Iridium spp.

 

Iridium metallicum (Irid-met)

„der Kronprinzen“

Thema: Der letzte Schritt zum Führer sein;

Positiv: SelbstVERtrauen, geistige Arbeit = leicht;

Negativ: Geist wird als leer empfunden, taubes Gefühl (Teilen), Blutarmut, schnelles wachsen, körperliche Anstrengung abgeneigt, erschöpft, Konzentrations-/Denkschwäche, Losgelöst > Gesellschaft, eingeengt < Gesellschaft/> Raum, Rheuma + Gicht;

Vor der Vollendung der Aufgabe

Alles ausgearbeitet + fertig/fehlt noch 1 Schritt zur erwünschten Führungsposition (Direktor/Präsident); kann Leistungsdrang fast in strahlende Idee umsetzen; sehr verantwortlich für Betrieb + Angestellte arbeiten sie hart, da Ziel noch (lange) nicht erreicht ist; sind in Gedanken in der Zukunft (was es noch zu organisieren gibt), sind eigensinnig (Umgebung nimmt die irrealen Visionen übel); sind oft gestresst + nervös, da es beinahe fertig ist, wollen vorher noch einmal testen, und haben Angst sich zum Schluss zu blamieren und alle Vorbereitungen sind umsonst;

Uterus-Ca., mit Eiterung.

Fressende und eiternde Geschwüre des Uterus.

Schwellung der Ovarien, ohne Wassersucht.

Schwangerschaftsnephritis.

Gicht. Rheuma.

Rechtsseitige Hemiplegie.

Arthrose der linken Hüfte mit großer Schwäche des Beines.

Anämie oder Schwäche, postinfektiös. (China)/Anämie bei alten, erschöpften Menschen/Anämie bei winzigen Kindern mit schwachen Gliedern/Anämie bei Kindern, die zu schnell wachsen. Lupus.

Epilepsie;

[Jeremy Sherr]

Iridium is special, unique among the elements in many ways. It carries the magic number 77, which is well expressed in the proving. It stands tall and proud in the middle of the sixth period, a position erroneously attributed to Platina. Any way you look at it, whether by counting elements or by examining the proving, Iridium holds prime peak position.

Here is one symptom that somehow got left out of the proving, and it is worthy of the Iridium nobility. It was related to me by Dr Trevor Thompson, who at the time of the proving was travelling in the Galilee, Israel. As he walked easily and effortlessly across the hills, he felt filled with God’s grace. Iridium is full of such highs and lows. On the one hand, the noble messenger, the rainbow angel with wings of seven foot and seven inches, on the other, sad, depressed and irritable, marked lack of self esteem. This remedy should not just be a stab in the dark at the periodic table. It deserves serious study;

1.  Schmerzhafte Schwäche der Beinen + Nierenbereich, 2. Selbstsicher;

Strengthens: Air (Nervous System)

Repertorium:

Gemüt: Kinder abgeneigt

Verlangt Aktivität (kreativer Aktivität, kreativer Schaffensdrang)/ruhelos

Angst [um andere/durch Erregung/Gewissensangst/sprechend (in Gesellschaft)]/Furcht [ermordet zu werden/erwachend/zu fallen, zu stürzen/vor Geisteskrankheit/etwas werde

(grauenhaftes, furchtbares) geschehen/vor Herzerkrankung/vor hochgelegenen Orten/vor Menschen/in Menschenmenge/vor Näherkommen, Annäherung (von anderen)/vor Selbstmord/vor Teufeln/vor dem Tod/etwas zu verlieren]

Antworten abgeneigt

geistige Behändigkeit, Beweglichkeit

Beißen (Nägel)

Leicht beleidigt

> Beschäftigung 

Beschwerden durch  Erwartungsspannung

Erhöhte Bewusstheit (des Körpers)

Boshaft

Chaotisch/distanziert

Verlangt Dunkelheit

Gefühl des Einswerdens Einswerden, Vereinigung, Unio (mit allem)

Ekstase/Euphorie/Manie     

Empfindlich [gegen alle äußerliche Eindrücke/gegen Berührung/gegen (geringste) Geräusch/gegen Licht/gegen Sinneseindrücke]

falsche Einschätzung von Entfernungen

Entfremdet (von seiner Ehefrau)

Entmutigt

Entrüstung, Empörung

Entschieden

Ernst

Erregt (in Gesellschaft)

Macht Fehler [i.B. auf Orte/schreibend (falsch Worte/stellt Buchstaben um)/sprechend (benutzt falsche Worte/entgegengesätzte Worte, z.B. heiß statt kalt)/auf Zeit]

versucht zu Fliehen

Verlangt sich im Freien aufzuhalten

Froh

Gedächtnisschwäche [für Alltägliches/für Eigennamen/wo Gegenstände hingestellt sind/für das, was er gehört hat/für das, was (eben) geschehen ist/was gerade tun wollte/für Worte]

Gedanken - sexuell/überlegt, bedacht/an Vergangenheit/vergehen, schwinden/zusammenhangslos (sprechend)/in Gedanken versunken/verlangt gehalten zu werden]

Geistesabwesend/unachtsam

Geisteskrankheit, Wahnsinn

Geistige Anstrengung abgeneigt/verlangt geistige Anstrengung (abends/# Stumpf, Schwerfälligkeit)

Geschäftig/betriebsam

Gesellschaft abgeneigt/verlangt Gesellschaft (< wenn allein/> in Gesellschaft)

> Gespräche 

Glänzende Gegenstände </abgeneigt (Wasseroberfläche)

Gleichgültig, Apathie [gegen alles/gegenüber Arbeit (Essen abgeneigt)/gegenüber Gesellschaft/Mutter gegenüber ihren Kindern/mit Schläfrigkeit/und schweigsam/gegen Trinken]

Hast, Eile (# Seelenruhe, gelassen/alle bewegen sich zu langsam)

Herausfordernd

verlangt Hochgelegene Orte

Hochmütig, arrogant (trägt gerne seine besten Kleidungsstücke)

Reichtum an Ideen, Einfälle, Klarheit des Geistes/intelligent

Kichern

Kindisches Verhalten

Klammert sich an an Personen o. Möbel

Konzentration schwierig (> Alkohol/während eines Gespräches/unmöglich sich zu konzentrieren)

Kummer, Trauer

Lacht (albern)/lebhaft, munter

Langeweile

Langsam (bei Bewegung)

Lasziv, lüstern/möchte nackt sein

Licht abgeneigt (glänzende Gegenstände)/sieht Übermaß an Licht/verlangt Licht

Liebevoll, voller Zuneigung, herzlich/Neigung, andere zu liebkosen/liebkost sich selbst/liebkost, gestreichelt zu werden abgeneigt

Meditieren, Nachdenken

Mitgefühl, Mitleid

Murmeln

Mürrisch

Orientierungssinn erhöht/vermindert

Persönlichkeitsverlust

Phantasien lasziv/übertrieben, hochfliegend/versunken darin/Rückzug aus der Wirklichkeit

Raserei, Tobsucht, Wut (mit Weinen)

Raum verlangt

Reizbar, gereizt [morgens (erwachend)/durch Geräusche/durch Husten/vor Menses]

Reue

Ruhelos (durch Schmerz)

Schreiben abgeneigt/Talent zum flüssigen Schreiben/verlangt zu Schreiben

Schreien („As ob sie schreien muss“/bei Zorn)

Schweigsam/Seelenruhe, gelassen/Selbstbetrachtung

Selbstvertrauenmangel (Selbstherabsetzung; Selbstherabwürdigung)

Seufzen

Sinne - abgestumpft, stumpf/scharf

Sitzen geneigt (und nachdenken/und nachsinnen/unbeweglich, still)/gedankenloses Starren/möchte still sein, seine Ruhe haben/zurückhaltend, reserviert

Spontan, impulsiv

kann den Satz nicht beenden (springt in der Mitte eines Satzes von einem Gedanken zum anderen)

Spricht langsam/monoton/hastig, eilig

Stimmung, Laune - veränderlich/wechselnd, wechselhaft

Stumpf (abends)

Tadelt andere/tadelt sich selbst, macht sich Vorwürfe

Tanzt (nackt im Mondschein)

„Wie im Traum“/alles scheint unwirklich

Traurig (wenn allein/> im Freien/> Gesellschaft/> Gespräche)

Unduldsam verträgt bestimmte Dinge nicht

Unentschlossen, schwierig Entscheidungen zu treffen (i.B. auf Kleinigkeiten)/verschiebt alles auf den nächsten Tag

Ungeduld

Vergesslich (geht weg und lässt den Einkauf liegen/vergisst Worte sprechend)

 „Wie verlassen“/“Wie isoliert“

Vertraulich

Verwirrt geistig [i.B. auf seine (sexuelle) Identität/verläuft sich in bekannten Straßen]

Verzweiflung

Wahnideen [allein zu sein (auf der Welt)/wird berührt/sei eine Bote/hört Botschaften, Nachrichten/steht unter mächtigen Einfluss/alles scheint zu eng/Engel/erhoben, hochgehoben in die Luft/

„Als ob erstickt“/Fliegen/hat Flügel/umgeben von Fremde/fühlt sich wie von Neuem in die Welt hinein geboren (ist vor Staunen überwältigt über das Neue seiner Umgebung/i.B. auf helle/leuchtende Gegenstände/schwebt in seinem inneren Selbst/getrennt von der Welt/wäre eben geweckt worden/Gewicht drückt von oben herab/selbst scheint zu groß/sei groß gewachsen/von einer Hochzeit/sei ein

Hund (knurrt und bellt)/sieht Insekten (am Hinterkopf)/Göttin Iris zu sein/Dinge erscheinen klein/Körper leichter als Luft/lebhaft/von Leere/von aufsteigendem Licht/mystische Halluzinationen/sei nackt/alles sei neu/Zusammenziehung, Kontraktion von Raum/von Regenbogen/würde schlafen/schön, wunderschön (Landschaften)/schweben (in der Luft)/Zahl sieben erscheint bedeutungsvoll/

Vertrautes scheint fremd/von Überlegenheit/alles erscheint unwirklich/vergrößert (sei sehr groß (gewachsen)/Körper sei vergrößert/alles sei verkleinert/würde gleich verletzt werden/sieht Vögel/wäre

unter Wasser/scheint die Wolken zu erreichen/schwere schwarze Wolke würde sie einhüllen]

Weinen (vor Menses/durch Mitleid mit anderen, Mitgefühl für andere/nach Zorn)

Widerspruch unverträglich/Widerstreit mit sich selbst

Verlangt Wildnis

Willensschwäche

Zeit vergeht zu langsam, scheint länger/vergeht zu schnell, scheint kürzer

Zerbricht Dinge (verlangt Dingen zu  zerbrechen)

Zerstreut

Zorn

Zuversichtlich

Schwindel: < Aufstehen vom Sitzen

Und übel

Kopf: Ameisenlaufen

„Wie ausgedehnt“ in Stirn

Blutandrang (Scheitel/in Stirn)

„Wie Brett“ vor dem Kopf

Empfindlich gegen Berührung (äußeren Kopf)

Gefühlloses, taubes Gefühl im Hinterkopf

Jucken der Kopfhaut

Kälte, Frösteln etc. [bei Kopfschmerz/mit Schmerz/in Stirn]

Pulsieren mit erschwerter Atmung/steigend

Schmerz [abends - 18 h/+ Speichelfluss/+ Schmerz im äußerer Hals]/(<(<(< viele >)>)>)

Schweregefühl („Wie flüssiges Blei“)

„Wie starr, rigide“

Völlegefühl

„Wie Schwappen“

„Als ob Haare sich sträuben“

Auge: Verklebt (morgens/innere Canthi)

Ekchymose

Entzündet (Lider/Lidränder)/rot (Lider/Lidränder/Venen)

Hautausschläge Pusteln an Lidränder

Hitze im Auge

Jucken (r./morgens/< Reiben)

Photophobie (< künstliches Licht/< durch Sonnenlicht)

Reizung

Verlangt Augen zu schließen

Schmerz [l./morgens erwachend/brennend/drückend nach oben/drückend „Wie durch Pflock“/> kaltes Wasser/< (künstliches) Licht/“Wie durch Sand“/> Schlaf/< Augen schließen/(fein) stechend/erstr. nach hinten/in Augenbrauen/äußere Canthi (stechend)/Lider (wund schmerzend)]

Schweregefühl

Tränenfluss [r./l./morgens (erwachend)/mit Husten/< Lesen]

Trocken (Lider)

„Wie vergrößert“

Verlangt die Augen zu reiben

„Wie müde“

Geschwollene Lider morgens

Tränen - brennend/salzig/scharf

„Wie ein Haares im Auge“

Äußerer Hals: Hautausschläge - Pickel

Jucken

< Kleidung

Geschwollene Halsdrüsen

Steifheit l.

Sehen: Gegenstände scheinen sich zu bewegen - Springen

Gegenstände scheinen heller

Farben vor den Augen - blau < Lesen/gelb/alles sieht golden aus/um Hof ein farbiger Licht/leuchtend/Regenbogenfarben

Geblendet

Kreise in Zickzacklinien (Flimmern, Flackern)

Leuchten (Gegenstände springen beim Bedecken der Augen umher)

Punkte, Lichtpunkte

Worte Springen lesend

Verschwommen

Zahlen

Zickzacklinien - Flimmern, Flackern

Ohr: Gefühllos, taub

Geräusche im Ohr, Ohrgeräusche (l./Klingeln)

Hitze r./Gehörgang

Jucken in Gehörgang

Ohrschmalz - braun/dick/gelb/vermehrt

Schmerz [l. (stechend)/bohrend/brennend/stechend „Wie mit einer Nadel“/> Wärme und warmes Einhüllen/< kalter Wind/erstr. Eustachische Röhre/hinter Ohren (< Drehen des Kopfes/muss gebeugt gehen/über den Ohren]

 „Wie verstopft“ l.

Völlegefühl

Hören: Geräusche scheinen weit entfernt

Schwerhörig

Überempfindliches Gehör

Nase: Absonderung - reichlich/wässrig/in Choanen chronisch

„Wie Fremdkörper“

Schnupfen < im Freien

Rauheit an der Innenseite - Choanen

Schmerz [l.(stechend)/in Choanen (roh, „Wie wund“)

Zucken l.

Gesicht: Ausdruck - ausdruckslos, nichts sagend/glücklich

Blass/gelb um Augen/rot (marmoriert)

Gefühllose, taube Lippen/um Mund

Hautausschläge - Flecken/knötchenförmig/schmerzhaft < Berührung/Gegend der  Augenbrauen/unter Nase

Hitze (brennend/in Wangen)/Hitzewallungen

Jucken (in Augenbrauen/in Unterlippe)/Kribbeln (in Lippen)

Schmerz [l.(ziehend)/< Winde/erstr. Ohr (stechend)/Kiefer (Unterkiefer/stechend)

Geschwollen/„Wie geschwollen“ (juckend/ödematös/um Augen)

Spannung der Haut/Zusammenziehung/steife Unterkiefer

Trocken (Lippen)/vergrößert Kiefer/Zucken in Oberlippe

Mund: Bluten [in Zahnfleisch (Zähne putzend)] der Zähne; beim

Beschwerden in Zunge weiß/einseitig

Übel riechend

Schmerz - innerlich an Oberlippe (wund schmerzend)/Zunge [brennend/streckt Zunge heraus um sie zu kühlen (brennend)]

Speichel schaumig/Speichelfluss < im Schlaf

Trocken

Geschmack - sauer/süßlich/“Wie durch verdorbenen Magen“

Geschwüre

Spricht  gebrochen

Zähne: Empfindlich gegen kaltes Wasser

Schmerz (< kaltes im Mund/< Süßigkeiten/zeiehend)

Verlängerungsgefühl

Zähneknirschen

Innerer Hals: Exkoriation, Wundheit

Jucken

< kalte Luft

 „Wie Klumpen“/“Wie Knochen“

Schleim (zäh)

Schlucken - schwierig

Schmerz [r. (stechend/wund schmerzend)/morgens erwachend (wund schmerzend)/< Kopf nach vorne Beugen/brennend/< Gähnen/roh, „Wie wund“/< Schlucken/“Wie vom Splitter“/stechend/erstr. Ohr (< Schlucken)]

Geschwollene Mandeln

Trocken

Würgen, Zusammenziehen - morgens erwachend 

Magen:

Angst

Appetit - Heißhunger/launischer Appetit/vermehrt + Übelkeit/vermehrt nach Essen/vermindert (< während Menses)

Aufstoßen/Art des Aufstoßens: schmeckt nach Speisen

Durst (auf große Mengen)/durstlos

< nach kalten Getränken

Schmerz (> Aufstoßen/ausstrahlend/brennend/< vor Menses (krampfartig)/< Obst/> Reiben/stechend/> warme Anwendungen)

Sodbrennen (< nach Essen/mit Übelkeit)

Übel [mit Angst/> Bewegung/> nach Essen/< Fahren im Wagen/< beim Schmerz/> liegend/durch Geruch von Speisen]

Verdauungsstörung - < Fisch/< Obst

Völlegefühl < nach Essen

Würgen mit Husten

Zusammenziehung

Bauch: Aufgetrieben/eingeklemmter Flatus

„Als ob Durchfall erscheint“

Fäulnis im Darm

Pulsieren

Schmerz [abwärts drängend, zerrend/> Aufstoßen/> Druck/> Flatusabgang/> Wärme/< hustend/< während Menses/< Wasser trinken/< Zusammenkrümmen/< Bewegung/< Wasser lassend/krampfartig/stechend/ziehend/brennend/bei Bewegung/bei Hunger/„Als ob Menses erscheint“/wandernd/Hypochondrien l./Hypogastrium/in Nabelgegend/in kleinen Stellen]

Völlegefühl

Rektum: Abwärtszerren, Schwere, Gewicht

Durchfall (< während Menses/> heißes Bad)/

„Als ob Fäzes darin zurückbleibt“

Flatus (schwierig)

Hitze in Perineum

Jucken nachts/durch Askariden

Obstipation

Schmerz [nachts (wund schmerzend)/“Wie vom Splitter“/stechend, durchstechend/< beim Stuhlgang (schneidend)/

Stuhldrang beim Frühstück/< beim Stuhlgang

Stuhl: reicht metallisch/gewaltsam, plötzlich, in einem Schwall/hart/trocken/unverdaut/wässrig/weich

Nieren:

Entzündet (akut/parenchymatös/< während Schwangerschaft)

Schmerz

Blase:

Harndrang nachts

Urin: braun/hat mehr als reichlich getrunken/spärlich (mit Durst)

Harnröhre: gereizte Meatus

Männliche Genitalien: Schmerz in Hoden r. (Wehtun)

Sexverlangen vermehrt (morgens erwachend)

Weibliche Genitalien:

Beschwerden während/nach Entbindung/ Schwangerschaftsbeschwerden

Fluor - nur tagsüber/braun/dünn, wässrig/durchsichtig/riecht „Wie Fischlake“

Jucken - durch Fluor/in Vagina

Uteruskrebs

Menses - blass/dünn/geronnen/zu häufig/hellrot/intermittierend/zu kurz/lange sich hinziehend/spärlich/zu spät (14 Tage)

Schmerz - Ovarien (l./scharf)/in Uterus und Uterusregion (abwärts drängend, zerrend - „Als ob alles herauskommt“

Völle in Vagina

Prickeln, wollüstiges (wollüstige Empfindung, „Wie beim Koitus“)

Geschwollene Ovarien

Sexverlangen fehlend/vermehrt (< während Menses)

Tumoren in Uterus (Myom)

Kehlkopf und Trachea: chronisch entzündete Kehlkopf/Laryngismus stridulus/Stimme - belegt/heiser, Heiserkeit

Auswurf: Gelb/kühl/schwierig/weiß

Schmeckt bitter/salzig

Husten:  Morgens (6 - 9 h) - erwachend/< nach Aufstehen/nachts (22 - 6 h) - vor Mitternacht

Anfallsweise (nach Frost)/anhaltend/asthmatisch/< Einatmen/erschöpfend/gelöst, locker/< kräftige Gerüche/heftig (abends)/heiser/Hüsteln/Hustenreiz im Kehlkopf/> durch kalte Getränke/Kitzelhusten, durch Kitzeln (in der Brust)/< Lachen/< lautes Lesen/< Rauchen (von Tabak)/stört den Schlaf/schmerzhaft/< Singen/< sprechend/< Tabakrauch/trocken - stört den Schlaf

Atmung: Atemnot, Dyspnoe, erschwertes Atmen - < nach Anstrengung/< nach Aufstehen/einatmend/erwachend/< Sprechen/nach Sprechen/< steigend)

Giemen, keuchend pfeifendes Atmen (tagsüber)/Schnappen nach Luft

Seufzend

Verlangt tief zu atmen

Brust: Abszess in Achselhöhlen

Angst in der Brust/Besorgnis, Befürchtungen/Herzklopfen

Flattern

Jucken  zwischen Mammae

Knacken (in Brustbein) < Bewegung

Verhärtete r. Mamma

Zusammenschnürung (r.)

Kitzeln in der Brust

Schmerz [< tief atmend (stechend)/> bei Bewegung (stechend)/brennend/< drehend im Bett (Wehtun)/< hustend (reißend/stechend)/roh, „Wie wund“/stechend/l. Achselhöhle/in Mammae (r./während Menses)/l. (stechend)/< vor Menses (wund schmerzend)/in Brustwarzen < Berührung der Kleidung (wund schmerzend)/unter Mammae (stechend)/r. o./+ l. Rippen (stechend)/r. (wund schmerzend)/l. < hustend (stechend)

Geschwollene Mammae (< vor Menses/in Brustwarzen)

Rücken: Hitze

Jucken [Dorsalregion (Schulterblätter)]

Knacken in Wirbelsäule < Bewegung/Lähmung in Wirbelsäule

Schmerz [< Bücken/> Druck/> Reiben/stechend/Dorsalregion (< Atmen/stechend/stechend/Schulterblätter (erstr. Arm/untere Winkel)/Lumbalregion (< Aufstehen vom Sitzen/< Rückenlage/stechend/Wehtun/zerrend/erstr. Beine)/Sakrum (Wehtun)/Wirbelsäule/in Zervikalregion < Schreiben (Wehtun)]

Schwäche (in Wirbelsäule)

Steif Bewegungsanfang/steif in Zervikalregion

Glieder:

Knacken in Gelenken

Kontraktion von Muskeln und Sehnen - in Fußsohlen/in Waden

Koordination fehlend, gestört/ungeschickte Beine - stößt an Gegenstände an

Krämpfe in Ober-/Unterschenkel

Lähmung - Hemiplegie r.

Schmerz - rheumatisch/gichtig in Gelenke/in Gesäß (stechend)/in Hüfte (l./“Wie verrenkt“)/Oberschenkel/in Schultern < Bewegung (stechend)/Unterschenkel (in Achillessehne/< Gehen)

Schwäche bei Kindern/in Hüftgelenke

Schweregefühl (erwachend)

Spannung in Oberschenkel

Verletzungen an Achillessehne

Schlaf: Erwacht häufig

Schlaflos (durch Gedankenandrang/durch Husten)

Träume: wäre adlig; sie wäre/ihr hat Kind hat AIDS/Amputation des Armes/Bankett/Blumen/Blut/Bücher/sei charmant, sie würde andere bezaubern/erotisch/verwundet zu worden von einem Schuss/Explosion von Bomben/zu fallen, zu stürzen/farbig - grün/Feuer/Wassergärten/Haft/hochgelegene Orte/(spirituelle) Hochzeit/wird zu einem Hund/Katzen/Körper r. gelähmt/Krieg/lebhaft/Nachbarn/Paläste/Partner hat ein Verhältnis mit einer Prinzessin/Prozessionen/Regenbogen/Schlangen beißen ihn/Schmuck/schöne Träume/Schreiben mit Füller/eigene sexuelle Identität ist unklar/7te Sohn eines 7ten Sohns/Speisen/Sterne/Telefone/Furcht vor dem Tode zu verlieren/sich zu verirren/weiße Kraniche/Wale/wäre eine wichtige Person/Zähne brechen ab

Schweiß: < Husten

Haut: Haare sträuben sich

Lupus

Allgemeines: r./nachmittags (13 - 18 h) - 14 h

alten Menschen/Aussehen dunkel/Fettleibigkeit/Kachexie/Anämie

zarte, schwächliche, kränkliche Kinder/zu schnelles Längenwachstum

Bewegung >/abgeneigt

> im Gebirge/> Druck/> essend/> im Freien/verlangt Aufenthalt im Freien/< kalte Luft/< Dunkelheit/< Liegen/< Ruhe/< während Menses/< nüchtern

Gefühllos, taub (äußerlich)

Bett „Wie hart“

Verlangt sich hinzulegen

„Wie Hitze“ < hustend

Hitzewallungen nach Zorn

Konvulsionen epileptisch

Laborergebnisse - Erythrozytenzahl vermindert

Lähmung einseitig (r.)/Paraplegie spinal/Spinalparalyse

Matt (erwachend)

Durch Radiumtherapie/Strahlentherapie

Schmerz (plötzlich erscheinend und plötzlich verschwindend/neuralgisch/rheumatisch/stechend/ plötzlich wandernd, sich verschiebend/an kleinen Stellen)

Schweregefühl - äußerlich

Speisen und Getränke: Abgeneigt: Mischbrot/Fisch/Fleisch/Orangen/Salz; <: Orangen;  Verlangt:

Alkohol/Brot/Butter/Eis/Erfrischendes/Fett/Fleisch/kalte Getränke, kaltes Wasser/(saures) Obst/saure Speisen, Säuren/Schokolade/Süßigkeiten/warme Getränke;

> Reiben/> Gehen (im Freien)/

< Berührung/< sitzen

„Wie Kraft, Durchhaltevermögen“

Schwäche (bei akute Krankheiten/< geistige Anstrengung/nach Influenza)

Sepsis.

„Wie Tröpfeln“

„Als ob Wasser gegen innere Organe spritzt“

< bewölktes Wetter/trockenes Wetter;

 

Vergleich: Siehe: Palladiumgruppe + Periode VI + Stadium 9

Ferr-met (Schwach) Irid Plat-met (Krämpfen/Taubheit)

 

Iridium Element

Wird in platinumhaltigem Erz gefunden, SCHWER,

wird von Meteoren. auf die Erde gebracht

 

Letzter Anlauf zur Macht/Revolte                                 

 

Iridiumverbindungen              Irid-m.

Iridiumhaltiges Gestein:            Osmiridium (Os + Ir + Pt)

Iridiumlegierungen: Alnico (Fe + Co + Ni + Cu)

 

Wirkung: canceroid

Allerlei: Name abgeleitet von Iris. = die Beauftragte Heras, Gattin des Zeus/ist das Equivalent von Hermes ohne seine Schelmereien

Bestrahlungstherapie

 

 

Iridium muriaticum (Irid-m)

 

Negativ: Speichelfluss, steife Kiefer, danach Kopfschmerz;

Repertorium:

Gemüt: verlangt Aktivität (kreativer Aktivität, kreativer Schaffensdrang)

Wahnideen [in der Falle zu sitzen (in einem Magnetfeld)]

Nase: Niesen

 

Vergleich: Siehe: Iridium + Chlor  

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum