Kalium arsenicosum (Kali-a)

 

= Ars-ähnlich/= Kalium + Angst;

Thema: Pflichten zwingen/Familie = nicht zu trauen;

Lösung: Unabkömmlich sein;

Vergiftung: Wie Ars;

Kind/Anhang:

Positiv: Unterstützt/sorgt vor Familie, präzise/pflichtbewusst, Selbstvertrauen/unabhängig;

Negativ: A. Angst [< nach Mitternacht/Gesundheit (lässt sich nicht beschwichtigen)/Krebs/Schlaganfall/Herz (+ Eifersucht/+ Nierenschwäche)/periodisch/panisch/versucht zu vertuschen],

B. Frostig + frischer Luft abgeneigt (Sommer), C. Schwellung unter Augen, D. < Berührung/nachts/13 h. - 15 h.;

 

Nervös/unruhig, unzufrieden/schwach/mürrisch/streitsüchtig/schimpft, zurückgezogen/folgt Regeln, muss hart/lange arbeiten anders Katastrophe, mager, Haut/jucken/Ausschlägen (Arme),

frische Luft abgeneigt, < nachts, periodisch, tiefgehende Beschwerden (im HNO-Bereich);

Braucht Unterstützung der Familie (Bezugsgruppe) um sicher zu sein/bekommt ANGST (Krebs/Tod) wenn sie denen nicht vertrauen können, von denen sie abhängen. Zur Sicherung der Unterstützung

Harte/ruhelose/übergenaue Arbeit damit nichts Wichtiges schief geht; steif/präzis/gewissenhaft jedes Detail kontrollierend, damit nichts Schlimmes passiert;

[Reinhard Müller]

Kalium: Feste Prinzipien und Werte. Pflicht, Arbeit als Aufgabe, Familie als Mittelpunkt, Versorgung der Familie. Durchsetzungsvermögen, stabil.

Arsenicum: Verlust der Arbeit, Entlassung. Verantwortungsbewußte Menschen mit dem Gefühl des Scheiterns. Bankrott: alles wird weggenommen. Angst vor Dieben und Einbrechern zuhause

und am Arbeitsplatz. Angst, zu kurz zu kommen, führt zu Habgier. Starke Kontrolle, um Auflösungsprozeß aufzuhalten; alles muß seinen festen Platz haben. Angst vor allen Störungen der

Ordnung, vor Verfall und Auflösung. Fühlt sich verletzt und unterdrückt, wenn die Dinge schief gehen. Ruhelosigkeit aus Angst, alles zu verlieren.

Kalium arsenicosum: Seine Pflicht perfekt und korrekt erfüllen, um sich für die Zukunft abzusichern und einem Existenzverlust vorzubeugen. Einhaltung fester Werte und Prinzipen aus Existenzangst. Einhaltung fester Werte und Prinzipien, um Störungen der Ordnung vorzubeugen und die eigene Verlustangst nicht spüren zu müssen. Starre pflichtgemäße und übertriebene Absicherung der eigenen Arbeitsleistung und des Arbeitsplatzes (auch der äußeren Randbedingungen), um dem Eindringen Fremder und dem Risiko des Diebstahls (im symbolischen Sinne) vorzubeugen. Korrektheit und Perfektion als Mechanismus der Kontrolle über den Bestand seiner Arbeit und Arbeitsleistung. Übergroße Vorsicht und Verschlossenheit aus Angst, Fehler zu

begehen und Nachteile zu erleiden.

Schüssler Salze: Haut (quälender Juckreiz/Schuppenflechte/Ekzem)/Lebenskraft. Schilddrüsenüberfunktion/erhöhten Stoffwechselprozess verlangsamen/Abmagerung/Unruhe/nervos/schlaflos.

Nervöse Herzbeschwerden (Rasen);

[R. Sankaran]

The main feeling is that the people (family, group) whose support he seeks cannot be trusted – they could almost rob him any time.

He supports his family a lot, takes good care of them, seems confident and independent. He is the backbone of the family, supporting all of them.

Kali-ars is one of the most anxious patients in the Materia medica; almost crazy with anxiety. He feels weak and needs support (Kali) and yet cannot trust anyone (Ars). He is highly organised, extremely fastidious and very careful and cautious. Very excitable, speaks loudly and anxiously, can get irritated almost to the point of wanting to kill. Quarrelsome with his family, discontented. Feels “when I have done so much for them, how can they do this to me?” Very suspicious. Extremely anxious about his health. Cannot trust his physicians. Avoids people as far as possible.

Fearful. Startled easily.

His dreams are very frightful “Dream of being pursued, injured, being robbed”.

Indifferent to everything. Suicidal thoughts.

Physical Symptoms:

    Very chilly; cannot have his legs and feet uncovered

    1 - 3 h.

    Develops chronic inveterate skin complaints like psoriasis

    Ulcers and malignant conditions.

    Sudden noise – a sudden noise throws the whole body into a tremor.

    Itching warmth (though the patient is chilly);

The main feeling is that the people (family, group) whose support he seeks cannot be trusted – they could almost rob him any time.

He supports his family a lot, takes good care of them, seems confident and independent. He is the backbone of the family, supporting all of them.

One of the most anxious patients in the Materia medica; almost crazy with anxiety. He feels weak and needs support (Kali) and yet cannot trust anyone (Ars). He is highly organised, extremely fastidious and very careful and cautious. Very excitable, speaks loudly and anxiously, can get irritated almost to the point of wanting to kill. Quarrelsome with his family, discontented. Feels

“when I have done so much for them, how can they do this to me?” Very suspicious. Extremely anxious about his health. Cannot trust his physicians. Avoids people as far as possible. Fearful. Startled easily. His dreams are very frightful “Dream of being pursued, injured, being robbed”.

He is very fastidious and anxious. This makes us think of Arsenic. But Ars does not explain his whole state. There is something more.

There is extreme nervous tension, an extreme state of anxiety, much more than Ars, more intense. This man feels anything can happen. He is very tense. He has some of the qualities of Arsenicum

but things affect him greatly. He is not strong enough to withstand the situation of mistrust. Imagine what it must be like – he cannot manage by himself and he is week, dependent. If such a

person is surrounded by untrustworthy people what will happen? He thinks, “I need these people whom I don’t trust”.

If the Arsenic person doesn’t get good treatment, he will go to someone else. This man feels that others are letting him down. He is desperate to the point of suicide. Arsenicum is not so desperate. This man is weak, dependent, needs help but feels that he will be let down by the very people he depends on. His anxiety is tenfold – a little sound and he jerks. Totally dependent, totally weak,

“My weak heart”, he says. He needs support, needs the family. This is a chronic, desperate situation. The remedy that has this dependency and weakness is a Kali remedy – Kali-arsenicosum.

The rubrics are:

    Fear: alone, people, death

    Frightened at trifles

    Kill, sudden impulse to

    Insanity, behaves likes a crazy person

    Suspicious

    Violent to his friends (single symptom)

    Dreams of the dead of death of misfortune of fire

In his follow-up he looked relaxed and reported to me, “There is good progress. The skin is smoother and the falling skin (scales) is less. The nervousness has gone, the weakness has gone. I am feeling better. My sleep is good now. I used to get up in the night. My dreams are better. I used to dream frightening things, that someone is following me, that someone wants to kill me. Psychologically I was down. The worry is better now because the skin is better. I didn’t feel good. I didn’t want to meet people. Now I want to talk to people.”

I asked him about his family problems, and he informed me, “That has also improved. I don’t know how. I used to get angry. Now I compromise on things. I wanted to move from Bombay. They used to oppose me. The situation is still there but I am not getting angry. It doesn’t affect me so much. I used to get so angry I could kill them. I compromise, change my mind. I don’t know if it is from your medicine. The face is very clear now. Because the face is clear I feel like talking to other people.”;

 

Komplementär: Ars-i. Nat-c. Nat-m.

 

Vergleich: Alum. Lev. DD.: Ars. Aur-met. Kali-c. Nit-ac.

Siehe: Kalium + Arsen + Vergleich Arsenmitteln

Phos. (sympathy) Kali-ars. (hypersensitive to surroundings/feels energy and light like Phos. Fears heart attack, being alone, crowds, claustrophobia. Sleeps on left side holding the heart.

Chilly, < 1 – 3 h.) Ars. (anxiety).

 

Unverträglich: Potenzen unter D 6

Fieber/Erregung

 

Antidotiert von: Kali-i.          siehe: Arsenicum album.

 

Wirkung: psorisch/rheumatisch/syphillitisch

 

Repertorium:

KALIUM ARSENICOSUM (kali-ar.)

MIND: - -   tremendous ANXIETY abouth health Esp. about HEART disease, heart attack.

   -   Other fears can develop and replace it. - -   Anxious without cause. Panic attacks.

   -   Easily frightened/startled. - -   Frightful delusions and anxious dreams. Sees dead people.

       Tormenting thoughts at night, about death. - -   Weeping at night causeless, in sleep.

   -   Excitable, hurried. Cannot settle upon what he wants to do. - -   Oversensitive to voices.

   -   Dislike to answer questions. - -   Quarrelsome, scolding, discontented.

   -   Impulse to do violence, to kill someone.

GENERALITIES: - -   A CHILLY REMEDY,

   -   < Cold, cold air, becoming cold, uncovering/Exertion, walking fast/Night, 1-3 h

   -   Periodicity, every third day. - -   Burning pains > heat  - -   Allergies.

FOOD AND DRINKS: - -   < Cold drinks.

HEAD: - -   Sensitive to cold. - -   Headache from suppressed eruptions.

EYE:- -   Swelling of lower lids.

NOSE: - -   Allergy, Hay-fever. < Cold air.

FACE: - -   Acne.

STOMACH - -   Anxiety or pain as if bruised, hollow sensation in stomach region.

AFTER: - -   Diarrhea < night, after midnight, milk. - -   Burning as from hot iron.

RESPIRATION: - -   ASTHMATIC, << night 1 - 3 H.. < lying, exertion.

COUGH: - -   < 1 - 3 h...

BACK:- -   Cervical region sensitive to cold, draft.

EXTREMITIES: - -   Herpes on shoulders.

SLEEP:- -   Position: On left-side with hands over heart to protect it.  - -   Restless.

SKIN: - -   Burning eruptions. Eczema. Psoriasis. Ulcers.

   -   Itching < Cold, undressing (Rumx). - -   Malignant eruptions. Cancer.

 

Kali-ar

Gemüt: Abergläubisch

Angst [morgens (erwachend)/abends (im Bett)/nachts (erwachend)/erwachend/durch Erwartungsspannung/mit Furcht/um (eigene) Gesundheit/grundlos/hypochondrisch/in Menschenmenge/vor Stuhlgang/durch Zusammenschnürung]/Qualvolle Angst/Furcht [morgens (erwachend)/abends/nachts/vor Aids, HIV/allein zu sein/vor Apoplexie/seinen Zustand wird bemerkt/vor dem Bett/in engen Räumen/ermordet zu werden/Familie/etwas werde geschehen/Gesundheit/vor Herzerkrankung/vor drohender Krankheit/Krebs/vor Menschen/in Menschenmenge/plötzlich/vor dem Tod (wenn allein)/vor Unheil/vergiftet zu werden/vor Versagen, Misserfolg]

Antworten abgeneigt/weigert sich zu antworten

Argwöhnisch, misstrauisch

Auf-/Zusammenfahren (durch Geräusche/einschlafend/im Schlaf)

Bett abgeneigt/meidet das Bett

Delirium (nachts)

Eifersucht und traurig

Eigensinnig, starr-/dickköpfig

Empfindlich (gegen Geräusche/gegen Stimmen)

Erregt (nervös)

Erschöpft geistig/faul/< geistige Anstrengung/Geschäft abgeneigt

Erschrickt leicht (über Kleinigkeiten)

Gedächtnisschwäche

Gedanken hartnäckig (nachts)/quälend (nachts)

Geisteskrankheit, Wahnsinn (verhält sich wie ein Verrückter)

Gesellschaft abgeneigt (jedoch Furcht vor dem Alleinsein)/verlangt Gesellschaft (< wenn allein)

Gleichgültig, Apathie (gegen alles/und traurig/gegen Vergnügen)

Hast, Eile/heftig, vehement (gegenüber Freunde/führt zu Gewalttaten)

Heikel, pingelig

Hysterie

Jammern/Klagen

Konzentration schwierig

Launenhaft, launisch/mürrisch [morgens (erwachend)]

hüllt sich im Sommer in Pelz

zu viel Pflichtgefühl

Phantasien übertrieben, hochfliegend

Reizbar, gereizt [morgens (erwachend)/durch Beleidigungen/während Frost/bei Kopfschmerz]

Ruhelos (abends/nachts/ängstlich/Herumwerfen im Bett/während Fieber/während Hitze/während Menses]

Schreien/streitsüchtig

Schüchtern, zaghaft/schweigsam

Sitzen geneigt (unbeweglich, still)

Spricht im Schlaf

Suizidneigung, Neigung zum Selbstmord (Gedanken an Selbstmord)/Gedanken an den Tod/Gewissheit des (eigenen) Todes/Vorahnung des Todes/verlangt zu Töten (plötzlicher Impuls zu töten)

Tadelsüchtig, krittelig

Traurig [abends/wenn allein/während Hitze/periodisch (jeden 3en Tag)

Unentschlossen, schwierig Entscheidungen zu treffen

Ungeduld/unzufrieden

Geistig Verwirrt (morgens/abends)

Verzweiflung

Verzweifelt i. B. Genesung,

Wahnideen [(schreckliche) Bilder, Phantome/Diebe/würde Fallen/hat ein Herzerkrankung (am Herz zu erkranken und sterben)/Einbildung etwas zu hören/Phantasiegebilde, Illusionen/tote Personen/ein Verbrechen begangen zu haben/vergrößert (Kopf)]

Weint (nachts/grundlos/im Schlaf)

Zorn (ist außer sich/durch Widerspruch)

Schwindel: im Allgemeinen

Abends (18 - 22 h)

+ Kopfschmerz

< im Freien/< Gehen (im Freien)

und übel

Kopf: Beschwerden + Nierenbeschwerden

Blutandrang

Kopf wird seitwärts gezogen

Hautausschläge (Ekzem/feucht/Krusten, Schorfe/trocken)

Heiß (mit kalte Füße/im Stirn)

Jucken der Kopfhaut

< kalte Luft

Kälte, Frösteln etc.

Pulsieren (im Stirn)

Rucken des Kopfes (von einer Seite zur anderen)

Schmerz mehrere

Schweiß auf Stirn

Schweregefühl/„Wie vergrößert“/Völlegefühl

< Zugluft, Luft

Zusammenschnürung (im Stirn)

Kopf entblößen

Schläge („Wie elektrischer Schlag“)

Haarausfall/Haare trocken

Auge: Verklebt (morgens)/Absonderungen (scharf)/entzündet (katarrhalisch durch Erkältung/Bindehaut/Lider)/gelb/rot (Lider/Venen)/glasig/Hitze im Auge (Lider)/injiziert Bindehaut voll von dunklen Blutgefäßen/Juckende Lider

Lähmung - Sehnerv

Öffnen der Augen, der Lidspalte ist schwierig

Photophobie (< durch Sonnen-/Tageslicht)

Schmerz [abends/nachts/brennend/drückend/reißend/ziehend/< Augenbewegung/< lesend/ „Wie durch Sand“/> warme Anwendungen]

Tränenfluss/Tränen scharf/trocken

„Wie vergrößert“/Vorwölbung (Exophthalmus)

Flecken, Punkte etc. auf Hornhaut

Starren, Stieren

Eingesunken, eingefallen

Geschwüre - Hornhaut

Geschwollen Lider (ödematös/Unterlider)

Sehen: Farben vor den Augen (gelb/grün)

Funken

Nebelig/schwach, schwachsichtig/trübsichtig,  trübes Sehen

Verlust des Sehvermögens

Ohr: Absonderungen (blutig/gelb/stinkend/übel riechend)

Geräusche im Ohr, Ohrgeräusche einige

Hautausschläge

Hitze

Jucken im Gehörgang

Kälte

Kribbeln

Schmerz [abends/nachts/brennend/< kalte Luft (stechend)/reißend/stechend/< warmes Bett und > warmes Einhüllen/ziehend/hinter den Ohren]

Schwellung

Hören: Halluzinationen/schwerhörig/Taubheit, Verlust des Gehörs/Gehör überempfindlich

Nase: Absonderung - blutig/brennend/dick/eitrig/gelb/grünlich/übel riechend/wund fressend

Nasenbluten

Katarrh/Schnupfen (< Abkühlung, Kaltwerden/mit o. ohne Absonderung/< kalte Luft)

Trocken innerlich (nachts)

Riechsinn überempfindlicher Riechsinn

Jucken (innerlich)

Niesen (häufig/heftig)

Schmerz (brennend/roh, „Wie wund“)

Geschwollen/verstopft

Gesicht: Ausdruck - abgehärmt/ängstlich/erschreckt/hager, lang/kränklich/leidend

Chlorotisch/eingefallen/wächsern

Empfindliche Unterkieferdrüsen/entzündete Parotis/Unterkieferdrüsen

Erysipel

Blass (Lippen)/bläuliche Ringe um die Augen/bläulich Lippen/erdfahl/schwarz Lippen

Geschwüre (Lippen)

Hautausschläge einige

Hitze

Jucken

Krebs (Epitheliom/Lupus)

Rissige Lippen

Schmerz (brennend/< im Freien/< kalte Luft/periodisch/reißend/rheumatisch/stechend/> Hitze/ziehend)

Schweiß

Geschwollen (ödematös/Lippen/Parotis/Unterkieferdrüsen/Wangen)

Trockene Lippen

Zucken

Mund: Aphthen

Blutendes Zahnfleisch

Zunge entzündet/gefühllos, taub/trocken/geschwollen/“Wie geschwollen“

Rot (Zahnfleisch)/Zunge weiß (silbrig auf der ganzen Zunge)

Riecht übel riechend

Hautausschläge - Bläschen (auf Zunge)

Schleim, Schleimabsonderung

Schleimhaut - Exkoriation, Wundheit (Zunge)

Schmerz [brennend/wund schmerzend/in Zahnfleisch/in Zunge (brennend/neuralgisch/Fleck in der Mitte)]

Speichelfluss

Trocken

Geschmack - bitter/fade/faulig/pappig/sauer/schlecht/süßlich

Geschwüre (brennend)

Geschwollenes Zahnfleisch

Zähne: Schmerz

< kalte Getränke/< Kauen/< während Menses

Schmerz pulsierend/reißend/> durch äußerliche Wärme/wund schmerzend/erstr. Kopf/erstr. Ohr/erstr. Schläfe/in Schneidezähne

Innerer Hals: Entzündet

Geschwüre

Hitze

„Wie Klumpen“ (aufsteigend/> Aufstoßen)>

schabendes, scharrendes Kratzen

Rauheit

Schleim (blutig)

Schlucken - schwierig

Schmerz [brennend/drückend (auseinander)/< Schlucken/stechend/wund schmerzend]

Schwellung

Spasmen (Ösophagus)/Würgen, Zusammenziehen

Trocken

Äußerer Hals: < Entblößen des Halses

Magen: Angst

Appetit - fehlend/Heißhunger/vermehrt

Sodbrennen/Schluckauf/Aufstoßen: < nach Essen/Art des Aufstoßens: bitter/leer/sauer/von Speisen/Wasser steigt hoch in den Mund

Auftreibung

Durst (extrem/< während Fieber/während Frost/während Hitze/auf kleine Mengen)/Durstlos

< Einatmen

Ekel, Abscheu vor Speisen

Entzündet

Hitzewallungen

Kälte

„Wie Kugel“ aufsteigend im Hals

Flaues Gefühl/Leeregefühl (Epigastrium)

Pulsieren

Reizung

Schmerz [nachts/brennend/drückend/< nach Essen (brennend/drückend)/< nach kalte Getränke/krampfartig/schneidend/stechend/> warme Anwendungen/wund schmerzend/Epigastrium (wund schmerzend)]

Schweregefühl < nach Essen

Spannung

„Wie Stein“

Übel (< nach Essen/während Frost/< beim Schmerz/< nach kalte Getränke/< während Menses/mittags < nach Essen/während Schwangerschaft/< beim Stuhlgang

Verdorben

Völlegefühl (< nach Essen)

Würgen mit Husten

Erbrechen [morgens/nachts/< nach Essen/< beim Schmerz/< nach Trinken (< nach kaltem Wasser)]/Art des Erbrochenen: Galle/sauer/von Schleim/Speisen/Wasser

Rektum: Blutung aus dem Anus

Durchfall [morgens/nachmittags/nachts (nach Mitternacht)/# Obstipation/< nach Essen/< nach Flatusabgang/< nach kalt Getränke (Wasser)/< Milch/schmerzlos]

Exkoriation, Wundheit

Flatus (Durchfall beim ersten Flatus)

Hämorrhoiden (äußerlich/< Gehen/groß/innerlich)

Jucken

Katarrh des Rektums

Lähmung

Obstipation (vergeblicher Stuhldrang und vergebliches Pressen)

Schmerz (brennend/bei Durchfall/drückend/schneidend/stechend(< beim/nach Stuhlgang/Tenesmus/wund schmerzend/in Anus)

Stuhldrang (anhaltend)

Unwillkürlicher Stuhl

Zusammenschnürung

Bauch: Auftreibung (< nach Essen/tympanitisch)

Entzündet (Leber)

Flatulenz nachts/eingeklemmter Flatus/Rumoren, Kollern vor Stuhlgang

Hart

Hautausschläge/Geschwüre

Hitze

Jucken

Kälte (> Wärme)

Pulsieren/Zucken und Rucken

Schmerz [nachts/anfallsweise/heftig/krampfartig/kolikartig/während Durchfall/> Wärme/< nach Essen/< hustend/< während Menses/< während Stuhlgang/vor Stuhlgang/schneidend/stechend/wund schmerzend/ziehend/drückend/brennend/in Hypochondrien/in Hypogastrium/in Leber/in Leistengegend]

Schwere/Spannung/Völlegefühl

Unruhe, Ruhelosigkeit, Unbehagen etc.

Wassersucht - Aszites

Stuhl: Blutig/braun/dunkel/eitrig/übel riechend/groß/grün/hart/häufig/hell/knotig, klumpig/reichlich/scharf, wund fressend/schaumig/schwarz/spärlich/trocken/gelb/klein, wenig, geringe Menge/wässrig (schaumig/weiß)/weiß

Nieren: Addison Syndrom

Entzündet (parenchymatös chronisch)

Nephrose chronisch

Schmerz [schneidend/stechend/Harnleiter (schneidend)]

Blase: Entzündet

Harnverhaltung

Urinieren - Dysurie/Harndrang/nachts/anhaltend/häufig/vergeblich/häufig nachts/tröpfelnd/unbefriedigend/unwillkürlich

Urin Blutig/brennend, heiß/eiweißhaltig (während Schwangerschaft)/blass/dunkel/grünlich/rot/schwarz/übel riechend/spezifisches Gewicht vermindert/Häutchen bildet sich auf der Oberfläche/reichlich

Sediment (eitrig/reichlich/rot/schleimig)

Spärlich/wässrig, klar wie Wasser/wolkig

Harnröhre: Blutung

Schmerz (brennend/< Wasser lassend)

Männliche Genitalien:

Erektionen morgens/unvollständig

Hautausschläge - Pickel auf Skrotum

Jucken in Penis

Pollutionen

Hoden entzündet/schmerzhaft/geschwollen/verhärtet

Weibliche Genitalien: Fluor (brennend/gelb/< während/nach Menses/scharf, wund fressend/übel riechend (faulig)

Jucken

Krebs - Uterus

Menses - blass/fehlend/zu häufig/hellrot/lange sich hinziehend/reichlich/scharf, wund fressend/schmerzhaft/spärlich/zu spät/übel riechend (faulig)/unregelmäßig/unterdrückt

Metrorrhagie

Prolaps - Uterus

Schmerz [brennend/Ovarien (stechend)/in Uterus]

Kondylome - Zervix/Wucherungen - Zervix blumenkohlartig/Geschwüre - Zervix

Kehlkopf und Trachea: Katarrh (Kehlkopf/Trachea)

Rauheit

Räuspern, Freimachen des Kehlkopfes

Schleim in Luftwegen

Schmerz [berstend/wund schmerzend/Kehlkopf („Wie roh“/wund schmerzend)/in Luftwege („Wie roh“)]

Stimme - heiser, Heiserkeit/rau/verloren

Trocken (Kehlkopf)

Husten: Morgens (6 - 9 h)/nachmittags (13 - 18 h)/abends (18 - 22 h) < im Bett/nachts (22 - 6 h) [nach Mitternacht (2 h/3 h)]

< Abkühlung, Kaltwerden/< tiefes Atmen/< Bewegung/< während Fieber/< kalte Getränke/< kalte Luft/< Treppensteigen/<

nach Trinken

Asthmatisch

Erschöpfend/erstickend

Während Frost

Gastrisch

Gelöst, locker

Hüsteln (nachmittags/abends)

Hustenreiz im Kehlkopf/in Trachea

Krampfhaft, spasmodisch/würgend

Kurz

Liegend abends

Trocken [abends/nachts (gelöst tagsüber)]

Brust: Angst in der Brust

Blutung der Lungen

Entzündete Bronchien/in Endokard/in Perikard/Lungen/in Rippenfell

rot

Hautausschläge (Pickel)

Jucken

Katarrh

Wassersucht

Zusammenschnürung (Herz)/Beklemmung (Herz)

Herzgeräusche

Herzklopfen (mit Angst/bei Hysterie/< l. Seitenlage/stürmisch, heftig, vehement, ungestüm)

Schmerz [brennend/< Einatmen (stechend)/schneidend/stechend/wund schmerzend/im Herzen (< l. Seitenlage/wund schmerzend/rheumatisch)/seitlich (l./stechend)]

Schwäche (im Herzen)

Tb. im engeren Sinne

Rücken Hautausschläge - Flecken/Psoriasis in großen Flecken

Kälte (einschließlich Frost)

Schmerz [abends/brennend/< während Fieber/< während Menses/Wehtun/wund schmerzend/ziehend/in/zwischen Schulterblätter/in Lumbal-/Sakral-/Zervikalregion/in Wirbelsäule (wund schmerzend)]

Steifheit (in Zervikalregion)

< Zugluft, Luft am Nacken

Glieder: Ameisenlaufen

Entzündete Gelenke

Exkoriation, Wundheit zwischen den Oberschenkeln

Blau/Beine livid/Fingernägel blau während Frost

Frostbeulen

Gefühllose, taube (Arme/Beine/Finger/Füße/Hände)

Geschwüre an Beine/Unterschenkel (sich ausbreitend/brennend)

Gichtknoten

Hautausschläge viele

Hitze in Füße (brennend)

Hühneraugen (schmerzhaft/Fußsohlen verhornt, hornig)/Schwielen an den Händen

Jucken (Beine/Füße/Hände)

Kälte - während Fieber/Füße (< abends im Bett/nachts/eisig)/in Hände/in Unterschenkel (nachts/eisig)

Kontraktion von Muskeln und Sehnen (Kniesehnen)

Krampfadern in Beine

Krämpfe in Oberschenkel/Waden

Kribbeln

Lähmung [Arme (partiell)/Beine]

Rissige Haut auf Arme/Handgelenke

Ruhelose Beine

Schmerz <(<(<( viele )>)>)>

Schwäche (in Arme/in Beine/in Füße)

Geschwollen (wassersüchtig/Beine/Füße/Gelenke/Hände/Knie/Unterschenkel)

Schweregefühl (in Beine/in Füße)

Spannung in Kniekehle/in Kniesehnen

Steifheit (in Füße/in Gelenke (mit Ödem/rheumatisch)/Hände/Knie]

Zittern (in Arme/in Beine/in Hände)/Zucken (in Oberschenkel)

Schlaf: Einschlafen spät/gestört durch Träume/erwacht zu früh/erwacht häufig

Gähnen

L. Seitenlage mit Hände auf der Brust, „Als ob Herz schützend“

Ruhelos

Schlaflos [vor Mitternacht/nach Mitternacht (1 h - 1 - 4 h)

Schlaflos +/und schläfrig (tagsüber)

< nach Erwachen

durch Gedankenandrang, durch

Schläfrig (nachmittags/abends)

Träume: Alpträume, Alpdrücken/ängstlich/erfolglose Anstrengung/erotisch/Feuer/lebhaft/phantastisch/schrecklich/Tod/Unglück/Verstorbenen

Schweiß: im Allgemeinen

Morgens (6 - 9 h)/nachts (22 - 6 h) (Mitternacht)

< geringe Anstrengung/< im Bett/< Bewegung/< essend

übel riechend

Kalt

Reichlich (nachts)

< im Schlaf/Beschwerden < schwitzend

Atmung: Nachts

Ängstlich

Asthma, asthmatische Atmung [nachts (nach Mitternacht -1 h - 1/2 - 3 h)/bronchiale Asthma/< kalte Luft]/Atemnot, Dyspnoe, erschwertes Atmen [abends/nachts (nach Mitternacht - 2 h - 2 - 3 h)/< nach Anstrengung/+ Husten/< bei Bewegung/(< schnell) gehend/< Liegen/< steigend]

< Steigend/beschleunigt

Giemen, keuchend pfeifendes Atmen

Pfeifend/rasselnd

Tief

Auswurf: morgens (6 - 9 h)/abends (18 - 22 h)

Blutig/eitrig/gelb/

Geschmack - bitter/faulig/sauer/schal, fade/süßlich/Übelkeit erregend

Grünlich/klumpig/reichlich/schleimig (blutig)/schwierig/zäh

Fieber: nachmittags (13 - 18 h)/abends (18 - 22 h)

Äußerliche Hitze/brennende, glühende Hitze/intensive Hitze

Frost fehlt (nachmittags/abends)/mit Frost/mit Frösteln

Hektisches Fieber

Innerliche Hitze (mit äußerlichem Frost)

Intermittierendes, chronisches Fieber, Wechselfieber

Scharlach mit Miliaria

Schweiß abwesend/trockene Hitze

Frost: Tagsüber/morgens (6 - 9 h)/vormittags (9 - 12 h)/nachmittags (13 - 18 h)/abends (18 - 22 h)/nachts (22 - 6 h) nach Mitternacht - 1 h

Äußerlich/innerlich

< Bewegung/< nach Essen/< im Freien/< Trinken

Frösteln (morgens/< nach Gehen/< Trinken)/Schüttelfrost

< Eintreten in kalte Luft

Periodisch unregelmäßig/Quartana/Quotidiana/Tertiana

mit Schweiß

> im warmen Zimmer

Haut: chronische Beschwerden

Schmerz Brennen (nach Kratzen/an einzelnen Stellen)

Empfindlich

< Entblößen

Erysipel/Exkoriation, Wundheit

Blass/braune Leberflecken/gelb (Flecken)/rote Flecken/schmutzig

Feucht (< nach Kratzen)

Geschwüre mehrere

Hautausschläge mehrere

Intertrigo

Jucken [nachts/< im Bett/brennend/< Entkleiden/< gehend/< kalte Luft/>/< Kratzen/kribbelnd/fein stechend/unerträglich/< Warmwerden (im Bett)]

Kälte

Krebs

Lupus

Prickeln, Kribbeln (wenn warm)

Risse

Runzelig, geschrumpft

Schmerz [„Wie geschwürig“/Stechen (nach Kratzen)]

Schwellung (brennend/wassersüchtig)

Trocken (brennend/kann nicht schwitzen

Verhärtungen, Knoten etc. - unter der Haut

Warzen

Wundliegen

Allgemeines: r./periodisch/jeden 3en Tag/jede Woche/alle 2/3 Wochen//ganztäglich/1 h/3 h

< (nach) Abkühlung, Kaltwerden (nach Überhitzung/der Füße

dunkel/Abmagerung/Atrophie der Drüsen/Anämie/Chlorose

Bei alten Menschen

Allergien geneigt/Erkältungsneigung

Ameisenlaufen in äußere Teile/innerlich

< körperliche Anstrengung/< nach Koitus/< Erhitzung/< nach Essen/< im Freien/< Kälte/< kalte Luft/< trocken kaltes Wetter/< Wetterwechsel/< l. Seitenlage/< während Menses

> Geräusche

Bewegung abgeneigt/>/< Bewegung

Bösartiger Krankheitsverlauf

Folgen von Chininmissbrauch

Chorea

Entzündung äußerlich/innerlich/entzündete Drüsen/Gelenke

Erschlaffte Muskeln

Aufenthalt im Freien abgeneigt

Gefühllos, taub (einzelner Teile)

Verlangt sich hinzulegen

„Wie Hitze“/Hitzewallungen/Lebenswärmemangel/>/< Wärme

nach Eintreten in ein kaltes Zimmer

Kollagenosen

Konvulsionen einige/konvulsivische Bewegungen

Krebsleiden (Epitheliom/Geschwüre in Drüsen/Lupus carcinomatosus)

„Wie Kugel“ im Inneren

Matt/schlaffes Gefühl/Schwäche (< bei Anstrengung/gehend/durch Schweiß/Treppensteigend)

Neurologische Beschwerden + weiße Zunge seitlich

Ohnmacht (hysterisch)

Pulsieren - äußerlich/innerlich

Schleimhautabsonderung - blutig/gelb/übel riechend, stinkend/vermehrt/wund fressend

Schmerz [neuralgisch/stechend/brennend/reißend/äußerlich/innerlich]

Beschwerden durch unterdrückten Schweiß

Speisen und Getränke: Abgeneigt: Essen/Fett/Fleisch; <: Alkohol/Eiscreme/Erdbeeren/Fett/Kaffee/kalte Getränke, kaltes Wasser (bei Erhitzung)/kalte Speisen (bei Erhitzung)/Melonen/Milch/Obst/saure Speisen, Säuren;  Verlangt: Erfrischendes/Essig/Fett/Gewürze, Würzmittel/Kaffee/Kaninchen/Milch/Obst/saure Speisen, Säuren/Senf/Süßigkeiten/warme Getränke (während Frost)/warme Speisen/Zitronen;

Wassersucht [äußere Wassersucht (Lebererkrankung/innere Wassersucht)

< Steigen/< Zugluft, Luftzug/< Berührung/< Entblößen/< schnelles Gehen/< Schlafanfang/< im Schlaf

Empfindlich gegen Schmerz

Erwachend

Krampfadern

Geschwollen im Allgemeinen [entzündliche Schwellung/geschwollen Drüsen (entzündlich)/Gelenke]

> sitzt nach vorne gebeugt/Impuls sich zu setzen

Spannkraft, Kräfte/Spannung äußerlich/der Muskeln

Psora/Syphilis/Tb. - Lupus vulgaris

Zittern äußerlich [durch unerwartete Berührung/< (plötzliche) Bewegung/< Geräusche]/Zucken

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                 Impressum