Nitricum acidum (Nit-ac) (Na + Ni) = Salpetersäure/= Salpetergeist/= E 507/= HNO3

“Maffiosi” „Which side are you on?“

irritiertes Gewebe + Schwäche +

= Merc. + dunkel/= Sul-ac.-Wirkung-ähnlich/complaints mucous membranes/kidneys ;

Thema: Kaiser/Maß für Tugend/Zulänglichkeit;

Lösung: negativ: Unzufrieden sein; Akut: Hektisches Fieber;

Verbirgt: Notzustand. zeigt: Tugend/Sympathie für Freunden/Bösartigkeit;

Vergiftung: Müde/unruhig/husten/Lungenbeschwerden/matt; highly  toxic,  irritating  and  corrosive.  Cases  of  human  toxicity  with  nitric  acid have  often  resulted  in  immediate  death 

or  delayed  effects  which  eventually  led  to  death (Hajela et al. 1990; Bur et al. 1997).

Hall (1905) have recorded reports of nitric acid toxicity with  clinical  features  including dyspnoea,  cough,  pain  in  the  stomach,  lungs,  throat,  loins, head, dizziness, nausea and vomiting.

In most reported severe cases, the victims of nitric acid toxicity died from direct poisoning and some died from accumulated effects of toxicity.

Inhalation of high doses nitric acid fumes can lead to instant death (Hajela et al. 1990).

The typical  signs  and  symptoms  of  toxicity include:

general  paleness,  respiratory  distress, dyspnoea,  expiratory  stridor,  peripheral cyanosis,  frothy  exudation  and  excretion  of  fluid from the nose and mouth, degranulation and necrosis within

the alveolar capillaries leading to pulmonary  fibrosis.

Eventually, even  milder  cases  of inhalation  of  nitric  acid can lead  to death (Bur et al. 1997).

In  experimental cases  where  32  mg/m of  nitric  acid  toxic  fumes  exposure  was experienced for one hour, the symptoms that followed included irritation of the nasal mucosa, pressure in

the chest, slight stabbing pain in the larynx and trachea, coughing, marked secretion from the nose and salivary glands, burning of the eyes, burning and itching of facial skin (Diem 1907;

National Institute for Occupational Safety and Health [NIOSH] 1976).

Due  to  the  oxidizing  and  corrosive  nature  of  nitric acid,  contact  with  the  skin  causes  burns and to the eyes causes corneal opacities (Budavari et al. 1996; NIOSH1976).

Clinical studies show  that  toxic  accumulation  of  nitric  acid  over  time  has  been  known  to  cause,  predispose and aggravate asthma  and allergies and  clinical features related to allergic

conditions (Ostro et al. 1991;Dockery et al. 1996);

Kind/Anhang:

Positiv: Lebenslust/genießen/beherrscht/selbstsicher/gründlich/zäh/ lernfähig. Idealen (Liebe/Ehe);

Negativ: A. Enttäuschung (sexuelle) führt zu Depression/überheblich/Zurückhaltung/Leiden, B. > frische Luft + gehen. C. Eingeengtes Empfinden „Als ob bandagiert“.  D. Unruhig, E. Unzufrieden.

G. Frostig (Wasserlassen + Urin stinkt) + erkältet leicht. H. (Stechender) Schmerz „Wie Splitter“/sticking pain “As from splinters” requires a touch or movement to elicit it (in the throat the act of swallowing to set it up/in the anus, the passage of stool/in ulcers, touch of a dressing)/may occur in any part of the body (in-growing toenails), I. (Klebende/ätzende/dünne/braune)/stinkende Ausscheidungen. K. Schwach (Reaktion) L. Schmerz kommt + geht plötzlich, M. Angst (Krebs/Gesundheit/Tod/Cholera) + grübelt über vergangene + zukünftige Beschwerden, N. Verlangt Salz/Fett/ Unverdauliches, O. SpeichelFLUSS, P. Sensitive (of the head/of affected parts to touch/jars/sudden motion/sudden change in tempo of motion/to cold/to changes in the weather; tendency to take cold;

 

Feste Muskeln/dunkel „Wie Iod“. mager/schwach/erkältet leicht/frühzeitig gealtert.  blass selbstBEzogen (innerliche Qual)/denkt anderen verletzt zu haben.

Depressiv/reizbar mit Rachsucht; erregbar/ängstlich über seine Krankheit o. vergangene Beschwerden. Acidum nitricum: das Mittel für jene, die niemals vergeben können.

Sie sind streng und hart wie eine Eiche, die der Sturm bald entwurzeln wird, wohingegen das Schilfrohr, bescheiden, sich bedacht beugend und flexibel, diese Prüfung

ohne Schaden überstehen wird!

»Und führe uns nicht in Versuchung«, damit wir vom dritten  Hahnemannschen Miasma, der Luesinie, befreit werden: vom ödipalen Drang zu morden, durch den wir

die Peiniger vernichten und die Macht behalten wollen. Dabei kann es sich auch um die Verführung zum Ehebruch, zur verbotenen Liebe (Inzest) zurückführt.

Ärger über eigene Fehler. schwierig Kontakt zu haben/legen. schuldet anderen an (jammert) + entschuldigt sich nicht + nimmt Entschuldigung nicht an. unZUfrieden

+ unruhig (Missfällt Umgebung). Störungen durch unerfüllte Triebwünschen + Triebstörungen (Ankäufe/Sex/Beförderung), verlangt Stille/allein zu sein.

Beschwerden << als anderer/will Hilfe sofort. ärgerlich über eigene Fehler (schimpft). reizbar/gleichgültig/nihilistisch. Stolz/dominant/abwertend/hochmütig

(sieht alles kleiner). Selbstüberschätzung/unterschätzt anderen. lügen/will töten/Rachesüchtig (nach Verraten sein). hasserfüllte Personen/kann niemand

vergeben/kämpft gegen jede Benachteiligung.

geistige # körperliche Beschwerden. lachen # weinen. taub/frostig.

Speichelfluss/Atem stinkt bei allgemein krankhaften Zuständen des Mundes.

Geschwüre/Fissuren/Kondylome/Warzen (an Haut-Schleimhautübergängen) mit leicht hervorzurufendem + geringem Blutaustritt.

Absonderung: dünnflüssig/stinkend/wund machend (eitrig/schmutzig gelb-grün).

Blutungen mit hellrotem Blut, gewöhnlich schwach.

Hardhearted. Abusive. Anger violent.

    Estranged from his family

    Averice. Benevolence.

    Caresses, aversion to.

    Death, presentiment of.

    Philosophical.

    Delusion of wealth

    Discouraged.

    Litigious.

Urin: spärlich/dunkel braun/stark riechend (kalt, wenn entleert wird).

Schmerz: Schneidend/stechend/“Wie von Splittern“ (Berührung des erkrankten Körperteils).

<< Emotionen. < abends/nachts (nach 24 h.)/Schlaf/Erwachen/Wetter-/Temperaturwechsel/Berührung/Schweiß/Druck/gehen/Trost/Kälte/Lärm/heißes Wetter/Wetterwechsel/Hass (auf die Genießen verhindern);

> fahren/warmes zudecken/heiße Umschlägen; Gelenken/Körperöffnungen (bluten)/Drüsen/Haut.

Geschwüren oder Entzündungen überwiegend dort, wo Haut in Schleimhaut übergeht.

Schnell gereizt/schnell ärgerlich sind o. wütend werden. Fluchen und schimpfen, Angst vor dem Tod/vor Krankheiten, schnell erkältet und geschwächt.

Konstitution: reizbar/zur Unzufriedenheit neigend/mit sich selbst unzufrieden, stehen aber gerne im Mittelpunkt, neigen zur Selbstsucht, sind oft nachtragend und schnell reizbar. Sie denken

lange nach, machen sich auch über längst vergangenes Sorgen.

Haut: Warzen, die groß, feucht, manchmal blutend sind, schmerzen leicht bis stark (After: Hämorrhoiden/Analfissuren, die brennen, schmerzen und bluten).

Aufgeplatzten Haut, wunden Brustwarzen z.B. beim Stillen, bei Akne, bei Furunkeln, Mitessern, Hautgeschwüren.

Übermäßigem Schweiß. Mundgeschwüre und Katarrh mit gelblichem, brennenden Schleim und wunden Nasenlöchern. Blutungen.

Geschwüre und Entzündungen, Hautprobleme, Vaginalem Ausfluss, Nasennebenhöhlenentzündungen, Hämorrhoiden, Blähungen, Schnittwunden, Aphten im Mund.

Typische Symptome (Leitsymptome)

Stechen/Schmerz „Wie Splitter“

mögen allgemein schwer verdauliches, z.B. Fett oder fetten Fisch

sind kälteempfindlich, haben Furcht vor Kälte

Bei Entzündungen oder Geschwüren, besonders da, wo Haut in Schleimhaut übergeht (Rektum Rissen).

neigen zu scharfen, schlecht riechenden, manchmal auch blutigen Ausscheidungen

Urin riecht nach Pferdeharn

lange anhaltende Afterschmerzen nach dem Stuhlgang

hat übel riechenden Schweiß

    Warzen können bluten oder nässen

    einen große Angst, z.B. um ihre Gesundheit, fürchten zu sterben

    Hauteinrisse und Geschwüre an den Mundwinkeln

    Betroffene sind oft erkältet

    nachts Schmerzen in den Knochen

    ätzende, stark riechende Ausdünstungen, etwa Schweißfüße oder einen übel riechenden harn

    Warzen an den Haut-Schleimhaut-Übergängen. Diese Warzen sind berührungsempfindlich und bluten leicht

    Angst vor ansteckenden Krankheiten

<: abends und nachts/Kälte und Berührung/Erschütterung/Geräusche/Wetter-/Temperaturwechsel;

>: Beim passiven Bewegtwerden/Auto-/Bahnfahren/Reiten/Wärme/warm einpacken/nach Absonderung von Sekret (etwa nach dem Ablaufen von Nasensekret).

    Ausfluss - blutgestreift - grünlich

    Auch wässrig oder dicklich, Schmerzen stechend nach dem Geschlechtsverkehr, bei Herpes genitalis

    Reizblase

    Geruch wie Ammoniak. Schmerz splitterartig und stechend.

    Frauen - Ausfluss - Weißfluß

    Weißfluss, dünn, bräunlich, fleischfarben, wässrig oder zäh, schlecht riechend, wundmachend, häufig bei brünetten Frauen

    Schlechter durch am Abend, in der Nacht, durch kaltes und heißes Wetter

    Nasennebenhöhlenentzündungen

    Betroffener niest oft Nase fühlt sich verstopf an, jedoch keine Absonderungen, manchmal auch sehr süßlich riechender Schleim.

    Absonderungen sind stark riechende, ätzend, dieses Mittel passt gut zu Leuten, die gerne fettes und würziges essen, für Leute, die sich um ihre Gesundheit Sorgen machen

    < abends/nachts/in warmen Bett/kühles Wetter/Wetterwechsel/aufwachend/durch berührt werden

    > leichte Bewegungen/Absonderung der Nasenschleimhäute

    Vaginaler Ausfluss

    Betroffene hat einen braunen oder fleischfarbenen Ausfluss, der in der Wäsche gelbliche oder schwarze Ränder hinterlässt.

    Absonderungen stinken und sind ätzend, Betroffene sind oft gereizt, sie sind sehr nachtragend, manchmal bildet sich daraus auch Hass, besonders gut bei Frauen, die gerne fettes

und würziges essen, für Frauen, die sich um ihre Gesundheit Sorgen machen

    < abends/nachts/in warmen Bett/kühles Wetter/Wetterwechsel/aufwachend/durch berührt werden

    Schnittwunden

    Stechend „Wie durch Splitter“.

    Absonderungen stinken und sind ätzend, Betroffene sorgen sich um ihre Gesundheit

    < abends/nachts/in warmen Bett/kühles Wetter/Wetterwechsel/aufwachend/durch berührt werden

    > leichte Bewegungen, z. B. auch durch das Schaukeln beim Fahren in einem Auto.

    Reizblase

    Urin riecht nach Ammoniak, Schmerz splitterartig und stechend;

[remedia.at]

Ursache:

Quecksilberbelastung (Amalgamfüllungen)

Erziehung, Regeln und Gesetze starr einzuhalten, wenn diese verinnerlicht wurden

Symptome:

Angst vor schweren Krankheiten, fürchtet, seine Krankheit könne tödlich enden

schweigsam, reizbar bei Kleinigkeiten

Wutausbrüche mit Flüchen und Verwünschungen

starke Erkältungsneigung

stechende Schmerzen (z.B. im Hals oder After) „Als ob ein Splitter darin stecke“ (Berührung)

Katarrhe in Nase, Hals oder Ohren, dabei oft heiser

<: abends/nachts/erwachend/Aufstehen vom Sitzen/Temperatur oder Wetterwechsel;

>: Aufstoßen/Fahren im Wagen;

[W.A. Dewey]

Ulcers when these symptoms are present:

1. Ragged zigzag, often raised edges.

2. Profuse granulations, proud flesh,

3. Vascular, bleeding easily where touched.

4. Splinter-like pains in them. Sycotic excrescences.

[Reinhard Müller]

Acidum: Erschöpfung, zu wenig Vitalkraft Erschöpfung als Folge von Eile, übertriebener Aktivität, Hektik. Verbrauch der eigenen Energie in hohem Tempo. Am Anfang aktiv, flott, optimistisch, weltoffen, redegewandt und offen. Neigung zum Perfektionismus, will mit allem alleine fertig werden. Ziemlich starkes sexuelles Bedürfnis. Aggressivität, starker Wille, auch gegen Widerstand,

bis es nicht mehr geht. Muß für Ziele kämpfen. Kann Dinge nicht akzeptieren, die nicht nach dem eigenen Willen gehen. Verlangen nach Einheit; Polarität: Gefühl der Isolation von den Mitmenschen.

Nitricum: Extravertiert, lebendig, kann das Leben genießen. Genießen: Suche nach Lebensglück und Verlangen nach Liebe. Bedürfnis, schön auszusehen. Deutliches Verlangen nach Sexualität.

Angst vor Krankheiten, weil dann die Möglichkeiten eingeschränkt werden, zu genießen. Große Angst vor Einschränkung. Expansion und Bewegungsdrang wichtig; Möglichkeit zum Weggehen

in geschlossenen Räumen wesentlich. Kongestion: Röte, Schwellung, Hitze. Spannung bei Kongestion, Entspannung bei Weggehen.

Acidum nitricum: Ursprüngliches Gefühl, alle Möglichkeiten des Lebensgenusses mit großer Aktivität und Power nutzen zu wollen. Sehr schnell Gefühl der Erschöpfung und Einschränkung.

Gefühl, in seinen Lebensäußerungen, seinem Bedürfnis nach Genuß und Lebensfreude eingeschränkt zu sein. Gefühl der Isolation von anderen in Bezug auf Lebensfreude und Genuß. Fühlt sich eingeschränkt und ausgelaugt, weil die Dinge nicht nach seinem Willen gehen. Verausgabung und Erschöpfung führen zur psychischen Kongestion ('inneres Kochen', sich immer mehr stauende Wut),

der gestaute Haß und die zurückgehaltene Wut laugen die eigene Lebensfreude aus: "Ich muß alleine mit diesen Gefühlen fertig werden!" Gefühl der Getrenntheit und Isolation führt zu Verbitterung: Anderen nicht verzeihen können;

Nieren/Geschwüren/Schleimhautentzündungen, Strengthens: Fire (Circulatory System)/Strengthens: Air (Nervous System) ;

1. Erkältet leicht neben chronischen Beschwerden/Körperöffnungen/Durchfall. 2. Verweilt bei unangenehme/vergangene Geschehnissen/erschöpft;

3. Kompensiert durch masturbieren/Narzismus. nur zufrieden mit dem Beste; 4. Unerfüllte Wünschen gefolgt von Arroganz/depressiv. WUT (schimpft). genießen unmöglich;

Ursache/Cause:

 

Komplementär: Ars. Arum-t. Aur-met. Bac. Bapt. Bell. Calad. Calc (wenn versagt). Cann-i. Cars. Cop. Eup-per. Hep. Kali-c. Kali-i. Lac-c (when Nit-ac. fails). Lach. Lyc. Med. Merc. Paeon. Petr.

Phos. Psor. Puls. Pyrog. Rat. Rhus-t  Sep. Streptoc. Sulph (Nit-ac = A). Syph (Nit-ac = A). Teucr. Thios. Thuj. Tub.

      *Fl-ac - Sil - Nit-ac*

 

Folgt gut: Cadm-s. Calen. Carb-an. Dulc.Fl-ac. Kali-p. Kreos. Merc-c. Merc-if. Mez. Nat-c. Nat-m. Sil.

Gut gefolgt von: Ant-t. Arg-n. Arn. Arum-t. Asaf. Bov. Cann-s. Carb-v. Caust. Cop. Fl-ac. Graph. Kali-b. Kali-p. Kreos. Mez. Merc-c. Nat-m. Phos. Sec. Sil.

 

Interkurrent: Syphillitiker: Merc. Syph.

 

Vergleich: Gelb. Kali-p. Sycotic. Aqua Fortis [= Concentrated nitric acid (HNO3)]. Chalkosin. [= Kupferglanz w (Cu + S)].

DD.: Agar. Ars. Graph. Kreos. Lyc. Merc. Nux-v. Rat. Sulph.

Compare.: Nit-ac. vs. Ph-ac.

Comparison. 5 acidums

Comparison.. Nux vomica and Nitricum acidum

Comparison. Nitricum acidum + Arsenicum album + Carcinosinum

Kondylomen/Feigwarzen: Nit-ac. + Thuj. + Staph.

Nasenschleimhautentzündung + Krusten (Schnupfen): Psor. + Nit-ac. + Kali-bi.

Siehe: Acidums allgemein + Nitrogenium + Teste Mercuriusgruppe + Sprengstoffen + Anhang (Interview mit Dr. Singh/remedia.at/Peter Baumann)

Acidums  Am-c. Nit-ac.

Ferr Ferr pern Nit-ac

 

Germ-met. = straightjacket of Carc. + rancour of Nit-ac. + self depreciation of Lac-c. + sensitivity and dignity of Staph.

Nat-m (freundlich) Nit-ac (unfreundlich) Cocc (Mangel an Nachtruhe durch Sorgen)

Staph (Patriarch) Nit-ac Nux-v (konfliktbereit)

Staph (beschäftigt mit masturbieren) Nit-ac Plat-met. (arrogant)

Nit-ac. (stechen während Stuhl/Qual während + stundenlang nach Stuhl/Rissen + bluten) Aesc (Stauung) Puls (plethorisch)

Nit-ac [Angst (Tod/Krankheit)/Urin wird kalt empfunden] Agar (> aus dem Körper steigen/sorgt sich um Kranken) Phos

(fühlt mit anderen mit)/Cann-i (< aus dem Körper steigen)

Nit-ac Gymno Rhus-t

Merc (stinkend + < vor/während/nach Stuhl) Nit-ac (Körperöffnungen + < nach Stuhl) Sep (gleichgültig + < Fett)

                                               Nitricum acidumgruppe

Calc-caus. wenn Nit-ac. versagt

Dynamit = Nytroglyzerin (= Ester von Nit-ac) (75%) + Kieselgur. (24,5%) + Nat-c. (½%) Sprengstoffen

Germ-met. = Carc-ähnlich

Nit-ac. = Merc. + dunkel

Nit-m-ac. = Verbindung Mur-ac. + Nit-ac.

Tus-f. Asche enthält Nit-ac.

                                                           Nitricumgruppe

Aml-ns                                   Arg-n                         Ars-n

Am-n                                      Bar-n                          Ben-d                         Ben-n

Bism                                       Calc-n                        Cob-n                         Cupr-n

Ferr-n                                    Ferr-pern                   Kali-n                         Mag-n

Mang-n                                  Merc-n                       Merc-ns                      Nit-ac

Nit-m-ac                                Nit-sd                         Plb-n                          Plut-n

Sangin-n                                Stront-n                     Stry-n

Uran-n                                   Zinc-n

 

Unverträglich: Hep. Lach. Nat-m. Calc (nach Nit-ac).              Schlafmangel.

 

Antidotiert: Agar. Calad. Calc. Caus. Chin. Cinnb. Cub. Con. Dig. Euph. Hyos. Kali-i. Lach. Merc-cy. Merc-d. Merc. Rhus-v.                       

Kinin. Quecksilbervergiftung.                       

Antidotiert von: Acon. Arn. Calc. Calad. Camph. Carb-an. Cars. Con. Echi. Hep. Merc. Merc-c. Merc-s. Mez. Mur-ac. Nat-c. Petr. Phos. Phyt. Puls. Rhus-t. Sep. Sil. Staph. Sul-ac. Sulph.

 

Allerlei: zersetzt Zucker + formt Ox-ac.

 

Wirkung: 40 - 50 Tage                                   

r. seitig            cholerisch/melancholisch/phlegmatisch/sanguinischcanceroid/lithämisch/malarial/ ringwormoid/ oxygenoid/typhoid/lepraoid/tuberkulin/

sycotisch (der wichtigste Katalysator an der Schwelle der Syphilinie zur Sykose)/syphillitisch/ psorisch         

 

Repertorium:

NITRICUM ACIDUM (nit-ac.)

MIND: - -   ANXIETY about health (Agar. Ars. Kali-ar). Fear of disease (cancer)/of death.

   -   Don't easily make contact. As if there's a barrier.    Not emotionally involved.

   -   Selfish. Suspicious  - -   Everything bothers. Discontented. Unhappy. Complaining.

   -   Pessimistic and gloomy. morose. - -   Miserable.

   -   Irritability. < morning. Cursing.  - -   Sensitive to noise (Ferr. Nux-v).

   -   UNFORGIVENESS.  Hatred. unmoved by aplogies.

   -   Disappointed. discouraged.

   -   Comes in a state of apathy. indifference Emotionally isolated.   - -   Nihilism.

GENERALITIES: - -   CHILLY.  - -   < Cold. >> riding in carriage.

   -   Pain < night. - -   Weakness. - -   Syphillitic miasm. Bone pains < night.

   -   STITCHING. SPLINTER-LIKE PAINS  (Arg-n. Kali-c. Nat-m. Hep. Sil).

   -   FISSURES.  - -   OFFENSIVE. corrosive discharges.

   -   Ulceration of mucous membranes.

FOOD AND DRINKS: - -   Desire: FAT. SALT. spices. herring. indigestible things.

   -   Aversion: Cheese.eggs.

HEAD: - -   Headache wit sensation of a band or inward pressure. < pressure (of hat. noise.

EYE: - -   Warts on lids.  - -   Iritis. Keratitis.

EAR: - -   Difficult hearing > riding carriage or train.

   -   Cracking in ears on chewing. - -   Otorrhea: offensive. corroding.

NOSE: - -   Warts  - -   Fissures in nostrils.

   -   Chronic catarrh. Offensive. corrosive discharge. - -   Epistaxis. < night.

FACE: - -  Anemic/sunken/pale. - -   Warts on lips (Caust). - -  Cracking in jaw chewing.

   -   Eruptions. herpes. cracks about lips. corners of mouth.

MOUTH:  - -   Fissured tongue. in all directions.

THROAT: - -   Splinter-like pains on swallowing. ext. to ears.

STOMACH:  - -   Ulcers  - -   Indigestion and nausea from milk.

RECTUM: - -   Constipation. Painful.  - -    Ineffectual urging (Nux-v).

   -   Hemorrhoids.  - -    Violent stitching pains for hours after stool (Paeon. Rat).

   -   Fissures. Fistulas  - -   Condylomata.  - -   Cancer (Nat-s).

URETHRA:  - -   Chronic urethritis. - -   Stricture. with stitching pains.

URINE: - -   OFFENSIVE. STRONG. like HORSE'S URINE (Benz-ac).Burning.

   -   Cold on passing.

MALE GENITALIA: - -   Condylomata. bleeding when touched.

   -   Phimosis.  - -   Falling of pubic hair  - -   Ulcers.

FEMALE GENITALIA: - -  Condylomata. - -  Leucorrhea. offensive. excoriating (Kreos).

   -   Vaginitis. Itching < before. after menses. coition (Kreos).

   -   Falling of pubic hair. - -   Ulcers.

CHEST: - -   Cracked nipples (Castor-eq. Graph. Phyt). splinter-like pains.

BACK: - -   Injuries to the spine. - -   Pain after coition.

EXTREMITIES: - -   Bone pains. < night. - -   Splinter-like pains under the nails.

   -   Offensive perspiration. causing soreness with sticking pains. - -   Warts on hands.

   -   Perspiration on hands and feet after injury to spine.

SLEEP: - -   UNREFRESHED (Mag-c. Mag-m. Lach). - -   Waking 2 h..

SKIN: - -   Indolent ulcers with stitching pains  - -   FISSURES.

   -   WARTS. condylomata. Bleeding easily. - -   Eruptions. Eczema. Psoriasis. Herpes

 

Nit-ac

Gemüt: Zynisch/Zweifelt an Genesung/Zurückhaltend. reserviert

Zorn (durch Widerspruch/über Kleinigkeit/heftig/über seine Fehler/ist außer sich/

morgens erwachend)

Wohlwollen. Güte

Widerspruch (verträgt keinen/widersprechen geneigt)/Eigensinnig/starr-/dickköpfig

Wetter - Gemütssymptome während einem Gewitter

Weinen (Wimmern. Winseln (im Schlaf/nachts)/bei Vorhaltungen/< Trost/durch Tadel/

im Schlaf/über Kleinigkeiten (Kinder bei der geringsten Sorge)/Kinder/Säuglingen/grundlos/

durch Ermahnung/nachts (im Schlaf)/>/<)/Untröstlich

Waschen und Baden abgeneigt

Wahnideen [(„Als ob Willenskraft verloren“/Vision (schrecklich - nachts/phantastisch)/

Verstand verlieren. verrückt werden/Verbrechern/Toten/Stimmen/würde gleich sterben/

Sprechen (irrational/geisteskrank/mit Geistern)/Reichtum/an Prozess beteiligt/Phantasie-

gebilde. Illusionen (während Frost)/Dinge scheinen länger o. kleiner o. werden größer/

habe unheilbare Krankheit/ sei krank/Körper sei von Seele getrennt/Gespenster/Geister/

Gestalten (während Frost)/(umgeben von) Fremden/mit Fluchen/in Luft erhoben/sei

delirös/Bilder. Phantome (verschwinden und wieder erscheinen/schreckliche/schnell

bewegen/vor Schlaf/  größer und kleiner werden/nachts/abends (im Bett)/habe

Menschen beleidigt/nachts/abends im Bett]

Vorsichtig

Verzweifelt (grenzt an Raserei mit Fluchen o. Verwünschungen/i. B. auf Genesung)

Verwirrung. geistige (im Sitzen/beim Versuch zu konzentrieren/durch geistige

Anstrengung/Gehen/im Freien/nach Essen/bückend)

Verweilt bei vergangenen unangenehmen Ereignissen/erinnert sich an unangenehme Erinnerungen

Verleumdungsneigung/Verächtlich/unverschämt/ unbarmherzig/Impertinent

Vergesslich

Verbittert. verärgert/unzufrieden (>/mit Weinen)/mit sich/immer/mit Allem)

Ungestüm (tagsüber)/ungehorsam/Ungeduld (nach Abendessen/nachmittags)

Unentschlossen/unbesonnen

Trost <

Traurig (durch Zorn/während Schweiß/schweigsam/nach Quecksilbermissbrauch/

während o. vor Menses/während Frost/erwachend/durch Brennen in r. Lumbalregion/

ängstlich/abends/morgens (nach o. erwachend)

Tod - wünscht sich den Tod. möchte sterben/Vorahnung des Todes

Suizidneigung; Neigung zum Selbstmord (Mut fehlt/mit Todesfurcht)

Stupor/Stumpf (> Fahren im Wagen)/Stöhnen (im Schlaf)

Streitsüchtig

Stimmung. Laune - wechselhaft/veränderlich/abweisend. zurückweisend

Spuckt

Sprechen </unangenehmen Dingen/im Schlaf/< Sprechen anderer/in fremder Sprache

Sitzen geneigt

Sinne vergehen. schwinden/scharf/abgestumpft. stumpf

Seufzen/Sentimental. schwärmerisch. rührselig

Selbstvertrauenmangel

Seelenruhe. Gelassen # Traurig

Schweigsam [bei Traurigkeit/morgens (erwachend)]

Schüchtern. zaghaft (schamhaft)

Schreit (im Schlaf/während o. vor Konvulsionen - epileptisch)

Schreckliches und traurige Geschichten greifen sie stark an

Schlafwandeln (um aus Rache andere Schlafende zu schlagen)

Sachlich vernünftig

Ruhelos (nach Stuhlgang/während o. vor Menses/innerlich/treibt aus dem Bett/

 im Bett/Herumwerfen im Bett/ängstlich/nachts (nach Mitternacht/bis 4 h)/nachts/abends/

morgens erwachend)

Reue/Resignation

Gemüt – Reizbar,. gereizt (< Trost/mit Traurigkeit/nach Stuhlgang/nach Koitus/nach

Kleinigkeit/während Frost/erwachend/durch Brennen in r. Lumbalregion/wenn

angesprochen/nachmittags/morgens (erwachend)

Rebelliert gegen Umschläge

Raserei. Tobsucht. Wut (mit Fluchen/mit Entmutigung/anfallweise/nachts/abends)

Philosophie - Fähigkeit zu/Neue Ideen. Einfälle abgeneigt

Phantasien übertrieben. hochfliegend (nachts)beim Schweiß

Musik abgeneigt

Mürrisch (> Weinen/erwachend/nachmittags/morgens (erwachend/im Bett)

Moralischem Empfinden; Mangel an

Mitgefühl. Mitleid/Milde/Liebevoll. voller Zuneigung. herzlich

Menses - Gemütsbeschwerden während o. vor

Menschenfeindlich. Misanthropie

Manie

Lustig. fröhlich (# Traurig)/Lebhaft. munter/unwillkürliches Lachen

Liebkost zu werden; Liebkosungen abgeneigt

Lebensüberdruss (aber Todessfurcht)/Launenhafti. launisch (morgens)

Lasziv. lüstern

Lästig. geht auf die Nerven/Langeweile

Kurz angebunden. barsch

Kunst - Talent zur gestaltende Künste

Konzentration schwierig (hat beim Versuch ein Gefühl der Leere)/gut. aktiv

Kleinigkeit scheint wichtig. bedeutend

Klagt/Jammern/Kummer

Imbezill

Ideen. Einfälle - Reichtum an. Klarheit des Geistes/Mangel an

Hysterie/Hypochondrie

Homöopathie abgeneigt

Hoffnungsvoll

Gemüt – Hinterhältig/-listig. falsch. verschlagen - meineidig/Perfide//Neid (und Hass/

Habgier)/Hass (und Rachsucht/auf Menschen (Entschuldigung lässt ihn ungerührt/

die ihn beleidigt haben)/Hartherzig. unerbittlich/Grob/Grausam/Gier. Habsucht/Geiz

Heimweh (mit stiller schlechter Laune)/Verlangt nach Hause zu gehen

Heftig. vehement (Raserei. die zu Gewalttaten führt)

Hast. Eile (trinkend)

Gleichgültig. Apathie (Vergnügen/vor Menses/freudlos/Freude/Familie/allem

gegenüber)

Gesellschaft - Verlangt

Geistige Anstrengung abgeneigt/< (unmöglich (durch brennen in r.Lumbalregion)

Geisteskrankheit. Wahnsinn mit Frösteln/Geistesabwesend

Gehen abgeneigt

Geheimnistuerisch. verschlossen

Gefühle. Gemütsbewegungen - beherrscht; vom Verstand. Intellekt

Gedanken versunken. in/Gedanken zwingend. nötigen ihn. etwas zu tun

Gedanken wandernd. umherschweifend/vergehen. schwinden (durch geistige

Anstrengung/bei Anstrengung)/unangenehm/überlegt/quälend/hartnäckig)

Froh (niemals/Froh # traurig/abends - im Bett)

Fluchen (bei Raserei/und mutlos/abends - wenn daheim)

Feigheit

Faul (im Sitzen/Gedanken an Ideen abgeneigt/gehend/mit Brennen in r. Lumbalregion)

Farben - Verlangt nach rosa/> helle Farben/> Gemütssymptome

Erschrickt leicht (über Kleinigkeit/erwachend/einschlafend /mittags nach

Schlummer)/Erregt (über Kleinigkeit/mit Herzklopfen/während Debatte/abends im Bett/<)

Erschöpfung; geistige (nach Stillen)

Erotisch

Ermahnungen <

Entmutigt (> Weinen)

Entfremdet von Familie

Empfindlich (Sinneseindrücke/(außer sich vor) Schmerz/vor Menses/ während

Hitze/Geräusche (Geräusch von plätscherndem Wasser/in Straße vorüber fahrende Wagen/

Stimmen (Männer)/Geräusch (von Schritten)/schrille Töne/geistige o. alle äußerliche Eindrücke)

Ekstase beim Schweiß

Denken an Beschwerden </abgeneigt

Demenz von Syphilitikern/Delirium (streitsüchtig/schrecklich/rasend/manisch/spricht

in fremden Sprache/flieht und springt plötzlich aus dem Bett auf/nachts)

Brütet. grübelt

Boshaft/Blasphemie. Gotteslästerung (mit Fluchen)

Bewusstlos/Betäubt (tagsüber)

Beschwerden durch Uneinigkeit zwischen (Vorgesetzten und Untergebenen/Eltern o. Freunden/Tadel/Sexexzesse/Schreck/seelischen Schock/Kummer/Hast/Eile/Gemütserregung/ Angst/Qualvolle Angst (durch Verlust eines Freundes/während Menses)/Furcht [Unheil/treibt von einem Ort zum anderen/Tod (beim Schweiß/während

Hitze/drohendem Tod)/nach Stuhlgang/vor Steigen/durch Schlafmangel/vor Prozess/mit

Lebensüberdruss/Krebs/vor drohender Krankheit (unheilbar zu sein)/mit Herzklopfen/vor

Gewitter/durch Geräusche/nach dem Essen/erwachend/Cholera/berührt zu werden/

Zähne zusammen zu beißen aus Angst. sie würden ausfallen/mit Auffahren/allein zu sein/

nachts/abends/morgens]

Beschimpfen. beleidigen. schmähen/leicht Beleidigt

Berührt zu werden abgeneigt - liebkost zu werden/Kitzelig

Bellt

Beißt (Nägel)

Beharrlich

Bedauert sich

Auf-/Zusammenfahren (aus einem Traum/(wie) durch Schreck/einschlafen/durch o. im Schlaf/Rückenlage/leicht/durch Geräusche/erwachend/nachts/mittags (im Schlaf)

Arzneimittel. homöopathische abgeneigt

Argwöhnisch. misstrauisch

Aphasie (mit Uterusverlagerung)

Angst (Zusammenschnürung in Herzgegend/in Bezug auf Zukunft/bei stürmischem Wetter/Treppen steigend/treibt von einer Stelle zur anderen/nach Stuhlgang/ Sitzen/ durch Schmerz (im Anus)/Schlafmangel/im Schlaf/durch Nachtwachen/während o. vor Menses/mit Kopfschmerz/während Kälte/hypochondrisch/durch Husten/Zusammenziehung der Herzgegend/Gewissensangst/um eigene Gesundheit/durch geistige Anstrengung/ < schnell Gehen/mit Furcht/während Fieber/< schwarz/< dunkle Farben)/nach Essen/ erwachend/erbrechend/ durch Denken daran/Blutandrang zum Herzen/treibt aus dem Bett/im Bett/anfallweise/wenn allein/nachts (erwachend)/abends (im Bett)/nachmittags/ morgens (erwachend)/tagsüber)

Angesprochen zu werden abgeneigt

Angeln. Fischen - unbegabt fürs

Abscheu vor Leben/Arbeit

Abneigung gegen bestimmte Menschen

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum