Libellen

 

Vergleich: Siehe: Inscta + Schillernd

 

Calopteryx splendensan.x = Prachtlibelle/= dragonfly/= Teufelsnadel/= Pferdestecher

Libellula quadrimaculata.x

Noctua pronuba - Hausmutter

Odonata = Libelle/= Dragonfly. erfüllt wie bestimmte Feen Wünsche (Navaho).

Pyrrhosoma nymphula (Pyrrh-n) = frühe Adonislibelle/= Dragonfly

Yponomeuta rorrella - Weidengespinstmotte

 

ZEIT ONLINE

Umwelt

Das unterschätzte Tier Warum Libellen auch durch ihre Taten glänzen

Libellen sind ein altes, ehrwürdiges Geschlecht: Sie bevölkern die Erde seit 250 Millionen Jahren, können rückwärts fliegen und dienen indirekt dem Naturschutz.

In Japan gehören Libellen (Odonata) zur Kultur des Landes. Die Japaner widmen den Tieren Haiku-Gedichte, Spiele und Geschichten. Hierzulande sind die Fluginsekten noch immer eher Kinderschreck denn Kinderreigen. Dabei sind alle 80 in Deutschland vorkommenden Arten völlig harmlos für den Menschen.

Zugegeben, die Bezeichnung Drachenfliege (vom englischen dragonfly) klingt weder nach einem Kuscheltier, noch nach einem unterhaltsamen Zeitgenossen. Aber Libellen sind anmutige

Geschöpfe: bunt, schillernd, ein Genuss fürs Auge – und das bereits seit gut 250 Millionen Jahren, wie der älteste Urlibellenfund aus dem Perm beweist.

Zwar sind die Insekten mit den Jahrmillionen geschrumpft. Die Rekordhalterin der Urlibellen, Meganeuropsis, hatte eine sagenhafte Flügelspannweite von bis zu 75 Zentimetern - heutige

Exemplare messen noch bis zu 20 Zentimeter. Ihre Flugmanöver bei bis zu 50 Kilometern pro Stunde sind jedoch noch immer so famos, dass Piloten vor Neid erblassen.

Prachtlibellen (Calopterygidae) sind eine Familie der Kleinlibellen (Zygoptera), die wiederum zu den Libellen (Odonata) gehören. Von ihnen gibt es rund 80 verschiedene Arten in Deutschland.

Die meisten davon fühlen sich im Sommer bei Sonnenschein und 15 - 20° am Wohlsten. So auch die Blauflügel-Prachtlibelle (Calopteryx virgo) und die Gebänderte Prachtlibelle (Calopteryx splendensan), die zwischen Mai und September fliegen. Die beiden gut 5 Zentimeter großen Arten leben an mäßig fließenden Flüssen und Bächen, in denen sich auch die Larven entwickeln.

Libellen führen demnach zwei Leben: eins als fliegendes Insekt und eins als räuberische Larve im Wasser. Während Prachtlibellen im Sommer nur wenige Wochen umherschwirren und sich in dieser Zeit fortpflanzen, können die abgelegten Larven bis zu 2 Jahre existieren. Das trifft übrigens auf die meisten Libellenarten zu.

Eine Ausnahme bilden die Winterlibellen – die Gemeine Winterlibelle (Sympecma fusca) sowie die Sibirische Winterlibelle (Sympecma paedisca). Sie schlüpfen im Hochsommer,

überwintern geschlechtsreif (also als Imago) und legen erst im Frühjahr Eier.

Die Besonderheit liegt im Flügelantrieb: Libellen haben eine direkte Flugmuskulatur, mit der sie jeden Flügel einzeln ansteuern können. So geht es nicht nur im Eiltempo rauf, runter und vor, sondern auch rückwärts. Das kann kein anderes Insekt. (Kolibri)

Solch ausgeklügelte Manöver sind oftmals zu beobachten, wenn die Libellen auf Nahrungssuche gehen. Mit kürzesten Vor- und Rückwärtsbewegungen suchen sie dann Pflanzen gezielt nach Käferchen ab und klauben Spinnen aus ihren Netzen. Oft greifen Libellen ihre Beute aber auch direkt aus der Luft. Ist der Hunger groß, müssen bisweilen auch Artgenossen dran glauben.

Der Erfolg der Libelle spricht für sich: 97% der Beuteflüge enden mit einem vollen Darm. Wohl auch, weil die Facettenaugen einen Blick in Zeitlupe ermöglichen. So lassen sich Schmankerl

auf 10 Meter Entfernung erkennen – darunter solche, die den Hunger stillen, wie auch jene, die gegen Einsamkeit helfen. Die Damenwelt haben die Männchen somit gut im Blick. Das ist hilfreich, denn nur gut einen Monat haben Libellenmännchen Zeit, eine Partnerin zu finden. Danach ist ihr Leben verwirkt.

Weil so große Eile geboten ist, müssen die Männchen des Öfteren ihr Revier verteidigen. Dann heißt es ganz klar: Wer bremst, verliert! Mit Vollgas fliegen die Rivalen aufeinander zu.

Wer nicht zur Kollision bereit ist, unterliegt als Feigling. Nur selten stoßen Prachtlibellen bei solchen Manövern tatsächlich mit den Köpfen zusammen – ihrer außerordentlichen Sehkraft sei Dank. Ganz im Gegensatz zu einigen Großlibellenarten, die Rammkämpfe austragen wie man sie sonst von Widdern kennt.

Das alles klingt ein wenig nach fliegenden Kampfmaschinen – zu Recht. Gleichzeitig sind die Teufelsnadeln, wie Libellen volkstümlich auch genannt werden, jedoch wahre Feingeister, die dem Naturschutz dienen. Denn Prachtlibellen (Calopterygidae) erlauben Rückschlüsse auf die Qualität der Feuchtgebiete, in denen sie leben. Die Calopterygidae hausen nur in kleinen, sauberen Fließgewässern. Kommt eine Art dort über mehrere Jahre vor, lässt sich daraus schließen, dass das Gewässer in einem guten Zustand ist. Ihre Abwesenheit hingegen lässt Biologen genauer hinschauen.

Leider sind Libellen durch Verschmutzung, Überdüngung und Ausbau der Gewässer landesweit gefährdet. So sind sie nicht nur Wächter der natürlichen Ordnung, sondern stehen selbst unter Naturschutz.

Sind die Flugkünstler verstorben, können nicht einmal Sammler deren einstigen Glanz festhalten, selbst wenn sie die Libellen in einen Kasten auf Samt betten oder pinnen: Die Farbpigmente der Tiere verändern sich nach dem Tod, ihre Leuchtkraft schwindet. Was bleibt, ist ein trostloses Grau der zu Lebzeiten so wunderbar schillernden Geschöpfe der Urzeit.

 

[Medicine Cards]

Illusion

Dragonfly medicine is of the dreamtime and the illusionary facade we accept as physical reality. The iridescence of Dragonfly's wings reminds us of colors not found in our everyday experience. Dragonfly's shifting of color, energy, form, and movement explodes into the mind of the observer, bringing vague memories of a time or place where magic reigned.

Some legends say that Dragonfly was once Dragon, and that Dragon had scales like Dragonfly's wings. Dragon was full of wisdom, and flew through the night bringing light with its fiery breath.

The breath of Dragon brought forth the art of magic and the illusion of changing form. Then Dragon got caught in its own facade. Coyote tricked Dragon into changing form, and the shape of its new

body became like Dragonfly's. In accepting the challenge to prove its power and magical prowess, Dragon lost its power.Dragonfly is the essence of the winds of change, the messages of wisdom and

enlightenment, and the communications from the elemental world. This elemental world is made up of the tiny spirits of plants, and the elements air, earth, fire, and water. In essence, this world is full

of nature spirits.

If Dragonfly has flown into your cards today, you may have forgotten to water your plants. On another level, you may need to give thanks to the foods you eat for sustaining your body. On the psychological level, it may be time to break down the illusions you have held that restrict your actions or ideas.

Dragonfly medicine always beckons you to seek out the parts of your habits which you need to change. Have you put on too much weight, or have you started to look like a scarecrow? Have you tended

to the changes you have wanted to make in your life? If you feel the need for change, call on Dragonfly to guide you through the mists of illusion to the pathway of transformation. See how you can apply the art of illusion to your present question or situation, and remember that things are never completely as they seem.

Contrary

Are you trying to prove to yourself or someone else that you have power? Are you caught in an illusion that weakens your true feelings or minimizes your abilities? If so, you may have contracted "Dragonfly dive-bombing." Is this the final "crash and burn" for some pipe-dream that had no real purpose? Look within and feel the sense-of-self energy within yourself. Notice if it is ebbing, and find

the point in time when you were deluded into believing that you would be happier if you changed because someone else wanted you to. Misery is a prime clue that you lost your will and personal vitality when you bought into someone else's idea of who or what you should be. The illusion was that you would be happier if you did it their way. In forfeiting what you know is right and true for you

personally, you give away your power. It is time to take it back. Follow Dragonfly to the place inside your body where magic is still alive, and drink deeply of its power. This strength belongs to you.

It is the power of becoming the illusion. This ability is every changing, and contains within it the knowledge that you are creating it all.

Overview

Confront denials. Break through illusions. Honor inner truths.

Source: Sams, Jamie and Carson, David

                                              

 

Vorwort/Suchen                                                                  Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum