Aethusa cynapium (Aeth) = Hundspetersilien/= Ethuse/= Fool.’s Parsley./= Lesser hemlock/= Dog parsley/= Devil's Wand.

 

„makrobiotischer Tiernarr“

Thema: Kommunikation; Lösung  Zurückziehen;

Vergiftung: Gesicht blass/grau, SpeichelFLUSS/taumeln, Schmerz Verdauungstrakt + erbrechen, Brechdurchfall/Zuckung/Gliederlähmung/Pupillenerweiterung;

Akut: = Magnesiummangel; Erbricht (heftig in einem Schwall)/Brechdurchfall (nach Fehlernährung/Sommer)/Milchintoleranz/tiefen Schlaf/Delirium (sieht Tieren);

Fall: 8 jähriges Mädchen und 63 jährige Frau haben wiederholtes Erbrechen. Mädchen später und Frau sofort Durchfall. Anfang nachts 1 h. und 3 h. Wetter ist heiß. Beide schwitzen.

Jedes bisschen Wasser erzeugt sofortiges schmerzloses Erbrechen. Erbrochenes gelb/grüngelb. Phos. hilft nicht. Aeth D12 beendet die Beschwerden in kurze Zeit.

Verbirgt: Intelligenz, zeigt Tierliebe/nicht folgen von Regeln;

Kind/Anhang.: (Frans Vermeulen); Iris. = Aeth-ähnlich;

Positiv: Selbständig/aktiv/gewissenhaft gegenüber Tieren + Familie/gerne Außen;

Negativ: A. TierLIEBE/-furcht, B. Furcht Augen zu zumachen + nicht auf zu wachen/vor Operation. C. Angst ein Familienmitglied/Haustier könnte sterben, D. Prüfungskollaps: kann nicht konzentrieren/

aufnehmen (passt auch für Studenten, die mit allem möglichen Wissen vollgestopft werden und plötzlich jegliche Studien zurückweisen), E. Beschwerden + müde/schwach + schlaflos,

F. Einzelgänger, G. Heftig (Erbrechen/Krampf/Entkräftung)/schwere akute Erkrankung mit ENTkräftung nach Erbrechen +/o. Durchfall (Cholera/Kind)/Dehydration/durstlos;

 

Angst (Hunden/Räuber/Geister/Finsternis/Höhe/Prüfungen)/pingelig/nicht mitgeteilte + vor anderen unverständlichen Gefühlen, Beschwerden machen sprachlos, hat Schwierigkeit mit Schule/Ausbildung + macht keine Hausaufgaben, unterdrückte Hautproblemen zeigen im Hirn, Verlangt: Nudeln/Kartoffeln/Süßem/kein Gemüse/wenig Obst; WEIGert zu essen was nicht gefällt, Beschwerden + schläfrig + schwach, > Bewegung in frische Luft;

Kompensierten Zustand: 1. Eindruck des intensiven Nachdenkens (Denker-Nasen-Falten), 2. betäubter Verstand; zurückgezogene Einzelgänger, die ihre tiefen intensiven Gefühle vor anderen verbergen, ohne starke Kränkungen erfahren zu haben?; zum Ventil für ihre Gefühle werden dann Beziehungen zu Tieren;

- Scholten: Stadium 13 Heimweh, Pensionierung

- Allgemein: schwere akute Erkrankungen mit außerordentlicher ENTKRÄFTUNG, oft GIT-Problemen (Erbrechen, Durchfall)

- Gemüt: liebt Tieren (hat viele Haustiere), da mit Menschen nicht umgehen kann; Geist o. Körper SCHWACH (unfähig zu denken/kann Aufmerksamkeit auf nichts richten); Krampfanfälle (mit tödlichem Aussehen/eingefallen/blass/klamm-schweißig); Abgeneigt: Menschen/Kinder;

Parkinson.

- Schlaf: häufiges Erwachen mit Atemnot

- Allgemein: Abmagerung (hypokratisches faltig eingefallenes Aussehen, tiefe Nasolabial-Falten), Drüsenschwellungen.

- GIT: schwere akute Erkrankungen mit ENTkräftung nach Erbrechen +/o. Durchfall (Cholera der Kinder), oft Dehydratation; durstlos; Milch UNverträglich (Durchfall nach Milch/Säugling erbricht viel geronnene Milch + dehydriert mit Runzel-Gesicht); alle möglichen Magenschmerzen, Blähungen, Pankraes-Ca

- Haut: Neigung zu Hautausschlag + Herpes (Nasenspitze); Jucken bei Wärme.

<: 3 - 4 h./warm; > im Freien

[Rosina Sonnenschmidt]

Gehirn, Nervensystem,

Erschöpfung und Reaktionsmangel, heftige Konvulsionen, grüngelbe Diarrhö (Choleramittel);

1. Eindruck des intensiven Nachdenkens (Denker-Nasen-Falten);

2. Betäubter Verstand/zurückgezogene Einzelgänger/verbirgt ihre tiefen intensiven Gefühle vor anderen, ohne starke Kränkung? erfahren zu haben;

Ursache: (Scheinbar) unklar/unbedeutend;

 

Komplementär: Acon (A) Calc. Mag-c. Phos. Sil. Sul-i. Sulph.

 

Folgt gut: Nux-v.                                         

Gut gefolgt von: Asar. Chin. Psor.

 

Vergleich: liebt: Ca + N; enthält: Form-ac; Bell. (Pylorospasmus ). Dys. (hat Wirkung auf Pylorus).

The brain and nervous system, connected with gastro-intestinal disturbance. Anguish, crying, and expression of uneasiness and discontent, lead to this remedy most frequently in disease in children, during dentition, summer complaint, when, with the diarrhoea, there is Marked inability to digest milk, and poor circulation. Symptoms set in with Violence.

>: open air/company; <: 3 - 4 h./evening/warmth/summer;

Athamanta. (= Aeth. ähnlich);

Comparison. Aeth. + Carc. + Nat-m. + Phos. in Love for animals

Comparison. Bar-c + Bufo and Aeth + Bar-c

DD.: Ars. Calc-p. Ign. Mag-m. Nat-c. Nat-m. Verat.

Siehe: Apiales + Teste Sulphur- + Pulsatilla- + Phosphorusgruppe + Anhang. (Frans Vermeulen)

Puls (Mutterkind/denkt alles zu wissen) Aeth (geistige Arbeit = anstrengend/Angst Familienmitglied stirbt) Phos (Tierlieb)/Sulph (Einzelgänger/voller Ideen)

 

Puls (> Außen in Bewegung/eigensinnig) Gels (Angst einen Helden sein zu müssen/langsam) * (Angst ein Familienmitglied stirbt)

Pip-m  Rosm   Aeth

                                               Aethusagruppe

Abrot. = Aeth + launisch/= Abs + husten

Aesculus X carnea. Angst wegen anderen B.B.

Aeth.

Atha. = Aeth-ähnlich

Rosm.

Cuph. = Aeth + unruhig/schlaflos

Nat-p. hat Furcht geliebte Personen zu verlieren.

Perh. Angst eine Nahestehende stößt was zu

Plut. Angst Krankheit anderer/ Aeth  Angst Nahestehenden sterben

 

Unverträglich: Ant-c, Cic,                 Kaffee/Milch/pflanzliche Säuren

 

Antidotiert: Cadm-met. Lac-s. Nux-v. Op. Phos. Plb-met.                 örtlicher Gebrauch: Calen.

Antidotiert von: Camph. Hyos. Nux-v. Op. Plb-met.               Pflanzliche Säuren,

 

Wirkung: 20 - 30 Tage

akut/sycotisch/tuberkulin/Empfängnis fördernd         heftig

 

Phytologie: Harn-/Schweiß-/Sand-/Stein treibend

 

Repertorium:

AETHUSA CYNAPIUM (aeth.)

MIND: - -   Conviction that communication on deeper level is impossible.

   -   Emotions inside. Seems as if they have decided not to communicate them with others.

   -   Feels that no one really understands them. - -   Self-contained, a loner. Isolated.

   -   Unload emotional energy in social work, contact with animals. Tremendous LOVE for

       animals, talks with them, look after them with unnatural passion; delusion of animals.

   -   Ailments from insignificant emotional trauma/disappointment, no clear cause.

   -   Aversion of things that excite their emotions. - -   Fear: dark (suffocation)

   -   FEAR to go to sleep (Mag-m.): fears come out when falling asleep (Acon.), (fear of death/will never wake up).

   -   Fear of not waking up after an operation.

   -   Fear of examination. - -   Strong attachment to family. Fear member of family may die.

   -   Overloaded unconscious. - -  Talks in sleep/to themselves (Staph). - -   Somnambulism.

   -   Irritability from controlled emotions, < before/at beginning of menses, < outside/> indoors.

   -   Unable to think or to fix attention. Overtaxed from mental exertion.

GENERALITIES: - -  WeakNESS and LOSS of weight, (child), mostly from vomitING and DIARRHEA.

  -   Desire open air during sleep (Acon/Grind/Lach). - -   < Heat (summer)

  -   Seems to unload in violent vomiting, diarrhea. - -   Violent convulsions.

CHILDREN: - -  Vomiting of (curdled) milk; after milk. - -  Weakness. - -  Losing weight.

FOOD AND DRINKS: - -   < MILK (Lac-d/Mag-c/Nat-c/Sil.).

   -   Desire: Cheese, farinaceous food, salt. - -   Aversion: Fat/fruit/MILK.

HEAD: - -   Pain from mental exertion (Calc-p).

FACE: - -   Serious expression.  Looks wise and old. Hippocratic.

   -   Red flushes, gives a wild look. - -   erupTIONS around o. on nosetip (Caust).

   -   Wrinkled in newborns. - -   Linea nasalis. Furrows.

STOMACH: - -   Vomiting violent, esp. milk.

   -   Child vomits partly curdled milk. Appears as if dying. Pale, sunken face. Exhausted.

BAUCH: - -  Cramping pain from milk.- - Colitis. - - Distention, < irritation, after eating.

RECTUM: - -   Diarrhea (after milk).

GENITALIA: - -   Gradual decrease of sex desire. Control their desire.

SLEEP:- -   Exhausted sleep after vomiting. - -   Sleep restless, interrupted by frequent startings.

 

Aeth

Gemüt: Albernes Benehmen

Liebe zu Tieren (hat Haustiere) da mit Menschen nicht umgehen kann; große Schwäche des Geistes o. Körpers (unfähig zu denken/kann Aufmerksamkeit auf nichts richten); Krampfanfälle

(mit tödlichem Aussehen eingefallen/blass/klamm-schweißig); Abneigung für Menschen, Kinder; Parkinson

Albernes Benehmen # Raserei

Angst [nachmittags/um andere (um geliebte Personen/eigene Familie)/in der Dunkelheit/+ Furcht/+ blassem Gesicht/bei Kindern/+ Kopfschmerz/Augen schließend/treibt von einer Stelle zur

anderen/i.B. Zukunft]/Furcht [nachmittags/+ Durchfall/vor der Dunkelheit/vor dem Ersticken (nachts/in der Dunkelheit)/vor hochgelegenen Orten/Kontrolle zu verlieren/vor chirurgischen Eingriffen/einzuschlafen (aus Furcht, er würde nie wieder erwachen)/Augen schließend/vor dem Tod (nach dem Einschlafen/im Schlaf/wenn einschläft (nach einem Alptraum)/treibt ihn von

einem Ort zum anderen/vor Versagen, Misserfolg (bei Prüfungen)]

Auf-/Zusammenfahren (einschlafend/im schlaf)

Beschwerden durch Erwartungsspannung

Betäubt (nach Erbrechen bei Kindern/nach geistiger Anstrengung/bei Schwindel)

Bewusstlos [Augen starren, stieren/während Fieber/liegend (ausgestreckt)/+ Schwindel]/Stupor

Delirium (nachts/albern, töricht/während Frost/heftig/während Konvulsionen/manisch/rasend/> Schweiß/+ Stupor/+ Wahnideen)

Demenz/Idiotie (# reizbar, gereizt/bei Kindern)/kindisches Verhalten/Kretinismus

< Dunkelheit/verlangt Dunkelheit

Empfindlich

Ernst (> mittags)

Erregt (morgens/vormittags/# Idiotie)

Geistig erschöpft (bei Kindern)

Erwartungsspannung (vor Prüfungen)

Fliehen, versucht zu (aus dem Fenster)

Froh (vormittags/+ redselig)

Gedächtnisschwäche/-verlust

Gedanken hartnäckig (an einem Kleid, das sie am Vortag gemacht hat/vergehen, schwinden)/Mangel an Ideen, Einfälle

unterdrückte Gefühle, Emotionen, Gemütsbewegungen/Geisteskrankheit, Wahnsinn

Geschäftig, betriebsam

Verlangt Gesellschaft (< wenn allein/> in Gesellschaft)/> Gespräche

Gesten, Gebärden [konvulsivisch (im Schlaf)]

Verlangt luxuriöser, prächtiger Kleidung und Ausstattung

Konzentration schwierig (< Denken/bei Kindern/rechnend/Studieren)/unmöglich sich zu konzentrieren/unfähig zu lesen

Kummer, Trauer (still)

Langsam

Lästig, geht auf die Nerven (im Freien)

Liebt die Familie

Lustig, fröhlich/Manie

Mitgefühl, Mitleid (mit Tieren)

Mürrisch (nachmittags/im Freien/+ Hitze im Kopf)

Naschen; Verlangen zu

Angst [(+ Erbrechen/bei Kindern (wenn krank)/Magenschmerz)

Raserei, Tobsucht, Wut

Redselig, geschwätzig  (fröhlich, ausgelassen)

Reizbar, gereizt (vormittags/> mittags/nachmittags/nach Essen/im Freien/bei Kopfschmerz/während Menses/sitzend)

Ruhelos [ängstlich/fiebrig (Scharlach)/während Frost/bei Kindern/bei Kopfschmerz)

Schlafwandeln

< Augen schließend

Schöne Dinge - Sehnsucht nach

Schreien [bei Kindern (während Stuhlgang)]

Schüchtern, zaghaft (auftretend in der Öffentlichkeit)

Schweigsam (vormittags)

Seelenruhe, gelassen (vormittags)

Spaßen/verlangt Witziges zu tun

Sprache - langsam/schweift von einem Thema zum anderen, abschweifend/verlegen/spricht mit sich selbst

Springt (aus dem Bett)

Spucken

Stumpf (durch geistige Anstrengung/bei Kindern/lesend/“Wie durch Schnupfen“/studierend und lernend)

Suizidneigung; Neigung zum Selbstmord (stürzt sich aus dem Fenster)

Tierliebe (Hunde/Katzen/spricht mit Tieren)

Traurig (nachmittags/abends/wenn allein/im Freien)

Unabhängig, selbständig

Unbehagen

Ungeduld

Ungeschickt (+ Angst/lässt Dinge fallen)

Unzufrieden (+ Weinen)

Vergesslich

Geistig verwirrt

Wahnideen [Tag und Nacht/nachts/angenehm/ sieht Gesichter (Augen schließend)/Sinneseindrücke seien von den Gegenständen getrennt/ist hochgestellte Persönlichkeit/Tiere (Hunde/Katze/Mäuse/Ratten)/Personen seien Tiere (Ratten/Mäuse/Insekten)/Kleidung sei wunderschön/Phantasiegebilde, Illusionen/Zunge ist zu lang)

Weint [bei Geräusch/um Gesundheit bei progressiv fortschreitender Krankheit/kann nicht weinen, obwohl er traurig ist/Kindern (wenn krank/beim Trinken an der Mutterbrust)/

während Stuhlgang/witzig, geistreich/> sitzend)

Zorn

Zurückhaltend, reserviert

Schwindel: im Allgemeinen

Mittags (12 - 13 h)

>/< Aufstehen/< aufstehend vom Sitzen

+ Hitze des Kopfes/+ Schmerz im Kopf

Betäubung „Wie Barriere zwischen den Sinnesorganen und den äußeren Gegenständen“/Schwinden, Vergehen der Sinne

Blickend nach oben

Fallen, stürzen geneigt

>/< Freien

< Heben des Kopfes/< Sitzen/< Stehen

Plötzlich

Schläfrigkeit, bei

Kopf: Seitliche Beschwerden r. erstr. l.

Blutandrang

< Durchfall

Entzündung im Gehirn

> Flatusabgang .

Unfähig, den Kopf hoch, aufrecht zu halten (aus Schwäche)/Kopf fällt nach hinten

Hitze (aufsteigend/+ Hitze des Gesichtes/+ rotes Gesicht/Hitzewallungen/nach Schwindel/Stirn)

Pulsieren in viele Formen/„Wie geschüttelt“

Schmerz VIELE

Schweiß auf Stirn

Schweregefühl [< essend/< sitzend/Hinterkopf/seitlich (r.)/Stirn (nach dem Essen)]

Zusammenschnürung [„Wie Band o. Reifen“ (Stirn)/> Druck/seitlich/Stirn („Wie durch Band“/über den Augen/ Ränder der Augenhöhlen erstr. Schläfen + < Druck)]/“Wie Zusammenziehung

der Kopfhaut“

„Wie Drehen und Winden im Kopf“

Schläge

„Wie Schwellung“ [ins Haus eintretend/in ein Zimmer eintretend/< gehend im Freien]

> (nach) Stuhlgang

Tumoren im Gehirn (Astrozytom)

Zucken des Kopfes und der Muskeln des Kopfes - nachmittags/seitlich (r.)

Hirnsbeschwerden (+ Masern/+ Scharlach)

„Als ob Haare ausgerissen würde“

Schläfen; Beschwerden der

Auge: Verklebt - morgens/nachts

Rollen der Augen [< einschlafend/< im Schlaf]/Bewegen im Schlaf

Ekchymose

Entzündung - skrofulös/Bindehaut pustulös/Lidränder

Exkoriation, Wundheit - schmerzhaft

rot (Venen)

Glänzend

Hautausschläge - Pusteln auf Hornhaut

Jucken in Canthi

Offene Augen, geöffnete Lidspalte - krampfhaft

Photophobie (chronisch)

Rückstand von Augenschleim - Canthi

Schmerz [brennend („Wie durch Rauch“)/drückend/reißend/< im warmen Zimmer (brennend)/ziehend nach unten/in Augenbrauen/um die Augen (stechend)

Stumpfe, trübe Augen

Verdreht, verzogen; krampfhaft - < im Schlaf

Vorwölbung (+ glänzenden Augen)

Skrofulöse Erkrankungen

Starren, Stieren (wenn bewusstlos/während Konvulsionen)

muss die Augen zusammendrücken

Eingesunken, eingefallen (Hornhaut)

Schwellung - Meibomsche Drüsen

Strabismus, Schielen

Verdreht während Konvulsionen/verdreht nach unten (während Konvulsionen)

Wilder Blick

Meibomschen Drüsen; Beschwerden der

Pupillen erweitert (während Frost/während epileptischen Konvulsionen/unempfindlich gegen Licht)/

unempfindlich gegen Licht

Sehen: Diplopie, Doppeltsehen

Gegenstände scheinen groß (bei Blutandrang zum Hirn)

Undeutlich/verschwommen

Ohr: Absonderungen (r./eitrig/gelb/“Als wären sie warm“)

> darin Bohren mit den Fingern

Geräusche im Ohr, Ohrgeräusche - > Bohren darin/Pfeifen/hoch tönendes Zischen

Hitze (r./“Wie ausströmender Hitze“)

Jucken im Gehörgang (> Bohren mit dem Finger)

Kälte (um/unter die Ohren)
Ohrschmalz fehlend

Schmerz mehrere

Trockenheit (im Gehörgang)

Verstopfungsgefühl (r.)

„Wie  Wind in den Ohren“ „Wie  Wind aus den Ohren strömend“

Zucken/Zusammenziehen - krampfhaft, spasmodisch - nachmittags < sitzend/unter den Ohren

Nase: (Absonderung - dick/reichlich/zäh

Schnupfen [morgens/nachts < im Freien/+ Absonderung/< im Freien]

Eingezogene Nasenlöcher

Niesen (vergebliche Versuche)

Schmerz [brennend/drückend/“Wie geschwürig“/seitlich (brennend/stechend)]

Verstopft [morgens (erwachend)/plötzlich]

Gesicht: Aufgesprungene Lippen

Ausdruck [alt aussehend (bei Kindern)/ängstlich/bedrückt, gequält bei Kindern wenn krank/hager, lang/leidend/müde/unzufrieden bei Kindern wenn krank/verändert]

Beschwerden des Gesichtes um den Mund/in Wangenknochen

Eingefallen

Farbe [blass (bei Kindern/(Ober)lippen/um den Mund)/erdfahl/fleckig/rot (Flecken/während Frost/während Konvulsionen)/perlweiß um den Mund]

Gedunsen

Gerunzelt (bei Neugeborenen)

Hautausschläge  - Bläschen/Herpes [Nase (Nasenspitze)]

Hippokratisches Gesicht (= zugespitzte Nase, hohle Augen mit blauen Ringen/Gesicht eines Sterbende) [bei Kindern/bei Neugeborenen]

Hitze/Kälte - Kinn/“Wie Kälte am Kinn“/Mundwinkel

Kiefersperre

Lang gezogen, verzogen

Nasenlinie ausgeprägt

Schmerz [brennend/< kalte Luft (reißend)/reißend/stechend/Unterkiefer (reißend)/Knochen/Unterlippe (reißend)/Wangenknochen (reißend/stechend)]

Schweiß (kalt)

Schwellung [„Wie Schwellung“ (ins Haus eintretend)/< während Menses/ödematös]

Völle

Zittern - Unterkiefer/Zucken um den Mund

Mund: Aphthen (Zunge)

Gaumen - rot (Gaumensegel)

Zunge - schwarz/weiß/„Wie Zunge zu lang“/rein/trocken/“Wie trocken“

Hitze

Schaum vor dem Mund (während Konvulsionen/milchweiß)

Schmerz [brennend/Gaumen (stechend)/Zahnfleisch (reißend/stechend)]

Speichelfluss (mehr im Schlaf)

Geschmack  - bitter/fade (morgens)/Geschmacksverlust/käsig/metallisch/Speisen schmecken etwas salzig/schleimig/süßlich [morgens (erwachend)/nach Husten/“Wie Zwiebeln“]

Schwämmchen

Schwellung - Gaumen (Gaumensegel)/Zunge „Wie geschwollen“

Sprache - schwierig

Zähne: Empfindliche Backenzähne - faulig/unten

„Wie elektrische Schläge in Zähne“

„Als käme Kopfschmerz von ein Backenzahn unten r.“ (murrend/brummend)

Zahnung schwierig

Äußerer Hals: Schmerz [reißend/seitlich (r.)/

 Schwellung von Halsdrüsen (Drüsen gehen wie eine Schnur um den Hals)

Verhärtete Drüsen - perlschnurartig

Innerer Hals: Aphthen

Entzündete Uvula/rot /Hitze (Ösophagus)

Jucken (in Ösophagus)

Pusteln - Rachen/Räuspern geneigt

Schlucken - schwierig/unmöglich/ständig geneigt

Krampf

Schmerz [brennend/reißend/< Schlucken (stechend)/wenn er nicht schluckt (stechend/fein stechend)

Ösophagus [< Aufstoßen//brennend]

Geschwollene Uvula

Trocken

Würgen, Zusammenziehen

Äußerer Hals und Nacken: Schwäche

Bauch: Auftreibung (< Erbrechen/schmerzhaft/tympanitisch)

Beschwerden des Abdomens (+ Gliederbeschwerden/erstr. Brust)

Bewegungen im Bauch vor Stuhlgang/Blubberndes, glucksendes Gefühl, „Als ob sich Bläschen herumbewegen (in Leistengegend/im Nabel)

„Als ob Durchfall erscheint“

Empfindlich [Haut (gegen Kälte)/Leber]

Entzündung - Gastroenteritis

Bläulichschwarz

Flatulenz (obere Abdomen)

Kälte (während Frost/äußere Abdomen)

Magendarmtraktbeschwerden

Pulsieren

Schmerz viele

Darm untätig, inaktiv

Zusammenziehung

Magen: Appetit - fehlend (abends/+ Durst)/vermehrt (morgens erwachend/nach Erbrechen)

Aufstoßen [nachmittags/< nach Hinlegen/> liegend/ist schwierig/< nach Trinken]

Art des Aufstoßens [leer (nachmittags/bei Kopfschmerz)/ranzig/sauer/schmeckt nach Speisen/von Speisen (eine Stunde nach Essen)/Hochsteigen von Wasser in den Mund]

Auftreibung

Beschwerden des Magens (+ schläfrig)

„Wie Bewegung im Magen“

Durst (brennend, heftig/extrem/während Kopfschmerz/unstillbar)

Durstlos (während Fieber/Hitze)

Entzündet

Gluckern; Gurgeln + übel

Hitzewallungen

Schluckauf (abends/konvulsivisch)

Schmerz [brennend/heftig/krampfartig/reißend/< sitzend nach vorne gebeugt (stechend)/stechend/durch Stillen/erstr. Brust (brennend)/erstr. Ösophagus (reißend)]

Schweregefühl

Übel [nach Bauchoperationen/beim Anblick von Speisen/Geruch von Speisen/tödlich sterbenselend/im Mund gespürt]

Verdauungsstörung [<durch ständiges Essen/durch geistige Erschöpfung/< Kaffee/bei Kleinkindern/< Milch (während Zahnung)]

Verdorben (< Er-/Aufregung/bei geistiger Erschöpfung)

Würgen

Zittern, Beben im Magen (+ übel)

Beschwerden des Pylorus

Zusammenziehung (Kardia)

„Wie Drehen, Herumdrehen“ des Magens

Erbricht [+ Säfteverlust (Schweiß)/während Durchfall/erwachend/< nach Essen/< gehaltvolle, fette Speisen/gewaltsam (kurz nach dem Essen)/heftig/während Hitze/bei Säuglingen

(kurz nach dem Stillen)/nach Milch/< danach/nach Operation/plötzlich/mit Purgieren/durch Rotaviren/gefolgt von Schlaf/< nach Stuhlgang/ + Übelkeit/während Zahnung]

Erbrochenen; Art des - Blut/Galle/gelb/grün/wie Käse/Milch [geronnene (große geronnene Stücke/bei Säuglingen)/unmittelbar nach dem Schlucken]/milchig/schaumig/von Schleim (+ Blut)/Speisen

[< nach Essen (lange danach)/unverdaute Speisen 2 o. 3 Stunden danach/unverdaut]/Wasser/weiß

Unbehaglich

Rektum: Cholera - bei alten Menschen/+ Schluckauf/infantum (+ grünem, wässrigem Stuhl)

Durchfall mehrere/Dysenterie

Hämorrhoiden (bläulich)

Lähmung

Obstipation (chronisch/durch Trockenheit des Rektums)

Schmerz [morgens (< nach Aufstehen/Tenesmus)/brennend/< beim Stuhlgang (krallend/Tenesmus)/< nach (Tenesmus)/vor Stuhlgang (Tenesmus)

Tenesmus/Zusammenschnürung

Stuhldrang < nach Frühstück/< beim/nach Stuhlgang

Trocken/untätig

Stuhl: < aufstehend vom Bücken

Blutig/gallig/“Wie geronnene Milch“, geht mit Gewalt ab/sauer riechend/geruchlos/grün/Hart (gefolgt von weicher Stuhl)/reichlich/schleimig (blutig/gelb/grün)/schwarz/spärlich/dünn, flüssig (gelb/grün)/gelb (grünlich/hellgelb/orange)/unverdaut (nachts)/wässrig (grün)/weich

Nieren: Entzündung + Urämie

Harnsperre

Schmerz [< tiefes Atmen/< Erschütterung (wund schmerzend)/< liegend/< niesend/stechend]

Schweregefühl (morgens erwachend)

Blase: Schmerz (schneidend)

Urin: blass/rot/riecht süßlich/reichlich/Sediment weiß/spärlich/wässrig, klar wie Wasser

Urinieren [Dysurie/häufige Harndrang/häufig (< nach Anstrengung)/unwillkürlich nachts

Männliche Genitalien: r. Hoden hochgezogen/Koitus abgeneigt

Sexverlangen - fehlend/< unterdrückt/vermehrt (morgens) erwachend/vermindert

Weibliche Genitalien: Fluor färbt die Wäsche gelb

Hautausschläge/juckend wenn warm/Pickel/Jucken

Menses - blass/dünn/unterdrückt [< (warmes) Baden]/wässrig

Schmerz [lanzinierend/scharf/stechend/Wehen (schwach/unregelmäßig)

Sexverlangen unterdrückt/< nach Menses/vermindert allmählich

Kehlkopf und Trachea: Kitzeln im Kehlkopf/Schleim (in den Luftwegen/Trachea)/Stimme verloren

Atmung: Ängstlich (in Rückenlage)

Asthma, asthmatische Atmung beim Koitus

Atemnot, Dyspnoe, erschwertes Atmen (abends/nachts/< Dunkelheit/> im Freien/beim Koitus/< Rückenlage/will Türen und Fenster offen/unterbrochen von Schluckauf)

Heißer Atem/Pfeifend (< Rückenlage)/schluchzend/schmerzhaft/Schnarchen/stöhnend

Husten: Nachts (22 - 6 h)

Anfallsweise (nach dem Mittagessen)

< Essen/liegend/nach Mittagessen/nach Schlaf

„Wie Hitze in Bronchien“

Hüsteln (nachts)

Kribbeln, Krabbeln; Gefühl von (nachts/in den Luftwegen)

Kurz

Trocken < Essen/< nach Mittagessen

Auswurf: Schleimig

Brust: Angst in der Brust/in der Herzgegend

Entzündete Bronchien

Hautausschläge - Mammae - Bläschen

Jucken - Mammae warmwerdend

Zusammenschnürung („Wie durch ein Band“/Herz/seitlich)

Beklemmung

Herzklopfen (mit Angst/während Kopfschmerz/+ Schwindel/stürmisch, heftig, vehement, ungestüm

Milch - schlecht/verdorben

Schmerz mehrere

Schwellung in Achselhöhlen/Mammae (Brustdrüsen)

Spasmen

Zittern - Herz

Rücken: Furunkel - Lumbalregion/Sakrum

Hitze (Dorsalregion)

Kompression - Dorsalregion/Lumbosakralregion

Pulsieren in Zervikalregion/Rucken in Halsmuskeln

Schmerz mehrere

Schwäche [Zervikalregion (Nacken)]

Spannung

Zucken in Zervikalregion

Glieder: Ameisenlaufen in Beine (Knochen)/Finger/Füße

Exkoriation, Wundheit zwischen den Oberschenkeln (< gehen)

Handflächen rot/Unterschenkel rötlich

Gefühllose, taube - Arme/Füße/Hände

Liegt mit gespreizten Gliedern

Daumen nach innen gezogen

Hautausschläge in Gelenkbeugen (Ekzem)

Kälte (+ Konvulsionen/in Beine/in Füße (l./erstr. Knie)

Kontraktion von Muskeln und Sehnen in Finger/gebeugte Finger/Krämpfe in Hände

Arme „Wie zu kurz“

Lähmung schmerzlos/Schultern „Wie gelähmt“/Unterarme „Wie gelähmt“

Rucken in Daumen

Runzelig, geschrumpelt Haut der Hände

Schmerz viele

Schwache [Beine/Unterarme (strickend)]

Schwellung - Beine (wassersüchtig)/Finger/Unterarme/Hände [„Wie geschwollen“ (< im Freien gehend/ein Zimmer betretend)]

Schweregefühl - Unterarme/-schenkel

Spannung - Finger/Hüfte (nachmittags)/Schultern/Unterarme - Beugemuskeln oder Beugesehnen

Steife [Daumen (nähend)/Ellbogen]

Trockene Finger/Hände

Ungeschickt

Zittern/Zucken in Daumen

Zusammenschnürung - Finger

Fieber: im Allgemeinen

Morgens (6 - 9 h) (< umhergehend nach Aufstehen morgens (6 - 9 h) erwachend)

Äußerliche Hitze/(trockene) Hitze

Trockene Hitze

Zerebrospinales Fieber

Zittern, Schaudern während der Hitze

Frost: Im allgemeinen/vormittags (9 - 12 h)

Äußerlich (morgens)/innerlich

Frösteln (vormittags/nach Erbrechen)

< im Schlaf

Schüttelfrost - nachmittags/eintretend ins Haus aus dem Freien

Schlaf: Dösen nach Erbrechen/+ Konvulsionen/< nach Stuhlgang

Einschlafend/nach Einschlafen/< nach Stuhlgang

Häufiges Erwachen mit Atemnot (Lach/Acon/Grind)

Erschöpfend

Komatös (tagsüber/schwieriges öffnen Augen/komatös nach Schlaf

Tief [nach Konvulsionen (epileptisch)]

Erwacht häufig/durch Hunger/um Luft zu bekommen

Ruhelos vor Mitternacht

Schlaflos (< nach dem Erwachen/durch Schmerz in den Gliedern)/schläfrig [tagsüber/nachmittags/< nach Durchfall/nach o./+ während Erbrechen/> im Freien/während Frost/

nach Konvulsionen/+ Schwäche/< nach Stuhlgang/nach Übelkeit/überwältigend]

Stupor, schläfrig in Säuglingen nach Erbrechen

Träume: Ängstlich/kurz zurückliegende Ereignisse (vom Vortag)/erschöpfend/Kleid, das am Vortag angefertigt wurde/schrecklich/verdrießlich

Schweiß: im Allgemeinen

< geringe Anstrengung

möchte jedoch bedeckt werden

Beschwerden > schwitzend

Entblößen abgeneigt

Kalt (bei Durchfall)/Klamm, feucht

Reichlich

Am Anfang des Schlafes

< Schweiß

Haut: Ekchymosen/Exkoriation, Wundheit

Neigung zu Hautausschlag + Herpes (Nasenspitze); Jucken bei Wärme

bläulich (Flecken)/Flecken rot o. schwärzlich

Gänsehaut (< im Freien)

Hart - pergamentartig

Hautausschläge (Bläschen juckend (< Bettwärme)/blutend/Ekzem/flüchtiges Exanthem/Furunkel/Herpes (juckend)/juckend (abends/< Bettwärme)/Intertrigo

Hitze ohne Fieber

Jucken - < Warmwerden (im Bett)

Kälte (bei Durchfall)

Prickeln, Kribbeln

Trocken (kann nicht schwitzen)

Verhärtungen, Knoten etc.

Hören: Schwerhörig

Allgemeines: 3 h/nachmittags (13 - 18 h)/abends/nach Mitternacht 2 h - 2 - 11 h/3 h - 3 - 4 h

Abmagerung (hypokratisches faltig eingefallenes Aussehen, tiefe Nasolabial-Falten), Drüsenschwellungen

< warm/> im Freien,

Kind: im Allg./Abmagerung/Säuglinge

Absonderung klumpig

Aphthen - entzündet

Chorea bei alten Menschen

Erschlafft körperlich/erschlafftes Bindegewebe

Essen - < währenddessen/< häufiges/< nach (lange Zeit nach dem Essen)/< Überessen (in Kindern)

> im Freien/> Reiben/> Gehen im Freien/> Sprechen/Gespräche/Konversation

< Baden, Waschen/< Rückenlage/< Zimmer/Erbrechen/< Sommer (Kindern)/< Sonne - Aufenthalt in der Sonne/< nach Stuhlgang/Hitzewallungen/Mangel an Lebenswärme

Kollaps (+ krampfartigem Schmerz im Abdomen/während Erbrechen)

Konvulsionen in viele Formen/konvulsivische Bewegungen

Lähmung - schmerzlos

Matt

Ohnmacht

Poliomyelitis

Pulsieren - innerlich

Reaktionsmangel

Rucke der Muskeln < im Schlaf

Schlaffes Gefühl - Muskeln

Schmerz (zusammendrückend/heftig/“Wie zertrümmert“/“Wie zusammengeschraubt“/innerlich (schneidend)/in Knochen (stechend)

> Schweiß

Speise und Getränke: <: Alkohol/Anblick von Speisen/gehaltvolle, fette Speisen/Kaffee/kalte Getränke, kaltes Wasser/Milch/Wein/Trinken;

Abgeneigt:  Essen/Fett/Kaffee/(Mutter)milch/Obst;

Verlangt: Getränke + durstlos/Käse/Leckerbissen/Mehlspeisen, Teigwaren/Salz/Süßigkeiten/Wein;

Wassersucht äußere

Zusammenschnürung äußerlich

Wärme (im warmen Bett/< heißes Wetter/< Zucken im Schlaf

Gelb - goldgelb, hellgelb o. orange im Allgemeinen

Beschwerden heftig/plötzlich auftretend

Schwäche in viele Formen

Schwellung [Drüsen (perlschnurartig)]

Stehen unmöglich

Steif

Zittern - äußerlich durch Angst

Blutkreislaufbeschwerden - träge, zu Stauungen neigend/verminderte Durchblutung

 

 

Vorwort/Suchen.                                Zeichen/Abkürzungen.                                Impressum.