. Kali-bi. Merc. Tarent-c. Stict.

Aesculus compose Boiron (Enthält: Aesculus hippocastanum/Hamamelis virginiana/Hydrastis canadensis/Viburnum prunifolium/saccharose, lactose;)

Auswurf; fadenziehend: Kali-bi. + Hydr. + Coc-c.

Siehe: Ranunculales (Vergleich.)

Papin. (vasoconstriction/effect on the smooth muscles of blood vessels) ó Salsola tragus ó Hydr. (bleeding/effect on the smooth muscles of the uterus).

 

                                                           Hydrastisgruppe

Coptis trifolia. = Gold-faden/= Hydr-ähnlich/enthält Berberin

Curcuma longa. = Tumeric/= Gelbwurz fördert Kreislauf

Olib-sac. = vegetabiles Phos + klar/= Myrrh-ähnlich /= Cann-i-ähnlich/= Hydr-ähnlich + chronisch/= Cortisonähnlich

Hydr. = Carb-a. + appetitlos

Thlas. Als Hydr-/Sec-ersatz (weniger stark + nicht giftig) gebraucht/in cruciferae is the sulphur-process important + a powerful silicon-process

Jattrorhiza palmata. = Berb-/= Hydr-ähnlich

 

Unverträglich: Fieber akute + entzündliche Katarrhe/akute Beschwerden

Abmagerung/Schwindel/chronisch müde/Geschwächten Darmflora

 

Antidotiert: Kali-chl. Kali-i. Kali-m. Merc. Sul-ac. Vacc.

beugt vor: Vario.                               Gebrauch Kali-chloratum/Merkur

Antidotiert von: Merc. Sulph.

 

Wirkung: 14 - 20 Tage                       langSAM + braucht Zeit Wirkung zu zeigen

destruktiv/phlegmatisch/canceroid/typhoid/psorisch/sycotisch/syphillitisch/tuberkulin

Allerlei: O.N.Amerika/feuchte Prairie?/wächst auf Laub in dichten Wälder?

Hat Gleichgewicht zwischen Wurzeln + Blätter + Blüten

 

Phytologie: länger Gebrauch weniger als 3 Gr täglich

Weibliche Organen/Blutung (nicht direkt nach Geburt/Myom/nach weggebliebene Periode)/Mädchen mit Periode zu dicht auf einander folgend/Milz

Darm-/Unterleibsblutungen/Magenbeschwerden

 

Repertorium:

HYDRASTIS CANADENSIS (hydr.)            [Bunt]

Geist/Gemüt: Vergesslich; so dass er sich nicht dessen entsinnen kann, was er liest o. worüber er spricht. - - Reizbar; mit der Neigung boshaft zu sein.

Schwindel: Gefühl des Rausches; Kopfschmerz ; Schwäche.

Kopf: Dumpfer, schwerer Stirnkopfschmerz; katarrhalisch. - - Scharfes Schneiden in Schläfen und über den Augen; mehr über > l. Drücken mit der Hand .

- Dumpfer Stirnkopfschmerz mit dumpfem Schmerz im Hypogastrium und Kreuz.

- Ekzem vorn am Haarrand; < wenn man aus der Kälte in ein warmes Zimmer kommt; sondert nach dem Waschen Feuchtigkeit ab.

- Jeden 2e Tag 11 h. beginnender Scheitelkopfschmerz mit Übelkeit, Würgen und Angst.

Augen: Tun weh, brennen; reichlicher Tränenfluss. - - Kornea undurchsichtig; skrophulöse Ophthalmie mit o. ohne Ulceration; mit dick-schleimigem Absonderung.

Ohren:  Membrana tympani ist bläulichrot und ausgebaucht.

- Sausen in Ohren wie von Maschinen. - - Entzündung mit dicker, schleimiger Absonderung.

Nase: Im r. Nasenloch kitzelt es wie von einem Haar. - - Wässerige, wundfressende Coryza; mit Brennen der Nase, mehr im r. Nasenloch; im Zimmer spärlicher, draußen reichlicher Absonderung;

Rauhheit im Rachen und auf Brust.

- Niesen mit Vollheitgefühl über Augen, dumpfem Stirnschmerz, Schmerz in r. Brust und Arme entlang. - - Luft wird in Nase kalt empfinden.

- Dicke, zähe Absonderung mehr aus Choanen. - - Nasenbluten aus l. Nasenloch mit brennendem Wundheitsgefühl; darauffolgendem Jucken.

- Wundheit des Septum narium cartilagineum, blutet bei Berührung; innere Rand des r. Nasenflügels ist wund und verdickt. - - Ozaena mit blutiger/eiteriger Absonderung.

Gesicht: Müder, stumpfer Gesichtsausdruck und Haut blass o. gelb-weiß.

- Nach Blutergüsse stellt sich ein erysipelatöser Ausschlag ein.

- : Aphthen auf Lippen; Zunge ist geschwollen.

Zunge etc.: Geschmack; fade; pfefferig. - - Zunge geschwollen zeigt Eindrücke der Zähne ; weiß o. mit einem gelben Streifen belegt.

- Zunge „Wie verbrannt o. verbrüht“; später bildet sich Blase an Spitze.

Mund: Absonderung eines dicken, zähen Schleimes. - - Stomatitis nach Mercur o. Chlor-Kalium Missbrauch; bei stillenden Frauen o. schwächlichen Kindern; mit Pfeffergeschmack; Zunge  roh mit dunklem, rotem Aussehen und heraustretenden Papillen.

Schlund: Ausräuspern eines gelben, zähen Schleimes von Choanen und Fauces her. Rauhheit der Fauces; Rachengeschwüre, nach Mercurmissbrauch.

Magen: Essen und Trinken: Indigestion aus Atonie des Magens/Brot o. Gemüse machen Säure, Schwäche,

Übelkeit und Erbrechen: Aufstoßen einer sauren Flüssigkeit.

- Erbricht alles, was sie isst, mit Ausnahme von Milch und Wasser.  Krebs.

- Magenschwäche; hinfälliges, ohnmächtiges Gefühl mit fortgesetztem Herzklopfen. - - Magen wirklich eingefallen, schwach, ohnmächtig.  Marasmus.

- Akute, quälende, schneidende Schmerzen. - - Chronischer Magen-Katarrh.

- Carcinom mit Abmagerung, Hinfällig.

Bauch: Torpor der Leber mit blassen, spärlichen Stuhlentleerungen.

- Atrophie der Leber.  Marasmus. - - Gelbsucht mit Katarrh des Magen und Duodenum.

Brennen in Nabelgegend mit Hinfälligkeit, Schwäche im Epigastrium.

- Lautes Poltern mit dumpfem Schmerz im Epigastrium und Kreuz; < Bewegung .

- Schneidende Kolikschmerzen mit Hitze und Schwäche; Verstopfung: > nach Abgang von Blähungen. - - Nach Stuhlentleerung Schneiden im Hypogastrium, erstr zu Hoden + besonderes Schwächegefühl.

- Scharfer Schmerz in Coecalgegend. - - Scharfer Schmerz in Milzgegend mit dumpfem, brennendem Schmerz im Magen und in Gedärm.

- Dumpfer schleppender Schmerz in Weichen, mit schneidenden Schmerzen bis in  Hoden.

- In den Weichen Schmerz, „Als ob er sich angestrengt hätte“, Kleidung unbequem.

Stuhl etc: Stinkende Winde. - - Stuhl hellgefärbt/weich/scharf/grünlich.

- Stuhl klumpig, mit Schleim bedeckt; Verstopfung. - - Fistula ani.

- Hämorrhoiden; Verstopfung; selbst ein geringer Hämorrhoidalfluss erschöpft ihn.

Harnorgane: Dumpfer Schmerz in Nierengegend.

- Blasenkatarrh mit dickem, klebrigem Schleimsediment im Harn.

Harn: riecht zersetzt; ist vermehrt und reagiert neutral.

Männliche Geschlechtsorgane: Schwäche nach Spermatorrhoe. - - Gonorrhoe im 2e Stadium mit dickem, gelbem Ausfluss.

- Kopiöser, dünn-eitriger, schmerzloser schwächenDER Ausfluss. - - Schleppender Schmerz in r. Weiche bis zum r. Hoden; von da nach l. Hoden und dann nach l. Weiche.

Weibliche Geschlechtsorgane: Zäher, klebriger/dicker/gelber Weißfluss.

- - Geschwürbildung am Zervix und in  Vagina; Leukorrhoe; Schwäche; Prolapsus uteri.

- Pruritus vulvae mit profuser Leukorrhoe: geschlechtlicher Erregung.

Larynx: Kratzen im Kehlkopf.

Husten: Trockner, rauher Husten durch Kitzel im Kehlkopf bedingt.

Brust: Rauhheit, Wundheitsgefühl und Brennen in Brust, Bronchitis bei alten, erschöpften Leuten; mit dickem, gelbem, zähem, streifigem Auswurf.

- Phthisis; Hinfälligkeit im Magen >, Abmagerung, Mangel an Appetit .

- Herzklopfen mit Schwäche. - - Während des Frostes langsamer Puls

Hals, Rücken: Halsmuskeln tun weh.

- Ermüdungsschmerz im Kreuz und Gliedern; Knien tun weh.

Glieder: Schmerz vom Kopf bis Schultern, wobei beide, mehr jedoch l. wehtut.

- Rheumatische Schmerz im Ellbogen, Vorderarmen, r. Schulter und 1e Finger der l. Hand.

- Beim Gehen Schmerz von r. Hüfte bis zum Knie; kann nicht stehen o. eigene Last tragen. - - Äußere Teil des l. Knies schmerzt sitzend, < Gehen.

- Beine fühlen sich schwach; Knien schwach; tun weh. - - Atonische Geschwüre an Beinen.

- Schmerz in l. Fußsohle, Veränderung in der Stellung erleichtert ihn nicht.

- Beim Schnupfen sind Glieder müde und tun weh.

- Wechselnde Schmerzen im r. Arm und Bein, dann im l. Bein.

Nerven: Matt/hinfällig/schwach, physische Prostration. - - Häufige plötzliche Ohnmachtsanfälle  mit kaltem Schweiß über ganzen Körper.  Krebsartige Geschwüre innen an l. Rachenseite

Schlaf: Erwachte von Rückenschmerz und dumpfen Schmerzen in Nabelgegend und Hypogastrium. - Ärgerliche Träume, unruhiger Schlaf. - - Schwieriges Erwachen.

Frost, Fieber, Schweiß:  Frost Morgens o. Abends; Frösteln, besonders im Rücken o. Oberschenkeln, mit Schmerz, langsamem Puls. - - Hitzewallung. Hitze im ganzen Körper. Ganzen Abend beständig dumpfe, brennende Schmerzen. - - Gastrische, gallige o. typhöse Fieber mit gastrischen Störungen, Gelbsucht und darauf folgender großer Schwäche.

Gewebe: Schleimhautabsonderung vermehrt/zäh/klebrig; Erosionen.

- Muskeln sind geschwächt; Atonie. - - Marasmus. Skropheln. Krebs-Cachexie.

- Harter, fest aufsitzender Krebs, Haut gesprenkelt, zusammengeschrumpft; Schneiden wie mit Messern; in Brüsten.

Berührung, Verletzungen etc: Kopf > Handruck mit Hand 

Haut: Erysipelatöser Ausschlag im Gesicht/Hals/Handtellern/Finger-/Handgelenken mit rasender, brennender Hitze; später schält sich die Haut ab; Schmerz ist < nachts.

- Lupus, Variola, wobei Ausschlag juckt und kitzelt, Gesicht geschwollen, Hals ist rauh; Pusteln dunkel und HinfälLIG.

Lebensalter und Konstitution: Alte Leute.

 

HYDRASTIS CANADENSIS (hydr.)

   *   Mucous membranes.

MIND: - -   Irritable, < suppressed leucorrhea. Curses. Throws away food and medicine. Hatred. - -   Desire to snub one who differs from himself.

   -   Fear of impending disease; being incurable. - -   Depression. Discouragement in cancer

GENERALITIES: - -   Thick/yellowish/ropy DISchrges (Kali-bi).

   -   Cancer and CANCEROUS STATES, when pain is principal symptom.

HEAD: - -   Pressing frontal pain, over eyes, with constipation.

EYE: - -   Inflammation with characteristic discharge.

EAR: - -  Otorrhea with characteristic discharge. - -  Eustachian catarrh. Impaiered hearing.

NOSE: - -   SINUSITIS (Kali-bi/Lyc/Merc/Sil).

   -   Thick, tenacious discharge from posteriar nares.

       Child aroused suddenly from sleep by post-nasal dropping.

   -   Obstructed. Inclination to constantly blow the nose (Stict).

FACE: - -   Cancer of lips.                                   MOUTH  - -   Cancer of tongue (Gali).

THROAT: - -   Pharyngitis. Yellow, tenacious mucus.

STOMACH: - -   GASTRITIS. Ulcers. Cancer.

   -   Can retain only milk. Vomits all other food. - -   Vomiting of thick, stringy mucus.

ABDOMEN: - -   Liver affected  - -   Jaundice. Gallstones.

RECTUM: - -   Constipation with dull headache.

URETHRA: - -   Thick, yellow discharge.

FEMALE GENITALIA: - -   Ulceration of cervix.  - -   Cancer of uterus. - -   Leucorrhea, yellow, ropy, < after menses.

RESPIRATION: - -   Difficult lying on left side.

EXPECTORATION  - -   Thick, yellow, tenacious.

CHEST: - -   Bronchial catarrh.  - -   Cancer of mammae.

EXTREMITIES: - -   Rheumatic pains and weakness.

SKIN: - -   Deep spreading ulcers. Cancer.

 

Hydr

Gemüt: Alkoholismus

Aphasie

Auszugehen abgeneigt

Betäubung (bei Schwindel)

Boshaft (> abends)/möchte Menschen, die nicht mit ihm/ihr übereinstimmen, brüskieren, vor den Kopf stoßen;

Delirium (nachts)

< Denken an seine Beschwerden

> äußerlicher Druck der Hand

Entmutigt/faul

Macht Fehler (schreibend)

Fluchen (verflucht die Mutter und wirft Essen/Arzneimittel durchs Zimmer/bei Widerspruch)

Froh [morgens (aufstehend/erwachend) 

Furcht (vor drohender Krankheit/vor offenen Plätzen/vor dem Tod/vor Unheil)/Qualvolle Angst

Gedächtnisschwäche [für das was gehört hat/für das, was gelesen hat/für das, was (eben) geschehen ist/für Rechtschreibung/für das was gerade sagen will/für das, was gerade tun wollte]

Gedanken schrecklich (nachts)

Geistesabwesend

Geistige Anstrengung abgeneigt/< Geistige Anstrengung (unmöglich)

Gesellschaft abgeneigt

Gleichgültig, Apathie (gegen alles)

Hass

Hochgefühl/hoffnungsvoll

Klarer Verstand

Konzentration schwierig

Kühn

Langeweile

Lesen abgeneigt 

Liebevoll, voller Zuneigung, herzlich/milde

Mürrisch (bei Betrunkenheit)

Phantasien übertrieben, hochfliegend (nachts/schrecklich)

Reizbar, gereizt (nach Essen/wann Fluor aufhört/während Typhus abdominalis/nach Mittagessen)

Ruhelos (nachts)

Schlagen [verlangt zu schlagen (> abends)]/wirft mit Gegenständen um sich

Schreiben abgeneigt

Schreien

Schweigsam/stumpf

Singen

Stöhnen (durch Schmerz)

Tod - Gewissheit des (eigenen) Todes/Vorahnung des Todes/wünscht sich den Tod, möchte sterben

Traurig (und Magenbeschwerden)/weint

Vergesslich (vergisst Worte sprechend)

Verwirrt geistig

Wachsam

Wahnideen (sei berauscht/sei vergiftet worden)

Witzig, geistreich

Zorn (sobald Fluor aufhört/wird leicht, schnell zornig/bei Vergesslichkeit)

Schwindel: Abends (18 - 22 h)

„Wie berauscht“

Drehend/< aufrecht Sitzen

Kopf: „Wie abheben“ des äußeren Kopfes

> Absonderung der Nase

Beschwerden des Kopfes erstr. Schulter

Blutandrang

> im Freien

< Geräusche (äußerer Kopf)/Geräusche im Kopf

Hautausschläge - Ekzem (von einem Ohr zum anderen, hinten herum)/feucht (Haaransatz)/Krusten, Schorfe/an Haaransatz

Hitze (> Druck)/kalt trotz Hitze bei Berührung kalt/in Stirn

Jucken der Kopfhaut tagsüber

< vor/während Menses

Schmerz <(<(<( viele )>)>)>

Schweiß auf Stirn fettig

Schweregefühl [morgens/> (Gehen) im Freien/< im warmen Zimmer/Hinterkopf/seitlich (r./l.)/in Stirn]

Völlegefühl [morgens/> Druck des Hutes/< nach Essen (Frühstück)/> Gehen im Freien/< Niesen/< im warmen Zimmer/in Stirn (über den Augen)]

Tumoren in Gehirn

abwechselnde Seiten

Auge: Verklebt (morgens)

Absonderungen (dick/Fäden ziehend)/gelb/weiß/zäh)

Entzündet [akut/durch katarrhalisch Erkältung/Bindehaut/Lider (Lidränder)]

Gelb/rote Lidränder

Krebs - Epitheliom der Lider

Schmerz (brennend/drückend/< Öffnen der Augen)

Schweregefühl in Lider

Tränenfluss

Trübung der Hornhaut/Flecken, Punkte etc. auf Hornhaut

Gerstenkörner l. Auge

Geschwüre - Bindehaut/Hornhaut

Tumoren an Lider (an Lidknorpel)/verdickte Lidränder

Pupillen unempfindlich gegen Licht

Sehen: Akkommodation gestört

Flecken/Fuunken < Augen schließen

Trübsichtig, trübes Sehen

Ohr: Absonderungen (chronisch/dick/eitrig/gelb/schleimig/stinkend/übel riechend/wässrig/wund fressend)

Eiterung im Mittelohr (chronisch)

Entzündetes Eustachische Röhre + Geräuschen im Kopf/entzündete Mittelohr (chronisch)

rot (hinter den Ohren/Trommelfell)

Geräusche im Ohr, Ohrgeräusche <(<(<( viele )>)>)>

Hautausschläge - Ekzem/feucht/mit Schorfen/schuppig/Risse hinter den Ohren/um die Ohren

Katarrh in Eustachische Röhre

Perforation im Trommelfell

Polyp

Schmerz [r./morgens/vormittags (10.30 h/drückend/11 h.)/nachmittags/drückend nach außen/schneidend/über den Ohren]

Geschwollen/verdickt

„Wie verstopft“ (l./Eustachische Röhre)

Beschwerden der Eustachischen Röhre (r.)

Hören: Schwerhörig (Tubenkatarrh)

Taubheit, Verlust des Gehörs

Nase: im Allgemeinen

Absonderung - anhaltend/blutig/dick (aus den Choanen)/dünn/eitrig/eiweißartig/> im Freien/gelb (aus den Choanen)/gelblichgrün/klar/Krusten, Schorfe innerlich (blutig)/reichlich (< im Freien)/in einem Schwall, in Güssen/spärlich < im Zimmer/übel riechend (stinkend)/wässrig (< im Freien)/weiß/wund fressend/zäh (aus den Choanen)/aus den Choanen (chronisch/erwachend/mit Krusten, Schorfen/tröpfelnd)

Diphtherie

> im Freien/< kalte Luft

Kälte innerlich (< Einatmen)

Katarrh (+ Obstipation/chronisch/aus Choanen)

Krebs - Epitheliom

empfindlich gegen eingeatmete Luft

Nasenbluten (l./bei Anämie/< geringe Berührung/Blut hellrot/bei Diphtherie/gefolgt von Jucken/< vor Menses/< nach Mittagessen) - nach <

Schnäuzen geneigt (ständig)

Schnupfen [mit Absonderung (< im Freien/aber ohne Absonderung im Zimmer)/ohne Absonderung (< warmen Zimmer)/anhaltend/chronisch/< im Freien/< Sonnenlicht/scharf - trockener Schnupfen im warmen Zimmer/Fließschnupfen im Freien]

Trocken innerlich (morgens < Gehen)

Entzündet chronisch

Geschwüre (innerlich/Septum)

Glänzend/ölig

Jucken (r./l./nachts/innerlich)

Klumpen in Choanen

Lupus

< vor Menses

Niesen (morgens erwachend/< im Sonnenschein)

Ozaena

Polyp

Schmerz [r./brennend/roh, „Wie wund“/berstend/beißend/< Einatmen/mit Nasenbluten/in Choanen/hinten in der Nase/innerlich/Nasenflügel/-löcher/Septum]

Geschwollen l./in Choanen/in Knochen/Nasenflügel

Verstopft (< warmes Zimmer/Choanen)/“Wie verstopft“ (in Choanen

Beschwerden der Nebenhöhlen (Stirnhöhlen)

Gesicht: Aphthen an Lippen

Ausdruck - abgehärmt/ängstlich/berauscht/dumm, einfältig

Entzündete Parotis - Mumps + Speichelfluss

Erysipel

Eingefallen/blass/bleich/erdfahl/gelb/kränkliche Farbe/rot - erysipelatös/wächsern

Fettig (auf Stirn)

Hautausschläge viele

Hitze/Hitzewallungen

Jucken

Krebs - Epitheliom/Lippen

Kribbeln

Rissige Mundwinkel

Schmerz l. (brennend)

Lippen trocken/verhärtet

Beschwerden an Haaransatz

Mund: Aphthen (bei Kindern/beim stillenden Müttern/Zunge)

Zunge - beißt sich darauf/eingedellt/kalt/blass/gelb/blaurot/rot/schmutzig/weiß/feucht/lahm nach/Landkartenzunge

 Schreck/gelähmt/schlaff/trocken/vergrößert („Wie vergrößert“)/verhärtet/Geschwüre/l./seitlich (brennend/phagedänisch)/geschwollen

Blutendes Zahnfleisch bei Skorbut/geschwollen

Entzündet (bei stillenden Frauen)

Rot (Zahnfleisch dunkelrot)

Gangränös

Hautausschläge - Bläschen auf Zungenspitze/Pickel

Krebs in Gaumen/Zunge (Epitheliom)/Tumoren in harter Gaumen

Papillen aufgericht

Pusteln

Quecksilbermissbrauch

Rissig

Schleim, Schleimabsonderung (Fäden ziehend)/gelblich/zäh/Schleimansammlung auf der Zunge

Schleimhaut - Exkoriation, Wundheit

Schmerz [brennend/< während Schwangerschaft (wund schmerzend)/bei stillenden Müttern (wund schmerzend)/“Wie verbrannt“/wund schmerzend/Gaumen (Wehtun/ziehend)/Zunge (brennend/“Wie verbrannt“)

Speichel - Fäden ziehend/scharf, wund fressend/Speichelfluss - nach Missbrauch von Quecksilber

Geschmack - bitter/fade/pappig/“Wie Pfeffer“/etwas salzig/schlecht (morgens)/stechend, scharf/verändert (morgens)

Geschwüre (Aphthen/brennend/phagedänisch/schmerzhaft - wund, beißend/syphilitisch/am Zahnfleisch)

Schwämmchen/schwammige Zunge/

Stomatitis ulcerosa, Stomakaze + schlaffe Zunge/+ Zahneindrücke auf Zunge

Zähne: Schleim auf den Zähnen

Innerer Hals:

Absonderung - wässrig - tröpfelnd von Uvula

Belag + verstopfte Nase

Beschwerden im Nasenrachenraum

Eiterung der Mandeln

Empfindlich gegen Rachen

Entzündete follikulär

Entzündete Nasenrachenraum - chronisch/entzündete Rachen (chronisch/follikulär/herpetisch)

Geschwüre (nach Missbrauch von Quecksilber/in Rachen)

„Wie glasiert“ (Rachen)

Granuliert

Katarrh

schabendes, scharrendes Kratzen < nach Schlucken

Krebs - Ösophagus

Rauheit

Räuspern geneigt

Schleim (dick/gelb/wird aus den Choanen gezogen/zäh)

Schlucken - schwierig von Flüssigkeiten

Schmerz (morgens/erwachend/wund schmerzend/brennend/roh, „Wie wund“/< (leer) Schlucken/in Rachen]

Geschwollene/verlängerte Uvula

Steifheit

Syphilitische Erkrankungen

Trocken

“Wie Ventil einer Klappe“

Äußerer Hals: gelb

Kropf (in Pubertät/< während Schwangerschaft)

Schilddrüsebeschwerden

Magen: Angst

Appetit - fehlend (morgens)/schnelle Sättigung/vermehrt (vormittags - 11 h)/vermindert

Aufstoßen (nachmittags/< nach Essen)

Art des Aufstoßens - faulig/leer (vormittags/11 h/nachmittags/nach dem Essen)/ranzig/sauer (< Brot/< nach Essen)/von Schleim/von Speisen (in Portionen, die den Mund füllen)/verdorben, faulig/Hochsteigen von Wasser in den Mund

Aufgetrieben

Beschwerden des Magens + Typhus abdominalis/biliös/langsame Verdauung/Untätigkeit, Trägheit/Verdauungsstörung (bei alten Menschen/< saure Speisen)/verdorben/Völlegefühl (< nach Essen)

Durstlos

Ekel, Abscheu vor Speisen

Entzündet (akut)

Flaues Gefühl (morgens/Epigastrium)

Gluckern, Gurgeln

“Als ob Magen schlaff herabhängen würde“

Hyperchlorhydrie

Katarrh

„Wie Klumpen“ (scharf)

Krebs/Tumor in Epigastrium

Leeregefühl [morgens/vormittags (11 h mit dumpfem Schmerz)/< nach Essen/nicht > durch Essen/mit Pochen, Klopfen/bei Übelkeit/in Epigastrium]

Pulsieren (Epigastrium)

Schluckauf

Schmerz [anhaltend, ständig/brennend/< nach (Mittag)Essen (schneidend)/schneidend/Wehtun/in Epigastrium]

Schweregefühl (< nach Essen)

Sodbrennen nachmittags

“Wie Stein“

Übel (morgens < Aufstehen/hustend/vor Stuhlgang)

„Wie Drehen, Herumdrehen“ (< Bauchlage)

Erbricht (< nach Essen)/Art des Erbrochenen: bitter/dick/Fäden ziehend/sauer/Speisen (außer Milch/außer Wasser)

Geschwüre (bösartig)

Schwäche

Zucken

Bauch: Angst im Bauch < nach Stuhlgang

Atrophie - Leber

Aufgetrieben/Flatulenz (oberes Abdomen)

Leber - < Berührung/(chronische) Blutandrang/< Druck (Kleidung auf Leisten)/empfindlich/entzündet Hepatitis A/hart/> Rückenlage/< r. Seitenlage/geschwollen/vergrößert/Zirrhose

Beschwerden in Gallenblase und Gallenwege/in Duodenum/in r. Hypochondrien/Leber und Lebergegend (erstr. nach hinten)

Bubo - phagedänisch

„Als ob Durchfall erscheint“

Eingezogen

Gallensteine

Hämorrhagie - Darm

Hitze

Katarrh des Magendarmtraktes

Kleidung, empfindlich gegen Leistengegend

Krebs in Colon transversum/Darm/Leber/Pankreas

Leeregefühl schmerzhaft

Magendarmtraktesbeschwerden während Apyrexie

Rumoren, Kollern "Als ob Durchfall erscheint"

Schmerz [„Wie Hitze“/> Beugen der Beine/"Als ob Durchfall erscheint"/> Flatusabgang (krampfartig/schneidend)/< nach Frühstück (schneidend)/krampfartig/< vor/nach Mittagessen (schneidend)/schneidend/< beim Stuhlgang (krampfartig)/beim Stuhlgang/vor Stuhldrang (schneidend)/> Wärme/wund schmerzend/Darmbeingegend erstr. Hoden (schneidend)/in (r.) Hypochondrien (< Aufstehen/schneidend/> Stehen/erstr. nach hinten/erstr. Schulterblatt)/in Hypogastrium (schneidend)/in Ileozökalregion/in Leber (Gallenkolik/schneidend)/in Leistengegend (r. dann l./abends < Gehen/“Wie verstaucht“/erstr. Hoden (abwärts drängend, zerrend)/in Leisten- und Schamgegend/Milz/in Nabelgegend (wund schmerzend)/erstr. Anus]

Schwächegefühl

“Wie Stein“ im Bauch

Vergrößerte Milz

Zittern

Zusammenschnürung in Hypogastrium

Rektum: Abszess

Blutung aus dem Anus (dunkel/durch geringe Erschöpfung)

Durchfall [morgens (treibt aus dem Bett)/# Obstipation/chronisch]

Entzündet/ung

Anus erschlafft/Fissur/Fistel

Exkoriation, Wundheit

Flatus - laut/vor/beim Stuhlgang/übel riechend

Geschwüre

Hämorrhoiden (+ Schwäche)

Krebs

Lähmung

Obstipation [nach Abführmitteln o. Klistieren/in alten Menschen/unfähig Stuhl in Anwesenheit anderer (Krankenschwester) auszuscheiden/nach Missbrauch von Arzneimitteln/+ Hämorrhoiden/+ Magenbeschwerden/chronisch/bei Frauen/bei (Klein)Kindern/schmerzhaft/< während Schwangerschaft/< sitzende Lebensweise/Stuhl bleibt lange im Rektum, ohne Stuhldrang/durch Trockenheit des Rektums/vergeblicher Stuhldrang und vergebliches Pressen]/Rektum untätig

Polypen

Prolaps (bei Kindern)

Schmerz [brennend/bei/(nach) Durchfall (Tenesmus)/drückend/< vor/beim/nach Stuhlgang (brennend/Tenesmus)/nach lange dauerndem Stuhlgang]

Striktur/Zusammenschnürung

Stuhldrang

Stuhl: < Abführmittel, Laxanzien 

Blutig/braun/breiig, weich (gelb)/grau/groß/grün/hart/häufig/hell/knotig, klumpig/körnig/“Wie Kugeln“/reichlich

Sand o. Grieß im Stuhl

„Wie Schafskot“/scharf, wund fressend/schleimig (bedeckt damit/bedeckt mit Schleimfäden/klumpiger Schleim/zäh/spärlich/teigig, breiig/dünn, flüssig (fäkal, mit Stuhlpartikeln/gelb)/gelb/wässrig/weich/weiß (hart/“Wie Kreide“)

Blase: Entzündung [chronische Zystitis (+ Harnröhreentzündung)]

Geschwüre - Symptome von Ulzeration

Katarrh mit Eiter und Schleim

Krebs

Spasmus/Dysurie

Harndrang [häufig/unwillkürlich (< Aufstoßen)]

Nieren: Entzündete Nierenbecken

Harnsperre

Schmerz [wund schmerzend/Nierengegend (drückend/Wehtun/wund schmerzend)

Harnröhre: Absonderung - dick/dünn, schleimig, nach Gonorrhoe (schmerzlos)/eitrig/Fäden ziehend/gelb (chronisch)/gelbgrün/gonorrhoisch (chronisch)/grünlich (gelb)/klebrig/milchig/reichlich/scharf/schleimig/wässrig

Entzündung

Jucken (abends/Meatus)

Katarrh

Urin: dunkel/blass/gelb/reicht faulig/riecht kräftig/übel riechend

Neutral

Sediment - Fäden ziehend/gallertartig/schleimig (zäh)/enthält Zucker

Spärlich/trübe

Männliche Genitalien: Ejakulation zu spät/unvollständig/versagt beim Koitus

Erektionen fehlend nach Gonorrhoe

Geschwüre - Schanker - phagedänisch

Pollutionen (mit Träumen)

Skrotum - schlaff, entspannt/mit Schweiß

Schmerz in Hoden/in Penis(wurzel) < beim Stuhlgang/in Samenstränge (neuralgisch/ziehend)

Schweiß (übel riechend)

Sexverlangen vermehrt

Weibliche Genitalien: Aphthen - Vagina

Entzündete Uterus (chronisch/follikulär/Zervix)/entzündete Vagina (chronisch)/entzündete Vulva

Exkoriation, Wundheit in Vagina

Fluor [anhaltend, chronisch/Fluor + Obstipation/+ Leberbeschwerden/blutig/brennend/dick/dick - scharf/dünn, wässrig (brennend)/eitrig/eiweißartig/Fäden ziehend/zäh/gelb/heiß/bei kleinen Mädchen/klumpig/membranös/< nach Menses (10 Tagen danach)/zwischen den Perioden/reichlich/scharf, wund fressend/mit Schwäche/schwächend/übel riechend/weiß

Hitze in Vagina

Jucken (durch Fluor/in Schamgegend/in Vagina/in Vulva (durch Fluor)

Katarrh - Uterus

Koitus abgeneigt/schmerzhaft

Krebs - Uterus - Epitheliom/Zervix/Tumoren in Uterus - Myom

Menopause

Menses - reichlich/schmerzhaft/zu spät

Metrorrhagie (bei Anämie/anhaltend/während Entbindung und danach/bei alten Frauen/heiß/nach Koitus/bei Mädchen/zwischen den Perioden/durch Myome/während Ovulation

Placenta retiniert

Polyp - Uterus

Portioerosion (blutet leicht, mit Fluor)

Prolaps des Uterus

Schmerz [abwärts drängend/stechend/in Uterus (wund schmerzend)/< beim Koitus

Schwangerschaftsbeschwerden

Schweiß

Verhärtete/geschwollene Os uteri/Zervix

Empfindlich (Vagina < Koitus)

Geschwüre [Uterus (Zervix/oberflächlich)/Vagina]

Sexerlangen heftig durch Jucken der Vulva/vermehrt (+ Fluor/mit Jucken)

Subinvolution

Vaginismus - Koitus schmerzhaft

Kehlkopf und Trachea: Katarrh (bei alten Menschen/in Kehlkopf/in Trachea)

Kehlkopf [kitzeln/Krebs/Rasseln/Räuspern/Schleim/Schmerz („Wie wund“)/Ulzeration]

Krebs/bösartige Tumore

Schleim in Luftwegen/Trachea

Schmerz (in Luftwege (roh, „Wie wund“)

Stimme - heiser, Heiserkeit

Atmung: Asthma, asthmatische Atmung

Atemnot, Dyspnoe, erschwertes Atmen (< l. Seitenlage)

Beschleunigt/schniefend

Verlangt tief zu atmen

Husten: im Allgemeinen

bei alten Menschen

Anhaltend tagsüber

< Druck auf Trachea

Gelöst, locker/heiser/kurz/rasselnd/trocken durch Kitzeln im Kehlkopf

Kitzelhusten, durch Kitzeln im Kehlkopf

> liegend

Rasselnd

durch Schleim in Choanen

Auswurf: 17 h./nachmittags (13 - 18 h)/abends (18 - 22 h)

Dick/eitrig/in Fäden (ziehend)/gelb/reichlich/schleimig [nachmittags (17 h)/abends)/schwierig/zäh

Brust: Angst in Herzgegend

Beschwerden erstr. Arme r.

Entzündete Bronchien (bei alten Menschen/chronisch)

Flecken - braun - juckend

Hautausschläge (Knoten/Pusteln)

Kälte

Katarrh (bei alten Menschen)

Krebs in Lungen

Risse in Brustwarzen (durch Stillen); durch

Brüste im Allg./schlaff/verhärtet (r./schmerzhaft bei Berührung)/Geschwüre (kanzerös)/Krebs (r./l./Epitheliom/Szirrhus)/ Tumoren (schmerzhaft)

Völle

Zusammenschnürung - Herz

Eingezogene Brustwarzen

Herzgeräusche/Herzklopfen (morgens/bei Anämie/chronisch/< Seitenlage)/Pulsieren

< Niesen

Schmerz [brennend/< tiefes Einatmen/wund schmerzend/< Husten/< Seitenlage/< niesend/rheumatisch/roh, „Wie wund“/im Herzen (brennend/stechend/erstr. l. Hand)/in Mammae/in Schlüsselbeine/r./l./stechend]

Schweiß (in Achselhöhlen/übel riechend)

Geschwollene Achseldrüsen

Tb.im engeren Sinne (+ Verdauungsstörung)

Herzbeschwerden/Lungenbeschwerden der + Gelbsucht/+ Leberbeschwerden

Rücken: Wirbelsäule > Gehen

Zervikalregion - flüchtiges Exanthem erysipelatös/Hitze(wallungen)/Jucken (nachts)

Kälte (einschließlich Frost) - r./vormittags (gehend im Freien)/Wirbelsäule

< vor Menses/< während Menses

Schmerz [Geradestrecken des Rückens unmöglich (> Gehen)/< vor/während Menses/(unter l.) Schulterblätter/i Lumbalregion (< Aufstehen vom Sitzen/< Bewegung (Wehtun/drückend nach außen/“Wie durch einen Pflock“)/Zervikalregion (neuralgisch/Wehtun/erstr. r. Schulter]

Schwäche (> Gehen/in Lumbalregion)/Schwere (in Lumbalregion)

Steif (< Aufstehen vom Sitzen/muss einige Zeit herumgehen, bevor er sich aufrichten kann)

Beschwerden des r. Schulterblattes

Glieder: Aufgesprungene Hände

Entzündete Unterschenkel - erysipelatös

Geschwüre [Beine (hohe Ränder/indolent/reizbar)/Ellbogen/Handrücken/Knöchel (nachts/chronisch/schmerzhaft)/Unterschenkel (brennend/schmerzhaft/nachts/< Wärme)]

Hautausschläge - (Arme) abschilfernd/Finger - flüchtiges Exanthem/an Gelenke/Gesäß Urtikaria/Handflächen Abschilferung/ flüchtiges Exanthem/Knie schuppig/Schultern Furunkel

Hitze in Hände (Hitzewallungen)/Handflächen/Handgelenke

Hüftgelenksentzündung

Hühneraugen

Jucken - Arme (abends - 21 h/nachts)/in Fingergelenke/Fußsohle/in Handflächen (nachts)/Handgelenke (nachts)/in Kniescheiben

Kälte im Gesäß (vormittags - 11 h)/Schultern (abends - 21 h)

Knacken in Gelenken in Endgelenk der Finger

Lahmheit in Ellbogen

Rissige Haut tief zwischen den Zehen

Schmerz [morgens/Wehtun/rheumatisch/Ischiasnerv/schneidend/stechend/ziehend/drückend/wandernd, sich verschiebend/Arme/Beine/Ellbogen/Finger/< Bewegung/< Gehen/sitzend nach Gehen]

Schwäche (in Beine/in Knie/in Unterschenkel)

Geschwollene - Arme/Beine - wassersüchtig/Ellbogen/Füße - ödematös/Knöchel

Steife Knie (< nach Treppensteigen)

Schlaf: Erwacht zu früh/plötzlich durch Tröpfeln aus Choanen/

Gähnen

Ruhelos

Schlaflos (vor Mitternacht)/schläfrig [vormittags (10 h)/während Kopfschmerz/und Kopf schwer]

Träume: Ängstlich/sehr beschäftigt zu sein/erotisch (mit Pollutionen)/Reisen/schrecklich/sorgenvoll/Streitigkeiten/Tiere/

Unerinnerlich, bleiben nicht im Gedächtnis/Ungeheuer/verdrießlich/verfolgt zu werden (von wilden Tieren)/verworren, wüst/Viele

Fieber: Periodisch jeden 3en Tag/nachts (22 - 6 h) [vor Mitternacht/22 h]

Fieber # Frost

Frost fehlt vor Mitternacht - 22 h

Gastrisches Fieber/hektisches Fieber/intermittierendes, chronisches Fieber, Wechselfieber/epidemisches Fleckfieber

Typhus abdominalis (+ Obstipation)

Frost: Morgens (6 - 9 h)/vormittags (9 - 12 h) - 9 h/abends (18 - 22 h) - 21 h/nachts (22 - 6 h) vor Mitternacht - 22 h

Frösteln

Schweiß: im Allgemeinen

Kalt/klamm, feucht

Haut: Erysipel (wandernd, sich verschiebend)

Exkoriation, Wundheit

gelb (katarrhalisch)

Geschwüre [Absonderungen (gelb/spärlich/übel riechend/zäh)/blutend (< Berührung)/bösartig/brennend/empfindlich/mit  erhabenen und verhärteten Rändern/glänzend an Basis/indolent/krebsartig/oberflächlich/phagedänisch/schmerzhaft - stechend/schmerzlos/schwammartig/tief/nach Entfernung eines Tumors/Varizen/verhärtet/< Wärme/< Waschen]

Harte Schwielen, „Wie Hornhaut“

Hautausschläge - absondernd, nässend/gelbe Bläschen/Ekthym/Ekzem/Flecken mit Krusten/Masern/phagedänisch/Pickel/(Prophylaxe gegen) Pocken/Rupia/spitzig, mit einer Spitze/Urtikaria (nachts/knötchenförmig)/< Waschen

Heilt schlecht

Intertrigo

Jucken > Kratzen 

Krebs - Epitheliom

Lupus

Risse

Durchzeichnung des Venennetzes

Verhärtungen, Knoten etc.

Wucherungen - Hämangiom/konisch

Wundliegen

Allgemeines: Periodisch jeden 3en Tag/morgens/9 h/11 h/vormittags (9 - 12 h) - 11 h

Missbrauch von Abführmitteln, Laxanzien

< Abkühlung, Kaltwerden

Abmagerung [bei (Klein)Kindern]

Absonderungen - dick/gelb/klebrig/wund fressend

Abszesse, Eiterungen mit zähem Eiter

Bei alten Menschen/vorzeitiges Altern

Anämie (+ Obstipation/+ Schnupfen/nach Blutung/durch Menorrhagie

Verlangt tief zu atmen

> Aufstoßen

Blutung (< geringe Blutung)

Chininmissbrauch, Folgen von/nach Missbrauch von Jod/allopathische Medikamente/Quecksilber

Eingezogen, zurückgezogen

Entzündete Nebenhöhlen

Erkältungsneigung

Erschlaffte Muskeln/Schleimhäute

Fisteln

Beschwerden während der Genesung, Rekonvaleszenz nach Gonorrhoe/nach Typhus abdominalis/der Schleimhäute (Ulzeration)

persönliche Krankengeschichte von wiederkehrendem Erysipel/Furunkel

Verlangt sich hinzulegen

Hyperlipidämie

Hypertrophie - Schleimhäute

Kachexie (intermittierend Fieber/durch Krebs)

< Kaliumchlorat

< Kälte/< Einatmen kalter Luft

Katarrh

Kollaps < nach Stuhlgang

Kongestion - Blutandrang

Konstitution dyskratisch

Krebsleiden (Epitheliom/in fortgeschrittenes Stadium/Gallertkrebs/mit kachektischer Abmagerung/Melanom/Sarkom/Szirrhus/vor der Ulzeration)

Lahmes Gefühl/Leeregefühl

< r. Seitenlage

Matt

Ohnmacht (bei Darmkolik/während Herzklopfen/periodisch jeden Tag/durch Bauchschmerz/aus Schwäche/beim Schweiß/mit kaltem Schweiß/beim Stuhlgang/< nach Stuhlgang)

< Ruhe nach vorangegangener Anstrengung/> Ruhe 

Schleimhautabsonderung - anormal, verändert/brennend/dick, schleimig/Fäden ziehend, zäh/gelb/vermehrt/wund fressend

Schmerz [beißend/erwachend/wund schmerzend/bei Krebsleiden/roh, „Wie wund“/stechend/“Wie verbrannt“/wandernd, sich verschiebend/äußerlich/stechend/in Gelenke/in Muskeln/innerlich/brennend/drückend/ziehend]

Speisen und Getränke: Abgeneigt: Alkohol/Brot/Essen (+ Hunger/+ Leeregefühl im Magen)/Fleisch/Gemüse;  >: Milch;   <: Alkohol/Brot;  Verlangt: (Butter)Brot/Eier/Fleisch/Tee;

Springen, Hüpfen der Muskeln

Verhärtete Drüsen

“Wie verknotet innerlich“

Blutverlust

äußere Wassersucht

Ausstrecken nach hinten

Erwachend

Gelb

Krampfadern - Geschwüre

nervöses Schaudern < Gähnen

< leeres Schlucken

Schwäche [nachmittags - 16 h/abends/bei alten Menschen/< (nach) Aufstehen/während Blutung/durch Durchfall/dyskratisch/mit Fluor/mit Herzklopfen/durch Säfteverlust/< nach Samenabgang/durch Schlafmangel/< nach Stuhlgang/vor Stuhlgang/der Muskeln]

Geschwollene im Allgemeinen (von erkrankter Teile/der Schleimhäute)

Skleroderm

Bildung von Steinen in Organen

< nach Stuhlgang

Psora/Sykose/Syphilis/Tb.- Lupus vulgaris/in Lymphdrüsen

< Tabak

Tumoren [Hirntumor/kolloid/zystisch]

(kleine) Wunden bluten reichlich/Granulationsgewebe, wildes Fleisch

Zittern äußerlich vor Stuhl

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum