Tamarindus indica (Tamrnd) = Ambika (I)/= Indische Dattel.

 

Positiv: Tolerant;

Negativ: Lethargie/(wichtige) Arbeit unmöglich, Durst, 4 - 5 Stunden zum Essen treten alle Arten von Beschwerden auf, Speichelfluss (nachts/Faden ziehend), brennen Magen, trockener Mund + übler Mundgeruch;

saures Niesen (brennt hinter Brustbein)/> kaltes Wasser trinken, Ausscheidungen (klebrig/Faden ziehend/Schleim/weißlich/gelblich);

    Total Lethargy.

    Increased tolerance (patience).

    Tobacco addiction.

Clinical: Obstruction of nose. Sticky discharges, e.g. saliva. Dryness of mouth. Hyperacidity.

Constituents: Organic acids: Tartaric, Malic, Citric, Lactic, Oxalic and Nicotinic acid. Miasm: Malaria. Stage 4;

Repertorium:

Tamarinde

Gemüt: Untätig

Mund: Zunge - gelb l./Zungenwurzel

Speichel Fäden ziehend

Allgemeines:  Tabak </verlangt Tabak

 

Vergleich: Enthält: Säuren [20%/Acet-ac/Nicotinsäure (18%) + Zucker (35%)]; Enthalten in Worcester sauce; In Zoroastrianismus gebraucht bei Opfer/Priester halten Tamarindenzweige empor.

Siehe: Fabales

 

Unverträglich: Rheuma

 

Allerlei: Ursprung  Zentral Afrika, wächst langsam/Holz = widerstandsfähig, enthält mehr Zucker + Säuren als alle andere Früchten

Mit Krishna verbunden

Aus dem Fruchtmus der Früchten (= Datteln) wird ein gerbstoffarmes Rotbraun hergestellt.

 

Phytologie: Diabetes, Verärgert Rheuma, hilft rauchen auf zu geben,

Appetitlos/Verstopfung:

The fruit is sour but edible. It's used in chutneys and HP Sauce. The bark is used in a tea to relieve Malaria.

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum