Mehrere Mittel

 

Vergleich: Enhält: In Panzer Calc-p;

Siehe: Reptilia + Wachstumsgruppe + Anhang (ZEIT ONLINE Umwelt Lydia Klöckner)

 

Carapax testudo graeco iberii = Testudo Hermanni Calcarea = Griechische Landschildkröte

 

= Nat-m-ähnlich;

[Matthew Wood]

Snake. is a symbol of healers/pharmacies. Turtle is similar to snake and slower/not so deep going/Indian Americans: Earth is Turtle Island.

Easy going Need for their own space - to withdraw into + no one can come into/own little shell/withdrawing within the shell when there is danger/needing to be in one’s own space.

Issues of deception/stealing Slow (slowness might not be there in reality/but in their sensation they might talk about being slow… when I’m in that state I like to be slow… slowness is the

sensation)/sluggish but surefooted

Stubborn

Reserved - can be very friendly

Talking fast… is about being anxious;

Doctrine of Signatures

Turtle. Plants that grow at the edge of water and solid personify the lesson of Grandfather Turtle, who raised up the first Earth in the beginning of time. Gravel root (Eupatorium spp.)

[Medicine Cards]

Mother Earth

In Native American teachings, Turtle is the oldest symbol for planet Earth. It is the personification of goddess energy, and the eternal Mother from which our lives evolve. We are born of the

womb of Earth, and to her soil our bodies will return. In honoring the Earth, we are asked by Turtle to be mindful of the cycle of give and take, to give back to the Mother as she has given to us.

Turtle has a shell which is similar to the protection that Earth has employed for centuries as her body has been defiled. Mother Earth's protection has come in the form of Earth changes, new plant growth, the creation of new land masses by volcanoes, and climate alterations. Like Turtle, you also have shields that protect you from hurt, envy, jealousy, and the unconsciousness of others.

Turtle teaches you, through its habit patterns, how to use protection. If you are bothered by the actions or words of others, it is time to go inside yourself and honor your feelings. If you are attacked, it is time to give a warning snap.

If you have chosen the Turtle symbol, you are being asked to honor the creative source within you, to be grounded to the Earth, and to observe your situation with motherly compassion. Use the water and earth energies, which represent Turtle's two homes, to flow harmoniously with your situation and to place your feet firmly on the ground in a power stance.

Turtle is a fine teacher of the art of grounding. You may even by able to overcome some of your "space cadet" tendencies if you align with Turtle medicine. In learning to ground, you are placing focus on your thoughts and actions and slowing to a pace that assures completion.

Turtle warns of dangers of "pushing the river," as evidenced by the plodding pace it keeps. The corn that is harvested before its time is not yet full. However, if it is given the chance to develop at its own rate, in its own season, its sweetness will be shared by all.

Turtle buries its thoughts, like eggs, in the sand, and allows the sun to hatch the little ones. This teaches you to develop your ideas before bringing them out in the light.

Look at the old fable of the tortoise and the hare, and decide for yourself whether or not you would like to align with Turtle. Bigger, stronger, and faster are not always the best ways to get to a goal. When you arrive, you may be asked where you have been and you may not be able to remember. In that case, arriving prematurely can make you feel very immature.

If you draw the Turtle card, it augurs a time of connecting with the power of Earth and the Mother-Goddess within. This is a reminder of the ally you have in Mother Earth.

It does not matter what situation you have created: ask her for assistance and abundance will follow.

Contrary

Pulling the Turtle card in the reverse means that Mother Earth is calling you to reconnect in some way. If you have become flippant and forgotten to place waste in its proper place instead of throwing it out the car window, she is calling. If you have felt alone in your time of need, she is calling. If you have been struggling financially or have little to eat, or if you have desired a child and see no pregnancy in the near future, she is your medicine - use it. You are not alone... ever. You are a child of Earth. All acts of pleasure, joy, and abundance are given by the Mother of the creative force. Use her energy to aid you, and you will be healed enough to share this energy with others. The idea of a Turtle helplessly trying to right itself after it has been flipped upside down can also symbolize contrary Turtle. You are not a victim, and you are not helpless, no matter how much it may seem like this is the case in your present situation. To right the ill-dignified Turtle, you need only list the things you are grateful for, and from that grateful place in your heart, look for the abundance of alternatives that Mother Earth gives.

Overview

In Native American mythology, Turtle represented the Earth, the mother from whose substance the bodies of all creatures living on Earth were formed, and the nurturing Force that provides an opportunity for the human spirit to evolve.

As a power animal, Turtle teaches the need for protection. Although you should find expression for the creative sources within, and allow your thoughts to reach up to "heavenly" things, it is essential to stay well grounded and to be connected to the power of the Earth. In other words, you must keep your feet on the ground of practicality.

Turtle also stresses the need to keep the physical body in balance, and to remember that this is the vehicle through which we experience life on Earth.

Turtle teaches the wisdom of aligning yourself with the cyclic flow of life, and demonstrates that the fastest way is not necessarily the best, for it takes time for ideas to develop properly.

Turtle indicates Earth harmony, and draws you to all that is whole and good and abundant. Make haste slowly.

Connect to Earth Mother. Ask for her blessings. Fertility and manifestation will follow.

Source: Sams, Jamie and Carson, David;

[Karasee Pillay]

Signature: Plants that grow at the edge of water and solid personify the lesson of Grandfather Turtle, who raised up the first Earth in the beginning of time. Gravel root (Eupatorium spp.)

 

Repertorium:

Gemüt: Abgetrennt sein/> Ablenkung/aktiv/nicht aggressiv/

< Alleinsein/verlangt allein zu sein/Einsam ohne Verbindung/Melancholie durch Allein sein/„Wie Eingekapselt“ sein,

Angespannt + aggressiv/gewaltbereit, „Wie in die enge getrieben/Angst vor Angriffen/Ängstlich

Hilflos/“Wie hoffnungsloser Fall“/Isolation

Arbeitet sehr konzentriert und aufmerksam

Arrogant (= angenehm)

Äußerliches nicht mehr so wichtig (das Innere zählt)

Aufgelöst/aufrichtig/Authentizität befreit/ausgeliefert

Bedrohung ständig

Bewunderung, Ich will nicht bewundert werden, ist mir unangenehm und peinlich (Arist-cl)

Buße, wie "dass geschieht dir recht, dafür wirst du büßen"/ Strafe/“Wie Bestrafung“/„Wie die Richtige erwischt zu haben“/Schuld/Fehlentscheidung ausbaten

Denken erschwert/= nicht zusammenhängend

Depressiv/Destruktiv/Drama (ohne)/Dünnhäutig/verlangt Frieden

Empfindlich, „Wie alles zuviel“

Entscheidungen klar

Euphorie/grinsen während Ernstes

Verlangt „aus der Haut zu fahren“

Falsch-Sein, nicht Richtig sein, falsch machen

Fehler (Namen/Uhrzeiten/Termine)/Verwirrt, Verpeilt = i.B. auf Namen/Uhrzeiten/Termine

Freudlos/Freundlich aus ehrlichen Gefühlen

Gefühllos, Ich spüre mich nicht mehr richtig, ich werde es nicht fühlen

Gelassen/ Gleichgültig gegenüber anderen Menschen und Zuständen

> Gesellschaft

Handlungsunfähig weniger

Hass auf mich selbst

Hetze der Welt heiter betrachtet (DD.: Ambra. auch langsam + mehr in sich gekehrt. Caretta caretta = geschützter + frecher)

Heiter, milde/Leichtigkeit/Lustig machen, über jemanden

Kochen, Bedürfnis, vermehrt

Komplett, „Wie vollständig =“

Kontrollbedürfnis vermindert/Kontrollverlust

Konzentration >

Körper, mehr im

Langeweile/lustlos/langsam/ Leidenschaftslos

Leid zu verkürzen ist sinnlos

Loslassen

Machtlos/will Kopf hängen zu lassen

Mächtigkeit im positiven Sinne

Verlangt nach dem Meer.

Nachtragend

Orientierungslos

Rauchen, Lust zu

Respektlos

Rückzug, möchte sich zurückziehen

Ruhe, mehr

Schreien (= eine viel zu große Anstrengung).

Schutz/“Wie schutzlos sein“/“Wie ausgeliefert sein“

Selbstachtung, das Problem ist nicht die Einsamkeit, sondern die fehlende Selbstachtung

Schwere, innerlich

mit Freunden zu Sprechen abgeneigt

Verlangt für jemanden zu Sorgen/verlangt zu tanzen

 „Wie tot“

Tragen, Gefühl etwas für andere zu

Traurig (aus Einsamkeit/weint)

Verlangt sich treiben lassen/verlangt ungestört zu sein/Verlangen mich zu verstecken

Treffen mit Freunden abgeneigt

Trost, traurig sein gibt mir Trost

Trotzig nicht einsehen wollen/arrogantes Überlegenheitsgefühl

Unbeweglichkeit, innere

Unruhe, konstante, leichte

Unzufrieden

Verlangt zu weinen

Verspätung

Verstanden werden, möchte/Verständnis vermindert

Wach

Wahnidee: „Wie jemand wringt mich aus“/Kopf, Rumpf und Beine = voneinander getrennt/

Als ob r, Körperhälfte viel größer, als l./ schwanger/Füße schweben in der Luft, nicht auf dem Boden/Schieflage, nach l. unten abgerutscht, r. war oben/in den Widerstand gehen geht nicht/

„Wie mich in meiner Haut nicht zu fühlen“/

Wut, da Dinge nicht so geschehen wie sie will/„Wie verraten“/wenig/alles geht auch ohne Aggression

Zentrum, Ich fühle kein Zentrum mehr.

Zufrieden

Kopf: Schuppen groß/weiß/juckend/Schmerz

Gesicht: Akne/ Pickel auf Stirn/“Wie Lähmung l./Taubes Jochbein l. unter Auge/Schmerz l (vor allem um das Auge und das Jochbein/“Als ob Schmerz an der Nase runtergeht)/Spannung an Haarwurzeln.

Versteinert/“Als ob zusammenballt wie Faust“/zusammenziehen

Nase: Geruch intensiv

Augen: Absonderungen/Brennen (allergisch/durch Sonnenlicht)/Kitzeln, im Augenwinkel

Verlangt zu schließen/lichtempfindlich

Tränen brennend (allergisch)

Verkrustet morgens/Ziehen l./Zucken l.

Sehen: diffus/verschwommen

Ohren: Druck l./Entzündung r. (wunde Stelle im r. Gehörgang, die zu "suppen"/jucken begann, wenn sie sich in eine feste Beziehung begab/< seit der Geburt ihrer Tochter heilt ab)

Bohr mit Gegenstände in den Ohren + Entzündung folgt

Gehör: empfindlich

Geräusch, klackern verschwindet unter Mitteleinnahme

Geräusche, pfeifend, leises Pfeifen/ rauschend, l., nicht unangenehm/rauschend, stärkeres Rauschen, vor allem gegen Abend/Wie im Zentrum eines Strudels“/starke Ohrgeräusche

Geräuschempfindlich

Nase: Fließschnupfen (allergisch)/läuft ständig („Wie Heuschnupfen“)/verstopft r/einatmend l. „Als ob Luft zu kalt“

Stirnhöhle, Sinusitis (Ausfluss gelb/wund)

Mund: Bläschen Oberlippe innerlich Mitte/Herpes unter Zunge/Riss Mundwinkel r.

Kiefer starr/Unterkiefer hart

Lippen trocken

Zähne „Als ob jemand an ihnen zieht“/zusammenbeißen

Geschmack, schal

Hals: „Wie Kloß“ (DD. Sep/Lach.)/kitzeln/kratzen/jucken Nacken-Hals r/Schlucken schmerzhaft (Druck/“Wie zu eng“/l. angeschwollen/Lymphknoten angeschwollen/„Als ob Hals nach hinten überstreckt“/Wund)

Brust: weibliche Brust (stechen l./“Wie vom Dolch“)

Herz [Druck/“Als ob dick eingepackt und nimmt der Lunge den Platz“/Herzrasen/Schmerz (brennend/drückend/stechen]

Atmung: beschleunigt

Magen: Aufstoßen /Durst + reichliches trinken/Druck

Appetit vermehrt/appetitlos

Essen (abgeneigt # verlangt/zwingt sich/trotz Darmkrämpfe/ohne Ende/= langweilig/kleine Menge ständig/nach Übelkeit)/raucht statt Essen/übel + verlangt Essen

Bauch: Bretthart/Enge unverträglich/Kribbeln“/Wie Hohlraum im Bauch der pocht)/grummeln

Schmerz [Oberbauch/unter Rippen/Leiste (Lymphknoten l.)/links/brennend, Milz/drückend (Unterbauch)/pochend Leiste l./ziehen (Leiste l /Milzgegend)/“Als ob Handtuch ausgedrückt wird]/übel/Grummeln Unterleib

Rectum: Blähungen

Stuhl: Durchfall # normale Stuhl/Diarrhoe (dunkel/flüssig/heftig/stinkend/>: Reis essen/schlaf/Schonkost/Wärme)

Männliche Sexorganen: ziehen in Samenleitern o. Nebenhoden

Weibliche Sexorganen: Ziehen in Eierstöcke/Ausfluss (milchig/mild)/Menses [Blut (hell /milchig/ + schleimiger Ausfluss/Schmierblutung)/plötzlich einsetzend/unerwartet einsetzend/tröpfchenweise/3 - 4 Tage verzögert]

Rücken: Nierenbereich (Spannung/ziehen l.)/Rückenlage unmöglich

Schmerz (zwischen Schulterblättern/“Als ob Rücken bricht“)
Glieder: Kalte Füße („Wie tot vor Schmerzen“/Krampf in Waden/Kribbeln in Beine (Knien/Fußgelenken)/Pochen in Fingern (Ringfinger r.)/schlaffe Beinen/

Schmerz [Handgelenk r./“Wie Sehnenscheidentzündung“ (auch in Ruhe)/Fußgelenke drehend/Knien (l./r./hinter der Kniescheibe)/stechend (Beine/Unterarm)/stechend (Beine/Unterarm l.)/schwere Beinen/“Wie unbeweglich“/

verletztes Bein r./Krampf in Waden r. # l./Zittern (Beine/Arm r.)

Schlaf: Deckt sich im Schlaf ab/“Als ob in der Nacht schwer gearbeitet/erwacht [(früh (4 h.) + körperliche Unruhe/+ traurig)/sehr frühes (7 h. - 7.30 h.]/verlangt Schlag + Gesellschaft/ komatös + traumlos/früh Schlafengehen/+ SCHWEIß/tief + erholsam/länger/kürzer)/ Klar, trotz Schläfrigkeit

Haut: Herpes (Pofalte/unter Zuge)/Hautausschlag, papulös (Décolleté erstr. zum Hals r. hinauf zum Ohr hinauf („Wie einer früheren Sonnenallergie) nicht juckend/1. Herpes auf der Brust, 2. Durchfälle begannen/leicht an r. Elleboge/“Wie Mückenstiche am Rücken“

Jucken/Kribbeln/

Warzen, an beiden Händen, sowohl Handrücken, - wie auch Handfläche, juckend, berührungsempfindlich

Allgemein

„Wie ausgedörrt sein“/Kraftlos

Puls schwach/erhöht/kräftiger

Langsam/Müde (17 h.)/schwach

Verlangt zu Tanzen (DD. Carc, Sepia)

Speisen + Getränke: Verlangt: Ananas/Bananen/Buttermilch/Eis/indisches Essen/Fleisch/ Avocados/Frisches/grünem Salat/Kaffee/Obst/Reis/Salziges/Spargel/Süßem/grünen Tee/Wein; Abgeneigt: Fleisch;

<: psychisch Druck/Stress/abends (Geräusche im Ohr)

>: Ablenkung/Abends psychisch/Bauchlage/Baden/ Bewegung (andauernde leichte/ langsame/Alltagsarbeit)/wenn alles fließt/Kaffee/Pinkeln/Reis essen/Schlaf/Schonkost/aufgehende Sonne/Tab/trinken/Wärme/Wein

 

Allerlei: China: the creator goddess Nu Gua cuts the legs off a sea turtle/uses them to prop up the sky after Gong Gong destroyed the mountain that had supported the sky.

China: the tortoise (water element) = one of the “Four Fabulous Animals” (+ unicorn/phoenix/dragon)/govern the 4 points of the compass/turtle rules north, symbolizies endurance/strength/longevity.

Tortoise = only one that is a real animal. Due to its longevity, a symbol of a turtle was often used during burials. A burial mound might be shaped like a turtle/called a “grave turtle”. A carved turtle was used as

a plinth for memorial tablets of high ranking officials/enormous turtles supported the memorial tablets of emperors.

In Feng shui the rear of the home is represented by the Black Tortoise, which signifies support for home/family life/personal relationships. A tortoise at the back door of a house or in the backyard by

a pond is said to attract good fortune and many blessings. Three tortoises stacked on top of each other represents a mother and her babies.

N. America: World Turtle carries the Earth upon its back.

Cheyenne: the great creator spirit Maheo kneads some mud he takes from a coot's beak (= Wasserhuhn) until it expands so much that only Old Grandmother Turtle can support it on her back.

Mohawk: the trembling or shaking of the Earth is thought of as a sign that World Turtle is stretching beneath the great weight that she carries.

Admiralty Island: people are born from eggs laid by the World Turtle.

Ancient Mesopotamia: turtle was associated with the god Ea and was used on kudurrus as a symbol of Ea.

Yoruba of Africa: Ijapa the tortoise is a trickster in a cycle of tales

India: Hindu mythology the world is thought to rest on the backs of 4 elephants, who stand on the shell of a turtle. In Hinduism, Akupara is a tortoise who carries the world on his back. It upholds the Earth and the sea.

One avatar of Vishnu is said to be the giant turtle Kurma.

In Japan: Known as minogame/a symbol of longevity + felicity. The tortoise is an attribute of Kompira, the deity of seafare.x  

In Taiwan: cakes of flour shaped like turtles are made for festivals that are held in honor of the lineage patron deity to assure prosperity/harmony/security

 

Vergleich: Chelox (= Balmony/= Snakehead/= white turtlehead/= fishmouth). Penstema (= Schildpadbloem/= Bartfaden./Lamialesx).

Dioscorea elephantipes (= Elefantenfuß./= Schildkrötenpflanze Dioscoreales.).

Siehe: Reptilien.x

 

Allerlei: Panzerteil zur Vorhersagungx gebraucht

Phytologie: In chinesische Medizin gebraucht in vaskuläre Demenz/Osteoporose

Allerlei: China: the creator goddess Nu Gua cuts the legs off a sea turtle/uses them to prop up the sky after Gong Gong destroys the mountain that had supported the sky.

China: the tortoise (water element) = one of the “Four Fabulous Animals” (+ unicorn/phoenix/dragonx)/govern the 4 points of the compass/turtle rules north, symbolizes endurance/strength/longevity. Tortoise = only one that is a real animal. Due to its longevity, a symbol of a turtle was often used during burials. A burial mound might be shaped like a turtle/called a “grave turtle”. A carved turtle was used as a plinth for memorial tablets of high ranking officials/enormous turtles supported the memorial tablets of emperors.

In Feng shui the rear of the home is represented by the Black Tortoise, which signifies support for home/family life/personal relationships. A tortoise at the back door of a house or in the backyard by a pond is said to attract good fortunex and many blessings. Three tortoises stacked on top of each other represents a mother and her babies.

N. America: World Turtle carries the Earth upon its back.

Cheyenne: the great creator spirit Maheo kneads some mudx he takes from a coot's beak (= Wasserhuhn) until it expands so much that only Old Grandmother Turtle can support it on her back.

Mohawk: the trembling or shaking of the Earth is thought of as a sign that World Turtle is stretching beneath the great weight that she carries.

Admiralty Island: people are born from.x eggs laid by the World Turtle.

Ancient Mesopotamia: turtle was associated with the god Ea and was used on kudurrus as a symbol of Ea.

Ancient Greece: Apollo: verwandeltx sich in eine Schildkrötex um Dryope zu verführen

Schildkröte ist Trägerx der Welt.

Yoruba of Africa: Ijapa, the tortoise, is a tricksterx in a cycle of tales

India: Hindu mythology the world is thought to rest on the backs of 4 elephants, who stand on the shell of a turtle. In Hinduism, Akupara is a tortoise who carries the world on his back. It upholds the Earth and the sea. One avatar of Vishnu is said to be the giant turtle Kurma.

Japan: Known as minogame/a symbol of longevity + felicity. The tortoise is an attribute of Kompira, the deity of seafarers.

In Taiwan: cakes of flour shaped like turtles are made for festivals that are held in honor of the lineage patron deity to assure prosperity/harmony/security

 

[Sven Sauter]

Traditionelle Heilung in der Volksmedizin

Die Menschen der Antike sahen in der Schildkröte ein dem Äskulap, dem Gott der Heilkunst geweihtes Tier (Bächtold - Stäubli)

Im Mittelalter soll es eine Rezeptur gegen die Schwindsucht (Tuberkulose) gegeben haben, die aus Fasanen, Schildkröten und Wasserkrebsen bestand (Pohl - Sennhauser, 2007).

Die nordamerikanischen Indianer verwendeten die Schildkröten zur Heilung von allen Arten von

Frauenkrankheiten (Palmer, 2001).

In der türkischen Provinz Adana heilt man das Stottern mit Hilfe der Schildkröten. Der Glaube an eine Verbindung zwischen dem Stottern und den Schildkröten beruht auf der Ähnlichkeit zwischen

der langsamen Fortbewegung einer Schildkröte und dem langsamen Sprechen von stotternden Menschen. Interessant ist dabei auch, dass der Verzehr des Fleisches von Schweinen, Schlangen,

Igeln und Schildkröten den Muslimen zwar aus religiösen Gründen verboten ist, weil diese Tiere als unrein gelten, das Teile ihres Körpers aber bei Heilungen ein relativ häufig angewendetes Mittel

der Volksheilkunde sind (Rolf Wirsing, öffentlicher Vortrag, Universität Hamburg, 22.1.92).

Die Fischer der Bahia-Region in Brasilien benutzen die Caretta-Schildkröte zur Behandlung von Asthma.

Schildkrötenblut:

Plinius (23-79 n. Chr.): hilft das Blut der Schildkröte bei Augenleiden, Schlangenbissen und Ekzemen.

Conrad Gesner: getrocknetes Blut der Schildkröte antidotiert Bisse giftige Tiere/Keuchhusten/Epilepsie.

Bechtold-Stäubli: serbische Volksheilkunde Blut bei Keuchhusten/Herzkrankheiten

Pohl-Sennhäuser: Krämpfen Mischung Bibergeil und Schildkrötenblut

 (Gesner, 1669).

Plinius: Fleisch bei Vergiftungen, Skorpionbisse, Epilepsie.

Konrad von Megenberg (1309 - 1374) hielt das Fleisch einer lebenden Schildkröte für ungefährlich, das einer Toten hingegen für giftig.

Conrad Gesner: das Fleisch ist kräftigend [nach Krankheit (Tb.)]

Frazer: Zuni, N. Amerika: Kein Verzehr von Landschildkröte, aber Heilmitel gegen Hautkrankheiten.

Stark: Afghanistan, Fleisch und Eier sind aphrodisisch.

Schildkrötengalle:

Dioskurides (l Jh. n. C): Halsweh - fressende Geschwüren im Mund. Augenleiden aller Art. Ohrenbeschwerden, fressende Hautkrankheiten.

Schildkröten können im Nebel und im trüben Wasser gut sehen.

Schildkrötenherz: wurde von den nordamerikanischen Indianern zu Pulver verrieben und über "Wunden gestreut, um diese zu schließen (Palmer, 2001).

Ebeneso Traditionelle Tibetische Medizin.

Schildkrötenöl:

Conrad Gesner: bei Gliederschmerzen durch Unterkühlung, Krampfader, kalte Füße, Nierenkrankheiten.

Knochen: Lepra

TCM: Bringt Stauung im Fluss.

Panzer [Trionyx sinensis (Bie Jia): nährt Yin, löst Tumoren, Verwachsungen/knoten auf.

Auszehrenden (tuberkulöse?) Fieber. Chronische, fieberhafte Erkrankungen, Nachtschweiße. Kontra: schwanger/verminderte Appetit/Diarrhöe (Milz-/Magenschwäche).

Und: Yin-mangel, Zittern, Amenorrhea, Magentumore, Milzschwellung, Malaria.

Bringt Glück!

 

Die Schildkröten und die Homöopathie

Folge von Festhalten an vergangenen, unglücklichen Liebesbeziehungen

Folge von ganz auf den äußeren Schein ausgerichteten, maskenhaften, sozialen und partnerschaftlichen Kontakten

Folge von lange währender Selbsttäuschung, Selbsteinschränkung, Selbstmissachtung

Es fällt schwer sich abzugrenzen. Verlangt räumliche Eigenständigkeit und eine betont distanzierte Umgang mit anderen.

Kann sich nicht vom Elternhaus distanzieren.

Ausgesprochen enges, erstarrtes sozials, moralisches Konzept.

Frieden, Friedfertigkeit:

Härte und Erstarrung vs. Weichheit und Sicherheitsverlangen:

Schildkrötenmenschen besitzen eine harte, erstarrte, äussere Schale und einen weichen, sicherheitsbedürftigen, inneren Kern.

Isolation. Einzelgänger: in Gesellschaft einsam.

Konservativ, konservierend: Ihre Gesetzmäßigkeiten dienen nur dazu die Tradition des Elternhauses weiter zu füjren (Indianer).

Maskenhaftigkeit:

Auf Äußeren Schein und Harmonie, aber im Grunde unehrliche, soziale, partnerschaftliche Kontakte (Irokesen).

Orakel:

Können die Schildkröten Weissagen (Ostasien).

Selbstlos: Opfern sich auf für Partner oder eine Sache.

Sturheit: Auch zum eigene Nachteil. (Indianische Mythologie)

Weiblichkeit: Verbunden mit matriarchale Göttinnen. Die Kraft der Männer beruht auf der Geduld der Frauen.

Sexualität: Ist kein Thema in der Öffentlichkeit, nur im Verborgene

Entsprechend schüchtern, aber keinesfalls prüde.

 

Blähungen:

Da die mit den Schildkröten verbundenen Menschen schnell an Verdauungsstörungen leiden, kommt es auch häufig zu Blähungen.

Diarrhöe stinkend: Reagiert auf Konflikten mit Magen-Darmbeschwerden.

Falsch-sein oder nicht-richtig sein.

Fremd-sein, G.v.: fühlt sich oft fremd in ihrem Beruf, an ihrem Platz in der Gesellschaft, an ihrem Wohnort, usw.;

Gelenkschmerzen: TCM.

Genitalien, Schmerz, ziehend (Hoden, Eierstöcke).

Herpes-Infektionen: Veterinär-Medizin wissen, sind Schildkröten besonders empfindlich für Herpes-viren.

Hilflosigkeit: können sich nicht helfen, wenn sie auf den Rücken fallen

Hoffnungslosigkeit:

Identität, mangelnde: haben in krankem Zustand große Schwierigkeiten,

ihre höchsteigene Identität zu finden und ihre Wünsche zu definieren. Dieser Mangel oder gar Verlust an Identität erinnert an Carcinosinie.

Krebs?: Schildkröten einen Bezug zur Krebserkrankung besitzen. Siehe dazu in der Materia medica: DIE SCHILDKRÖTE UND DIE MIASMEN: Carcinosinie. Bestätigung durch die TCM insofern, als das der Schildkrötenpanzer in der TCM dazu benutzt wird, um Knoten aufzulösen und harte Tumore weich zu machen (insbesondere Magentumore).

Liebesbeziehungen, Beschwerden durch Festhalten an vergangenen:

Die Schildkröten helfen bei der Auflösung von nie wirklich beendeten Beziehungen.

Linken Achsellymphknoten. Ein männlicher Prüfer aus einem nicht-medizinischen Beruf träumte, er könne überall kleine Beulen und Knötchen in den Lymphknoten seines Körpers wahrnehmen.

Nachtschweiße: TCM.

Papillomen:

MIASMEN: Fibropapillomatose.

Schmerzen, krampfartige: TCM und die Volksheilkunde.

Schwäche und Schwere der Beine: TCM.

Selbsthass:

Steifheit der Glieder: TCM.

Stress <: Die Schildkröten benötigen viel Zeit für ihre Entwicklung. Sie gehen das Leben langsam an. Stress ist für sie die Hölle. Deshalb benötigen sie viel Geduld von ihren Partnern.

Tinnitus: TCM.

 

Eigene Erfahrung mit Landschildkröte:

Ich verbringe einen Sommer in Griechenland in Stavros, Chaldikidi:

            Am 2en Tag nach meiner Ankunft mache ich eine Wanderung. Ich verliere die Orientierung, ich bin höchstens 1000 meter von meine Unterkunft entfernt, aber ich weiß nicht wie zurück zu gehen.

            Meinen Weg zurück nehmen, will ich nicht, eine Schildkröte zeigt mir den Weg zurück, aber es geht den Berg hoch, das will ich auch nicht. Der Himmel ist bedeckt, ich will eine Wasserrinne folgen, aber

ich verliere mich in eine Art Macchia und muss teilwiese robbend meinen Weg zurück finden. - - - -

Am Strand liegt eine ertrunkene, aufgequollene Schildkröte. Ich nehme sie mit und grabe sie ein um das Panzer frei zu bekommen. Das gelingt und ich nehme das Panzer mit nach Deutschland. - - - -

            Bei einem Besuch im Internetkaffee läuft eine Schildkröte ganz gefährlich in der Regenrinne. Ich trage sie in Sicherheit. - - - -

            Meine Gastfrau findet eine Schildkröte und will sie auf einem ganz kleine Terrasse wohnen lassen. Nach ihre Abreise trage ich die Schildkröte an einem Ort wo mehrere Schildkröten zu beobachten sind. - - - -

            Mit Gäste besuche ich eine antike Stadt in der Nähe. Während wir uns die Stätte angucken, kommt eine Schildkröte auf mich zu und macht eine kleine Kurve um mich herum. - - -

 

Wirkung: sycotic

Allerlei: Untersteht Saturn (Plb-met.)

 

Phytologie: In chinesische Medizin gebraucht in vaskuläre Demenz/Osteoporose

 

 

Vorwort/Suchen                                          Zeichen/Abkürzungen                                 Impressum