Cucurbita pepo (Cuc-p) = Kürbis/= Pépon/= Türkenkopfkerne/= Gourd/= Kletterpflanze

 

= Coloc.-ähnlich/= Bry.-ähnlich speichert auch Wut, Groll, Bitterkeit aufgrund Demütigungen überlegener Gegner;

Negativ: ÜBEL/explosives Erbrechen nach Essen, Fieber;

Der Kürbis = im massigen Fruchtbildung ganz Ausdruck erdnaher, feuchtwarmer Kräfte: Schwer liegen die monströsen Früchte

unter großen haarigen Blättern. Ohne sich von der Erde erheben zu können, ranken sich die Stängel am Boden dahin. Gegensatz

= die  prächtiggelben, formschönen Blüte.

Intensive, formende Lichtkräfte stehen hier in drastischem Gegensatz zur dumpfen Erdenschwere der Frucht. Die Pflanze lebt

in der Auseinandersetzung kosmischer Formkraft mit feuchtwarmer Erdenschwere. Darin liegt auch der Zusammenhang mit der Knochenbildung, die ja aus dem Wässerig-Warmen heraus erfolgen muss. Gestaltende Lichtkräfte, wie sie sich in der Kürbisblüte offenbaren, können diesen Prozess unterstützen, da eine verwandte Dynamik in dieser Pflanze lebt.

[Sigrid Häse]

Ursprung S. Amerik. (Indianer/weiße Kolonialisten). Es besteht eine Verbindung zu den Nachtschatten: Furcht vor Hexen und Dunkelheit (Halloween, Kerze im Kürbis). Curcubita pepo ist rundlich proportioniert und ein riesiger Speicher für alles Vergangene: verstorbene Ahnen, durchgemachte Demütigungen, erlittene Verletzungen, Hungerperioden - und versucht, davor Schutz aufzubauen

mittels Körpermasse. Nur eine solide Fettschicht vermag vor erneuter Verletzung und Trauer zu schützen und Trost zu spenden. Reichliches Wasserlassen, ergiebige Durchfälle und wässriger

Schnupfen zeigen an, dass zuviel Emotionen gespeichert werden;

Repertorium:

Magen: Übelkeit < nach Essen/unmittelbar nach dem Essen/während Schwangerschaft/Seekrankheit

Erbricht (< während Schwangerschaft)

Rektum: Beschwerden durch Bandwürmer

Prostata: Schwellung

Allgemeines: < Essen kleiner Mengen

< am Meer

 

Vergleich: Enthält Zn + Na in Fruchttaschen, Kürbisöl (Enthält: Mn + F;). Lepomis Gibbosus. (= Pumpkinseed Sunfish).

Siehe: Cucurbitales + Sukkulenten + Spiralgruppe + Grabbeigaben

 

Unverträglich: Nierenentzündung

 

Antidotiert: Bandwurm,

 

Wirkung: sycotisch               

Allerlei: Mexico/Texas            Flaschenkürbis: Indien/Indonesien

China: Flaschenkürbis – Himmel und Erde, im Daoismus Symbol für den Makro- und Mikrokosmos; Attribut des Unsterblichen Li Tiekuai

 

Phytologie: Sammeln: Samen/Fruchtfleisch

Abmagerung/Magen/Rheuma/Diabetes (Fleisch als Diätnahrung)

Blasen/Nieren

Abzesse/Verbrennung: Auflage aus Fruchtfleisch

Bandwurm 100 Gr. Kürbissamen abkochen,  grüner Kern fein machen, mit Milch/Sahne abends essen nach fasten. Morgens 1 Esslöffel Rizinusöl nehmen und fasten bis Wurm ausgeschieden wird

Würmer: Samen zerkleinern, mit Milch + Honig vermischen.

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum