Thuja occidentalis (Thuj) = Lebensbaum./= American arbor vitae/= Friedhofsbaum/= Hecken-Thuja/= Zweigen + Blätter + junge Blüten

 

„Schlemil“ „sexueller Schuld“ „Borderliner“ „Pate“ „Maria Magdalena“ „Why am I here?“

= Med. + Muttermalen/Sommersprossen/Warzen/vergrößerte Teilen + schlank - robust/ = wie Psor. für Haut-/Schleimhautbeschwerden, für Nerven/= Ars. - Verfeinerung;

Thema: Fremdes; Lösung: negativ: Sich angenehm vortun/Teilen abkapseln;

Vergiftung: auch Öl;  Krämpfen/Leberentzündung/blutiger Durchfall/Stoffwechselstörung/Blutdruck + Temp. + Puls erhöht/Atemwegebeschwerden;

blutigem Erbrechen, Ulzerationen, Hyperämie in vielen Teilen. Degenerative Prozesse in der Leber, im Blut, im Gehirn;

Kind/Anhang (Farokh/Frans Kusse): Scheu/schweigsam/zurückhaltend/weicht aus (Augen), Haaren stehen vom Kop ab, verlangt Früchten, imitiert was lobenswert

erscheint/= vernachlässigt, Musik(empfindlich) Bettnässen/Harndrang, Bauchgeräusche/verstopft./Stuhlgang mit Flatus und schreien, Karies an Zahnwurzel;

[Dr. Sunirmal Sarkar]

Torula Kind = Thuj-Kind-ähnlich;

Verbirgt: Härte/Figur, zeigt Weichheit/Fülle, Verteilung in Guten und Bösen;

Positiv: Sensitiv/liebevoll/spirituell, medial/spontan/höflich, Selbstvertrauen/viele Ideen/großes Wissen;

Negativ: A. “Als ob nicht wert geliebt zu sein“ (benimmt sich NETT/UNstät) „Als ob irgendwie/-wo zerbrechlich“, B. < Kaltes/nasses Wetter/Umfeld, C. Grüne/gelbgrüne

Ausscheidungen, D. Fettige Gesichtshaut + fettige Haaren, E. Verlangt Zwiebeln + </>, F. Sensitive Warzen/Varizen, G. Nägelveränderung, H. Starres Denken/geht

Widerstand/Verbindlichkeit aus dem Wege, I. Harndrang mit Blasen-/Nierenbeschwerden, K. Schweiß auf unbedeckte Teilen/Genitalien/Leisten/nachts, Ekzem an

bedeckte Teile;

 

Schwermut bis zur Melancholie (mag keine Gesellschaft/keine Lust zum Leben/mürrisch), streitsüchtig; Gedächtnisverlust; erregbar, immer in Eile. Fantastische fixe

Vorstellungen (eigenartigen Person an seiner Seite/von Trennung von Seele und Körper/von Tieren o. etwas Lebendem im Bauch/von Brüchigkeit, „Als ob Körper/

Glieder aus Glas seien“/von höheren Macht beherrscht zu sein).

Religiös (fanatisch/GEwissen)/FIXE Ideen mit äußerliche Weichheit/UNbeugsam/halsstarrig/skrupulös/manipuliert/betrügt/schlecht gelaunt/eifersüchtig/ zänkisch/

schuldig an (Un)bekanntem/ verschämt/verschwiegen, Wahn (kontrolliert von Übermenschliches), Träume (Falling from grace or from a high place, teeth breaking off,

misfortune, dying, dead people, killing, conscience acquits him of a crime.), Perfektionist/Zwangsvorstellungen, hasTIG/Ungeschickt/Ungeduldig, gepflegt/modisch

(Körper betont + schlank/ pummelig (Fettansatz im Hüftenbereich) + üppIGE Kleidung/ÜBERtriebene Make-up) zu Fremden ZUvorkommend/zu Familie wechselHAFT

(Überwältigend/bruTAL), massig/dick nicht kräftig, HaaRE (an unübliche Stellen)/spalten sich, scharfe Linien im Gesicht/Warzen/braune Naevi, erschöpft, Abmagerung,

geistige + körperliche Beschwerden << + >> zusammen, Polypen (Stimmband)/Hautveränderungen, Schweiß (unbedeckter Haut/nach Impfung), LIEBT Salz,

liebt + < Tee/Süßes, Schlafbeschwerden, < abends/nachts/3 h. + 15 h./Bettwärme/dehnen/nass-feuchte Luft, > Wärme/Ruhe/Glieder hochziehen/in frischer Luft,

Schwindel Augen schließend.

Kopfschmerz chronisch mit geistiger Verwirrung/dumpf/“Wie vom Nagel durchbohrt“/< morgens erwachend/abends zur Bettzeit/verhindert den Schlaf/> frische Luft;

/Neuralgie, Schnupfen + SCHLEIM.

Ernährungsstörung: Pyorrhoe bei Zahnkaries/Wurzeln zerfallen/Kronen relativ gesund; Verstopft/Stuhl schlüpft zurück nach teilweiser Entleerung/große, harte, schwarze

Kugeln; mit Hämorrhoiden, Schmerz < sitzend;

Einrisse am Anus; Durchfall plötzlich/reichlich/explosiv gurgelnd/< früh morgens/treibt aus dem Bett);

Asthma/Sexorganen, Einfrieden/schwach, aber niemand soll es merken/Maske tragen/Schuld/Scham/Selbstverwerfung/Missbrauch/fühlt sich als Verbrecher/

Kafka: der Prozess/Angst. vor Wind und Sturm/Warzen/Fingernägel verkrüppelt/Zahnstein/Aphten/Zähne bröckeln.

Eierstockentzündung l. seitig (chronisch)/< während Menses/muss sich hinlegen; Periode gewöhnlich zu früh, spärlich.

Schweiß an unbedeckten Körperteilen o. überall mit Ausnahme des Kopfes/im Schlaf, Schweiß hört erwachend auf; schwitzt an allen Körperöffnungen.

Haut fettig und ölig/schmutzig; Nägel verformt, brüchig; Ausschläge (pustular) an bedeckten Körperteilen.

Absonderung chronisch/schleimig-eitrig/grün/jauchig/stinkend; häufig mit Geschwürbildung der Schleimhaut (Gewächse von Schleimhäuten und Haut: Papillome/Fibrome/Kondylome/Feigwarzen/Polypen/Gerstenkörner/Tarsaltumoren; weich/feucht/mit unangenehmer Absonderung/bluten leicht);

< morgens/anhaltend über den Tag/o. nach 3 h./15 h./Feuchtigkeit (kalte, feuchte Luft/Baden)/Bettwärme/zieht manchmal die Kälte der Hitze vor;

Narkotika. Gonorrhea is not life-threatening but shameful/embarrassing.

[Grimmer]

Cadmium. is to cancer what Thuja is to Sycosis and Mercury is to the Syphilitic miasm

[remedia.at]

Ursache:

früher als bewährtes Mittel für die Folgen der Pockenimpfung verwendet gilt heute nicht mehr, da moderne Impfstoffe zahlreiche Gifte (Aluminium-Verbindungen) enthalten, deren

Auswirkungen nicht durch Thuja gebessert werden

Vergiftungen mit Schwefelverbindungen oder Quecksilber (Amalgam)

Symptome:

sehr gerührt durch Musik, weint bei Kleinigkeiten

Wahnideen: Seele und Körper wären getrennt oder eine fremde Person wäre hinter ihnen

starker Schweiß im Schlaf, < an unbedeckten Körperteilen

Unverträglichkeit für Zwiebeln, Bier, fettes Fleisch, Rauchen, Tee, Wein und Tabak

Schwäche, besonders morgens

Absonderungen, die nach Fischlake riechen

Kopfschmerz, der sich durch Bewegung im Freien bessert

Knacken der Kiefergelenke beim Kauen

heftige Kindsbewegungen bei Schwangeren, die sie wecken

<: abends/nachts/feuchte Kälte/Bettwärme;

>: feuchtwarmes Wetter/Herauskommen des Schnupfens;

[S.K. Banerjee]

Sneaky look, Warts on face, Perspiration in face, not on the side lain on. Formication. Greasy. Hair, chin, women in, on growth of, child's face. Women, in. Heat.

Idiotic. Shy; Sad; Depressed; Secretive; Fragile (Feeling); Sensitive; Sluggish; Dutiful; Over conscientious; Anxious.

Hand-shake: Sweaty hand-clasp.

Concealing, Non flexible, Isolation.

Oily, greasy skin, Flesh, rounded Hairy++, Warty excrescences, Secretive, Fixed - even tears remain fixed in the eye, Cannot make a straight request, always on guard.

Dressed: Attractive.

Rigid; Live in lie; Obsessions; Sensitive, sincere; Low self-esteem emphatic; Conceals;

[David Lilley]

Remedy profile

An evergreen tree, native to North American and Canadian wetlands. It is known as the Tree of Life.  The wood was burnt at sacrifices and the Egyptians are said to have used it for embalming.

Long before H. introduced it to homeopathy, the North American natives had discovered its medicinal qualities.

The tree is beautiful, growing slowly to a height of some fifty feet. It has a fragrant aroma. The stems are covered in tiny nodules, that look like warts and they are concealed by the lush green of the leaves. It is almost as though the tree itself is trying to conceal its ugly side.

The homeopathic remedy is prepared from the fresh twigs and leaves. The tree contains an essential oil which is used for the treatment of wart infections.

 

 Ohrentzündung/Aphten; Anregung der Empfindungsorganisation bei Verdauungsschwäche mit gestörter innerer

Nahrungsaufnahme und Überwiegen der ungeformte Stoffwechselprozesse im Kopfbereich/im Bereich der Haut

(Otitis/Stomatitis/Ekzemen; Warzen/Wucherungen von (Schleim)haut.

Heimat: Östliches Nordamerika

Inhaltsstoffe: Ätherisches Öl mit Thujon und Campher; Flavonoide, Sesquiterpene, Polysaccharide.

Verwendung: Triebspitzen des Lebensbaums verwendet. Das in ihnen enthaltene ätherische Öl wirkt antiviral und immunstimulierend. Allerdings muss die Dosierung stimmen. Thujon reizt in höheren Konzentrationen die Haut und kann zu Krämpfen sowie Blutungen der inneren Schleimhäute führen. Zubereitungen als Einreibungen wurden früher gegen Rheuma eingesetzt. Als homöopathisches Mittel

hilft Thuja occidentalis gegen Rheuma, Erkältungen, Hautausschläge und Neuralgien. Eine Essenz wirkt gegen Warzen.

Wissenswertes: In seiner amerikanischen Heimat bauten die Indianer aus dem festen, beständigen Holz des Lebensbaums Häuser und Boote. Aus den jungen Zweigen wurden zudem Salben gegen Gelenkschmerzen zubereitet. Innerlich angewendet diente die Droge in

ihrer Heimat als schweiß- und harntreibendes Mittel, als Mittel gegen Syphilis, Würmer, Rheuma und Skorbut. Wegen dieser letzten Einsatzmöglichkeit nahmen die europäischen Seefahrer auf ihrer Heimfahrt Mitte des 16. Jahrhunderts den Lebensbaum mit auf die Reise.

In Europa wurde der Lebensbaum als Sinnbild der Lebenskraft bei der Geburt eines Kindes, zur Hochzeit oder auch bei der Erbauung eines Dorfes gepflanzt. Wenn der Baum kräftig wuchs, galt dies als positives Zeichen. Als Friedhofsbaum symbolisiert er die Sehnsucht nach dem ewigen Leben.

Wegen seiner giftigen, organschädigenden Seite wurde der Lebensbaum früher als Abtreibungsmittel eingesetzt, mit dem die Frau jedoch auch ihr eigenes Leben aufs Spiel setzte.

In WALA Majorana Vaginalgel* unterstützt der Lebensbaum die Ausheilung chronischer Entzündungen.

In WALA Wund- und Brandgel* sowie Brandessenz* hilft er der verbrannten Haut, sich wieder neu aufzubauen und zu formen.

In WALA Narben Gel* unterstützt er den Formungsprozess in vernarbtem Gewebe und wirkt Wucherungen entgegen.

Brandessenz

Verbrennungen und Verbrühungen 1. und 2. Grades, Sonnenbrand, allergisch-hyperergische Hautkrankheiten (Dermatosen), Insektenstiche, Schürfwunden und Geschwüre. Enthält 23 Vol.-% Alkohol

Majorana Vaginalgel

Harmonisierung des Wesensgliedergefüges bei Entzündungen der weiblichen Geschlechtsorgane, z.B. Scheidenentzündung (Kolpitis), Entzündung der Schamteile (Vulvitis), Scheidenausfluss (unspezifischer Fluor). Bei der Behandlung mit Majorana Vaginalgel kann

es bei gleichzeitiger Anwendung von Latex-Kondomen oder anderen Latex-haltigen Verhütungsmitteln zu einer Verminderung der Reißfestigkeit oder Dichtigkeit und damit zu einer Beeinträchtigung der Schutzwirkung dieser Verhütungsmittel kommen.

Narben Gel

Anregung der strukturierenden Aufbaukräfte bei Narben-, Granulom- (knötchenartige Veränderung) und Keloidbildungen der Haut. Narben Gel sollte nicht im Bereich von offenen Wunden angewendet werden.

Wund- und Brandgel

Verbrennungen und Verbrühungen 1. und 2. Grades, Sonnenbrand, allergisch-hyperergische Hautkrankheiten (Dermatosen), Insektenstiche, Schürfwunden und Geschwüre. Bei Verbrennungen zweiten Grades (mit Blasenbildung) ist ab einer Größe, die den Handteller überschreitet (1% der Körperoberfläche), bei Kindern eine ärztliche Beurteilung erforderlich. ;

Comments about general symptoms: l. sided/r. sided.

ChilLY with a strong lack of vital heat. No love for themselves and no internal “fire” to warm them. Lack of energy gives the peculiar fatigue/loosing energy by worrying.

Lot of sensitivity for food (milk/choc). Desires: choc/fruit/ice-cream/sweets/eggs/tea/onion/garlic;

Sleep: tired in the evening/wants to go to bed early and wake up early. (opposite of Med.).

Asthma: < exertion/catching a cold; cough (persisting) a lot.

Abdominal pains. Pain in umbilicus child refers to the navel as the most painful part. Some had also headaches.

Mental state: from minor complaints to severe psychiatric problems;

Frau: Empfindet Sex als Schuld/sich schmutzig, reizBAR zu Hause/verschlossen Außerhaus, liebe-/hingebungsvoll (Kinder);

Mann: Verschlossen/beleibt mit Sitzfleisch/gesprächig;

Type A: Schlank/scharfe Linien im Gesicht/skrupellos/rücksichtslos + erwartet Rücksicht von anderen, 1. chaotisches + unmoralisches Leben, 2. ANGST vor Seelenheilverlust;

Type B: Füllig/mehr Warzen o. braune Flecken als Type A/gewissenHAFT;

Type C: Type A + B gemischt;

1. Nierenbeschwerden + Ödem., Schweiß unbedeckten Teilen,  2. Ödem Knöchel;

Ursache/Cause: Impfung/künstlicher Ernährung/Vergiftung/Allergie/Aggression/Betäubungsmittel/ unterdrückte Gonorrhoe/Teetrinken/Fleischessen/Rauchen; suppressed warts;  

Thuj. has a strong suicidal tendency. Many Thuja patients continue to a Med. state if treated with high potencies and regular repetition of the remedy in rising potencies.

Most of the Med. patients will continue into a Thuj. state if treated in the same way. Thuj. and Med. connected closely/it is many times diffiCULT to differentiate between them (patient shows symptoms from both remedies).

A comment about Carc.: More experience which showed Thuj. and Med. have a lot of symptoms in common with Carc., and when indicated are mostly acting deeper and move the patient forward much nicer. With symptoms of Carc. It is recommended to look for symptoms of Thuj. +/o. Med. Thuj. in particular but also Med. important remedies to look for in cancer treatment. Cancer in patients background is common with both remedies.

 

Thuj.                                                                                     = actor/a chameleon remedy/a different person in different circumstances.

Med.: openly sexual                                                             Thuj. may be covering hidden sexual desires about which they are guilt-ridden.

Aur-met.: very close to Thuja. They try to conceal what they

can’t suppress. What they can’t conceal becomes sexual.

Sil.: can degrade into Thuja.                                                           Thuj. resembles Sil./more deceptive, may have a hidden or secretive, private life.

Nat-m.: suppresses emotion/grief/= < comforting                 Thuj. comes across as being happy, even when sad/can suppress emotion/grief, much farther than Nat-m. In the midst of their sadness

they are soliciting for sympathy/comfort,

which people don’t give them.

Lyc.: can degenerate into Thuja.                                     Thuj.: can be haughty/overbearing. At their best they have poise and presence, but it can appear as pompous. Can be very condescending.

Calc.: fears life so he creates a shell.                                   Thuj.: has a mask.

Fear of the incarnation experience is equal in both.                        Thuj.: is always washing his hands – need to cleanse.

Calc has the feeling that life is awful.                                 Thuj.:  has the need to hide, to be invisible.

                                               And both have a fear of insanity and germs.

 

Komplementär: All-c. Ant-t. Ars (= A/Thuj. = An von Ars). Aster. Aur-mn. Bar-c. Berb. Cann-i. Cann-s. Cars. Caus. Chin. Cinnb. Coli. Con. (Erstarrung/Thuj. Falsche Reaktion). Croc. Cupre-au (= An). Dulc. Eug. Form. Graph. Gun. Hep. Hydr. Iod. Kali-br. Lach. Maland. Med (= An). Merc. (Thuj = C). Microc. Nat-m. Nat-s. Nit-ac. Nux-m. Ox-ac. Pall. Pen. Petros. Psor. Puls. Rhus-t. Sabad. Sabal.

   Sabin (= A). Sars. Sec. Sel. Sep. Sil-mar. Sil. (Thuj. = A). Squil. Staph. Sulph. Syc-co. Syph. Ter. Teucr. Tub. Tub-r. X-ray.            

*Ars - Thuj - Tarent*                                      *Puls - Sil (- Fl-ac) - Thuj*   *Thuj - Sil - Fl-ac*    *Ars - Nat-s - Thuj* 

*Thuj - Nat-s - Puls*            [Martin Miles]             *Thymus gland - Thuj. - Tub.*

 

Folgt gut: Asaf. Tuberkulin Miasma: Calc. Cann-s. Cop. Fl-ac. Ign. Kali-c. Lyc. Merc. Merc-ir. Nat-c. Puls. Tub. Vac.

Gut gefolgt von: Alum. Apis. Art-v. Asaf. Bar-m. Calc. Calc-cn. Calc-p. Camph. Cann-s. Carc. Cast-eq. Caus. Cop. Cur. Cupre-f. Hep. Ign. Kali-c. Lyc. Lyss. Ph-ac. Sabin. Tarent. Tub. Vac.       

 

Interkurrent: Scir. Tub.

 

Vergleich: Enthält in ätherisches Öl bis 60% Thujon (enthalten in: Salv./hat Östrogen-ähnliche Wirkung) + Flavonoide; Calc-caus + Petros + Phos. + Still. (wenn Thuj versagt). Psor. Syph.

Verwandt: Cann-s. Cop.   DD.: Lac-c. Lyc. Med. Nat-s. Puls. Sil. Staph.

Morg-b. Mucot. Syc-co. Tetradinis articulata (= Sandarak/= „marokkanische Tränen“ Tracheobionta./= Thuj.-ähnlich/Räucherwaren)

Comparison. Tilia cordata with Thuja occidentalis

Comparison. Thuja + Calcium carbonicum + Silicea

Vergleich. Spinnen und Thuja.                                  

[Dr. Jörg Haberstock]

Thuja-artige: Taxus baccata - Sabina - Juniperus - Cupressus - Abies sylvatica, nigra und canadiensis

Kondylomen/Feigwarzen: Nit-ac. + Thuj. + Staph.

Siehe: Tracheobionta + Sequoia- + Chamomilla- + Form- + Baumgruppe + Anhang. (Aisling Murray/David Lilley/Tanja Hofmann/Frans Kusse/Erika Price) + Anhang 2 (Mati Fuller)

Lach (+ zerstörend) + Ars (- pedantisch) + Anthrax (+ vielschichtig) + Syph (- DRUCK) + * (ohne Geheimen) = Crot-t

 

Phos (äußerlich) + Plat-met (überheblich) + Thuj (charmant + betrügerisch) = Marb-w.

 

Puls (sensitiv) + Thuj (ängstlich) + Sil (scheu) + Caust (sympathisch) + Aur-met (> Musik) = Mang-met

 

Nat-s (<< Nässe/Kälte) Dulc Thuj (Hautbeschwerden)

[Dr. G. Kent Smith]

Nux-v Thuja Lyc

 

Puls  Luna *

 

Thuj (versagt) Ant-t. (Impfung) Sil (passt nicht)               

 

Thuj + Caus + Med = Nat-c                

 

Sulph Psor/Penic Thuj

Teste Thujagruppe:

Brom. = Med-ähnlich/= psorisch + bedroht

Castm. = Castm-s

Plat-met. = Aur-met - harte Arbeit + unrealistisch/= Ign + SexVERlangen

Thuj = Med. + Muttermalen/Sommersprossen/Warzen/vergrößerte Teilen + schlank - robust/Thuj = wie Psor. für Haut-/Schleimhautbeschwerden, für Nerven

                                                Thujagruppe

Con. = Caust + traurig/= zu Tub. wie Thuj zu Med/= zu Drüsen + Venen wie Acon zu Kreislauf/= Plat + bodenständiger Sex

Cupre-l. = Thuj-ähnlich/= Cypre + einen dominierenden + nicht viel älteren Geschwister

Lil-t. = Sep + heiß + sexerregt/= Sep + Herzbeschwerden = vordergründig/= Sep + unsicher über eigene Identität/= Canth + mild/= Thuj + gegensätzliches in Verhalten 

Sabin. enthält Thujol-ähnliche Substant/hat Thuja-ähnliche Wirkung

Seq. = Lyc + geheimnisvoll/= Thuja + fanatisch

Med. = Lyc + intuitiv/Thuj-beschwerden + Thuj versagt

Nat-m/Halit. = Aur-met. - Ehrgeiz + Selbstverleugnung

[Louis Klein]

Considers X-ray. to be a "deeper" Thuja with its own characteristic mental state; with more irritability than Thuja, suicidal impulses, and characteristics suggesting the signature of X-ray.

It is definitely a remedy to consider when Thuja fails to act in a case.

                                                          Thuja-nebengruppe

Lac-c. = Thuj-ähnlich

Lup-f. = Morph-ähnlich + endgültig an die Grenze gestoßen/= Kali-c + ignoriert Problemen Fall

Luna. = Puls-/Thuj-ähnlich

Marbl-w.: Looks like Phos/arrogant (dazzles with possessions) as Plat-met. (Marbl-w. dazzles with eyes/body)/charming and deceitful as Thuj.

Sacch. aus Zuckerrübe/= Calc + quengelig/= für Kinder wie Con. für erwachsenen/erträgt nur feste Routine

Seq. = Lyc + geheimnisvoll/wie Thuja besessen von Niederem = Seq. besessen von Höherem

Smgd. hat Elementen von Nat-m + Carc + Staph + Arn + Con + Thuj

Tanac. = Lyss-ähnlich/ = Thuj-ähnlich

Tetradinis articulata = Sandarak/“= marokkanische Tränen.“/= Thuj-ähnlich Räucherwaren.

Thuj-b. = Thuja als Bonsai. gewachsen

Unverträglich: Zwiebeln,             in hohen Potenzen selten wiederholen

Erste Monaten der Schwangerschaft,  Verdacht/Diagnose von Tumoren

 

Antidotiert: All-c. Ars. (massive doses). Cast-eq. Colch. Eucal. Iod. Lup. Med. Merc. Merc-i. Merc-if. Merc-ir. Nat-s. Nux-m. Nux-v. Sulph. Thea. Ther. Vacc. Vario.  

Beschwerden durch Aufnahme von Metallen.                 Tee/Bier/Kaffee.

Impfungen (wenn Thuj versagt: Ant-t. wenn Thuj. nicht indiziert: Sil).

 

Antidotiert von: Camph. Cham. Cocc. Coff. Colch. Iod.  Mate. Merc. Nat-s. Nux-v. Puls. Sabin. Sil. Staph. Sulph.             

Zwiebeln.       oral contraceptives, HRT (= Hormone Replacement Therapy/= Hormonersatztherapie)/fertility treatments/chemotherapy/steroid therapy.

 

Wirkung: 50 Tage melancholisch/phlegmatisch/abortiv/ringwormoid/carbonitrogen/stenisch/sycotisch/psorisch/syphillitisch/tuberkulin/vakzinosis           

linksseitig                   giftig                                   antiviral

Allerlei: N. Amerika/in 18e Jahrhundert in Europa eingeführt. Symbol der Tugend/Tod. liebt Moore. gebraucht für Boots-/Häuserbau.

Wurde gepflanzt bei Geburt/Ehe. so lange der Baum gedieh. gediehen die Menschen      

ätherisches Öl

Phytologie: Fieber/Kopfschmerz/geschwollene Hände/Rheuma/Uteruskrebs

Atemwegen/harntreibend

immunstimulierend

 

Repertorium:

THUJA OCCIDENTALIS (thuj.)              [Hahnemann]

Geist/Gemüt: Kann nicht denken; spricht langsam „Als ob Worte sucht“; gebraucht falsche Worte. - - Fixe Ideen: „Als ob eine fremde Person an seiner Seite“/„Als ob Seele und Körper getrennt“/„Als wäre er von Glas“/„Als ob ein lebendiges Tier in seinem Leib“.

- Wahnsinnige Frauen wollen sich nicht anrühren o. nahe kommen lassen.

- Eilig/übler Laune/spricht hastig. - -  Sprechen abgeneigt, < morgens erwachend.

- Ihr ist, als könnte sie nicht länger leben; still, scheut sich vor Jedem.

- Außerordentlich scrupulös in den geringsten Sachen.

- Unzufrieden, zänkisch; aufgeregt, ärgerlich über Kleinigkeiten.

- Musik erregt Weinen und Zittern in den Füssen.

Schwindel.: bei geschlossenen Augen, hört auf, wenn man dieselben öffnet; aufstehend vom Sitzen; bückend; aufwärts- o. seitwärts sehend.

Kopf: Reißen in Stirn/Schläfen/Hinterkopf; < nachts

- In l. Tuber frontale Schmerz, „Wie vom Nagel“.

- Im Scheitel Drücken „Wie vom Nagel“; < nachmittags /3 - 4 h. früh; > bei Bewegung und nach Schwitzen. - - Bohren durch Schläfe.

- Kopfschmerz < durch sexuelle Aktivität/Erhitzung; > Bewegung im Freien, Aufwärtssehen

und Rückwärtsdrehen des Kopfes. - - Kopfschmerz, < nach Tee .

- Kopfhaut empfindlich gegen Berührung o. Druck des Kopfkissens;

>  Reiben; heftige, brennende, reißende, stechende Schmerzen < in Bettwärme .

- Feuchter, fressender Ausschlag am Hinterkopf und an Schläfen; < Berührung, > Reiben.

- Weißer, schuppiger Grind; Haar ist trocken und fällt aus.

- Süßer, honigähnlicher Geruch (unbedeckten Stellen) - - Muss Kopf/Gesicht warm einwickeln.

Augen: Licht erscheint meist gelb. Blickend in Sonnenlicht, schweben ihm Wellen und Streifen vor Augen. - - Beeinflusst besonders Sclerotica; passt bei Episcleritis, Sclerochorioditis anterior und beginnendem Scleral-Staphylom.

- Amblyopie: mit verwischtem Sehen, > Reiben; mit Schmerz hinten im Kopf.

- Iritis mit Condylomen auf Iris; scharfes Stechen im Auge mit HITZE über und um Auge.

- Augen >, wenn man sie warm bedeckt; wenn man sie aufdeckt ist es, „Als ob ein kalter Luftstrom“ durch sie hinausgeht; manchmal wird dumpfer Schmerz im Auge > im Freien .

- Granulation an Lidern, wenn erstere groß, warzenähnlich sind.

- Chronische Konjunktivitis, < Nachtruhestörung - - Ausgezeichnet bei Tarsaltumoren.

- Trockene, kleieähnliche Tinea ciliaris; mangelhafte und unregelmäßige Wimpern.

- Entzündliche Schwellung und Lockerung der Innenfläche der Lider.

Ohren: Innere Ohr geschwollen mit gesteigerter Schwerhörigkeit.

- Im Ohr Geräusch, „Wie von kochendem Wasser“. - - Stiche vom Hals bis ins Ohr.

- Wässeriger, eiteriger Ohrenfluss riecht „Wie faules Fleisch“

Nase: Geruch, „Wie von Fischlake“. -- Schmerzhafter Schorf in Nasenlöchern.

- Fliessschnupfen draußen, Stockschnupfen im Zimmer. - - Schnaubt dicken/grünen mit Blut und Eiter gemischten SCHLEIM aus; später bildet sich brauner Schorf; schlimme Nase; roter, oft feuchter Ausschlag an Flügeln; < Excesse

Gesicht: Rot und heiß mit Adernetz; umschrieben rote, brennende Backen; gedunsen/wassersüchtig/erysipelatös. - -  Heiß und rot und schält beim Waschen

- Ausschlag hinterlässt livide Flecke. - - Gesichtsschmerz vom l. Backenknochen bis ins Ohr, Zähne, Nase und Kopf; schmerzhaften Stellen brennen „Wie Feuer“ und gegen Sonne empfindlich; auch nach unterdrücktem Ausschlag. - - Im l. Backenknochen Bohren, > Berührung  - - Haut fettig.

- Lippen blass, geschwollen, schälen sich ab. - - Weiße, flache Geschwüre an Lippeninnenseite/Mundwinkeln.

Zähne: Werden an Wurzel schlecht („Wie bei Sycosis“), während Krone gesund bleibt; bröckeln ab und werden gelb. - - Zahnschmerz von Tee; > kaltes Wasser + < warmen Zimmer  - - Geschwollenes entzündetes Zahnfleisch/dunkelroten Streifen/weißen eiternden Rändern.

Mund: Geschmack: süß; Morgens nach faulen Eiern; Essen scheint nicht salzig genug; nach Brot „Wie trocken“ und bitter. - -  Zunge geschwollen, < r.

- Beißt oft auf Zunge. - - Ranula bläulich, mit varicösen Venen umgeben; gallertartig o. grau.

- Aphthen; Geschwüre im Mund.

Schlund: Roh und trocken, schluckend „Wie vom Pflock“ o. „Wie zusammengeschnürt“. - Im Hals SCHLEIM, der schwer ausgeräuspert wird.

- Schlingen, besonders des Speichels, schmerzhaft. - - Schleim-Tuberkel im Schlund.

Magen: Heißhunger # Appetitmangel .

- Durst, besonders in Nacht; verlangt nach kaltem Essen und Trinken.

Übelkeit und Erbrechen: Aufstoßen: ranzig und scharf; von Luft essend. - - Erbrechen von Schleim o. fettigen Substanzen

Genossene Flüssigkeit gleitet hörbar in Magen. - - Herzgrube geschwollen; empfindlich. - - Magen verhärtet.

Bauch: Stiche in Hypochondrien, r. # l..

- Sitzend Stechen im Bauch „Wie von Nadeln“. - - Obere Teil des Bauches eingezogen. - - Flatulenz, „Als ob im Bauch ein Tier schreit“.

- Bauch dick und aufgetrieben; steht hier und da hervor, wie vom Arm eines Fötus; Bewegungen darin, „Als ob etwas Lebendiges enthielte“ (bei alten Jungfern).

- Ileus; krampfhafte Striktur, „Als ob etwas Lebendiges hinaus stößt “. - - Nabel tut weh.  - - Schmerzhafte Geschwulst der Leistendrüsen.

Stuhl: Stuhl: blass/gelb/wässerig/mit vielen lauten Blähungen wird gewaltsam entleert/mit Blut/ölig und fettig/gluckernd/“Wie Wasser aus einem Spundloch“.

- Durchfall: täglich zum Frühstück; zum Impfen; nach fetten Speisen; Zwiebeln; o. Kaffee. - - Erfolgloses Drängen mit Erektionen.

- Stuhl in harten Knollen; hartnäckige Verstopfung infolge von Untätigkeit o. Intussusception.

- Hämorrhoiden: beim Stuhl Schmerz so arg, dass sie davon abstehen muss; brenNENd gehend; Risse am Anus; empfindlich bei Berührung; oft mit Feigwarzen.

- Durchgeriebene Stellen am Anus; Flüssigkeit sickert aus Anus

Harnorgane: Nierenentzündung; Füße geschwollen. - - Stiche vom Rektum bis in Blase.

- Blase „Wie gelähmt“; hat keine Kraft, Urin zu entleeren.  - - Häufiges Drängen mit ABgang, mehr gegen und am Abend; mit Stechen in  Harnröhre.

- Unwillkürliches Urinlassen nachts o. hustend.

- Zum Urinieren „Als ob ein Tropfen in Harnröhre hinliefe“.

- Beständiger Drang; es gehen einige Tropfen Blut ab. - - Brennen und Wehtun in Urethra.

- Möchte Wasser lassen, aber es ist, als ob ein Band daran hinderte.

Urin: zu häufig und zu kopiös; enthält Zucker, schäumt; ist dunkelrot des Morgens; setzt braunen Schleim ab; mit dunklem, wolkigem Sediment bei Rheuma.

Männliche Organe: Nächtliche, schmerzhafte Erektion dadurch schlaflos.

- Runde, unreine, erhabene Geschwüre mit Röte um dieselben; feucht, schmerzhaft.

- Schanker mit Schmerz, „Als säße ein Splitter darin“. - - Geschwulst der Vorhaut.

- Gonorrhoe: brennend beim Urinieren, Harnröhre geschwollen; Harnstrahl gespalten;  Ausfluss gelb/grün/wässerig; häufig mit Feigwarzen/mit roten Erosionen an Eichel.

- Unterdrückte Gonorrhoe verursacht: Gelenkrheuma; Prostatitis; Sycosis; Impotenz.

- Sycotische, feuchte Auswüchse an Vorhaut und Eichel. - - L. Hoden ist hinaufgezogen.

- Testes tun weh, „Als ob Kontusioniert“, < Gehen

- Süßlich riechender Schweiß am Skrotum.

Weibliche Organe: Condylome: feuchte, eiternde, stechende und blutende.

- EMPfindliche Vagina hindert geschlechtliche Umarmung.

- Menses zu kurz und zu früh; vorher SCHWEIß.

- Aphthen ähnliche Erosionen am Os uteri. Schleimige Leukorrhoe.

- Blumenkohlartige Auswüchse bluten leicht/riechen schlecht - - L. Ovarium ist entzündet, < Menses; mit quälendem Schmerz, brennend gehend o. Reiten; muss sich hinlegen.

- Schmerz in Vulva/Perineum; Krampf aufstehend vom Sitzen; Erysipelas vulvae.

- Erektile Tumoren mit Brennen.

Schwangerschaft: Kind bewegt sich so heftig, dass sie davon aufwacht, es verursacht Schneiden in Blase mit Drängen zum Urinieren; Schmerz in l. Articulatio sacro-iliaca gehen bis in Leistengegend. - - Abortus im 3e Monat. - -  Wehen sind schwach und hören auf.

Larynx: „Wie von einer Haut“ im Larynx.

Atmung: Kurzatmig: von Schleim in Trachea; von Vollsein und Zusammenschnürung in Hypochondrien und im Oberbauch.  - - Asthma, < nachts mit rotem Gesicht; mit Hustenanfällen o. Lungen „Wie verklebt“.

Husten: Abends, hinlegend, löst sich Sputum leichter, wenn er sich von l. auf r. Seite dreht; nur am Tage, o. morgens zum Aufstehen; nachdem er etwas Kaltes isst o. trinkt. - - Sputa: grün, schmeckt nach altem Käse.

Brust: Krampf in Lunge von kaltem Wasser Trinken/Bruststiche von kaltem Trinken.

Herz, Puls:  Herzklopfen: periodisch in Ruhe o. bei Bewegung; vom Steigen; ängstlich Morgens erwachend; hörbar mit KONgestionen zur Brust. - - Abends heftiges Pulsieren.  - - Abends ist Puls voll + beschleunigt; morgens langsam + schwach.

- Haut auf Schlüsselbeinen blau.

Hals, Rücken: Halsdrüsen sind geschwollen. - -  Haut am Hals ist braun und fettig.

- Brennen vom Kreuz bis zwischen Schulterblätter. - - Pulsieren im Rücken.

- Lordosis, wobei die Krümmung konkav ist, Bauch stark hervorsteht. Dicker Bauch.

- Nach langem Stehen ein krampfhafter Schmerz in Lendengegend; beim Versuch zu gehen ist ihm, als müsste er fallen.

Glieder: Herpes am Ellbogen.

- Fingerspitzen: erysipelatös mit Prickeln; taub und kalt wie abgestorben.

- Gehend ein Gefühl von Erschlaffung im Hüftgelenk, Bein ist wie von Holz. - -  Hüfte tut weh, Bein wird länger. - - Zehenspitzen rot und geschwollen.

- Stinkender Schweiß an Zehen  - - Unterdrückter Fußschweiß. - - An Fußsohlen ein Adernetz, wie marmoriert.

- Stiche in Gliedern und Gelenken. - - Gelenke knacken Glieder streckend. - - Nägel verkrüppelt, spröde o. weich.

- Rheuma mit taubem Gefühl; < Wärme/Bewegen/nachts/nach Mitternacht; > Kälte/Schweiß.

Nerven: Glieder schlafen ein. - - Gehend „Wie Leichtigkeit“ im Körper.

- Lähmung einseitig. - - Zuckungen im oberen Teil des Körpers.  Chorea.

- Schwäche ist < morgens  - - Nervöse Symptome + (Schleim)hautbeschwerden  o. sie hängen von denselben ab; daher Neuralgie infolge von unterdrücktem Ausschlag/Gonorrhoe etc.

Schlaf: Schwer, kann morgens nicht aufwachen. - - Schlaflos: sieht Erscheinung augen- schließend; Teile, auf denen man liegt, schmerzen; von Hitze/Unruhe/Depression. - - Träumt ängstlich in l. Seitelage schläft.

Frost, Fieber, Schweiß: Frostanfällen (abends); l. fühlen beim Berühren kalt an; nach Mitternacht/morgens ohne Durst; 1. innerlich bei äußerer Hitze und mit DURST 2. Schweiß.

- Hitze: Morgens, nachmittags Frost; abends meist im Gesicht; trocken an bedeckten Teilen; Brennen im Gesicht ohne Röte. - - Schweiß: nur an unbedeckten Teilen; allgemeiner,

ausgenommen am Kopf; morgens gehend meist am Kopf; im Schlaf, hört sofort erwachend auf; öliger, stinkender, riechender Schweiß.

Gewebe: Betroffene Teile magern ab und sind kraftlos. - - Sycosis.

- Affiziert besonders Epithel; verursacht zuerst Verhärtung, Hypertrophie; dann Erweichung.

- Verhärtungen; später Erweichung. - - Ödem an Gelenken.

- „Als wäre das Fleisch von Knochen geschlagen“.

Haut: Sieht schmutzig aus; hier und da braun; braun-weiße Stellen. - - Epitheliom.

- Schmerzhafter Pemphigus. - - Haar dünn/wächst langsam/spaltet sich. - - Zona.

- Ausschlag nur an bedeckten Teilen, nach Kratzen brennen sie sehr.

- Blutende, schwammige Gewächse. - - Weiße/schuppiger/trockener/mehliger Herpes.

- Naevus. - - Condylome; trockne, gestielte Warzen; feuchtende Schleim-Tuberkel.

- Flache Geschwüre mit bläulich weißem Grund. .- - Blutgeschwüre auf Rücken.

- Windpocken im Stadium der Reife. - - Üble Folgen vom Impfen: Abmagerung; Schlaflos; Durchfall; Unruhe; Zittern; Neuralgie; Paresis etc.

 

THUJA OCCIDENTALIS (thuj.)

MIND: - -   Low self-esteem. FEELS WORHTLESS.

   -   FEELS THAT NOBODY WOULD LOVE THEM IF THEY REALLY KNEW THEM.

   -   Feels unattractive. - -   Have problems finding their identity.          - -   Feels separated from

       people. Distant in relationships. Feel lonely and empty. Depressions.

   -   Tries to fit in. Imitates the behavior of popular, successful people around them.

   -   Loose contact with themselves. Sensation of being frail. Delusion is made of glass.

   -   SECRETIVE to hide what they think others don't like about them.

       Lies. Deceit. As if withhelding something ugly.

   -   Suspicious as to what people think of them. Mistrustful. - -   Become hardhearted.

   -   Manipulative, dictatorial to compensate the inner feeling.

   -   Conscientious about trifles. Fixed ideas. Fastidious.

   -   Sensitive to (church)music, Weeping from music. - -   Fear of wind (Cham, Puls).

   -   Swallows words at the end of the sentence. Forgetful while speaking.

GENERALITIES: - -   SYCOTIC. Hyperthrophy. - -   Chilly.

   -   << cold, damp weather/left side   - -   < Afternoon (17 h.)

   -   General amelioration of chronic complaints during coryza.

   -   AILMENTS from SUPPRESSED GONORRHEA, WARTS.

   -   AILMENTS from VACCINATION (smallpox).

   -   Chronic catarrhal infections.

FOOD AND DRINKS: - -   Desire: ONION (raw)/garlic/TEA/sweets.

   -   Aversion: ONION/TEA.  - -   < ONION/Tea/Süßes.

HEAD: - -   Hair greasy or dry, like straw and it sticks up.

   -   HEADACHES l., FOREHEAD and TEMPLE. like a nail (Ign).

EYE:  - -   Warts on lids.

FACE:  - -   TUMORS OR WARTS (Caust, Dulc, Nit-ac)  -    -   Acne, with scarring.

   -   Greasy. Face looks waxy, shiny.  - -   Eyebrows very thin, absent on lateral half.

NOSE:  - -   Sinusitis. - -   Dryness of nose. Post-nasal drip. - -   Nose running during stool.

STOMACH: - -   Bulimia.

BAUCH: - -   “As if SOMETHING ALIVE” in  BAUCH  (Croc). Feels like

they are pregnant.  - -   Brown spots (Lyc/Sep).

REKTUM:  - -   CONDYLOMATA. - -   Fissures. - -   Constipation with receding stool.

   -   Diarrhea < morning, after breakfast.

BLADDER: - -   FORKED STREAM.                   PROSTATE: - -   Hypertrophy.

URETHRA: - -   Urethritis.          MALE GENITALIA: - -   CONDYLOMATA  - -   Herpes.

FEMALE GENITALIA: - -   CONDYLOMATA.  - -   TUMORS, CYSTS, FIBROIDS.

   -   Ovarian cysts, < left.  - -   Herpes.

   -   Pain in left ovary, < menses, extending to left inguinal region.

RESPIRATION: - -   Asthmatic, < cold, damp weather.

EXTREMITIES: - -   Legs feel as if made of glass or wood. As if they would break.

   -   Nails: brittle or deformed nails (Graph/Sil). - -   Ingrowing toenails (Graph/M-aust/Sil).

   -   Rheumatic pains < cold, damp weather, rest.

SLEEP: - -   Position: LEFT SIDE (Calc/Nat-m/Sulph).  - -   Wakes at 3 - 4 h..

DREAMS: - -   OF FALLING.

PERSPIRATION: - -   OILY. SWEET-SMELLING. OFFENSIVE.

   -   Only on uncovered parts. - -   Whole body except the head.

SKIN: - -   WARTS, GROWTHS, TUMORS.  - -   KELOID.

   -   Herpetic eruptions. Eczema. Psoriasis.  - -   Eruptions only on covered parts.

 

Thuj

Gemüt: Zurückhaltend, reserviert

Zorn (durch Widerspruch/wird leicht, schnell zornig/über Kleinigkeit/heftig - wenn Sachen nicht nach seinem Willen o. Wünschen verlaufen)/Wirft mit Gegenständen um sich

Zerstreut

Zeit vergeht zu schnell, scheint kürzer

Widerwillen (vor allem)/Widerspruch unverträglich/Handlung steht im Widerspruch zu Absicht/Widerspenstig/Eigensinnig, starr-/dickköpfig (Kinder)

Weinen (Verlangen - immer; ganze Zeit/Trost (</will nicht getröstet werden)/im Schlaf/durch Musik/während Menses/Kinder (bei Neugeborenen/nachts)/ wenn angesprochen/nachts (im Schlaf)

WahnIDEEN

Vorsichtig

Verwirrt geistig (verläuft sich in bekannten Straßen/wie im Traum/im Stehen/sprechend/sitzend/nach Rauchen (von Tabak)/nach (Mittag)essen/i.B. auf Identität (Dualitätsempfinden)/während Hitze/durch geistige Anstrengung/Gehen/“Wie berauscht“/abends/morgens (erwachend)

Verweilt bei vergangenen unangenehmen Ereignissen

Versteht an sie gerichtete Fragen nicht

Vergesslich (Worte sprechend/erwachend/morgens (erwachend)

Unzufrieden (mit allem)/Ungestüm mit Schweiß/Ungeschickt/Ungeduld

Unentschlossen (wankelmütig)/Unbeständig (Gedanken)

Unbesonnen/Unbehagen/Unaufmerksam

Trost <

Traurig (> Wein/während Schweiß/+ schlaflos/durch Musik/während Menses/ während Gehen und danach/abends im Bett/nach-/vormittags/morgens nach Erwachen)

Traum; wie im

Töten, Verlangen zu - plötzlicher Impuls sich selbst zu töten;

Tod - wünscht sich den Tod, möchte sterben/Vorahnung des Todes/Gewissheit des (eigenen) Todes/Gedanken an den Tod/Suizidneigung; Neigung zum Selbstmord - stürzt sich aus Fenster/beim Schweiß o. Schmerz/ Gedanken an Selbstmord

Tadelt sich selbst/Verächtlich gegenüber sich selbst;

Stumpf (beim Schweiß/erwachend/morgens (erwachend)

Streitsüchtig

Stöhnt im Schlaf/während Hitze

Stimmung, Laune - veränderlich/abweisend, zurückweisend

Stilles Wesen (nach Entbindung)

Spricht im Schlaf/Sprache - zögernd/verworren/langsam/hastig/einsilbig/kann Satz nicht beenden

Spaßen abgeneigt

Sorgsam, Sorgfalt/sorgenvoll

Seufzen beim Schweiß/während Hitze

Sentimental, schwärmerisch, rührselig/Mangel an Selbstvertrauen

Selbstsucht, Egoismus

Schweigsam (morgens gehend o. erwachend)/Schüchtern, zaghaft

Schreit (vor Urinieren/im Schlaf)

Schaukeln <

Ruhelos (vor Schlaf/(>) nach Mittagessen/während Menses o. Hitze/gehend/ nach Essen/Herumwerfen im Bett/ängstlich/nachts/abends (im Bett)/nachmittags (17 h)/ vormittags/morgens)

Religiöse Gemütsstörungen/religiöse Fanatismus/Verzweiflung (religiöse Verzweiflung am Seelenheil)

Reizbar, gereizt (beim Schweiß/wenn im Schlaf durch Geräusche geweckt wird/beim Kopfschmerz/nach Koitus/gegen geliebte Personen/gehend/während Frost/gegen Familie/nach Essen/erwachend/Kinder wenn angeblickt o. angesprochen o. berührt Kinder/nachmittags/ morgens (erwachend)

Redselig; geschwätzig

Raserei, Tobsucht, Wut durch Widerspruch

Phantasien - übertrieben/hochfliegend (+ schlaflos)/verhindert Schlaf/lasziv (liegend)

Musik > o. < (Orgelmusik)

Mürrisch (beim Schweiß/nach Pollution/zum Essen/erwachend/mit Eile/morgens (erwachend/im Bett)

Mondschein; Gemütssymptome vom

Milde

Lustig, fröhlich (während Hitze)/Lebhaft, munter/Hochgefühl

Leidenschaftlich

Lebensüberdruss

Launenhaft, launisch/Lästig, geht auf die Nerven

Langsam

Lacht krampfhaft

Kummer

Konzentration schwierig/gut, aktiv

Kleptomanie/Monomanie

Kleinigkeit scheint wichtig, bedeutend

Imbezillität/Idiotie/Kretinismus

Ideen, Einfälle - Reichtum an, Klarheit des Geistes (während Hitze)/Mangel an

Hysterie/Hypochondrie

Hochmütig, arrogant

Hinterhältig/-listig, falsch, verschlagen/Manipulierend

Hast, Eile (bei geistiger Anstrengung/gehend/in Bewegungen/bei Beschäftigung)

Gleichgültig, Apathie (gegen andere Geschlecht/Äußerlichkeiten, Äußerliches)

Gewissenhaft, peinlich genau in Bezug auf Kleinigkeiten/Heikel, pingelig

Gesten, Gebärden; macht - zupft an Fingern

Gespräche </Gesellschaft abgeneigt (Anwesenheit von Fremden/nach Entbindung/ vermeidet Anblick von Menschen)

Geistige Anstrengung abgeneigt/< - unmöglich/Geisteskrankheit, Wahnsinn (möchte nicht berührt werden)/Geisteskraft erhöht/Geistesabwesend

Geht in Kreis/Gehen im Freien < Gemütssymptome

Gedanken versunken, in/Nachdenken, Überlegen/Meditieren, Nachdenken

Gedanken (wandernd, umherschweifend/Vergehen, Schwinden der Gedanken sprechend/unangenehm/überlegt/stillstand/hartnäckig (Geist und Körper seien getrennt)/„Als kämen die Gedanken aus dem Bauch“/Gedächtnisschwäche 8für Worte/Personen/für das, was er gerade (sagen will/getan)/für geistige Anstrengung/sich auszudrücken)/gut, aktiv

Froh (während Hitze/nachmittags)/Freude bereiten, zufrieden stellen (Verlangt)

Fremde - < o. > Anwesenheit von Fremden/> Anwesenheit von Fremden .

Fleißig, arbeitsam, Arbeitswut während Hitze

Feige/Entmutigt

Fehler; macht (Sprechend (stellt Worte an falsche Stelle/benutzt falsche Worte)

Fehler; macht (Schreibend - lässt etwas aus (Worte/Silben/Buchstaben/falsche Worte)/kann nicht rechnen nach Entbindung

Faul (zum Essen)

Farben - Verlangt nach weiß

Fanatismus

Erwartungsspannung vor Prüfungen

Erschöpfung.; geistige (bei Prostataleiden)

Erregt (vor Menses/erwachend/nachts)/Empfindlich (gegen Sinneseindrücke/außer sich vor Schmerz/(Kirche)musik/Geräusche - > Musik/morgens)

Ernst (abends)

Eifersucht

Denken - <; Denken an Beschwerden/Fähigkeit zum analytischen Denken

Delirium tremens

Chaotisch

Boshaft

Betäubung (weiß nicht wo er ist/durch Bewegung/morgens (aufstehend)

Beschwerden durch Streit, Streitigkeiten/Sexexzesse/Erwartungsspannung

Beschimpfen, beleidigen, schmähen - Mutter/Ehemann

Beschäftigung >

Berührt zu werden abgeneigt/muss alles Berühren

Auf-/Zusammenfahren durch o. im Schlaf

Argwöhnisch, misstrauisch/leicht Beleidigt

Antwortet langsam/irrelevant, nicht zur Sache Gehörendes nach Entbindung

Angst [i.B. auf Zukunft/um Seelenheil/plötzlich/während Kälte Füße in der Nacht/nach Impfung/Gewissensangst (mit Vergesslichkeit)/über Geschäfte/mit Furcht/

während Frost o. Fieber/nach Essen/durch Erwartungsspannung vor Verabredung/ erwachend/nachts/nachmittags - 16 - 17 h]/Qualvolle Angst/Furcht (Wind/Unheil/Unglück/Selbstkontrolle zu verlieren/Näher kommen, Annäherung (von anderen (im Delirium)/durch Musik/aufsteigend vom Magen/drohender Krankheit/ Kleinigkeit/beim Anblick von grünen Streifen/von Herankommenden geschlagen zu werden/Geisteskrankheit/Fremden/zum Essen/berührt zu werden/Ärzten/Apoplexie)

Alkoholismus

Aktivität; Verlangen nach - beim Schweiß

Abscheu vor dem Leben

Abneigung gegen Mutter/Ehemann/gegenüber allem

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum