Hyoscyamos niger (Hyos) = Bilsenkraut/= Jasquiame/= Belene/= Lang-dang-zi/= Stinking roger/= Hogbean/= Wahrsagekraut/= stinking nightshade/= Zigeunerkorn

 

= Bell. + blass + schwach + kalt/= Lach. + sonderbar/= Bell + Bewegung der Finger/Füßen/ Hals/Gesicht/= less destructive than Stram.;

Thema: Ausgeschlossen; Lösung: positiv: Unabhängig sein;

negativ: Aufsehen erregen/Zucken;

Verbirgt: Potential/Kraft, zeigt Aufregung;

Vergiftung: 1. UNruhe/Delirium (lachen/Raserei)/Schwindel/Kopfschmerz/Sehen verschwommen/erweiterte Pupillen, unlöschbarem DURST/Rachen trocken/Krämpfen/Haut heiß + trocken, 2. Lähmung/Koma

(bei starke Dosis sofort) bei überleben ERregung/UNruhe beim Aufwachen;

[Alfred W. Woodward]

Monks ate the roots by mistake. Soon after many of them were seized with vertigo, dryness and heat of fauces, contortions of the trunk and disorder of limbs. One imagined he was reading a service for the dying.

Another fancied he was cracking nuts and pretended throwing the empty shells away. Some could not read, others read what was not in the book, and to others the letters appeared to be running about the page;

Akut: Erregung # Schwäche/Delirium, deckt sich ab/entblößt sich;

Kind/Anhang: (Mohinder Singh Jus) Hyperaktiv/ADHD/ADD./reagiert aggressiv auf Widerstand/eifersüchtig/geschwätzig misstrauisch/in beschlag nehmend/sagt anderen werden vorgezogen/= AußenseiterIn/entblößt Körper/masturbiert/spielt mit Ekelhaftem, Husten + < liegen, keeps the attention of loved/needed ones in fear to loose them + show extreme behaviors¸ Beschwerden nach der Geburt eines Geschwisterkindes;

Verbirgt: Ärger/Gewalttätigkeit, zeigt: (blödes) Lachen/Sexbezogenheit;

Negativ: A.  Eifersucht (wegen Unsicherheit) + Wutanfällen, B. Misstrauen (+ Paranoia/Furcht verletzt o. getötet zu werden/acts beforehand + foolish (exaggerated behaviors/joking/laughing/acting silly/loquacious/ immature/violent/striking/acting shamelessly sexually provocative way)/= prepaired + excited to act instinctively), C. (Hastiger) Redeschwall (obszön/tratschen/verleumden/verspotten) o. Stumm, D. Unruhige Händen

(+ Füßen), E. Genitalien = im Mittelpunkt (werden berührt/entblößt/ gezeigt/über gesprochen o. schamhaft (will nach Sport keine Dusche nehmen), F. Kontrolleverlust Blase durch unwillkürliche Bewegung;

 

Reizbare Sanguiniker, „As if lost all trust/faith/safety/security in people, who should protect“, zählt ständig/muttering/talking to absent persons/obsessive about small things/repeating same acts over and over, (gewalttätig +) sensitiv/irritiert/aufgeregt, lost control of urination/defecarion (< running water) + playing with it, denkt + spricht über Sex, Angst. (alleine/Medizin nehmen/Vergiftung/ Geisteskrank zu werden/zu essen o. trinken/Wasser), Wahn (wird vergiftet/beobachtet/ermordet/verletzt durch Umgebung/betrogen/verkauft/verdammt) + Panik, Träume (Strafe/Rache/Eifersucht/Personen, die weit weg wohnen), obszön, spielt mit Ekel erregenden Dingen, Ungleichgewicht, lacht über alles, New Age-versessen, nicht verstopft,

< abends/nachts/allein/nach essen o. trinken/Ruhe/Licht/Gesellschaft + abgeneigt/Anfang + während Periode/Schreck/hinlegen/running water, > aufsitzen/bücken, Gliedmaßen, widersprüchliche Beschwerden;

inhibits compulsive impulses from passing directly into movement and promotes the development of the rhythmic system (the toxicity of this solanacean alongside of its rhythmically structured form)/Krämpfe/Erschlaffung

Hyos stärkt Astralleib (Wünschen/Begierden)zum eingreifen in Äther/physische Leib; Vitale Erschöpfung (Bewusstseinsstörung)/Angst- und Erregungszustand/spastische Schmerz, chronische Bronchitiden mit spastischer Komponente/Lungen.

Type A. Auffallen, Type B. Scheu + introvertiert;

1. Weiß um eigener Zustand + versucht zu vertuschen/A./Panik, Verlangt Sex, allgemeine ERregung + verwirrt ohne nachträgliche Schwäche,

2. Allgemeine ERregung mit nachfolgende Schwäche + depresSIV, ZITtern/zucken/Krämpfe, SCHWACH + depresSIV mit vorübergehende Erregung,

3. Dauerschwäche + Dauerdepression ohne Erregung, unsensibel + Lähmungstendenzen, Wahn + Panik, Grimassen/Tik’s, närrisch;

Ursache: Schock;

[Jan Scholten] 

Serien: Wasserstoff-, Kohlenstoff-, Silizium-, Eisen-, Silberserie und Lanthanide; mit Betonung der Silberserie.

Kladen: Daturoideae; Solanales; Lamiidae.

Phase: 7; Subphase: 1.

Stadium: 13.

Deutsch: Schwarzes Bilsenkraut, Hexenkraut.

Englisch: Henbane.

Inhaltsstoffe: Hyosciamin, Lithium.

Geist

Beschwerden durch unglückliche Liebe; Untreue des Partners; Eifersucht, Schreck, Gefühle.

Sehr misstrauisch, paranoid.

Manie, Irrsinn, Verwirrung, Schizophrenie, als wäre er besessen, diabolisch, streitsüchtig, obszön; schlägt den Kopf, zupft an den Fingern, an Gesicht, Lippen, Kleidung; springt aus dem Bett,

flieht, gibt irrelevante Antworten, spricht über imaginäre Dinge, keine Beschwerden.

Redselig; gedämpfte, unzusammenhängende Sprache, Murmeln.

Große Lustigkeit; lacht über alles; hysterisch; albern, unangebracht, schamlose Handlungen, Gesten, Ausdrücke.

Sexuelle Erregung!!, schamlos, obszön, laszive Manie, Nymphomanie, Exhibitionismus, entblößt sich, entblößt und fasst sich an die Genitalien, masturbiert; Eifersucht, < Manie, < Epilepsie.

Starke Triebe.

Reizbar, heftige Ausbrüche, gewalttätige Wut, Raserei, Schlagen, Fluchen.

Verwirrung, Sopor, tiefer Stupor, Benommenheit, Koma vigilans, < Konvulsionen, will fliehen, weglaufen.

Traurig, schluchzt, weint, im Schlaf, bei Kindern,

Suizidneigung.

Nervöse Erregung; zitternd, schwach, ruhelos,

Zucken der Sehnen.

Ängste: angegriffen und getötet, ermordet zu werden; vor dem Tod, vor Gewalt; verletzt zu werden; vor Wasser; vor dem Alleinsein; vergiftet zu werden; gebissen zu werden; verkauft zu werden.

Wahnidee: er werde beobachtet, angegriffen; er sei am falschen Ort.

< nachts/Menses;

Verlangen: Süßigkeiten, Mayonnaise.

Abneigung: Trinken, Wasser.

Essen: < Essen.

Schlaf: intensive Schlaflosigkeit; wacht schreckerfüllt auf.

<: beim Hören von fließendem Wasser/Berührung/Bewegung/im Sitzen/beim Hinlegen; > Bücken;

Fieber: Scharlach.

Nervensystem: Epilepsie, Konvulsionen, tonisch, klonisch, + Zähneknirschen, + unwillkürlichen Harnabgang, + Erbrechen, + Kreischen, dann Empfindungslosigkeit, die in einem tiefen Schlaf

endet, bei Kindern, <: Schreck/Menses/Wehen;

Eklampsie; Chorea, Zucken; Muskelzucken; spasmodische, hysterische Affektionen, < vor den Menses/Schwangerschaft; im Allgemeinen mit Delirium; Spasmen.

Schwindel: „Als ob berauscht“

Kopf: pulsierende Kopfschmerzen; Gefühl von

Leichtigkeit; Gehirn fühlt sich locker an, in schwankender Bewegung; Enzephalitis, Entzündung des Gehirns, + Koma, Kopf wird hin- und hergeworfen; Apoplexie.

Augen: geöffnet, starren; niedergeschlagen, dumpf, fixiert; Pupillen erweitert, funkelnd, fixiert;

Schielen; spasmisches Schließen der Augenlider;

Doppeltsehen, Diplopie, Gegenstände haben einen farbigen Rand.

Mund: Zunge trocken, rot, rissig, steif, unbeweglich, Herausstrecken erschwert; Sprache beeinträchtigt; Schaum; Zähne bedeckt mit schmutzigem Belag; Unterkiefer sinkt herab.

Innerer Hals: stechende Trockenheit; Konstriktion; kann keine Flüssigkeiten schlucken; Uvula verlängert.

Uvula; Bronchitis, Pneumonie.

Magen: leeres Aufstoßen, bitter; Übelkeit, mit Schwindel; Erbrechen, mit Konvulsionen; Bluterbrechen; heftige Krämpfe, > Erbrechen; Brennen;

Abdomen: Oberbauch empfindlich, < nach Nahrung, die reizt; Schluckauf, < nachts; toxische Gastritis.

Kolik, „Als ob der Bauch bersten wolle“,

Auftreibung, + Erbrechen, Aufstoßen, Schluckauf,

Schreien, Meteorismus; Tympanitis; Würmer.

Harnwege: Harnabgang unwillkürlich, unterdrückt, < Wehen; Blase gelähmt, Enuresis.

Brust: Erstickungsanfälle; Spasmen, > Vorbeugen;

Rektum: Diarrhö, kolikartige Schmerzen, < Menses, < Wehen; unwillkürlicher Stuhlabgang, < Aufregung, < Schlaf; Enkopresis.

Husten: trocken, spasmisch, <: nachts/Hinlegen/Essen/Trinken/Sprechen/Singen; > im Sitzen, < Jucken im Rachen wie von zu langer Husten

Männliche Organen: Impotenz.

Weibliche Organen: Lochien unterdrückt; Schmerzen, Entzündung im rechten Eierstock.

Glieder: Zupfen an der Bettwäsche; spielt mit den Händen; greift nach Dingen; Krämpfe in den Waden, den Zehen; Zucken der Sehnen.

Haut: rote Flecken auf dem Abdomen.

 

Komplementär: Bar-c. Bell. (kongestiven Frostanfällen nach Bell o. Op). Cham (= An). Cupr-ac. Eup-per. Rhus-t. Staph (Hyos = A).

 

Folgt gut: Atro. Bry. Cadm-s. Cann-i. Cupr. Lach. Laur. Lyc. Nux-v. Op. Rhus t. Stram.

Gut gefolgt von: Bry. Caus. Con. Lach. Lyc. Phos (Laszivität). Puls. Stram. Verat.

 

Vergleich: liebt N; Asche enthält bis 44% Ph-ac; Enthält: Atro + Hyosin + Scopin; Atro. (= Bell + mehr Sehstörung + weniger Kongestion/= neurotischer/nervlicher Teil Bell/= weniger sexuell als Hyos + = weniger

gewalttätig als Stram/= Pall + heftig - plötzlich)

Hed. (= Iod-ähnlich - mager/+ örtliche Anwendung = unverträglich/= Hyos-ähnlich in Rausch). Lyc. Salv-div. Ser-ang.

Tab. (= Blätter/= Indian henbane/= Indian comfrey). DD.: Bell (Hyos wenn versagt in Schwerhörigkeit nach Apoplexie). Bufo. Gal-ac. Lach. Lyss. Oena. Stram (verstärkt durch Hyos). Verat.

Comparison. Belladonna and others

Comparison Bell. + Hyos + Stram in Psycho-somatic Illness.

Comparison. Phosphoricum acidum with others

Vergleich. Sepia mit anderen

Vergleich.: Stramonium + Hyoscyamos + Belladonna;

Delirium: Bell. + Hyos. + Stram.

Gaumenzäpfchen: Hyos. + Kali-bi. + Apis.

Herzflattern + Aphonie: Dig. + Hyos. + Ox-ac.              

Siehe: Solanales + Apis- + Teste Belladonna- + Hölle- + Teste Muriaticum acidumgruppe + Etheogen + Anhängsel (David Johnson) + Anhang 2 (Farokh Master neurological conditions) + Stadium 13 + Belladonna Anhaengsel (Vergleich Bell. + Hyos. + Stram.)

* (tötet in kühlen Blutes / Stram (tötet im blinden Wutes) / Hep (droht zu töten)

 

Bell (Hirnreizung/erweiterte Pupillen/verstopft) * (Hirnreizung/erweiterte Pupillen/beruhigend/ nicht verstopft) Op (beruhigend/verstopft)

 

Hyos (Fieber) Stram (FieBER). Bell (FIEBER)

 

Lach (Redeschwall/SexVerlangen) Hyos (sonderbar/obszön) Plat-met. (religiös/Wahn + Sexphantasie)

 

Plat-met. (Sexverlangen/masturbieren) Canth (wenig masturbieren) Hyos (obszön/SexVERlangen)

 

Unverträglich: Basedow.

 

Antidotiert: Bell. Calad. Cina. Iod. Lyss. Merc. Op. Plb-met. Rumx. Stann. Stram. Stry (n).                                 Aether.

Antidotiert von: Acet-ac. Am-br. Arn. Bell. Camph. Chin. Cit-ac. Nit-ac. Physin-sal. Stram.

Essig. Wein. Zitronensäure. Fliegenpilz

 

Wirkung: 6 - 14 Tage betäubt Sinnesorganen wodurch Aufmerksamkeit nach innen gerichtet wird               GifTIG    schnell/akut/destruktiv/sanguinisch/typhoid/psorisch/syphillitisch

Choleirisch/melancholisch/phlegmatisch/sanguinisch            übergewichtig.

Allerlei: Ödland                     Sonne/Apollo/Odin geweiht/Schwein/Hekate/Circe

Thor/Jupiter geweiht

Einweihung/Ritualen/Regenzauber

Wachsen + blühen wechseln ab/reichert Ph-ac im Boden an/Dor. verspeist Hyos  

STINKT/SYMmetrisch/Blüteanfang = Blättersterbeanfang

Samen hangen an verdörrte Pflanze      

Im Mittelalter als Chlf gebraucht

 

Phytologie: Sammeln: Blätter/blühende Zweigspitzen (beide Juni-Juli/schnell an der Luft trocknen)                                             Schwellung/Ödem/Hautausschlag

 

Repertorium:

HYOSCYAMUS NIGER (hyos.)                      [Hahnemann]

Gemüt: Stupor, Bewusstlos; gibt auf Fragen keine Antwort; erkennt niemand. Antwortet richtig, aber sofort tritt wieder Stupor ein. - Gibt unpassende Antworten.

- Unfähigkeit zu denken; die Gedanken können nicht dirigiert o. Kontrolliert werden.

- Betäubung o. Täuschungen der Einbildungskraft und Sinne.

- Sieht Personen weder gegenwärtig (noch waren). - - Denkt, er ist an falscher Stelle

- Deliriert fortgesetzt im wachen Zustande. - - Delirieren ohne sichtliche Hitze; Gesicht ist blass und Glieder sind kalt, obgleich Temperatur hoch ist.

- Delirium: spricht von Geschäften; klagt über eingebildetes geschehenes Unrecht

- Delirium tremens mit klonischen Krämpfen; Licht/Gesellschaft abgeneigt; Visionen, wie wenn er verfolgt werde. - - Einfältig lächelnd; lacht über alles, mit einfältigem Ausdruck.

- Unsinnige Leidenschaft für die Arbeit. - - Undeutliche, murmelnde Redseligkeit.

- Weinte # lachte, gestikulierte lebhaft. - - Lasziver Wahnsinn, entblößt den Körper (Geschlechtsteile); singt verliebte Lieder.

- Schreit plötzlich kreischend auf. - - Weint ohne zu wissen warum.

- Murmelnd zupft er an den Bettdecken. - - Möchte aus einem Bett ins andere gehen.

- Spielt mit Fingern (ohne an Bettdecken zu zupfen). - - Antwortet auf keine Frage.

- Unruhig, springt aus dem Bett und versucht wegzulaufen. - - Schilt, rast.

- Begeht närrische Sachen, beträgt sich wie ein Verrückter. - - Schimpft auf Umgebung.

- Versucht, die um ihn sind zu verletzen. Beim Schluckversuch tritt Konvulsionen ein.

- Kann nicht ertragen, dass man ihn anredet. - - Ängstliche Besorgnis.

- Fürchtet, allein gelassen zu werden; Gift, o. gebissen, vergiftet o. verkauft zu werden.

- Klagt nicht; hat keine Bedürfnisse. - - Weiß nicht, ob er Angebotenes nehmen soll o. nicht.

- Eifersucht. - - Schreck mit darauf folgenden Konvulsionen.

- Unglückliche Liebe mit Wut und zusammenhangslosem Sprechen.

- Verzweifelnde Liebe hat Epilepsie zur Folge .

Schwindel: bei Trunkenheit; ebenso von Blumengeruch/Gas etc.

- Fällt plötzlich mit schrillem Schrei um, dann Sopor. - - Rollt Kopf hin und her mit Stertor, beständigem Schluckauf, Gehirnerschütterung. - - Wiederholte Ohnmachtsanfälle.

- Apoplexie, mit Schnarchen; unwillkürlicher Stuhl- und Harnentleerung.

Kopf: Nach Mahlzeit Kopfschmerz und Hitze darin. - - Kopfschmerz > gehend. Kopfkongestion. --  Zerebral-Hyperämie mit Delirien, Bewusstlosigkeit, blau-rotem Gesicht, roten, funkelnden Augen.

- Schwere, Leerheitsgefühl, Verwirrung, Schmerz; Schmerz in Meningen; Druck in der l. Seite der Stirn, # Stichen. - - Im Kopf Hitze und krampfhafte Empfindung mit wogendem Pulsieren, mit Kopfschütteln; < Kaltwerden/Essen; > Kopf vornüberbeugen/Wärme.

- Lockeres Empfinden im Hirn. - - Stupor; schüttelt Kopf, lärmende Empfindung im Hirn

- Erkältet sich Kopf, besonders bei trockner kalter Luft. - - Dreht beständig Kopf hin und her. - - Kopf sinkt zur Seite.

Augen: Weitsichtig, hellsichtig; mit erweiterten Pupillen. - - Augen treten hervor.

- Täuschungen; Gegenstände sehen rot wie Feuer o. zu groß aus.

- Amblyopie; Epilepsie. - - Doppelsichtig. - - Nachtblindheit.

- Stiert selbstvergessen beständig auf die ihn umgebenden Gegenstände.

- Augen sind rot, glänzend, starr; rollen in Orbita hin und her; Schielen.

- Reißen, Klopfen im r. Auge, welches Tränt und herauszustehen scheint.

- Pupillen verändert/erweitert o. kontrahiert; mit langsamer Respiration.

- Augen sind offen; verdreht. - - Auge zuckt fortwährend.  - - Krampfhafter Verschluss der Augenlider, sodass sie dieselben nicht öffnen kann.  Spinalmeningitis.

- In Augenwinkeln reißende Schmerzen verschwinden bei Berührung

Ohren: Summen/Singen/Rauschen in Ohren. Taubheit.

- Schwerhörig, „Als ob er betäubt wäre“, besonders nach Apoplexie.

Nase: Plötzliches Zucken innerhalb der Nasenwurzel herab.

- Schwäche o. Verlust des Geruchssinnes. - - Hellrotes Nasenbluten mit Speichelfluss.

- Krampfhafter Druck an Nasenwurzel/Backenknochen. - - Nasenlöcher rußig, rauchig.

Gesicht: erhitzt; dunkelrot, gedunsen; kalt und blass; verzerrt; mit stupidem

   Ausdruck; Muskelzucken/schneidet Grimassen; bläulich, Mund steht weit geöffnet; bevor- 

  stehende Gehirnlähmung beim Typhus.- - Kinnbackenkrampf, bei vollem Bewusstsein.

- Schaum vor dem Munde. - - Lippen trocken.

Zähne: Beißt die Zähne fest zusammen. - - Zahnschmerz treibt zur Verzweiflung

Reißen, Klopfen, erstr. auf Backen und Unterkiefers entlang

- Morgens reißt es in Zähnen, „Als würde das Blut hineingedrängt“, mit Hitzeüberlaufen,  

   Kopfkongestion; < kalter Luft.

- Kauend „Als ob die Zähne locker“/“Dass sie zu lang wären“.

- Intensiver Schmerz im Zahnfleisch, nachdem der Zahn ausgezogen ist.

- Schmutz an den Zähnen und im Munde. - - Zähneknirschen

Zunge etc: Fauliger Geschmack. - - Schwatzhaft o. Verlust der Sprache.

- Zunge: rot o. braun, trocken, rissig, hart; sieht wie verbranntes Leder aus; rein, rissig; weiß, so dass er mit dem Sprechen in Verlegenheit gesetzt wird. - - Paralyse der Zunge.

- Zunge wird mit Mühe herausgestreckt und er kann sie kaum zurückziehen.

Mund: Speichelfluss; salziger Speichel; blutig. - - Kadaveröse Mundgestank, < morgens und abends Schlund: Zäpfchen ist verlängert.

- Schlund und Mund trocken, rissig und rot, kann nicht schlucken.

- Rachen trocken, brennend, mit stechenden, prickelnden Schmerzen, erschwertem

   Schlucken, „Als wenn er zusammengeschnürt wäre“; mit Scheu vor Flüssigkeiten.

- Hals zusammengeschnürt, so dass Schlucken verhindert ist.

- Nach Verletzung Ösophagus krampfhaft zusammengezogen; feste und warme Speisen

   am leichtesten geschluckt; Flüssigkeiten verursachen Krämpfe; dabei mit Schluckauf, Übelkeit, Halsstarre. - - Beschwerden beim Schlucken von Flüssiges; Versuch,

   zu schlucken erneuert  Krämpfe.

Magen: Verlangt, Widerwillen: Durst, trinkt nur wenig auf einmal. - - Scheu vor Wasser.

Übelkeit und Erbrechen: Übelkeit mit Schwindel und Erbrechen.

- Schluckauf mit Krämpfen und Poltern im Bauch. - - Aufstoßen: leer/unvollständig/bitter.

- Bei Kolik Würgen und Erbrechen zwingt zum Schreien. - - Erbrechen: von Essen und Trinken; von Blut mit Konvulsionen; von blutigem Schleim mit dunkelrotem Blut.

- Herzgrube bei Berührung empfindlich. - - Magenkrämpfe mit lautem

   Schreien, Erbrechen, Konvulsionen; > Krämpfe nach Erbrechen .

- Brennen und Entzündung im Magen. - - Hämatemesis, wobei Herzgrube empfindlich ist;

   mit dumpfem Schmerz um die Leber; der Bauch ist aufgetrieben.

Bauch: Stich o. dumpfer Schmerz in der Lebergegend.

- Kolik, „Als wollte Bauch bersten“, drückt Fäuste in Seiten; Schneiden, Erbrechen, Rülpsen, Schluckauf, Schreien. - - Bauch aufgetrieben, bei Berührung schmerzhaft; tympanitisch.

- Nabel offen, Urin sickert heraus. - - Enteritis o. Peritonitis mit typhösen Symptomen.

- Bauchmuskeln tun weh. - - Roseola am Bauch.

Stuhl etc: Paralyse Rectum o. Sphinkteri/Häufiger Stuhldrang mit wenig Entleerung.

- Stühle  klein im Umfang. - - Durchfall, Kolik, häufiger Stuhldrang; o. Schwäche des Sphinkter, kann Fäces kaum halten; < geringste Gemütsbewegung o. Unruhe.

- Durchfall der Wöchnerinnen. - - Gelbe, wässerige Stuhlentleerungen während des Schlafes

unwillkürlich; bei Greisen nachts unwillkürliche Stuhlentleerung.

- Stark blutende Hämorrhoiden. - - Verstopft bei Epilepsie.

Harnorgane: Harnabgang; häufig/spärlich/schwierig von krampfhaftem o. Entzündung  

  des Blasenhalses; unwillkürlich; mag nicht urinieren. - - Harn: spärlich; zurückgehalten o.

  unterdrückt; trübe mit schleimig-eiterigem o; mit rotem, sandigem Bodensatz.

Männliche Geschlechtsorgane: Geschlechtstrieb + lasziv exhibitionistisch/Impotenz.

Weibliche Geschlechtsorgane: Beständiger hellroter Ausfluss mit krampfhaften Zuckungen, starker Erregung der Gefäße. Blutung. - - Blasser Ausfluss mit Konvulsionen.

- Lasziverweise entblößt sie die Geschlechtsteile. - - Metritis im typhösen Stadium.

- Gebärmutterkrämpfe mit Zerren in Leisten und im Kreuz; Reizzustand der Gebärmutter.

- Vor Menses hysterische o. epileptische Krämpfe; mit lautem ununterbrochenem Lachen; reichlichem Schweiß und Übelkeit. - - Während Menses krampfhaftes Zittern der Hände und Füße, Kopfschmerz, Schweiß; Kinnbackenkrampf; Enuresis.

Schwangerschaft: Schmerzloser Durchfall bei Wöchnerinnen. - - Nach einer Fehlgeburt tritt dabei Blutung nach Wehen ein, Krämpfe, Zuckungen einzelner Muskeln.

- Puerperalkrämpfe mit schrillem Aufschreien; Angst., Brustbeklemmung, Bewusstlos.

- Säuglinge haben Singultus.  - - Nabel offen, Urin sickert daraus.

Larynx: Heiser. Stimme „Wie mit Schleim belegt“.

- Zusammenschnüren im Larynx. - - Hysterische Aphonie.

Atmung: Atemmangel, wie nach schnellem Laufen.

- Schleimrasseln während des Stupors o. furioser Delirien. - - Rasselnder Atem.

- Brustbeklemmung mit innerem Stechen, < Inspiration

Husten: Auswurf salzigen Schleimes o. hellroten Blutes mit geronnenem gemischt.

- Husten trocken, absetzend o. krampfhaft; < Liegen, > Aufsitzen; < Nachts/Essen/Trinken/

Sprechen/Singen; Gaumensegel dabei gewöhnlich verlängert.

- Hustend Larynxkrämpfe; Schmerz im Epigastrium und Hypochondrien.

Brust: Spannungsgefühl um Brust wie durch Überanstrengung, Laufen verursacht.

- Brustkrämpfe, so dass der Atem ausgeht und sich vornüber lehnen muss.

- Langes Sprechen pflegt ihn zu erschöpfen, wobei Körper und besonders Brust schwach ist; mit grünem Sputum, schwachem Puls  - - Stiche seitlich in der Brust.

- Haemoptysis, hellroten Blutes mit Krämpfen, auch bei Trinkern. - - Pneumonie: Gehirn-Symptome, Delirium, Sopor; trockner, ermüdender Nachhusten o. Rasseln auf der Brust.

Herz, Puls: Puls: beschleunigt/voll/hart/kräftig/schnell/intermittierend/langsam + klein/ schwach + unregelmäßig/klein/schwach/kaum merklich. - - Heftiges Schlagen der Carotis.

- Muskeln tun weh. - - Roseola auf der Brust.

Hals, Rücken: Spinal-Meningitis mit Krämpfen, Muskelzuckungen; nach Verletzung.

Glieder: Arme zittern, besonders Abends und nach Anstrengung.

- Schmerzhafte Taubheit in Händen. - - Rigor in Händen.

- Finger sehen zu dick aus und man hat das Gefühl davon.

- Krämpfe im vorderen Teil der Oberschenkel. - - Geschwulst der Füße.

- Gehend o. Treppen steigend ziehen sich Zehen krampfhaft zusammen.

- Zittern der Arme und Hände. - - Kalte Hände und Füße.

- Lanzinierende Schmerzen fast in allen Gelenken, besonders bei Bewegung.

Nerven: - Konvulsionen nach Essen; Kind wird nach Essen übel; erbricht o. zeigt

   Unbehagen im Magen, schreit plötzlich schrill auf und wird dann bewusstlos.

- Wirft Arme umher, verfehlt das, wonach  er greift; dabei ein schwankender Gang; Chorea. - Konvulsivische Zuckungen; lang anhaltende Krämpfe. - - Subsultus tendinum.

- Eckige Bewegungen; Zuckungen einzelner Muskeln o. von Muskelpartien.

- Epilepsie. Vor dem Anfall: Schwindel, Funken vor Augen, Klingen in Ohren, nagender Hunger. Während des Anfalles bläulichrotes Gesicht, hervortretende Augen; schrilles

Aufschreien, Zähneknirschen; Urinieren  - - Nach Anfall: Sopor, Schnarchen.

- Erstickungsanfälle und Konvulsionen während des Geburtsaktes.

- Konvulsionen der Kinder, besonders von Schreck.

- Wendet sich ruhelos von einer Stelle zur andern. - - Paralyse nach Krämpfen o. Diphtherie.

Schlaf: Betäubt und schläfrig o. aufgeregt und schlaflos.

- Schläft antwortend ein. - - Tiefer Schlaf mit Konvulsionen.

- Beständiger Schlummer mit Zupfen. - - Schlaf mit Aufschreien.

- Schlaflos o. beständiger Schlaf mit Murmeln. - - Träume: ängstlich; lasziv.

- Schlaflos nach starkem Unwohlsein o. bei reizbaren, erregten Personen.

- In Rückenlage setzt er sich plötzlich auf, dann legt er sich wieder.

- Nach einem Schreck fährt er aus dem Schlaf auf. - - Erwacht mit Schreien.

Temperatur und Wetter: In der Sonne v Kopfsymptome.

Frost, Fieber, Schweiß: Kongestive Frostanfälle. - - Schweiß, meist an Beinen.

- Frost an 2e Tag, um 10 h., wobei er nicht das geringste Geräusch hören noch ertragen kann (dass man ihn anredet)  - - Frost von Füssen aufwärts; Schauer, Hitze im Gesicht.

- Nachts Kälte, steigt vom Kreuz Rücken hinauf; kann im Bett nicht warm werden.

- Kälte des ganzen Körpers bei brennender Gesichtsröte. - - Frost # Hitze

- Brennende Hitze überall; allabendlich Kongestionen zum Kopf; fauliger Geschmack.

- Hitze, dabei verlangt er zu trinken. - - Haut für die untersuchende Hand brennend heiß.

- Schweiß: kalt; sauer; schwächend; während des Schlafs.

Anfälle: Einen Tag um den anderen um 11 h.

Seiten: Oben r., unten l..

Empfindungen: Überall Empfindung von Prickeln. - - „Als brennt das Blut in Adern“.

Gewebe: Venen voll; voller Puls. - - Blutung, gewöhnlich von hellroter Farbe.

- Obesitas. - Haut und Muskeln sind schlaff.

Haut: oft blass beim Delirium; Körper heiß. - - Braune o. gangränöse Stellen.

- Heiße, trockne, spröde, empfindungslos  - - rot o. mit rotem Ausschlag bedeckt.

- Varizellen: mit Bläschen an der Spitze, dabei schlaflos, Nervosität, trockner Husten, so dass er aufsitzen muss. - - Gangrän mit nervöser Ruhelosigkeit; Jucken rings um dieselbe.

- Pusteln  von Hüften bis Knien. - - Schmerzhafte, blutende Geschwüre; Zerschlagenheitsgefühl beim Bewegen des betreffenden Teiles - - Scharlach mit HirnBEschwerden

Lebensalter und Konstitution: Nervös, reizbar, erregt. - - Sanguinisches Temperament.

- Trinker. - - Hysterische Subjekte. - - Greise.

 

HYOSCYAMUS NIGER (hyos.)

MIND: - -   Strong emotions (attached).

   -   This leads to JEALOUSY and SUSPICIOUSNESS.

   -   Quarrelsome. Cursing. Abusive. Fighting. - -   Loquacity.

   -   Interested in sexual matters.   ShameLESS, obscene in behavior, talking, dressing.

       Children playing with the genitals or holding them.

   -   Exhibitionisme. Erotic mania.  - -   Silly laughing. Foolish behaviour.

   -   Fear of water, being poisoned, being alone.

   -   Ailments from disappointed love. Feels will be destructed by emotions. Shuts them off.

   -   EMOTIONS become BLOCKED, immovable (Aur, Ph-ac, Sep). DETACHED.

   -   MANIA: Gestures with hands. Picking at bedclothes.

           Erotic. Suspicious. Loquacity. Violent impulses. Occasionally becomes violent.

           Delusion being poisoned, possessed by the devil.

   -   Children:    Behavior problems. Fighting. Abusive. Hurts younger siblings out of jealousy. Sexual interest.  - -   Depression and timid behavior can be seen also.

GENERALITIES: - -   < Menses/Night.

   - AILMENTS from fright/disappointed love/jealousy. - - TwitchINGS, JERKS, SPASMS.

   -   CONVULSIONS, epileptic: < At night, during sleep, menses, pregnancy.

   -   Paralysis. - -   Coma, stupor, delirium.

FOOD AND DRINKS: - -   Aversion: WATER (Lyss/Stram).

VERTIGO: - -   Before convulsions.               HEAD: - -   Meningitis. Encephalitis.

EYE: - -   Strabismus. Diplopia  - -   Twitching of lids or eye.

EAR: - -   Noises in ear before convulsions.

FACE: - -   Distorted. Twitching. - -   GRIMACES (Agar).

MOUTH: - -   Foams with convulsions. - -   Bites tongue while talking (Bufo/Ign).

TEETH: - -   Grinding.

THROAT: - -   Difficult swallowing of liquids, > solids, warm food.

STOMACH:- -   Hiccough, < night.  - -   Vomiting during convulsions.

RECTUM: - -   Involuntary stool from excitement; during sleep.

   -   Constipation from fright. - -   Diarrhea during or after delivery.

BLADDER: - -   Involuntary urination; < menses; during convulsions.

   -   Retention, after delivery (Ars/Caust).

MALE/FEMALE GENITALIA: - -   Sexual DESISilRE. Masturbation. Promiscious.

   -   HANDLES GENITALS.

COUGH: - -   Spasmodic, dry cough, < lying, night, > sitting.

BACK: - -   Opisthotonos.

EXTREMITIES: - -   RestLESS hands. GESTURES. PICKING at bedclothes.

   -   Spasms, jerks, twitchings. Convulsions. - -   Paralysis.

SLEEP: - -   Sleeplessness from imaginary cares. - -   Wakes up frightened.

 

Hyos

Farbe - 1 C = lemon yellow

Gemüt: Beschwerden durch Schreck/seelischen Schock/enttäuschte Liebe/Kummer/Grob-heit anderer/geistige Anstrengung/Erwartungsspannung/Gemütserregung/Eifersucht/Angst

Beschimpfen, beleidigen, schmähen (Kinder beschimpfen ihre Eltern)

Berühren; muss alles

Bellen (Knurrt „Wie ein Hund“)

Beleidigt, leicht

Beißen - Nägel/beißt (jeden, der ihn stört/Gegenstände)

Begreifen, Auffassungsvermögen - leicht

Aufzuhetzen, anzustacheln; andere

Auf-/Zusammenfahren („Wie“) durch Schreck/durch o. im Schlaf/konvulsivisch)

Argwöhnisch, misstrauisch (Menschen würden über sie reden)

Aphasie (nach Furcht)

Anzugreifen; Verlangt, andere

Antworten - weigert zu antworten/nicht zusammenhängend/undeutlich/Stupor kehrt schnell nach Antworten wieder/im Schlaf/langsam/kurz angebunden/irrelevant/nicht zur Sache/falsch/unrichtig/einsilbig/Nein auf alle Fragen/eingebildete Fragen/ Abgeneigt

Ankleiden, Anziehen - kleidet sich unanständig

Angst („Als ob er verfolgt würde“/nach Mittagessen/während Menses/hypochondrisch/Gewissensangst/um eigene Gesundheit/mit Furcht/während Fieber/nach Essen/< Bewegung/ anfallweise/mit Anfällen/nachts)

Angesprochen zu werden abgeneigt (während Frost)

Alkoholismus

Albernes Benehmen

Aktivität; Verlangt

Abscheu (vor dem  Leben/vor der Arbeit)

Abgeneigt - Wasser/alles

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum