Cannabis sativa (Cann-s) = Hanf

 

= Cann-i. + mild - Nerven + Atmung + ENTzündung Harnröhre;

Negativ: A. Entzündung Sex-/Urinorganen, “As if a ball in the anal region” B. SexVERlangen, C. Kurzatmig + > stehen + verlangt offene Türen/Fenster, D. „Als ob Tropfen kaltes Wasser von/auf 

Teilen fallen“;

 

Traurig/ gleichgültig/Widerspruch = Beleidigung/Zorn, müdes Hirn, tagsüber schläfrig/ nachts schlaflos, Schmerz (lähmend/reißen), < vormittags/nach Abendessen/ Urinieren/nach Bewegung/sprechen/hinlegen/stehen, > Stehen (Atemnot)/Auswurf/ruhiges Verhalten, Auge;

State of mind cheerful, serenely self-contained. Depressed, out of humor. Absent-minded.

Afternoon and evening thoughts confused, so can no longer distinguish truth from imagination, with a kind of forgetfulness. Thus, he does not know all evening what remedy he has taken, and is not certain the following day that it was cannabis. He writes something in an entirely wrong place, and is not conscious of it till the next day.

    Abstraction of mind. Confounding objects and ideas.

    Confusion of mind - mixes subjective and objective.

    Confusion of mind - identity, as to his - duality, sense of.

    Delusions - strange - familiar things seem strange.

    Ecstasy. Fancies - vivid. Ideas - abundant.

    Anxiety. Starting. Yielding disposition;

[E.B. Nash]

Begin of the treatment of gonorrhoea, unless some other remedy is particularly indicated, and such cases are very few. Key: urethra is very sensitive to touch or external pressure. Cannot walk

with his legs close together because any pressure along the tract hurts him so;

Repertorium:                                    [Hahnemann/Allen

Gemüt: Sagt sprechend ein anderes Wort dann er meint.

- Gedanken scheinen still zu stehen. - - Traurig. Vormittags verzweifelt, nachmittags lebhaft.

- Ängstlich und Empfinden von Besorgnis in Herzgrube mit Atembeklemmung und Herzklopfen. - - Verschreibt sich.

Schwindel: stehend mit Schwindel im Kopfe; gehend seitwärts umzufallen geneigt. - - Heftiges Klopfen mit Hitze im Kopfe und Fieber.

- Blutandrang zum Kopf; vermehrt Hitze und Bluterpressungen.

Kopf: „Als ob Stirn von Augenhöhlenränder bis zu Schläfen zusammengepresst“ nicht > Vornüberbeugen 

- Druck unterhalb der Eminentia frontalis, erstr. tief durch Gehirn bis in Hinterkopf  - - Druck in Schläfen.

„Als fielen kalte Wassertropfen auf den Kopf“. - - Kribbeln in Kopfhaut.

Augen: Erweiterung # Zusammenziehung der Pupillen bei gleichem Licht.

- Empfinden von krampfhaftem Ziehen in Augen. - - Druck in Augen von hinten nach vorn.

Ohren: Klingen/Klopfen

Nase: trocken - - Betäubender Druck „Wie dumpfen Spitze“ an Nasenwurzel.

- Nasenbluten. - - Große Pickel auf Nase mit roter Anschwellung

Gesicht: Gesichtsblässe. - -  L. Backe rot + nicht heiß; r. ist blass; Schmerz im Zahn auf r. Seite.

- Leichtes Pulsieren in verschiedenen Teilen des Gesichts, besonders im l. M. buccinator.

Betäubender, drückender Schmerz in l. Seite des Kinns, welcher die Zähne derselben Seite in Mitleidenschaft zieht.

Zähne: Schmerz in hohlen Zähnen.

Mund: Zunge etc: Verlust des Geschmacks. - - Erschwerte, zeitweise stotternde Sprache.

Trocken (Hals/Lippen).

Schlund: Morgens: brennende Trockenheit im Gaumen. - - Trockene im Hals.

Übelkeit und Erbrechen: Aufstoßen: von Luft; von bitterer, scharfer Flüssigkeit.

Magen: Magenkrampf. - - Dauerndes dumpfes Stechen nahe Herzgrube gerade dicht unter  Rippen.

Bauch: Hypochondrien: Atmend und sonst dumpfes Stechen in l. Seite dicht unter Rippen.

Quetschungsempfinden in Gedärm. - - Schmerzhafte Stöße im Bauch, welche von einer Stelle zur andern gehen, „Als ob etwas Lebendiges darin“.

- Schmerz und auswärts Pressen im Bauchring als wollten die Teile eitern.

Stuhl etc: Im After und in Sakralgegend sitzend ein Druck „Als ob Gedärm herabsinken und hinausgedrängt werden“.

- Hartnäckig Verstopfung; verursacht manchmal Harnverhaltung. - - Langanhaltende Dysurie. - - Strangurie. Beim typhösen Fieber.

- Zusammenschnürender Schmerz im Anus, dabei zugleich ein Empfinden als würden Lenden zusammengezogen, so dass sie genötigt war, dieselben zu schließen.

Harnorgane: Nieren/Blase schmerzhaft/entzündet. - - Ziehender Schmerz von Nierengegend nach Seitendrüsen mit ängstlichem, üblem Empfinden in Herzgrube. - - Brennen, Schmerz in Urethra, von Harnröhrenöffnung nach rückwärts; nachher Stechen beim Urinlassen. - - Urethra ist in ganzen Ausdehnung „Wie entzündet“ und bei Berührung empfindlich; während Erektion spannende Schmerz.

- Schmerzloser, mehr o. weniger Ausfluss von Schleim.- - Brennen beim Urinlassen, besonders aber gleich nachher.

- Brennen längs der Urethra beim Beginn und zu Ende des Urinierens.

- Brennen im vordern Teil der Urethra, wenn Urin fließt; Schmerz zwingt ihn zum fast fortwährenden Versuch zu Urinieren.

- Reißen längs Urethra in Zick-Zack-Richtung. - - Stehend zuckendes Stechen im hintern Teil der Urethra.

- Harn geht in geteiltem Strahl ab.

Urin: weiß trübe; o. rot und trübe.

Männliche Geschlechtsorgane: Gesteigerter Geschlechtstrieb. - - Impotenz nach geschlechtlichem Missbrauch.

- Häufige Erektionen, dabei Stiche in Urethra. - - Brennendes Stechen im Penis.

- Geschwulst des Penis ohne merkliche Erektionen. - - Gehend schmerzt der Penis „Wie wund o. verbrannt“.

- Durchdringende Schmerz im Penis. - - Hellrote linsengroße Flecken auf der Eichel. - - Stehend ein drückende Empfindung in Hoden, ein Zerren darin.

- Geschwulst der Vorhaut, beginnende Phimose. - - Eichel und Vorhaut sind dunkelrot.

Weibliche Geschlechtsorgane: Geschlechtstrieb vermehrt, (sterilen Frauen)  - - Zu profuse Menses mit Dysurie.

Schwangerschaft: Abort droht bei mit Sykose behafteten Patienten, o. infolge zu häufigen geschlechtlichen Verkehres einzutreten.

Larynx: Morgens zäher Schleim im untern Teil der Trachea nicht entfernt durch Husten und Räuspern; nach Räuspern und Husten Rauheits- und Wundheitsempfinden in Trachea; endlich löst sich der Schleim von selbst, und er muss ihn häufig ausräuspern.

Atmung: Atembeklemmung infolge von spannenden, bedrückenden Schmerzen in Sternummitte, auch Berührungsempfindlich war; Schläfrigkeit.

- Krächzen und Schleimrasseln. - - Ist gezwungen, tief zu Atmen; Brustbeklemmung; „Wie Beängstigung im Rachen“.

- Dyspnoe und außerordentliche Erregung; muss fast immer sitzen.

Husten: Bisweilen Hüsteln vom Halsgrübchen aus, + kühle, salzige Feuchtigkeit tief hinten im Hals gespürt wird. - - Husten mit grünem, zähem Auswurf.

Brust: Lungen: Wundheitsempfinden unter dem oberen Teil des Sternums.

Herz, Puls: Herzklopfen beim Bewegen des Körpers und bückend mit Wärmeempfinden um das Herz. - - Puls ist schwach; langsam; häufig fast nicht wahrnehmbar.

Hals, Rücken: Ziehen im Hals, welches sich nach oben ausbreitet. - - Kreuzschmerz.

Glieder: Zerreißungsschmerz in der Schulter, der in einzelnen Anfällen kommt.

- Kälte und Kälteempfinden in Händen.

- Ameisenlaufen und Taubheitsempfinden in Fingerspitzen.

- Plötzliche Lahmheit der Hand; Hand zittert beim Versuch, etwas zu ergreifen.

Krampfhafter/zuckender/bohrender Schmerz in r. Hüfte.-- Ziehen in Füßen.

Mattigkeit in Gliedern. - - Neuralgische Gliederschmerzen.

Schlaf: Schläfrig. - - Nachts unbehaglicher Schlaf. - - Nach 24 h. lebhafte, laszive Träume/Erwacht nachts durch furchtbare Träume/wusste nicht wo er war.

- Unangenehme und schreckhafte Träume; ist in jeder Hinsicht verzweifelt und angsterfüllt.

Temperatur und Wetter: < warmem Zudecken; > aufdeckend: .

Frost, Fieber, Schweiß: Schüttelfrost mit Durst. - - Frostschauer über ganzen Körper.

- Äußere Kälte des ganzen Körpers mit Ausnahme des Gesichts.

- Leichte Hitze nur im Gesicht. - - Nachts brennende Hitze.

- Schweiß fehlt o. nachts nur an Stirn und Hals.

Empfindungen: Nachts, wenn er in Folge von warmer Bedeckung schwitzt, unleidliches feines Stechen über den ganzen Körper „Wie von 1000 Nadelspitzen“, > Aufdecken. - - „Als würde heißes Wasser über ihn ausgegossen“. - - „Als fielen kalte Wassertropfen: auf den Kopf; aus dem Anus; von Herzen.“.

Haut: Juckende Pickel. - - Auf dem Kopf und der Brust Bläschen, welche mit Serum angefüllt und umgeben vom roten Hof; sie brennen bei Berührung

 

CANNABIS SATIVA (cann-s)

MIND: - -   Similar to Cann-i + less strong. - -   As if in a daze or dream, everything is unreal.

   -   Fear arising from stomach. Apprehension in solar plexus.

   -   Lectophobia. -    -   Sadness > afternoon.

GENERALITIES:  -   Sensation of heat.      - -   Great fatigue.

   -   Trickling sensation, “As if drops of cold water were falling on head”, from anus, from heart. “As if hot water were poured over him”; over heart.

HEAD: - -   Congestion with throbbing and heat. - -   Pressing sensation of weight or stone on vertex.

EXTERNAL THROAT: - -   Torticollis, chin drawn to sternum.

AFTER: - -   Constriction at close of urination.

URINARY: - -   CYSTITIS: Urethra most affected, esp. forepart: Pain seems to go backwards up urethra. Urethra sensitive to pressure and touch; sits and walks with legs apart.

       Spasmodic closure of Sphinkter at end of urination.

   -   Gonorhea. - -   Stoppage of urethra by mucus and pus.

   -   Sensation of stricture in urethra. Phimosis. - -   Bladder troubles with asthma.

EXTREMITIES: - -   Contraction of fingers after a sprain.

-         Cramping pains and cramp-like contractions in muscles and tendons.

Farbe - Primär gelb1C

 

Komplementär. Merc-c. Sulph. Thuj.

 

Folgt gut: Apis. Calc-f. Canth. Sil.

Gut gefolgt von: Arg-n. Bell. Canth. Hyos. Lyc. Merc. Nux-v. Op. Pop. Prun. Puls. Rhus-t. Verat.

 

Vergleich: Celtis australis (= Europese netelboom/= Zürgelbaum/= Schattenbaum. Rosales.).

Dronabinol (= allopatisch/aus Cann-s hergestellt). Kali-n (Cann-s enthält Kali-n). Cann-s (= Lin-u-ähnlich in Eigenschaften und Gebrauch). Datisca cannabina (= Scheinhanf/Cucurbitales).

Hibiscus sabdariffa (= Rosellahanf/= African mallow/= Florida cranberry/= Indian sorrel/= royal roselle/= sour-sour/= Farbstoff). Pop (wenn Cann-s versagt). Musa textiles (liefert Manillahanf/Commelinidae). Sansevieria trifasciata 'Laurentii' (= Snake. plant or mother-in-law's tongue/= Bogenhanf  air filtering plants Asparagales).

Urt-u. (= Kleine Brennessel/= Orbie/= Donnernessel/= Hanfnessel/= Nessel/= Saunessel).

Vergleich Cann-i und Cann-s

DD.: Anh. Cann-i. Canth. Hedy. Merc. Nit-ac. Petros. Ter. Thuj.

Siehe: Rosales + Faser           

Harnbeschwerden: Cann-i (+ brennen/stechen) + Cann-s [<< Druck/Berührung, Urinlassen = SCHMERZ (stechen/brennen + tröpfchenweise)] + Canth (Harnzwang + brenNEN) 

 

Unverträglich: Camph.

 

Antidotiert: Ars. Jal.

Antidotiert von: Apis. Bell. Camph. Cit-l. Merc. Stry.           

Rausch: Zitronensaft. Op. Stry.

 

Wirkung: 11 - 20 T.                psorisch/sycotisch

fördert Empfängnis in Frauen, die Kinder wollen + lange nicht schwanger wurden          

 

Allerlei: Zentralasien            Merkurgeprägt/große Göttin geweiht,

Ganga/(friedvolle) Shiva/Parasitär/Elohim Astrea

Gebraucht Sonne EFFICIENT/WÄCHST /

In USA wurden Bauern verpflichtet Cann-s anzubauen/danach verboten

Samen = ein „komplette Quelle“ von Eiweiß wie Eier/Soja/Milch

            Kürbeln Immunsystem/Nahrungsaufnahme an, enthalten Omega-3 Fettsäurex

Als Zahlmittel gebraucht

Grundstoff: weben/Räucherwaren/Ritualen/Papier/Nahrung/Baumaterial/ätherisches Öl

 

Phytologie: Müde/Husten/Rheuma/Asthma/Delirium tremens/Migräne/Mensesbeschwerden/Krämpfe/depressiv/grüner Star/Übelkeit/appetitlos

Packung bei Rheuma/Arthritis

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum