Mancinella hippomane = Hippomane mancinellas (Manc) = Manzinella. de la muerte

 

= Arg-n.-ähnlich;

Thema: Eigenständigkeit; Lösung: positiv: Unabhängig sein; negativ: Repräsaein? erwarten;

Kontakt: < Auch vom Taue was auf der Haut tropft/Haut breitflächig geschwollen + Fieber;

Vergiftung: Harnflut/Brennen in Verdauungstrakt/Durchfall/Erbrechen/Fieber/Lähmung bis zum Tod; Äußerlich: brenNEN/Bläschenausschlag mit klebrigem Inhalt/mit nach-folgender Schuppen; innerlich: Erbrechen/Durchfall/UrinFLUSS/Fieber/Magen-/DarmENTzündung/Lähmung;

Verbirgt: Innerliche Kampf mit Teufel/Angst. zeigt Willensschwäche;

Kind: Heißblutig/< enge Kleidung;

Positiv: Fröhlich;

Negativ: A. Gedanken kreisen um Übles/Schlechtes. B. Depressiv + Sexverlangen (Hormonumstellung) + Selbstmordgedanken/-verletzung. C. ANGST dunkel/nachts,

D. Warmblutig. E. Brennen/wundes Empfinden, F. Bläschenausschlag rot + geschwollen mit klebrigem Inhalt (Verbrühung) mit aufsteigender Hitze zum Gesicht

G. Wahnidee zu schweben oder zu fliegen, H. Schweiß nur an den Handflächen, I. Angst vor bösen Geistern, K. Geruchsempfindung von Zwiebeln;

 

Humorlos weint alleine + nicht >. grübelt/schweigsam. kann NEGative Gedanken (sexuelle) nicht ausschalten. Gedanken verschwinden plötzlich. Angst (verrückt zu werden/ Kontrolleverlust,

<: Dunkel/Teufel (nimmt mich mit)/schlechte Geister/<< Horrorfilme); Geist schwach. Sehen vermindert/Verlust, Haut. > Hitze/Bewegung.

<: trinken kaltes Wasser/Berührung/Feuchtigkeit;

One of the most poisonous trees in the world. It will secrete a white milky substance during rainfall. Allegedly, standing beneath the tree during rain may cause blistering

of the skin from mere contact with this liquid. As a form of torture the Caribs would tie victims to this tree and leave them exposed to the elements.

Image: Gollum!: Can't keep evil thoughts out of his mind! Self-torture. Feels like he's loosing control, with a fear of injuring someone. Wants to keep out the evil.

The sexuality comes with feelings of evil.

          Fear at night.of being taken by the.devil

          Sentimental. Discontented. Weary for life.

          Homesickness. Company, desire for, aversion to solitude

          Sadness, sexual excitement, with. > Insanity, erotic.

Sensations: Electric shocks. Noise is painful. Head feels empty.

Therapeutics: The vesicles of Scarlet fever. Burning eyes.

Miasm: typhoid.

DD.: Sul-ac;

[Didier Grandgeorge]

Die Faust-Thematik: Schließt einen Pakt mit dem Teufel. Es bekommt Reichtum, muss ihm aber gehorchen.

Jugendliche Gothic-Anhänger, zu allem bereit, um zu erreichen, was sie sich wünschen.

Übersteigerte Sexualität;

Piercing; Pemphigus (blasenbildende Dermatose);

1.                  Schwacher Willen/Intellekt. fixe Ideen. Angst (nachts)/Phobien (eigenes Kind zu töten). Seele = dunkel/Teufel gibt Ideen ein. abweichender Sex (unter Einfluss Partner),

2.                  Angst Verstand funktioniert nicht richtig/

3.                  Kampf gegen  Phobien = Quälerei, wenig körperliche Beschwerden/betet;

Ursache: Kummer/bestimmtes Erlebnis = Auslöser (Horrorfilm usw.)/große Änderung;

 

Gut gefolgt von: Clostridium perfringens

 

Vergleich: Enthält: Physostigmin; Clostridium. perfringens.

Vergleich. Cantharis + Clostridium perfringens + Mancinella

DD.: Anac. Calc. Cann-i. Hyos. Kali-br. Lach. Lil-t. Lyss. Mand. Merc. Puls. Stram.

Siehe: Malphigiales

Arg-n (hastig/gefangen in Situation) Manc (Angst Kontrolle zu verlieren) Lac-c (Minderwertigkeits- + Ohnmachtempfinden)

 

Antidotiert: Com. Scarl.                                      Antidotiert von: Aq-mar. Coff.

 

Wirkung: typhoid/milchfördernd                             

Allerlei: Ursprung: W.Indischer Archipel            Pfeilgift.

Pferden geraten in Raserei nach dem Essen von Manc.

 

Acetylcholine plays a major role in the memory processes, so its level in the brain of Alzheimer’s disease patients closely correlates with degree of disfunction. One possibility as a treatment is to increase the level of acetylcholine in the brain by inhibiting the action of the acetylcholine-destroying enzyme acetylcholine esterase by centrally effective inhibitors. The first chemical of this type tested as an Alzheimer’s treatment was physostigmine.

 

Physostigmin: been shown to improve memory/learning ability, but the changes were usually small and short-lived, and unacceptable side-effects were common. One recent study [van Dyck CH, Newhouse P Falk WE, Mattes JA. Archives of General Psychiatry 2002 (2): 157-164.] involved 850 people with mild-to-moderate Alzheimer’s disease given physostigmine salicylate or placebo over 12 weeks. It was concluded that the drug demonstrated a statistically significant benefit compared with placebo on a clinical global rating of change and an objective test of cognitive function. Given the frequency of gastro-intestinal side-effects (47%) the role of this agent in clinical use remains to be determined, the authors concluded.

There have been studies of the effect of physostigmine on people with borderline personality disorder, with much the same outcome as those with Alzheimer’s disease patients - improvement but too many serious side-effects, which is what could be expected from a chemical upsetting the running of the nervous system in general.

Other chemicals which act similarly to physostigmine are organophosphorus insecticides and nerve gases. A recent discovery is the toxin fasciculin from the venom of the green mamba snake which may have therapeutic potential.

 

Repertorium:

MANCINELLA (manc.)                                              [Bute]

            *  FEARS: INSANITY. EVIL SPIRITS. BEING POSSESSED.                          

MIND: - -   Fear of being possessed or taken away by evil spirits. devil. Causes  FEAR of

insanity and of loosing control.

   -   Often seen in girls at puberty (or younger) after being frightened (horror movies). Or because of strong religious upbringing. - -   Afraid to pronounce the word 'devil'.

   -   Other fears like: Dark. ghosts. something bad will happen. crowds. cancer. etc.

   -   Obsessive thoughts. Fear of their own thoughts. Have to restrain them.

   -   Fear that they would kill their own child (Nux-v/Thea). - -   Self-destructive behaviour.

   -   < Night. in the dark. Nightmares. awake screaming (Kali-br. Stram).

   -   Praying. hoping God will help them. - -   Depressions

   -   Low self esteem. lack of confidence; dependant on others/family. Bashful.

.   -   Superstitious (Arg-n/Con/Rhus-t/Stram).                     

   -   Sexual thoughts. obsessions./perverse fancies; can't put them aside.Feels it as evil (Lil-t).   

GENERALITIES: - -   < From heat. - -   < Puberty. climaxis. - -   > Motion.

   -   < Drinking water.

HEAD: - -   Pain after eating bread. - -   Congestion before menses.

   -   Feels as if bruised; wrapped in wire cage.

EAR: - -  Noises like voices.  

NOSE: - - Allergies. Rhinitis. - - Illusions of smell (onions).

THROAT: - -   Aversion tight collars.

   -   Choking sensation. rising from stomach. when speaking. prevents drinking.

   -   Dysphagia from constriction of esophagus.

STOMACH: - -   Increased thirst before menses.

ABDOMEN: - -   Colic after drinking water.

MALE GENITALIA: - -   Increased desire.

FEMALE GENITALIA: - -   Sexual perversion  - -   Menses only while in motion.

EXTREMITIES: - -   Burning footsoles.

SKIN:  - -   Vesicular eruptions; oozing sticky serum.

 

Manc

Gemüt: Abergläubisch

Verlangt nach Aktivität (bei seinen Geschäften)

Angst (um andere/mit Furcht/< Gehen/durch Abkühlung, Kaltwerden/vor Menses/durch Schmerzen (in den Augen)/nach Schreck]/Furcht [nachts (Mitternacht)/allein zu sein/vor Außerirdischen/vor der Dunkelheit/in engen Räumen/vor Geisteskrankheit (nachts/nach Typhus abdominalis)/etwas werde geschehen/vor Gespenstern/vor hochgelegenen Orten/vor der Hölle/vor Homosexualität/Krebs/vor Küchenschaben/vor Marsmenschen/während Menses/vor moralischer Verfehlung/vor Sünde/vom Teufel geholt zu werden/vor Teufeln/vor dem Tod/davor zu töten (ihr Kind)/vor Unheil (von Unheil verfolgt)/durch Wahnideen]

Antworten abgeneigt

Beschwerden durch Bevormundung [bei Kindern (bei langer Geschichte übermäßiger elterlicher Bevormundung/strenge religiöse Erziehung)/Freude (übermäßige)/ schlechte Nachrichten/Schreck (nach Angst machende Kinofilm)/Zorn]

Beten

Bewusstlos (während Fieber/bei Schwindel)/Koma/Torpor

Delirium

Empfindlich [gegen Geräusche (Hämmern/Sägen von Holz/gegen schrille Töne)]

Faul

Froh

Gedächtnisschwäche (für das, was gerade tun wollte)

Gedächtnis - gut, aktiv/

Gedanken hartnäckig (an Böses/an Selbstmord/an Verletzungen/sich zu verletzen/quälend (wird in der Dunkelheit von Wahnideen und Ängsten gequält)/sexuell/überlegt, bedacht/vergehen, schwinden (plötzlich)/wandernd, umherschweifend/zwingend, nötigen ihn, etwas zu tun

Geistesabwesend/Geisteskrankheit, Wahnsinn

Verlangt nach geistiger Anstrengung/nach Gesellschaft

Geschäftig, betriebsam

Gleichgültig, Apathie [morgens (erwachend)]

Heimweh (bei Geistesgestörtheit)

Hysterie/Manie

Langeweile

Lebensüberdruss

Sexuelle Perversion

Meditieren, Nachdenken

Milde/Mitgefühl, Mitleid

Mürrisch

Nymphomanie (während Menopause)/Satyriasis

In der Pubertät

Raserei, Tobsucht, Wut

Redselig, geschwätzig

Reizbar, gereizt [morgens (nach dem Aufstehen)]

Ruhelos (Herumwerfen im Bett/muss sich ständig bewegen)

Schizophrenie

Schmerz - Kopf <; Schmerz im

Schreckliches und traurige Geschichten greifen sie stark an

Schüchtern, zaghaft (schamhaft)/schweigsam/Seelenruhe, gelassen (morgens erwachend)/stilles Wesen/stumpf (morgens)

Mangel an Selbstvertrauen

Sentimental, schwärmerisch, rührselig

Singen

Suizidneigung; Neigung zum Selbstmord (Gedanken an Selbstmord)

Traurig [morgens/nachts (nach Mitternacht)/während Menopause/vor Menses/in der Pubertät/mit sexueller Erregung/im Wochenbett]

Ungeduld (bei Kopfschmerz), bei

Unzufrieden

Vergesslich (geht weg und lässt den Einkauf liegen)

voller Verlangen [möchte fröhlich sein (vergeblich)]

Verstümmelt seinen Körper

Verwirrt geistig

Wahnideen [besessen zu sein (von bösen Mächten)/Fliegen/geisteskrank zu werden/sei leicht (so dass er schweben könnte)/schweben (in der Luft)/würde schwimmen (in der Luft)/hört Stimmen/Teufel (wird ihn holen/sei hinter ihm her/sieht ihn)/würde verfolgt werden (konkret/wegen der Haltung, Einstellung etc.)

Zorn (mit asthmatischer Atmung)

Emotional. - Silent mood. Profound mental tranquillity in the morning. Cheerfulness, desire to sing. Disposed to take everything in good part. Feelings of tenderness and great compassion. Sadness in morning. Sadness before menses. Fearfulness. Morose mood. Indifference and dullness in the morning.

Intellectual. - Averse to work/activity of mind, disposed to work. Bored by everything. Wandering thoughts. Absence of thought. Great dullness, with indifferent mood. Constant drowsiness.

Schwindel: im Allgemeinen

Morgens (6 - 9 h) < Aufstehen/mittags (12 - 13 h)

< Aufstehen

beim angestrengtem Blicken (scharf, konzentriert)

< Brot/>/< im Freien

„Als ob in der Luft schwebend und Füße den Boden nicht berühren“/“Als ob schwebend“

< in einem Zimmer gehend

hoch gelegene Orte

< lautes Lesen/< Ruhe

Kopf: Ameisenlaufen in Stirn

Blutandrang < vor/während Menses

< Erschütterung

Hitze (im Hinterkopf/in Stirn)

Jucken der Kopfhaut (auf Scheitel)

„Wie hohl“, Leeregefühl (< Gehen)/“Wie leicht“

< durch Kerzenlicht

Liegen < - Scheitel

Liegen - Hartem liegen würde; als ob er auf etwas

Pulsieren (< Schreiben/Scheitel)

Schmerz viele

Schweregefühl (> Liegen/< sitzend/< Stehen)

Verwirrung im Hinterkopf/im Stirn

Zusammenschnürung [im Hinterkopf/im Stirn („Wie durch Band“)]/Zusammenziehung im Hinterkopf

„Wie Fäden um den Kopf“

Schläge

< Aufenthalt in der Sonne/< Stuhlgang

Haarausfall (folgend auf akute, erschöpfende Erkrankung)

Auge: Entzündet/rot

(Hitze) < Augen schließen

Jucken (in innere r. Canthi)

Lähmung in Sehnerv

Schmerz [brennend/drückend/< Augen schließen (in Lider/Lidränder)/stechend/wund schmerzend/um die Augen]

Schweregefühl [in Augenbrauen/Lider (schmerzhaft)]

Trocken

Starren, Stieren

Geschwollen Lider

Beschwerden hinter den Augäpfel

Ohr: rot

Gefühllos, taub/“Wie verstopft“

Geräusche im Ohr, Ohrgeräusche einige

Hitze

Jucken in äußere Ohren/im Gehörgang

Schmerz hinter den Ohren (drückend)

Zucken

Hören: Schwerhörig # Augenbeschwerden

Nase: rote Flecken

Katarrh in Choanen

Trocken innerlich

Entzündet

eingebildete und wirkliche Gerüche (wie Dung/nach Schießpulver/übel riechend/nach Zwiebeln

Schmerz im Nasenwurzel (drückend)

Verstopft abwechselnde Seiten

Gesicht: Blutandrang

blass (Lippen)/bläulich Ringe um die Augen/Flecken/gelb/rot vor Stuhlgang

Gedunsen

Hautausschläge - Bläschen (gelb/am Kinn)/Herpes auf Lippen/Miliaria/am Kinn

Herabfallen, herunterhängde Unterlippe

Hitze

Jucken in Augenbrauen/Lippen

Schmerz [tagsüber/brennend/stechend/wund schmerzend/in Lippen (schneidend)]

Geschwollen (morgens)

Mund: Bluten

Entzündet

Zunge - rote Flecken/weiß (reine Flecken)/Landkartenzunge

Übel riechend

Hautausschläge - Bläschen (auf Gaumen/auf Zunge)/Pickel (Zunge)

Hitze (in Zunge)

Prickeln, Kribbeln (Zunge)

Schleim, Schleimabsonderung (morgens/zäh)

Schmerz [brennend/wund schmerzend/in Gaumen (brennend)/Zunge (brennend/“Wie durch Pfeffer“)/in Zungenwurzel (brennend)

Speichel - brennend/dünn/gelb/heiß/sauer/stinkend/übel riechend/wässrig

Speichelfluss (reichlich)

Trocken (morgens/Zunge)

> Gähnen 

Geschmack - adstringierend/blutig/bitter/< nach Schlaf/metallisch/“Wie Pfeffer“/süßlich im inneren Hals

Spricht mühsam aus Schwäche/Sprachverlust

Stomatitis ulcerosa, Stomakaze

Zähne: Empfindlich (obere Backenzähne)

Innerer Hals: l.

Belag (l.)

Eiterung der Mandeln

Entzündet/ Exkoriation, Wundheit

Geschwüre (brennend/an Mandeln)

Hitze (erstr. Magen)

< kalte Anwendungen

„Wie Klumpen“

Prickelndes Stechen

Räuspern geneigt

Schläge, Schocks erwachend

Schlucken schwierig/unmöglich (durch Würgen)

Schmerz [l. (wund schmerzend)/nachts (stechend)/< Anstrengung (stechend)/brennend/> Gähnen/< kalte Getränke (schneidend)/lanzinierend/schneidend/stechend/Ösophagus (brennend)]

Geschwollen Mandeln

Trocken (erwachend)

Verlängerte Uvula

Würgen, Zusammenziehen (< Schlucken/sprechend/< Trinken/in Ösophagus Flüssigkeiten schluckend)/Zusammenschnürung/ Spasmen in Ösophagus (< Schlucken von Flüssigkeiten)/Striktur des Ösophagus

Äußerer Hals: < Kleidung

Schmerz - Seitlich

Sehen: Farben vor den Augen

Verlust des Sehvermögens (durch entzündete Augen/“Wie durch Ohnmacht“)

Wanken, Schwanken

Magen: Appetit fehlend

Aufstoßen (< Bücken/vergeblich und unvollständig)/Art des Aufstoßens: brennend/laut, geräuschvoll (< Bücken)/leer/schluchzend/Hochsteigen von Wasser in den Mund - sauer

Aufgetrieben (< nach Trinken/in Epigastrium)

< Berührung

DURST/Durst (< vor Menses)

Hitzewallungen (erstr. nach oben)

 „Wie Klumpen“/“Wie etwas Lebendigem darin“/“Wie ein Stein“

Leeregefühl

Schmerz [brennend/< nach kalte Getränke/stechend - anfallsweise/< nach Trinken/wund schmerzend/ziehend]

Schweregefühl

Sodbrennen

Übel (< Hochräuspern von Schleim)

Untätigkeit, Trägheit

Völlegefühl (< nach Essen - nach wenig, nach noch so kleinsten Bissen(< nach Trinken)

Zusammenschnürung (erstr. zum inneren Hals)

Erbricht (danach Durchfall/gewaltsam)/Art des Erbrochenen: bitter/fettig/grün/sauer/schwarz/von Speisen/von Wasser

Bauch: Aufgetrieben (an kleinen Stellen)/rote Flecken

Hitze

<  Einwirkung von kalte Getränke

Rumoren, Kollern (< Bewegung/< Einatmen)

Schmerz viele

Spannung

Unruhe, Ruhelos, Unbehagen etc. in Hypochondrien

Zucken und Rucken

Rektum: Abwärtszerren, Schwere, Gewicht

Blutung aus dem Anus (stinkend)

Cholera infantum/Durchfall [morgens/nachmittags/nachts (nach Mitternacht)/# Obstipation/< nach kalte Getränke/< Wasser Trinken]/Dysenterie

Flatus bei Durchfall

Hämorrhoiden (bläulich/groß/übel riechend)

Lähmung

Obstipation

Pulsieren [< nach Stuhlgang (Rektum und Anus/nur Anus)]

Schmerz [brennend/bei Durchfall/< beim/nach Stuhlgang/Tenesmus]

Stuhldrang [plötzlich (morgens)]

Unwillkürlicher Stuhl

Völlegefühl

Stuhl: Blutig/übel riechend/grün/häufig/reichlich/schwarz/wässrig/weiß

Nieren: Schmerz (wund schmerzend/in Nierengegend)

Schwäche in Nierengegend

Urin: braun/weiß/spärlich/wolkig - wenn stehengelassen wird

Harnröhre: Schmerz (brennend)

Genitalien und Sexualität: Sexverlangen vermehrt in der Pubertät

Männliche Genitalien: Jucken im  Skrotum

Schmerz < Beginn des Wasser lassens (schneidend)

Sexverlangen vermehrt

Weibliche Genitalien: Menopause

Menses - nur bei Bewegung/blass/grün/zu häufig - jede Woche/hellrot/reichlich/zu spät (2 Tage)/übel riechend/unregelmäßig

Sexverlangen vermehrt (während Menopause/in der Pubertät)

Kehlkopf und Trachea: Räuspern, Freimachen des Kehlkopfes

Kehlkopf gereizt/Schläge erwachend/Schmerz (schneidend)/Spannung innerlich/zusammengeschnürt (erwachend)

Schmerz in Trachea bei der geringsten Anstrengung (stechend)/< Einatmen

Stimme - nasal

Atmung: Asthma, asthmatische Atmung/Atemnot, Dyspnoe, erschwertes Atmen

< nach Essen/> Auswurf/< im Schlaf/< Lachen/< Einschlafend

bei Herzklopfen

Giemen, keuchend pfeifendes Atmen

Pfeifend/Rasselnd

ulsierend)

Husten: Tagsüber/nachts (22 - 6 h) (0 h.)

< bei Anstrengung/< kalte Getränke/< nach Trinken

Heftig

Hustenreiz im Kehlkopf

Trocken

Auswurf: Blutig/Schleimig - blutig/weiß

Blase: Schmerz - < (vor) Wasser lassen (am Anfang/stechend/schneidend)/im Blasenhals im Beginn des Wasser lassens (schneidend)

Spasmus vor Urinieren

Brust: Entzündete Bronchien

rote Flecken/gelbe Flecken auf Mammae

Hitze

Jucken

Zusammenschnürung (> Auswurf)/Beklemmung (> Auswurf)

Beschwerden durch Bewegung <

Herzklopfen (abends/Drehen < im Bett/< nach Essen)

Pulsieren (< hustend(< sprechend)

Schmerz [atmend/< Bewegung/brennend/schneidend/stechend/wund schmerzend/im Brustbein (< tiefes Atmen/atmend/stechend/< Druck/< Einatmen/schneidend/hinter o./+ unter Brustbein/Wehtun/im Herzen (drückend/nach dem Essen/krampfartig/stechend/“Wie durch Nadeln“/Ohnmacht mit Schmerz im Herzen)/in Schlüsselbeine (wund schmerzend)/seitlich r. (stechend)/seitlich l. (schneidend)]

Schwäche

Zittern (innerlich)

Glieder: Ameisenlaufen in Füße

Handgelenke „Wie bandagiert, umwickelt“/Als ob Arme dicker“

Hände entzündet/gefühllos, taub (erwachend)

Fingernägel - blau

Hautausschläge - Bläschen/Herpes/Abschilferung der Haut mehrere

Hitze in Fußsohlen

Jucken in Arme/Daumenballen/in Zeigefinger Mittelgelenk/Handgelenke

Kälte [in Füße (eisige Kälte)/in Hände (eisige Kälte)

Krämpfe in Füße/Unterschenkel/Waden

Kribbeln in Füße/Unterschenkel (abends)/Oberschenkel

Unterschenkel „Wie gelähmt“/Beine „Wie leicht“

Pulsieren in Arme

Rucken in Beine/in Oberschenkel hinterer Teil

Schläge, Erschütterungen in Arme (l./abends/< Schreiben)/Schultern (abends/< Schreiben)

Schmerz <(<(<( viele )>)>)>

Schwäche

Schweiß an Füße - klebrig/wund fressend/in Handflächen

Geschwollen Arme/Füße - morgens/Hände „Wie geschwollen“/Hände (Venen)/Knöchel/Unterschenkel

Schweregefühl [Arme/Füße (< Gehen)/Hände]

Spannung in Ellbogen/in Gelenke

Steife Arme/Finger (schmerzhaft)/Füße/Fußsohlen

Ungeschickte Arme/Hände

Arme „Wie vergrößert“

Völle in Venen der Hände

Zittern in Arme/Beine/Hände/Unterschenkel/Zucken in Beine/Hände

Zusammenschnürung - Handgelenke/Oberarme/Oberschenkel („Wie mit einer Schnur“)/Unterschenkel („Wie mit einem Strumpfband“)

Beschwerden der Nägel - blau verfärbt

Rücken: Ameisenlaufen (erstr. nach oben und unten)/in Dorsal-/Lumbarregion

Pulsieren in Zervikalregion (> Kopf nach hinten halten/< Schreiben/Nacken)

Schläge in Zervikalregion (erwachend)

Schmerz [stechend/< beim Stuhlgang (Wehtun)/in Schulterblätter (l./< Ruhe/stechend/reißend)/in Lumbalregion (roh, „Wie wund“)/Steißbein (bohrend)/in Zervikalregion (> Kopf nach hinten beugen/< Bücken)]

Schwäche in Lumbalregion

Steif [schmerzhaft/in Sakralregion/in Zervikalregion (morgens/erwachend)]

Schlaf: Schwer/tief tagsüber

Erwacht durch Erschütterungen/zu spät

Gähnen vergeblich

Halbschlaf/ruhelos

Schlaflos (bei Geisteskranken/durch Kopfschmerz)/schläfrig (< nach Frühstück/< beim Stuhlgang)

Träume: Angenehm/Feuer/Gespenster/schrecklich/traurig/verfolgt zu werden vom Ochsen

Fieber: Brennende, glühende Hitze (mit Durst und verlangt sich zu bedecken/in Körperteile auf denen man liegt)

Entblößen abgeneigt

Typhus abdominalis

Frost: > Trinken 

Schweiß: Nachts (22 - 6 h)

Kalt

Haut: im Allgemeinen

Brennen in Teile auf denen er liegt

Entzündet

Erysipel

Braun/marmoriert/rot

Geschwüre schmerzhaft mit nagenden Schmerzen

Hautausschläge - abschilfernd/absondernd, nässend (klebrig)/Bläschen (gelb/groß)/flüchtiges Exanthem/granulär/Herpes/mit Krusten (braun)/Psoriasis (nach Schreck)/schuppig

Jucken nachts

Runzelig, geschrumpft

Wucherungen - Fungus (syphilitisch)/Hämangiom

Allgemeines: Abszesse; Eiterungen - Beschleunig der Eiterung

> Bewegung/< nach Essen

“Wie harten Bett“

Verlangt sich hinzulegen

„Wie Hitze“/< Wärme

Kleidung im Allgemeinen unverträglich

Konvulsionen

< künstliches Licht

Matt

Menopause

Ohnmacht (bei Darmkolik/während Herzklopfen/durch Schmerz im Herzen/mit Druck am Herzen

Pubertätsbeschwerden

Pulsieren äußerlich

Schleimhautabsonderung - bräunlich

Schmerz [roh, „Wie wund“/stechend („Wie durch Nadeln“)/wandernd, sich verschiebend/äußerlich (brennend/stechend)/innerlich (brennend)]

Schweregefühl innerlich

Speisen und Getränke: Abgeneigt: Alkohol/Brot/Essen/Essen (morgens)/Fleisch/Wasser/Wein;  <: Brot/kalte Getränke, kaltes Wasser;  Verlangt: kalte Getränke, kaltes Wasser/kalte Speisen/merkwürdige Dinge/Salz;

Zusammenschnürung - äußerlich/innerlich „Wie Band“

Verlangt nach Entblößen

“Wie elektrischer Schlag“ (Gehend)

Schwäche

Spannung in Gelenke

Verlangt nach Tabak

Tumoren

“Wie Wellen“

Wunden heilen schnell

Zittern äußerlich

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum