Lycopersicum esculentum = Solanum lycopersicum (Lycpr) = Tomate/= Liebesapfel

           

= Ferr-ähnlich;

Negativ: Empfindlich (Lärm)/irritiert (Kleinigkeiten)/fühlt sich wohl vor Ausbruch der Beschwerden. Durst (Menge), Urinverlust in frische Luft + hört auf in warmes Zimmer,

> Tabak, < Bewegung/rütteln, (Grippe + unruhig +) wunDES Empfinden nach akute Phase, Heuschnupfen, fröstelt + > warmes Zimmer, Neurodermitis;

One of the Solanaceae which lacks the proper power to come upright. Heavily it pushes its way upwards along the stake provided, quite different from the elegant manner in which beans or hops wind upwards. The tomato is greatly overburdened with sheer matter, the trend towards substance overrides the trend towards form. The plant is hypercharged with tendencies towards swollen growth.

The leaves are very herbaceous, and yet there is something undefined in their shape. The river of proliferating, burgeoning life may be said to break its dams all the time, letting a leaf debouch here, a lappet there. The stems are tumid, and swollen at the joints. Yet the floral structures develop clearly apart from the herbaceous parts of the plant; there is no evidence here of the spastic compaction seen in the highly poisonous Solanaceae. The coiled floral shoot does faintly recall the spirals of the henbane. The leaves also show a tendency to curl on occasion. The flower is small, pale yellow, and opens into a flat disk; the anthers emerge into the open, as in Dulc. The calyx (= Blütenkelk) normally has 5 points, but quite often 6 or 7. Again the given order is not adhered to. Similarly, strict formative laws are exceeded by the fruit in its exuberant growth;

it may be the shape of an apple, a pear or an egg, smooth or ribbed, and finger-like forms may proliferate from it. The herb

of the tomato has a strong scent. This is musty and aromatic, like parsley but also like petrol, and at the same time reminding of meat-broth. So again we have processes normally confined to the floral region entering into the region below the flower. Cosmic elements become excessively earthly.

An egotistical trait comes out in the tomato in its habit of being compatible with itself, preferring to grow in its own compost.

It shares this habit with tobacco. Immature, "wild" compost is what it likes best.

The proliferating forces hidden in the wild tomato plant make it possible to develop from it the cultured forms, with their abundance of fruit. As a food, it should be used with circumspection; if there is a tendency towards proliferative and hardening disease, with the form-giving forces "running wild", tomatoes should be avoided (cancer/gout/rheuma). On the other hand tomatoes agree well with the liver, which is a proliferative plastic organ. Nach einer Beschreibung R.S. der besonderen Verwandtschaft von dem Naturwesen Tomate und der menschlichen Leber entdeckt. Lycopersicum ist ebenso wie Belladonna oder Hyoscyamus ein Nachtschattengewächs mit besonderer Affinität zum menschlichen Astralleib, dem Träger der wahrnehmenden Nervenfunktionen im Organismus. Hier wird also spezifisch auf die Sinnesfunktionen der Leber eingewirkt, diese gestärkt.

R.S. recommended an extract of the fruit in high potency for the treament of osteomyelitis. ;

1. Kurze Zeitspanne akTIV, 2. Lange Zeit stumpfsinnig;

„Rot vor Wut“                                              Bell.  + Stram.

erotisch + kokett                                           Hyos.

witzig                                                            Sol-t.

gewalttätige Umgebung                             Syph.                         

[Regina Sonnenschmidt]

Ausgeprägte Rheuma- und Grippesymptome. Heftige, anhaltende Schmerzen überall im Körper. Schmerz nach einer Grippe zurückgeblieben . Der Kopf zeigt immer Zeichen eines akuten Blutandrangs.

Heuschnupfen, mit ausgeprägt < geringster Mengen Staub einatmend. Häufiges Urinieren und reichliche wässrige Diarrhoe.

Kopf: Berstender Schmerz, beginnt am Hinterkopf und breitet sich überall aus. Der ganze Kopf und die Kopfhaut fühlen sich wund und zerschlagen an, nachdem der Schmerz vorbei ist.

Augen: Trüb, schwer; die Pupillen sind verengt; die Augäpfel fühlen sich verengt an. Schmerzen in und um die Augen herum. Blutunterlaufene Augen.

Nase: Reichlicher, wässriger Schnupfen; tropft den Hals hinunter. Jucken in der vorderen Nasenhöhle; < Einatmen geringster Mengen von Staub; > drinnen.

Harnwege: Ständiges Harntröpfeln im Freien. Muss nachts aufstehen, um zu urinieren

Atemwege: Heisere Stimme. Schmerz in der Brust, erstreckt sich zum Kopf. Heiserkeit; ständiges Verlangen sich zu räuspern. Explosiver Husten, tief und rau. Brustbeklemmung; Hüsteln,

das abends auftritt und wach hält.

Herz: Deutlich verminderte Pulsfrequenz mit Angst und Besorgtheit.

Extremitäten: Dumpfer Schmerz im ganzen Rücken. Dumpfer Schmerz in der Lumbalregion. Heftiger Schmerz im rechten Delta- und Brustmuskel. Tiefer Schmerz in der Mitte des rechten

Arms. Rheumatischer Schmerz im rechten Ellenbogen, Handgelenk und in beiden Händen. Heftiger drückender Schmerz in den unteren Gliedmaßen. Neuralgie im rechten Schenkel.

Kribbeln entlang des rechten Nervus ulnaris.

Modalitäten: < auf der rechten Seite, im Freien, anhaltende Bewegung, Erschütterung, Lärm.

> im warmen Zimmer, Tabak.

 

Repertorium:

Gemüt: Vergehen, Schwinden der Gedanken

Mürrisch/reizbar, gereizt (durch Kleinigkeit)

Wahnideen (sei ein hochgestellte Persönlichkeit)

Zorn

Kopf: Blutandrang - akut/Gehirn

Schmerz [abends/berstend/nach heftigen Kopfschmerz (wund schmerzend)/> gegen etwas Lehnen, Anlehnen/> im warmen Zimmer/im Hinterkopf (erstr. über den ganzen Kopf/zu Schläfen/seitlich/bohrend)/Stirn abends]

Auge: Schmerz < durch Licht

Schweregefühl

Stumpfe, trübe Augen

Beschwerden i. B. auf den Sehnerv

Sehen: Zusammen-/Ineinanderlaufen von Gesehenem - Buchstaben

Nase: klare Absonderung von Choanen

Schnupfen [< im Freien/Heuschnupfen (< Staub)]

Gesicht: Schmerz in Jochbein (drückend)

Innerer Hals:  „Wie Klumpen“ in Tonsillen r./geschwollen Mandel l.

Magen: Durst auf große Mengen

Rektum: Durchfall

Stuhl: Reichlich/wässrig

Blase: Schwäche

Wasser lassen häufig/tröpfelnd < im Freien/unwillkürlich/Harndrang häufig nachts

Urin: enthält Zucker

Weibliche Genitalien: Fluor/Metrorrhagie

Husten: Explosion, „Wie Detonation“
Trocken

Brust: Schmerz

Rücken: Schmerz [dumpf/Lumbalregion (Wehtun)]

Glieder: Gefühllos, taub

Schmerz bleibt zurück nach Influenza/rheumatisch/(r.) Arm/Ellbogen/Gelenke gichtig/Hände/Handgelenke/Oberarme Deltoid (r./rheumatisch)/Oberschenkel (Wehtun/Nervus cruralis anterior)/ Unterschenkel Wehtun

Beschwerden in Deltoid r.

Schlaf: Einschlafen spät

Erwacht häufig/durch Träume

verändert häufig die Lage/ruhelos

Schlaflos keine Lage ist recht/durch Ruhelosigkeit

Träume: Wecken den Patienten

Allgemeines: r.

Aussehen dunkel (Augen)/fettleibig

< Bewegung/im Freien/Geräusche

Entzündete Schleimbeutel

Influenza

Schmerz (nach Influenza/rheumatisch/wund schmerzend)

Speisen und Getränke: <: Tomaten;

> Tabak/Wärme

 

Gut gefolgt von: Bell.

 

Vergleich: Enthält: B + Co + Cu + Fe + Mn + Ni + Rd + Laktose; Eup-per + Gels (Lycpr wenn versagen). Enthält: Laktose + Lycopin (Farbstoff aus Paprika hergestellt); Niob-met. (= Lycpr-ähnlich),

DD.: Bell. Caps. Dulc. Eup-per. Hyos. Mand. Rhus-t. Sang. Sol-t. Stram

Hyperthyreose: Iod. + Lycpr. + Naja.

Siehe: Solanales

Ferr-met. (Geräuschempfindlich/fröstelt) ó Lycpr (1. Wohlauf/aktiv/2. krank) ó Caps (Kehle immer in Bewusstsein)

 

Unverträglich: Laktoseunverträglichkkeit. tomatoes should be avoided in cancer/gout/rheuma.

 

Antidotiert: Cimic.

Antidotiert von: Tarent-c,                     Tabaksrauch,

 

Wirkung: psorisch         

Allerlei: Mexiko            Venusgeprägt/Merkur/GünsTIG in Feng Shui 

gedeiht am Besten an der gleiche Stelle + auf eigenem Abfall

Eine Tomatenkrankheit bei zu viel Feuchtigkeit ist die Krautfäule. Sie entsteht durch den Pilz Phytophtora infestans, der ansonsten nur die eng verwandte Kartoffel befällt. Die Pflanzenblätter werden braun, auf Blattunterseite erscheint ein weißgrauer Belag („Blattschimmel“). Wegen der relativ klaren Unterscheidbarkeit ihrer Chromosomen ist die Tomate ein beliebtes Versuchsobjekt in der Genetik.

 

Phytologie: Getrocknete Blätter

Leber-/Blasenbeschwerden/Nierensteinen/Epilepsie

Psoriasis: zerquetschte frische Blätter auflegen

Vitaminmangel, Rheuma, Durchblutungsstörungen, hoher Blutdruck, Dyspepsie, Achylie, mangelnde Pankreassekretion, Leberleiden, Obstipation mit Hämorriden, Ischias, Räude, „heiße“ entzündete Wunden, Anthraxpusteln Kopfschwere und Kopfschmerz besser durch Anlehnen und durch Tabakrauch“, „muss auf dem Rücken liegen wegen Lähmungsgefühl“, „Heuschnupfen im Freien“, „unwillkürliches Urintröpfeln im Freien“, „Fettleibigkeit“ und „> Würmerbefall/im Freien;“

Vitaminmangel/Rheuma/Durchblutungsstörungen/hoher Blutdruck/Dyspepsie/mangelnde Pankreassekretion/Leberleiden/Obstipation mit Hämorriden/Ischias/Räude/‘heiße’ entzündete Wunden/Anthraxpusteln

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum