Aranea diadema(ta) o. Araneus diadematus o. Epeira diadema (Aran) = Kreuzspinne/= Kugelspinne/= Gartenkreuzspinne

http://www.homeowiki.at/index.php?title=ARANEA_DIADEMA

 

= Esel unter Spinnen;

Thema: Vereinigung von Spannung + Unruhe; Lösung: positiv: = Aktiv; negativ: Wechseln;

Vergiftung: = Apis-ähnlich/Biss nur lokal wirkungsvoll/neurotoxisch; Biss: Ungefährlich, ruft stärkere Irritationen wie der einer Biene hervor, mit neurologischen Beschwerden, die '''periodisch'''

wiederkehren können. Das Gift soll kleine Vögel töten können, die durch Krämpfe sterben;

Akut: Fieber ohne Schweiß;

Kind: Abwesende Vater/berufstätige Mutter/pflegeleicht/früh selbständig/Frühentwickler/ Geschwister überlegen, SENsibel aber mit Panzer im tägliche Leben, Unerwünschtes nicht ausgedrückt/aus Erinnerung gesperrt, unruhig/zapplig/vergesslich/unkonzentriert, Jungen klein/zart/Spätentwickler; Mädchen dominierender/füllig/Frühentwickler; Pubertät: Isst schnell/praktisch ohne Zeitverschwendung; nüchtern in Beziehung, Partnerwechsel, Mädchen früh/wartet ab + vereinnahmt/Jungen spät + Akne;

Negativ: A. << Kalte + feuchte Orten, FROST (in Knochen) = nicht linderbar, B. Teilen werden GROß/schwer/geschwollen/taub/kalt empfunden (aufwachend/Rheuma), C. PeriodISCH jährlich;

D. > Rauchen, E. RuheLOS, F. „Wie benebelt“/benommen/verwirrt, G. Inflexibel/“Wie erstarrt“, H. Urin spärlich + unterdrückt, I. Frau beherrscht/Mann wird ausgenutzt/Sex treibt = Nähe/- Gefühle/bringt Opfer/< Berührung;

 

Nerven, quälende Angst (Platzangst)/Todesverlangen/mürrisch/verwirrt/benommen + Beschwerden, Kaufzwang. Redeschwall + Schmerzanfälle, erschöpft + verlangt + > zu liegen, Hitzeempfinden/Völlegefühl innerlich, wechselt Tätigkeit, > tätige + perfekte Arbeit, „Verfängt sch in eigenem Netz“, äußerliche Verfärbung bläulich, > frische warme Luft/Druck/Sommer, < nachts + > heißer Milch, Neuralgie/Durchfall, Menses stark, Fersensporn/Blutungen;

Integration von Häßlichem, Versöhnung mit der mütterlichen Linie, Zerstörung zulassen, die die Neugeburt ermöglicht. Folgen von übermächtige, vereinnahmende Mutter;

[Zippermayr]

Zwiespalt zwischen sozialem Halt und dem Gefühl, eingeengt zu sein. Kann sich nicht damit abfinden, nur akzeptiert zu sein, wenn es sich in seiner Dynamik einschränkt. Strategie: sich dauernd zurückhalten, angespannt abwehrbereit sein.

<: kalt/feucht, große Unruhe, lokale '''Kälteempfindung''' bis in die Knochen, Schüttelfrost, '''exakte Periodizität''', lokales Vergrößerungs- bzw. Schweregefühl; Schmerzqualität: stechend, zwickend, krampfartig, schneidend.

Dysmenorrhoe; Hämorrhagien; Neuralgien; Malaria; Knochen- & Gelenksbeschwerden, z.B. Rachitis, Skorbut, Zahnschmerzen, Rheumatismus; Kopfschmerzen; Milzbeschwerden; Punktionswunden; Parkinson;

[JJ Kleber]

Ruhelose Überaktivität und Nervosität der Spinnen-Mittel weniger hysterisch als Tarantula und viel effektiver in Produktivität verwandelt; großer Fleiß und oft großes handwerkliches Geschick (v.a. Mikrotechnik), aber nicht flexibel für neue Herausforderungen und benötigen (starren) Arbeitsrhythmus; bei neuen Herausforderungen/unter unzuverlässigen Verhältnissen schnell verwirrt und fühlen sich verloren; wenn der Fleiß und der Wert ihrer

Arbeit nicht genug anerkannt wird, selbstdestruktive Strategie der Verweigerung  (verschließen sich eigensinnig („refusal and denial“) suchen weiterhin destruktiv Unterstützung, gehen eventuell in genau entgegengesetzte Richtung, suchen aber keinen wirklich eigenen Weg).

Kann sich mit Eltern nicht verbal auseinandersetzen, sondern entwickeln als stummen Protest Körper-Symptome (schwer zu behandelnde Schmerzen/lähmungsartige Rigidität); will eigenen Rhythmus, kann aber nicht flexibel ihren Weg suchen und entwickelt so körperlich + geistig Steifheit und Dyskinesien; blockieren jede zu groß erscheinende Anforderung in Verkrampfung.

Bei schlechten Erfahrungen fühlen sie sich gehemmt und blockiert; zu wenig selbstbewusst ihre Individualität zu entwickeln und entwickeln lieber eine Verfolgungsidee gegen jede Art der Gesellschaft als ewiges Opfer.

Erstickungsgefühle, Druck; Angst vor Nähe, vor Berührung, enge Plätze.

Ursachen: frühe Erfahrung der vollständigen Bevormundung (konnten keine eigene Identität entwickeln, daher später Identitätsproblem.

Gemüt: Eigenwillig, dickköpfiges Abblocken aller angetragenen Herausforderungen; störrisches sich Verweigern + Zurückweisen (Esel. der Spinnen); sehr Berührungsempfindlich verweigern sie

jeden Kontakt (feindselige Umwelt) und verweigern jede Veränderung; defensiv, verschlossen, rigide nur wenige Kommunikationsmöglichkeiten; Mangel an warmherzigen emotionalen Kontakten

(körperlich sehr frostig); Klaustrophobie; wie viele Spinnen zwanghaftes Suchtverhalten vor allem bei Essen (Anorexie - Bulimie; bei Aran-ix sexuelle Süchte).

Glieder: Arthritis; ruheLOS (Gelenkschmerz), kann nicht ruhig sitzen; lähmungsartige Rigidität; Steifheit, Schwere- + Taubheitsgefühl; motorische Schreib-/Bewegungsstörungen der Hände,

so dass Anforderungen nicht mehr erfüllt werden können; Dyskinesien; Schwellungsgefühl in Armen oder Beinen; Parästhesien, Ameisenlaufen; Kälte in den Knochen wie Eis; „Als ob Körperteile

vergrößert.

<< Kälte/Feuchtigkeit und feuchte Kälte (z.B. Arthritis); sehr präzise Periodizität (jeweils zur gleichen Stunde); vor + bei Menses schlechter (Kopf-/Blasenschmerz); Rauchen > z.B. Kopfschmerz; > Laufen in frischer Luft; Periodizität (viele Spinnen);

[Willard Pierce]

Most characteristic features of this remedy are, the tendency to a periodic recurrence of the symptoms at exactly the same hour, the general tendency to coldness (he feels cold to the bone) and

< during cold-damp or rainy weather. Also, „As if parts were enlarged“.

Fieber: hohes Fieber gefolgt von eisiger Kälte; Schmerz tief in den Knochen, + periodisch

Malaria-Mittel

Allgemeines: chronische Krankheiten mit vielen fehlgeschlagenen Heilversuchen, die Aufmerksamkeit auf Pat. lenken sollen; Tarantula produziert dauernd neue Symptome, Aranea hält hartnäckig an unverändert persistierender Pathologie fest; braucht wenig Schlaf; Kopf + Füße kalt; eiskalter Rücken

Schmerzen: neuralgische Schmerzen mit Kälteschauer wiederkehrend zur selben Stunde; Kopfweh besser durch Tabakrauch.

Probleme mit fester Nahrung + kapriziöse Esser (Tarant-ähnlich aber stärker echte selbstdestruktive Anorexie); Milchverlangen;

[H.C. Allen]

Fever:

Characteristic – Headache and confusion of the head, < smoking, and ceases entirely in the open air (Tabacum).

Sudden violent pains in the teeth of the whole upper and lower jaws, at night, immediately after lying down.

Toothache every day at same hour.

<: In cold rainy weather/damp dwellings/cold bathing/sleeping in damp wet rooms/lying down;

>: From tobacco smoke/in the open air;

Type: Quotidian, tertian. Remarkable periodicity in every type. Paludal origin, pernicious, dengue.

Time: At precisely same hour, every day, or every other day (Ced., Sabad.). Great regularity of paroxysm.

Cause: Rheumatic exposure: getting wet, working in the rain, working while standing in water (Ant-t. Calc. Led. Rhus-t.), from living or working in basements, working in cellars or underground places (Ars.).

Chill: Long – lasting, often 24 hours, chill predominates. Constant chilly feeling, worse on rainy, cold days, from bathing with cold water, from damp dwellings. Chill as soon as he touches the cold sheets of the bed, followed by heat but no sweat. Chill violent, shaking, severe internal coldness as if frozen (Helod.). Chilly all the time, day and night, in midsummer. Bone pains for four weeks, fever attacks, consisting almost wholly of coldness. Chill without heat, sweat or thirst. Headache, which ceases entirely in the open air. Great exhaustion, lassitude. Painful feeling of coldness in

lower incisors every day at same hour.

Heat: Slight, preceded by chill. Evening heat, with fullness and heaviness in epigastrium as from a stone, qualmishness in pit of stomach, and heaviness of the thighs so that she is scarcely able to

drag her limbs along. Forearms and hands so heavy that he imagines he cannot lift them. This stage often wanting.

Sweat: Wanting.

Tongue: Slightly coated, taste, nauseous, bitter, ameliorated by smoking.

Apyrexia: Clear. Spleen enlarged. Menses eight days too early, too strong and too copious.

The paroxysm of Aranea is often unattended by either heat or sweat consisting only of coldness, which is persistent and severe, and not > anything. It is usually without thirst in any stage, if any thirst, usually during the heat.

Ursache: Ältern;                 

Bewegungsapparat (Muskelerkrankungen)

Repertorium: Astromedizin                         [Andreas Bunkahle]                  

Regiert von: PL/SA/UR

Beschwerden durch Kälte (PL/SA/UR)/Feuchtigkeit

Beschwerden durch sexuellen Missbrauch (PL/UR)/ Vergewaltigung (PL/UR)

Beschwerden durch plötzlichen Abschied/durch, unerwartete Trennung

Bewusst und gewissenhaft sich Herausforderung und Umbrüchen des Lebens stellen (PL/SA/UR)

gelassen Probleme kommen lassen und sich auf diese einlassen (PL/SA/UR)

Umbruch der bestehenden Dogmen und Werte (PL/SA/UR)

VERdrängung der ungeliebten Schattenaspekte/- Tabubereiche, dunkle Seiten werden verdrängt (PL/SA/UR)

Verstrickung des Absicht des Willens + Verhinderung desselben sowohl für oder gegen etwas (PL/SA/UR)

gegen die eigene Absicht durch höhere Macht gezwungen (PL/SA/UR)

Abtreibungen (PL/SA)

Alte Strukturen lösen sich auf (PL/SA/UR)

heimliche, sexuelle Beziehung (PL/SA/UR)

Leichen im Keller, verdrängte, unbewältigte Geschichten (PL/SA)

Mutter erscheint bedrohlich/kalt/verschlingend

Kriegszustände, höhere Gewalt (PL/SA)

„Die sind sich spinnefeind“ (PL/SA/UR)/„Faden ist gerissen“ (PL/SA/UR)

Traum von Geiselnahme, Zwangssituation (PL/SA/UR)

Verstrickung (PL/SA/UR)

Ablehnung von Hässlichem (SA/UR)

Diskrepanz zwischen Erwartung und Realität (PL/UR)

Extrem klare Wahrnehmungsgabe (PL/SA)

Gedächtnisschwäche (PL/UR)/verliert den Faden (PL/SA/UR)

Grausam (PL/SA/UR)

Hetze (PL/UR))

Konzentration, schwierig (PL/UR)

Lügen, in Lügen verstrickt (PL/SA/UR)/verliert den Faden (PL/SA/UR)

Sinne geschärft (PL/SA)

Verschweigen von unangenehmen Dingen (PL/SA/UR)

Angst vor Männergewalt, Vergewaltigung (PL/UR)/Sexualität (PL/SA)/Triebhaftigkeit (PL/SA)

„Als ob Knochen aus Eis“ (PL/SA/UR)

„Als ob Körperteilen schwer“ (PL/SA)

„Als ob Extremitäten vergrößert“

„Wie bedroht“ (PL/SA/UR)/“Wie etwas darf nicht herauskommen, bekannt werden“ (PL/SA/UR))

„Als ob Aufgabe nur schwer zu bewältigen“ (PL/SA)

„Als ob Zeit zu kurz“ (PL/UR)

„Wie Spinnwebe auf dem Gesicht“

Gefühlskalt (PL/SA/UR)

Stimmung bedroht („Wie im Krieg“) (PL/SA/UR)

Todesfurcht/-sehnsucht

UNruhe (PL/SA/UR)/innere Unruhe (PL/SA/UR)/Veitstanzähnliche Unruhe der Glieder (PL/SA/UR)

Eiseskälte (PL/SA/UR) (bis ins Knochenmark) (PL/SA/UR)/periodische Kälte (PL/SA/UR)/Kälte in den Glieder/Frost (PL/SA/UR)

Fieber intermittierend (SA/UR)

Herzinfarkt (PL/SA/UR)

Taube Glieder (PL/SA/UR)

Zahnschmerz periodisch

<: Aufenthalt an Gewässern/Feuchtigkeit/Kälte/feuchtkaltes Wetter/Wind;

>: Frische Luft;

Abgeneigt: Berührung

Verlangt: Klarheit, Klärung (PL/SA)/frischer Luft/Tab/Wärme + nicht >/rauchen

 

Komplementär: Cedr. Lac-c (VE/MO/PL/SA). Lyss (= An). 

 

Folgt gut: Calc. Ip. Nux-v. Rhus-t. Sil.

 

Vergleich: Ange-si. Apis. Astra-e. (= Aran-ähnlich + WILL in Bett gehen). Form-ac. Med. Visc.

Vergleich: Aquila chrysaetos mit Aranea diadema.

DD.: Ars. Cedr. Chin. (MA/MO/SA/UR) Mygal. Nux-v. Rhus-t.        

Am-c (VE/PL/SA/UR/NE)/Lac-c. (VE/MO/PL/SA)/Lat-m (PL/UR)/Thuj (VE/PL/SA/NE)

Siehe: Spinnen + Op + Apis.+ Giftengruppe + Anhang (Sven Sauter)

Bell (akut + heftig) Cedr (keine Redeschwall) Aran (Unruhe/Zuckungen)

 

Tarent (unruhig) Lat-m (verstopft/unterdrückte Menses/unruhig/< Kälte) Aran (< Kälte/nachts/Neuralgie/Durchfall/Mensesfluss)

 

Lach (eifersüchtig/wenig Partner/Redeschwall/> Ausscheidung) + Sep (bodenständig/vernünftig/unpersönlich/intuitiv/tiefgründig/weibliche Organen) + Ars (Angst/übertrieben

reinlich/anderen vereinnahmend) = Aran (periodisch/Teile „Wie vergrößert“)

 

Unverträglich: Wasser. Kälte.

 

Antidotiert: Chin. Chinin. Chinin-s. Merc. Vib-p.

Antidotiert von: Led.             Tabak (rauchen).

 

Wirkung: hydrogenoid/lymphatisch/destruktiv/tuberkulin/psorisch/sykotisch/syphillitisch            '''Körperlich''': malariaanfällige Konstitution.

Allerlei: Spinnt ein sehr komplexes kunstvolles Netz. Lebt ein Jahr lang und wie alle anderen Spinnen als Einzelgängerin .

 

Repertorium:                                                                       [Prüfungen: Gross, Grauvogl, Mezger]

ARANEA DIADEMA (Aran.)

MIND: - -   Delusion is swollen.- -   Everything seems unreal - -   Fear narrow places.

   -   Confusion < evening/after eating/mental exertion; > smoking in open air.

GENERALS: - -   <<  cold/wet circumstances. - -   < Lying down at night/smoking.

   -   > Dry, open air/pressure/smoking tobacco in open air.

   -   COLD FEELING in different parts of body (bones).

   -   Sensation of swellING/ENlargement, numbness, heaviness in parts of body.

   -   EXACT PERIODICITY (Cedr.) .-  -   Chronic intermittent fever. Malaria.

   -   Hemorrhages. - -   Neuralgias. - -   Lassitude with desire to lie down.

MOUTH: - -   Toothache at night lying down.

FACE: - -   Trigeminal neuralgia. - -   Striae (Nat-m/Sep/Zinc).

STOMACH: - -   Violent convulsive pains after eating little.

FEMALE GENITALIA: - -   Menses too early, too copious.

CHEST: - -   Intercostal neuralgia.

EXTREMITIES: - - Sensation of swelling hands/arms/at night in bed. - - Numb- + heaviness.

 

Aran                                                                                                 [Grauvogl].

Gemüt: Familienangehörige abgeneigt

Froh (# Traurig)

Angst/Qualvolle Angst/Furcht (in engen Räumen/in Menschenmenge/vor dem Tod)

Gesellschaft abgeneigt

Gleichgültig, Apathie (während Fieber)

Hysterie (mit intermittierendem Fieber)

Mürrisch während Fieber

Redselig, geschwätzig  [wechselt schnell von einem Thema zum anderen (bei wichtigen Themen)]

Reizbar, gereizt (während Hitze/während Menses)

Ruhelos (tagsüber)

Stumpf (+ Kopfbeschwerden/mit Kopfschmerz)

Tod - wünscht sich den Tod, möchte sterben

Traurig (möchte das Bett nicht verlassen/während Hitze)

Untätig

Unwirklich - alles scheint

Unzufrieden (mit allem)

Vergesslich

Verwirrt geistig (abends/nach Essen/durch geistige Anstrengung)

Wahnideen (wird Fallen/sei geschwollen/Körperteile scheinen zu groß/das Sprechen scheint weit entfernt/alles erscheint unwirklich/vergrößert (sei Körper/Körperteile/Unterarm)

Schwindel: < Bücken/< nach Essen/vor Kopfschmerz/muss sich hinlegen

Kopf: Hitze < Schreiben

“Wie Klumpens, Knotens“

Periodisch

“Wie durch Rausch“

Schmerz viele

Schweregefühl/Wie vergrößert“/“Wie geschwollen“

Auge: Beben/Hitze im Auge (< nasses Wetter)

Schmerz (brennend/stechend)

Sehen: Flimmern, Flackern (vor Kopfschmerz/< Lesen/< Schreiben/mit Schwindel/< nasses Wetter)

Glitzernde Gegenstände (< Lesen)/nebelig/vor Kopfschmerz

Ohr: nach Erkältung

Geräusche im Ohr, Ohrgeräusche - Sausen, Brausen

Periodisch

Schmerz [r./drückend/nachmittags/zwickend/kneifend/ziehend/reißend]

Hören: eigene Stimme entfernt

Nase: Nasenbluten/Schnupfen jeden 2en Tag/Geruch, Geruchssinn überempfindlich

Gesicht: Blutandrang/blass/bläuliche Ringen um die Augen

Hitze (brennend/während Kopfschmerz); während

Schmerz [r./nachts/brennend/entzündlich/neuralgisch/Trigeminusneuralgie/Parotis (zwickend)/kneifend]

“Wie geschwollen“ (Wangen)

Zähne: Beschwerden der obere Zähne/ohne bestimmten Ort/empfindlich gegen Luft/nach Erkältung/Kälte (unten r. Schneidezähne)< Liegen/< Einziehen von Luft/elektrische Schläge

Schmerz einige

< Zubettgehen

Mund: Schmerz in Zunge (stechend)

Geschmack - bitter [nach Rauchen (von Tabak)/schlecht < Milch/Übelkeit erregend/widerwärtig, ekelhaft < Milch

Innerer Hals: Schwellung der Blutgefäße

Äußerer Hals und Nacken: Blutgefäße

Magen: Appetit fehlend/vermehrt morgens erwachend/vermindert

(<) während Durst/Durst während Hitze/Durst bei Schmerz

Leeregefühl

Schmerz [vor Frost (schneidend)/bei intermittierendem Fieber (schneidend)/krampfartig

Übel (< nach Essen)

Erbricht (+ neuralgischem Schmerz/nach Frost)/Art des Erbrochenen: Flüssigkeiten

Bauch: < vor Menses/< während Menses/< beim Stuhlgang

Entzündete Colon + Blutung/entzündete Milz

>/< Reiben

< Baden/waschen

Gären/Rumoren, Kollern (abends)

Schmerz [nachmittags 17 h (krampfartig)/abends/während Durchfall/während Frost/krampfartig/neuralgisch/periodisch (jeden Tag); jeden

Hypogastrium (drückend)

Schwellung in Milz (nach Chinin)

Schwere („Wie durch einen Stein“/Hypogastrium)

Wie Stein im Bauch“ (während Frost)

Vergrößerte Milz

Völlegefühl (Hypochondrien)

Milzerkrankungen

Rektum: Durchfall nach Mitternacht - 2 h./Schmerz in Perineum bei Harndrang

Stuhl: Gewaltsam, plötzlich, in einem Schwall/dünn, flüssig/wässrig

Nieren: Harnsperre/nephrotisches Syndrom/Schmerz (anfallsweise)

Blase: Wasser lassen, Harndrang - anhaltend/häufig/vergeblich

Wasser lassen verzögert, muss warten, bis der Urin zu fließen beginnt

Urin: dunkel

Harnröhre: Schmerz (< Wasser lassend)

Männliche Genitalien: Schmerz in Eichel bei Wasser lassen mit Harndrang

Weibliche Genitalien: Fluor - fadenziehend, zäh

Menses mehrere

Kehlkopf und Trachea: Schmerz - Kehlkopf (stechend)

Atmung: < nasses Wetter

Auswurf: Blutig/schleimig (morgens)

Husten: < während Fieber

Brust: Angst in der Brust

Blutung der Lungen (hellrotes Blut)

Krebs - Lungen (+ Blutung)

Beklemmung < nach Essen

Schmerz - Zwischenrippengegend (neuralgisch)

Rücken: Schmerz [< Aufstehen vom Sitzen/vor Frost/Lumbalregion (neuralgisch)/Wirbelsäule]

Glieder: Ameisenlaufen in kleine Finger/Ringfinger

Entzündete Gelenke

Hände - dunkelgelb

Gefühllose, taube [Arme (bei Kolik/Finger (kleiner Finger/Ringfinger)/Hände - Ulnarseite/Unterschenkel]

Geschwüre an Fersen (l.)

Hautausschläge - Ellbogen - Urtikaria/Hände - Bläschen/Oberarme - Bläschen

Kälte (Arme/Beine - in den Knochenmark/Füße < Gehen/Hände

Konvulsionen

Kribbeln in Ober-/Unterschenkel

Rucken in Arme

Schmerz mehrere

Schwellung - Arme nachts/“Wie geschwollen“)/Hände (nachts/“Wie geschwollen“/erwachend)/Knie - purpurn, blaurot/Unterarme (“Wie geschwollen“)

Schweregefühl in Beine - periodisch/Füße/Oberschenkel/Unterarme (erwachend)

Steif

Hände „Wie vergrößert“

Zittern (Hände/Oberarme)

Beinbeschwerden - r./Knochen/Fersen/Oberschenkel vorderer Teil/Unterarme entlang Nervus ulnaris

Schlaf: Tief (während Hitze)/unterbrochen/erwacht - mit Harndrang/häufig/durch Hunger

Gähnt (nach dem Essen/vor Frost/häufig abends + Ruhelos/mit Schmerzanfälle)

Ruhelos

Schlaflos (mit Frost/während Hitze/durch kalte Füße/während Hitze)

Träume: Schrecklich

Fieber: im Allgemeinen

Abends (18 - 2 h)/Abfolge der Stadien - Frost gefolgt von Hitze

Anfällen mit steigender Heftigkeit - unregelmäßig - ein Stadium fehlt

Hitze (fehlend)

Intermittierendes, chronisches Fieber, Wechselfieber (frische Fälle/mit vergrößerter Milz/unvollständig/verdorben durch falsche Behandlung)

Periodisch (jeden Tag)

Schweiß - abwesend/mit Hitze

Frost: im Allgemeinen

Abends (18 - 2 h)

Äußerlich

< Berührung der Bettwäsche

Eisige Kälte des Körpers/frösteln

ohne nachfolgende heftiger Hitze

Innerlich („Wie in den Knochen“)

< kalten Sommertag/< kaltes Baden/Kälte/< durch Kälteeinwirkung (durch Nasswerden/durch Schlafen in nassen Zimmern/bei Regen)/< Nässe

Periodisch - zur selben Stunde/regelmäßig und deutlich („Wie ein Uhrwerk“)/Quotidiana/Tertiana

mit Schmerz

Schüttelfrost [nachfolgende Hitze (o. Schweiß)/lange anhaltend (nichts lindert/ohne Hitze o. Schweiß/ohne nachfolgende Hitze/24 Stunden mit Hitze, Schweiß o. Durst]

Vorherrschend (lange anhaltend ohne Hitze, Schweiß o. Durst/Anfall besteht nur aus Frost)

verlangt Wärme + nicht >/ nur aus Frost warmen Zimmer, noch am warmen Ofen/ nicht > äußerliche Wärme

Durch Nasswerden

Während kaltem, feuchtem Wetter

Schweiß: Kalt

Haut: Ameisenlaufen/Geschwüre - krebsartig/Hautausschläge (Pickel/Tuberkel)

Allgemeines: 1 h./> Sommer/Morgens/Vormittags (9 - 12 h)/nachmittags (13 - 18 h) - spät nachmittags/Nachts (Mitternacht)

Abszesse; Eiterungen der Knochen

Ameisenlaufen (in äußere Teile)

Blutung (nicht gerinnungsfähig/aus Körperöffnungen/durch Verletzung)

Chininmissbrauch, Folgen von (ohne Chininkachexie)

Entzündete Gelenke (rheumatoide Arthritis/Periost)

Erkältungsneigung

Erschlafft körperlich

Aufenthalt im Freien abgeneigt/>/< im Freien

Gefühllos, taub (äußerlich/einzelner Teile/erkrankte Teile)

< nach Hinlegen/verlangt sich hinzulegen

Lebenswärmemangel

Hypertonie/Hypotonus (einschließlich arterieller Hypotonie)

Kachexie - Fieber intermittierend

< (nasse) Kälte/“Wie Kälte“ (einzelner Teile/in inneren Organen/in den Knochen)

Katalepsie

Konstitution - hydrogenoid/lithämisch

Konvulsionen (beginnen, nehmen Ihren Ausgang von Bauch)

Leukämie

< Liegen

Malaria

Matt/müde

> nach/während Menses

Nekrose in Knochen

Neurologische Beschwerden/Parkinson-Syndrom

Periodizität (selben Stunde wiederkehrende Beschwerden/jedes Jahr/genau, exakt)

Psora

Schmerz [drückend „Wie durch eine Last“/bei Malaria (neuralgisch)/< während Menses (neuralgisch)/neuralgisch/Gelenke/in Knochen (bohrend/grabend, wühlend/“Wie durch eiskalte Nadeln“]

Schweregefühl - in einzelnen Teilen/innerlich

Speisen und Getränke:  <: Suppe;  >: Milch;  Abgeneigt: Eiscreme;   Verlangt: Milch/Obst/Süßigkeiten;

Ausstrecken vor Frost

> gehend im Freien

< Gewölbe, Keller/< Nasswerden (durch feuchte Zimmer)

Jahreszeiten - im Sommer

> Rauchen

Schlag, Schock „Wie elektrischer Schlag“

Schwäche (morgens/nach Fieber/< während Fieber/während Frost/während Kopfschmerz/< nach Menses/nervös)

“Wie geschwollen“ (in einzelner Teile)

Skorbut

Sykose

Tabak < durch Tabakrauch/> Tabak .

Tumoren - Enchondrom, Knorpelgeschwulst

< Arbeiten im Wasser/< Wohnen am Wasser

< bewölktes Wetter/< Gewitter/< kaltes nasskaltes/< nasses Wetter/< nebliges Wetter/< regnerisches Wetter/< Wetterwechsel

Wunden - bluten reichlich/durchstochen, durchbohrt vom Fremdkörper (blutend)

Zittern - äußerlich/zucken

Röhrenknochenbeschwerden

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                 Impressum