Digitalinum (Digin) = das giftige Prinzip des Digitalis

 

= Dig. + schwach/= Bufotenin.-ähnlich;

Negativ: Bewegung unmöglich, „Herz steht still“ Sehen + hören anders, > nach warmer Mahlzeit, Trinken = Übelkeit + Erbrechen, Stuhl nicht weiß,

Nächtliche Samenergüsse bei Schwäche der Geschlechtsteile, mit Traurigkeit und Verzweiflung;

T.F. Allen: acts with great energy on the heart, throwing it into violent and disorderly contractions, which quickly end in a cessation of movement. The frequency of the contractions is not increased, but is progressively diminished.

  Very irritable and sensitive during the past few days, easily vexed by trifles

  Very violent vertigo, all objects seem to turn horizontally from left to right;

  Peculiar sensation in the heart, with great anxiety; no palpitation, but a trembling of the heart;

Repertorium:

Digitalinum

Gemüt: Angst (abends/Sitzen)/Furcht (vor Unglück)

Betäubt/Bewusstlos (nachts/erwachend)

Empfindlich

Erregt (über Kleinigkeit)

Erschöpft geistig

Faul (tagsüber)

Gleichgültig, Apathie - tagsüber

Mürrisch

Reizbar, gereizt (durch Kleinigkeiten/leicht)

Ruhelos (nachts)

Unbehagen

Ungeduld

Wahnideen (Boden würde unter seinen Füßen nachgeben/Unrecht begangen zu haben)

Zorn (über Kleinigkeiten)

Schwindel: im Allgemeinen

nach oben blickend

< Gehen

Kopf: Blutandrang nachmittags

Hitze [abends/Stirn(< Gehen)]

Pulsieren - Schläfen (l.)/Stirn (über den Augen/l.)

Schmerz (l./morgens/nachmittags/drückend/ziehend/stechend/< Gehen/

Hinterkopf/Scheitel/Schläfen/Stirn)

Schweregefühl - abends

Auge: Vorwölbung - Exophthalmus/“Wie geschwollen“

Pupillen - ungleich/zusammengezogen (während Hitze)

Sehen: Farben vor den Augen - ein farbiger Hof um das Licht/leuchtend/in allen Farben/Regenbogenfarben in Kreise/schwarze Ringe, Kreise während Hitze/schwarz Ringe, Kreise schwebend

optische Halluzinationen

Hemianopsie - abends/< Gehen/obere Hälfte verloren

Kreise während Hitze/Lichtblitze

< Trübsichtig, trübes Stehen

Nase: Absonderung - blutig morgens

Trocken innerlich

Niesen (nachmittags)

Gesicht: rot/Hitze (nachmittags/abends/< im Freien)
Schweiß

Trockene- Lippen

Kiefer fest Zusammengebissen

Magen: Appetit - vermehrt erwachend/vermindert (abends)

Aufstoßen

Durstlos

Schmerz morgens/nachmittags/krampfartig/ziehend/drückend

Übelkeit (morgens/< Bücken/< nach Trinken)

Würgen (morgens)

Erbricht/Art des Erbrochenen: durchsichtig, wie Eiweiß, Eiklar

Bauch: Schmerz [< beim Stuhlgang (krampfartig)/wühlend, grabend

Wassersucht - Aszites

Rektum: Durchfall/Flatus vor Stuhlgang

Stuhl: Hart/spärlich/teigig, breiig/weich

Urin: braun (rötlich)/dunkel (abends)/rot/farblos

Riecht kräftig/spärlich

Spezifisches Gewicht vermindert

Harnröhre: Schmerz < nach Wasser lassen (brennend)

Männliche Genitalien: Erektionen - < (nach) Wasser lassend/während Wasser lassen mit Harndrang

Pollutionen (< im Schlaf/< Pressen zum Stuhl)

Schwäche

Weibliche Genitalien: Menses zu häufig (2 Tage zu früh)/reichlich

Kehlkopf und Trachea: Kehlkopf (stechend)

Stimme - heiser, Heiserkeit/verloren

Atmung: Asthma, asthmatische Atmung (durch Herzbeschwerden)

Atemnot, Dyspnoe, erschwertes Atmen - abends/< Bücken/< nach Essen /< Kaffee/< sitzend

Husten: Anfallsweise

erwachend

Hüsteln (abends)

Kurz (morgens erwachend)

Trocken erwachend

Auswurf: Gelb/hart/leicht, einfach auszuwerfen - abends/schwierig

Brust: Herzversagen

Beklemmung - abends/< Gehen

Herzklopfen [(nach)mittags/erwachend mit Aufschrecken aus einem Traum]

Schmerz [> Aufstoßen (krampfartig)/drückend/im Herz (stechend/synchron mit dem Herzschlag)seitlich r. (Wehtun/ziehend)/seitlich l. (drückend)/seitlich abends/drückend/< Sitzen/stechend]

Herzbeschwerden

Rücken: Kälte (einschließlich Frost) erwachend

Schmerz (Wehtun)

Schweiß

Steifheit in Zervikalregion morgens

Glieder: Gefühllose, taube Füße

Kälte - Füße/Hände (erwachend )/Handflächen

Krämpfe - Füße/Oberschenkel/Waden nachts/Zehen/

Lahmheit in Arme < Gehen/“Wie gelähmt“

Schmerz (drückend/ziehend/zwickend, kneifend/Ellbogen/Finger/Fußrücken/Handgelenke/Knie/Knöchel/Schultern/Unterschenkel/Waden/Zehen)

Schwäche (in Unterschenkel)

Zittern

Schlaf: Einschlafen schwierig

Gestört durch Träume/erwacht häufig/ruhelos

Tief/unterbrochen/in Rückenlage

Schlaflos (durch Herzklopfen)/schläfrig

Unerquicklich - mittags

Träume: Alpträume, Alpdrücken (einschlafend)/schrecklich/verworren, wüst/viele

Frost: Nachmittags (13 - 18 h)

Schweiß: Kalt (nach Essen/nach Kaffee)

Allgemeines: 3 h./Abmagerung

Blutwallungen (abends)/Plethora

Ohnmacht

Schmerz (ziehend)

Speisen und Getränke: Verlangt: Bier;

äußere Wassersucht durch Herz-/Nierenerkrankungen

Müde - morgens/(nach)mittags

Schaudern, nervöses (< nach Essen)

Schwäche (morgens/nachmittags/< gehend/ohnmachtartig)

Beschwerden nach Sexexzessen

Zittern äußerlich

 

Vergleich: Enthalten in: Olnd; Cheir. (enthält Digin-ähnliche Substanzen). Chol. (Digin = Chol-ähnlich).

Siehe: Lamiales + Digitalisgruppe

Stroph Adon Digin

 

Unverträglich: Senna

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum