Trombidium holosericeum = Milbe auf Musca. domesticus/= Rote Samtmilbe/= Laufmilbe

 

Stubenfliegenmilbe (Parasit und Spinnentier) auf der Stubenfliege (Muscae domestica)

Diese Milbe fliegt also mit ihrem Wirt durch die Lüfte.

- kleine Spinne die parasitär lebt und Fliegen befällt

- 6-beinige Larven leben von der Gewebeflüssigkeit (nicht Blut) des Wirts, später als Milbe auf Wirt

- bis zu 4 mm, mit leuchtend orangenen bis rötlichen Haaren bedeckt

- Ausscheidungen der Samtmilbe rufen Asthma, Allergien hervor

- kann die Lyme-Borreliose-Krankheit übertragen

Negativ: A. < essen und trinken B. Durchfall < vor und nach Stuhl, C. Tiefgreifende Bindungsstörungen/Entwicklungsstörung;

 

Schwach/kann sich nicht ruhig verhalten/Aufstehen = Ohnmacht/Dysenterie (+ dünne/braune/blutige Stuhl) + < essen +/o. trinken/SCHMERZ vor und nach Stuhl/Stuhl nur nach essen,

Rheumaschmerz in l. Schulter/l. Arm/l. Knie/Herzgegend> abends/frische Luft,

< Berührung/Druck/Kopfschütteln/bewegend/essen/trinken/nach Stuhl;

Bindungsstörung ohne selektive Bindung:

- sehr unruhig, immer in Bewegung

- immer auf der Suche was sie machen kann, um sich die Aufmerksamkeit der anderen zu sichern

- eine Trutzburg

- nur wenn man dem Kind ein Geschenk kauft ist es 10 Minuten ganz süß

Frei nach: A. Richter:

Bindende Unverträglichkeit: Widerstand gegen alles (Eltern)

nichts geht mehr

an sich binden über Selbstzerstörung (Kratzen)

keine Nahrung bekommt/Angst vor Essen

offene Haut, auslaufende Durchfall       

schlechte Beziehung zur Mutter, aber will dauernd gestillt werden

Bindung über Abhängigkeit/Abhängig # unabhängig

Andere „Wie vergrößert“ - sind selbst klein machtlos - masochistisch

will Aufmerksamkeit # rennt weit weg

1. Alarmierende Schmerzempfindung: plötzliches Stechen von außen:

Herz/Brustkorb/Magen/Ohren/Augen - morgens aufwachend

geräuschempfindlich

2. In immer währender Bewegung (immer im Wettbewerb)

ruhelos sitzend/durch Schmerz

unaufhörlicher Redefluss

wandernde Schmerz/Juckreiz

ruheloser Schlaf/schlaflos früh morgens

häufigen Durchfall - Zittern bei Stuhlgang

Verstopfung # Durchfall

Herzrasen

3. Nichts aufnehmen können 

Schlingt Nahrung/verlangt flüssige Nahrung, die durchläuft, häufiger Stuhl

nichts bleibt drin, nichts verdaut

jedes Essen verschlechtert: Haut/Darm

„Wie Anus offen“/“Wie Anus fällt raus“

Fließschnupfen, Darmreizung, Zahn-Bauch-Magenschmerz durch Essen/Trinken/Lesen/Sprechen.            

Haut und alle Körperöffnungen nass          

Luftwege gereizt atmend

Sehstörung/Auge juckend/tränend

Schmerz in Hände/Finger

 4. Besitz ergreifend          

lässt sich nicht abstillen

selbstsüchtig, fühlen sich vergrößert

Auf Vorteil bedacht, Ehrgeiz - andere ausstechen wollen

schmerzhafte Bauchblähung

kongestive, rote Ohren/Gesicht/Kopfschmerz

Verstopfung: Anus (Konstriktion)/Nase verstopft schon morgens

          heftige Tenesmen vor Stuhl

Plötzlich Essanfälle, dann wieder nicht

5. Kontroll-Zwänge: Reinigungs-/Waschzwang, Alles 100% machen/Alles auf seinem Platz

Wollen alle dirigieren

6. Entwicklungshalt im Leiden

Wachstumsrückstand/kindisches Verh.

zu mager/zu klein o. zu dick

Schmerz in allen Gelenken

Schwere/schmerzende/schwache/kalte Beine

Krämpfe der Waden

Rücken, bläuliche Arme/Beine

Lumbago - jede Lage/Bewegung unmöglich

Konstantes Gähnen statt Handeln

7. Ausgelaufen      

            Ideenflucht - kann Gedanken nicht halten

Haut/Körperöffnungen auslaufend

Konfusion-vergesslich-Gähnen

Schwindel/Ohnmacht bei Aufrichten

Kälte bei Stuhl/schlaflos durch Kälte  

 

Repertorium:                        [Hering]

Gemüt: Beschwerden durch (übermäßige) Freude

Furcht (Essen)

Gedanken vergehen, schwinden/zusammenhangslos

Mangel an Ideen, Einfälle

Redselig, geschwätzig

Ruhelos [nachts (nach Mitternacht/4 h)]

Ruhelos - muss sich ständig bewegen

Vergesslich

Verwirrt geistig

Wahnideen [vergrößert (Personen/bei Schwindel)]

Widerspenstig/Neigung zu widersprechen

Schwindel: im Allgemeinen

< Aufstehen

Kopf: Blutandrang abends

Jucken der Kopfhaut

Schmerz [r./l./vor-/nachmittags/< gehend/< Kopf schütteln/während Fieber/im Hinterkopf/in Schläfen/in Stirn]

Auge: Jucken [(r.) innere Canthi]

Tränenfluss < im Freien 

Ohr: rot (abends)

Jucken in äußere Ohren/im Gehörgang bald nach dem Aufstehen

Schmerz [r./morgens/nachmittags (15 h)/< Schlucken/< Schnäuzen]

Nase: Absonderung < essend (wässrig)/< nach essen/Krusten, Schorfe in der Nase

Katarrh

Nasenbluten - morgens/nachmittags

Schnupfen [abends/mit Absonderung (nachmittags/abends/< im Freien)/< (nach) Essen/< im Freien]

Trocken innerlich (abends)

Verstopft morgens

Mund: Zähne schmerzen

alles was durch den Mund kommt < (Spinnen)

Gesicht: rot (abends)

Hitze mit kaltem Körper/< nach Stuhlgang

Jucken in Backenbart/am Kinn Zähne: Schmerz mehrere

Magen: Appetit fehlend

Aufstoßen/Art des Aufstoßens: schmeckt nach Speisen

Durst < nach Stuhlgang

Schmerz < nach Mittagessen (nagend)

Erbricht < nach Frühstück/< Kaffee

Bauch: Blutandrang zur Leber

Beschreibt sich als Art Verdauungskanal, durch den alles hindurchgeht und der nicht imstande ist

etwas zu absorbieren

Kolik, Anspannung, „Als ob der Bauchnabel sich öffnet und alles rauskommt“

Neigung zu Bulimie mit schlimmem Erbrechen

- sitzt stundenlang auf Toilette

Eingeklemmt

Schmerz [l./r./morgens/drückend/wund schmerzend/krampfartig/stechend/schneidend/< Berührung/< Druck/(<) vor/während/nach Durchfall/< nach Getränke/< nach (Mittag)essen/>/< nach Stuhlgang/vor Stuhlgang/in Hypochondrien/in Hypogastrium/in Leber/in Leistengegend]

Schwere (vormittags)

Rektum: Durchfall [tagsüber/(früh)morgens (erwacht mit Stuhldrang)/<: Aufstehen/nach Mittag-/Abendessen/essend/nach essen/nach kalte Getränke/(Wasser) Trinken/Obst/nach Zucker];

> Frühstück:

Während Stuhlgang heftiger Schmerz links der nach unten schießt

Dysenterie (nachts/+ weiße Farbe der Zunge/geringste Menge Nahrung)

Anus „Wie offen“/Als ob Organen herausfallen“

Koliksymptome bzgl. Stuhlgang, Schmerz krampfend, kneifend

Prolaps (< beim/nach Stuhlgang)

Schmerz [brennend (bei Durchfall)/< beim/nach Stuhlgang/Tenesmus/erstr. Hoden/in Anus < nach Stuhlgang]

SCHMERZ vor und nach Stuhlgang, Stuhlgang nur nach dem Essen, Kneifen im Hypochondrium morgens, Leberkongestion mit drängenden Stühlen beim Aufstehen

Stuhldrang (plötzlich)

Unwillkürlicher Stuhl

Stuhl: Blutig (in Streifen)/braun (fäkal, mit Stuhlpartikeln)/eitrig/< nach essen/gewaltsam, plötzlich, in einem Schwall/hart/häufig/klumpig und flüssig/schleimig (blutig)/spärlich/ständiger Abgang von Stuhl/teigig, breiig/dünn, flüssig (fäkal, mit Stuhlpartikeln/klumpig und flüssig)/gelb/klein, wenig, geringe Menge/wässrig (gelb)/weich/weiß

Braune, dünne Stühle mit Tenesmus

Männliche Genitalien: Schmerz in Hoden < beim Stuhlgang

Kehlkopf und Trachea: Reizung in Kehlkopf

Stimme - heiser, Heiserkeit

Husten: Hüsteln (durch gereizte Kehlkopf)

Hustenreiz im Kehlkopf

Brust: Pulsieren

Schmerz - Herz (stechend)/r. (schneidend)/l. (stechend)

Rücken: Hautausschläge: Pickel in Zervikalregion

Jucken in Zervikalregion (abends)

Kälte (einschließlich Frost) < beim Stuhlgang/in Wirbelsäule

Schauder < beim Stuhlgang

Schmerz [in Lumbalregion (nachmittags/während Fieber/Wehtun)]

Glieder: Hitze in Oberschenkel < nach Stuhlgang

Krämpfe in Waden - r./< nach Stuhlgang

Schmerz <(<(<( viele )>)>)>

Schwäche im Knie < nach Stuhlgang

Schweregefühl

Schlaf: Erwacht - nach Mitternacht - 4 h/zu früh

Gähnen (nachmittags/anhaltend)

Ruhelos

Schlaflos nach Mitternacht - 4 h/durch Zahnschmerz

Schläfrig (abends - 20 h)

Träume: Erotisch

Fieber: Nachmittags (13 - 18 h)

Frost: Morgens (6 - 9 h) erwachend

< beim Stuhlgang (Frösteln)

Schweiß: < beim Stuhlgang/vor Stuhlgang

Haut: Hautausschläge - Pickel

Allgemeines: 5 h/17 h/19 h/21 h

< essend/< nach essen/

Hitzewallungen

Ohnmacht - Aufstehen < vom Bett/< vom Sitzen

Speisen und Getränke: <: Essen/Getränke/Kaffee/kalte Getränke, kaltes Wasser/Obst/Süßigkeiten/Zucker;

< Trinken

Schwäche (durch Durchfall/< nach Stuhlgang)

 

Vergleich: Siehe: Arthropoda + Parasiten + Rote Gruppe + Acari(na)

 

Antidotiert von: Staph. Merc-c.

 

Allerlei: Lebt vom Blut.

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum