Apocynum cannabinum (Apoc) = Wurzel/ganze Pflanze/= Indianischer Hanf./= Hanfartiger Hundekohl/= Chauvre du Canada/= Canadian Dogbane

 

= Apis. + fröstelt + durstig + < Kälte/= Dig.-ähnlich + gereizte Schleimhäute/= Stroph.-ähnlich + Verdauungsbeschwerden;

Vergiftung: Magenreizung; 1. Nervenschwäche/Blutdruckabfall/schneller Puls, 2. Herz-  + Atemstillstand;

Positiv: Lebhafte Vorstellungskraft/witzig/kommunikativ (oberflächig);

Negativ: A. Muskelkraftverlust, B. Dropsy # diarrhea/(Ödem) + Ausscheidungen vermindert o. null (möchte schwitzen)/trockene (Schleim)häute + DURST, D. < Kälte + fröstelt,

E. Schleppende Infektionskrankheiten + Entkräftung, F. Essen unmöglich + verlangt Wasser;

 

Weint + verliert Kräfte, Verwirrt/verschlossen/verletzbar/verletzt anderen (nicht durch Wut)/ lassen sich verletzen; Gesicht fleckig/aufgedunsen/geschwollen + ängstliche Ausdruck, Ödem (+ DURST) = schweißlos # AUSscheidungen (Hautrissen), schläfrig, verlangt MENGE kaltes Wasser + übergibt es + schmerzt, Nierenbeschwerden (versagen) + andere (erbricht)/Ödem + DURST +  abgeschlagen, trockene Haut, Absonderungen Schleimhäute weniger/null; Dropsy following hemorrhage. Prostrated, chilly, anemic, THIRST with scanty urine and dry skin. > sitzend/Wärme;

< liegen/Kälte/Kaltes/aufdecken, Schweiß/Urin, SCHMERZ/Neuralgie, Gelenkschmerz + Krämpfe/Durchfall/wechselnde Zahnschmerz; alternating conditions, one usually involving the kidney/Bleeding from the uterus, Nieren;

1. Urin scanty, 2. Increased flow of urine;

Ursache: Unterdrückung (Hautausschlag);

 

Folgt gut: Dig. Stroph-h.

 

Vergleich: Acet-ac. Ars. Bell. Bry. Chin. Colch. Elat. Hell. Kali-c. Lyc. Merc. Merc-s. Squil. Verat.

Siehe: Gentianales

Apis (durstlos/> Kälte/Ödem) Apoc (Durst + < trinken/fröstelt) Ars (Angst/> Wärme/oft Durst auf kleine mengen)

 

Dig (Herz) Apoc (Ödem/Herz)/Squil Stroph-h (Magen/Herz/Ödem)

                                               Apocynumgruppe

Apis. durstlos + Wassersucht

Apoc = Apis. + fröstelt + durstig + < Kälte/= Dig.-ähnlich + gereizte Schleimhäute/= Stroph.-ähnlich + Verdauungsbeschwerden

Cain. = Apoc-ähnlich

Cynarind = hergestellt aus Apoc

Dig. Apoc wenn Dig versagt + Verdauungsbeschwerden/Wassersucht/langsamer Puls

Stroph-h. = Apoc-ähnlich/= Dig + schnell + systolisch.

Sulph. Apoc wenn Sulph versagt

 

Antidotiert: Kinin. Wassersucht nach Missbrauch von Chinin. Alkoholsucht (Urtinktur)

Antidotiert von: Bry. Chin. Ip.

 

Wirkung: typhoid/akut/tuberkulin/lithämisch/sterilisierend/langsam              

bei Heilung 1. feuchte Haut, 2. vermindertes Ödem. > wässrige Lösung

Allerlei: N.Amerika   

Faser wird verarbeitet, Pflanzen ziehen Insekten an + nehmen sie auf,

= Fischgift.    

 

Repertorium:

APOCYNUM CANNABINUM (apoc.)  [Allentown School]

Geist/Gemüt: Verwirrt. - - Niedergeschlagen/nervös. Aszites/chronischer Durchfall.

Kopf: Schwere im Kopf abends; Schmerz im Kreuz und Gliedern.

- Hydrocephalus/Stupor, Sehen ist auf einem Auge ganz  verloren, das andere ist in geringem Grade empfindlich; beständige unfreiwillige Bewegung eines Armes und Beines hervorragende Stirn; offene Nähte. Stadium der Ausschwitzung.

Augen: Hitze, Röte des l. Auges, „Als ob Sand im Auge“; früh des Morgens.

Nase: Löcher und Hals morgens erwachend mit dickem, gelbem Schleim angefüllt.

Gesicht: Nach dem Liegen geschwollen; es vergeht, nachdem er sich aufrichtet.

Mund: Zunge etc.: - - Geschmack: bitter, etwas herbe, in Fauces.

Trockene Mund erwachend; Durst. Beständiges Spucken; vermehrte Absonderung von Schleim und Speichel in Mund und Fauces.

Schlund: Dicker, gelber Schleim im Hals des Morgens; unangenehmer Grad von Hitze.

Verlangen, Widerwillen: Durst, doch ist ihm Wasser unangenehm, da es Schmerz verursacht oder gleich wieder ausgeworfen wird. Wassersucht.

Essen und Trinken: Auftreibung um Magen und Hypochondrien nach mäßiger Mahlzeit.

Übelkeit und Erbricht: - - Quälendes Erbrichen in Zwischenräumen. Blutung.

- Übelkeit nach Schlaf. Erbricht, Abgeschlagenheit und Schlaftrunkenheit, kalte Haut.

Magen: Magengegend eingesunken erwachend.

Magen so reizbar, dass er nicht einen Schluck Wasser bei sich behält. Wassersucht.

Bauch: Ascites.

Stuhl etc.: Biliöser Stuhl; offener Leib, aber nicht sehr reichlich.

- Verdauung träge, aber Fäces nicht hart, auch ist keine Verstopfung vorhanden.

Harnorgane: Spärlicher Urin; keine Beschwerden. - - Urinverhalten mit Paralyse der untern Glieder: Urin hell o. von Sherry-gelber Farbe, kein Bodensatz beim Erkalten.

Weibliche Geschlechtsorgane: Amenorrhoe bei jungen Mädchen; Bauch + Beine geschwollen. - - Beständige oder paroxysmenartig auftretende Blutung, flüssigen o. geronnene Blutes; Übelkeit, Erbricht, Herzklopfen; der Puls ist schnell, schwach bei Bewegung;

ohnmächtig, wenn sie den Kopf vom Kissen erhebt.

Respiration: Brustbeklemmung erwachend; Druck um Epigastrium und Brust, es wird ihm schwer, Atem genug zum Sprechen zu bekommen; nach einer leichten Mahlzeit

- Hydrothorax. - - Unwiderstehliche Neigung zu seufzen.

Husten: Geringer Auswurf weißen Schleimes.

- Lockeres Rasseln, mit Brustbeklemmung; kurz, trocken; abends o. nachts.

Brust: Herz, Puls: - - Puls 45 zwischen Brechanfällen; schwach. Blutung

Hals, Rücken: Leichtes Wehtun in Nierengegend bei Bewegungsanfang

Glieder: Schmerz in beiden Knien. Ödem der Füße und Knöchel.

- - Jucken; Schwäche.

Lage etc.: - - Liegend Gesicht geschwollen, > Aufsitzend.

Nerven: - - Allgemeine Unruhe mit Hinfälligkeit.

- Unwillkürliche Bewegungen eines Armes und Beines. Hydrocephalus.

Schlaf: Schläfrig, Erbricht; Schwäche. - - Stupor - - Unruhe, wenig Schlaf.

- Beim Zubettgehen Verlangen zu schlafen, aber kann nicht einschlafen.

Frost, Fieber, Schweiß: Hitze der Haut zu Bett gehend. Schweiß, wenn Haut feucht wird, > Wassersucht

Gewebe: Profuse Uterusblutung  - - Sekretionen sind vermindert, (Urin/Schweiß) - - Akute entzündliche Wassersucht. - - Wassersucht: mit Durst, Wasser verursacht Schmerz o. erbrochen, nach Typhus/Scharlach/Cirrhose; aber meistens nicht bei Komplicationen von organischen Leiden.

Haut: Kälte mit Erbrechen. - - Heiß abends zu Bett gehend.

 

APOCYNUM CANNABINUM (apoc.)

*  Renal failure.

MIND:

   -   Retention of emotions. Deep problems are not dicussed. Does not like to express anger.

       Though seems to be open, doing allright.

   -   Depression. Apathy. Dull. - -   Aversion to talk or being talked to.

   -   Irritable and anxious during pain. - -   Restless at night.

GENERALS:  -   EDEMA, dropsy.  RETENTION of fluids (perspiration, hemorrhage).

   -   CHILLY; < cold. - -   Edema alt. with other conditions.

       Kidney disease alt. or together with heart, digestive, rheumatic complaints.

HEAD:    -   Hydrocephalus.

FACE:    -   Bloated, < lying. - -   Dry lips.

STOMACH:

   -   Thirsty, but usually < from drinking. - -   Vomiting during menses, before menses.

   -   Vomiting immediately after drinking few drops in gastritis (Phos. Bism.).

   -   Sinking sensation, with nausea, < morning on waking.Hanging down sensation.

   -   Gastritis with paralysis of stomach.

ABDOMEN:    -   ASCITES.

URINARY:    -   RENAL FAILURE. - -   RETENTION OF URINE.

MALE GENITALIA     -   Edema scrotum, penis.

FEMALE GENITALIA:    -   Metrorrhagia, diminishes when energy lowers.

RESPIRATION:    -   Difficult, has to sit up. Cannot take a deep breath  - -   Rattling.

EXPECTORATION:    -   Hemoptysis, suddenly in great quantities.

CHEST:    -   Feeble heart: weak, slow pulse, irregular palpitations regurgitation.

SKIN:    -   Dry.

 

Apoc

Gemüt: Alkoholismus (akut)

Angesprochen zu werden abgeneigt

Angst (durch Schmerz)

Beschwerden durch Kränkung, Demütigung

Betäubung/bewusstlos (bei Hydrozephalus/bei Meningitis)

Bulimie

Ehrgeizverlust

Erregt

Exzentrisch, überspannt (in Phantasien)

Faulheit

Froh

Gedanken Vergehen, Schwinden/wandernd, umherschweifend

Geistige Anstrengung < (unmöglich)

Gesten, Gebärden; macht (mit einem Arm, einem Bein o. dem Kopf)

Konzentration schwierig

Phantasien übertrieben, hochfliegend

Reizbar, gereizt (beim Schmerz)

Ruhelos (nachts/im Bett)

Schreit (beim Schmerz)

Schweigsam

Seufzt/traurig/weint (während Schmerz)

Spucken

Stumpf (nach Stuhlgang)

Stupor (bei Hydrozephalus/bei Meningitis)

Verwirrt geistig (bei Schmerzanfällen)

Wahnideen [könnte (nichts anders) weinen]

Wildheit

Schwindel: im Allgemeinen

Aufstehen < (< vom Bücken/< danach/vom Sitzen)

Blutandrang, durch

< Gähnen

nach Kopfschmerz

Plötzlich

bei Aufwärtsbewegung, Treppen steigend

< (Aus)strecken/< nach Stuhlgang

Kopf: Bewegungen des Kopfes - Herumwerfen des Kopfes/Rollen des Kopfes/unwillkürlich

Entzündetes Gehirn

Erysipel

Fontanellen offen

Hydrozephalus (akut/+ Blindheit)

Pulsieren (in Stirn)

Schmerz Schläfen/einige

Schweregefühl (abends/dumpf/im Rücken + Rückenschmerz/< nach Stuhlgang/in Stirn/“Wie vergrößert“

Völlegefühl in Stirn

Wassersucht

< Stuhldrang

Auge: Bewegung - eine Seite/Strabismus, Schielen

rot (morgens/abends)/gereizt morgens/Hitze morgens

Herabfallen der Lider

Schmerz [r. drückend (nach außen)/morgens („Wie durch Sand“)

Empfindlich

Sehen: Verlust des Sehvermögens einseitig

Ohr: Geräusche im Ohr, Ohrgeräusche - Klingeln (r./< nach Stuhlgang)

Schmerz (stechend/im Gehörgang)

Hören: Schwerhörig < Singen

Nase: Absonderung - morgens/dick/gelb

Schnupfen/niesen/schniefen

Verstopft (morgens/erwachend/bei Kindern

Gesicht: Ausdruck - ängstlich/leidend

Blutandrang

blass/bläuliche Lippen/bleifarben/rot/wächsern

Gedunsen (< Liegen/unter den Augen)

Rissige Unterlippe in der Mitte

Schmerz (brennend)

Schweiß kalt bei Durchfall

Schwellung (< Liegen/ödematös/unter den Augen)

Trockene Lippen (morgens/erwachend)

Mund: Entzündet (Zunge)/Zunge (braun) weiß

Schleim, Schleimabsonderung

Speichelfluss/trocken (morgens erwachend/Zunge)

Geschmack - bitter/scharf

Innerer Hals: Hitze

Schleim/morgens/dick (morgens)/gelb

Magen: Appetit fehlend

Aufstoßen/Auftreibung

< nach Essen (kleiner Mengen)/< nach Trinken

Beklemmung im Epigastrium

Durst [morgens (erwachend)/nachts/erwachend/extrem/< nach Schlaf/beim Schweiß/unstillbar/mit Wassersucht]

Entzündung

Flaues Gefühl [morgens (erwachend)/erwachend]

Epigastrium

Gären

„Als ob Magen schlaff herabhängt“

Lähmung

Leeregefühl [morgens (erwachend)/< vor Frühstück/in Epigastrium (< nach Wasser lassen)]

„Wie Pflocke, Pfropfen“

Schluckauf - morgens/nachts

Schmerz einige

Schweregefühl

< am Ende des Tages/< Trinken

Übel [morgens/< während Menses/< nach Schlaf/vor Schlaf/< nach Stuhlgang/< nach (Wasser) Trinken]

Verdauungsstörung

Völlegefühl < nach Essen (nach dem kleinsten Bissen)

Zusammenschnürung - konvulsivisch

Erbricht [erwachend/< nach Essen/gewaltsam/heftig/leicht/< vor Menses/< während Menses/plötzlich/durch Rotaviren/nach Trinken (< (unmittelbar) danach/< nach kaltem Wasser/kleinste Mengen/ohne Übelkeit/übermäßig]

Art des Erbrochenen - erbricht alles/Galle/Speisen unverdaut/Wasser

Schwäche (< nach Wasser lassen)

Bauch: Angst im Bauch < nach Stuhlgang

Atrophie - Leber

Auftreibung

< vor Menses/< während Menses

Blutandrang zur Leber

Darmlähmung

“Als ob Durchfall erscheint“

Flatulenz [abends/(vor/< beim/< nach) Stuhlgang/unteres Abdomen

Gluckern, Gurgeln/Rumoren, Kollern

Leeregefühl < nach Stuhlgang

Pulsieren in Hypochondrien abends

Schmerz [während Durchfall/“Als ob Durchfall erscheint“/beim Frühstück/< nach kalte Getränke/krampfartig/nach Stuhlgang/vor Stuhlgang/wund schmerzend]

Schwächegefühl (in Hypogastrium/unteres Abdomen)

Geschwollene Leber

Unruhe, Ruhelos, Unbehagen etc.

Völlegefühl - Hypochondrien/in Leber/in Milz

Wassersucht - Aszites (chronische + Durchfall)

Zirrhose der Leber, Leberzirrhose + Aszites

Leber-/Lebergegendbeschwerden

Rektum: Durchfall einige
Erschlaffter Anus

Flatus

Hämorrhoiden (äußerlich/mit Blut gefüllt, geschwollen)

Jucken

„Wie Klumpen“/“Wie Pflock“

Lähmung des Schließmuskels

Offener Anus + unwillkürlichem Stuhl /“Wie offen“ (< nach Stuhlgang);

Prolaps (< nach Stuhlgang)

Schmerz [brennend/drückend/< beim Stuhlgang (Tenesmus)/< nach Stuhlgang (drückend/Tenesmus/wund schmerzend)/Tenesmus/im Anus (< Stuhlgang/brennend)

Schwäche, Schwächegefühl

Stuhldrang (< nach Essen)

Unwillkürlicher Stuhl (< Abgang von Flatus)

Beschwerden durch Würmer

Stuhl: Blutig/braun/mit Flatus/gallig/gegoren/übel riechend/gewaltsam, plötzlich, in einem Schwall/groß/laut, geräuschvoll/reichlich/schaumig/spärlich/teigig, breiig/dünn, flüssig (braun)/gelb (blass/schaumig)/herausspritzend/unverdaut/wässrig (braun/gelb)/weich

Nieren: Beschwerden der Nieren + Verdauungsstörung

Entzündung (akut/+ erschwerter Atmung/+ Erbricht/+ Ödem/+ Schwindel/+ Übelkeit/eitrig/parenchymatös/< während Schwangerschaft)

Harnsperre (+ Wassersucht)

Hydronephrose/nephrotisches Syndrom

Nierenversagen (+ Pleuraerguss/chronisch)

Schmerz [bei Anstrengung der Muskeln (wund schmerzend)

Nierengegend (Wehtun)

Blase: „Wie aufgetrieben“

Blasensteine/Harnverhaltung/Lähmung/lähmungsartige Schwäche der Schließmuskel

< Wasser lassend (brennend)/< nach Wasser lassen (Wehtun)

Schwäche (in Schließmuskel)

Schwellung

Urinieren - Dysurie/unbewusst mehrmals

Urin: Brennend, heiß/dick/eiweißhaltig (nach Scharlach/während Schwangerschaft)/blass/braun - dunkel/dunkel/gelb - hell/braunrot/feuerrot/“Wie Sherry“/farblos

spezifisches Gewicht- erhöht/vermindert

reichlich

Scharf, wund fressend/spärlich/wolkig

Sediment - dick/eiweißhaltig/schleimig

Harnröhre: Absonderung wässrig

Empfindung fehlt beim Urinieren

Gefühllos, Taubheit

Prickeln

Schmerz < (nach) Wasser lassend (brennend/Wehtun)

Prostata: Schwellung

Männliche Genitalien: wassersüchtig/Penis (ödematös)/Skrotum (ödematös)

Weibliche Genitalien: Harte Uterus

Menses mehrere/Metrorrhagie mehrere

Schwangerschaftsbeschwerden

„Als ob Uterus zu klein für den Fötus“/u

Schwellung ödematös

Sterilität

Tumoren - Ovarien (Zysten)

Kehlkopf und Trachea: Hitze im Kehlkopf/Stimme - heiser, Heiserkeit

Atmung: Atemnot, Dyspnoe, erschwertes Atmen  mehrere

Beschleunigt/Giemen, keuchend pfeifendes Atmen/keuchend/oberflächlich/rasselnd/Schnappen nach Luft/seufzend/Tief = unmöglich

Husten: Morgens (6 - 9 h)/abends (18 - 2 h)/Nachts (2 - 6 h)

Anhaltend/erstickend/gelöst, locker/hart (abends/nachts)/heiser (nachts)/hüsteln/Kurz (# tiefem Husten)/plötzlich (abends/nachts)/rasselnd/< während Schwangerschaft/aus der Tiefe kommend/trocken

Auswurf: Spärlich/weiß

Brust: Ausdehnung, Auftreibung

Blutung der Lungen (wiederkehrend)

Entzündetes Herz - bei Nephritis/Perikard

Flattern/“Wie flattern im Herz“

Ödem der Lunge; Lungenödem/Wassersucht [+ organischen Erkrankungen des Herzens/Perikard)

Völle/Zusammenschnürung (bei Hydrothorax)/Beklemmung

anormale Geräusche in der Brust

Herzgeräusche (Klappengeräusche)/Herzklopfen (< bei Anstrengung/Bewegung/< gehend/unregelmäßig)

Schmerz [drückend/Herz (schneidend)/r. (stechend)

Schwäche - Herz + Obstipation/+ Wassersucht

Tabakherz

Herzbeschwerden [Mitralinsuffizienz bei Rückstrom des Blutes/trikuspidale Regurgitation/Herzklappen (Mitralklappe - Regurgitation/Trikuspidalklappe - Regurgitation)]

Rücken: Ameisenlaufen

Hautausschläge - Pickel - Lumbalregion - rot, > morgens; nachts kratzend

Juckt nachts

Schmerz einige

Steifheit

Glieder: Bewegung - unwillkürlich - ein Arm und ein Bein

Automatische Bewegung der Hände zum Kopf

Entzündete Finger/Gelenke/Knöchel/Zehen

Finger - rot/Fingernägel - blau

Gefühllos, Taubheit

Hautausschläge - Furunkel Beine/Oberschenkel)

Hitze in Fußsohlen/Knie/Unterschenkel/Füße/Hände

Kontraktion von Muskeln und Sehnen in Unterschenkel/Krämpfe in Fußsohlen/Kribbeln/Rucken in ein Bein und ein Arm/Rucken in Beine/Zucken im ein Arm und ein Bein

Lähmung (in Beine)

Schmerz mehrere

Schwäche

Schwellung - wassersüchtig/in Beine (während Menses)/Füße (ödematös)/Gelenke (ödematös)/

Knöchel (ödematös)

Steife (Beine/Knie)

Völle

Schlaf: Tief/ruhelos

Schlaflos (+ Schläfrig tagsüber/trotz Müdigkeit/+ schläfrig)

Schläfrig - nachmittags/erbricht mit Schwäche und langsamem Puls/erbricht währenddessen/+ übel/bei Wassersucht

Fieber: Continua/+ Frost

Schweiß: im Allgemein

Kalt/klamm, feucht/reichlich/spärlicher Schweiß

Haut: Hautausschläge - Petechien/Pickel - fein stechend; fein

Hitze ohne Fieber

Jucken (< Entkleiden/wechselt den Ort beim Kratzen)

Kalt/rauh

wassersüchtig

Trocken - kann nicht schwitzen

Allgemeines: 7 h./15 h./Morgens erwachend/nachts

Abmagerung/Anämie

Anstrengung; körperliche </< Bewegung/< nach Essen/< im Freien/< Kälte/< kaltes Baden/< kalte Luft/< liegen/< trinken/< Entblößen/< kalte, nasse Anwendungen/< nach dem Schlaf/< nach  Stuhlgang/< trocken kaltes Wetter

> Bewegung/> gehen

Blutung

Chininmissbrauch, Folgen von

Diabetes insipidus/Diabetes mellitus (+ flauem Gefühl im Magen)

Entzündete serösen Häute

Erschlaffte Schließmuskel

Erweiterung der Blutgefäße

Genesung, Rekonvaleszenz; Beschwerden während der

Geräusche .

Hitzewallungen/Mangel an Lebenswärme

Kimmelstiel-Wilson-Syndrom

Konvulsionen - einseitig/während Schwangerschaft/bei Urämie

Krebsleiden

Lähmung - Paraplegie + Harnverhaltung

Leeregefühl im Allgemeinen

Matt

Ohnmacht - < Aufstehen (< vom Bett)/< Kopf heben

„Wie Pflock, Pfropfen“ innerlich

Pubertätsbeschwerden

Schleimhautabsonderung vermehrt (serös)

Schmerz [erscheint plötzlich/neuralgisch/wandernd, sich verschiebend/äußerlich (drückend)/Gelenke (wund schmerzend)]

Beschwerden durch unterdrückten Schweiß;

Speisen und Getränke:  <: Alkohol/(kalte Getränke, kaltes) Wasser;           >: warme Getränke;

Verlangt: kalte Getränke, kaltes Wasser/warme Getränke/nur Wasser;

Wassersucht im Allgemeinen - viele

Widersprüchliche und abwechselnde Zustände

Zyanose

Schwäche [morgens/abends/< Bewegung/< Menses/< während Menses (verlangt sich hin zu legen)/plötzlich/< nach Stuhlgang/der Muskeln

Schwellung - aufgedunsen, ödematös/in Gelenken

Tumoren - zystisch

Urämie (+ Erbricht)

Zittern - äußerlich

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                 Impressum