Anthracinum (Anthraci) = Nosode von Anthrax (Leberextrakt von milzbrandkranken Kaninchen o. Schafe)/= Milzbran

 

= Nat-m-ähnlich + frostiger + liebt Sonne/= Ars + Karbunkel/= Atro-ähnlich/= Tarent-c + weniger Schweiß/UNruhe/ + < rauchen;

Thema: Trauma; Lösung: Vergessen/abkapseln;

Krankheit: 1. Pustel, 2. Bläschen, 3. Zerplatzen, 4. In 36 Stunde Sepsis. (schwarz verfärbt);

Bacillus anthracis = das Bakterium, das den Milzbrand (Englisch: Anthrax) auslöst. Die Erkrankung kommt in erster Linie in Tierbeständen vor. Das Bakterium kann aber auch Menschen infizieren. Meist kommt es dabei zum Befall der Haut, manchmal der Lunge und selten wird auch der Darm befallen.

Der Erreger bildet Sporen, die über Jahre in der Umwelt überleben und infektiös sind. Milzbrand-Infektionen beim Menschen sind selten, aber riskant.

Einmal im Körper, vermehrt sich das Bakterium und bildet gefährliche Gifte, die ernste, lebensbedrohliche Symptome zur Folge haben. Ohne die Gabe von Antibiotika verlaufen fünf bis 25%

der Fälle von Hautmilzbrand tödlich. (Quelle: Robert Koch-Institut) 

Haut: Kurzfristig können die Sporen nach Hautkontakt eitrige Geschwüre auslösen, die sich aber recht gut behandeln lassen und nur selten tödlich enden.

Darm: Seltener ist Darmmilzbrand, der meist nach dem Verzehr mit den Bakterien belasteter Lebensmittel auftaucht. Blutiger Durchfall und Erbrechen sind die Folge, es kann schlimmstenfalls zu einer Blutvergiftung und Organversagen kommen. 1. Nach 3 Tage: Übelkeit, Bauchschmerzen, Fieber und Blähungen. 2. Blutigen Durchfällen,

3. Bauchfellentzündung, ist die Erkrankung so weit fortgeschritten, lässt sie sich auch mit Antibiotika nur schwer beherrschen.

Lungen: Die häufigste und heimtückischste Infektion ist der Lungenmilzbrand, den nun auch die CDC-Angestellten fürchten. Er kann auch noch nach Wochen auftreten, setzt aber voraus, dass Menschen hohe Mengen an Sporen (einige Tausend) eingeatmet haben. Die Krankheit beginnt wie eine Grippe, Schüttelfrost tritt auf, Patienten husten Schleim. Unbehandelt sterben die meisten an den Folgen einer Blutvergiftung;

Wie ansteckend ist Milzbrand?

Milzbrand ist nicht so ansteckend, wie mancher Kinofilm suggeriert. An anderen Erkrankten steckt sich kaum jemand an. In fast allen bekannten Fällen hatten Anthrax-Infizierte sich durch den Kontakt zu oder den Verzehr von Tieren angesteckt oder weil sie verseuchtes Wasser getrunken hatten.

Was den Erreger aber tückisch macht: Es reicht, Aerosole einzuatmen, die das Bazillus enthalten (in einem Stall).

Dieser Übertragungsweg über die Atemwege macht Anthrax auch zu einer gefährlichen Biowaffe. Das Pentagon und militärische Labors forschen deshalb an dem Erreger. Immer wieder kam es dabei vereinzelt zu Pannen. Quelle: Centers for Deasease Control and Prevention (CDC);

Akut: FieBER/erbrechen/SCHWEIß/SCHWACH;

Kind: WILL im Haus bleiben/Chamomilla-Kindergruppe.x;

Positiv: Schneller Auffassung/nett/EMPfindsam/behauptet sich nicht;

Negativ: A. BrenNEN („Wie Feuer“) + schwach, B. Schwellung/brennende/schmerzHAFte/harte/chronische/ rot-schwarz verfärbte Entzündung (schwarz/blau verfärbt/Eiter stinkt),

C. UNruhe;

 

Emotionelles + innerliches + vergessenes TRAUMA, alt/gealtert/müde, kann tiefe Gefühlen nicht empfinden o. ausdrücken/Teilen, Wutausbrüchen (vor Menses); gleichgültig/Sex abgeneigt, Absonderung Geschwüre + brennen + Schwäche, > Ausscheidungen/heißer Umschlag, < kalter Umschlag, verlangt Süßes, Haut (> durch Sonne), Blutung (Teerähnlich);

Septic inflammation: Induration of cellular tissue/abscess/bubo/all inflammation of connective tissue with a purulent focus/carbuncles/malignant ulcers/boils/boil-like eruptions/acne. BurnING:

[Philipp Zippermayr]

Stiller Kummer, hilflose Wut, Apathie, Fassungslosigkeit aus dem Gefühl, sozial nur bedrängt, verpflichtet aber nicht gehalten zu sein (Zorn vor Menses; Sektionswunde, Insektenstichen.; Apathie Freud und Leid anderer; Weinen ohne zu wissen warum; Beschwerden durch Tod Angehöriger, stillen Kummer), weil es sich unerfüllbaren Ansprüchen ausgeliefert, trotz Fügsamkeit, Bemühens abgelehnt, abgesondert fühlt (Speichelfluss + Mundgeruch; Delirium bei Sepsis; Abneigung geistige Arbeit mit bösartigen Halsschmerzen); kann sich nicht anpassen (Gewebsverhärtung; Krebs Unterkieferdrüse), weil jeder Anspruch Anstoß erregt (Gehirnschlag); reagiert mit Selbstzerstörung, Apathie (Gangrän; Wundbrand; Lippenabszess, Wundrose, krebsartige Hautgeschwüre);

Tollwut, Wassersucht;

* Furunkel, Karbunkel (Selbstzerstörung), Gangrän; Faulschlammgas-/Blutvergiftung/-zersetzung mit Fieber, Diphtherie, Pocken, Eiterungen innerer Organe (auf zerstörerische Einflüsse mit Selbstzerstörung antworten); Handfläche mit Krusten, Rissen (sich Kontakt nicht entziehen können…), Unterschenkelgeschwür (…sich daher zerstören);

Stiller Kummer, hilflose Wut, Apathie, Fassungslosigkeit aus dem Gefühl, sozial nur bedrängt, verpflichtet aber nicht gehalten zu sein, weil es sich unerfüllbaren Ansprüchen ausgeliefert,

trotz Fügsamkeit, Bemühens abgelehnt, abgesondert fühlt;

Strategie: kann nicht ausweichen, sich nur auflösen, zerstören;

Ursache: Handlung von Rohwolle;

 

Komplementär: Ars. Bell. Hep. Nat-m. Pyrog. (Anthraci = C) Sil. (Anthraci = C).

 

Folgt gut: Acon. Carb-an. Ph-ac.

Gut gefolgt von: Aur-m. Aur-mn. Bapt. Tarent-c.

 

Vergleich: Arg-met. Carb-ac. Paro-i.

DD.: Lach. Pyrog. Sec. Tarent-c. Crot-h. Hippoz. Echi.

Septisches Fieber: Ars + Antrhraci + Pyrog. / Furunkel usw.: Ars. + Anthraci + Tarent-c.

Siehe: Nosoden allgemein + Anhang (Erika Price/Ravi und Carola Roy)

Puls (weinen/Weichheit) Anthraci (ENTtäuschung + ohne darüber zu grübeln/intensiv) Nat-m./Ph-ac. (Erstarrung)

 

Rhus-t (< Bewegungsanfang/> fortgesetzte Bewegung/Unruhe) Euph (Rhus-t andersherum/brennen) Ars/Anthraci (brennen)

 

Ars (brennen + bösartig) Anthraci  Carb-v [Kälte/Kollaps/Geschwüre + brennen + schwäche (schwarz/blau verfärbt]

 

Lach (+ zerstörend) + Arsen (- pedantisch) + Anthraci (+ vielschichtig) + Syph (- DRUCK) + Thuj (ohne Geheime) = Crot-t

                                               Anthracinumgruppe

Anthraci = Nat-m-ähnlich + frostiger + liebt Sonne/= Ars + Karbunkel

Ars gebraucht in Bergen wie Coca

Euph wenn Anthraci. versagt

Nat-m

Pyrog weniger brennen

Tarent-c = Anthraci + mehr Schweiß/Unruhe + < rauchen

 

Antidotiert: Tarent-c.                                    „Übles“ einatmen

Antidotiert von: Agar. Apis, Ars. Camph.Carb-ac. Carb-v. Chin. Coff. Kreos. Lach. Puls. Rhus-t. Sal-ac. Sep. Sil. Sulph. Tarent-c.

Akut: Querc.

            Kaffee

 

Wirkung: typhoid/ringwormoid/carcenoid

 

Repertorium:

ANTHRACINUM (anthraci.)

   *   Succession of boils. Septicemia. Malignant conditions.

MIND: - -   EMOTIONAL ABSCES formed out of very painful emotional experiences.  Difficult to open.  - -   Deeply hidden grief. Silent suffering.

   -   Often grief about loss of a loved one or someone upon whom they  relied.

   -   Hardly seems to remember the incident.  Does not talk about it. Does not seem to realize suffering it causes.

   -   Unable to feel, express or share deep emotions. Emotional deadness (Hyos. Ph-ac. Sep.).

   -   Mildness in communication.  - -   Looks and acts old and tired.                   

   -   Irritable outlets, anger, impatience, < before menses. - -   Anxiety about relatives.

   -   Confusion.

   -   During septic fever: Overexcitement, restless, desire to bite; stupor unconsciousness.

GENERALS: - -   >> discharges (Lach.).  - -   Burning, extreme PAIN.

   -   EASY SUPPURATION and SEPTIC CONDITIONS (Pyrog.).

   -   Ulcers and hemorrhagic infiltrations in mucous membranes and glands.

   -   Great swellings of affected parts. - -   Cancerous affections.

   -   BLACKISH appearance of external, affected parts.

   -   Hemorrhage: non-coagulable, thick, tenacious blood, dark clots.

   -   Allergy to handling raw wool material. - -   Convulsions.

FOOD AND DRINKS: - -   Aversion: Eggs.

HEAD: - -   Indiscribable pains. - -   “As if smoke, heat, is going through the head”. - - Symmetrical hemorrhages in brain.

FACE: - -   Black pustules on lips   - -   Cancer of submaxillary glands.

THROAT:   - -   Inflammation of tonsils, < right. - -   Edema. Swelling of glands.

ABDOMEN: - -   Hemorrhagic infiltrations with swollen glands.

KIDNEYS: - -   Swollen with small spots of hemorrhage.

EXTREMITIES: - -   Felon, malignant.  - -   Tetanic convulsions.

PERSPIRATION: - -   Sticky.

SKIN: - - BOILS, CARBUNCLES & ABSCESSES; ULCERS:malignant character, BURNING pains, dark red, BLACKISH, offensive discharge.

   -   Black and blue blisters. - -   Gangrena.

 

Anthraci.

Gemüt: Angst (während Fieber)

Beißen

Beschwerden durch -  (stiller) Kummer/Tod von geliebten Personen (Eltern o. Freunde)

Bewusstlos/Delirium (Verlangen zu Beissen/während Fieber/durch Sepsis)

Erregt

Gedächtnisschwäche (nach Kummer)

Gleichgültigkeit, Apathie [gegenüber Freude anderer Menschen (und deren Leiden)]

Kummer, Trauer (still)

Menses - vor

Milde

Reizbar, gereizt (nachts/vor Menses)

Ruhelos (nachts)

Tod - Vorahnung des Todes

Tollwut, Hydrophobie

Traurig/weint [grundlos (ohne zu wissen warum)]

Ungeduld (vor Menses)

Verwirrt geistig

Zorn (heftig/vor Menses)

Gesicht: Abszess - Lippe

Erdfahl/Ausdruck - alt aussehend/müde

Entzündete Parotis (gangränös/Mumps)/entzündete Unterkieferdrüsen

Erysipel (phlegmonös/Unterlippe erstr.Gesicht)

Gerunzelt

Hautausschläge - Akne/Pusteln an Lippen (schwarz)/ Oberlippe

Kiefersperre

Krebs - Unterkieferdrüsen

Schmerz - Kiefer - Unterkiefer (reißend)

Schwellung - Kiefer - Unterkiefer (r./hart)/Parotis (r./nach Hautausschlag)/Unterkieferdrüsen - r.

Steife Unterkiefer

Verhärtungen - Parotis (r.)/Submentaldrüse/Unterkieferdrüsen (r.)

Schwindel: + Schmerz im Kopf

Kopf: Erysipel/Karbunkel

Gehirn blutung (symmetrisch)

Schmerz

Auge: Gerstenkörner in Gruppen/erweitert

Ohr: Karies drohend - Processus mastoideus

Schwellung vor den Ohren

Nase: Absonderung - übel riechend - stinkend

rot r. erstr. Wange

Septum

Geruch, Geruchssinn überempfindlich < Faules/Gerüche eingebildet und wirklich - faulig

Schwellung

Mund: Absonderung - braune, stinkende Jauche bei einem Einschnitt nahe 2en Backenzahn

Bluten - anhaltend, gerinnt nicht/sickert heraus

Ekchymosen - dunkelrot, blutig

Entzündete Speicheldrüsen

Zunge braun

schwierig zu öffnen

Speichelfluss

Geschmack schlecht/übel riechend

Schwellung

Innerer Hals: Entzündete Tonsillen

Schlucken - schwierig

Schmerz (r. Tonsill)

Schwellung + Speichelfluss/ödematös

Magen: Appetit fehlend

Durst (extrem/< während Fieber/während Hitze)

Hitzewallungen

Schmerz (brennend/heftig)

Erbricht (vor Durchfall)/Art des Erbrochenen (Galle/Schleim)

Bauch: Auftreibung

Bubo (eiternd)

Entzündet - Gastroenteritis

Schmerz (wund schmerzend)

Schwellung in Mesenterialdrüsen

Vergrößerte Milz

Milzerkrankungen - epidemisch/bei Haustieren

Rektum: Durchfall (schmerzlos)

Dorsalregion (oberhalb der) Schulterblätter

Karbunkel (Zervikalregion)

Stuhl: Blutig/übel riechend/teigig, breiig/dünn, flüssig/weiß

Nieren: Harnsperre/Nierenversagen - akut

Urin: blass/reichlich/spärlich/wässrig, klar wie Wasser

Männliche Genitalien: Sexverlangen - fehlend/vermindert

Weibliche Genitalien: Metrorrhagie/Sexverlangen - fehlend/vermindert

Atmung: Beschleunigt

Brust: Zusammenschnürung - Herz/Herzklopfen - neurozirkulatorische Asthenie

Schmerz in Lungenspitze l. (stechend)

Schwellung der Achseldrüsen

Glieder: Entzündete Hände (dunkelrot)

Farbe - Oberschenkel (blau/livid)/Unterarm - rote Streifen/Unterschenkel - blau/bläulich

Gangrän - wie Schwellungen/Beine/Unterschenkel

Geschwüre [Beine (brennend/schwarze Basis)/Unterschenkel (brennend/gangränös/schmerzhaft/nachts)]

Hautausschläge  - Arme (schwarze Pusteln/Schuppen)/Hände (mit Krusten, Schorfen/Schuppen)/

Handflächen (gelbe Bläschen/große Bläschen/Krusten)/Knie - kleine Wasserbläschen/Oberschenkel (schwarze Bläschen)/ Unterschenkel - Furunkel/(Rückseite der) Schultern - Furunkel

Jucken - Arme/Hände

Kälte (in Unterschenkel)

Karbunkel

Knochenbrüche in Schienbein (offener Bruch)

Konvulsionen - Arme - tetanisch/Krämpfe in Hände

Lahmheit - Arme “Wie geschlagen”

Nagelgeschwür [mit Abwerfen der Nägel)/bösartig (+ Brennen)/brennend]; mit

Rissige Haut an Hände (Handflächen)

Schmerz [wund schmerzend/Beine - Ischiasnerv (brennend)/Fingerspitzen (brennend)/Fingerspitze kleiner Finger (reißend)]

Schwäche

Schwellung - Arme/Füße - ödematös/Knie

Schlaf: Komatös/kurz/ruhelos (vor Frost/während Frost)

Schlaflos

Unerquicklich

Fieber: im Allgemeinen/abends (18 - 2 h)/Continua/epidemisches Fleckfieber mit Petechien/intensive Hitze (mit Delirium)/septisches Fieber/zymotisches Fieber

Frost: im Allgemeinen/Frösteln während Kopfschmerz/Kriechend # Hitze

Schweiß: im Allgemeinen/nachts (2 - 6 h)7kalt/klebt

Haut: Brennen

Erysipel (gangränös)

bläulich + brennendem Schmerz/bläulich - dunkelblau/bläuliche Flecken/bläulichrot Flecken

Gangrän

Geschwüre [Absonderungen (blutig/bräunlich/jauchig/schwärzlich/übel riechend/faulig)

Geschwüre bösartig/brennend (nachts)/faulig/gangränös (Ränder)/krebsartig/phagedänisch/schwarz/tief

Hautausschläge [absondernd, nässend (jauchig/übel riechend/Bläschen (bläulich/dunkel/gelb/schwarz/violett)/brennend/Ekzem (mit Brennen)/Furunkel (blau/Blutbeule/brennend/in Gruppen (klein)/periodisch]

Hautausschläge juckend/Karbunkel (brennend/faulig riechend)/mit (feuchte) Krusten/Pocken/Pusteln - bösartig/juckend/klumpig/schwarz (Spitzen)/stinkend

Insektenstiche

Jucken

Risse

Trocken

Allgemeines: Abmagerung

> Absonderungen .

Abszesse; Eiterungen (akut/brennend/chronisch/Eiter stinkend/gangränös/schmerzhaft/Drüsen/innerer Organe)/Sepsis/Wundgangrän

vorzeitiges Altern

Blutung im Allgemeinen [Blut (dick/dunkel/fädenziehend, zäh/nicht gerinnungsfähig/dunkle Klumpen/schwarz/zersetzt)/hämorrhagische Exsudate/aus Körperöffnungen]

Diabetes mellitus + Furunkel

Entzündung [gangränös (nässend)/nach Operation/Bindegewebe/der Lymphgefäße

Kleidung unverträglich - Wollkleidung

Kollaps (< Durchfall)

Kongestion - Blutandrang

Konvulsionen (bei Alkoholik/klonisch)

Krankengeschichte von; persönliche - wiederkehrenden Abszessen/wiederkehrenden Gerstenkörnern/Diphtherie/wiederkehrenden Furunkel/Knochenbrüchen heilen langsam

< während Mensesanfang

Pest - Beulenpest

Schleimhautabsonderung - übel riechend, stinkend

Schmerz [brennend (unerträglich und heftig/bei Krebsleiden/äußerlich (brennend)]

Schwarzfärbung äußerer Körperteile

Beschwerden durch unterdrückten Schweiß;

Speisen und Getränke: <: Alkohol/verdorbenes Wasser; >: (Geruch von) Eier;

Abgeneigt: (Geruch von) Eier/(fettes) Fleisch; Verlangt: Choc/Süßigkeiten;

Verbrennungen - gangränös

Verhärtungen (Drüsen/Muskeln/Zellgewebe)

Verletzungen - langsame Heilung von Knochenbrüchen

Wassersucht - äußere Wassersucht

Faulschlammgas; Vergiftung mit

Schwäche (nachts/< während Fieber/durch Schweiß)

Schwellung der Drüsen

Tumoren - Angiom/Atherom

Wolle - < Arbeiten mit unbehandelter Wolle

Wunden  - Bisswunden, Bisse (giftiger Tiere)/eiternd/Sektionswunden/Wundgangrän

Zittern äußerlich - anfallsweise

Desorganisation

 

Phytologie: Wickel aus Feigen für Karbunkel

 

 

Vorwort/Suchen                                          Zeichen/Abkürzungen                                             Impressum