Kalium spp.

 

Vergleich: Siehe: Kalium + Chlorum    

Nach Angaben der Salvatorapotheke (= remedia.at) Sind Kalium muriaticum (= alte Bezeichnung) und Kalium chloricum identisch

 

Kalium muriaticum (Kali-m) = KCl/= E 508/= Sylvin w

 

= Sulph. in chronische Krankheit + schwerfällig;

Thema: Mutterschaft = Pflicht/= selbst versorgt sein;

Negativ: A. Ausscheidung weiß/haftend/dick/(zäh/klebrig/wässrig + grün/stinkend); tendency to hemorrhage, profound prostration and offensive discharge; easily intoxicated by beer or wine,

they get a feeling  of tightness in the sinciput region, they usually have history of either bleeding from  the  nose  or  the  bleeding  from  the  rectum  or  the  bleeding  from  the urine or bleeding

from the gums, they usually have ulceration in the mouth (not must) and the diarrhoea which is usually no stool but only mucus. The tendency to hemorrhage, profound prostration and offensive

discharge, B. Schwerfällig in jedem Hinsicht, C. “Glue ear”;

DD.: Merc. Lyc.

 

Wenn ich andere versorge, werde ich gut versorgt. Gönnt sich kein Vergnügen. Pflicht, eine gute Mutter zu sein. Darüber gibt es nichts zu diskutieren. Depression, Ernst, festhalten.

Betrogen/enttäuscht hat Vertrauen/Glauben an Person verloren, von denen Schutz und Lebenssicherheit abhängt/Gefühl nicht die Sorge zu bekommen (aussuchen zu können), die sie wollen + brauchen; abhängig von äußerer Sicherheit (finanziell/beruflich) + will gleichzeitig unabhängig vom Umsorgt werden sein und frei entscheiden. Liebt eigene Kinder, setzen viel Arbeitskraft + Durchsetzungsvermögen in Sorge-/Pflegetätigkeit (kann durch Regeln Wärme + Empathie vernachlässigen), Sorgen/Pflege/Mutterschaft = Pflicht/Last (schlechtes Gewissen nicht genug zu tun).

Tut alles für ihre Kinder/lässt die Kinder den Haushalt versorgen, nervös/reizbar, mutlos/ unzufrieden, Anorexia, Schwellungen/Verhärtungen, > frische Luft, warmblutig + anfällig vor

Erkältungen, Asthma + Verdauungsbeschwerden/Entzündung seröse Häute

[W.A. Dewey]

Ezema capitis/moist eczemas (chronic and obstinate). Acne and in sycotic skin manifestations;

Schüssler Salze.: Entzündung 2es Stadium nicht hochrot, sondern häufig weißlichen, zähen Schleim ab [Schnupfen/Auswurf (Hals)]/Schnupfen/Übergewicht [Heißhunger helfen (gelindert durch das Trinken von Wasser)]/white or gray coating at the base of the tongue, white or gray exudations, glandular swellings, discharges or expectorations of a thick, white fibrinous slime or phlegm from any mucus surface, flour-like scaling of the skin and torpor of the liver. <: Fats/rich food/open air/drafts/heart of bed/during menses;

Ursache: Verletzungen/ unterdrückter Ausschlag;

Repertorium:

Gemüt: Familienangehörige abgeneigt/Freunde abgeneigt

Abscheu gegen das Leben

Angst [abends (im Bett)/nachts/vor Anfälle/über Geschäfte/um Gesundheit/um Kleinigkeiten/i.B. auf die Zukunft]/Furcht (vor Ungewohntem/vor Unheil/vor dem Verhungern)

Aphasie

Betäubt (nach Wein)/bewusstlos (bei Gehirnerkrankungen/bei Meningitis)

Bulimie

Delirium (nachts/vor/während Konvulsionen)

Eigensinnig, starr-/dickköpfig

Entmutigt

Erregt (leicht erregt, regt sich schnell auf)

Essen - weigert sich zu

Faul

versucht zu Fliehen (von der Gesellschaft)

Froh (# traurig)

Gedächtnisschwäche [für Eigennamen/für Namen (von Gegenständen)/Gedächtnisverlust/vergesslich

Gedankenandrang, einstürmende Gedanken, Gedankenfluss

Geisteskrankheit, Wahnsinn

Geräusche abgeneigt

Geschäftig, betriebsam/Gesellschaft abgeneigt/verlangt Gesellschaft

Gleichgültig, Apathie (gegen alles/gegenüber der Arbeit/während Frost/in Gesellschaft/gegenüber allen Menschen/gegen Vergnügen)

Heimweh

Imbezil

Langsam

Manie

Verlangt nach Musik -

Redselig, geschwätzig

Reizbar, gereizt (abends/durch Kleinigkeiten/sprechend)

Ruhelos

Schweigsam/stilles Wesen

Sitzen geneigt (ziemlich steif/unbeweglich, still)

Spricht im Schlaf

Stöhnen

Störungen abgeneigt

Streitsüchtig (mit eigene Familie), mit ihrer

Stumpf

Traurig (während Frost)

Unentschlossen, schwierig Entscheidungen zu treffen

Unzufrieden

Wahnideen (sie darf nicht essen/müsse verhungern)

Weint (ängstlich)

Zorn (abends/möchte ärgern, schikanieren/wird leicht, schnell zornig)

Schwindel: < Aufstehen/+ Kopfschmerz/< Bücken/< Gehen/< Liegen

Morbus Ménière

Taumeln

Kopf: Apoplexie/Gehirnblutung

Bewegungen im Kopf

Fallen des Kopfes nach hinten

Hautausschläge - Ekzem (Kopfhaut)/Milchschorf/weiße Schuppen

„Als ob Gehirn locker“

Pulsieren

Schmerz viele

Schuppen (weiß)

Schweiß auf Kopfhaut

Schweregefühl [Hinterkopf („Wie voll Blei“/“Als ob Kopf nach hinten sinkt“)/im Stirn]

Zusammenschnürung

Schläge (im Hinterkopf)

> Hängen lassen der Haare

Beschwerden quer über den Scheitel

Auge: Absonderungen (gelb/grün/milchig weiß)

Entzündet [Bindehaut (pustulös)/Chorioidea (eitrig erstr. Netzhaut/syphilitisch)/Chorioretinitis/Hornhaut (Keratitis parenchymatosa/Neuroretinitis + Hyperämie der Netzhaut)]

Lieder granuliert

Hautausschläge - Hornhaut - Bläschen/Pusteln/Krusten (an Lidränder)

Katarakt

Katarrh

Photophobie

Schmerz [brennend/drückend (nach außen)/< hustend (drückend nach außen)/„Wie durch Sand“/ stechend/Canthi (brennend)]

Tränenfluss mit Husten

Trübung der Hornhaut

Vorwölbung

Geschwüre auf Hornhaut (oberflächlich/Ränder)

Verdickung der Bindehaut

Zucken innere Canthi

Sehen: Diplopie, Doppeltsehen

Funken (< hustend)

< Niesen/< Husten

Trübsichtig,  trübes Sehen

Ohr: Absonderungen - eitrig/weiß - milchig

Eiterung im Mittelohr (chronisch)

Entzündet - Eustachische Röhre/Gehörgang/Mittelohr (akut/chronisch)/Processus mastoideus

Nach Erkältung

weißes Trommelfell

Geräusche im Ohr, Ohrgeräusche viele

Geschwüre im Loch für die Ohrringe

Hautausschläge - schuppig/Ekzem hinter/um Ohren

Hitze

Allgemeine Beschwerden in Eustachische Röhre (Jucken innerlich/“Wie verstopft“/entzündet/

Katarrh in Eustachische Röhre/im Mittelohr

Bei Kindern

Kribbeln

Polyp

Pulsieren hinter den Ohren

Schmerz [drückend/durch Luftdruckveränderung in Flugzeugen/< kalte Luft/reißend/stechend/ziehend/Gehörgang/hinter den Ohren]

Geschwollen Drüsen um die Ohren

Beschwerden des Gehörgangs (trocken); Beschwerden des

Verstopfungsgefühl

Hören: Schwerhörig (bei alten Menschen/nach Erkältung/Einwirkung von Kälte/Tubenkatarrh/< nasses kaltes Wetter

Taubheit, Verlust des Gehörs

Gehör überempfindlich (gegen Geräusche)

Nase: Absonderung - dick/eitrig/eiweißartig/gelb/klar aus Choanen/reichlich/weiß (milchig)/wund fressend/zäh/Choanen (chronisch)

Katarrh

Nasenbluten (nachmittags/abends)

Schnupfen (mit/ohne Absonderung/mit Husten)

Trocken innerlich/verstopft

Entzündet - chronisch

Jucken/Niesen

Beschwerden der Nebenhöhlen

Gesicht: Ausdruck - kränklich/leidend/eingefallen/blass/bläulich/rot

Entzündet - Parotis - Mumps/Unterkieferdrüsen

Geschwüre (Lippen)

Hautausschläge (Akne/Pickel/Follikulitis im Bart/Lippen/um den Augen/Wangen

Hitze/Hitzewallungen

Krebs - Epitheliom - Lippen/lupoid

Lähmung (+ mit Zucken der Muskeln/nach Schmerz)

Schmerz (r./reißend/stechend/ziehend/Unterkieferdrüsen)

Schweiß/Schwellung

Geschwollen - Drüsen im Allg./Lippen/Parotis/Wangen

Spannung der Haut

Trockene Lippen

Zucken (< hustend/< sprechend)

Mund: Aphthen (bei Kindern/bei stillenden Müttern)

Beschwerden der Speicheldrüsen

Zahnfleisch blutend/entzündet

Zunge - graugelb - Zungenwurzel/grau (Zungenwurzel)/rot/weiß (< nach Durchfall/grauweißlich an der Basis/“Wie Pelz“/in Mitte/an Zungenwurzel)/hart/Landkartenzunge/vergrößert (+ purpurne, blaurote Farbe/+ Zahneindrücke)

Riecht faulig/übel

Hautausschläge - Bläschen (auf Zunge stechend)

Hitze

Kribbeln

Schleim, Schleimabsonderung - weiß - milchig

Schmerz (brennend/wund schmerzend/auf Zunge)

Skorbut des Zahnfleisches

Speichel schaumig

Speichelfluss („Wie trocken“/bei Zahnschmerz)

Geschmack - bitter (+ kalte Zunge)/faulig/metallisch/etwas salzig/sauer/schlecht/süßlich

Geschwüre (Aphthen/syphilitisch/auf Zunge)

Schwämmchen

Geschwollenes Zahnfleisch/Zunge

Sprachverlust

Stomatitis ulcerosa, Stomakaze + gelbe, schmutzige Farbe der Zunge

Tumoren auf Zunge

Zähne: Lockerheit der Zähne, lose Zähne

Schmerz (stechend, fein stechend)

„Wie stumpf“

Zucken

Innerer Hals: käsige Ablagerung auf den Mandeln

Belag (+ Nase verstopft/Flecken/grau/weiß/an der hinteren Wand Rachen)

 Belegt

 Beschwerden des inneren Halses r. (erstr. links)/erstr. Ohren

 Diphtherie (+ Krupp/+ Speichel zäh)

Entzündet [+ schmutzige Farbe der Zunge/chronisch/follikulär/Rachen (follikulär/akut/chronisch)/Mandeln (akut/follikulär)

grau - schmutzig, dreckig/graue Mandeln/rot

Geschwüre (Rachen)

granuliert

Hitze

schabendes, scharrendes Kratzen

Räuspern geneigt/käsige Klumpen herauf

Schleim (dick/gräulich/Krusten, Schorfe - anhaftend, festklebend/milchig weiß/zäh)

Schleimhautpapel - grau auf Mandeln

Schlucken - schwierig

Schmerz [brennend/drückend/roh, „Wie wund“/< Schlucken (muss Hals drehen, um Speisen/Getränke herunter zu bekommen)/wund schmerzend/erstr. Ohr)

Geschwollen [Rachen/Mandeln/Uvula (ödematös)]

Steifheit in Rachen

Trocken

Verhärtete Mandeln

Würgen, Zusammenziehen

Äußerer Hals: Geschwollene Halsdrüsen

Magen: Angst

Appetit - fehlend [habituell/< Trinken (von Wasser)/Heißhunger (bald nach dem Essen)/vermehrt/vermindert

Aufstoßen (< nach Essen/vergeblich und unvollständig)/Art des Aufstoßens: leer/sauer/von Speisen/Hochsteigen von Wasser in den Mund

Beschwerden des Magens erstr. nach oben

DURST/Durst während Frost

Ekel, Abscheu vor Speisen

Entzündet

Hitzewallungen

Krebs

Leeregefühl (nicht > Essen/> Wasser trinken)

Schluckauf

Schmerz (brennend/drückend/schneidend/stechend/wund schmerzend)

Schweregefühl (nachts)

Sodbrennen

Spannung/Völlegefühl

Übel (nach Fett/während Frost/mit Frösteln/beim Schauder/während Schwangerschaft)

Verdauungsstörung (< fette Speisen/durch Mehlspeisen, Teigwaren)

Nach verdorbene fetten Speisen

Zusammenschnürung

Erbricht während Durchfall/plötzlich/< während Schwangerschaft/unablässig

Art des Erbrochenen - Blut/Galle/grün/milchig/scharf/Schleim/Speisen/weiß

Bauch: Auftreibung < nach Essen/Flatulenz (tagsüber/nachmittags/nachts/verhindert den Schlaf)/Rumoren, Kollern vor Stuhlgang

Blutandrang zur Leber

Bubo

Entzündetes Peritoneum/Zäkum

Krebs - Colon transversum/Leber

Leeregefühl

Schmerz [nachts/während Durchfall/“Als ob Durchfall/Menses erscheint“/< nach Essen/krampfartig/schneidend/< beim Stuhlgang/vor Stuhlgang (schneidend)/wund schmerzend/Hypochondrien (r./brennend/drückend/wund schmerzend/> Flatusabgang/schneidend)/Ileozökalregion (krampfartig)/Leistengegend (wund schmerzend)/in Nabelgegend (schneidend)]

Schwächegefühl > Aufstoßen

Spannung

Vergrößerte Milz

Völlegefühl (< nach Essen)

Wassersucht - Aszites

Rektum: Ameisenlaufen im Anus („Wie ein Käfer < nach Stuhlgang“)

Blutung aus dem Anus (dunkel)

Durchfall (morgens/abends/< Gebäck/nach fetten Speisen)/Dysenterie

Flatus bei Durchfall/übel riechend

Hämorrhoiden (äußerlich/Blut gefüllt, geschwollen/< Gehen/groß)

Jucken (< nach Stuhlgang)

Katarrh des Rektums

„Wie Klumpen“ im Perineum

Krebs

Lähmung/untätig

Obstipation (schwieriger Stuhlgang)

Schmerz [drückend/< beim/nach Stuhlgang (brennend)/wund schmerzend/Tenesmus/Anus (< Gehen/wund schmerzend)/im Anus (< nach Stuhlgang (wund schmerzend)/wund schmerzend]

Stuhldrang (anhaltend)

Unwillkürlicher Stuhl/< Flatusabgang

Beschwerden durch Würmer

Stuhl: Blutig/weiche Flocken/übel riechend/grau/groß/grün/hart/hell/lehmfarben/reichlich/scharf, wund fressend/schleimig (blutig/weiß)/trocken/wässrig/weiß („Wie Kreide“)

Nieren: Entzündet (parenchymatös - chronisch)

Harnsperre

Nephrotisches Syndrom

Schmerz

Blase: Entzündet (chronische Zystitis)

Harnverhaltung

Harndrang (nachts/anhaltend/häufig/vergeblich)

Urinieren [häufig (nachts)/schwacher Strahl/tröpfelnd/unwillkürlich (nachts)/muss warten, bis der Urin zu fließen beginnt (muss lange pressen, bevor er damit beginnen kann)]

Urin: Blutig/brennend, heiß/dick/eiweißhaltig/blass/dunkel/grünlich - schwarz/rot/schwarz/reichlich nachts/spärlich/wolkig

Sediment - anhaftend, festklebend/gallertartig/schleimig/Enthält Zucker

Harnröhre: Absonderung - dünn, schleimig, nach Gonorrhoe/chronisch gonorrhoisch/milchig

Chorda, Krümmung des erigierten Penis bei Gonorrhoe

Jucken (Meatus)

Schmerz - Wasser lassend (brennend/schneidend)

Männliche Genitalien:

Hoden entzündet/verhärtet

Entzündete Eichel

Erektionen - anhaltend schmerzhaft (Chorda)/heftig (mit Jucken des Skrotums)/lästig

Geschwüre an Penis (Schanker)

Hautausschläge - syphilitisch - Schleimhautpapel

Pollutionen (mit heftigen Erektionen/mit Träumen)

Schmerz - Hoden (ziehend)/Skrotum (stechend)

Sexverlangen vermindert mit Apathie und Frösteln

Weibliche Genitalien: Abort/entzündete Vagina (chronisch)

Fluor (anhaltend, chronisch/dick/eiweißartig/Fäden ziehend, zäh/gelb/milchig/mild, bland/scharf, wund fressend/weiß

Menses - Fäden ziehend, zäh/geronnen (dunkle Klumpen)/zu häufig/hellrot/lange sich hinziehend/membranös/pechartig/reichlich/scharf, wund fressend/schmerzhaft/schwarz (pechartig)/zu spät/unterdrückt (< Gemütsbewegungen, Emotionen/< kaltes Baden)

Metrorrhagie

Schmerz (wehenartig)

Sexverlangen vermindert

Kehlkopf und Trachea: Kehlkopf empfindlich gegen Berührung/entzündet (tuberkulös)/Kitzeln darin/gereizt/Schleim darin (dick/milchig)

Schmerz in Trachea

Stimme - heiser, Heiserkeit/verloren

Trocken

Atmung: Asthma, asthmatische Atmung (+ Magenbeschwerden/+ verdorbenem Atmung)/

Atemnot, Dyspnoe, erschwertes Atmen

Beschleunigt/rasseln

Schnarchen

Tief

Husten: im Winter/Tagsüber (und nachts)

scheint vom Bauch/vom Magen zu kommen

Anfallsweise/erschütternd/heftig

Asthmatisch

< tiefes Atmen/< Essen

Bellend

Gelöst, locker

Hart/kruppartig

Hüsteln

Hustenreiz im Kehlkopf/in Trachea

Keuchhusten

Kurz

Nervös

Trocken

Auswurf: Morgens (6 - 9 h)/blutig/dick/fliegt mit Gewalt aus dem Mund/gelb/gräulich/milchig/schleimig/weiß/zäh

Brust: Angst in Herzgegend

Blutandrang zur Brust

Lungen (Blutung/Hepatisation)

Entzündete Bronchien/Lungen/Rippenfell

Hitze brennend/Hitzewallungen

Kälte in Herzgegend

Katarrh

Mammae verhärtet/< vor Menses/geschwollen Mammae (< vor Menses/schmerzhaft)

Zusammenschnürung [Herz („Wie durch Schwefeldämpfe“)]/Beklemmung

Herzklopfen - stürmisch, heftig, vehement, ungestüm

“Wie Pflock“

Schmerz [atmend (stechend)/drückend/roh, „Wie wund“/schneidend/stechend/wund schmerzend/Brustbein (drückend)/Herz (stechend)/Mammae (< vor/während Menses/wund schmerzend)/seitlich (atmend)]

Schwäche - Herz

Schwellung

Mit Herzbeschwerden

Rücken: Brummendes Gefühl unter l. Schulterblatt

Kälte (einschließlich Frost)

Schmerz viele

Beschwerden in Sakralregion erstr. Füße

Glieder: Bursae

Entzündete - Knieschleimbeutel/Sehnen

Frostbeulen (Füße)

Gefühllose, taube Arme

Geschwüre am Unterschenkel

Hautausschläge (Bläschen/Pickel)

Hitze in Füße/Hände

Kälte [Füße/Hände (l./und Füße)]

Knacken in Gelenken (< Bewegung/Sehen der Handrücken)

Krämpfe (Beine/Ober-/Unterschenkel)

Lahmheit - Finger/Hemiplegie

Schmerz [nachts/brennend/reißend/stechend/ziehend/rheumatisch (nachts/< Wärme)/< warmes Bett/l. Arm/in Ischiasnerv]

Schwäche (Ellbogen/Finger/Oberschenkel)

Fußschweiß (kalt)

Geschwollen Beine/Finger/Gelenke (ödematös)/Knöchel (ödematös)/Unterschenkel (ödematös)

Schweregefühl (unter r. Schulter)

Spannung in Beine # Beschwerden des Anus/in Knie/in Waden

Steife Hände(fläche) < Schreiben/steife Knie

Warzen auf Hände

Zucken (Oberschenkel)

Armbeschwerden # Beinbeschwerden

Nagelbeschwerden - eingewachsene Zehennägel

Beschwerden der r. Schulter

Schlaf: Gestört durch Träume morgens

Mit Träumen morgens

Erwacht nach Mitternacht - 3 h/zu früh

Ruhelos

Schlaflos [nachts (nach Mitternacht nach 3 h/bei Diphtherie]

Schläfrig (nachmittags/abends/< nach Essen/mittags < nach Essen)

Träume: Angenehm/ängstlich (nach Mitternacht gegen Morgen/Blut/Elefanten/kurz zurückliegende Ereignisse/erotisch (mit Pollutionen)/Fische/lebhaft/Leichen/Löwen/schrecklich/Tod/tödlicher Unfall/Unglück/verdrießlich

Fieber: Ausschlagsfieber; Fieber bei Ausschlagserkrankungen - Masern

Im Bett/Kindbettfieber

Frost: Morgens (6 - 9 h)/nachmittags (13 - 18 h)/abends (18 - 22 h)

Äußerlich

< im Bett/< im Freien

Frösteln abends/Schüttelfrost

Schweiß: Morgens (6 - 9 h)/Nachts (22 - 6 h) - Mitternacht

Haut: Ameisenlaufen

Brennen

Erysipel

Exkoriation, Wundheit

gelb (+Katarrh des Magendarmtraktes)/marmoriert

Geschwüre - brennend/eiternd

Hautausschläge Herpes zoster/Windpocken/viele

Intertrigo

Jucken - abends <im Bett/nachts/brennend/> Kratzen/kribbelnd/fein stechend 

Kälte

Schmerz < abwesende Menses/< vor Menses

Trocken

Warzen

Allgemeines: 3 h/einseitig/r./l./diagonal, kreuzweise

Morgens/vormittags (9 - 12 h)/nachmittags (13 - 18 h)/abends/Nachts (vor/nach Mitternacht - 3 h.)

< (nach) Abkühlung, Kaltwerden

Absonderungen - dick/fibrinös/klebrig/klumpig/milchig/mild, bland/schmutzig, dreckig/verhärtet

Ameisenlaufen in äußere Teile/innerlich

< körperliche Anstrengung/< Bewegung/< Aufstehen

Aphthen

Baden, Waschen </abgeneigt

Beschwerden erstr. nach außen; nach

Erkrankungen der Bindegewebe

Blutung [Blut (dunkel/Fäden ziehend, zäh/schnell gerinnt/Klumpen (dunkel)]

Embolie

Entzündet (subakut/äußerlich/Venen/Drüsen/Gelenke/innerlich/Nebenhöhlen)

Erguss

Muskeln erschlafft/Beschwerden durch Heben, Überheben, Überanstrengen der Muskeln und Sehnen

 < nach Essen/< im Freien

Fliegerkrankheit

Aufenthalt im Freien abgeneigt

Gefühllose, taube einzelner Teile

Beschwerden während Genesung, Rekonvaleszenz

Grau, schmutzig etc.

Härte, Verhärtung

Verlangt sich hinzulegen

Lebenswärmemangel

Hodgkin Syndrom; Lymphogranulomatose

Hypertonie

Jucken der Knochen

< Kälte /> kalte Anwendungen/< kaltes Baden/< kalte Luft

Katarrh

Beschwerden von Kindern

Kleidung unverträglich

„Wie knacken“ in Sehnen/“Wie Kontraktionen“/“Wie Kugel“ innerlich

Konvulsionen einige

Krebsleiden mehrere

Lähmung einseitig/von Organen

>  durch Sonnenlicht

< Liegen (< im Bett/< danach/< r. Seitenlage/< auf der schmerzhafte Seite/> auf der schmerzlosen Seite)

Beschwerden nach Masern

Matt (morgens)

< vor/während Menses

Ohnmacht (bei Diphtherie)

Polyp

Pulsieren - äußerlich/innerlich

Reaktionsmangel

Schleimhautabsonderung - dick, schleimig/eiweißartig/Fäden ziehend, zäh/gelb/grau/milchig/vermehrt/weiß

Schmerz viele

Schweregefühl - äußerlich/innerlich

Speisen und Getränke: Abgeneigt: Essen/Fett/Fleisch/gehaltvolle, fette Speisen (essend)/Getränke;  >: kalte Getränke, kaltes Wasser;    <: Alkohol/Bier (wird leicht betrunken)/Fett/Gebäck/gehaltvolle, fette Speisen (essend)/kalte Speisen/saures Obst/Öl/saure Speisen, Säuren/heiße Getränke/Wein;  Verlangt: Essig/kalte Getränke, kaltes Wasser/Mehl/Mehlspeisen, Teigwaren;

Verbrennungen/Verhärtungen (Drüsen/Muskeln)/Verletzungen (durch Überanstrengung, Überlastung/Verstauchungen)

Völlegefühl innerlich

Wassersucht - äußere (durch Herzerkrankung/Lebererkrankung)/innerlich

< Zugluft, Luftzug/< Berührung/< am Meer/< Sitzen

> Reiben/> Aufenthalt in der Sonne 

Empfindlich gegen Schmerz

Beschwerden nach Impfung

Müde/Schwäche (morgens/abends/bei akute Krankheiten/durch Durchfall/< Gehend/nach Katarrh)

Geschwollene Drüsen/erkrankte Teile/Gelenke

Skorbut

Spannung im Allgemeinen

Spannung der Muskeln

Sykose/Syphilis/Tb. - Lupus vulgaris

Thrombose

Körperlich träge

Tumoren - Ganglion

Beschwerden durch Unterdrückte Erkrankungen

< Wärme (< im warmen Bett)

“Als ob Wasser gegen innere Organe spritzt“

Weiß (milchig)/gewöhnlich rote Teile weiß

< nasskaltes Wetter/< nasses Wetter

Wunden - Granulationsgewebe, wildes Fleisch/Schnittwunden/geschwollen

Zucken

Beschwerden der Drüsen

Beschwerden des Knochenmarks

 

Komplementär: Bry. Calc-s. Chim. Ferr-p. Nat-c. Puls (= An). Sul-i. Syph.

Proteus.

 

Folgt gut: Calc-fl. Calc.-p. Hep. Kali-p. Merc-d. Thyr.

Gut gefolgt von: Ant-t. Bell. Calc-f. Calc-p. Kali-p. Kali-s. Kino. Mag-p. Nat-m. Plat. Sil. Sulph.

 

Interkurrent: Scir. Syph.

 

Vergleich: Enthalten in: Abies-c + Ail + Anis + Asc-t + Berb + Bry + Cimic + Ham +  Phyt + Sang + Still; Ferr-m. (= Kali-m + Zwang). Nat-m. Prot.

Streichhölzer (= Luzifer matches/  = P + Kali-m). Sicherheitsstreichhölzer (= S + Ant + Kali-m).

Siehe: Sulphurgruppe + Sprengstoffen

 

Unverträglich: Nat-m.                                    Fieber/Erregung.

 

Antidotiert: Calc-s. Merc. Tab.             Impfungen

Antidotiert von: Bell. Calc-s. Hydr. Merc. Puls. Sulph.

 

Wirkung: typhoid/ringwormoid/syphillitisch/sycotisch         TIEF

 

 

Kalium chloricum (Kali-chl) (= KClO3)

 

= Kalium. + Nieren/= Kali-m + Oxygen;

Negativ: SCHWACH, Frost(empfinden in Teilen), Nieren, stinkende Ausscheidungen, Entzündung;

Repertorium:

Gemüt: allgemeiner Abscheu/Abscheu gegen das Leben (abends)

Angst (abends/nachts/hypochondrisch/um Kleinigkeiten/> Nasenbluten)

Beschwerden durch Streit, Streitigkeiten

Betäubt (durch Bier)/bewusstlos (nach Wein)

Delirium (nachts/während/nach Konvulsionen)

Eigensinnig, starr-/dickköpfig/weigert sich zu Essen

Entmutigt

Froh (# traurig)

Geisteskrankheit, Wahnsinn

Gleichgültig, Apathie (abends/gegen alles/während Frost)

Hypochondrie (> Nasenbluten)

Imbezil

Lebensüberdruss (abends)

Manie

Mürrisch (# fröhlich, Frohsinn/> Nasenbluten)

> Nasenbluten

Reizbar, gereizt (abends)/streitsüchtig

Ruhelos

> Schnäuzen der Nase

Schreien [beim (Bauch)Schmerz]

Spricht im Schlaf

Stumpf

Suizidneigung; Neigung zum Selbstmord (abends)/wünscht sich den Tod, möchte sterben (während Frost)

Traurig (abends/während Frost)/weint (abends)

Unbehagen

Ungeschickt

Verwirrt geistig [Gehen (im Freien)/nach Wein]

Wahnideen (müsse verhungern)

Zorn (abends/heftig)

Schwindel: < Aufstehen

+ Kopfschmerz

< Bücken

Kopf: Beschwerden des Kopfes erstr. Knochen

Blutandrang (< Bewegung)

Hautausschläge - Krusten, Schorfe/Milchschorf bei Kindern

Hitze

Jucken der Kopfhaut

Pulsieren in Schläfen

Schmerz [abends/+ Erbrechen/< Bier/< kalte Luft/< Wein/schneidend/“Wie enger werdend“/erstr. Jochbein/erstr. Kiefer/erstr. einem Wangenknochen/Hinterkopf (abends/erstr. Kiefer)/(l.) Schläfen/Stirn (ziehend/erstr. Wangen und Wangenknochen/in Stirn über der Nase]

Schuppen (weiß)

Verwirrung im Hinterkopf + Nackens; eigentümlichem Gefühl in den Muskeln des

Zusammenschnürung - < Niesen/in Hinterkopf/in Stirn

Zucken des Kopfes und in Muskeln im Stirn

Beschwerden der Schläfen/in Stirn

Auge: Absonderungen - gelb/milchig weiß

Bluten aus den Augen

Ekchymose

Entzündet [Bindehaut (pustulös)/Chorioidea/Hornhaut]

rot (abends)

Hautausschläge - Bläschen auf Hornhaut/schuppiger Herpes an Lidränder

Lupus - Lider

Photophobie

Schmerz [abends/drückend/< hustend (drückend nach außen)/„Wie durch Sand“/stechend]

Trübung der Hornhaut punktförmig/Narben als Flecken, Punkte etc. auf der Hornhaut/Geschwüre auf Hornhaut

Zucken in Canthi (innerlich)

Pupillen zusammengezogen

Ohr: Absonderungen - dick/gelblichgrün/schleimig/weiß (milchig)

Entzündet - Eustachische Röhre/Gehörgang/Mittelohr

Geräusche im Ohr, Ohrgeräusche einige

Katarrh in Eustachische Röhre

Polyp

Schmerz

Hören: Schwerhörig (bei alten Menschen/nach Masern)Kehlkopf und Trachea: Krupp (membranös/erstr. Trachea)

Sehen: Funken < hustend/Lichtblitze < hustend/< Niesen

Gegenstände erscheinen kleiner

Schneeblindheit

Nase: Absonderung - blutig/gelb/reichlich/weiß (milchig)/in Choanen

Diphtherie

Katarrh (danach Stirnhöhlenbeschwerden/nach Quecksilbermissbrauch/in Choanen)

Nasenbluten (>/r./nachts/bei Diphtherie)

Schnupfen (mit/ohne Absonderung/ohne Absonderung/mit Husten/mit Tränenfluss)

Kratzen in Choanen

Lupus

Niesen

Schmerz in Nasenwurzel (ziehend)

Geschwollen/verstopft

Gesicht: Lippen abschälend/aufgesprungen/heiß

Ausdruck - kränklich/blass/erdfahl/kränkliche Farbe/rot (bläulichrot)

Empfindlich

Entzündete Parotis

verfärbte Flecken

Gefühllose, taube Wangen folgt auf Schmerz

Geschwüre (Lippen)

Hautausschläge im Allgemeinen Herpes circinatus/Pickel einige

Hitzewallungen

Krebs - Lupus/Lippen

Lähmung (einseitig/r./nach Schgmerz)

Schmerz [r./l./ziehend/neuralgisch/reißend/stechend/drückend/< Berührung/< Kauen/< Essen/< sprechend/und gelähmt/nach Quecksilbemissbrauch/Ober-/Unterkiefer/Mundwinkel/Wangenknochen]

Geschwollen (morgens/Lippen)/Haut gespannt/

Geschwollen Lippen

Spannung der Haut

< sprechend

Zucken (nach Quecksilbemissbrauch/Unterkiefer)

Mund: Zahnfleisch von den Zähnen abgelöst

Aphthen (bei Kindern/auf Zunge)

Belag - silbrig weiß über den ganzen Mund

Blutendes Zahnfleisch (leicht/Zähne putzend/Zunge)

Entzündet (follikulär, geschwürig/Zahnfleisch/Zunge)

rot

Zahnfleisch - rot - Ränder - blass

Zunge - gelb/schmutzig/purpurn, blaurot/weiß („Wie ein Pelz“/in die Mitte)

Fisteln in Zahnfleisch/Furunkel am Zahnfleisch

Gangränös (+ Masern)

Riecht faulig/übel riechend

Hautausschläge - Bläschen - brennend/stechend, mit Stichen/Zunge (brennend/stechend)

Hitze

Zunge „Wie kalt“/Krebs (Epitheliom)

Landkartenzunge

Schleim, Schleimabsonderung

Schleimhaut rot geschwollen + grauer Basis mit Geschwüren

Schmerz [brennend/Zahnfleisch (wund schmerzend)/Zunge (brennend/stechend)

Skorbut des Zahnfleisches

Speichel - Fäden ziehend/“Wie Messing“/metallisch schmeckend/sauer/scharf, wund fressend/zäh

 Speichelfluss (nach Quecksilbermissbrauch/reichlich)

Trocken

Verhärtete Zunge an bestimmten Stellen

Geschmack - alkalisch/bitter (< nach Frühstück)/bittersauer/brennend/Geschmacksverlust/metallisch/etwas salzig/sauer/säuerlichbitter/scharf/schlecht/“Wie verbrannt“

Geschwüre [Aphthen/perforierend/schmerzhaft - wund, beißend/Zahnfleisch/Zunge (schmerzhaft/symmetrisch/tief/seitlich)

Schwämmchen/schwammiges Zahnfleisch

Geschwollen [Zahnfleisch schmerzhaft/Zunge (füllt den ganzen Mund)]

Spracheverlust

Stomatitis ulcerosa, Stomakaze (gangränös)

Innerer Hals: Käsige Ablagerung auf den Mandeln

Aphthen

Belag (Flecken/weiß)

„Als ob Dampf, Rauch im Hals aufsteigen würde“

Diphtherie

Entzündet - chronisch/follikulär/akut in Nasenrachenraum/in Rachen - chronisch/herpetisch

Mandeln

purpurn, blaurot/rot (Flecken)

Gangrän/Geschwüre

Hitze (in Ösophagus)/„Wie Kälte“

Katarrh

schabendes, scharrendes Kratzen

Räuspern geneigt/räuspert käsige Klumpen herauf

Schleim - wird aus den Choanen gezogen/weiß (milchig weiß)

Papel auf Schleimhaut

Schlucken schwierig

Schmerz (brennend/drückend/roh, „Wie wund“/< Schlucken/wund schmerzend/in Ösophagus/in Rachen

Geschwollene Mandeln

Trocken

Würgen, Zusammenziehen (in Ösophagus)

Äußerer Hals: Schmerz (wund schmerzend)

Geschwollen Halsdrüsen

Auswurf [dick/gelb/milchig/schleimig/undurchsichtig/Weiß (undurchsichtig)]

Zähne: Kälte

Schmerz (fein) stechend

„Wie stumpf“

Magen: Appetit - fehlend/Heißhunger (> Trinken von Wasser, dann Appetitverlust)/vermehrt (nach Essen)/vermindert

Aufstoßen/Art des Aufstoßens: leer/sauer

Brechreiz, Würgen

Durst/DURST

Akut entzündet

Flaues Gefühl

Hitzewallungen

Leeregefühl

Schmerz (drückend/schneidend)

Schweregefühl

Übelkeit

Erbricht (nachmittags/abends/plötzlich)Art des Erbrochenen: Blut/von (grünem) Schleim

Winden, Drehen, Verdrehen im Magen

Bauch: Auftreibung/Bewegungen innerlich/Flatulenz/> (nach) Flatusabgang

Blutandrang zur Leber

Bubo (eiternd)

Entzündet (Leber/Peritoneum)

Ileus spastisch

Schmerz [wund schmerzend/Darmbeingegend (stechend)/Hypochondrien (drückend)/in Hypochondrien erstr. Nabel]

Wassersucht - Aszites

Rektum: Aphthen am Anus/Blutung aus dem Anus

Durchfall (akut/< Gebäck/< gehaltvolle, fette Speisen/nach fetten Speisen/nach geringsten Unregelmäßigkeiten beim Essen; nach den geringsten)/Dysenterie

Hämorrhoiden

Obstipation

Schmerz (anhaltend/bei Durchfall/< beim Stuhlgang/Tenesmus)

Stuhldrang

Trocken

Beschwerden durch SpulwürmerStuhl: blutig/grün/hart/häufig/hell/reichlich/schleimig [blutig/(milchig) weiß/trocken/blassgelb/hellgelb/wässrig/weich/weiß

Nieren: Entzündet - akut/chronisch/kruppös/parenchymatös (akut/+ Stomatitis/chronisch)

Harnsperre

Nephrotisches Syndrom

Schmerz

Blase: Entzündet

Harnverhaltung

Beschwerden der Harnwege < während Schwangerschaft

Katarrh mit Eiter und Schleim

Urinieren - Dysurie/Harndrang (vergeblich)/häufig/tröpfelnd/unvollständig

Urin: Blutig/eiweißhaltig (nach Diphtherie/nach Scharlach/während Schwangerschaft)/dunkelbraun/grünlich schwarz/schwarz/enthält Galle/reichlich (abends/nachts)/scharf, wund fressend/spärlich/wolkig

Sediment - blutig/gelb (schmutzig)/Phosphate/schleimig - milchweiß

Enthält Zucker/Zylinder

Harnröhre: Absonderung - dünn, schleimig, nach Gonorrhoe/gonorrhoisch/milchig/schleimig - milchweiß/weiß

Chorda, Krümmung des erigierten Penis bei Gonorrhoe

Jucken

Zucken

Männliche Genitalien: Entzündete Hoden < unterdrückte Gonorrhoe/Eichel

Erektionen - anhaltend [schmerzhaft (Chorda)]/heftig/kräftig/lästig/während Pollutionen/schmerzhaft

Geschwüre - Penis (hart/mercuriosyphilitisch/Schanker)

Hydrozele bei Kindern

Jucken in Skrotum

Kondylome in Eichel

Pollutionen (mit Erektionen/reichlich nachts/stört den Schlaf/mit Träumen)

Sexverlangen fehlend/Sexverlangen vermindert [mit Apathie/und frösteln]

Verhärtete Hoden (l.)

Weibliche Genitalien: Neigung zu Abort

Fluor (gelb/grünlich (färbt die Wäsche)/milchig/mild, bland/scharf, wund fressend/weiß)

Gangrän in Vagina + Masern

Lochien übel riechend

Fäden ziehend, zäh/geronnen (in dunkle Klumpen)/hellrot/lange sich hinziehend/membranös/scharf, wund fressend/schwarz (pechartig)/zu spät/unterdrückt

Metrorrhagie

Sexverlangen fehlend/vermindert

Atmung: Angehalten, versetzt, unterbrochen < Hustend

Asthma, asthmatische Atmung/Atemnot, Dyspnoe, erschwertes Atmen (morgens)

„Als ob Schwefeldämpfe eingeatmet hätte“

Rasselnd/Schnarchen

Husten: Nachts (22 - 6 h)

Anfallsweise/anhaltend/asthmatisch/laut bellend/heftig

Hustenreiz im Kehlkopf

Keuchhusten/krampfhaft, spasmodisch/kruppartig

Kurz

Rasselnd (und heiser)
“Wie durch Schwefeldämpfen“

aus Trockenheit in der Brust/im Kehlkopf

Kehlkopf gereizt/schmerzhaft/trocken/verschleimt

„Wie durch Schwefeldampf“

Stimme - heiser, Heiserkeit

Brust: Abszess in Mammae

Blutandrang zur Brust

Blutung der Lungen

Entzündete(s) Bronchien/Perikard/Lungen/Rippenfell

Hepatisation der Lungen

Kälte in Herzgegend/Brustbeschwerden mit Herzbeschwerden

Katarrh

Trocken

Verhärtete Mammae (r./l./nach Quetschung/schmerzhaft bei Berührung)

Verletzungen der Mammae

Zusammenschnürung (asthmatisch/“Wie durch Schwefel“/Herz)/Beklemmung

Herzklopfen [hörbar/mit Kälte (der Füße)/stürmisch, heftig, vehement, ungestüm]

Schmerz [Herz/in Mammae < vor Menses (wund schmerzend)]

Schwäche im Herz

Schwellung

Tb. im engeren Sinne - akut/mit Schleimauswurf

Rücken: Kälte (einschließlich Frost) in Zervikalregion

Schmerz - in Schulterblätter/Lumbalregion (Wehtun/zerrend/erstr. Füße)

Schwere

Steifheit in Zervikalregion

Glieder: Bursitis bei Hallux valgus; chronische - Füße

Entzündete - Gelenke/Sehnen

Frostbeulen (an Füße/an Hände)

Gefühllose, taube Finger

Geschwüre mit schwieligen Rändern an Beine

Hautausschläge viele

Heiße Füße/kalt (Arme/Füße/(r.) Unterarme

Krämpfe in Zeigefinger/in Unterschenkel

Lähmung (rheumatisch)

Schmerz - rheumatisch (Gelenke)/Handgelenke (reißend/ziehend)/Knie (stechend/Kniekehle)/Oberschenkel (ziehend)/Unterarme [reißend/ziehend/Elleknochen (reißend)]

Geschwollen Gelenke/Knöchel abends/Schultern/Unterschenkel

Steife Hände mit Frösteln

Ungeschickt

Warzen an Hände

Nagelbeschwerden - eingewachsene Zehennägel/(entzündete) Niednagel

Schlaf: Gestört durch Pollutionen/durch Träume (morgens)/unterbrochen/erwacht häufig/durch Träume/ruhelos

Komatös

mit Träumen morgens/< Rückenlage

Gähnt nachmittags

Rückenlage

Schlaflos (nachts/bei Diphtherie)/schläfrig (nachmittags/abends/< nach (Mittag)Essen

Träume: Alpträume, Alpdrücken/ängstlich/mit Atmungsbeschwerden/kurz zurückliegende Ereignisse (vom Vortag)/erotisch (mit Pollutionen)/Fieber/vom Tagesgeschäft/sagt den Tod voraus/stirbt)/verdrießlich/wecken den Patienten/Zorn

Fieber: Hitze im Allgemeinen

Ausschlagsfieber; Fieber bei Ausschlagserkrankungen - Scharlach

Äußerliche Hitze

im Bett im

Hitze

Katarrhalisches Fieber/Kindbettfieber

Frost: Äußerlich

< im Freien

Frösteln nachmittags/Schüttelfrost

Haut: Erysipel (mit Bläschen

Exkoriation, Wundheit

Gangrän

Geschwüre (Absonderungen grau/grün/syphilitisch)

Hautausschläge viele

Intertrigo

Jucken - Warmwerden < im Bett

Kälte

Lupus

Purpura

Warzen

Wucherungen - Kondylome

Allgemeines: l./ganztäglich möglich/3 h

> Absonderungen/fibrinös

Abszesse; Eiterungen

Ameisenlaufen in äußere Teile

Anämie

Aphthen

Baden, Waschen >/</abgeneigt

< Bewegung/< nach Essen/< kalte Luft/< (nach) Liegen/< vor/während Menses

Blutung [Blutung (dunkel/Fäden ziehend, zäh/Klumpen/schwarz)/leicht, schnell]

Diabetes mellitus

Entzündete Venen/innerlich

> Flatusabgang

einzelner Teile gefühllos, taub

Beschwerden während Genesung, Rekonvaleszenz

Lebenswärmemangel

Hodgkin Syndrom; Lymphogranulomatose

Hypertonie

Kachexie durch Krebs

Kälteempfinden in Blutgefäßen/in einzelner Teile

Kleidung allgemein unverträglich

Kollaps

Konvulsionen (epileptiform/epileptisch/< während Menses/innerlich)

Körper übel riechend

Krebsleiden - Epitheliom/Lupus carcinomatosus/Sarkom

Lähmung von Organen

Matt (morgens)

Ohnmacht bei Diphtherie

Pulsieren äußerlich

Missbrauch von Quecksilber

Reaktionsmangel

Rucke „Wie bei Konvulsionen“

blutig/Fäden ziehend, zäh/gelb/grau/vermehrt/weiß

Schmerz [beißend/drückend „Wie durch eine Last“/“Wie gekratzt, geschabt“/„Wie geschwürig“/Hautausschläge nach Herpes (neuralgisch)/neuralgisch/reißend nach unten/stechend (nach außen/quer verlaufend)/wund schmerzend/zwickend, kneifend/äußerlich (brennend/drückend/ruckend/schneidend)/innerlich (schneidend)]

Schweregefühl innerlich

Speisen und Getränke: Abgeneigt: Suppe;  <: Fett/Gebäck/gehaltvolle, fette Speisen/Wein;  Verlangt: saure Speisen, Säuren/Suppe;

Verbrennungen

Verhärtete (Drüsen/Muskeln)

Wassersucht im Allgemeinen (< morgens/äußere)

< Zugluft, Luftzug/< Reiben/< Berührung

 Zyanose

Beschwerden nach Impfung

Müde (morgens)

Schaudern, nervöses

Schwäche (morgens/abends/durch Durchfall)

entzündlich Schwellungen/geschwollen (Drüsen/erkrankter Teile/der Gelenke)

Sepsis. (< während Schwangerschaft)

Skorbut

Sykose/Syphilis/Tb. - Lupus vulgaris

Thrombose

Körperlich träge

< im warmen Bett

Wunden - geschwollen/Granulationsgewebe, wildes Fleisch/Schnittwunden

Zucken

Schleimhäute ulzeriert

Komplementär: Nat-c.

 

Gut gefolgt von: Nat-p.

 

Vergleich: Kali-cit (= Kali-chl-ähnlich + chronisch). Totesmeersalz (Kali-m. 4,4 %).

 

Unverträglich: Fieber/Erregung,

 

Antidotiert: Merc.                             Antidotiert von: Hydr.

 

Wirkung: phlegmatisch/destruktiv/ringwormoid/syphillitisch/sycotisch                l.seitig

 

 

Kalium chlorosum (Kali-chls)

 

Repertorium:

Gemüt: Bewusstlos

Nase: Schnupfen

Atmung: Asthma, asthmatische Atmung

Allgemeines: 3 h

 

 

Sylvin w = K + Cl/= E 508

 

Kalium                                   Arbeit                         Anfang

Chlor                                      Gruppe/Familie            Loslassen

 

Kaliumsalz der Salzsäure. Farblose, salzig-bitter schmeckende, geruchslose wasserlösliche Kristalle.

Verwendung: Dünger, Geschmacksverstärker, Härtesalz in der Metallindustrie, Streusalz, Rohstoff für die Herstellung fast aller Kaliumverbindungen, Bestandteil künstlich hergestellter

physiologischer Lösungen, Elektrolyt- und Aufbewahrungslösung für pH-Messelektroden und Redox-Elektroden, Schwebemittel in der Emailleindustrie; Bestandteil in schmerzhemmenden Zahncremes.

In der Erdölindustrie wird es zur Stimulation von Lagerstätten eingesetzt.

Die Injektion von hohen Dosen Kaliumchlorid kann zum Herzstillstand durch Hyperkaliämie führen. Dies wird bei der Einschläferung von Tieren, bei der Hinrichtung durch die Giftspritze und zur Verhinderung von Lebendgeburten bei späten Schwangerschaftsabbrüchen ausgenutzt.

Als Gift im menschlichen Körper gehört Kaliumchlorid zu den am schwersten nachzuweisenden Giften, die derzeit bekannt sind.

Sicherheitsstudien (Anforderungen): laut PEI keine bekannt

 

Repertorium: Kalium muriaticum

Geist/Gemüt: Aufgeregt wie von einer Intoxication, auch nach Mercurialvergiftung.

- Geschwätzig, zum Scherzen aufgelegt; heftig, zänkisch. - - Fährt bei jedem Geräusch auf.

Kopf: Hyperämie bei Skrofulösen; auch bei schwachen o. tuberkulösen Kranken. Klopfen in der Stirn; „Als ob Kopf“ aufgeblasen; ängstlicher, unruhiger Schlaf.

- Kopfschmerz und Schwere im Kopf (17 h.); > nach Aufstehen .

- Schmerz seitlich, „Als ob er eingeschraubt wäre“.

- Lanzinierender und reißender Schmerz über l. Auge und  in l. Schläfe.

Kopf: Heftiger Kopfschmerz, Speckgeschwülste auf dem Schädel. - - Kratzend „Als ob Kopfhaut geschwürig“. - - Haar fällt aus. Syphilis.

Augen: Iritis syphilitica nach Mercurmissbrauch, mit entsetzlichem Brennen beim Sehen; Schmerz < nachts. - - Irido-Chorioditis (syphilitisch Miasm).

- Pusteln auf Hornhaut, dabei nicht Lichtscheu, nach Schmerz o. Röte.

- Brennen in Augen, sondern eiterigen Schleim ab - - Ödem der Augenlider mit Tränenfluss.

- Periostitis der Augenhöhle, dieselbe ist durch Syphilis bedingt o. nicht.

Ohren: Bohrende Schmerz/Stechen in Ohren (r.); bei rhachitischen Kindern, mit empfindlichem Kopf.

Nase: Heftiges Nasenbluten, nach Mercurmissbrauch.  - - Nach geringsten Erkältung heftiger, wund fressender Schnupfen; mit gedunsenen Augenlidern, Stechen in Ohren, rotem Gesicht, weißer Zunge; Durst; Hitze # Frösteln; Kopfschmerz; dunklem, heißem Urin;

- Nase rot, geschwollen mit wund fressender, wässeriger Absonderung.

- Spannung an Nasenwurzel.  Syphilis.

Gesicht: Gesicht und Zunge geschwollen (nach Mercur).

- Schießende und stechende Schmerzen im Gesicht. Coryza.

Zähne: „Wie Wurm in Wurzeln der Zähne umherkriecht“.

- Zahnfleisch geschwollen; Zähne schlecht; Geschwüre am Zahnfleisch.

- Muckern in Zähnen und im Gesicht; mit kopiösem Speichel, Durst; heftigem Stechen bis in Ohren; Abszess des Antrum Highmori; „Als ob Zähne zu lang“.

Zunge etc: Zum Essen o. Trinken ranziger Geschmack im Munde.

- Bitterkeit im Mund und Rachen vergeht zum Frühstück

- Brennen an  Zungenspitze; Bläschen auf derselben.

Mund: Unregelmäßige Geschwüre „Als ob mit Milch belegt“.

- Während Schwangerschaft klebriger, salziger Speichelfluss.

- Blutiger Speichel mit süßlichem Geschmack.

Schlund: Zäpfchen geschwollen und verlängert; Schleimhäute „Wie ödematös“.

- Kropf (bei Berührung empfindlich). - - Submaxillardrüsen sind geschwollen und eitern.

Magen: Speisen geschmacklos  - - Tag und Nacht Durst.

Übelkeit und Erbrechen: Schluckauf  - - Aufrülpsen großer Mengen von Luft.

- Phlegmasie des Magens und Darmkanals. - - Brennen in Herzgrube.

Bauch: 1. Plötzliche, schmerzhafte Auftreibung des Bauches o. um Nabel, 2. Durchfall. - - Schneiden und Brennen um Nabel.

Stuhl etc.:- - Stuhlentleerungen spärlich/hart/schwierig.

- Blutwässeriger Schleim aus dem After.

- Durchfall und Tenesmus mit Kreuzschmerz „Wie im Schraubstock“; Gebrauch von Mercur.

Harnorgane: Morbus Brightii, bei Gicht o. Merkurial-Syphilis; Nierengranulation.

- Schmerzhafter Harndrang verschwindet beim Eintritt der Menstruation .

Harn: kopiös/häufig/blass und wässerig/blutrot.

- Vermehrte Harnabsonderung mit unauslöschlichem Durst.

Männliche Geschlechtsorgane: Geschlechtstrieb vermindert. - - Hoden-Atrophie.

Weibliche Geschlechtsorgane: Atrophie der Mammae.

- Menses trit später ein und ist profuser als gewöhnlich; Menses unterdrückt.

- Vor Menses häufiger Harndrang; während derselben Quetschungsgefühl in Lende; Schmerz geht bis in Schenkel. Frösteln, Hitze im Kopf. - - Wässerige, scharfe, wund fressende Leukorrhoe mit Beißen in Schamteilen. - vaginale Schleimabsonderung.

- Galactorrhoe.

Larynx: Nasale, katarrhalische Stimme.  - - Ödem des Larynx.

- Heiser mit Brustschmerz, Husten, Atembeklemmung und Schmerz in beiden Augen.

- Erwacht mit Würgen, so dass sie kaum atmen kann; mit Erstickungsanfällen.  Rauhig-keitsgefühl (Trachea) zwingt zum Räuspern. Respiration: - - In Lunge gelangt keine Luft; Epigastrium eingesunken; livides Gesicht; Laryngeal-Obstruction.

Husten: Suffokativer Husten, wobei der Larynx verschwollen ist.

- Trockner Husten; Räuspern; später grüner AUSwurf.

Brust: Gehend Stiche durch Sternum bis zum Rücken, o. tief in Brust. Phthisis pituitosa mit eiterigem Auswurf, erschöpfendem Nachtschweiß und weichen Stühlen.

- Pneumonie in ihrem Beginn, wenn Krankheit sich lokalisiert; auch wenn Hepatisation so ausgedehnt ist, dass sie Hirnkongestion und seröse Ausschwitzung verursacht; mit rotem Gesicht; erweiterten Pupillen; unterdrückter Harnabsonderung; „Als ob eine Seite gelähmt“. - - Oedema pulmonum bei Pneumonie; o. sekundär bei Morbus Brightii; Sputum wie Seifenlauge, grün.

- Herzklopfen, < Gehen  - - Gehend stechende Schmerz am Herzen; nach

Merkurmissbrauch; nach wiederholter Endokarditis. - - Puls beschleunigt; häufig.

Hals, Rücken: „Als ob Kreuz im Schraubstock“; auch bei stechenden Schmerzen in  Meningitis; nach Merkurmissbrauch. - - Quetschungsschmerz in  Lumbargegend, < Krumm-sitzend; Stiche daselbst.  Bright'sche Krankheit.

- Schmerz im Os coccygis, „Wie nach einem Fall“.

Glieder: Quetschungsgefühl in l. Schulter  - - Reißen in Schulter und im Ohr.

- Nagen in Hüftknochen; bei jedem Schritt in l. Hüfte scharfer Stich nötigt zum Hinken - - Erwacht nachts durch ein äußert schmerzhaftes Reißen im r. Oberschenkel bis unter Knie, das liegend auf schmerzhaften Seite o. auf Rücken unerträglich wird.  Ischias.

- Knie fühlt sich teigig/schwammig an, ohne Fluktuation; Haut rotfleckig und heiß; Nagen, Bohren o. Reißen in ihm, < nachts, muss Lage oft verändern; weiße Kniegeschwulst.

- Quetschungsschmerz im l. Spann. - - Geschwürschmerz in Fersen und Zehen.

im Allgemeinen: - - Reißende, scharf stechende Schmerzen; Periost betroffen; Zuckungen o. Kontraktionen der Sehnen; Abmagerung;  < nachts und liegend auf betroffenen Seite; Folgen des Merkurialismus o. Syphilis; Rheuma; Gicht.

Nerven: Subsultus tendinum, o. Muskeln und Sehen kontrahiert.

- Bewegte sich ruhelos umher. - - Paralyse. Siehe Spinal-Meningitis.

Schlaf: Schlaflos; unruhig; schreckliche Träume; weint während des Schlafes.

Temperatur und Wetter: Unwiderstehlicher Drang, in freien Luft sich zu bewegen, ohne davon zu ermüden.

Frost, Fieber, Schweiß: Intermittierendes Fieber; während des Frostes Durst; Frost nicht > Wärme; trockene Mund; Anasarca; Skrofeln.

- Frösteln mit Durst (von 16 h. bis 19 h.); o. allnächtlicher Schüttelfrost mit häufigem Erwachen; kann im Bett warm werden, aber nicht durch Ofenwärme.

- Frost, der vom unteren Teil des Rückens aufwärts steigt und sich durch den ganzen Körper verbreitet; von 18 - 20 h. und schläfrig. Zeitweise Frösteln, wobei Haut trocken bleibt, mit zuweilen Schweiß. - - Hitzeüberlaufen mit Benommenheit des Kopfes.

Gewebe: Es dehnt alle Gewebe aus durch interstitielle Infiltration; Ödem; Drüsen vergrößert; Tophi arthritici; Exostosen; Knochenanschwellungen etc.

- Purpura haemorrhagica. - - Skrofeln. - - Abmagerung mit Appetitmangel. - - Synovitis.

- Wassersucht in Folge des Druckes von geschwollenen Drüsen.

- Sekundäre Syphilis (nach Merkur-Missbrauch o. bei einer Kombination mit Skrofeln); Bubonen; schankeröse Geschwüre mit harten Rändern, dünnem/ätzendem o. dickem Eiter; tieffressende Geschwüre; Roseola; Rupia; Rheuma; Knochenschmerz; Nekrose; Exostose; < nachts - - Geschwulst der Schild- (Kropf), Bronchial- und Unterkieferdrüsen; letztere sind geschwürig, atrophisch.

Haut: Juckender Herpesausschlag im Gesicht. - - Papulöser Ausschlag, der im Gesicht, an Schultern und Rücken am schlimmsten ist; mit trockenem Kehle; Pusteln treten heraus, die später oft mit einem Nabel versehen und dann Schorfe bilden.

- Kleine Blasen: im Gesicht, am Kopf, Nacken, Rücken und Brust, mit Schorfbildung

 

KALIUM IODATUM (kali-i.)

MIND: - -   Talkative. Full of jokes  - -   Passionate. - -   Anxious and excited.

   -   Anxious weeping. - -   Fright at every trifle. Starting from every little noise.

   -   Fear of evil. - -   Troublesome and unreasonable impressions become fixed ideas.

   -   Irritability towards own children. Hardhearted with own family.

   -   Irritability and maliciousness with sadness.

   -   Loss of memory, for words while speaking, while writing; cannot play music.

GENERALITIES: - -   WARMblooded. < Heat/Night, 5 h./Seaside.

   -   > Cold. Open air/Motion. - -   Flushes of heat.

   -   Syphilitic tendency. Bone pains at night. - -   Glands enlarged, indurated, atrophied.

HEAD: - -   Headache, < 5 h.. heat; > open air.

   -   Headache associated with sinusitis. - -   Hard, painful nodules on head.

EYE: - -   Konjunktivitis. Keratitis. Iritis. Chemosis. - -   Swelling of lids.

NOSE: - -   Acrid, burning, watery or greenish/yellow discharge, < open air.Sneezing.

   -   ALLERGY, HAYFEVER with dyspnea. - -   SINUSITIS (Lyc/Kali-bi/Merc/Sil/Stict).

   -   Pain and pressure at root of nose (Kali-bi/Stict ). - -   Sensitive nostrils.

MOUTH: - -   Pain at root of tongue, < night, protruding. - -   Ulcers in mouth and on tongue.

THROAT: - -   Goitre, exophtalmic (Calc/Iod/Spong), sensitive to touch and pressure.

   -   Swelling of uvula.

BLADDER: - -   Frequent urination before menses.

MALE GENITALIA; - -  Atrophy of testes  - -  Paraphimosis + swelling. - - Condylomata.

FEMALE GENITALIA: - -   Uterine tumors. Hypertrophy. Subinvolution.

   -   Scanty menses with obesity.

LARYNX/TRACHEA: - -   Edema glottis (Apis).

RESPIRATION: - -   Difficult, ASTHMATIC < 5 h. heat, > open air.

   -   Waking with suffocation.

CHEST: - -   Pleuritis. Pneumonia, < right side. - -   Atrophy and tumors of mammae.

EXTREMITIES:  - -   Rheumatism, esp. of knee, with swelling, > cold/motion, < heat.

   -   Sciatica, < left side/night/lying on painful side, > flexing leg/motion/open air.

   -   Uncovering feet.

SKIN: - -   Acne. Urticaria. Eczema  - -   Boils. Rough nodules  -  -   Itching < heat, > cold.

 

Kali-i

Gemüt: Zorn (heftig)/Widerwillen (vor allem)

Weinen („Als ob Unheil droht“/mit Schluchzen (im Schlaf)/beim Erwachen/ ängstlich/nach Angst/nachts/abends)

Wahnideen - Einbildung; etwas zu hören/Gespenster, Geister, Gestalten/wie berauscht und erregt/sei berauscht und erregt

Verzweiflung/geistige Verwirrung/Vergesslich

Unvernünftig/ungestüm/erträgt keine Ungerechtigkeit

Traurig

Stupor/Stumpf

Streitsüchtig (mit ihrer Familie)

Stöhnen/Sprache affektiert, manieriert, unnatürlich)/Spaßen

Schüchtern, zaghaft (schamhaft)

Schreien bei Hydrozephalus/Cri encéphalique

Ruhelos (treibt umher/beim Kopfschmerz/während Hitze/ängstlich/nachts)

Reizbar, gereizt (und traurig/gegenüber Kindern/nach Essen/# Weinen)

Redselig; geschwätzig (mit Spaßen/fröhlich, ausgelassen)

Pflicht - zu viel Pflichtgefühl

Mürrisch/Kurz angebunden/barsch/schroff

Manie (nachts)

Leidenschaftlich/Heftig, vehement

Langeweile/Konzentration schwierig

Klagen/Jammern

Hochmütig, arrogant

Hass/hartherzig, unerbittlich (gegenüber Familie)/grausam/boshaft (und traurig)

Gleichgültig, Apathie gegen ihre Kinder

Gesellschaft- [abgeneigt/Geschäft (abgeneigt)/geistige Anstrengung abgeneigt]

Geisteskrankheit, Wahnsinn (anfallweise)

Gefühllos, hartherzig gegen seine Familie

Gedanken (zusammenhangslos/hartnäckig)/Gedächtnisschwäche

Grün - > ein hellgrünes Hemd und schwarze Hosen

Erschreckt leicht (über Kleinigkeit)/Erregt („Wie durch Wein“)

Erschöpfung; geistige (> Bewegung)

Entmutigt

Empfindlich (gegen Geräusche)

Eigensinnig, starr-/dickköpfig

Demenz (von Syphilitikern)/Delirium (rasend)

Bewusstlos/Betäubung (und ruhelos/redselig)

Beschwerden durch geistige Anstrengung

Beschimpfen, beleidigen, schmähen (eigenen Kinder o. Familie)

Berührt zu werden abgeneigt

Auf-/Zusammenfahren (aus einem Traum/und schläfrig/durch o.  im Schlaf/

Leicht/durch Geräusche/anfallweise/vor Mitternacht im Schlaf/abends im Schlaf)

Angst (nach Stuhlgang/im Schlaf (nach Menses)/während Menses/mit rotem Gesicht/ > Gehen im Freien/mit Furcht/durch Erregung/Bewegung - > o. </abends)/Qualvolle Angst/Furcht [Unheil/Unglück/und traurig/Tod/vor Tagesanbruch/Menschen/Gespenstern/

Ersticken/abends (Dämmerung)]

Alkoholismus

Abgeneigt - geliebte Kinder werden plötzlich zur Last

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum