Mehrere Mitteln

 

Ferrum arsenicosum (Ferr-ar)

 

= Ferr.-met. + Leber-/Milzbeschwerden/= Ferr-i. - Fieber/= ARS;

Thema: Existenzkampf; Lösung: positiv: Lasten verteilen; nagativ: Unzufrieden sein und hart arbeiten/VERantwortung tragen;

Verbirgt: Persönlichkeit zeigt Existenzkampf;

Negativ: Überforderung = wie einen Druck, Überfordert durch Druck und Angst beiseite geschoben zu werden, ohne Verlangen was zu tun, Bornheimer Krankheit, Milz/Leber, Verstopfung./

Stuhl unverdaut, Polio;

Repertorium:

Gemüt: Angst [nachts/während Fieber/mit Furcht/Gewissensangst)/Reue/Furcht (vor Menschen/in Menschenmenge/vor dem Tod/Unglück/vor Unheil)

Betäubung/bewusstlos

Eigensinnig, starr-/dickköpfig

Empfindlich [gegen Geräusche (Stimmen)]

Erregung

Gesellschaft verlangt (< wenn allein)

Gewissenhaft, peinlich genau i.B. auf Kleinigkeiten

Gleichgültig, Apathie

Hysterie

Konzentration schwierig

Lachen/lustig, fröhlich

Reizbar, gereizt/streitsüchtig

Religiöse Gemütsstörungen, Störungen i.B. auf die Religiosität - zu sehr mit Religion beschäftigt

Ruhelos (nachts/Herumwerfen im Bett/treibt aus dem Bett/während Hitze)

Schweigsam/Seelenruhe, gelassen/ernst/geistesabwesend

ist immer  zu spät

< das Sprechen anderer

Stimmung, Laune - veränderlich/wechselnd, wechselhaft

Gedanken an den Tod

Traurig (abends/wenn allein)/weint

Unentschlossen, schwierig Entscheidungen zu treffen

Unzufrieden

Vergesslich

Verwirrt geistig [morgens (erwachend)/abends]

Widerspruch geneigt

Zorn (durch Widerspruch)

Schwindel: im Allgemeinen

< Aufstehen

+ trübsichtiges Sehen

+ Taumeln

+ Kopfschmerz

nach unten blickend

Zu fallen, stürzen geneigt

Mit Übelkeit

Kopf: Blutandrang

Hitze (Hitzewallungen/mit kalte Füße)

Jucken der Kopfhaut

Kälte, Frösteln etc.

Leeregefühl, „Wie hohl“

Pulsieren (Hinterkopf/Scheitel/Schläfen/Stirn)

Schmerz [morgens/nachmittags/abends/anfallsweise/< Kopfbewegung (schütteln)/< hustend/katarrhalisch/bei Schnupfen/+ Erbrechen/berstend/hämmernd/heftig/drückend (nach außen)/pulsierend/reißend/stechend/wund schmerzend/ziehend/bohrend/< nach Essen/< fahrend im Wagen/> im Freien/< Sitzen/> kalte Anwendungen/< kalte Luft

< vor/während Menses/während Frost/periodisch/Hinterkopf/Scheitel/Schläfen (r./und Stirn)]

Schweregefühl (Stirn)/Völlegefühl/Zusammenschnürung

Schläge

Haarausfall

Auge: Verklebt nachts/Absonderungen/entzündet (skrofulös)

Gelb/rot (Lider/Venen)/injiziert

Lähmung in Sehnerv

Offene Augen, geöffnete Lidspalte - halb offen

Öffnen der Augen, der Lidspalte schwierig

Schmerz (brennend/“Wie durch Sand/Wehtun)

Stumpfe, trübe Augen

Tränenfluss

Vorwölbung/eingesunken, eingefallen

Schwellung (in Lider)

Sehen: Trübsichtig, trübes Sehen

Ohr: Absonderungen (übel riechend)

Geräusche im Ohr, Ohrgeräusche wenige

Jucken im Gehörgang

Schmerz (stechend)

Hören: Schwerhörig

Nase: Absonderung - blutig/eitrig/grünlich/Krusten, Schorfe/wässrig/wund fressend

Katarrh/Schnupfen/Niesen

Nasenbluten

 Gesicht: Ausdruck - kränklich/leidend

Chlorotisch/hippokratisch

blass (Lippen)/bläuliche Ringe um die Augen/bleich/erdfahl/gelb/grünlich/kränklich/rot (während Frost)/wächsern

Fettig

Hitze (Hitzewallungen)

Schmerz

Schweiß

Schwellung

Trockene Lippen

Mund: Bluten (Zahnfleisch)

Zunge weiß/gefühllos, taub/brennend

Gangränös

Schmerz (wund schmerzend)

Speichelfluss (reichlich)

Trocken

Geschmack - bitter/fade/faulig/pappig/süßlich

Zahnfleisch

 Innerer Hals: Hitze/“Wie Klumpen“/s; Gefühl eines

Schlucken schwierig

Schmerz (brennend/roh, „Wie wund“/< Schlucken/wund schmerzend)

Würgen, Zusammenziehen

Magen: Angst

Appetit - fehlend/ohne Genuss/Heißhunger/vermehrt

Aufstoßen (< nach Essen/vergeblich und unvollständig)/Art des Aufstoßens: bitter/faulig/leer/sauer/schmeckt nach Speisen/von Speisen/Wasser

Auftreibung

Durst/DURST/durstlos

Hitzewallungen

Pulsieren

Schmerz [brennend/drückend/< nach Essen/< nach kalte Getränke/krampfartig/wund schmerzend]

Sodbrennen

Übel (< vor/nach Essen/während Schwangerschaft)

Völlegefühl/Zusammenschnürung

Erbricht (morgens/nachts/< nach Essen/während Hitze/während Schwangerschaft/< trinkend)/Art des Erbrochenen: Blut/sauer/(saure) Speisen

Rektum: Blutung aus dem Anus

Durchfall (morgens/nachmittags/nachts/nach Mitternacht/< bei Bewegung/< nach Essen/< nach kalte Getränke (Wasser)/schmerzlos/während Zahnung)

Feucht

Flatus

Hämorrhoiden (äußerlich/groß)

Jucken

Lähmung

Obstipation (mit völliger Erschöpfung/vergeblicher Stuhldrang und vergebliches Pressen)

Prolaps (< beim Stuhlgang)

Schmerz [brennend/stechend/< beim Stuhlgang (brennend/Tenesmus)/< nach Stuhlgang (brennend)]

Tenesmus/Zusammenschnürung

Stuhldrang (< nach Stuhlgang)

Unwillkürlicher Stuhl

Bauch: Auftreibung/Flatulenz/Gluckern, Gurgeln/Rumoren, Kollern

Entzündet/Hart/Hitze

Jucken

Schmerz [nachts/anfallsweise/< nach Essen/< Flatusabgang/< hustend/< während Menses/vor Stuhlgang/> Wärme/krampfartig/wund schmerzend/Hypochondrien/Hypogastrium]

Leber (geschwollen)/seitlich/Milz geschwollen

Schwere/Spannung/Völlegefühl

Unruhe, Ruhelos, Unbehagen etc.

Vergrößerte Leber/vergrößerte Milz

Wassersucht - Aszites

Zusammenschnürung

Leber-/Lebergegendbeschwerden

Stuhl: Blutig/braun/hart/häufig/reichlich/scharf, wund fressend/schleimig/unverdaut/wässrig (braun)

Nieren: Entzündet - parenchymatös - chronisch

Nephrotisches Syndrom

Nierenschmerz

Blase: Schmerz/Tenesmus

Harndrang anhaltend/Wasser lassen unwillkürlich (nachts)

Urin: Blutig/brennend, heiß/eiweißhaltig/dunkel/rot/reichlich/Sediment schleimig/spärlich/wolkig (wenn stehengelassen wird)

Harnröhre: Schmerz (brennend)

< Wasser lassend (brennend)

Männliche Genitalien: Pollutionen

Weibliche Genitalien: Entzündet (Uterus)

Fluor (dünn, wässrig/scharf, wund fressend/weiß)

Jucken

Menses - blass/dunkel/fehlend/zu häufig/hellrot/lange sich hinziehend/reichlich/schmerzhaft/spärlich/unterdrückt (durch anämische Zustände)

Metrorrhagie

Prolaps - Uterus

Schmerz (brennend/in Uterus)

Kehlkopf und Trachea: Katarrh (Kehlkopf/Trachea)

Rau

Schleim im Kehlkopf/in Luftwegen/in Trachea

Schmerz (brennend)

Stimme - heiser, Heiserkeit/verloren

Atmung: Angehalten, versetzt, unterbrochen < hustend

Asthma, asthmatische Atmung (nachts/nach Mitternacht)/Atemnot, Dyspnoe, erschwertes Atmen (abends/nachts/+ Husten/< Liegen)

Rasselnd

Husten: Morgens (6 - 9 h) [< nach Aufstehen]/abends (18 - 22 h) [< im Bett]/nachts (22 - 6 h) [vor Mitternacht]

Asthmatisch

< tiefes Atmen/< Essen/< während Fieber/< (gehend) im Freien/< kalte Luft/< liegend (im Bett)/< sprechend/< nach Trinken/muss sich Aufsetzen/< Aufstehen/< Bewegung

Erschöpfend/trocken (abends)/gelöst, locker

Hustenreiz in Luftwegen/in Trachea

Keuchhusten/krampfhaft, spasmodisch/Kitzelhusten, durch Kitzeln (durch Kitzeln im Kehlkopf/durch Kitzeln in Trachea)

Auswurf: nur Tagsüber/morgens (6 - 9 h)/nachts (22 - 6 h)

Blutig (gestreift)/dick/eitrig/gelb/übel riechend

Geschmack - faulig/süßlich/Übelkeit erregend

Grünlich/reichlich/schleimig/schwierig/weiß/zäh

Brust: Angst in der Brust

Lungenblutung/entzündete Lungen

Hitze

Katarrh

Völle

Zusammenschnürung (Herz)/Beklemmung (abends)

Herzgeräusche/Herzklopfen (nachts/mit Angst)

Schmerz [< Husten (wund schmerzend)/< hustend (stechend)/stechend/wund schmerzend/Brustbein/seitlich]

Spasmen

Tb. im engeren Sinne (+ Verdauungsstörung)

Rücken: Kälte (einschließlich Frost)

Pulsieren

Schmerz [nachts/< während Menses/reißend/< beim Stuhlgang/Wehtun/zwischen Schulterblätter/Lumbalregion (wund schmerzend)/in Zervikalregion]

Steife Zervikalregion

Glieder: Fingernägel blau

Gefühllose, taube Finger/Hände/Füße/Unterschenkel

Kälte (Hände/Füße)

Kontraktion von Muskeln und Sehnen - Finger/Zehen

Krampfadern - Beine

Krämpfe - Füße (Fußsohlen)/Hände/Oberschenkel/Waden

Ruhelos (Unterschenkel)

Schmerz [rheumatisch/stechend/Wehtun/wund schmerzend/ziehend/gichtig/reißend/“Wie gelähmt“/Arme/Beine (Ischiasnerv)]

Schwäche (lähmungsartig/Füße/Gelenke/Knie/Knöchel/Unterschenkel)

Schwellung - Arme/Füße/Hände/Knie/Knöchel

Schweregefühl (in Füße)

Steifheit [Arme/Beine/Finger/Füße/Gelenke/Hände/Knie]

Schlaf: Erwacht zu früh/ruhelos/schlaflos [vor Mitternacht/+ schläfrig (tagsüber)]/schläfrig (nachmittags/abends)

Träume: Ängstlich

Fieber: Hitze im Allgemeinen/nachmittags (13 - 18 h)/abends (18 - 22 h)/nachts (22 - 6 h) [nach Mitternacht]

Frost gefolgt von Hitze

Frost fehlt (nachmittags/abends/nachts)/und Frost/und Hitze/und HITZE

Innerliche Hitze mit äußerlichem Frost/

Intermittierendes, chronisches Fieber, Wechselfieber (mit vergrößerter Leber/mit vergrößerter Milz)

Hitze beginnt nach Schlaf; trockene Hitze

Frost: im Allgemeinen/morgens (6 - 9 h)/mittags (12 - 13 h)/abends (18 - 22 h)/nachts (22 - 6 h)

< im Bett

Kälte

Quotidiana/Tertiana

mit Zittern und Schaudern

Schweiß: im Allgemeinen

Tagsüber/morgens (6 - 9 h)/nachts (22 - 6 h)

bei Angst

< geringe Anstrengung/< im Bett/< Liegen/< Bewegung/< nach Essen/< Husten/< nach dem Erwachen/< im Schlaf/< beim Stuhlgang

Färbt die Wäsche gelb

riecht sauer/übel riechend

Kalt/klamm, feucht

Lang anhaltend

Reichlich (morgens)

Symptome < schwitzend

Haut: Brennen

Empfindlich

Blass/braun Leberflecken/gelb/rote Flecken

Geschwüre (brennend)

Kälte

Schmerz (wund schmerzend)

Schwellung (wassersüchtig)

Trocken/welk, schrumpelig

Allgemeines: periodisch/im Winter/1 h./3 h./morgens (erwachend)/nachmittags (13 - 18 h)/abends/nachts (vor/nach Mitternacht)

Abmagerung/Anämie/Chlorose

Empfindet allgemeiner körperlicher Angst

Blutung/Blutwallungen/Erweiterung der Blutgefäße/Plethora

Folgen von Chininmissbrauch

Chorea

Entzündung äußerlich/innerlich/entzündete Drüsen

Erkältungsneigung

Erschlaffte Muskeln

< körperliche Anstrengung/(verlangt) > (langsame) Bewegung/< erkrankter Teile/< (nach) Abkühlung, Kaltwerden

< Erschütterung, Auftreten/< Laufen/>/< Gehen/< Gehen im Freien/> langsames Gehen/< schnelles Gehen/< nach Essen/< im Freien/< Liegen/< Ruhe/< Kälte/< kalte Luft/nach Eintreten in ein kaltes Zimmer/< beim Schweiß/Schweiß verschafft keine Linderung/< im Schlaf/< nach dem Schlaf (morgens erwachend)/>/< Sitzen/< Stehen/< trocken kaltes Wetter/< kalter Wind

Aufenthalt im Freien abgeneigt

Gefühllose, taube einzelner Teile/erkrankte Teile

Verlangt sich hinzulegen

Hitzewallungen (erstr. nach oben)

Lebenswärmemangel

Konvulsionen (epileptiform/tonisch)

Matt

Ohnmacht

Psora

Pulsieren - äußerlich/innerlich/Rucke in Muskeln/Zittern - äußerlich

körperliche ReizbarKEIT

Schleimhautabsonderung vermehrt

Schmerz [„Wie gelähmt“/stechend/wund schmerzend/ziehend/drückend/äußerlich/in Gelenke/in Knochen]

Schweregefühl - äußerlich/innerlich

Speisen und Getränke: Abgeneigt: Brot/Essen/Fleisch;  <: Butter/Essig/Fett/Fleisch/kalte Getränke, kaltes Wasser/saure Speisen, Säuren;   Verlangt: Brot/saure Speisen, Säuren;

Verhärtungen

Säfteverlust, Flüssigkeitsverlust

Völlegefühl innerlich/Wassersucht - äußere/innere

Empfindlich gegen Schmerz

Erwachend

Krampfadern

Schwäche [abends/< bei (geringe) Anstrengung/< gehend/lähmungsartig/durch Säfteverlust/durch Schweiß/in Gelenke]

Schwellung - aufgedunsen, ödematös/geschwollene Drüsen/Schwellung in erkrankter Teile

Tb. in Lymphdrüsen

 

Komplementär: Cupr-ar.

 

Vergleich: Levico.

Vergleich. Ferrum + Ferrum arsenicosum + Arsen

Siehe: Ferrum + Arsen + Vergleich Arsenmitteln

 

Unverträglich: Potenzen unter D 6

Skorodit w

Skorodit w = Fe3+AsO4·H2O

 

Ferrum                        Arbeit                                    Durchstehen/-setzen

Arsen                          Arbeit                                    Verlieren

Negativ: Bornheimer Krankheit, depressiv/Fieber, Polio, Chorea, depressiv, Angst/teilnahmslos/Hirn/Nervenbeschwerden/niedrige Blutdruck/Venenentzündung vor Thrombose,

Parenchym/Leber/Milz/Schwäche/Angst/depressiv/Anämie/viele Schmerzen/ZNS/Venenentzündung/Hypotonie (1e Mittel)

- aktiviert die Muskulatur, - wirkt spezifisch bei Lähmungen, - - Energetisiert die Muskulatur

- Paracelsus.: Heilt Krankheiten, dessen Ursprung im Element Feuer liegt (Entzündung/Polio/Herpes) ;

[M. Amann], "Naturheilpraxis"

Betont marsianisches Mittel, von den Anthroposophen geschätzt. Bringt Marskraft in Parenchymorgane: Leber, Milz. Schwäche, auch der Psyche, Angst, Depression. Anämie

(perniziosa). Viel Schmerzen. "Entzündliche und degenerative Erkrankungen des ZNS" (Weleda). Venenentzündung, Hypotonie.

(Erster Versuch bei Hypotonie:

Rp. Skorodit dil D8 morgens 5 Tropfen

Olivenit dil D8 abends 5 Tropfen

(beide Weleda)

[Margret Madejsky] "Naturheilpraxis"

Raucherentwöhnung leicht gemacht

Ganz speziell zur Unterstützung einer Suchtbehandlung eignet sich jedoch vor allem Skorodit, ein natürliches Eisenarsenat, das durch die Eisenkomponente das Marsprinzip und die Willenskraft stärkt und durch die Arsenkomponente die zwanghafte Seite der Sucht ebenfalls angreift. Daher beinhaltete die Beschreibung der Anwendungsgebiete von Skorodit einst unter anderem die "Stärkung des Willenspols bei Zwangskrankheiten". Ohne die richtige Motivation geht trotzdem nichts, aber zur Erhärtung des eigenen Willens, damit man den Entzug tatsächlich durchsteht,

eignet sich das Mittel allemal (Skorodit D8 Verreibung w) mehrmals täglich 1 Messerspitze im Mund zergehen lassen. ...

 

Vergleich: Ferr-as. Siehe: Ferrum + Arsen

 

Unverträglich: Potenzen unter D 6

 

Allerlei: Mars

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum