Cocainum hydrochloricum (Cocain) = Erythroxylon coca/C17H21NO4

 

= Coca. + intensiv/= chemisch Atrop-ähnlich/= Coffin-ähnlich/Gift: Solanum-Arte und Mohnarten verwandt;

Thema: Hochgestecktes Ziel; Lösung: positiv: Erreichbares Ziel anstreben;

negativ: Anderen überzeugen/ Außer Atem sein;

Gebrauch: Re-uptakehemmer im Nervensystem für Noradren. + Dopa. + Serot. erhöht so die Konzentration dieser Stoffe und den Sympathikotonus;

1. Selbstbewusst und MUT, 2. Zuckungen/Gedächtnisschwäche; Größenwahn/unantastbar/in alle Hinsichten stark, herrisch, 3. zieht sich zurück/depressiv/Paranoia/Psychose/Wahnideen (hören Stimme/fühlen Würmer + Kratzen blutig)]/Leben ist „Wie Hochglanzmagazin“/macht gierig nach „Kick“. Aktiviert des Dopamin-Systems und die Gefahr von epileptischen Krämpfen, Herzrhythmusstörungen, Herzinfarkt o. Schlaganfall droht vermehrt.

Allmacht/= Elitedroge/= Partiedroge/sich vorzeigen/Leistung bringen (Sex)/fit (Kopf)/besser fühlen/“Wie Hochdruckkessel“

Small talk (kein Tiefgang)/sich profilieren

Lebensablauf geändert/euphorisierend

Herz-Kreislaufbeschwerden/Blutdruck und Atemfrequenz erhöht

Heroin macht ruhig - Cocain (macht aktiv)

„Als ob alles im Griff ist“

psychisch abhängig;

Greift Nerven (Gehirn/Atmung/Herz)/Muskeln an, Verlust der Stimme, Hochdruckkrise.

Wird zunächst die Nasenscheidewand für den empfindlichsten Ort empfunden. Die Stelle an denen es

aufgenommen wird, wird zunächst gefühllos (Lippen), das Gewebe stirbt dort ab, die Nasenscheidewand zeigt nicht ganz selten Perforationen nach längerem Gebrauch.

Schwäche, Asthma, Bergsteiger-Krankheit (Herzklopfen, Atemnot, Angst, Schlaflosigkeit, Ohnmacht), Erröten;

Blutdruck und, sowie eine Beschleunigung der Herzfrequenz ist vorhanden. Moralisches

Empfinden abgestumpft. Schreckliche Wahnideen von Verfolgung. Vernachlässigung der äußeren Erscheinung. Glaubt,

unerfreuliche Bemerkungen über seine Person zu hören. Schlaflosigkeit. Unbegründete Eifersucht. Verlangen, Großes

zu vollbringen; Herkulesarbeiten;

Chorea, M. Parkinson, Alkoholtremor, Alterszittrigkeit, lokale sensorische Ausfälle, Ameisenlaufen/Taubheit in Händen/Unterarmen;

Vergiftung: 1. Euphorie/spricht zusammenhanglos/erregt/Bewegungsdrang/zittern, 2. SexVERlangen/träge Reaktion auf Licht (große Pupille), Ameiselauf in Hände/Füße;

Akut: 1. Krämpfen, 2. Fortsetzender Lähmung + bewusstlos; Gebrauch + homöopatische Prüfung: 1. geistige Erregung + Klarheit/EMPfindlich, 2. Halluzinationen + Abbau Intelligenz/Empfindungen/Willen, 3. Zerfall, Magen, beschleunigter Herz-/Atemtätigkeit, 4. Herzstillstand;

Entzug: Ohne körperliche Entzugserscheinungen/Süchtige ist sozial integriert;

Positiv: Ausdauer/aktiv/große Lungenkapazität/sieht sich als grenzenlos;

Negativ: (Moralische) Grenzen anderer nicht akzeptieren/eigene Grenzen nicht erkennen (Großenwahn)/Scham herABgesetzt/eifersüchtig/Redeschwall/depressiv/erwartet Tod („Als ob Herz aufhört zu schlagen, falls eine Bewegung macht“)/eifersüchtig/schlaflos/will Heldentaten verrichten, Wahn (Verfolgungswahn/etwas sitzt unter der Haut); hört Falsches; verwahrlost sich, appetitlos/kurzatmig,

Drogenähnlich leicht Abgehobene, geringe Erdverbundenheit/Schockthematik/Sich-aufstützen („auf vorherigen Generationen = Ästen des Vorjahrs“) müssen.

Wichtige Körpersymptome: Krebs, Blutungen etc.

> dunkel + allein;

Ursache: Bergsteigen/Fliegen;

Siegmund Freud gebrauchte es selbst und war davon begeistert.

Zeit-Online

[Sven Stockrahm]

Crack führt zu größten mentalen Schäden

Kokain/Crack

    illegal/aufputschend/hoher Suchtfaktor/körperlich sehr schädlich/pflanzlich/psychisch sehr schädlich/

    Konsum: Kokain wird geschnupft, geraucht oder gespritzt. Das weiße Pulver wird aus dem Wirkstoff in den Blättern der Kokapflanze chemisch hergestellt. Crack, also Kokain-Kristalle entstehen,

    indem das Pulver mit Wasser und Backpulver verbacken wird.

    Wirkung: Kokain putscht rasch auf und euphorisiert. Das zentrale Nervensystem wird stark angeregt und löst die Ausschüttung von Hormonen wie Dopamin, Noradrenalin und Serotonin aus.

    Gefahren: Der Konsum kann rasch zu Kontrollverlust, hohem Blutdruck und Appetitlosigkeit führen. Neben Wahnvorstellungen und dauerhaften Psychosen nehmen Organe langfristig Schaden,

    Suizidgedanken, komatöse Zustände und Schlaganfälle sind möglich.

    Verbreitung: Wenige Jugendliche (0,5%) und junge Erwachsene (2,9%) haben Erfahrungen mit Kokain (2015). Insgesamt gehen vage Hochrechnungen von 306.000 aktuellen Konsumenten in der

    deutschen Bevölkerung aus (0,6% der 18- bis 64-Jährigen).

Suchtfaktor: Hoch. Kokain ist eine der gefährlichsten Drogen überhaupt, besonders wenn es als Crack geraucht oder gar gespritzt wird. Crack hat mit die größten mentalen Schäden zur Folge.

Hinweise: Auf dem Schwarzmarkt gehandeltes Kokain steckt nicht selten voller weiterer giftiger Inhaltsstoffe. Oft sind darunter auch Amphetamine oder Medikamentenreste. Wer sich Drogen spritzt, für den sind Risiko und Abhängigkeitspotenzial unberechenbar. Kokain oder Crack auf eine sichere Weise oder risikoarm zu nehmen, ist nicht möglich. Man sollte es sein lassen.

 

Repertorium:

COCAINUM HYDROCHLORICUM (cocain.)

Besides the great usefulness of Cocaine as a local anaesthetic, it has specific homoeopatic uses, though symptoms are mainly clinical only.

“As if small foreign bodies or worms were under skin”.

Mind: Talkative. Constant desire to do something great, to undertake vast feats of strength. Cerebral activity. Frightful persecutory halluzinations; sees and feels bugs and worms. Moral sense blunted. Personal appearance neglected. Thinks he hears unpleasant remarks about himself. Halluzinations of hearing. Irrational jealousy. Insomnia.

Head: Throbbing and bursting sensation. Pupils dilated. Roaring and noises in head.

Eyes: Glaukoma, increased tension, decreased corneal sensibility.staring, expressionless.

Hearing: greatly increased.

Throat: Dry, burning/tickling/constricted, paralysis of muscles of deglutition. Speech difficult.

Stomach: Loss of appetite for solid food. Likes sweets. Haemorrhage from bowels/stomach.

Nervous System: Chorea; paralysis agitans; alcoholic tremors and senile trembling. Local sensory paralysis. Formication and numbness in hands and forearms.

Sleep: Restless, cannot sleep for hours after retiring.

Fever: Coldness with intense pallor.

 

Cocain

Gemüt:  geistige Behändigkeit, Beweglichkeit

Ehrgeiz vermehrt, sehr ehrgeizig

Eifersucht (irrational)

Erregt (nervös)

Furchtlos

Geschäftig, betriebsam

Gleichgültig, apathisch (gegen die persönliche Erscheinung, sein Äußeres)

Hochgefühl

Mangel an moralischem Empfinden

Redselig; geschwätzig

Mangel an Selbstvertrauen (Selbstherabsetzung; Selbstherabwürdigung)

Sprache - wiederholt immer dasselbe

„Als ob große Taten, Großartiges vollbringen kann“

Ungestüm

Wahnideen [beschimpft werden/sieht (schreckliche) Bilder, Phantome/Einbildung etwas zu hören/Körper sei abwesend/würde kritisiert/schwebt (in der Luft)/sieht Ungeziefer/würde verfolgt,

ihm würde nachgestellt (konkret) (von Feinden)/verfolgt zu werden (wegen der Haltung, Einstellung etc.)/Visionen/(bedeckt von) Würmer]

Verlust der Willenskraft

Schwindel: „Als ob schwebend“

Kopf: Schmerz (beißend)

Pochen/berstend

Ohren: verstärktes Gehör, Brausen/Geräusche im Kopf

Auge: Glaukom/Pupillen erweitert

Innendruck

Verminderte Empfindlichkeit der Hornhaut

Nase: Heuschnupfen

Gesicht: blass während Frost

Innerer Hals: Lähmung

Schmerz - < Schlucken/in Rachen (brennend)

Trocken

Sprechen schwierig

Magen: Schluckauf

Schmerz (krampfartig/ziehend)

Erbrechen < während Schwangerschaft/Art des Erbrochenen: Blut

Kein Appetit auf feste Nahrung,

Blutungen aus Darm und Magen

Rektum: Blutung aus dem Anus

Männliche Genitalien: „Als ob Penis fehlt“

Kehlkopf und Trachea: Lähmung in Stimmbänder

Atmung: Asthma, asthmatische Atmung

Husten: Keuchhusten

Brust: Angina pectoris/Herzversagen

“Als ob das Herz stehen bleibt“ < Anstrengung

Rücken: Hitze erstr. oben;

Glieder: Gefühllose/taube Finger

Reflexe vermehrt in Kniescheiben

Schlaf: Ruhelos/schlaflos

Frost: Frösteln

Haut: Ameisenlaufen (unter der Haut)/Beschwerden unter der Haut/“Als ob kleine Fremdkörper o. Sandkörner unter der Haut/unempfindlich/“Wie Ungeziefer“/“Wie Würmern“

unter der Haut

Allgemeines: 13 h.

Cheyne-Stokes-Atmung

Chorea

Gefühllos/taub/unempfindlich

Beschwerden während Genesung, Rekonvaleszenz nach Diphtherie

Parkinson-Syndrom

Sinnesorgane gelähmt

Speisen und Getränke: abgeneigt: feste Speisen; Verlangt: Süßigkeiten;

Verhärtete Drüsen „Wie kleiner Fremdkörper“

Zittern äußerlich durch Alkoholismus/bei alten Menschen

 

Komplementär: Fl-ac.

 

Vergleich: Ist ein Re-uptakehemmer für Noradren. + Dopamin + Serot.

Agar. (Alkaloid). Cocaethylene (= Cocain verbunden mit Alkohol). Colch.

Siehe: Morphiumgruppe + Malphigiales + Drogen allgemein + Alkaloiden allgemein + Schnupfmaterial + Anhang (werner stangl/Durban University of Technology, Faculty of Health Sciences:

Ujaswee Chhiba) + Synthetische Drogen Anhang (Ujaswee Chhiba)

                                               Cocainumgruppe

Cocain = Coca + intensiv/= hergestellt aus Coca/= Coffin-Ãhnlich.

Guar. hat Cocain-ähnliche Stoffe.

Methylphenidat. = Cocaine-ähnlich in Effekt + Amphetamin in chemische Struktur /?schützt für Eindrücke wie Polys vor materielle Eindrücke?

Noradren Cocain = Antagonist von Noradren

Ritalin. = Cocain-ähnlich

Sed-r. = Cocain-ähnlich

 

Antidotiert: Miorph-act.

Antidotiert von: Cham, Gels, Glon, Hyper. Nast.

Nach Injektion: Nitroglycerine

 

Wirkung: Tuberkulin                                                 “Wie stimulierend, euphorisierend und leistungssteigernd“

Allerlei: Cocain aktiviert Dopaminrezeptoren

Cocain war das erste Lokalanästhetikum, wurde aber weitgehend durch synthetische Derivate ersetzt und

heute selten als Arzneimittel verwendet. Cocain ist den Blättern des südamerikan. Coca-Strauches enthalten und chemisch verwandt mit Hyoscyamin der

Tollkirsche (Belladonna, Tropanalkaloide). Cocain ist ein Stimulanz, das jedoch im Gegensatz zu Coffein auch eine

euphorisierende Wirkung hat.

 

http://www.suchtzentrum.de/drugscouts/dsv3/stoff/erfahrber/erfkoks1.html

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum