Sabina (Sabin) = Sadebaum/= Sevenbaum/= Siegenbaum/= Zweigspitzen + Blätter

http://www.interhomeopathy.org/using-astro-psychology-with-homeopathy

enthält Thujol-ähnliche Substant/hat Thuja.-ähnliche Wirkung;

Vergiftung: Erbrechen/Durchfall + Blutung/Gebärmutterblutung/Harnverhalten/Nieren-/Blasen-/Magenentzündung/schnarchendes Atmen/Krampf/durstlos/empfindungslos/ Hirnschlag, bewusstlos;

Negativ: A. Warmblutig + Warme/geschlossene Zimmer unerträglich + verlangt frische Luft. B. Blutungen (Beckenorganen + Nieren), C. Verlangt Saures/Saftiges/Erfrischendes, D. Beschwerden + zieHEN im Kreuz (bis Schambein);

 

Lustlos/Gesprächen abgeneigt/jähzornig mit Tränen; Musik = unerträglich = nervös, depressiv, sexuelle Aufregung, kleine Gelenken, warmblütig, Periode (früh angefangen/lang reichlich/teilweise geronnen/Stoßweise + Koliken/+ wehenartiger Schmerz/gehen = oft <), < Musik (unerträglich)/nach Geburt/Wechseljahren./warmen Raum o. Luft/geringste Bewegung, > in kühler + freier Luft/ausatmen/Kälte, Kreislaufsystem/Zwischenblutung/Hämorrhoiden, Beschwerde kommt plötzlich;

[Dr. J.T. Kent]

Effect in diminishing knots, enlargements, or varices in veins. The principal action is on the lower bowel, about the anus. Sabina also cures warty excrescences about the anus, cauliflower excrescences, gonorrhoeal warts about the vulva and about the male genitals.

[Andreas Holling]

Als Nadelbaumgewächs steht es oft im Schatten des „großen“ Thuja, mit dem es verwandt ist und die gleiche Grundempfindung (Zerbrechen, brüchig –versus- Stärke & Zusammenhalt) teilt.

Durch die Empfindungsmethode nach Sankaran kann das Verständnis dieser Arzneimittelfamilie vertieft werden;

 

Komplementär: Act-sp. Bell. Cars. Nit-ac. Rhus-t. Sep. Spong. Sulph. Thlas. Thuj (= C).

 

Folgt gut: Ars. Bry. Puls. Ran-b.         Gut gefolgt von: Ars. Cupre-i. Phos. Med. Nux-v. Puls.

 

Vergleich: Liebt Ca + Sonne + Licht; Enthält Acet-ac + Form-ac; Adlu  (wenn Sabin versagt). Ars. DD: Bell. Croc. Erig. Ip. Phos. Sec. Thlas. Tril-p. Ust.

Siehe: Tracheobiontha + Baumgruppe

                                                                      Sabinagruppe

Cupre-au.= Sabin-ähnlich.

Juni-c. = Sabin-ähnlich..

Sabin  enthält Sabinol = Thujol-ähnliche Substant/hat Thuja.-ähnliche Wirkung

Thuj = Med + Muttermalen/Sommersprossen/Warzen/vergrößerte Teilen + schlank - robust/ = wie Psor für Haut-/Schleimhautbeschwerden, für Nerven/= Ars - Verfeinerung

 

Antidotiert: Thuj.                                          Antidotiert von: Camph. Con. Lach. Lyc. Puls.

 

Wirkung: 20 - 30 Tage

lymphatisch/sclerotisch/plethorisch/phlegmatisch/psorisch/sycotisch/abortiv/abortiv/sal

Allerlei: S.Europa/trockene Hügel  Zauber wehrend/Hexen vertreibend

ätherisches Öl

                                              

Phytologie: Sammeln: Zweigspitzen zur Blütezeit

Rezept: Extrakt aus Kätzchen: SexVERlangen/schlaflos/Nervenschwäche

Wunden: Asche aus Rinde

 

Repertorium:

SABINA (sabin.)                   [Stapf]

Geist/Gemüt: Musik ist unerträglich. - - Reizbare Gemütsart, Hysterie.

- Hypochondrische Stimmung. - - MüdE und TrägE mit Gefühl von tief sitzender

innerer Unruhe, welches ihn melancholisch und traurig macht.

Schwindel: besonders morgens; fürchtet zu fallen; es wird schwarz vor  Augen; unterdrückte Menses; mit Kongestionen zum Kopf und Hitze.

Kopf: Kopfschmerz, besonders in Eminentia temporalis, erscheint plötzlich und verschwindet langsam. - - Kopfschmerz in Stirn, Drücken nach unten auf Augen, als sollte dieselben heraus getrieben werden; < morgens aufstehend; > im Freien. - - Vorübergehend spannender Schmerz in Stirn, „Als ob Haut festgewachsen“, mit Spannung in Augen.

Ohren: Summen in Ohren.

Nase: Haut um Nasenflügel ist rot und schmerzt bei Berührung.

Gesicht: Hitzeüberlaufen, Frösteln überall, Kälte an Händen und Füssen.

- Gesicht blass; Augen glanzlos mit blauen Rändern um dieselben.

- Pickel auf den Backen und an der Stirn.

Zähne: Nachts klopfender Zahnschmerz, als wollte der Zahn zerspringen, < Bettwärme.

- Geschwulst des Zahnfleisches um abgebrochene Zähne. -- Ziehender Schmerz beim Kauen.

Mund: Bitterer Geschmack der Speisen, der Milch und des Kaffees.

- Übelriechender Atem  - - Weißer Speichel wird schaumig sprechend.

- Trockenheit im Mund und Ösophagus ohne Durst.

Schlund: Empfindung Klumpens im Hals; kann nicht schlucken, kann Speisen schlucken.

Magen: Beständiges Verlangen nach Säuren und geröstetem Kaffee.

- Sodbrennen und saures Aufstoßen, besonders Krummsitzen,

< diese Stellung auch anderen Symptome.

- Anfälle von Übelkeit, wenn sie sich in Gedränge befindet. - - Häufiges leeres Würgen.

- Erbrechen von Galle und am Tage vorher genossenen unverdauten Speisen.

Brust: Stechen in Herzgrube geht bis zum Rücken  - - Häufiges Brennen in Herzgrube mit Ziehen/Wenden/Rieseln in Eingeweiden sowie Herunterdrängen zum Geschlechtsteilen.

Bauch: Tympanitis; aufgetrieben; Poltern Abends, im warmen Zimmer.

- Wehenartige Schmerzen im Bauch bis zu den Weichen.

- Bauchmuskeln tun weh.  - - Herunterdrängen nach Geschlechtsteilen.

- Leichte Empfindung von Bewegung im Bauch, wie von etwas Lebendigem.

Stuhl: Blut und Schleim; durchfällig mit vielen Blähungen; häufiges Drängen, endlich geht Flüssiges ab, worauf eine harte Masse folgt. - - Hämorrhoiden mit Abgang von hellrotem Blut dabei Rückenschmerz, vom Kreuzbein bis zum Schambein

Harnorgane: Reizzustand der Blase, der auf gichtischer Diatese beruht.

- Verminderte Absonderung roten Urins mit Strangurie.

- Häufiger und heftiger Drang zum Urinieren mit ABsonderung.

- Harnverhaltung; Urin geht tropfenweise ab mit Brennen. - - Blutiger/eiweißhaltiger Urin.

Männliche Organe: Geschlechtstrieb gesteigert mit anhaltenden Erektionen.

- Entzündliche Gonorrhoe mit Abgang von Eiter. - - Harte Geschwulst am Penis.

- Sykotische Auswüchse mit brennendem Wehtun.

- Vorhaut schmerzhaft und schwer zurückzuziehen.

Weibliche Organe: Tief in Vagina Stiche von unten nach oben.

- Fast unersättliches Verlangen nach SEX - - Menses: zu profus und zu früh; teils flüssig, teils klumpig/übel riechend; fließt zeitweise stärker; mit Kolik + wehenartigen Schmerz; vom Kreuzbein bis Schambein. - - Blutung < bei geringsten Bewegung, oft > beim Gehen .

- Metritis mit Blutungen. - - Leukorrhoe: von unterdrückter Menses; kommt 14 täglich; dick/gelb/stinkend/mit Jucken in Schamteilen

- Condylome mit Wehen, brennen

- Zysten an Vulva sind empfindlich o. reißende Schmerzen während Ruhe.

- Brustbeschwerden >, wenn man mit Hand auf Brust drückt.

Schwangerschaft: Befördert die Ausbringen von Molen.

- Neigung zu Aborten (im 3e Monat). - - Metritis nach Geburt.

- Abgang von hellrotem, teilweise klumpigem Blut, < Bewegung; Schmerz vom Kreuzbein bis zum Schambein. Schmerz in Beinen. - - Nachwehen mit Empfindlichkeit des Bauches.

Atmung: Kurzatmig  

Brust: Drückende Brustschmerzen.

- Herzklopfen bei jeder Bewegung, besonders beim Steigen.

- Puls ist ungleich/gewöhnlich schnell/stark/hart.

- Heftiges Schlagen der Blutgefässe im ganzen Körper.

Glieder: Arthritische Steifheit und Geschwulst des Handgelenkes mit Reißen und Stechen, wird fast unerträglich, wenn Hand herunterhängt.

- Schwere in Beinen mit Schmerzhaftigkeit der Oberschenkel beim Gehen.

- Stechende Schmerzen in den Hüftgelenken, morgens und atmend.

- Kältegefühl im ganzen (r.) Bein. - - Geschwüre an Tibia mit speckiger Basis.

- Geschwulst, Röte und Stiche in großem Zehe. Gicht.

- Ziehende, reißende Schmerzen in Extremitäten, nachts.

Nerven: Matt und Schwere.

Schlaf: Schlaflos und unruhig nach Mitternacht mit Hitze und SCHWEIß

- Liegt im Schlaf auf l. Seite.

Frost, Fieber, Schweiß: Abends Frost mit Schauderanfällen  - - Starkes Frösteln am Tage.

- Schauder mit Verdunkelung des Gesichts, darauf Schläfrigkeit.

- Brennende Hitze am ganzen Körper mit Unruhe. - - Schwitzt leicht, schwitzt in jeder Nacht.

- Hitzeüberlaufen im Gesicht, dabei ist der übrige Körper frostig, Hände und Füße sind kalt.

Gewebe: Ziehende Schmerzen durch langen Knochen.

- Rote, glänzende Geschwüre der betroffenen Teile. - - Pulsieren in allen Blutgefässen.

- Gichtische Beschwerden: Stechen, Reißen in Gelenken, nachher anschwellend; < geheizten Zimmer, > kühler Luft o. im kühlen Zimmer; Gichtknoten.

- Chlorose.

Haut: Schwarze Poren, besonders im Gesicht. - - Feigwarzen mit unerträglichem Jucken und Brennen; übermäßige Granulationen.

Lebensalter und Konstitution: Chronische Leiden bei Frauen: gichtische Schmerzen, Neigung zu Fehlgeburten.

 

SABINA (sabin.)

   *   Mainly known for complaints of female sexual organs.

MIND: - -   Music is intolerable, produces nervousness and sadness.

   -   Sensitive to the slightest noise. - -   Anxiety about losing the baby when pregnant.

   -   Screaming with pain during dysmenorrhea.

   -   Sensation of something alive in Bauch.

GENERALITIES: >> open air  << heat  < Warm room/warm bed.

   -   < Motion.  - -   Tendency to hemorrhages.

FOOD AND DRINKS: - -   Desire: Lemons. Salt. Refreshing things.

VERTIGO: - -   < Suppressed menses (Cycl, Puls).              NOSE:  - -   Epistaxis.

RECTUM:  - -   Hemorrhoids bleeding copious with bright red blood.

URINE: - -   Bloody urine. 

MALE GENITALIA: - -   Sycotic excressences with burning soreness.

FEMALE GENITALIA:  - -   profuse uterine HEMORRHAGES, bright red BLOOD

       with black CLOTS, with cramping pains. < Motion, but sometimes > walking (menses only when lying down).  - -   Menorrhagia between menses.    

   -   UTERINE PAINS: PAIN lower back ext to pubis and thighs

           Pain shooting up vagina.          Arching of back because of pain.

           Pain pubis as if bone would break open.

   -   Bleeding and contractions, > lying flat on back.

   -   Sexual desire increased, < during flow or hemorrhage.

   -   Recurrent abortions, esp. in first trimester. - -   Retained placenta. Intens after-pains.

   -   Inflammation of ovaries and uterus after abortion.

   -   Leucorrhea, offensive, corrosive, < after menses.        

   -   Condylomata, may be right on uterus.

BACK:  - -   Pain with menses, labor, uterine complaints.

EXTREMITIES: - -   Arthritic pains in joints. Rheumatic pain in heels and metatarsal bones.

   -   Bruised pains in anterior part of thighs.  - -   Gout < warm room.

SLEEP: - -   Position: Left side                 SKIN   - -   Itching, moist figwarts.

 

Sabina

Gemüt: Morgens/nachmittags/abends

Angst [abends (im Bett)/nachts (vor Mitternacht)/nach Abort/im Bett/während/mit Furcht/während Metrorrhagie/vor Stuhlgang/i.B. auf die Zukunft]/Furcht [zu fallen, zu stürzen (morgens durch Schwindel)/durch Musik/vor Unglück/vor Unheil]

Auf-/Zusammenfahren (durch Geräusche)

Beschwerden durch schlechte Nachrichten

Betäubung (während Kopfschmerz/bei Fieber)/bewusstlos

Delirium

Empfindlich [gegen Geräusche (gegen geringste Geräusch/gegen schrille Töne)/Mangel an Empfindlichkeit/gegen Musik]

Entmutigt

Erotisch

Erregt [nervös (durch Musik)]

Erschöpft geistig

< nach Essen

Faul (morgens/gehend/mach ihn traurig)/feige

Gedächtnisschwäche (für Geschäfte/für das, was eben getan hat)/vergesslich

Gehen < im Freien

Gemütssymptome (+ körperlichen Symptomen)

Gleichgültig, Apathie (gegenüber Freude anderer Menschen/freudlos)

Hypochondrie (mürrisch)/Hysterie (mit Hypochondrie)

Imbezillität

Lästig, geht auf die Nerven (im Freien)

Lasziv, lüstern/möchte nackt sein (im Schlaf)/Nymphomanie (bei Metrorrhagie)

Mürrisch

Musik abgeneigt/< Musik

Reizbar, gereizt

Ruhelos [abends (im Bett)/Herumwerfen im Bett/während Hitze/durch Musik]

Schamlos

< Schlaflos

Schweigsam [morgens (gehend)]

Sentimental, schwärmerisch, rührselig

Sitzen geneigt

Spaßen abgeneigt

Sprache - schweift von einem Thema zum anderen, abschweifend/spricht im Schlaf

Möchte still sein, seine Ruhe haben [verlangt nach Ruhe und Stille (gehend im Freien)]stilles Wesen/zurückhaltend, reserviert (Gehen im Freien)

Stimmung, Laune - wechselnd, wechselhaft

Stumpf (nachmittags)

Traurig [im Freien/während Menses/< Musik (während Menses)/beim Schweiß]

< Trost

Ungeschickt

Unzufrieden

„Wie verlassen“

geistige Verwirrung [nachmittags/“Wie nach einem Rausch“/nach Essen/i.B. auf eigene Identität (Gefühl der Dualität)]

Wahnideen würde fallen/habe ganze Nacht getanzt

Weint (durch Ärger/erwachend/durch Musik/im Schlaf/mit Schluchzen/nach Zorn)

Zorn

Schwindel: im Allgemeinen

Morgens (6 - 9 h)

< Aufstehen (vom Bett)

+ trübsichtig/+ Verlust des Sehvermögens/+ Augenbeschwerden/< Augen schließen unwillkürlichem/+ Hitze

Zu fallen, stürzen geneigt (nach vorne)

muss sich hinlegen

durch unterdrückte Menses

< Sitzen/< Stehen

Kopf: Nachmittags/abends

< Alkoholische Getränke

> nach Aufstehen vom Bett

Beschwerden + Rückenschmerz/innerlich (r./l.)

„Als ob etwas im Kopf aufsteigt“ l.

Blutandrang (bei Schwindel)

> Druck

äußere Kopf empfindlich

< essend

Hautausschläge (Krusten, Schorfe)

Hitze

Kälte, Frösteln etc.

> Kopf gegen etwas Lehnen, Anlehnen/< Berührung äußere Kopf

„Als ob ein Luftzug durch den Kopf strömt“

< während Menses

< Nachtschwärmerei, Schwelgerei

Pulsieren

< Augen schließen

Schmerz <(<(<( viele )>)>)>

Schweregefühl [morgens/vormittags/“Wie nach Alkohol“/> Druck/in Hinterkopf/seitlich/l./in Stirn]

Verwirrt in Stirn

Zusammenschnürung [„Wie Band o. Reifen“/in Schläfen/in (quer über) Stirn]

> aufrechtes Sitzen

Haare dunkel/Haarausfall (an Schläfen)

Auge: Bebende (Ober)Lider/zuckende Lider

Beschwerden l.

< nach oben Blicken/< vorübergehend Blicken

rot/Hitze im Auge

Lähmung in Sehnerv

Schließen der Augen unwillkürlich

Schmerz [brennend/drückend nach außen/“Wie zusammengedrückt“/in Unterlider (stechend)]

Stumpf, trüb

Tränenfluss

Muskeln „Wie kurz“

Spannung

Tränen - beißend/scharf

Beschwerden der Augäpfel/in Lider

Sehen: Gegenstände scheinen heller

Leuchtende Farben vor den Augen

> im Freien

optische Halluzinationen (Wolken)

Nebelig

< beim Schauder/< bei Schwindel

Trübsichtig, trübsichtig (während Fieber/während Frost/bei Schwindel)

Verlust des Sehvermögens - während Frost/beim Schauder/Vergehen, Schwinden des Sehvermögens

< im Zimmer

Zittern, Gegenstände (während Frost)

Ohr: r./l./Abends

Absonderungen - Ohrschmalz r./l.

Äußere Ohren/hinter den Ohren

Geräusche im Ohr, Ohrgeräusche wenige

Hitze (abends/Gehörgang)

Schmerz [l./reißend/brennend/drückend/gequetscht, „Wie zusammengedrückt“/reißend/stechend/zerrend/ziehend/zwickend, kneifend/hinter/über/um den Ohren/< Ruhe/in Ohrläppchen]

Zittern nach traurigen Nachrichten

Beschwerden des Gehörgangs

Hören: Schwerhörig (bei Müdigkeit/< nasses Wetter/bei nebligem Wetter/< Wetterwechsel)

Überempfindliches Gehör - gegen Klaviermusik

Nase: Absonderung - blutig/eitrig/gelb/schleimig/übel riechend/zäh

Beschwerden r./l./äußere Nase

Blutandrang

rot - Nasenflügel/schwarze Poren

Nasenbluten [morgens/Blut (Eigenschaften) - blass/geronnen, klumpig (aussehend „Wie Leber“)/hellrot/nach Kopfschmerz/durch unterdrückte Menses/< während reichliche Menses/reichlich

Schnupfen ohne Absonderung/“Wie Schnupfen“

Trocken innerlich

Geruch, Geruchssinn überempfindlich - starke Gerüche

Niesen

Schmerz < Berührung

Gesicht: im Allgemeinen

< Berührung/< Druck

Beschwerden r./l./in Kiefergelenk/in Unterkiefer/im Kinn/in Unterlippe/in Wangen(knochen)/in Schläfen

Blutandrang

Chlorotisch

Erysipel - wandernd

Blass/bläuliche Ringe um die Augen/rot/schwarze Poren

Frösteln

Gedunsen

Hautausschläge mehrere

Hitze (flüchtige, laufende Hitze über das Gesicht)/während Frost/während Frösteln/Hitzewallungen/mit kalten Füßen/und kalte Hände)

Kälte

Rissige Lippen

Schmerz [drückend/“Wie gelähmt“/lanzinierend/schneidend/stechend/ziehend/in Haut/in Jochbein/in (r.) Unterkiefer (erstr. Wangenknochen)/in Muskeln (Kaumuskeln)/in Wangenknochen]

Geschwollen

Schweregefühl in Unterkiefer

Trockene Unterlippe

„Als ob die Haut mit Stirn verwachsen“

Zucken in Unterkiefer (< Gehen)

Mund: im Allgemeinen (l.)

Morgens

Zahnfleisch im Allgemeinen [blass/weiß/Skorbut/Geschwüre (unten Zahnfleisch)/schwammig/geschwollen (schmerzhaft/weiß/nahe Zahnstümpfen/um faulen Zahn/darunter]

Zunge - braun/gelb (Basis)/weiß/klebrig, zäh

Fettiges Gefühl

Riecht faulig/übel riechend

Rauheit in Gaumen

Schleim, Schleimabsonderung, Schleimansammlung auf der Zunge - dick

Schmerz - nachmittags/Zahnfleisch (reißend/stechend)/Zunge (stechend)/in Zungenspitze (stechend)

Speichel - blutig/rötlich/schaumig (>/< sprechend)/spärlich/verändert/weiß

Speichelfluss (+ Übelkeit/reichlich/< sprechend)

Trocken (und durstlos)

Scharfes Kratzen in hartem Gaumen

Geschmack bitter [< essend/Kaffee/Milch/Speisen)/blutig/fade/faulig/fettig/katarrhalisch/langweilig, pampig/natürlich, unverändert, richtig/sauer (< nach Essen)/schleimig/süßlich/verändert (nach Hochräuspern von Schleim)/verändert nach Milch/widerwärtig, ekelhaft]

< Schlucken (< Speichel)

Zähne: Morgens/nachmittags/abends (< im Bett)/nachts

< Atmen durch den Mund/< Einziehen von Luft/< Berührung/< (Liegen) im  Bett/< warme Anwendungen/< im warmen Bett/< Erwachen/< nach Essen/< Trinken/< Gehen im Freien/< (nach) Kauen/< Trinken/< Mund öffnen/< Rauchen

> nach Aufstehen

Beschwerden l./unten/hohle Zähne

Empfindlich

dunkel

Beschwerden von Frauen

Karies, faule, hohle Zähne

Lockerheit der Zähne, lose Gefühl unten

Schmerz mehrere

Schweregefühl

Verlängerungsgefühl unten

Beschwerden der Backenzähne

Inneren Hals: Entzündung

„Wie Fremdkörper“/“Wie Klumpen“ (in Ösophagus)

Kribbeln

Räuspern geneigt

Schlucken unmöglich

Schmerz [drückend/lanzinierend/< Ruhe (stechend)/< Schlucken/wenn nicht schluckt/stechend/wund schmerzend/ziehend/in Uvula (wund schmerzend)]

„Wie geschwollen“

Trocken

Würgen, Zusammenziehen

Beschwerden des Rachens

Äußerer Hals: im Allgemeinen

Beschwerden r./l.

Pulsieren in Karotiden

Schmerz [wund schmerzend/seitlich (drückend/reißend)

Äußerer Hals und Nacken: r./l.

< Druck

Schmerz (drückend/reißend/wund schmerzend/ziehend)

Magen: im Allgemeinen

Angst in Epigastrium

Appetit - fehlend/schnelle Sättigung/vermindert

Aufstoßen (< nach Essen/> danach/< nach vorne gebeugt Sitzen)

Art des Aufstoßens: leer/sauer (< nach Essen/< nach vorne gebeugt Sitzen)/schmeckt nach Speisen/von Speisen (sauer)/Hochsteigen von Wasser in den Mund

„Wie aufgetrieben“/Auftreibung (in Epigastrium)

„Wie blubbernd, glucksen“ unter Magengrube/„Wie etwas Lebendigem darin“

< Bücken/< Druck

Durstlos (während Fieber/während Frost/während Hitze/beim Schweiß)

Entzündung

< vor Essen

Gluckern; Gurgeln in Epigastrium

„Als ob Magen schlaff herabhängen würde“

Hitzewallungen

Langsame Verdauung

Schluckauf

Schmerz (brennend/drückend/< Erbrechen/lanzinierend/“Wie gequetscht, zusammengedrückt“/stechend/wund schmerzend/erstr. Rücken/in Epigastrium)

> aufrechtes Sitzen/< nach vorne gebeugt Sitzen

Sodbrennen (< nach vorne gebeugt Sitzen)

Spannung (in Epigastrium)

Übelkeit [morgens (> Aufstehen/< im Bett)/> nach Aufstehen/nach Aufstoßen/“Als ob gleich Erbrechen müsste“/< nach Essen/< nach Frühstück/hustend/< liegend im Bett/in Menschenmenge/im Epigastrium]

Übersäuerung (< nach Essen)

Völlegefühl (im Epigastrium)

Würgen (vergeblich)

Erbricht (lange Zeit nach dem Essen/ohne Übelkeit/unablässig)

Art des Erbrochenen: Blut (geronnen/hellrot)/Galle/grün (gelblich)/geronnene Milch/sauer/Speisen (< nach Essen ein Tag danach/< nach Essen - lange danach/unverdaut (was am Vortag gegessen wurde)

Beschwerden des Epigastriums (erstr. Rücken)

Bauch: im Allgemeinen

Abends (äußere Bauch)

Auftreibung (schmerzhaft/tympanitisch)

< Berührung

Beschwerden r./l./äußere Bauch/obere Bauch/untere Bauch/um Becken/erstr. Oberschenkel

Hüftgegend/in r. Hypochondrien/in Leber und Lebergegend/in Leistengegend äußerlich r./l./in Bauchmuskeln/in Nabel/in Schamgegend erstr. Lumbalregion/seitlich (äußerlich r./l.)

Bewegungen innerlich (< vor Menses)

Blutandrang

„Als ob Durchfall erscheint“

Entzündet [Peritoneum (+ reichlichen Menses)]

< Erkältung

Flatulenz (abends/eingeklemmt/schmerzhaft/< beim Stuhl)/> nach Abgang von Flatus

Gluckern, Gurgeln in Hypochondrien/Quellendes Gefühl

Hitze (in untere Bauch)

< Einwirkung von Kälte;

< Liegen im Bett

< vor/während Menses

Pulsieren

Rumoren, Kollern (abends)

Schmerz <(<(<( viele )>)>)>

Schwere (in untere Bauch)

> aufrecht Sitzen/< nach vorne gebeugt Sitzen

Spannung (in äußere Bauch)

Unruhe, Ruhelos, Unbehagen etc.

Vergrößert

Wassersucht - Aszites

Zittern

Zusammenschnürung/Zusammenziehung (untere Bauch)

Rektum: Abwärtszerren, Schwere, Gewicht (Anus)

Ameisenlaufen in Anus

Beschwerden + Blasebeschwerden

Blutandrang

Blutung aus dem Anus (Stuhlgang < harter Stuhl/< nach Stuhlgang)

Durchfall (durch Erkältung/schmerzlos)

Entzündung

Flatus bei Durchfall/faul riechend/übel riechend/Geräusch mit lautem Poltern/beim Stuhlgang

Hämorrhoiden (< morgens/schmerzhaft)

Jucken

Kondylome (blumenkohlartig)

Kribbeln

Obstipation (schwieriger Stuhlgang/vergeblicher Stuhldrang und vergebliches Pressen)

Reizung < vor/während Menses

Schmerz [beißend/brennend/lähmungsartig/stechend/wund schmerzend/Tenesmus/< beim/nach Stuhlgang/erstr. Oberschenkel]

Stuhldrang

Völlegefühl

Beschwerden durch Würmer (Band-/Madenwürmer)

Beschwerden des Anus

Stuhl: Blutig (bedeckt mit Blut)/eitrig/übel riechend/hart/häufig/scharf, wund fressend/schleimig (blutig)/spärlich/teigig, breiig/dünn, flüssig/wässrig/weich (dann hart)

Nieren: Beschwerden r.

Entzündet (akut/parenchymatös/< während Schwangerschaft)

Pulsieren

Schmerz [ausstrahlend/brennend/pochend, klopfend/Wehtun/Nierengegend (brennend)]

Stauungsniere

Urin: Blutig (+ Harndrang)/brennend, heiß/eiweißhaltig (während Schwangerschaft)/dunkel/gelb/rot (feuerrot)/reichlich/scharf, wund fressend/spärlich (< während Menses)/wolkig (wenn stehengelassen wird/< Wasser lassend)

Sediment - eitrig

Harnorgane: nach Gonorrhoe/< während Menses

Harnröhre: im Allgemeinen

Absonderung [dünn/eitrig/gelbgrün/gonorrhoisch (chronisch)/reichlich/schleimig

Chorda, Krümmung des erigierten Penis bei Gonorrhoe

Entzündung

Hitze

Schmerz [beißend/brennend/< Wasser lassend]

Genitalien und Sexualität: im Allgemeinen (r./l.)

Morgens/nachts

< Berührung/< Bewegung

Schwäche der Genitalien und des Geschlechtsvermögens

< Sexverlangen vermehrt

Männliche Genitalien: im Allgemeinen (r.)

Empfindliche Vorhaut

Entzündete Penis (Vorhaut)

Erektionen tagsüber/nachts/anhaltend/exzessiv/fehlend/häufig/heftig (Tag und Nacht/tagsüber)/kräftig/lästig/zu leicht, zu schnell

Hautausschläge (juckend)

Hitze [in Penis (in Eichel)]

Vorhaut hochgezogen, an den Körper gezogen - schwierig zurückzuziehen

Jucken in Eichel

Knötchen in Penis

Koitus abgeneigt

Kondylome [brennend/empfindlich/juckend/wund schmerzend/Penis (brennend/butternußförmiger, harter Auswuchs auf dem Rückseite des Penis/juckend/Wundheit/Wundheit und Jucken/in Eichel/in Vorhaut]

Phimose

Pollutionen zu leicht, zu schnell

Schlaff, entspannt

Schmerz [Hoden/r./l./brennend/wund schmerzend/drückend/roh, „Wie wund“/stechend/“Wie gequetscht, zusammengedrückt“/“Wie zerquetscht, zermalmt“/ziehend/in Penis/in Eichel/in Frenulum/in Vorhaut/in Samenstränge]

Geschwollene Hoden/Penis (hart/schmerzhaft)/Eichel entzündlich/Penisrückseite/Vorhaut/Frenulum

Sexverlangen- exzessiv/fehlend mit Erektionen/heftig/vermehrt (mit Erektionen)/vermindert

Spannung in Hoden/in Penis/in Frenulum

Zusammenschnürung in Vorhaut/Zusammenziehung in Vorhaut

Weibliche Genitalien: im Allgemeinen (r.)

Abort [< Bewegung/durch Furcht/in 2er - 3er Monat/Neigung zu Abort/durch (frühzeitige Ablösung der) Placenta praevia/bei plethorischen Frauen/durch Trägheit des Uterus]

< aufstehend

>/< Bewegung

Blutandrang [in Ovarien/in Uterus (< während Menses)

Beschwerden während/nach Beschwerden

Entzündete Ovarien (nach Abort)/Uterus (nach Abort/+ Blutandrang/chronisch/nach Entbindung)

Nach Erkältung

Exkoriation, Wundheit

Fluor <(<(<( viele )>)>)>

Hämatozele - Becken

Hitze (in Schamgegend)

Jucken [durch Fluor/< während Schwangerschaft/in Schamgegend/in Vagina < während Schwangerschaft]

Koitus abgeneigt/schmerzhaft

Kondylome [juckend (wundschmerzend, brennend)]

Lochien - lange sich hinziehend/reichlich

Menopause

Menses <(<(<( viele )>)>)>

Metrorrhagie <(<(<( viele )>)>)>

Molen (regt Austreibung von Molen an)

Placenta praevia/Placenta retiniert (nach Abort)

Beschwerden des Uterus (+ chronischer Arthritis/+ Nasenbluten/+ Rückenschmerz)/Atonie/Krebs/Prolaps/Pulsieren innerlich/Schweregefühl/Vergrößerung/Schwächegefühl/geschwollen/+ Gelenkbeschwerden/Tumoren (Myom/Zysten)

Schmerz mehrere

Schwangerschaft (während/nach Beschwerden)

Verhärtung

Wucherungen (an Zervix - warzenförmig)

Zusammenziehung, Kontraktionen (Uterus)

Zysten

Geschwollen - Ovarien - wassersüchtig

Sexverlangen- heftig/unersättlich/vermehrt (mit Jucken)/vermindert

Sterilität (durch reichlichen Menstruationsfluss)

Subinvolution

Tumoren - enzystiert/Ovarien - Fibrom/Zysten

Vaginismus - Koitus schmerzhaft

Kehlkopf und Trachea: Beschwerden von Kehlkopf (Jucken/gereizt)/Kribbeln (< hustend)

Beschwerden der Trachea (Jucken/gereizt/Schleim)

Kitzeln [im Kehlkopf/in Luftwege/in Trachea (hustend)]

Atmung: Angehalten, versetzt, unterbrochen

Asthma, asthmatische Atmung/Atemnot, Dyspnoe, erschwertes Atmen

Beschwerden + andere

Beschleunigt

< Einatmen

Keuchend im Schlaf

Laut, geräuschvoll/rasselnd/Schnarchen/Schniefend

Tief (verlangt tief zu atmen)

Husten: im Allgemeinen

+ anderen Beschwerden

Gelöst, locker

Hüsteln (durch Kitzeln im Kehlkopf/trocken)

Hustenreiz in Kehlkopf/in Trachea

Kitzelhusten, durch Kitzeln (in Kehlkopf/in Trachea)

„Wie Kribbeln, Krabbeln“ in Kehlkopf

< während Schwangerschaft

Trocken (durch Kitzeln im Kehlkopf)

Durch Völlegefühl in der Brust

Auswurf: Blutig (blass/dünn/geronnen/gestreift/hellrot/übel riechend)

Eitrig/gelb/zäh

Riecht „Wie alter Schnupfen“/übel riechend

Geschmack - fettig/geschmacklos/sauer/schal, fade/„Wie alter Schnupfen“

Schleimig (blutig)

Blase: im Allgemeinen

Blutung

Entzündet (akut/mit Pochen, Klopfen am ganzen Körper)

Harnverhaltung (durch Entzündung/schmerzhaft)

Katarrh mit Eiter und Schleim

< vor/während Menses

Pulsieren

Schmerz (brennend/Wehtun)

Tenesmus

Dysurie - bei Frauen/schmerzhaft (entzündlich)

Harndrang [nachts/anhaltend/+ reichlicher Absonderung/+ spärlicher Absonderung/während Fieber/häufig + reichlicher/spärlicher Absonderung/heftig/intermittierend/< während Menses/plötzlich (muss sich beeilen um Wasser zu lassen, sonst geht Urin ab)/schmerzhaft/< nach Wasser lassen/vergeblich]

Wasser lassen häufig (nachts)/selten/tröpfelnd (mit Harnverhaltung)/unterbrochen

Brust: Abends

Ameisenlaufen in Mammae/in Brustwarzen

< tief Atmen/< Einatmen/„Als ob zu viel Luft in die Brust kommt“/„Wie Wind in der Brust“

Mammae im Allgemeinen [„Wie ausgedehnt, aufgetrieben“/verhärtet/Kitzeln/Kribbeln/geschwollen/Tumoren/in Brustwarzen]

Beschwerden der (äußere) Brust (seitlich l./r.)/in untere Teil

< Beschwerden durch Bewegung

Beschwerden in l. Achselhöhle/in Herzen

Blutung der Lungen (geronnen)

„Wie Erweiterung des Herzens; Herzerweiterung“

< hustend

Jucken in Brustwarzen (wollüstig)

Knacken

Völle

Zusammenschnürung („Wie durch Band“/+ Atmungsbeschwerden/in Brustbein)

Beklemmung

< Berührung

Herzklopfen (< Bewegung/deutlich fühlbar/< Treppensteigen)

Milch anstatt Menses/außerhalb der und ohne Bezug zur Schwangerschaft/vermehrt

Pulsieren - zitternd

> Ruhe

Schmerz [< tiefes Atmen

(fein) stechend (intermittierend)/brennend/drückend/reißend/schneidend/wund schmerzend/+ Atmungsbeschwerden/< Berührung/erstr. Rücken/in Achselhöhlen/in äußere Brust/in Brustbein/im Herzen/in Mammae/in (l.) Brustwarzen/in Schlüsselbeine/seitlich (l.)]

Spannung (in äußere Brust/in Brustbein/in Herz und Herzgegend)

Zittern (innerlich/in Lungen)

Rücken: im Allgemeinen (l.)

Ameisenlaufen in Dorsal-/Lumbal-/Zervikalregion (Nacken)

> nach hinten Beugen

< Beugen des Körpers

>/< Bücken

< Einatmen

Hitze in Schulterblätter/in Lumbalregion

Kälte (einschließlich Frost) - Dorsal-/Lumbalregion

Krümmung der Wirbelsäule (+ Atmungsbeschwerden)

Lähmung in Lumbalregion

< vor/während Menses (in Sakrum)

Pulsieren - Sakralregion

Schmerz <(<(<( viel )>)>)>

Schwäche in Lumbalregion

Schweiß (in Dorsalregion)

Schwere in Dorsal-/Lumbal-/Zervikalregion (Nacken)

Spannung in Lumbalregion (< Bücken)

> Strecken, Ausstrecken/> Einziehen des erkrankten Teils

Glieder: Beine - r./l./Gelenke/Knochen/morgens/abends/nachts/Treppen heruntergehend/< aufstehend vom Bett/< hartes, festes Auftreten/< Ausstrecken/< Berührung/< Bewegung/Blutandrang/< Drehen/< Einatmen/Frösteln/< Beginn des Gehens/< gehend/> fortgesetztes Gehen/< nach Gehen/Geschwüre (aufgedunsen/fein stechend/< Wärme/an Ober-/Unterschenkel/Knochen in Schienbein)/< Hinsetzen/Hochziehen, Anziehen/Kälte (r.)/“Wie Kälte“/“Wie zu  kurz“ (in Oberschenkel)/< Liegen im Bett/Krampfadern/Phlegmasia alba dolens/rissig/< Ruhe/ruhelos/“Wie“ Schwäche/glänzend/rot/< sitzend/Spannung

Ameisenlaufen in Unterschenkel

Arme - r./l./Gelenke/Knochen/< körperliche Anstrengung/< Aufstützen der Glieder/< Ausstrecken/< Berührung/< Bewegung/„Wie Hitze“/< Ruhe/< sitzend/Schwäche (< schreibend)/Zittern/“Wie Vibration“ in Unterarme/Abblättern der Nägel

Chorea

Empfindliche Zehen

Füße entblößen geneigt

Entzündete Fersen (rheumatisch)/entzündete Gelenke (chronisch/Synovitis)/entzündete Zehen

„Als ob sie fallen, stürzen“

(große) Zehen rot

Finger gebeugt/gefühllos, taub

Gichtknoten (in Handgelenke/in Zehen)

Glänzende Zehen

Hautausschläge - Beine (Schorfe/fein)/Ellbogen (Pickel)/Furunkel (Gesäß/Hüfte)/an Unterschenkel (schuppig/Pickel auf Waden)

Herunterhängen lassen < Arme/< der Glieder

Hitze in Finger/Füße [brennend (entblößt sie)]/in Fersen/in Hände/in Handgelenke/in Oberschenkel/in Zehen

>/< Hochziehen, Anziehen der Glieder

Humpeln

Jucken - brennend kratzend/in Fersen/in Fußsohle/in Oberschenkel nahe den Genitalien/Unterschenkel (Waden)

Kälte [in Füße (r./ein Fuß kalt r. Heiß/eisig/< während Fieber/< während Menses/“Wie in Wasser“]

Kälte [in Hände (eisige/ Kälte/während Fieber/mit Hitze des Gesichtes/während Menses (mit Schmerz)]/in r. Unterschenkel

Knacken in Gelenken

Kontraktion von Muskeln und Sehnen - Beine/Finger/Hände/Oberschenkel (hinsetzend)/Krummziehen, Verdrehen der Glieder

Konvulsionen

Krämpfe in Handflächen/in Oberschenkel

Lahmheit während Fieber/beim Schweiß

Lähmung (in Ellbogen/in Finger)

Rauheit in Hände

Schmerz <(<(<( viele )>)>)>

Schwäche [Hände (während Frost/< Schreiben)/in Schultergelenke/in Unterarme/- schenkel]

Schweiß in Füße (morgens im Bett)

Geschwollen mehrere

Schweregefühl [Füße/Unterarme (nach Koitus)]

Steifheit [Hände (rheumatisch)/in Handgelenke/in Zehen]

Ungeschickt

Zucken in Zehen(gelenke)

Schlaf: Einschlafen spät

Unterbrochen/gestört - morgens/aus Angst/durch Blutandrang/durch Hitze/durch Schaudern/durch Schweiß/durch Träume

Mit Träumen morgens

Erwacht nach Mitternacht

Erwacht durch Blutandrang/zu früh/häufig/„Wie durch Schreck“/durch Träume/durch Zahnschmerz

Gähnen

Liegt nackt/(l.) Seitenlage/verändert häufig die Lage/Sitzen

Ruhelos (nach Mitternacht/während Hitze/während Metrorrhagie/durch Träume)

Schlaflos [nachts (vor Mitternacht)/nach Mitternacht/aus Angst/+ anderen Beschwerden/+  schläfrig tagsüber/Beschwerden verursachen Schlaflosigkeit/durch Blutandrang/durch Blutwallungen/< nach dem Erwachen/mit Frost/durch Furcht/durch Gedankenandrang/während Hitze/durch Ruhelosigkeit (des Körpers)/und schläfrig/durch Schweiß/mit Schweiß]

Schläfrig (bei Anämie/+ anderen Beschwerden/Beschwerden verursachen Schläfrigkeit/während/nach Frost/während Frösteln/während/nach Schauder)

Träume: Ängstlich/anhaltend/von körperlicher Anstrengung/Außerordentliches zu leisten, sich hervorzutun bei geistiger Arbeit/beeindruckend/beeinflusst das Gemüt/sehr beschäftigt zu sein/erfinderisch; einfallsreich/erfolglose Anstrengungen in Geschäften/erschöpfend/zu fallen, zu stürzen (Männer werden durch Sturz aus der Höhe getötet)/geistige Anstrengung/Geschäft vom  Tage/hartnäckig/intellektuell/mühevoll, müht sich ab/mit Nachdenken, Überlegen im Traum/Streitigkeiten/unwichtig/verdrießlich/verworren, wüst/Viele/Wecken den Patienten/Zorn

Fieber: Hitze im Allgemeinen

r./periodisch/nachmittags (13 - 18 h) - < nach Mittagessen/abends (18 - 22 h) mit Frösteln/nachts (22 - 6 h)

Frost gefolgt von Hitze dann Schweiß

< Abwärtsbewegung

Äußerliche Hitze (in einzelne Teile)

Brennende, glühende Hitze/trockene Hitze

Entzündungsfieber

< vor Essen/< nach Mittagessen

Frost fehlt nachmittags - 17 h/mit Frost/mit Frösteln

Gehen > im Freien/< nach Freien

Gelbfieber

Hitze (+ anderen Beschwerden/in einzelne Teile)

Innerliche Hitze (in einzelne Teile)

Intermittierendes, chronisches Fieber, Wechselfieber

Kindbettfieber

mit Schauder < Hinlegen

Durch Würmer

Frost: im Allgemeinen

Einseitig/r./Tagsüber/abends (18 - 22 h)

Beginnt im und breitet sich aus vom r. Fuß/von Hände und Füßen

+ anderen Beschwerden

< Berührung/< im Bett

> Bewegung/> (Gehen) im Freien

Frösteln (morgens - anhaltend den ganzen Tag)

< Hinlegen

Kälte (in einzelne Teile)/“Wie Kälte“ in äußere Teile

Frost < Liegen/Schüttelfrost (abends/partiell/in einzelne Teile)/

Sitzend in der Nähe eines warmen Ofens/< im warmen Zimmer/nicht > am warmen Ofen

In einzelne Körperteile

Schweiß: im Allgemeinen

Einseitig/r./nachts (22 - 6 h)

+ anderen Beschwerden

Klamm, feucht

< Musik

an einzelnen Körperteilen (Rückseite/unterer Teil des Körpers)

Haut: Atherome

Brennen (bei Berührung/nach Kratzen)

Erysipel - gangränös/wandernd

Exkoriation, Wundheit [Kratzen (muss kratzen, bis es wund ist)

Blass/schmutzige Flecken/schwärzliche Poren

Streifen

Feuchtigkeit (< nach Kratzen/an kleinen Stellen)

Gangrän - heiße

Gänsehaut (mit Schauder)

Geschwüre viele

Glänzend

Haarausfall

Hautausschläge mehrere

Intertrigo

Jucken [nachts/nach Mitternacht/< Kratzen - muss kratzen, bis es blutet/> Kratzen (schnell vorübergehend)/kribbelnd/< während Schwangerschaft/fein stechend/wund beißend]

Kälte

Keloid

Lupus

Narben

Schmerz [nach Kratzen (wund schmerzend)/fein stechend/wund schmerzend]

Geschwollen (blass/fettig, ölig/gespannt/gichtig/glänzend/hart/nach Kratzen/dunkelrot/schwammig/wassersüchtig/erkrankten Teilen)/“Wie geschwollen“

Spannung

Stechen

Trocken - brennend

Untätigkeit, Inaktivität

Verhärtungen, Knoten etc.

Verwachsen am Knochen

Warzen (brennend/gestielt/gezackt/gezähnt/juckend/schmerzhaft)

Wucherungen [feucht/Fungus/gestielt/Hämangiom/Kondylome (brennend/juckend/feucht)]

Allgemeines: einseitig (l./r.)/diagonal, kreuzweise l. oben und r. Unten/17 h./morgens/nachmittags (13 - 18 h)/abends/nachts (nach Mitternacht)

> Abkühlung, Kaltwerden (< nach)

Absonderungen - dünn/fleischfarben/heiß/in einem Schwall, in Güssen/wundfressend/< Fluor

Abszesse mit Eiterungen - Eiter (blutig/stinkend)/der Knochen/Periost

< Abwärtsbewegung (Treppen heruntergehend)

Ameisenlaufen in äußere Teile/in Drüsen/innerlich

Anämie (nach Blutung)/Chlorose

Empfindung allgemeiner körperlicher Angst

< körperliche Anstrengung/< (tiefes) Atmen/> Ausatmen/>/< Einatmen/< Einziehen von Luft

> Anziehen, Beugen des Gliedes

>/< Aufstehen (vom Bett/> danach)/> vom Bücken/> nach Aufstehen vom Sitzen

>/< Aufstoßen

>/< Aufstützen, Auflegen der Glieder

„Wie aufgetrieben“/„Wie Pflock, Pfropfen“ innerlich/„Wie etwas Lebendigem“/„Wie Glucksen, Blubbern“

Beben

< Beugen, Drehen (< Herumdrehen im Bett)/>/< Beugen, Drehen der erkrankter Teile/> Beugen, Drehen nach hinten (Strecken der Glieder)

>/< Bewegung/< Augenbewegung/< Beginn der Bewegung/< Bewegung erkrankter Teile/> fortgesetzte Bewegung/< nach Bewegung/erkrankte Teilen bewegungslos, unbeweglich

Erkrankungen des Bindegewebes

< nach oben Blicken

Knochen bloßgelegt (durch Eiterung)/Karies der Knochen (Periost)/Nekrose - Knochen

Blutung [Blut - dünn/heiß/hellrot (mit dunklen Klumpen)/Klumpen (sieht wie Leber aus)/übel riechend/wässrig (vermischt mit Klumpen)/in einem Schwall, in Güssen/übel riechend/innerlich]

Blutwallungen/Kongestion - Blutandrang (zu einzelnen Teilen)

Chorea

>/< Druck/< Erschütterung, Auftreten

> Einziehen erkrankter Teile

Entzündet äußerlich/innerlich/der Gelenke (rheumatoide Arthritis)/Periost

Nach Erkältung/Erkältungsneigung

Erweiterung der Blutgefäße

>/< Essend/< vor/nach Essen

vor Fieber

Fisteln mit Geschwüren der Haut

< Flatusabgang

Beschwerden in (kleine) Gelenke (Mangel an Flexibilität, Beweglichkeit)

>/< im Freien/verlangt Aufenthalt im Freien/Aufenthalt im Freien abgeneigt

Gefühllos, taub < Musik/in einzelner Teile

Beschwerden während Genesung, Rekonvaleszenz nach Abort/nach Gonorrhoe/nach Impfung/durch Menopause/+ Gemütssymptomen/erscheinen plötzlich und verschwinden allmählich/erstr. nach  vorne/in Fasergewebe/durch Nachtschwärmerei, Zechen/in äußerer Teile/ in innerer Teile/der serösen Häute

Blutkreislaufbeschwerden - abends/nachts/erwachend/< nach Gehen/< vor Einschlafen/< im Schlaf/< Schlaflosigkeit/< im warmen Zimmer

persönliche Krankengeschichte von - Abort

< Heben der Augen/< Heben des erkrankten Gliedes/< Herunterhängenlassen der Glieder

>/< nach Hinlegen/verlangt sich hinzulegen

„Wie Hitze“/Hitzewallungen/Lebenswärmemangel

< Hochräuspern von Schleim/< hustend

Jucken der Drüsen/innerlich

> Kälte/> kalte Anwendungen/> kalte Luft (Fenster müssen offen sein)/verlangt kalte Luft/„Wie Zugluft, Luftzug“/„Wie Wind“

< (nach) Kauen

Beschwerden von Kindern/von Frauen

Druck der Kleidung/> Lockern, Lösen der Kleidung

„Wie Knistern“

Körper übel riechend

Lähmung einseitig/hysterisch/von Organen

„Wie etwas Lebendigem im Inneren“

> (Kopf) gegen etwas Lehnen, Anlehnen

>/< (nach) Liegen (>/< im Bett)

> Rückenlage/< Liegen auf schmerzhaften Seite/> Liegen auf schmerzlose Seite

>/< Zimmerluft

> Magnetismus

Matt/körperlich träge/erschlafft (körperlich)/Instabilität des Körpers/schlaff

< während/nach Menses/durch unterdrückte Menses

< Musik

> wenn Nüchtern

< Öffnen des Mundes

Plethora/Psora/Sykose

Pulsieren - heftig/äußerlich/innerlich [in Blutgefäße (> im Freien)]

Übermäßige körperliche Reizbarkeit

Röte

Rucke der Muskeln

>/< Ruhe/ruhelos/< während Ruhelosigkeit #

Schleimhautabsonderung - blutig (gestreift)/fadenziehend, zäh/gallertartig/gelb/klumpig/milchig/übel riechend, stinkend/vermehrt/weiß

Schmerz <(<(<( viele )>)>)>

> Schnäuzen der Nase

Schwarzfärbung äußerer Körperteile (heiß)

< beim Schweiß (verschafft keine Linderung)/> nach Schweiß

Schweregefühl - äußerlich/innerlich

Speisen und Getränke: Abgeneigt: Getränke;  <: Milch;   Verlangt: Erfrischendes/Kaffee(bohnen)/kalte Getränke, kaltes Wasser/Limonade/Milch/Saftiges/Salz/saure Speisen, Säuren/Zitronen;

>/< Steigen

< (nach) Trinken

Trockenheit gewöhnlich feuchter innerer Teile

Ständige Veränderung, Wechsel der Symptome

Verletzungen - Verrenkungen

Völlegefühl innerlich

Wassersucht - äußere/innere

Zusammenkrümmen des Körpers/Zusammenschnürung - äußerlich/innerlich („Wie Band“)

< Laufen

> Reiben

>/< Zimmer /< Zimmer voller Menschen

Ausstrecken (>/< der Glieder)

< Berührung/>/< Bücken

Drängen

< Drehen im Bett/< Kopf drehen

Empfindlich gegen Schmerz/äußerlich

< Erbrechen

(>) Erwachen (nachts)

>/< Gehen/> (fortgesetztes/schnelles) Gehen (zu Beginn/>/< im Freien)/< nach Gehen (im Freien)/> gebeugt Gehen

< Hinsetzen

Krampfadern

unbestimmtes, unklares Krankheitsgefühl (anfallsweise)

> Kratzen mit den Händen

Müde (nachts/< nach Gehen)

< Beginn des Schlafes/< vor/im Schlaf/> nach dem Schlaf/> durch Schlafmangel

>/< Schlucken (< leeres Schlucken/< wenn nicht schluckt)

< Schreiben

Schwäche (< gehend/während Menopause/< während Menses/vor Mittagessen/nervös/mit Schwindel/verlangt sich zu setzen)

Geschwollen im Allgemeinen (rot - glänzend/aufgedunsen, ödematös/entzündlich/der Drüsen (hart)/erkrankter Teile/der Gelenke/der Knochen (Periost)/Venen knotig)“Wie geschwollen“

Schwindel; bei

>/> Sitzen/> aufrechtes Sitzen/< nach vorne gebeugt/Impuls, sich zu setzen

Skorbut

Spannung - äußerlich/innerlich/der Drüsen

< Stehen

Symptome treten an einzelnen Stellen auf

> Strecken, Ausstrecken

< beim/nach Stuhlgang

< Temperaturänderung

Tb. - Lupus vulgaris

Tumoren - Atherom/zystisch

< Wasser lassend

Verkürzte Muskeln

< Wärme/< warme Anwendungen/< in warmen Bett/Zimmer/< warmes Einhüllen/< warme Luft/

< Warmwerden in Freien

< Arbeiten im Wasser

gewöhnlich roter Teile weiß

< bewölktes Wetter/< Gewitter/< heißes Wetter/< regnerisches Wetter/< Wetterwechsel

Wunden - Granulationsgewebe, wildes Fleisch

Zittern - äußerlich/innerlich/Zucken

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum