Ketoglutaricum acidum (Ketogl-ac) = Teil Citratzyklus/= Alpha-ketoglutarat (= Vorstufe des Glutamin.)

 

Repertorium:

Gemüt: Angst (sprechend/i.B. auf die Zukunft)/Furcht (vor einer Katastrophe/vor Menschen/vor dem Tod)

Beschwerden durch Erwartungsspannung

Empfindlich (gegen Geräusche)

Geistesabwesend/ohne Gedanken, Gedankenleere/nachdenklich/schnelle Gedanken/Konzentration schwierig (studierend)/schüchtern, zaghaft/Selbstbetrachtung

Gesellschaft abgeneigt

< Gespräche

Gleichgültig, Apathie (gegen geliebte Personen)

Hast, Eile (in Bewegungen/bei dem womit er gerade beschäftigt ist)

Hoffnungsvoll

Kummer, Trauer (still)

Mürrisch

Pessimist

Redselig, geschwätzig (wechselt schnell von einem Thema zum anderen)

Reizbar, gereizt (morgens/erwachend/gegen eigene Familie/durch Geräusche/durch Gespräche/durch

Kleinigkeiten/beim Schweiß/sprechend)

Schreien

Spricht langsam/< Sprechen anderer

Stumpf (und schläfrig)

Tadelsüchtig, krittlig

Torpor

Traurig

Ungeduld

Ungeschickt (lässt Dinge fallen)

Vergesslich

Verwirrt geistig

Verzweiflung

Weint (im Schlaf)

Zeit scheint kürzer; vergeht zu schnell

Zorn

Zufrieden

Schwindel: im Allgemeinen

< Aufstehen vom Bett

Kopf: Hitze im Stirn - warm

Pulsieren [im Hinterkopf (erstr. Scheitel)/Scheitel/Schläfen (erstr. Hinterkopf)]

Schmerz viele

„Wie Schütteln“ (Stirn)

Schweregefühl (im Stirn)

Zusammenschnürung („Wie Band o. Reifen“)

Auge: rot

Glasig

Photophobie (< durch Tageslicht)

Reizung

Schmerz (r./brennend/fein stechend/Wehtun)

Tränenfluss (< Wind)

Trocken

Sehen: Nebelig/verschwommen

Ohr: Schmerz (r./l./stechend/Wehtun/dumpf)

Verstopfungsgefühl (l.)

Nase: Absonderung l./morgens/dick/dünn/klar/reichlich (aus den Choanen)/weiß/wund fressend/zäh

Blutandrang

Schnupfen (l./mit Absonderung/anhaltend)

Völlegefühl/verstopft

Riechsinn überempfindlich

Heuschnupfen

Jucken (innerlich/Nasenlöcher)

Niesen

Gesicht: rot

Jucken (Wangen)

Knacken im Kiefergelenk < Kauen

Kribbeln (unter den Augen)

Schweregefühl

Spannung in Kaumuskeln

Mund: Bluten (Zahnfleisch)

Gefühllos, taub (Gaumen)

Geschmack metallisch

Zähne: Schmerz - drückend

Innerer Hals: Entzündete Mandeln

Gefühllos, taub

Rauheit

Schleim (dick/eiweißartig/wird aus den Choanen gezogen)

Schmerz [l. (wund schmerzend)/nachts (brennend)/brennend/< (leeres) Schlucken/> nach Schlucken/stechend/wund schmerzend]

Geschwollen Mandeln

Trocken (nachts)

Äußerer Hals: Geschwollene Halsdrüsen

Spannung (seitlich)

Magen: Angst

Appetit vermehrt morgens

Verlangt aufzustoßen/Auftreibung

Durst

Gluckern; Gurgeln

Sodbrennen (nachmittags)

Übelkeit (mittags/< Bewegung/< essend/< vor Essen/> liegend)

Bauch: Auftreibung (morgens)

“Als ob Bläschen sich herumbewegen“/“Als ob Durchfall erscheint“

Flatulenz (eingeklemmt)/Gluckern; Gurgeln/Rumoren, Kollern (in Ileozökalregion)

Hernie

Pulsieren (Nabel)

Schmerz [nachts (krampfartig)/“Als ob Durchfall  erscheinen würde“/drückend/krampfartig/lanzinierend/vor Stuhlgang (krampfartig)/wund schmerzend/in Darmbeingegend (lanzinierend)/

in Hypochondrien (drückend)/Hypogastrium (l./wund schmerzend)]

Rektum: Durchfall

Flatus (gewaltsam/schwierig/beim Stuhlgang)

Hämorrhoiden

Jucken

Obstipation (schwieriger Stuhlgang/vergeblicher Stuhldrang und vergebliches Pressen)

Stuhldrang [plötzlich (nachmittags)]

Stuhl: Dunkel/übel riechend/häufig/schleimig (dunkel)/dünn, flüssig/Fäden ziehend/wässrig/weich

Blase: Harndrang plötzlich

Urin: blass/gelb - orange/wolkig

Weibliche Genitalien: Fluor [dick/eiweißartig/mild, bland/übel riechend („Wie alter Käse“)

Menses - zu kurz/schmerzhaft/zu spät

Sexverlangen vermindert

Kehlkopf und Trachea: Trachea Jucken innerlich/gereizt/Schmerz („Wie roh“)

Atmung: Atemnot, Dyspnoe, erschwertes Atmen

Einatmend

Husten: Hustenreiz in Bronchien

Krampfhaft, spasmodisch

Rasselnd

< im Schlaf

Trocken

Auswurf: Gelb/spärlich

Brust: Zusammenschnürung

Schmerz [< Hustend/roh, „Wie wund“]

Rücken: Schmerz [< Liegen (wund schmerzend)/Wehtun/wund schmerzend/in Dorsalregion (Wehtun/wund schmerzend)/in Zervikalregion (Wehtun)]

Glieder: Hautausschläge - Füße (rot)

Hitze in Füße (< im Bett/in Fußsohlen)/in Hände

Jucken (zwischen den) Zehen

Knacken in Gelenken [Knie (schmerzlos)]

Kribbeln in Füße (r.)/Hände/Füße

Schmerz [Wehtun/Beine/Ellbogen (l./dumpf)/Ellbogen erstr. Handgelenk (dumpf)/Füße (pulsierend/Fußsohlen)/Knie (brennend/in Kniekehle (brennend)/Oberschenkel (drückend/hinterer Teil)/Schultern (Wehtun)/in Sehnen/in Unterarme (pulsierend/Achillessehne/ziehend)/große Zehe pulsierend]

Geschwollen Finger/Füße (Fersen)

Schweregefühl (Füße/Unterarme/Waden)

Zucken (Schultern)

Schlaf: Einschlafen - während Frost/früh/schwierig (< nach dem Erwachen)

Tief (tagsüber/mittags)

Erwacht - um Mitternacht/zu früh/häufig/schwierig/durch Träume

In (r.) Seitenlage

Ruhelos/schlaflos/schläfrig (tagsüber/morgens/mittags/nachmittags/abends)

Träume: Alpträume, Alpdrücken/erotisch (mit Erektionen)/lebhaft/merkwürdig, wunderlich/schrecklich/unerinnerlich, bleiben nicht im Gedächtnis/verfolgt zu werden/Zorn

Schweiß: < im Schlaf

Haut: Hautausschläge [rot (gefleckt)]

Jucken brennend

Trocken

Allgemeines: < körperliche Anstrengung

Erschlafft körperlich/erschlaffes Bindegewebe/erschlaffte Muskeln

Hitzewallungen (abends)

Matt (tagsüber)

Schweregefühl

Speisen und Getränke: Verlangt: Kaffee/kalte Getränke, kaltes Wasser/Obst/Orangen/Saftiges/saure Speisen, Säuren;

Müde (> nachmittags) 

Schwäche (durch Hitze/plötzlich)

Geschwollene erkrankter Teile

Aufenthalt in der Sonne

 

Vergleich: Siehe: Acidums allgemein

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum