Petroselinum sativum (Petros) = Petersilien

 

Kind: Great and sudden desire to urinate. Children jump up and down from pain and urging;

Negativ: Harnwege (Urethra/Gonorrhoe/Zystitis mit Schmerz/intensivem Kribbeln/Brennen/Kitzeln/Juckreiz); plötzlicher Harndrang (der veranlasst aufzuspringen + herumzuhüpfen); < morgens/vor + während Wasser lassen/Brennen + Prickeln von Perineum durch ganze Harnröhre; gelber Ausfluss

> reiben mit roher Gegenstand, Hämorrhoiden + jucken; >: warme Umschläge;

[remedia.at]

Ursache:

Genitalinfektion mit klebrigem Harnröhrenausfluß (medizinisch untersuchen lassen, ob es sich um eine behandlungspflichtige Krankheit handelt!)

Kälte, Naßwerden

Symptome:

Reizung oder Entzündung der Blase mit Kribbeln und Brennen, das vom Damm durch die gesamte Harnröhre zieht

plötzlicher Harndrang, wobei der Kranke sich beeilen muß, zur Toilette zu kommen, damit er nicht in die Hose macht

>: warme Umschläge;

[E.B. Nash]

Great and sudden desire to urinate. Another symptom is itching in the urethra; feels as if he must run a stick or something in there and scratch it. Burning, tingling, from perineum throughout whole urethra;

Ursache: Genitalinfektion mit klebrigem Harnröhrenausfluss/Kälte/Nasswerden;

Repertorium:

PETROSELINUM SATIVUM (petros.)

   *   URINARY CONDITIONS, especially of the URETHRA.

GENERALITIES: - -   Ailments from trauma, bruises.

BLADDER: - -  SUDDEN/irresistable DESIRE to urinate, child jumps up and down with pain. - - Burning + TINGLING from perineum throughout whole urethra

URETHRA:  - -   urethral CONDITIONS + biting/itching in urethra; wants to stick something in it to scratch it. - -  Acute gonorrhea. - -   Milky/yellow discharge.

 

Petroselinum sativum

Sehen: Verlust des Sehvermögens - nachts

Ohr: Geräusche im Ohr, Ohr:geräusche wenige

Jucken im Gehörgang

Magen: Appetit - Heißhunger/schnelle Sättigung

Durst

Ekel, Abscheu vor Speisen beim Versuch zu essen

Zucken

Rektum: Ameisenlaufen in Perineum

Hämorrhoiden/Jucken durch Hämorrhoiden

Schmerz (brennend)

Stuhl: Lehmfarben/weiß

Blase: Entzündet (akut/Blasenhals)

Beschwerden der Harnwege

Jucken

Schmerz (Wasser lassend am Ende/< nach Wasser lassen/schneidend)

Dysurie (+ geschwollene Prostata/schmerzhaft so dass er vor Qual im Zimmer herumspringt/schmerzhaft)
Harndrang [anhaltend/häufig/heftig/plötzlich (muss sich beeilen um Wasser zu lassen, sonst geht Urin: ab)/ schmerzhaft bei Kindern, springen vor Schmerz auf und ab, wenn sie dem Harndrang nicht Folge leisten können/vergeblich]

Wasser lassen häufig während Frost/< nach Wasser lassen

Urin: Brennend, heiß/milchig/reichlich

Sediment - Sand - Harngrieß

Harnröhre: Absonderung - dünn, schleimig, nach Gonorrhoe/durchsichtig/eiweißartig/farblos/gelb/gonorrhoisch (chronisch)/klar/klebrig/milchig/“Wie fette Milch“ (< nach Wasser lassen)/reichlich/scharf/schleimig/weiß (chronisch (< nach Wasser lassen)

Chorda, Krümmung des erigierten Penis bei Gonorrhoe

Entzündet (Cowper-Drüsen)

Jucken [bei Gonorrhoe/mit Harndrang/Fossa navicularis (wollüstig)/in Meatus]

Kribbeln (< Wasser lassend/Fossa navicularis)/Prickeln (< Wasser lassend)

Schmerz mehrere

Striktur (spasmodisch)

“Als ob wenige Tropfen abgehen“                             

„Als ob Urin immer noch fließt“

Verkleben des Meatus

Männliche Genitalien: Erektionen anhaltend (schmerzhaft (Chorda)/schmerzhaft

Pollutionen (morgens/nach Mitternacht gegen Morgen zu)

Schmerz - Peniswurzel

Weibliche Genitalien: Fluor - gonorrhoisch

Menses - spärlich/fehlend in plethorischen Frauen/schmerzhaft

Rücken: „Wie Gluckern“

Schmerz in Lumbalregion (Wehtun)

Schlaf: Einschlafen spät

Gestört durch schreckliche Träume

Träume: Ängstlich

Glieder: “Wie blubbernd, glucksen“ in Oberarme

Fieber: Intermittierendes, chronisches Fieber, Wechselfieber

Fieber durch Anwendung eines Katheters

Frost: Wasser lassend < - Schauder bei schmerzhaftem Wasser lassen

Allgemeines: Beschwerden durch ständige Benutzung des Katheters

Schmerz (beißend/äußerlich/ruckend)

Speisen und Getränke: Abgeneigt: Essen (beim Versuch zu essen);

Scharlach - Beschwerden nach

Sykose/Syphilis

“Wie Tröpfeln“

< nach Wasser lassen

 

Komplementär: Caus. Thuj.

 

Vergleich: Enthält: Apiol + Mn + Myristicin; Nux-m. (Petros enthält Myrsisticin-ähnliche substanz). Med + Thuj (Petros wann versagen).                       

DD: Cann-s. Canth. Clem. Sars.   

Aeth. (= Hundspetersilien/= Ethuse/= Fool’s Parsley).

Siehe: Apiales

 

Unverträglich: akute Entzündungen Nieren/weibliche Organen

 

Wirkung: lithämisch/sycotisch/syphillitisch/aphrodisisch/abortiv/Milch hemmend  gifTIG

Allerlei: Ursprung: Europa                     Merkurgeprägt,                        ätherisches Öl                  

 

Phytologie: Sammeln: Wurzeln (April/Okt - Nov.)/blühendes Kraut ohne Wurzel/Samen (vor volle Reife)

Rezept: Wurzel in Nahrung kochen (empfindlicher Person)/1 - Tassen Tee aus Samen (robuste Person)

Verdauung/Nieren/Blutung/Blase- /Steinen)/Nieren/Bettnässen/Ödem/Hoher Blutdruck

Äußerlich Mücken vertreibend/Läusebefall

Vergrößerte Brüsten: Umschlag mit frischem Laub

Parasiten: 1 Löffel Petersiliensamen

                   1 Löffel Olivenöl

                   1 Löffel Petroleum

Verreiben und auf Haut aufbringen

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum