Platinum metallicum (Plat)

„Adliger“ „Haremhalter“ „Tranvestit“                         

= Aur.-met - harte Arbeit + unrealistisch/= Ign. + SexVERlangen;

Thema: Kontrolle/Kaiser(in)/Maß für Tugend/Zulänglichkeit;

Lösung: Sich im Mittelpunkt stellen + anderen abwerten;

Vergiftung: Histamin freisetzend;

Verbirgt: Sexverlangen (genießen), zeigt: Verteilung in erfolgreiche/herausragende Seite und tägliche/gewöhnliche/instinktive Seite, wechselnde Partner/Hochmut/Keuschheit/ Religiosität/Bedürfnis nach Abhilfe;

Kind/Anhang:

Positiv: = Nux-v. Type D-ähnlich, beherrscht/selbstsicher/gründlich/zäh/lernfähig, unvoreingenommen, Idealen (Liebe/Ehe);

Negativ: A. Verzweifelt/enttäuscht (sexuell) führt zu Depression/überheblich/Zurückhaltung/Leiden, Nerven/weibliche Organen, B. > frische Luft + gehen, C. Schmerz kommt + geht langsam + Taubheit in schmerzende Teilen + eingeengtes Empfinden „Wie bandagiert“/krampfartig, D. Taub + Kälte (Teilen), E. Klebende Ausscheidung/verstopft (Auswanderer/ Reisende), F. Geistige #  körperliche Beschwerden, G. Depression o. Hochmut (wegen eigene Person) + Periode (Sexverlangen) gestört, H. Eitel + hält nichts von anderen;

 

Schwarzhaarig/mager/feste Muskeln/blass, Störung durch unerfüllte Triebwünschen/-störungen (Ankäufe/Sex/Beförderung), Körperliche # Gemüts-Symptome.

Wechselhafte Gemütsverfassungen; ganz besonders Arroganz und eingebildete Größe; manchmal Impulse, Menschen zu verletzen (zu töten) um die man vorher besorgt war (das belastet oft den Patienten). Melancholische Stimmung; des Lebens müde, fürchtet aber den Tod, den sie nahen fühlt; lang dauerndes Schmollen; Verärgerung über Kleinigkeiten.

Verlangt Stille/allein sein, Führer- + Dienereffekt/alles gereGELT/schnell beleidigt, ÜBERtreibt/arrogant/dominant/lautselig, hochmütig (sieht alles kleiner), Selbstüberschätzung/unterschätzt (wertet ab) anderen, Stolz/lügen/will töten/zu Handgreiflichkeit geneigt Angst [Gewalt/Menschen(menge)/verrückt zu werden/Tod/zu töten/Geister/grundlos/nach Sexerregung o. Emotion],

Verteilt in Scham um Sexverlangen und SEX genießen, Polaritäten: (körperlich # geistig/Angst # Überlegenseinsempfinden /Kopfschmerz # Angst/DepresION # SexVerlangen/lachen # weinen), ernst macht lustig lebhaft macht ruhig, klebende Ausscheidung, taub/fröstelt, Nerven erregBAR, Geschlechtsorganen krampfen, << Emotionen, Erbrechen./hartnäckige Verstopfung. durch Darmträgheit;

Stuhl bleibt kleben „Wie weicher Lehm“; Bauch ist eingezogen; Blähungskolik;

Schwächegefühl im Bauch.

 

[Sankaran (1997: 165)]

Platina personality has a feeling of being humiliated, of being crushed down utterly, as if by some huge power. Handley (1995: 76, 120, 177 and 178) reports that there is a lot of anger and irritability in

the Platina remedy picture; this keeps them from falling into despair.

While outwardly these patients appear confident, imperiously sweeping all before them, inwardly they are struggling against terrifying fears. The great insecurity of Platina is masked by an attitude of haughtiness, pride and arrogance. This apparent disdain arises out of their anguished sense of inadequacy. These personalities feel so worthless that they have to keep themselves separate from others.

They often express what seems to others to be inappropriate emotions, like laughing at sad things (Handley, 1995: 76, 120, 177, 178).

Chappell (1994: 202) states that the Platina individual sees others as small. These things are shown in jests like “I treat them like little boys, these so-called grown up men”. Such throw-away lines frequently indicate the underlying state of superiority (Chappell, 1994: 202).

Frau: chronische Beckenbeschwerden; mit nach-unten-drängendem Schmerz; Menses zu früh/stark; Blut dunkel/klumpig; Genitalien EMPpfindlich; kann Berührung der Kleidung nicht ertragen; SexVERlangen.

Pain begins slightly, increases gradually and decreases in the same slow, gradual manner. Hysterical, have undergone fright, prolonged excitement, or for the after-effects of disappointment or shock.

Plat. therefore  not only inflicts, but cures mental traumatism or wounds of the mind-heart-soul (Tyler, 1952: 658).

Reflektorische Symptome von uterinen und ovariellen Störungen (emotioneller und nervöser Art).

< abends/nach Aufstehen/Ruhe/in frischer Luft/Druck/Zurückweisung/während Periode/stehen/Koitus;

> Bewegung/im Freien/gehen, Beschwerde kommt + geht langsam;

Höhepunkt von Macht + Verantwortung/erfolgreicher Führer/empfindet erfolgreich die Verantwortung für sich + andere zu übernehmen (sehr leicht selbstverständliche Leiter)/steuert Organisation von selbst in richtige Richtung/stehen im Mittelpunkt und glänzen als Machthaber an der Spitze (Taj Mahal) (da fehlt nichts)/droht keinerlei Verlust der Macht; wichtig ist Religiosität (hochmütig durch den Erfolg Arroganz der Macht), sehr diktatorisch, genaue Regeln (jedes Detail nach eigenen Vorstellungen); fühlen sich oft alleine, nicht mehr mit den Menschen verbunden, fremd in der Welt, über den anderen + größer als alle andere; sehr sexuell aber auch stark sexuell gehemmt, erhaben über Sex (Sex abweisend/Vaginismus).

Zur Zeit der Erkrankung oft das Gleichgewicht bedroht, in einer bestimmten Situation hat die Verantwortungsübernahme nicht geklappt; wenn nicht mehr im Mittelpunkt, nicht mehr verehrt sehr beleidigt, kümmern sich dann nicht mehr um ihre Untergebenen; durch Arroganz + diktatorisches Verhalten viele Feinde unter Untergebenen, isoliert, versagen durch starres Festhalten und nicht Erkennen von notwendigen Veränderungen;

< abends/nachts/Hitze/sitzend/stehend/fastend; > Bewegung an der frischen Luft;

Ausgesprochen Intellektuell (#) losgelöste Sexualität/Pankreas

Type A. Relativ Gesund, Sexverlangen = Belastung + Sex = Vergnügen + intensive unerwartete Sexgedanken stören Denkprozess, launisch,

Type B. Borderliner/geisteskrank, mehrere Partner in kurzer Zeit, lacht unpassend/nimmt Ernstes nicht ernst, LAUnisch, EGO (Großenwahn), Wahn (Sex/= Gottes Statthalter);

1. Unerfüllbarer/hoher Anspruch (Selbst/Partner)  2.  A. - B.  3. Verweilt/schwelgt bei unangenehme/vergangene Geschehnisse, fühlt sich im Stich gelassen, Krämpfen, 4. Kompensiert durch masturbieren/Narcismus, nur zufrieden mit dem Beste, 5. Wenn Wünschen nicht erfüllt werden folgen Arroganz/Depression, isoliert/unabhängig;

Ursachen: Entbindung/Schreck/Zorn/Demütigung;

 

Komplementär: Anac. Buteo (= An). Lach. Nat-m. Pall. Rhus-t. Sabad. Sep. Stram. Syph. Valer (Plat-met. = An).

*Hep - Lach - Plat-met.* (in dieser Reihenfolge wenn Eiter nicht abgeführt wird)

 

Folgt gut: Ant-t. Aur-mn. Bell. Calc. Cina. Ign. Kali-m. Lyc. Meny. Merc. Nux-v. Puls. Sul-ac. Verat.

Gut gefolgt von: Acon. Arg-met. Bell. Calc. Ign. Lyc. Merc. Plb-met. Puls. Sulph. Verat.

 

Vergleich: Melis. DD.: Aur-met. Grat. Hyos. Lach. Lil-t. Lyc. Med. Nux-v. Orig. Par. Sulph.

Comparison. in love and sexuality: Plat-met. Sep. Con.

Comparison. Salix fragilis (Sal-f) with Platinum (Marisa Laguna)

Vergleich.: Aquila chrysaetos mit anderen

Vergleich.: Hekla. + Aur-met. + Sil. + Caus. + Anac. + Plat-met.;

Vergleich.: Lil-t + Podo + Sep + Bell + Helon + Plat-met.

Vergleich.: Platina + Fluor

Vergleich. Sepia mit anderen

Platinum naturale w

Siehe: Nux vomica- + Palladium- + Scorpion europaeus - + Teste Thujagruppe + Teuergruppe + Stadium 10 + Periode 6 + Anhang (Tanja Hoffmann) +

Anhang 2 (Barbara Nowecki/Martin Keane)

Stolz: Aur-met. (Stolz auf Leistung) / Plat-met. (Stolz auf Person) / Sulph (Stolz auf intellektuelle Leistung)

 

Aur-met. (Freitod/arbeitet hart  * (Illusionen schaffend) Sep (uninteressiert)/Ign (hysterisch)

 

Caust (kennt keine Autorität an) + Sulph/Ars (weiß alles besser) + * (alles klingt wie ein Befehl) + Lyc (Diktator) + Nat-m (behält erlebt Gefühlen vor sich) = Arn

 

Cimic (körperliche Beschwerden) Agar * (geistige Beschwerden)

 

Ferr-met. (Schwäche) Irid * (Taubheit/Krämpfe)

 

Lach (Redeschwall(Sexverlangen/undankbar/Redeschwall/> Ausscheidung) Hyos (sonderbar/obszön) Plat-met. (religiös/Wahn + Sexfantasie/hochmutig/verlangt das Beste)

 

Phos (äußerlich) + * (überheblich) + Thuj (charmant/betrügerisch) = Marb

 

* (heftig) Akal Phos (mild/empfindsam)

 

* (Sexverlangen/masturbieren) Canth (wenig masturbieren) Hyos (obszön/Sexverlangen)/Stram (Hydrophobie/aggressiv/Sexverlangen)

 

* (sexuell) Des-ac Sil (feste vorgefasste Meinung)

 

* (hochmütig/Sexverlangen) Grat Lyc (Verdauung)

 

* (hochmutig/viele Partner/verlangt das Beste) Lil-t (nach unten ziehende Teilen/ Organen, Schmerz zieht/wandert von l. nach r. spricht grob/obszön) Lach (eifersüchtig/wenig

Partner/Redeschwall/> Ausscheidung)

 

Staph (beschäftigt mit masturbieren) Nit-ac * (arrogant)

Platinumgruppe

Aur.-met. = Calc + zornig/= Plat + harte Arbeit + realitätsbezogen/= Merc.-ähnlich/= NAT-M

Buteo jamaicensis. = Rotschwanzbussard = An zu Plat

Con. = Caust + traurig/= zu Tub. wie Thuj zu Med/= zu Drüsen + Venen wie Acon zu Kreislauf/= Plat + bodenständiger Sex

Nicc.-met. = Mang + muss anderen helfen + rational/= Plat-ähnlich

Marbl-w. Looks like Phos/arrogant (dazzles with possessions) as Plat (Marbl-w dazzles with eyes/body)/charming and deceitful as Thuj

Medus. = Mischung zwischen Nat-m + Sep/= Nat-m + nicht eifersüchtig/hat Hist-ähnliche Wirkung

Nit-ac. = Merc + dunkel

Nux-v. Type D = Plat-/= Ars-ähnlich + selbstsicher - pingelig Zuhause/= männliches Ign/= Calc + gehetzt + selbst überzeugt

Plat-met. = Aur.-met. - harte Arbeit + unrealistisch/= Ign. + SexVERlangen

Salx-babylonica. = Plat-ähnlich

Scor. = Plat + arrogant auf Inhalte/= Strych-/Vip-a-vergiftung-ähnlich/= Verat + INtensiv

Platinum Element

Neptun/Luzifer

Weich/dehnbar/zäh            Katalysator mit Rhodi

wird gefunden mit Aur-met./Adam vermischt mit Osm/Irid/Pall/Rhod-met/Rhut-met

Fluor (Sexbezogen) = einziges Element was mit Platinum reagiert/verbindet.

= Katalysator

 

Nerven/Geschlechtsorganen

 

Platinumverbindungen:

Cisplat.                                             Plat-biiod           

Plat-m.                                              Plat-mn.

 

Platinumhaltiges Gestein:

Osmiridium (Os + Ir + Pt)

Sperrylith (As + Pt)

 

Neptungeprägt:

Betäubende, giftige Pflazen,

Algae, Cann-i, Cypr, Meerespflanzen, Meskalin, Morph, Op, Orchideen, Tab,

 

Unverträglich: Arg-met. Potenzen unter C 6.

 

Antidotiert: Apis. Ars. Lil-t. Hyosin. Nux-v. Plb. Puls. Rhus-t. Sil             Bleivergiftung.

Antidotiert von: Bell. Colch. Dulc. Nit-sd. Puls.

 

Wirkung: 35 - 40 Tage                                     R.seitig/l.seitig

Choleirisch/melancholisch/sanguinisch/oxygenoid/destruktiv/ringwormoid/sycotisch/tuberkulin/psorisch/syphillitisch

 

Repertorium:

PLATINUM METALLICUM (plat.)                       [Stapf]

Geist/Gemüt: Alles scheint sonderbar und schrecklich.

- Hält alle Leute für Dämonen. - - Illusionen: jeder Gegenstand um sie her erscheint klein und jeder Mensch erscheint an Geist und Körper untergeordnet.

- Delirium mit Menschenscheu, oft # Selbstüberschätzung

- Geistesstörung, auch religiöse mit Schweigsamkeit, Hochmut, Wollust und grausam

- Manie mit Stolz; Krittelei; unkeuschem Geschwätz; Zittern und klonischen Krämpfen;

in Folge von Schreck o. Ärger. - - Wechselnde Stimmung; heiter o. niedergeschlagen.

- Traurig, mit Neigung zum Weinen, < abends; weint bei Schmerz.

- Vergangene Ereignisse kümmern

- Angst; „Als müsste sie den Verstand verlieren und bald sterben“.

- Lebensmüde mit (und schweigsam) Todesfurcht. - - Gleichgültig.

- Stolz und Selbstüberschätzung; sieht mit Hochmut auf andere herab.

- Physischen Symptome verschwinden, wenn Gemütssymptome erscheinen und umgekehrt.

- Ärger: Lachen und Weinen #  Angst und Todesfurcht.

- Geistesstörung nach Schreck, Kummer o. Ärger.

Kopf: 1. Zusammenziehen im Gehirn und Kopfhaut, 2. Taubheit im Kopf und äußerlich am Scheitel; < abends/sitzend; > Bewegung/in freier Luft. - - Neuralgische Kopfschmerz bei empfindlichen hysterischen Personen; krampfhaftes Drücken nach innen mit Heißem und rotem Gesicht und Rauschen im Kopf;  Schmerz nimmt allmählich zu und allmählich ab. - - Taubes Gefühl im Gehirn.

- „Als ob Wasser in Stirn“.

- Ameisenlaufen in einer Schläfe, erstr. auf Unterkiefer mit Kältegefühl an dieser Stelle; < abends/Ruhe, > Reiben
Augen: Flimmern vor Augen; Kopfschmerz.  - - Kältegefühl in Augen.

- Krampfhaftes Zittern und Zucken der Augenlider. - - Dingen erscheinen kleiner als sie sind

Ohren: Klingendes, rollendes o. polterndes Geräusch in Ohren.

- Donnerähnliche Stösse im r. Ohr, „Wie von fernen Kanonaden“.

- Otalgie mit Krampfschmerz, oft mit Poltern in Ohren.

- Kälteempfinden in Ohren mit Taubheitsgefühl erstr. auf Backen/Lippen

Nase: Taubheit und Krampfschmerz in der Nase.

- Krampfschmerz an Nasenwurzel mit Hitze und rotem Gesicht.

- Fressende Empfindung an der Nase wie von etwas Scharfem.

Gesicht: Blass, eingefallen; rot und brennend Heiß mit Durst, < gegen Abend.

- Kälteempfindung, Prickeln und Taubheit in einer Gesichtsseite  - - Krampfschmerz, beständiges Zusammendrücken, taubes Gefühl und Bohren in Backenknochen.

- Blaurötliche, netzartige Erweiterung der Kapillaren in Kinnhaut.

Zähne: Pulsieren, Graben durch r. Kiefer, < gegen Abend/Ruhe; nachher taub;  Schmerz kommt und geht allmählich.

Mund: Zunge etc.: „Als ob Zunge verbrüht“. - - Süßer Geschmack auf  Zungenspitze.

- Rhagaden im Zahnfleisch. - - Vorzüglich im Munde Empfindung von Kälte.

Schlund: Krampfhaftes Ziehen im Hals, „Als ob zusammengeschnürt“.

- Ausräuspern von Schleim mit Kratzen im Hals. - - „Als ob Gaumensegel zu lang“.

Magen: Verlangt, Widerwillen: Appetitmangel in Folge von niedergeschlagener Stimmung.

- Heißhunger und hastiges Essen; verabscheut alles, was ihn umgibt.

- Durstlos; o. Durst während Hitze.

< leerem Magen. - - Nach Mahlzeiten

Übelkeit und Erbrechen: Morgens leeres Aufstoßen. - - Beständige Übelkeit mit Schwäche, Angst und zitteriger Empfindung durch den ganzen Körper.

- Magendrücken, besonders nach Mahlzeit

Brust: Gefühl von Zusammenschnüren in Herzgrube und im Bauch.

- In Herzgrube Brennen, erstr. bis in Bauch - - Heftige Muskelbewegung in Magengegend.

Bauch: Malerkolik: in Nabelgegend Schmerz, der bis zum Rücken durchgeht; Patient schreit und versucht sich Linderung zu verschaffen, indem er alle möglichen Stellungen annimmt. - - Drücken und Herunterdrängen im Bauch bis zum Becken.

Stuhl etc.:  Verstopft: nach Bleivergiftung; o. reisend; häufiges Drängen, wobei nur geringe Quantitäten an Fäces mit Anstrengung entleert werden.

- Nach einer Ausleerung Schwäche im Bauch, o. Frösteln.

- Juckendes Prickeln am Anus und Tenesmus (abends).

- Stühle haften am Rektum und Anus „Wie weicher Ton“.

Harnorgane:  Häufiges Urinieren mit langsamer Entleerung des Urins.

Harn: blass/wässerig/rot/mit weißen Wolken/trübe/lagert rotes Sediment ab.

Männliche Geschlechtsorgane: Geschlechtstrieb mit heftigen Erektionen,

(nachts). - - Beischlaf ist mit wenig angenehmem Reiz verbunden.

- Krankhafte Erregung (in Sexorganen) führt zur Onanie

Weibliche Geschlechtsorgane: Nymphomanie: < Wöchnerinnen; Prickeln o. Kitzeln

von Geschlechtsteilen bis in Bauch. - - Schmerzhafte Empfindlichkeit und beständiger Druck in Gegend des Mons veneris/Geschlechtsteile; Körper kalt nicht Gesicht.  Prolapsus uteri.

- Verhärtung des Uterus; Geschwürbildung + Reizzustand der Ovarien. - - Eierstockentzündung mit Anfällen von Brennen und Stechen in Stirn; bei chronischer Ovaritis.

- Häufig „Als ob Menses eintritt“

- Menses: früh, profus und KURZ; Ausfluss dunkel, klumpig; vorher Krämpfe, viel Herunterdrängen, Bedürfnis zu Stuhl o. Rückenschmerz; während des Ausflusses Kneifen im Bauch, quälende Uterusschmerzen, Zuckungen mit Schreien; Melancholie.

- Blutung, „Als ob Körper zu groß“, Geschlechtsteile empfindlich; Nymphomanie.

- Blutung klümpchenweise bei Uteruskrebs, Fibroiden etc.; .

- Leukorrhoe, eiweißähnlich nur am Tage, nach Urinlassen, und nach Aufstehen vom Sitz.

- Pruritus vulvae; wollüstiger Kitzel mit Angst und Herzklopfen.

- Vulva ist schmerzhaft empfindlich beim Coitus.

Schwangerschaft: Kontraktion wird durch Empfindlichkeit der Vagina und äußeren Teile unterbrochen; schmerzhafte, aber erfolglose Krampfwehen.

- Nach Wehen so empfindlich, dass sie nicht Berührung eines Taschentuches vertragen kann.

Larynx: Vergehen der Stimme.  - - Glottiskrampf.

Respiration: Schwere, ängstliche Respiration.

- Kurzatmig, „Als ob die Brust zusammengeschnürt“.

- Tiefes Atemholen in Folge Schwereempfinden auf Brust.

Husten: Hysterischer, trockner Husten durch Erstickungsgefühl unter oberen Viertel des Sternum hervorgerufen.

Lungen: Krampfschmerz l. in Brust, nimmt allmählich an Intensität zu und ebenso ab.

Herz, Puls: Angst und Herzklopfen, beginnende Endo- / Pericarditis.

- Puls regelmäßig aber klein und schwach, manchmal zitternd.

Hals, Rücken: Schwäche im Nacken; Kopf nach vorn geneigt.-- Krampf in hinteren Halsmuskeln; Spannung und Taubheit dicht am Hinterkopf „Wie aneinander gefesselt“. - - Schmerz in Rücken + Kreuz „Wie zerschlagen o. gebrochen“; < Druck o. Rückwärtsbeugen.

- Druck vom Kreuz bis nach Beckenorganen. - - Taubheit im Os sacrum und Os coccygis.

- Schmerz, der vom Kreuz in Leisten und Glieder hinunter geht.

Glieder: „Als ob schwach und schlaff“ in Armen, “Wie wenn schwere Last gehalten hat“, > Armbewegen  - - Wundes Brennen am Ellbogen wie abgeschabt.

- Schwäche in Oberschenkeln und Knien „Wie zerschlagen“.

- Im l. Knie Schmerz „Wie vom heftigen Schlag“.

- Zitterige Unruhe in Beinen mit taubem und starrem Gefühl sitzend; < Abends; Taubheits- und Ermüdungsgefühl in Füßen, nur sitzend.

- Spannung in Gliedern, „Als ob zu fest gewickelt“.

- Krampfähnliche Schmerz, Taubheit in Gliedern und Gelenken.

- Krampfhafte, zuckende und ziehende Schmerzen in Gliedern und Gelenken.

- Geschwüre an den Fingern und Zehen.

Nerven: Krampfhafte Beschwerden bei hysterischen Frauen und Kindern; Tetanusartige Krämpfe mit wildem Schreien, # Katalepsie; Krämpfe # Atemnot bis zur Erstickung;

Zucken einzelner Muskeln, Zittern, Schauder, < in Dämmerung.

- Krampfe von sexuellem Erethismus. - - Tonische Krämpfe ohne Verlust des Bewusstseins; Gesicht blass, eingefallen; Kind liegt in Rückenlage, tritt Kleider herunter, zieht Knien herauf und spreizt sie aus einander.- - Paralytische Schwäche, < Ruhe; Taubheit, Steifheit und Kälte.

Schlaf: Neigung zu heftigen, beinah krampfhaftem Gähnen.

- Wacht nachts auf und es wird ihm schwer, sich zu besinnen.

- Schläft in Rückenlage mit Armen über Kopf, hinaufgezogenen Oberschenkeln und unbedeckten Beinen. - - Intensive nervöse Wachsamkeit.

Frost, Fieber, Schweiß: Abends Frost mit Zittern/zittrigem Gefühl durch ganzen Körper.

- Schüttelfrost, wenn man es dem Zimmer in die freie Luft tritt, selbst wenn es warm ist.

- Vorherrschend Frösteln mit Reizbarkeit hört während Hitze auf

- Hitze mit brennender Empfindung im Gesicht ohne sichtbaren Wechsel der Gesichtsfarbe.

- Hitzeüberlaufen, welches durch Frösteln unterbrochen wird.

- Allmählich zunehmende und ebenso abnehmende Hitze.

- Schweiß nur im Schlaf, erwachend hört er auf.

Anfälle: Schmerz nehmen langsam und allmählich zu und ab.

Empfindungen: Zittern am ganzen Körper:

- Dumpfe, stoßende Schmerzen, wie von einem Pflock.

Haut: Empfindung von Wundheit, Kitzeln, Wehtun und Jucken o. Prickeln, Stechen, Brennen mit Neigung, sich an verschiedenen Teilen zu kratzen.

Lebensalter und Konstitution: Dunkles Haar; rigide Fibrillen. - - Besonders für Frauen.

 

PLATINUM METALLICUM (plat.)

MIND:  - -   HAUGHTY. - -   CONTEMPTUOUS. Feelings of being better, smarter,

        more spiritual, than others. Selfishness. - -   Delusions:   Things appear small/is very

        tall/is of royal blood. of superiority/does not belong to her family.

   -   HYPERSEXUAL. - -   Megalomania # with high sexuality.

   -   Passionate, sexual excess or perversity, early masturbation. - -   Erotic mania.  

   -   Irritability and anger leading to impulses when frustrated. - -  Weeping from anger.

   -   Impulse to kill, esp. when seeing knife. - -   Sadness which can look like Aurum.

   -   Phobic stated. Fears death, violence, dogs, health, heart diseases, strokes.

   -   Fear husband will be killed, or will abandon her. - -   Ailments from loss of place.

GENERALITIES: - -  Mental # physical symptoms.

   -   SENSATION of a band around affected part , CONSTRICTION.

   -   NUMBNESS in spots (Lyc). Painlessness, coldness of affected parts (Op).

HEAD: - -   Constricting headache; slow onset; in waves.

FACE: - -   Lips fleshy, prominant. - -   Bell's palsy, paralysis.

   -   NUMBNESS, coldness, of HEAD and FACE, esp. about lips, < sexual excitement.

   -   Neuralgia. Pain alternating with numbness.

TEETH: - -   Numbness < sexual excitement.

ABDOMEN  - -    Pain in umbilical region extending through back (Plb).

RECTUM: - -   Sticky stool. - -   Constipation of travellers who are constantly changing food and water; < menses and pregnancy.

FEMALE GENITALIA: - -   HYPERSEXUAL. Nymphomania.

   -   Early masturbation in children (Grat, Med, Orig, Staph).

   -   Voluptuous itching of the genitals. - -   Cysts, tumors ovaries, < left side.

   -   Hypersensitive, painful to touch, preventing coitus or examination.

   -   Malignancy of uterus, ovaries, testes, external genitalia. - -   NUMBNESS.

   -   Dysmenorrhea.x menses too early, profuse, dark- clotted, stringy, with

       painfull bearing- down and sensitiveness of the parts.

 

Plat

Gemüt: Wahnideen (würde gleich erstickt werden - nachts erwachend/alles scheint zu eng/Bilder, Phantome (schwarze)/würde Bewusstsein verlieren/sei besessen/wie begeistert/

nach Ärger/würde nicht anerkannt, geschätzt/allein auf der Welt zu sein/sei adlig)

Vorurteile, voreingenommen, parteiisch - traditionelle Vorurteile

Verzweiflung (religiöse um Seelenheil)

Verwirrung, geistige (erwachend/vermischt beides; bringt Subjektives und Objektives durcheinander/nachts erwachend)

Verweilt bei vergangenen unangenehmen Ereignissen (nachts)

Verwegen/Verwechseln in Gedanken und Dinge

Verstößt Menschen gegen ihren Willen

Verschwenderisch aus Prahlerei/aus Mangel an Ordnungssinn

Verschlossen/verschiebt alles auf den nächsten Tag

Verlassen zu sein; Gefühl (Isolationsgefühl)/vergesslich

Verächtlich mit plötzlichem Heißhunger und gieriges, hastiges Essen/Verächtlich (im Freien o. wenn Sonne ins Zimmer scheint/in Anfällen gegen ihren Willen/gegenüber allem)

Unzufrieden (mit Umgebung/mit allem)

Unzüchtig, obszön (Sprechen/Mann sucht nach kleinen Mädchen)/Unverschämt/ Unanständig, unzüchtig (anstößige Sprache)/

Untröstlich/Unhöflich/Ungeschickt/lässt Dinge fallen

Ungeduld (in warmen, mit Menschen überfüllten Zimmer)

Unfreundliche Stimmung/Unentschlossen (wankelmütig/zu heiraten)

Undankbar/unbeständig/unbesonnen/unbarmherzig/unaufmerksam

Umarmt jeden/Gefährten/alles am Morgen, < im Freien/Übertreiben

Trost < (< Mitleid, Mitgefühl)/Traurig (nach Zorn/im Wochenbett/im warmen Zimmer/durch Traum/> bei Sonnenschein/mit Sexerregung/während Schwangerschaft/ periodisch/während o. vor Menses/durch Masturbation/nach Lachen/nach Hochgefühl/ während Hitze o. Frost/(beim Eintreten) im Haus/> (Gehen) im Freien/erwachend/in Dunkelheit/nach Ärger/ängstlich/nachts (Mitternacht)/abends/nachmittags/morgens (erwachend)

Töten, Verlangt zu (plötzlicher Impuls zu töten/mit Messer/ein Messer sehend/eigene Kind/geliebte Menschen/Impuls geliebten Ehemann zu töten/betrunken)

Tollkühn, verwegen - Anstoß, einen "Kick" zu bekommen;

Tod - wünscht sich den Tod, möchte sterben/Vorahnung des Todes/Gefühl des Todes

Gedanken an den Tod/Agonie vor dem Tod/Suizidneigung (Mut fehlt/mit Todesfurcht)

Tanzt

Tadelsüchtig, krittelig

Stupor/Stumpf (im Gesellschaft/in Freien/erwachend/nachts o. morgens

Studieren, Lernen einfach, fällt leicht

Streitsüchtig/Stöhnt während Menses/nachts)/Seufzen (während Menses/bei Hysterie)/Stimmung, Laune - wechselnd, wechselhaft/veränderlich (im Schweiß/in seinen Meinung)/angenehm

Stilles Wesen

Sprache - wiederholt immer dasselbe/schweift von einem Thema zum anderen, abschweifend)/Spotten/Spaßen (Ernst danach/# Schweigsamkeit/# Ernst)

Spät - ist immer zu spät

Sonderbar, fremd, merkwürdig - alles erscheint

Sitzen geneigt - versunken und nichts wahrnehmend; wie in tiefen, traurigen Gedanken/unbeweglich, still

Sinnlich/Sinne vergehen, schwinden der (vor Schmerz)

Singt

Sentimental, schwärmerisch, rührselig

Selbstsucht, Egoismus

Seelenruhe, Gelassen (# traurig)/Schweigsam (im Freien/abends)

Schwangerschaft - Gemütsbeschwerden während 

Schüchtern, zaghaft

Schreit wegen Wahnideen/Schreit (durch Schmerz/im Schlaf/“Als ob sie schreien muss“/um Hilfe/während Fieber/aus Angst)

Schmutzig

Schmollt/Schmeichlerisch

Schlägt (Freunde aus Zorn/sich/um sich auf eingebildete Objekte ein)

Schlafwandeln

Scharlatan

Sachlich, vernünftig

Ruhelos (zittrig/treibt umher/+ traurig/während Menses o. Frost/Herumwerfen im Bett/ängstlich/um Mitternacht erwachend/vor Mitternacht)

Reue/Religiös - verlangt Buße zu tun//Respekt, Ehrfurcht vor Umgebung

Religiöse Gemütsstörung (# Sexerregung/+ schweigsam/Hochmut/wohllustig/ grausam)/Melancholie/Mangel an religiösem Empfinden

Reizbar, gereizt (mit Weinen und Heulen/< Trost/+ traurig/+ schlaflos/während Menses/leicht/beim Kopfschmerz/durch Kleinigkeit/während Frost/im Freien/nach Essen/ erwachend/+ Weinen/# liebevollem Wesen/# Fröhlichkeit, Frohsinn/morgens (erwachend)/tagsüber)

Reiseverlangen

Redselig; geschwätzig/Raserei, Tobsucht, Wut abends

Führt gerne Prozesse; geht gerne vor Gericht,

Prahler, Aufschneider (verschwenderisch aus Prahlerei)

Phantasien übertrieben, hochfliegend (+ schlaflos/nachts)/lasziv/erwachend

Pfeift

Nymphomanie (im Wochenbett/bei Blutung/während o. nach unterdrückten Menses)/Schamlos/Satyriasis

Neid

Musik - Verlangt Klavier zu spielen

Mürrisch (> Weinen/während Menses o. Frost/im Freien/in Frauen/erwachend/ # liebevollem Wesen/#  Fröhlichkeit, Frohsinn/morgens (im Bett)/tagsüber)

Morphiumsucht

Moralischem Empfinden; Mangel an/Pädophilie

Menses - Gemütssymptome während o. nach unterdrückten Menses;

Menschenfeindlichkeit, Misanthropie

Maskulin aussehende Mädchen

Manie (im Wochenbett/mit Singen bei Puerperalmanie/durch unterdrückte Lochien/gewalttätig/Besessenheitswahn)/Monomanie/Kleptomanie

Lustig, fröhlich (# traurig/# ernsthaft, Ernst)

Liebevoll, voller Zuneigung, herzlich (# traurig)

Liebe - Perversität/Analkoitus mit einer Frau/Lasziv, lüstern

Leidenschaftlich

Lebensüberdruss (Furcht vor dem Tode)

Launenhaft, launisch

Läuft umher im Zimmer

Lästig, geht auf die Nerven

Langeweile

Lächerlich, Dinge erscheinen

Lacht (unmäßig/während Menses - konvulsivisch/krampfhaft/vor o. während o. nach o. zwischen Konvulsionen/über Kleinigkeit/im Freien/über Ernstes (im Freien)/(# weint (nach Zorn)/# schweigsam/# Furcht vor dem Tod, Todesangst/# Ernst/morgens)

Kurz angebunden, barsch

Kunst - Unfähigkeit zur

Kummer über vergangenen Ereignisse/Klagen/Jammern

Küsst jeden

Indiskretion, Taktlos

Impulse, Triebe; krankhafte - andere zu erstechen

Imbezill

Ideen, Einfälle - Reichtum an, Klarheit des Geistes/Mangel an

Ichbezogen, Egotismus, Selbstüberschätzung

Hysterie (vor Menses/lasziv)/Hypochondrie (mit Weinen)

Homosexualität/Erotisch

Hochmütig, arrogant (religiöser Hochmut/dumm und hochmütig)/Pedant

Hochgefühl (# traurig)

Hinterhältig, hinterlistig, falsch, verschlagen

Helfen; Anderen zu helfen abgeneigt

Heirat - Mädchen sexuell erregt und besessen vom Gedanken an Heirat

Heikel, pingelig

Heftig, vehement (Gewalttaten führt zu Raserei/ mit körperlicher Aktivität)

Hast, Eile (essend)

Hart zu Untergebenen und freundlich zu Vorgesetzten/Hartherzig, unerbittlich

Größen, Ausmaße - falsche Einschätzung von

Grimassen

Grausam/Boshaft

Glücksspiele - Spielleidenschaft um Geld zu verdienen

Gleichgültig, Apathie (gegen Wohlergehen anderer/mit Weinen/gegen Verwandte/ schweigsam/in Gesellschaft/gegen geliebte Personen/im Freien/gegen Äußerliches/allem)

Geziert, affektiert (in Worten)

Gewissenhaft, peinlich genau in Bezug auf Kleinigkeiten

Gesten, Gebärden; macht (unwillkürliche Handbewegungen (ringt Hände/Greifen)

Gespräche </Gesellschaft abgeneigt (während Menses/> wenn allein)

Gemütssymptome (mit Gliederzittern/# körperliche Symptome)

Geiz

Geistige Anstrengung </abgeneigt

Geisteskrank, Wahnsinn (durch Zorn/im Wochenbett/durch Schreck/religiös/

periodisch/während Menses/durch Masturbation/durch Kummer/durch Kränkung/Größenwahn/bei Frauen/erotisch/# körperliche Symptome)/Geistesabwesend (im Freien)

Gehen im Freien < Gemütssymptome

Gefühllos, hartherzig/hat kein Gefühl für Gefahr

Nachdenken, Überlegen bei Traurigkeit/in Gedanken versunken/Gedanken (sexuell schreckliche/hartnäckig (erwachend/um Mitternacht)/ Gedankenandrang, einstürmende Gedanken, Gedankenfluss (+ schlaflos/erwachend/nachzs)/drängen auf ihn ein und schwirren durcheinander - sexuell/ Konzentration schwierig/Gedächtnisschwäche (für geistige Anstrengungen durch Ermüdung/ für das, was gehört hat)/gut, aktiv

Geckenhaft

Froh (mit Tanzen/Lachen/Singen/gefolgt von Melancholie/während Frost/im Frei- en/Weinen/# traurig/# Schmerz/# körperlichen Symptomen/# Ernst/abends/morgens

Feige

Feierlich, getragen

Fehler; macht - Unterscheiden von Gegenständen/i. B. auf Orte

Faul (nach Essen/morgens)

Exzentrik, Überspannt (in Phantasien)/Extravaganz

Essensverweigerung

Erschreckt leicht/Erregt (mit Herzklopfen/nachts)

Erschöpfung; geistige

Ernst

Ermahnungen < (freundliche)

Erkennt bekannte Straßen nicht

Entmutigt (morgens)/Entfremdet on Familie/Ehefrau

Entbindung - Gemütssymptome danach

Empfindlich (während Menses/gegen Geräusche/abends/nachmittags)

Eleganz, Anmut - keine Eleganz bei Frauen

Ekstase

Eigensinnig, starr- /dickköpfig (wie ein Dummkopf)

Ehrgeiz (setzt alle erdenklichen Mittel ein)/Eitelkeit

Ehebrecherisch

Dunkelheit <

Droht/Diktatorisch/Anmaßend

Destruktiv, Zerstörungswut

Delirium (mit Zittern/(mit Schreien) um Hilfe/+ schlaflos/redselig/phantastisch/mir

Furcht vor Menschen/während Frost/erotisch/durch Ärger, Verdruss)

Dämmerung < Gemütssymptome

Bulimie

Brütet, grübelt/Bitten/Borgt, leiht sich von jedem

Blut sehen; kann kein

Bewusstlos („Wie im Traum“, weiß nicht, wo er ist/durch Schmerz)

Beten (laut bei Traurigkeit)

Betäubung (vor o. während Kopfschmerz)

Beschwerden durch Zorn (mit stillem Kummer/mit Schreck/mit Entrüstung/mit Angst)/Verlegenheit/Verachtung; verachtet zu werden/Tod von geliebten Personen (Kind/Eltern o. Freunde)/Verlust Stellung/Job/Sexerregung/Schreck/Schock/enttäuschte Liebe  lesbisch/Kummer/Kränkung, Demütigung/Ichbezogenheit, Selbstüberhebung/Gemütserregung/Enttäuschung/Entrüstung/ enttäuschte Ehrgeiz/verletzte Ehre

Beschimpft, beleidigt, schmäht (Kind beschimpft Eltern)

Beleidigt, leicht/Begreifen, Auffassungsvermögen leicht

Auf- /Zusammenfahren (+ schläfrig/durch o. im Schlaf/abends (Einschlafend)

Argwöhnisch, misstrauisch

Antworten (wie unbewusst/diktatorisch)

Angst (i.B. auf Zukunft/treibt von einer Stelle zur anderen/mit Suizidneigung/während Stuhlgang/sprechend (in Gesellschaft)/um Seelenheil (Hölle)/mit Schaudern/plötzlich/periodisch/+ müde/während Menses/in Menschenmenge/mit Kopfschmerz/hypochondrisch/während Hitzewallungen/im Haus/Gewissensangst/durch Gespräche/in Gesellschaft/Gehen (</im Freien)/mit Furcht/während Frost/im Freien/während (Kindbett)fieber/erwachend/durch Erregung/erfreulichsten Dinge/durch Druck auf Brust/# Hitzewallungen/ nachts (erwachend)/abends/vormittags/morgens (erwachend)/tagsüber]/Qualvolle Angst (durch Zorn/während Menses/mit Herzklopfen/gehend im Freien/

während Amenorrhoe)/Furcht [zittrig/in Zimmer eintretend/wiederkehrend/während Wehen/vor Unglück/ Straße zu Überqueren/treibt von einem Ort zum anderen/+ traurig/Tod (durch Zorn/+ traurig/ beim Schweiß/während o. vor Menses/bei Herzbeschwerden bei Entbindung/bei Amenorrhoe/ mit Lachen # Weinen)/stranguliert, erwürgt zu werden/Selbstmord/in Ohnmacht zu fallen/ Nadeln/vor o. während Menses/in Menschenmenge/Menschen/Männern/> im Freien/ mit Lebensüberdruss/Krebs/ drohender Krankheit (unheilbar zu sein)/Gespenstern (glaubt, würde sich mit Geistern unterhalten)/etwas werde geschehen (Ehemann wird nie wiederkommen)/ Geisteskrankheit/vor Gehen über eine belebte Strasse/gehängt zu werden/ernsten Gedanken/ ermordet zu werden/Entsetzen, panische Furcht Apoplexie/abends/morgens]

Angesprochen zu werden </abgeneigt

Alkoholismus

Abscheu (vor Leben)

Abneigung gegen Kinder (eigene/Kinder zu bekommen weil Welt so schlecht ist)/gegen Frauen bei Homosexuellen/Familienangehörige/ Ehefrau/gegenüber allem

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum