Miasma Syphillis/Syphillinie

 

Syphilis Miasm: A situation beyond salvage, leading to complete hopelessness and despair. In a desperate effort, he tries to change the situation and the result is usually destruction. homicide;

suicide; syphilis; ulcers; impossible; despair; psychosis; devastation

Animalia: Apis, Bad. Bufo, Canth. Cor-r. Crot-h. Eryth. Lac-c. Lach. Sep. Spong

[Eizayaga]

--Syphilis = destructive and self-destructive processes (e.g. alcoholism; phagedenic ulcers, etc);

 [Sankaran]

Destruction Homicide Suicide Ulcers Total Impossible Despair Psychosis Devastation

[Andreas Holling]

Einschätzung der Situation und der nötigen Reaktion

Der Mensch hat das Gefühl, er stehe vor einer Situation, die nicht mehr zu retten ist. Das führt zu völliger Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung. Er unternimmt einen verzweifelten Versuch,

die Situation zu verändern, was meist in Zerstörung endet. In einer syphilitischen Situation muß etwas endgültig zuende gebracht werden. Die Situation ist weit jenseits der eigenen

Möglichkeiten und Fähigkeiten. Man ist fühlt sich in höchster Weise und alleinig verantwortlich. – das unverzeihliche Verbrechen. Es entstehen stärkste Schuldgefühle.

Häufiges Thema: "Menschen wollen mich töten, also töte ich sie."

Andererseits wollen sich Syphilitiker auch selbst umbringen – manchmal durch Rauchen oder Alkoholismus.

Gegenüber anderen Menschen besteht ein Gefühl von völliger Isolation. Man steht völlig allein im Leben. Totale Verzweiflung um die Genesung. Es ist ein Gefühl als ob man verrückt wird.

Version der Bewältigung

Die unmögliche und hoffnungslose Aufgabe auf sich nehmen – das Mögliche in der Situation noch tun. Hohe soziale Position. Anführer, König.

Version des Versagens

Suizid. Völlige Verzweifelung. Zerstörung. töten, morden. Katatonie, völlig zurückgezogen, völlig gleichgültig

Wo findet man die syphilitische Haltung physiologischerweise?

Typisch wäre die Situation eines Kapitäns auf einem sinkenden Schiff. Er weiß, daß er mit dem Schiff untergehen wird, hält aber das Steuer bis zuletzt. Ein typisches Spiel wäre: Schach

gegen einen Computer zu spielen.

Das passende Alter ist jenseits von 80 Jahren.

Pathologien

Geschwüre, Herzanfälle, Lähmungen, Psychosen, Schizophrenie, Manie Gelüste sind selbstdestruktiv (Rauchen, Alkohol), Alkoholismus

DD.: Man kann es oft mit dem Akut-Miasma verwechseln.

Wenn jemand z.B. von Gefahr träumt, muß man nachforschen, ob es einen Weg zur Flucht gibt. Wenn nicht, ist es eine ausweglose Situation – das weist dann auf ein Miasma nahe der

Syphilis hin. Das syphilitische Gefühl ist völlig hoffnungslos. Will keine Gesellschaft mehr. Gefühl, wie verrückt zu werden. Totale Isolation. Das Isolationsgefühl ist im Psora-Miasma am

geringsten, im Syphilis-Miasma am stärksten

China ist suizidal aber hat keinen Mut – liegt zwischen Sykose-Miasma und Malaria-Miasma.

Psorinum hat auch größte Verzweiflung um die Genesung. Hat Angst und Vorahnungen z.B.: "Mein Geschäft blüht heute, aber morgen, was wird morgen sein? Da ist immer noch ein Rest Optimismus. Man muß alles tun, damit das nicht passiert. Und dann ist es auch noch nicht das Ende der Welt.

Psoriker sprechen von Suizid, wollen aber leben.

Arzneimittel

Syphilis: Alum. Anag. Androc. Atra-r. Aur-met. Berb-a. Clem. Cory. Crat. Dendro–p, Echi. Echinacea, Franc. Hep. Ho. Hydr. Jab. Jug-r. Lac-leoninum, Lath. Lept. Merc. Orig. Phyt.

Plat-met. Plb-met. Psil. Still. Syph.

Arg-n.: Tuberkulin-Miasma

Einschätzung der Situation und der nötigen Reaktion

Es herrscht das Gefühl intensiver Unterdrückung (oppression) und Ausbeutung und der Wunsch nach Veränderung vor. Die Reaktion darauf ist intensive, hektische Aktivität, um aus der Unterdrückung auszubrechen.

Gefühl von gepackt und zusammengedrückt. Die Situation ist erstickend. Der Spielraum ist eng; Zeit ist zu kurz, zu viel muß in zu wenig Zeit getan werden.

Version der Bewältigung

Intensive hektische Aktivität, um aus der unterdrückenden, erstickenden Situation auszubrechen. Die Situation muß um jeden Preis verändert werden. Es darf nicht so bleiben.

Version des Versagens

Wo findet man die Lepra- Haltung physiologischerweise?

Typische Situation wäre die eines gelähmten, inkontinenten Menschen. Das typische Alter wäre zwischen 70 und 80 Jahren. Man ist nicht mehr in der Lage, sich nützlich zu machen und leidet

an Alterskrankheiten. Es ist schwierig, mit den jüngeren Menschen und ihren Werten in Beziehung zu treten, und der Kreis an Bekanntschaften ist entsprechend eingeengt. Man ist nicht mehr erwünscht bei seiner Familie und in der Gesellschaft.

Man wird in ein Altersheim gesteckt. Man fühlt sich ausgestoßen. Es gibt keine Hoffnung, es bleibt nur der Tod.

Perversionen wie Sadismus und Masochismus könnte man mit Lepra-Miasma in Verbindung bringen. Der Mensch gewinnt seinen Genuß daraus, daß er einer anderen Person Grausamkeit und Schmerz zufügt oder man hat das Gefühl, daß andere grausam zu einem sind und einem Schmerzen zufügen.

Eine sadistische Handlung ist auch gesellschaftlich geächtet und wirkt damit auch isolierend.

Pathologien: Gangrän; Lähmung

Rubriken

Träume von Tempeln; Gefühl, daß er eine hohe Position erreichen muß;

Träume vom Fallen.

Arzneimittel

Lepra: Aloe. Arist-cl. Caesal. Cast-v. Cere-b. Cic. Coca. Com. Cub. Cur. Cycl. Falcon, Gink. Grat. Hura. Hydr. Hydroi, Inul.m. Iod. Kali-i. Kola. Lact. Lappa, Laur. Led. Lep, Mand. Oci-s.

Raph. Rhus-g. Sec. Sep.?, Sol-t-ae. Xan.

Insekten:

Die meisten Insekten sind

Tuberkulin-Miasma wegen ihrer Aktivität und der Gefahr, in eine Falle zu geraten. Die giftigsten Spinnen wie Atrax robustus und Androctonus sind fast syphilitisch.

 

Einschätzung der Situation und der nötigen Reaktion

Der Mensch hat das Gefühl, er stehe vor einer Situation, die nicht mehr zu retten ist. Das führt zu völliger Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung. Er unternimmt einen verzweifelten Versuch, die Situation zu verändern, was meist in Zerstörung endet. In einer syphilitischen Situation muß etwas endgültig zuende gebracht werden. Die Situation ist weit jenseits der eigenen Möglichkeiten

und Fähigkeiten. Man ist fühlt sich in höchster Weise und alleinig verantwortlich.

– das unverzeihliche Verbrechen. Es entstehen stärkste Schuldgefühle.

Häufiges Thema: "Menschen wollen mich töten, also töte ich sie."

Andererseits wollen sich Syphilitiker auch selbst umbringen – manchmal durch Rauchen oder Alkoholismus.

Gegenüber anderen Menschen besteht ein Gefühl von völliger Isolation. Man steht völlig allein im Leben. Totale Verzweiflung um die Genesung. Es ist ein Gefühl als ob man verrückt wird.

Version der Bewältigung

Die unmögliche und hoffnungslose Aufgabe auf sich nehmen – das Mögliche in der Situation noch tun. Hohe soziale Position. Anführer, König.

Version des Versagens

Suizid. Völlige Verzweifelung. Zerstörung. töten, morden. Katatonie, völlig zurückgezogen, völlig gleichgültig

Wo findet man die syphilitische Haltung physiologischerweise?

Typisch wäre die Situation eines Kapitäns auf einem sinkenden Schiff. Er weiß, daß er mit dem Schiff untergehen wird, hält aber das Steuer bis zuletzt.

Ein typisches Spiel wäre: Schach gegen einen Computer zu spielen.

Das passende Alter ist jenseits von 80 Jahren.

Pathologien

Geschwüre, Herzanfälle, Lähmungen, Psyhosen, Schizophrenie, Manie

Gelüste sind selbstdestruktiv (Rauchen, Alkohol), Alkoholismus

DD.: Man kann es mit dem Akut-Miasma verwechseln.

Wenn jemand z.B. von Gefahr träumt, muß man nachforschen, ob es einen Weg zur Flucht gibt. Wenn nicht, ist es eine ausweglose Situation – das weist dann auf ein Miasma nahe der Syphilis

 hin. Das syphilitische Gefühl ist völlig hoffnungslos. Will keine Gesellschaft mehr. Gefühl, wie verrückt zu werden. Totale Isolation. Das Isolationsgefühl ist im Psora-Miasma am geringsten, im

Syphilis-Miasma am stärksten

China ist suizidal aber hat keinen Mut – liegt zwischen Sykose-Miasma und Malaria-Miasma.

Psorinum hat auch größte Verzweiflung um die Genesung. Hat viel Angst und Vorahnungen z.B.: "Mein Geschäft blüht heute, aber morgen, was wird morgen sein? Da ist immer noch ein Rest Optimismus. Man muß alles tun, damit das nicht passiert. Und dann ist es auch noch nicht das Ende der Welt. Psoriker sprechen von Suizid, wollen aber leben.

Arzneimittel

Syphilis: Alum. Anag. Androc. Atra-r. Aur-met. Berb-a. Clem. Cory. Crat. Dendro-p, Echi. Echinacea, Franc. Hep. Ho. Hydr. Jab. Jug-r. Lac-leoninum, Lath. Lept. Merc. Orig. Phyt. Plat-met.

Plb-met. Psil. Still. Syph.

sykotisch: die Gruppe besteht zunehmend aus Auserwählten. Der eigene Schwachpunkt muss verdeckt werden. Der Mensch fühlt sich nur in Gesellschaft von Wenigen wohl.

syphilitisch: Hier herrscht das Gefühl der völligen Isolation vor. z.B. Lepra-Miasma (steht Syphilis sehr nahe) ist das Gefühl, von den eigenen Leuten aufgegeben und verlassen worden zu sein.

Somit hat man niemanden mehr auf der Welt.

Groß und klein – Ego und die Angst vor dem Fallen

Gefühle von Größe bzw. Egoismus und Kleinheit bzw. Wertlosigkeit sind auch in der miasmatischen Betrachtung zu unterscheiden.

z.B. Sulphur und Plat-met. haben beide das Gefühl, verachtet zu werden.

Die Sulphur-Person hat Phantasien von ihrer Großartigkeit und das Gefühl, sie sei die Größte. Aber sie (psorisch) hat auch ein charakteristisches Gefühl von Zufriedenheit. Sie strengt sich an, den Respekt anderer Menschen zu gewinnen, und wenn ihr einmal Anerkennung als gelehrter Mensch zugekommen ist, dann ist sie glücklich. Das darunterliegende Gefühl von Verachtet sein geht

nur so weit, daß es durch wieder gewonnen Respekt durch Andere ausgeglichen wird.

Im Fall der Platinum-Person geht das Gefühl des Verachtet seins mit einer solch intensiven Demütigung einher, daß sie die Rettung nur darin sieht, sehr große Höhen zu erreichen. Sie muß über

allen anderen Menschen stehen, sie muß die Adlige sein, die Königin. Sie kann sich nicht damit zufrieden geben, normal zu sein. Die daraus folgende Angst vor Höhen, entweder bewusst ausgesprochen oder in Träumen ausgedrückt, variiert entsprechend mit dem Miasma.

Im Falle von Sulphur mag es im Traum um den Sturz von einem hohen Vorsprung gehen.

Im Fall von Platinum wird der Traum von der Angst handeln, vom höchsten Gebäude der Welt herabzustürzen.

Nahrungsgelüste:

 

Syphillinum                        Complete failure/Degeneration

              Reacts realizing that adjustment is no longer sufficient/to survive must change radically the internal +/o. external circumstances

              Aspects: Polarity/remorseless/tax-inspector - - Censorious (= critical)

                            Business/effciency/money/budgetting/security

                            Subservience/sacrifies self for benefit of others

                            Tidy/orderly                                                                                    

              Duty/conformity/guilt/“As if guilty of crime“/lost birthright/Anxiety

              Oxygenoid, and characterized by destruction. Homeopathic treatment can't undo the damage, but can stop the trait being passed on.

              < at night/from sunset to sunrise/heat of the bed. The person is self-destructive, may be suicidal, has no itch but skin eruptions that can ulcerate, and < elimination.

Syphilinie: Scharlach, Diphterie

[H.A. Roberts]

Child: weak wrist and ankle joints, difficulty in holding on to objects, drop things easily, clumsy in getting about and stumble over a straw, are manifesting the effects of the combined syphilis and psora,

for this combination affects the tendons about the joints by weakening them so that they will not stand the strain of much use.

 

Autismus:

    Avoiding eye contact

    Withdrawal from people

    Indifferent to other people

    No facial expression

    Slow learners/monomania

    Aggressive: breaking, biting…

    Mute (sometimes all their life)

    Echolalia or robot-like voice

    Freezing in position or rocking

    Change in routine is disturbing

    Rapid head growth

    Fragile X syndrome: 5% have a defective X chromosome

    Does not babble, point or make meaningful gestures by 1 year of age

    Does not speak one word by 16 months

    Does not respond to name

    Does not know how to play with toys

    At times hearing impaired

 

[Rajan Sankaran]

There is no hope.

Task is far beyond my capacity.

Have committed an unpardonable crime.

Highest and sole responsibility.

Taking it on.

Doing the utmost.

Highest position, leader, king.

Complete despair.

Homicide suicide.

Self destructive, like alcoholism.

Catatonic withdrawal, total indifference.

A captain of a sinking ship.

The task is hopeless, but let me do the best I can (Sankarans Schema).

With the syphilis miasm the person is unable to be themselves because they have begun to hate themselves. With this they are understandably very sensitive to being disliked by others around them. We find this feeling of being hated also in the following symptoms;

Enemy, considers everyone (Merc.).

Suspicious talking about her, people are.

Delusion laughed at mocked, being (Bar-c.).

Fear, hanged to be (Platinum) (Dr Chawla).

These remedies are at least partially derived from substances of row 6 of the periodic table of elements. The main feeling common to the remedies derived from this row is also of being hated.

With Platinum it is the feeling of being powerless (column 10) and hatred that is suppressed.

With the suffering corresponding to Mercury it is the suppression of being treated immorally (column 12) together with the feeling of being hated. The rubric of Mercurius “When taking a walk he

felt a strong inclination to catch by the nose strangers whom he met” (Materia Medica Pura), means to treat someone immorally, which is an expression of the non-integration of the feeling of oneself being treated immorally.

The difference between the feeling of row 6 and of the syphilis miasm is that in syphilis it is more having come to hate oneself while with row 6 it is the feeling of being hated, is healthy because it

is real or was originally real and is therefore giving information to the person about how they are feeling. With the syphilis miasm the hate of oneself is an expression of non-acceptance of self.

 

[Sankaran]

He is under the delusion that he is surrounded by enemies. He is suspicious of everyone, thinks everyone is his enemy. This intense suspiciousness gives him the impulse to kill, he wants to kill anyone that contradicts him, even loved ones. Becomes antisocial, indifferent, thinks there is no hope of recovery, in despair may even become suicidal. Also present is compulsive handwashing. A patient in this stage will have this feeling of I cannot manage. I cannot cope with all of these problems both on the inside and outside. This kind of feeling results in a last ditch attempt to change himself or his environment, this is a violent process, while at the same time there is an internal feeling of despair and futility. Some of the associated pathologies are ulcers, heart attack, psychoses and paralysis. The keywords he uses for Syphilitic miasmatic classification are: destruction; homicide; suicide; syphilis; ulcers; impossible; despair; psychosis; devastation (Sankaran, 2002: 65).

[Herbert A. Roberts]

In the mouth we find the characteristic tell-tale of the syphilitic taint, even though the child may appear well otherwise. Pathological and structural changes take place in the dental arch and the teeth come through deformed, irregular in shape and irregular in order of eruption. The teeth often decay before they are entirely through the gums.  They are always worse at night; all the symptoms develop more after the sun goes down. There is oppression, restlessness and anxiety at night; they dread the night because it is so oppressive. Restlessness is so great that it drives them out of bed.

[Vithoulkas]

Wenn man auch die Unterdrückung der Syphilis durch die Allopathie natürlich nicht bemängeln kann, so hat diese Unterdrückung dennoch schlimme Folgen gehabt, indem sie die Menschheit

insgesamt negativ beeinflusst hat. Die Unterdrückung der Syphilis mit Penicillin hat die Lebenskraft der Menschheit in ihrem inneren Kern, auf der geistigen und emotionalen Ebene, unterminiert. Hier ist der Grund zu suchen, warum das syphilitische Miasma die jüngeren Generationen so sehr prägt und warum Aurum heute so häufig benötigt wird. Vithoulkas schätzt, dass 20% der homöopathisch behandelten Menschen irgendwann eine Gabe Aurum brauchen.

[Dr. Ernst Trebin]

Syphilinie: dessen Verbreitung schätze ich auf 30 bis 40% und seine Hauptarzneien sind nach meiner Ansicht Quecksilber, Gold und Arsen, und Halogene, also Jod, Brom, Fluor und Chlor, schließlich als Ergänzung bei gewissen Zuständen alle anderen Metalle wie Cupr-met. Plb-met. Arg-met. etc.

 

There may be a great fear of the night, and a tendency to negative thoughts, and the patient may be always washing their hands.

Thema: Mutlos/hoffnungslos/VERzweifelt/destruktiv/lost/collapsed/Antwort auf Druck + Industrialisation;

Negativ: Destruktiv/intensiv/Herbst/Winter/Alter/kalt/Abend/Nacht;

Schlüsselwort: Ohne Hoffnung/gestörte Funktion (Geisteskrankheit/Darmgeschwür usw.);

Lösung: Brutal/unredlich sein; Negativ: Mangel an Lebensfreude/Ehrgeiz und Motivation/fehlender Antrieb, verbunden mit Kapazitätsmangel; dies deutet darauf hin dass Hekla Lava bei alten Leuten indiziert sein könnte, bei Krankheiten wie Arteriosklerose, Alzheimer, gesitesabwesend/verwirrt/kann nicht klar denken/depressiv/hoffnungslos   < nachts/blitzartige Schmerz; Knochenschmerz/Zerstörung/brechen; kann nicht mit Stress umgehen, überfordert, kann sich nicht anpassen und kann keine Kontrolle erlangen. Eine unmittelbare Änderung = notwendig (Suizid/ psychotischer Abwehr). Langsam degenerierende Prozessen mit gelegentlich eine Ausbruch. Reagiert kaum auf Reizungen und wenn heftig (Scheinbar Akut) hoffnungslos/nutzlos, chronische + hoffnungsloser Kampf mit Selbstzerstörung, ein heftiger Versuch in einer hoffnungsloser Situation. Knochenschmerz/spontane Abtreibungen, Zorn/Pessimismus/Geiz (Alt)

Körper: Geschwüren/Missbildungen/Deep bony pains „As if by a trauma to the joint“.

Geist: leeres Empfinden, Geisteskrankheit/selbst zerstörerisch durch Vernachlässigung/stoisch

Problems relating to lungs and nerves seem to share Merc. (= Hg) and P. Merc being cognate homoeopathically with the nervous system - with many associated remedies/the Syphilis miasm - but Phos. also relates as remedy to the lungs/the nerves both in its provings/the chemistry of nerves and fats. Significantly for Steiner, neither the nervous system nor the lungs contain a single muscle fibre.

Mercury as the ruler of Gemini also rules the lungs/hands/arms/chest from an astrological viewpoint.

Ursache: Eltern = Alkoholiker/operativen Verschließen von Fisteln, Geschwüren etc.;

Physischer Leib - skleroseartig /black bile

The condition is utterly destructive: physically (bone/tissue)/mentally. Extreme nihilism marks the patient in the uncompensated state. The patient reacts „As if under a death sentence“. Feelings of violence/revenge. Suicide or homicidal feelings are common. Destructive addictions often result. cardiac conditions/aortic disease/aneurysm/alcoholism.

Alum. Anag. Aur. Cench. Clem. Crat. Echi. Elaps. Hep. Hydrocotyle. Lach. Lath. Lept. Mercurius. Orig. Osm. Naja. Plat-met. Plb-met. Plut. Psil. Still.

Carbon-s. Cupr-cy. Hydr-ac. Kali-cy. Merc-cyanatus. Zinc-cyanatum.

Nosode -- Syphilinum

Immer gemischt mit Psora +/o. Sycose

Dekompensation => Kompensation bricht weg

Syphilis ist durch Degeneration charakterisiert; Rückzug, was Zurückweisung gleichkommt, dazu Zerstörung sowohl der Organe/Geist/Gemüt - funktionelle Perversität, Spasmus, Geschwüre, Gewebsdegenerationen, verzehrende Leidenschaften, Mord, Aggression

Charakter: nervös, gehässig, zerstörerisch, ziellos, aggressiv, diktatorisch

Tendenz: Revolution

Farbwahl: rot

Krankheitsbereiche: Schuldkomplexe, zwanghaftes Handeln, Psychosen, Wahnideen

Mittel: Mercurius, Kalium bichromicum, Lachesis

Die funktionelle Gruppe aus C und dreifach gebundenem N wird als Nitril- o. Cyanogruppe bezeichnet. Most nitriles fall in the syphilitic miasm.

 

Vergleich: Syphillitisch Miasma: Rad-br. + Syph. + X-ray.

Merkurverbindungen.

Spenglersan Kolloid E.

Vergleich. Psora – Sykose – Syphillinie – Tuberkulinie

Anhängsel

Neue Variante von Syphillis = AIDS.

 

Agki-p. Alum. Anag. Androc. Atra-r. Ars. Asc-t. Aur. Aur-m. Aur-s. Bar-c. Benz-ac. Berb-a. Bism. Both-a. Both-l. Bufo. Bung-s. Bung-f. Buth-aust. Carb-an. Cench. Cinnb. Clem. Cloth. Coriandrum. Cor-r. Cory. Crat. Crot-c. Crot-h. Cund. Dao-r. Dendro-p. Echi. Echis-c. Elaps. Euph. Ferr-i. Fl-ac. Franc. Guai. Hep. Hydrc. Iod. Jab. Jug-r. Kali-ar. Kali-bi. Kali-i. Lac-leo. Lach. Lant. Lath. Lept. Maia-l. Merc-c. Merc-d. Merc-if. Merc-ir. Merc. Merc-p. Mez. Naja. Nep. Nit-ac. Note-s. Orig. Osm-met. Oxyu-m. Oxyu-s. Passi. Petr. Ph-ac. Phos. Phyt. Plat. Plb-met. Plut-met. Pol? Psil. Rhen. Sars. Scorp.

Sel-met. Sil. Still. Sulph. Syph. Tantal-met. Tall-met. Thuj. Tung-met. Vip. Vip-a. Vip-d. Vip-r.

Nosode – Syphillinum. Borrelia Nosode.

Arg-m. Ars-i. Ars-s-f. Ars. Asaf. Aur-m-n. Aur-m. Aur. Bad. Benz-ac. Calc-i. Calc-s. Carb-an. Carb-v. Cinnb. Clem. Con. Cor-r. Crot-h. Fl-ac. Guai. Hep. Iod. Kali-ar. Kali-bi. Kali-m. Kali-i. Kali-s. Lach. Led. Merc-c. Merc-i-f. Merc-i-r. Merc. Mez. Nit-ac. Petr. Ph-ac. Phos. Phyt. Sars. Sil. Staph. Still. Sul-i. Sulph. Syph. Thuj.

Syphillinie: Anthr. Camph. Coca. Lyss. Merc. Merc-c. Merc-d. Merc-p. Merc-prr. Merc-m.

              Sekundär: Ars. Asaf. Aur-ar. Aur-s. Caps. Cocain. Fl-ac. Kali-bi. Kali-i. Lach. Merc-br. Merc-if. Merc-ir. Merc-ki. Nit-ac. Phyt. Still. Vanad.

              Tertiär: Aur. Aur-i. Aur-m. Aur-mn. Carb-an. Merc-aur. Plb. Sumb.  

              Heriditär: Syph.

Nosoden Syphilitische Gruppe: Syphilinum, Framboesinum, Borrelia, Leptospira Ictero-Hemorrhagica, Yersiniae, Pestinum

 

Cory. (Papaveraceae + syphilitic miasm or stage 17)

Franc. (Solanaceae + syphilitic miasm or stage 17).

 

Vergleich: Siehe: Stadium 17:

 

                                                                                                                                                                                                                                                                             

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                        Impressum