Crotalus cascavella terrificus w (Crot-c) = Crot-durissus/= Crotalus durissus cascavella/= Schauer-Klapperschlange/= Neotropical Rattlesnake

 

= Crot-h. + geisTIGE Beschwerden;

Vergiftung: Neurotoxisch/myotoxisch (Crotalus durissus durissus + terrificus) und stark gerinnungstoxisch;

Lokal: leichte bis starke Schmerz und Schwellung; auch nur leichtere Lokaleffekte mit schwerer Allgemeinwirkung evtl. Nekrose, Blutung aus Bissstelle; häufig Infektionen; 

Erste Lähmungserscheinungen schon nach 30 - 60 Min. möglich mit Ptosis, Seh- und Schluckstörung; meiste Fälle zeigen Lähmungen innerhalb 6 Stunden;

Vollständige Rückbildung der Ptosis bis zu 4 Tage.

Augenmuskellähmung [Ptosis/Sehstörung/Doppelbilder/Mydriasis]; Geschmacks- + Geruchsstörung; Gesichtsmuskellähmung, selten Dysphagie, und Lähmung von Glieder und Atemmuskulatur; Somnolenz.

Allg. Muskelschmerz und Auflösung Muskelfasern mit CK-Erhöhung, Myoglobinurie 13 – 24 h. nach Biss; akutes Nierenversagen innerhalb der ersten 48 Stunden meist wegen Auflösung Muskelfasern.

Verbrauchskoagulopathie (Fibrinogen- und Quickabfall; Thrombopenie).

Übelkeit, Erbrechen, schwarz gefärbten Stuhl, Hämatemesis;

 

Crot-c, like most snake remedies, can be angry, destructive, competetive, cruel and suspicious.

CONTRADICTION - intolerant of contradiction

Crot-c. is a little more playful and sociable and there seems to be slightly more remorse and guilt.

T.F. Allen's Encyclopedia; Crot-c; Physicals (Arterial Conjestion)

- This is the right handed snake remedy: Head pain side - right.

- The entire skullcap compresses the brain like an iron helmet.

- Painful pressure in the temples. Very acute lancinations in the right temple.

- Forehead. Frontal headache, as if the head would split, with weight above the eyes.

- Cutting sensation all around the eyeball, “As if it was being taken out with a penknife”

- Pain under the right orbit, and at the right side of the forehead.

- “As if a red-hot iron were stuck into the vertex”.

- Red face. Flushes of heat. Oppression of breathing, as though there were not air enough in the house.

- Palpitation of the heart

Crot-c. can help after a stroke ...

Frei nach: Otto Leeser, M.D., Ph.D.

More neurotoxic properties than Crot-h. Local symptoms and signs from the bite of Crotalus terrificus terrificus (Cascavella) are less apparent. The sequelae do not develop so rapidly

as with Crot-h., but are rather more insidious (= heimtückisch). This is shown, for instance, by an impairment of the visual function (blindness), lasting from minutes to several days (may persist after recovery).

In Mure's proving this is reflected by "the sight is affected" and "a dazzling blue light before the eyes“. The auditory system appears to be affected, for the prover experienced deafness

(on the 2nd day) and recorded "very deaf (after a month)“. In the later stages of poisoning by the venom of Crotalus terrificus terrificus, muscular pareses and paralyses appear and impair locomotion.

Of this action the provings revealed only "weariness of the arms and legs," "muscular prostration, trembling of all the limbs" and some other, even less definite, symptoms. Mure's provings are not more than a good beginning, as they are obtained from few provers.

Like all other neurotoxic venoms, that of the Crot-c. increasingly impedes the respiration up to the fatal end; whether through action on the medullary centers or on the respiratory muscles, or both, not yet clear.

Impeded respiration, oppression of breathing, suffocative feeling are noted in the provings, but such symptoms could arise from blood disorganization or interference with cell metabolism as well.

From what we know Crot-c. appears closer to Lach. than to Crot-h., and possibly even exceeds Lach. in neurotoxic properties;

Crotoxin ist die Hauptkomponente im Gift von Crotalus durissus terrificus in Südbrasilien;  Vergiftung sind durch geringe Lokalreaktion/Paralyse/Nierenversagen und hohe Mortalität gekennzeichnet;

Negativ: hat als Selbstschutz Kämpfen entwickelt: Angriff ist die beste Verteidigung. Denkt/träumt über Tod, geistige Beschwerden artikulieren unmöglich, Eifersucht wegen Empfinden des Verlassens seins/Redeschwall/verlangt nach Getümmel, Wahn (unheilbar/verfolgt zu sein/sieht o. hört Geister), Kleidungsdruck unerträglich, bohren,  Delusion: the world is so terrible, but one strike is always on their side/horror of death films/Fear is more fatal/SCARED of DEATH/DEATH = big issue;

 

Komplementär: Lach (wenn Lach nicht ausreicht). Lyss (= An). Sulph. 

 

Vergleich. DD.: Caust. Manc. Mand. Med. Strych.

Siehe: Schlangen allgemein + Anhang. [JJ Kleber/Peter Fraser/Lori Foley]

 

Antidotiert von: Schlangenbissen: Arist-cl. Echi. Led. Seneg. Thuj.

UVstrahlen,

 

Wirkung: neurotoxisch                           r. seitig

Allerlei: Amazonegebiet/einzige Rasselschlange in S. Amerika

from the Latin-American name "cascabel" or "cascavel"

lässt sich in Gefangenschaft halten (bis 20 Jahre)

Gift = sauer/Gift der Vip = neutral

Faster striking than other vipers - so more dangerous/coiled up + head popped up… like 8 shape

Very hard hitting - death is always evident/very venomous/causes immediate blindness

Often encountered by humans.

 

Repertorium:

CROTALUS CASCAVELLA (crot-c.)

MIND:  - - DELusion & FEAR of ghosts/spirits/voices spooky element.

   -   FEAR of being alone, < night; thoughts of death when alone.

   -   Mania: Throws herself against closed door, scratches it with her nails. Follows

       delusion of strange voice. - -   Mania # metrorrhagia.

GENERALITIES: - -   < Menopause. - -   < Sleep.

   -   HEMORRHAGE: passive, dark blood; non-coagulable.

   -   RIGHT-sided symptoms more specific then left.

   -   Paralysis, esp. right side; after apoplexy. - -   Intolerance of cloths.

HEAD: - -   Sensation of something alive in head. - -   Pressing pain as by an iron helmet.

MOUTH: - -   Dryness. Tongue. Indented/inflamed/paralysedgue with difficult, thick speech.

THROAT:  - -   Sensation of foreign body, not > swallowing. - -   Constriction of thyroid.

   -   Swallowing difficult, > liquids (Lach). - -   Sensitive to clothing.

BAUCH:  - -   Sensitive to clothing.- -   Sensation of constriction in hypochondria.

FEMALE GENITALIA: - -   Lancinating pain in uterus, < washing with cold water.

CHEST:  - -   Constriction as if in an armor.

EXTREMITIES: - -  cold feet. - -  Pain < drinking.- -  Hemiplegia < r. side; after apoplexy.

DREAMS:  - -   Frightful. - -   Spiders (Lac-c).

SKIN:  - -   Severe conditions, esp. hives/urticaria: localised in one spot, red + itching (Med).

   -   Discoloration blue. - -   Erysipelas. - -   Purple carbuncle with small vesicles around.

 

Crot-c

Gemüt: Verlangt Amüsement, Vergnügen

Angst (um Familie/Gesundheit/Gewissensangst/i. B. auf Zukunft)/Qualvolle Angst/Furcht [nachts/allein zu sein/angegriffen, überfallen zu werden/vor (göttlicher) Bestrafung/zu fallen, zu stürzen/Fehler zu machen/vor drohender Gefahr/gefangen, geschnappt zu werden/etwas werde geschehen/vor Gespenstern/jemand sei hinter ihm/vor hochgelegenen Orten/vor Vergewaltigung/

vor Räubern/Selbstkontrolle zu verlieren/vor Stimmen/vor dem Tod/Überqueren einer Brücke/Überqueren eines Platzes/vor Unheil/selbst verletzt zu werden/vernachlässigt zu werden]

verlangt körperliche Anstrengung

Antwortet einsilbig (Nein auf alle Fragen)/unfähig zu antworten (wenn emotional verletzt wurde)

Aphasie (nach Apoplexie)

Argwöhnisch, misstrauisch (gegenüber besten Freunden)

Auf-/Zusammenfahren (durch Geräusche/im Schlaf)

Beschwerden durch Verlegenheit/(unterdrückten) Zorn

Bewusstlos/Stupor/Torpor

Déjà vu/Hellsehen

Delirium

Demenz

Destruktiv, Zerstörungswut (# Furcht, verletzt zu werden)

Ehrgeiz erhöht, vermehrt, sehr ehrgeizig (in Wettbewerb mit anderen/vergleicht sich mit ihnen)

Eifersucht

Erotisch

Erschrickt leicht (nachts)

Erwartungsspannung (Lampenfieber)

Fliehen, versucht zu

Gedächtnisschwäche (vor Rechtsschreibung)

Gedanken hartnäckig (an Böses/an Mord/an Verletzungen)/2 Gedankengänge gleichzeitig

Gefühllos, hart

Geistesabwesend

Geisteskrankheit, Wahnsinn (# Metrorrhagie)

Verlangt Gesellschaft (< wenn allein)

Macht Gesten, Gebärden (spielt mit den Fingern)

Gewissenhaft, peinlich genau i.B. auf Kleinigkeiten

Gleichgültig/apathisch

Beschimpfen, beleidigen, schmähen/boshaft/droht/grausam/grob/Hass (und Rachsucht)/hinterhältig, hinterlistig, falsch, verschlagen/Spotten (Sarkasmus, beißender Spott)/Zorn

(# Lachen/heftig/Widerspruch)

Hast, Eile/Ungeduld

Heftig, vehement (Gewalttaten führen zu Raserei)

„Wie hilflos“

Krankhafte Impulse, Triebe (gewalttätig zu werden)

Möchte Kämpfen

Kindisches Verhalten

Konzentration schwierig

Kummer, Trauer (still)

Lachen (# Metrorrhagie/# Stöhnen/albern)

„Wie Macht“

Manie (abends/# Metrorrhagie)

Mitgefühl, Mitleid (gegenüber Mafiaboss)

Phantasien - lasziv/übertrieben, hochfliegend

Macht Pläne, schmiedet viele Pläne (rachsüchtige Pläne/plant Racheakte)

Raserei, Tobsucht, Wut/Schlagen/verlangt zu schneiden, verstümmeln o. aufzuschlitzen mit einem scharfen Messer

Redselig, geschwätzig

Reizbar/gereizt (durch Kleinigkeiten/während Menses)

Religiöse Gemütsstörungen, Störungen i.B. auf die Religiosität, zu sehr mit Religion beschäftigt

Ruhelos (< Trinken)

Schreit (Cri encéphalique/vor Konvulsionen/bei Zorn)

Schweigsam

Verlust der Selbstkontrolle

Sorgenvoll (um andere)

Spricht beeinträchtigt, unnatürlich/verworren/vom Krieg

Stöhnt (im Schlaf/durch Schmerz/unwillkürlich)

Stumpf

Suizidneigung; Neigung zum Selbstmord (stürzt sich aus dem Fenster)

Tadelsüchtig, krittelig

Tanzen

liebt Tiere, Tierliebe

Gedanken an den Tod (wenn allein)

Verlangt zu Töten [mit einem Messer/plötzlicher Impuls zu töten (diejenigen, die ihn gestört haben)]

Traurig/Weint (kann nicht weinen, obwohl er traurig ist)

Unentschlossen, Schwierig Entscheidungen zu treffen

erträgt keine Ungerechtigkeit;

„Wie verlassen“/“Wie isoliert“

Versteckt sich

Verwirrt geistig

Verzweifelt

Wahnideen (hört Ächzen/verteidigt sich gegen eingebildete Angriffe und Beschuldigungen/ist Ausgestoßene/wird beschimpft (man würde auf ihn herabsehen)sei betrogen, getäuscht worden/aus dem Bett zu fallen/jemand würde hinter ihm gehen/Geräusche zu hören/sieht (hässliche) Gesichter/Gespenster, Geister, Gestalten (Tod als riesiges schwarzes Skelett)/sei groß gewachsen/sei hochgestellte Persönlichkeit/Körper sei kleiner/Menschen, Personen seien hinter ihm/unterhält sich mit abwesenden Personen/Phantasiegebilde, Illusionen/Schlangen (in ihr/um sie herum)/hört Schritte (hinter ihm)/Skelette/Menschen würden über sie sprechen/hört Stimmen (er müsse folgen/von Fremden)/von Überlegenheit/Unrecht begangen zu haben/sei Verbrecher/wird verfolgt (wegen der Haltung, Einstellung etc.)/sei verlassen, aufgegeben worden/würde vernachlässigt (seine Pflichten)/Visionen/unter Zwang zu stehen/Waisen]

verträgt keinen Widerspruch/Widerstreit mit sich selbst

widersprüchlich Wille („Wie 2 Willen“)

Schwindel: im Allgemeinen

< Bewegung/< fahrend/< Liegen

Blickend auf sich bewegende Gegenstände

Mit Übelkeit

Beim Überqueren fließenden Wassers

Kopf: Beschwerden des Kopfes erstr. nach hinten

Bewegungen im Kopf

Pickel

Hitze auf Scheitel („Wie von einem glühend heißen Eisen“)

< Hut

„Wie was Lebendigem im Kopf“

Schmerz [r./morgens/nachmittags bis Mitternacht/abends/nachts/anhaltend, fortgesetzt/brennend/drückend/beißend/„Wie durch eine Kappe/Eisenhelm“/“Wie in einer Rüstung“/„Wie fest gebunden, zusammengeschnürt/< Tuch um den Hals/< nach (ruhelosem) Schlaf/< Trinken/> Zusammenbeißen der Zähne/nervös/

drückend/wund schmerzend/brennend/stechend/lanzinierend/schneidend/

Gehirn/Hinterkopf/Scheitel/Schläfen/seitlich/Stirn/erstr. nach hinten/über den Augen]

Schweiß der Kopfhaut - Schläfen/Stirn

Schweregefühl [morgens erwachend/nachmittags/> nach Mittagsschlaf/Stirn (über den Augen]

Zusammenschnürung (anfallsweise/“Wie in einer Rüstung“/“Wie Zusammenziehung der Kopfhaut)

„Wie einer über den Schädel gezogenen Kappe“

Schläge

Haarausfall

Auge: Lider: bebend/heruntergefallen/schwer/Unterlider geschwollen/Oberlid gelähmt

Gezogen nach außen

“Als ob Augen herausfallen“

Hitze im Auge

Injiziert: Bindehaut voll von dunklen Blutgefäßen

Jucken in Canthi

Offene Augen, geöffnete Lidspalte - halb offen

Schmerz [r./drückend (nach außen)/ziehend (nach außen)/“Wie durch Sand“/erstr. Schläfe/in Canthi]

Tränenfluss

Starren, Stieren

Steifheit in Augäpfel

Hornhaut

Pupillen erweitert

Sehen: Farben vor den Augen blau

Geblendet

Trübsichtig, trübes Sehen/verschwommen

Verlust des Sehvermögens

Ohr: Absonderungen

Geräusche im Ohr, Ohrgeräusche - Summen (Treppen heruntergehend)

Schmerz [r. (Wehtun)/abends ziehend/erscheint plötzlich - verschwindet plötzlich/stechend/Wehtun/l. unter den Ohren)

Geschwollen r.

Hören: Schwerhörig

Nase: Absonderung - r./nachts/blutig/dünn/reichlich/in Choanen

„Als ob die Nasenspitze mit einer Schnur Hochgezogen“

Kalte Nasenspitze

Nasenbluten mit hellrotem Blut/< im Schlaf

Schnupfen > im Freien/verstopft/Niesen

Geschwüre innerlich

Hitze/Jucken

Kribbeln innerlich

Schmerz (brennend/“Wie wund beißend, schründend“)

Gesicht: Ameisenlaufen

Ausdruck - dumm, einfältig/“Wie betrunken“

Bebende Augenbrauen

Bleich/gelb/kränkliche Farbe/rot (bläulichrot)/gedunsen

Flüchtiges Exanthem

Hitzewallungen

Konvulsionen, Spasmen (in Kiefer/Lippen)

Geschwollene Unterlippe

Kiefersperre/Verzerrung/Zucken (in Unterlippe)

Mund: Blutendes Zahnfleisch

Zunge - rot/weiß/jucken/gelähmt/Prickeln, Kribbeln (Zungenspitze)/“Wie dick“/steif/entzündet

Hitze

Schaum vor dem Mund [blutig (morgens)]

Schmerz [in Gaumensegel (brennend)/in Zahnfleisch (Wehtun)/in Zunge(spitze) (brennend)/Zungenwurzel (brennend)]

Speichel - blutig/bräunlich/dick/weiß/zäh

Speichelfluss/trocken

Geschmack  - bitter/faulig/etwas salzig/“Wie Zwiebeln“

Geschwüre (Zahnfleisch)

Sprache - belegt, undeutlich/schwierig (durch Schwere der Zunge)/Verlust (nach Apoplexie/durch Lähmung der Sprachorgane)

Zähne: nachts

Innerer Hals: Belag/“Wie dick“

Entzündung (erysipelatös)

„Wie Fremdkörper“ (nicht > durch Schlucken)/“Wie Klumpens“ (< im Schlaf/nicht > durch Schlucken)

Kribbeln

Ösophagus

Kann nur Flüssigkeiten schlucken, die geringste Menge Speisen würgt ihn

Schlucken schwierig [feste Speisen/Flüssigkeiten (nur schlucken, feste Speisen rufen jedoch Würgen hervor)/unmöglich (alles nur keine Flüssigkeiten)]

Schmerz [r./l./> morgens/nachts/brennend/wund schmerzend/< durch etwas Kaltes/< Schlucken/> warme Getränke/< Zugluft, Luft/erstr. Magen/Ösophagus]

Spasmen (Ösophagus)

„Wie Staub darin“

Würgen, Zusammenziehen (in Ösophagus)

Äußerer Hals: Jucken

< Kleidung

Kropf (Zusammenschnürung)

Schmerz [seitlich (< Kopfdrehen/ziehend)

Schweiß

Geschwollen (Venen)/Völle in Venen

Zucken

Schilddrüsebeschwerden (Zusammenschnürung)

Äußerer Hals und Nacken: Blutandrang

Magen: Appetit fehlend beim Anblick von Speisen/Heißhunger (abends)/schnelle Sättigung/vermehrt (abends)

Durst (brennend, heftig)/DURST

Kälte (< nach Essen)

Kleidung stört

„Als ob Luft durch den Magen drängen würde“/“Als ob Luft hindurchströmen würde“

„Wie Schlägen in der Magengrube“

Schmerz [l. (stechend)/< essend/während Hitze/bei Übelkeit/wund schmerzend/Epigastrium („Wie von einem Schlag“)

Schweregefühl

Aufstoßen/übel (morgens erwachend/beim Zähneputzen, Zähnebürsten)/erbricht/Art des Erbrochenen: bitter/Galle/grün

Winden, Drehen, Verdrehen im Magen

Bauch „Wie Band um Bauch“/empfindlich gegen Kleidung

Empfindliche Haut

Entzündung (Appendix)

Flatulenz/Rumoren, Kollern

Hautausschläge - Pusteln

Schmerz [r./< nach Trinken (kaltem) Wasser (krampfartig)/wund schmerzend/brennend/schneidend/drückend/Hypogastrium/Leber/erstr. Nabel]

Schwere in Hypogastrium

Zusammenschnürung (Hypochondrien)

Leber-/Lebergegendbeschwerden

Rektum: Durchfall/Dysenterie

Obstipation/Stuhldrang

Prolaps

Schmerz bei Durchfall (brennend)/vor Stuhlgang (Tenesmus)

Stuhl: Blutig/schleimig/schwarz/gelb

Nieren: Entzündung/Schmerz

Blase: Wasser lassen häufig/unwillkürlich nachts

Urin: Blutig/eiweißhaltig/reichlich (< im Bett)/wolkig

Männliche Genitalien: Erektionen ohne Sexverlangen

Weibliche Genitalien: Fluor (blutig/reichlich)

Menopause/Menses schmerzhaft

Metrorrhagie (während Menopause)

Schmerz im Uterus - nach Baden/< Waschen/lanzinierend/schneidend

Kehlkopf und Trachea: Entzündete Kehlkopf

Kitzeln im Kehlkopf/gereizte Kehlkopf

Schmerz [im Kehlkopf (erstr. Abdomen)]

„Wie durch Staub“

Stimme - heiser, Heiserkeit/verloren

Zusammenschnürung im Kehlkopf

Atmung: Angehalten, versetzt, unterbrochen/ängstlich/behindert, gehemmt/langsam/seufzend

Atemnot, Dyspnoe, erschwertes Atmen (< im Freien)

Husten: Nachts (22 - 6 h)/anfallsweise/anhaltend/Kitzelhusten, durch Kitzeln (durch Kitzeln im Kehlkopf)/krampfhaft, spasmodisch/< liegend/< sprechend/“Wie durch Staub“/trocken - nachts

Trocken (durch Kitzeln im Kehlkopf)

Auswurf: Morgens (6 - 9 h)/blutig - schwarz/dunkel/Fäden ziehend/grünlich (morgens)/schwärzlich

Brust: Angst in Herzgegend

Flecken

Hautausschläge - Pusteln in Achselhöhlen

Herzversagen

“Als ob Herz schwimmt, schwebt“

Zusammenschnürung („Wie durch Rüstung“)/Beklemmung/

Herzklopfen (mit Angst/stürmisch, heftig, vehement, ungestüm)

Schmerz (l./r./schneidend/stechend/Wehtun/erstr. Rücken/Achselhöhlen/Brustbein/Mitte der Brust/Schlüsselbeine/seitlich/< tiefes Atmen)

Schweiß

Wasser, Gefühl von - in der Brust; Gefühl von Wasser

Herzbeschwerden

Rücken: < nach Essen

Kälte (einschließlich Frost) - < nach Essen/in Wirbelsäule

Schmerz [morgens/nachts/< Anstrengung/< Bewegung/< essend/Wehtun/ziehend/Wie zerbrochen“/wund schmerzend/ziehend/> warmes Baden/(zwischen den) Schulterblätter/Wirbelsäule/Zervikalregion (erstr. Epigastrium)]

Schwere (in Lumbalregion)/Spannung in Dorsalregion

Spasmen

Glieder: Ameisenlaufen (in Füße)

Bewegung unwillkürlich (Unterschenkel)/konvulsivisch in Daumen

Beine zu entblößen geneigt (Unterschenkel)

Entzündet Hände

blau (Fingerspitzen)/Fingernägel rot/Handrücken mit gelben Flecken

Gefühllos/taub (Arme/Hände/Knöchel/Unterarme)

Hautausschläge (Pickel/Pusteln/rot/Abschilferung der Haut der Hände/Handgelenke

Jucken - Beine/Füße (Fußsohle)/Oberschenkel/Waden

Kälte im Allg.

Kontraktion von Muskeln und Sehnen (r./Zehen)

Konvulsionen - Arme/Beine

Koordination; fehlende, gestörte (Beine)

Kürzer als das andere; ein Bein ist - r. - Gefühl wie verkürzt

Lähmung [r./nach Apoplexie/Hemiplegie/Arme („Wie gelähmt“)/Beine]

Krämpfe (Arme/Füße r./Fersen)

Schmerz [r./rheumatisch/wund schmerzend/brennend/drückend/< Trinken/< Gehen/< Atmen/< Armbewegung/Arme < Liegen auf der schmerzlosen Seite/morgens erwachend]

Schwäche

Schwellung - Beine/Hände (schmerzhaft/erstr. Ellbogen)/Unterarme/-schenkel/3e Zehe

Steife Ellbogen r./Finger morgens/’Knie

Zittern (Hände)/Zucken

Schlaf: Komatös/tief/gähnt (anhaltend)

Schlaflos (nach Mitternacht - 4.30 h bis 5.30 h)/schläfrig (tagsüber/morgens/abends)

Träume: Angegriffen zu werden mit einem Messer/ängstlich/Aufruhr/er bedroht seinen Professor/Beleuchtung/Bremsen des Autos funktionieren überhaupt nicht mehr/wird von zuhause weggebracht/Davonlaufen/Eidechsen/erfolglose Anstrengungen anderen zu verletzen/erotisch (Homosexualität)/Schnee zu Essen/zu fallen, zu stürzen (von einer Höhe/von Höhe herunter hinunter gestoßen/von einer Leiter gestoßen/etwas zu fangen, zu schnappen das über seinem Kopf fliegt/vor der Mafia zu fliehen, davonzulaufen/friedlich/Gefahr (Boot kentert)/gefangen, geschnappt zu werden/Gespenster/von einem hohen Ort herunter geworfen zu werden/unfähig anderen zu helfen/Hunde/Hyperthyreose zu haben/Kämpfe (für ihre Rechte)/Ober- und Unterkiefer kleben zusammen/zerbrochene Leiter hinauf zu klettern/Krieg/Leichen/nicht beißende Löwen/Parties/Pferde (ertrinken)/Särge/schamlos/Schiff fahren mit Segeln/Schlachten/Schlangen (beißen ihn)/Schnee/schrecklich/von Analverkehr/

Spinnen (Tiere) (enorm, behaart)/Tiere/Tod/Töten/unanständige Vorschläge/unwichtig zu  sein/verfolgt zu werden (von der Mafia)/sich zu verirren/verlassen zu sein auf einem riesigen Berg/Verlegenheit/vernachlässigt zu werden von Freunden/verraten worden zu sein von Freunden/Zähne brechen ab/Zorn/Zwillinge

Fieber: Nachmittags (13 - 18 h) - 15 h - 15 - 16 h

Fieber bei Ausschlagserkrankungen - Scharlach

Gelbfieber/septisches Fieber

Frost: Frösteln abends/nach schrecklichem Traum

Schweiß: im Allgemeinen

< nach Essen/< nach Erwachen

Färbt die Wäsche gelb

Haut: Ameisenlaufen

Ekchymosen

Empfindlich

Erysipel (gangränös/mit Schwellung)

bläulich (Flecken)/gelbe Flecken/rote (Flecken)

Gefühllos/taub

Geschwüre - Absonderungen wund fressend/gangränös/krebsartig/phagedänisch/schwammartig/syphilitisch/Ekthym/Karbunkel (brennend/purpurn, blaurot mit kleinen Bläschen darum herum)/Urtikaria (brennend/in dicht zusammen stehenden Gruppen)

Allgemeines: 1 h./r./l./nachts

Abmagerung

< Baden, Waschen/< Kälte/< Zugluft, Luftzug/< Berührung

Blut (dunkel/nicht gerinnungsfähig/passiv, heraussickernd)/Wunden bluten reichlich

Chorea

Exostose

> im Freien

Gefühllos/taub äußerlich (ganzkörperlich)

Lebenswärmemangel

Hypertonie/Hypotonus (einschließlich arterieller Hypotonie)

Katalepsie

Kleidung unverträglich im Allgemein

Konvulsionen (epileptisch/bei Kindern/im Wochenbett)

Lähmung (einseitig nach Apoplexie/r./in Muskeln)

Ohnmacht (< vor Essen/> im Freien/durch Hunger)

Prickeln, Kribbeln - äußerlich

Ruhelos

Schmerz [r./l./neuralgisch/äußerlich (brennend)]

Knochen

Speisen und Getränke: Abgeneigt: Essen/Fleisch/kalte Getränke, kaltes Wasser/Rindfleisch/Süßigkeiten/Wasser/Wein;  >: heiße Milch;  <: Anblick von Speisen/Brot/Käse;   Verlangt: kalte Getränke, kaltes Wasser/Schnee;

„Wie  Staub in  inneren Teilen“

Empfindlich äußerlich

Beschwerden nach Gelbfieberimpfung

< nach dem Schlaf

Schlag, Schock

Erschlaffte Muskeln/müde/matt

Schwäche (< nach Essen/durch Freude/Muskeln)

Schwellung im Allg.(aufgedunsen, ödematös/der Drüsen)

< Wetterwechsel

Zittern äußerlich (durch Zorn)/Zucken in Muskeln

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum