Ambystoma mexicanum (= Axolotl - schwarz)

 

Stichworte Axolotl, Ekel, Hitze, Kindlich, Kopfkino, Modrig, Neuralgisch, Oberflächlich, Scham, Schlafstörungen, sexuell, Tabuthemen, Tier

Bekommt man einen Axolotl zum ersten Mal zu Gesicht, löst er in aller Regel größte Verwunderung, Begeisterung oder auch Entsetzen aus. Kaum ein Tier polarisiert stärker als ein Axolotl, jedoch

ist es durch sein bizarres Aussehen auch nicht wirklich verwunderlich! (aus http://www.axolotl-online.de/)

zum Tier:

- mexikanischer Schwanzlurch (Amphibie, Salamanderverwandt)

- geschützt in Mexiko, Nachzuchten Weltweit im Handel

- eine Dauerlarve, bleibt im Larvenstadium stecken, ohne typische Metamorphose, sie werden nie richtig erwachsen

- physiologischer Grund hierfür ist ein angeborener Schilddrüsendefekt, bei dem die Wachstumshormone nicht ausgeschüttet werden

- weitere Besonderheit: Axolotl haben die Fähigkeit ihre eigenen Gliedmaßen, Organe, Teile des Gehirns oder Herzens nachwachsen zu lassen. Deshalb werden sie in neuster Zeit zu Foschungszwecken besonders untersucht

- der Name bedeutet "Wassermonstrum", oder "Wasserpuppe" und war bei den Azteken ein heiliges Tier

- am Kopf beidseitig drei Kiemenäste

- Im Aquarium sollten sie nicht mit anderen Arten vergesellschaftet werden, brauchen aber andere Axolotl, da die Tiere sehr gesellig sind und alleine eingehen

- Axolotl sind Nacht- und Dämmerungsaktiv

- werden in Gefangenschaft bis zu 20 Jahre alt und bis 40 cm groß

- leben am liebsten auf dem Boden des Beckens

zur Verreibung/Kontaktprüfung:

Wir haben den Axolotl an einem Wochenende im Oktober 2011 blind verrieben. Dazu haben wir uns (9 Personen) in einem Haus zwischen mehreren Fischteichen und Seen, im Vogelschutzgebiet im Oderbruch getroffen.

Nur einer Person war die Substanz bekannt. Die Auflösung der Substanz erfolgte am Ende des Wochenendes. (Verreibungsprüfung = VP)

Einige Wochen später wurde die C30 von einigen Teilnehmerinnen im Rahmen eines Kinderseminars blind über Nacht geprüft. (Kontaktprüfung = KP)

Die Ausarbeitung der Prüfungsprotokolle gestaltete sich schwierig. Die Masse an Mitschriften, durch die diesmal ohnehin länger dauernde Verreibung (2 Tg) sowie die anschließende Kontaktprüfung, ließen mich der Einfachheit halber, den Wust an Informationen dieser Prüfungsprotokolle zur Seite legen und lieber erst andere Verreibungen, die nach dem Axolotl durchgeführt wurden, abarbeiten. Schon währenddessen ich diese Arbeit immer wieder auf schob, dachte ich, dieses "Aufschieben" könnte ein allgemeiner Aspekt der Arznei sein, denn auch während der Verreibungsprüfung gab es das Thema, dass man wegen der Menge an Informationen keine Lust mehr hatte, sich damit zu beschäftigen, da es alles zu viel wird.

Die Idee, diesen Stoff zu prüfen, hatte ich, nachdem Anfang letzten Jahres ein 5-Jähriger (mit Eltern) wegen Wachstumsstörung, meine Praxis aufsuchte. Diesem Jungen fehlte seit Geburt die Schilddrüse, er wuchs nicht, war viel zu klein. Geistig jedoch rege. Er bekam Schilddrüsenhormone substituiert, welche er aber nicht gut vertrug. Ich begleite die Familie seither homöopathisch (Merc-i-f). Der Junge verträgt nun seine Medikamente sehr gut und wächst inzwischen.

Repertorium:

Körper:

Gesicht rot, (bei der Gruppe Verreiberinnen, die sich animiert fühlte)

Gesicht blass (bei der Gruppe Verreiberinnen, die sich flau und müde fühlten)

Ohrenspitzen heiß wie Mister Spok

Schweiß: vermehrt

Gefühl von Wärme, Wärme Nachts

Hitze, Hitze, Hitze

rechte Hand schwitze

Nachts Stirn, Schweiß Oberkörper

 

Gereizt von Geräuschen, empfindlich auf Geräusche

kann nicht gerade sitzen, schafft es einfach nicht

ungeduldig, die Schulter tut weh

Ohr: Tinitus

neuralgische Schmerzen

im Gesicht rechts Trigeminus

Brust: (Mamma rechts)

Ischias schmerzhaft

rechts Knochen an der Nase, ziehend, was „Nervales“

 

< r.

rechte Seite der Zunge bitterer Geschmack

Speichelfluss vermehrt, muss schlucken/Speichel Geschmack süß

Lymphknoten rechts schmerzt

kitzeln Nase

Jucken an den Stellen, nach Kontakt mit dem Milchpulver

Sexuelle Energie entwickelt sich im Bauch, geht aber nicht weiter

Verlangen Herzhaft, Salzig

Kann nicht tief Luft holen, einatmen, Lunge/Bronchien entfalten sich nicht richtig **

Reizhusten

als wäre was Kleines unter der Gesichtshaut, von unten über Wangen zur Stirn

Schmerz Schulterblatt, als ob Energie rein und raus zieht, geht schräg nach hinten weg

als ob sich Haut unterm Sternum ablöst, pelzig

 

Hüfte rechts hinten, Hüftknochen, zieht nach oben, Stichelnd

rechts Rippenbogen (Lebergegend) dumpfer Schmerz

 

viele Träume

Schweiß Nachts, Stirn, Oberkörper

Nachts rennen einige durchs Haus, können nicht schlafen

unruhiger, oberflächlicher Schlaf (KP + VP)

Erwachen 5 Uhr (KP +VP)

schwer Einschlafen

Hunger Nachts **

 

Gemüt:

Zombi, Gruselig, Ekel, Ekelgefühl***

dachte, es ätzt mir ein Loch in die Haut (wo der Milchzucker die Haut berührte)

unangenehm

Modrig, Sumpf, Moorlandschaft, Verwesen

seit Jahren verwesen da Blätter

Schrumpfkopf, Moorleichen

Fleisch mit Made, Ötzi

das ist eklig, kontaminiert, mich schüttelt es richtig

ihh, jetzt ist mir das auf die Haut gekommen!

ich habe das kontaminiertes Zeug an der Hand, habe es mir ins Gesicht geschmiert und dort gleich ein Jucken wie Herpes bekommen.

ich empfinde Schmutz und Dreck, .....das ist Ekel!

Ich haben das kontaminierte Zeug an der Hand...und dort gleich ein Jucken bekommen

 

Übersteigert, Überdreht

Gef. von Schnelligkeit, gehetzt

werde immer schneller

bin voll animiert

bester Laune (mit roten Gesichtern)

schnelle, gezielte Bewegungen

Zeit vergeht schnell

schneller Energieaufbau und dann schneller Abbau

Aggressionen kommen schnell

Impulsivität

Heiterkeit und Lachen

Ausgelassenheit

Geselligkeit

"das war ja nur Hühnerhaufen!", "dachte ich wäre hier im Ameisenhaufen"

total oberflächlich und gar nicht wissenschaftlich

Teenimäßig, Pubertär

Amphetaminisch

genieße die Gemeinschaft

Ungeschickt (KP)

Heiterkeit und Lachen (KP + VP)

Viele haben beim Lachen den Mund weit aufgerissen

Traum: 70 Jährige Nachbarn kamen frisch und gut angezogen morgens von einer Fete

Traum: viele Menschen auf einer Party. Landet mit dem Ex und einer Kollegin im Bett

vs. müde, sumpfig, schwer

blass, flau und kühl

wie vor einem Magen- Darminfekt

Schwere, die nach unten zieht

still, redet nicht mehr

tierisch müde, will sich hinlegen und nicht mehr mitmachen

ausgelaugt und fertig

als ich es auf die Haut bekam, dachte ich, das verursachte meinen Energieabfall

Ich sacke tief in einen Sumpf, wenn ich jetzt darüber spreche....

als Verreiberin 7) erzählt hat, bin ich extrem traurig geworden, dachte, ich muss gleich weinen

 

Verlangt: einkaufen zu gehen/raus zu gehen/bedient zu werden, bei Schwäche/bemitleidet und bedauert zu werden

 

Fischig, Teigig

Frisch, Fruchtig

Modrig, Sumpf, Verwesen

frische Meerluft

Metallischer Geruch

Seetang

was Organisches

Traum: Wasser

Traum: Wasser läuft durch den Garten

 

falsche Haltung, Einstellung

kann nicht gerade sitzen, schafft es einfach nicht

Du hast ne falsche Haltung! Einstellung

Du hast die falschen Gerüche in der Nase!

 

möchte Geräusche machen

summt

 

zwei Seiten:

die eine will bedauert werden, wird es aber nicht, die Eine wird bemitleidet, will es aber gar nicht

Innen anders, nach Außen auf Krawall gebürstet

das Innen will man nicht zeigen

 

Traum: zwei (Zwillings-) Frauen, die eine Verlottert und die andere Schick

Traum: eine Frau war klein, die andere groß

Traum: eine Frau war 2x da

 

Theoretische Ebene

alles nur im Kopf

Kopfkino

es ist die ganze Zeit nur im Kopf, sofort hab ich ein Bild gesehen, hab aber keine Lust real mit dir ins Bett zu gehen, nur ein Bild

etwas Geteiltes

vielschichtig

Metaebene vs andere Ebene schwankt zwischen den beiden hin und her

Assoziationen, es bleibt im Kopf

beim der Zahl 6 habe ich sofort die Assoziation "Sex" im Kopf, aber es bleibt dabei, geht nicht weiter

während ich erzähle, denke ich, was denken die anderen?

als Verreiberin gesprochen hat .... dachte ich, du kannst doch jetzt nicht weinen, meine Metaebene

dass das Innen nicht das Außen widerspiegelt

Theoretisieren hier herum

Männer, die das Bild der Geburt ihrer Kinder (wie diese durch die Vagina dringen) nie wieder aus dem Kopf bekommen

 

Gegenteil

Gefühl ein Gegenpol zu machen

Kontra, Rebellisch

wir können raus gehen und uns schlagen!

Paradox

Traum: die eine Frau ist die Herausgeputzte, die andere die Verlotterte

 

Denken ist zu viel

das ist das Übel, dass die Menschen soviel denken, ich will gar nichts denken. Ich versuche mich zu distanzieren. Ich finde es ganz weit weg. Ich versuche meine Gedanken nicht fest zu halten. Zu viele Worte und Gedanken. Ich würde mich mit dem Stoff lieber verbinden, aber es sind zu viele Worte, will auf die Worte der anderen nicht reagieren. Ich sacke tief in einen Sumpf. Wenn ich jetzt darüber spreche, rauschen meine Gedanken runter, zu viele Gedanken.

 

Mir wird alles zu viel, das Gedankenkreisen, die Gedankenstränge hin und her zu schieben, ist mir zu anstrengend

Mir ist die Kopfarbeit zu viel, ich will keine  Diskussionen mehr führen

ich habe überhaupt keine Lust mehr

mir ist alles zu viel

 

wir sind nicht zu einem tiefen Thema gekommen, das macht mich traurig..... bei den tiefen Thema Grundgefühle, da waren wir verwirrt und danach schnell erschöpft....

 

Pubertär, Teenimäßig

Gelächter

Kinderverse aufsagen ** (VP)

Träume von Kinderspielen (KP)

 

Tabuthemen, Scham-Themen

Schlüpfrig

verschiedene Tabuthemen zT. eklig, aber auch natürlich

erzählt wie sie ihrem Kind mal eine geklebt hat

man muss nicht alles auf den Tisch packen, das ist doch eine Verreibung!

heikle Themen werden auf den Tisch gepackt

denke, was denken die anderen

denke, sage das jetzt lieber nicht

habe mir nicht getraut zu sagen, dass ich das Verlangen hatte bedient zu werden

denke, dass diese peinlichen Themen einfach dazu gehören

ich denke die ganze Zeit an Sachen, dich ich euch nicht sagen werde. Peinlich.

wenn Du das sagst, sage ich das jetzt auch. ich habe das auch!

ja, das ist das Tabuthema, das man innen was nicht zeigen will

es hat was mit Schutz zu tun, etwas von sich nicht zu zeigen, sich dadurch zu schützen

.... man tut immer nur so sittsam

die sexuelle Energie ist nicht so stark spürbar... es ist eher eine Theoretische Ebene

es ist die ganze Zeit nur im Kopf, sofort habe ich ein Bild gesehen........

Peinliche Träume

ich sage das jetzt mal..... ich habe es ausgesprochen und das Eis gebrochen

 

Allerlei: = Molch/lässt Glieder nachwachsen/bleiben im Larvenstadium/Wissenschaftsobjekt.:

 

Vergleich: Siehe: Amphibia

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum