Solanales = Pflanzen.

 

Thema: Angst/Furcht;

 

[Jan Scholten]

Serien: Wasserstoff-, Kohlenstoff-, Silizium-, Eisen-, Silberserie und Lanthanide; mit Betonung der Silberserie.

DD.: Fluor; Silberserie; Lanthanide.

Phase: 7.

Botanik: Blüten stehen meist in Wickeln; bikollaterales Leitbündel.

Inhaltsstoffe: Tropanalkaloide; Iridoide fehlen.

Taxonomie

Der APG3-Klassifizierung  zufolge gibt es in der Ordnung Solanales zwei große Familien, die Solanaceae und die Convolvulaceae. Daneben werden den Solanales noch drei kleinere Familien

zugeordnet - die Montiniaceae, die Sphenocleaceae und die Hydroleaceae.

Ältere Klassifikationen bringen auch die Boraginaceae und die Hydrophyllaceae in Verbindung mit den Solanales, diese werden nach den neuesten Erkenntnissen der APG3 jedoch in eine eigene

Ordnung, Boraginales, gestellt.

Die Theorie der Pflanzen teilt die Familie der Solanaceae in mehrere Gruppen auf, nämlich in die Subfamilien derselben. Die Solanaceae sind eine große botanische Familie mit vielen gut

bekannten homöopathischen Arzneimitteln. Diese Arzneimittel haben viele gemeinsame Eigenschaften, es gibt allerdings auch strenge Unterscheidungsmerkmale.

1ste Subfamilie, die man hervorheben sollte, ist die Familie der Daturoideae, der die Mittel Belladonna, Hyoscyamus und Stramonium angehören. In dieser Gruppe finden wir Alkaloide wie z.B. Atropin,

Hyosciamin und Scopolamin. Die Daturoideae sind die Gruppe von Pflanzen, die einen sehr hohen Lithiumgehalt haben und deshalb der Subphase 1 zugeordnet werden.

2e Untergruppe ist die Familie der Solanoideae, die zum Großteil aus der Gattung Solanum besteht. In dieser Gruppe finden wir viele Gemüsepflanzen, die zudem einen hohen Solaningehalt

haben. Sie bilden die Subphase 2 der Solanales. Diese Gattung ist sehr heterogen und kann im Grunde in mehrere Gattungen gesplittet werden.

Mit anderen Worten: Die Gattung kann auf die Ebene einer botanischen Familie gestellt werden.

3e Subfamilie bzw. Gruppe formiert sich um Nicotiana tabacum, der Tabakpflanze. Sie enthält Nikotin. Zu dieser Gruppe gehören auch Petunia, Duboisea und Brunfelsia. Sie alle enthalten Scopoletin,

eine Verbindung, die keinen Stickstoff enthält.

Subphasen

1. Daturoideae

2. Solanoideae

3. Nicotianoideae

4. Lycioideae

5. Capsicoideae

6. Convolvulaceae

7. Cuscutaceae

Familien

Montiniaceae: Grevea, Kaliphora, Montinia.

Sphlenocleaceae: Sphlenoclea.

Hydroleaceae: Hydrolea.

Einleitung

Ein anderer Name für die Ordnung Solanales ist Nachtschattenartige. Allein anhand dieser Bezeichnung können wir eines der größten Themen dieser Gruppierung erkennen, die Nacht und die Dunkelheit

stellen für Menschen, die diesem Arzneimittelbild entsprechen, eine Bedrohung dar. Hinter der Dunkelheit vermuten sie viele Gefahren, die sie nicht sehen können.

Die Bedrohung ist so groß, dass sie nicht zu bewältigen ist und sich die charakteristische Kampf-oder-Flucht-Reaktion einstellt. Dieser Zustand führt zu einer großen inneren Anspannung, die

den Menschen nie zur Ruhe kommen lässt. Es gibt keinen Frieden. Dementsprechend ist der Parasympathikus gelähmt.

Die Bedrohung oder Dunkelheit wird zuerst als etwas empfunden, das von außen kommt. Der Stramonium-Mensch z.B. glaubt, in einer Wildnis zu leben, in der er jederzeit von wilden Tieren

angegriffen werden kann. Die dunkle Gefahr kann aber auch aus dem Inneren kommen, aus der Welt des Unbewussten mit all seinen unvorstellbaren Bedrohungen. Diese Menschen haben das Gefühl,

ihre eigene, innere Welt, ihre inneren Triebe, nicht unter Kontrolle halten zu können. Häufig glauben sie, vom Teufel besessen zu sein, von der Dunkelheit, von der Wut, die aus dem Inneren kommt.

Der Name Mandragora oder Alraune symbolisiert den Kampf zwischen Mensch und Drache.

Es ist der Kampf gegen den Drachen, der von innen kommt, die Triebe, die sie überwinden müssen, bevor sie wirklich Mensch werden können. Es ist der Held, der den Drachen besiegen muss,

um die Prinzessin, die Seele, befreien zu können. Die Solanales gewissermaßen die letzte Phase vor der eigentlichen Menschwerdung. Mensch sein bedeutet, kein Opfer der eigenen Instinkte mehr zu sein.

Der Fluor-Aspekt des Helden, der gegen den Drachen kämpft, ist hier ausgeprägt. Es ist die Angst, ein schlechter Mensch zu sein, die Furcht, den eigenen Körper zu verlieren und sterben zu müssen.

An dieser Stelle geht es darum, angesichts dieser Ängste das Richtige zu tun.Es lässt sich eine Verbindung zu den Taten des Herkules herstellen, das Thema der Eroberung der inneren Welt eine Ausdrucksform

der Lanthanide ist.

 

Geist

Schüchtern, scheu.

Wut, Aggression; treten, schlagen, mit dem Fuß aufstampfen, schreien, kreischen, anfallartig, in Ausbrüchen.

Delirium, schreckliches; Irrsinn, Wahnsinn, Manie; Psychose; übertrieben albernes und fröhliches Benehmen.

Kein Kontakt mit der Außenwelt.

Verlangen nach Liebe, kann aber noch nicht einmal die Menschen berühren, die er liebt.

Anhänglich, klammernd, verlangt nach Sicherheit und Schutz.

Beschwerden durch Verzauberung/Verhexen, heftige Angst, durch Verfolgung, Mord, Bedrohung auf Leben und Tod, getötet werden, Schlangen, Schwarz und Weiß, hell und dunkel, schwache

oder abwesende Eltern.

Empfindlich, < Licht, Geräusche und Berührung.

Angeberisch, wollen zeigen, wer sie sind.

Kampf- oder-Flucht-Reaktion,<< im Angesicht einer Bedrohung.

Furcht, Panik, Schreck; vor der Dunkelheit; Licht, vor Wasser, vor dem Tod, angegriffen zu werden, getötet zu werden, < Thriller, Horrorfilme, Hitchcock.

Wahnidee: er werde in ein Tier verwandelt; er sei vom Teufel besessen, von dunklen Augen.

Brust: Asthma.

Herzklopfen; schneller Puls.

Schlaf: Schlaflosigkeit, < Vollmond.

Träume: vom Tod; vom Töten; Albträume; von Wasser; ihr eigenes Baby in kaltes Wasser zu tauchen; sexuelle.

Fieber: Kongestion, rot, heiß, trocken, glühend.

Nervensystem: Apoplexie; Epilepsie; Krampfanfälle; Spasmen, Chorea, Zuckungen.

Allgemein

Empfindung: heftig, plötzlich; splitternd, berstend, klopfend; explosiv, pulsierend, schießend, spasmodisch, ruckend.

Wetter: < kalter Wind.

Zeit: < 23 h., < Vollmond; Flut.

Verlangt: Fast Food/Kartoffeln/Ketchup;

< Tabak.

           

            * Convulvaceae           

Argyreia. nervosa:

Calystegia sepium = Echter Zaunwinde Spiralgruppe.

Convo-a. = Ackerwinde

Convo-d. = Mondwinde

Convolvulus scammonia (Scam.)

Convo-s.

Cuscu-eu.

Cuscutta sandwichiana.

Cuscutta reflexa.

Ipomoea batatas = Batate/= Yam Stärkegruppe

Ipom-purpurea. (Ipom)

Ipomea trianthina = Jalapin Räucherwaren.

Ipom-tricolora. = LSD-ähnlich                                        

Ipom-violaceae. = Arist-cl-ähnlich

Jal.

Lagenaria siceraria Spiralgruppe.

Oper.

                       * Solanaceae = Nachtschattengewächse

[R. Sankaran]

Gewalt, plötzliche; Zersplittern; Bersten; exponiert; krampfhaft/zuckend/schießend, Apoplex; Terrorgewalt; verfolgt; Mörder; Leben und Tod; getötet; Schlangen;

Themen: schwarz und weiß, Licht und Dunkelheit.

Vergleich.: Stramonium + Hyoscyamos + Belladonna;

Vergleich: Siehe: Group Analysis Evaluations

Anhang. (Massimo Mangliavori/Otto Leeser) + Anhang 2 (Bryan Henry Long) + Anhang 3 (Wilhelm Pelikan) + Solanaceae comparison

 

 

Bell.

Brugmansia = Angel.’s trumpets = Stram-ähnlich; enthält Scopolamin (bis 80%)/Hyoscamin/Atropin + Etheogen.

Gebrauch: fiebertraumähnliche Visionen/optischen und akustischen Halluzinationen

„Wie taub“ in Rachenraum/in Beinen, Schluckbeschwerden/Mund trocken/Pupillen erweitert/weitsichTIG/Gleichgewichtsstörungen/Zuckungen/Angst-/Unruhezustände.

Haut heiß und trocken, Hals- und Kopfhaut können sich hochrot färben.

Herzrhythmusstörungen (Herzrasen/Kammerflimmern)

Unverträglich: vorgeschädigtem Herzen (Angina pectoris/Verengung der Herzkranzgefäße/Herzinfarkt). Etheogen.

Capscicin.

Cestrum = Hammerstrauch Bonsaigruppe. 

Datura arborea o. Datura ferox. (Dat-a./Dat-f.).

Datura metel (Dat-m) .

Datura sanguine (Dat-s).

Duboisia_hopwoodii.

Duboisia myoporoides. (Dubo-m) = Korkholzbaum

Duboisinum. (Dub.)

Dulcemara. (Dulc.)

Fab.

Franc. (Solanaceae + syphilitic miasm or stage 17).

Hyosciaminum. (Hyosin)

Hyosciaminum-hydrobromatum. (Hyosin-hbr)

Hyoscyamos niger. (Hyos) = Bilsenkraut/= Jasquiame/= Belene/= Lang-dang-zi

Lycium barbarum. = Bell-ähnlich

Mandragora officinarum. oder autumnalis (Mand)

Nicotiana rusticana.

Physalis alkekengie.

Scopin-hbr.

Scopolia camiolica. (Scop) = Glockenbilsenkraut

Solaninum. (Solin)

Solanum lycopersicum. (Lycpr) = Tomaten

Solanum nigrum. (Sol-n) = Schwarzer Nachtschatten

Solanum arrebenta (Sol-a) .

Solanum carolinum(Sol-crl) .

Solanum capense (Sol-cp) .

Solanum erythracantum (Sol-er) .

Solanum malacoxylon.

Solanum mammosum (Sol-mm) .

Solanum nodiflorum (Sol-no) .

Solanum oleraceum (Sol-o) .

Solanum pseudocapsicum (Sol-ps) .

Solanum sodomoeum (Sol-so) .

Solanum tuberosum (Sol-t) . = Kartoffel/= Pomme de terre/= Potato/= Erdapfel

Solanum aegrotans (Sol-t-ae) . = kranke Kartoffel

Solanum xanthocarpum (Sol-x) .

Stram. = Bell + Hyos-ähnlich/Vergiftung = Atro-ähnlich

Withania somnifera.

 

Solandra maxima. = Goldkelch/= Golden Chalice Vine/= Cup of Gold/= Hawaiian Lily

[Massimo Mangliavori]

Lyss. Gall-ac.

 

Vergleich: Phyt. (= Kermesbeerewurzel/= Scharlach beere/= Raisin d’amerique/= amerikanische Nachtschatten).

Siehe: Höllegruppe + Anhang (Stephanie Hile) +

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum