Mooreiche

Vergleich: Lapis ligni (= Petrified Wood/= versteinertes Holz).

Siehe: Moorgruppe + Quercus allgemein + Fossiliengruppe

 

Es handelt sich nicht um eine Baumart, sondern um Eichenstämme, die über Jahrhunderte in Mooren, Sümpfen oder in Flussufern gelegen hatten und ausgegraben wurden. Die Gerbsäure des

Eichenholzes verbindet sich mit den Eisensalzen des Wassers, wodurch das Holz sehr hart wird und sich stark verfärbt. Die Verfärbung kann sehr unregelmäßig sein und variiert von hellgrau

über dunkelgelb, dunkelbraun, blaugrau bis tiefschwarz. Diese subfossilen Eichen können 600 bis 8500 Jahre alt sein.

           

 

Vorwort/Suchen.                               Zeichen/Abkürzungen.                                   Impressum.