Ruta graveolens (Ruta) = Weinraute/= Rue/= bitterwort/= dog.-tooth

./=  daisy./= Tränen. der Helena

 = Arn.-ähnlich;

Thema: Unannehmlichkeiten; Lösung: positiv: Eigenes Leben bestimmen; negativ: Sich aufreiben/sich quälen;

Vergiftung: Hautkontakt: 1. Röte/Schwellung, 2. Blasen;

Akut: Sehnenverletzung/[Farokh Master] injury to the chest and lungs; [J.T. Kent] For bruises of bone, cartilages, (insertion of) tendons, bruises about cartilages and about joints;

Kind: Alpträume;

Negativ: A. Depressiv/unzufrieden/“denkt betrogen zu sein“ weil er was falsch gemacht hat/gescheitert ist, B. Schreckt aus Schlaf auf bei kleinster Bewegung, C. < Liegen (schmerzhafte Seite/

kalte Nässe), D. > Wärme, E. Bewegung abgeneigt (schwächt); STEIFE  Muskeln + Sehnen + ganzem Körper (Rhus-t.); F. Schwäche + Steifheit hindern an Bewegung; Sehstörung nach Augenüberanstrengung (Jab);

Delusion: always being deceived;

Reizbar und streitsüchtig, Schmerz mit Unruhe;

Angst. + Panik mit Furcht vor Tod bei Fieber + nach Überhitzung;

Lippe: quarrelsome, melancholic, sad, dejected in nature keeps contradicting, dissatisfied and keeps others dissatisfied.

Streitsüchtig/unruhig, unzufrieden mit sich/anderen, fühlt sich betrogen, schwach/matt, ruhelos + wunden Schmerz in Knochen, spärliche Periode + trockner Haut + Kongestion im Kopf,

Menses fängt an mit Kälte + Schwäche + neuralgische Schmerz, < liegen auf schmerzhafte Seite/Kälte/Nässe/Augenanstrengung (Feinarbeit)/bücken/Stuhldrang,

>: Rückenlage/liegend/Bewegung/Wärme;

<: Kälte/Feuchtigkeit; Knochen/Sehnen (Verdickungen), Augen [Anstrengung/Rheuma (Füßen)];

Gliederschmerz mit Unruhe/< Bewegung; Knötchen und Verdickungen in Sehnen + Knochen (Periost) nach Trauma oder chronische Überanstrengung;

Rücken-/Kreuz- (Ischias)beschwerden/rheumatische Beschwerden, Sehnenverletzungen durch Zerrung/Verstauchung/chronische Überbeanspruchung, Bursitis (häufig mit Erguss),

Bindegewebserkrankung; reißende/stechende Nervenschmerz (Ischias);

Sehnen/Gelenke; Tendinitis/Periost (Tumore + Sarkome/thickening after injury); Knochenprellung, Rektumprolaps (nach Entbindung/Überanstrengung)/-Ca;

[Deborah Olenev]

1) First and foremost think about Ruta graveolens for injuries to the ligaments, tendons and the periosteum or lining of the bones. This remedy is of use in areas where the skin is close to the bone,

and in injuries to cartilage and fibrous tissue. (Remember Hypericum is for injuries to nerve tissue, Arnica to muscle  tissue, and Bellis perennis to soft tissue.) Ruta is for fibrous tissue such as ligaments

and tendons. Keeping these few essential facts about the remedies in mind will help you greatly in knowing which one to select in a trauma situation.

Consider Ruta in fractures, or bruising of the bone and the periosteum from injuries such as a blow from a hammer. The injuries can be slow to heal from, and there can be a lot of pain in the bones as

well as bruising.

Under this category of injuries you can think of muscle pulls and strains. Injuries where the parts are twisted, such as in the thigh and waste injury. Ruta is well known for injuries to the thigh.

Knee or ankle injuries where the ligaments or tendons are pulled and torn fall under this category of complaint and can be greatly helped by this remedy.

2) Overstrain, overuse, overexertion are all words that apply well to Ruta. Examples of overuse types of injuries that Ruta is well known for are:

Tennis elbow. Ruta is a specific for this situation.

Carpal tunnel syndrome. Ruta is of great benefit for overuse injuries of typists, musicians, computer programmers and other people who use their wrists excessively.

Eyestrain. Ruta is the remedy you need to think of for non-inflammatory injuries of the eye that are caused from overexertion of the ocular muscles. Seamstresses, people working at the

computer for hours at a time, or anyone else doing fine work with the eye can benefit from this remedy for their eyestrain. It is also good for headaches and vision disturbances caused by

overuse of the eye. I would suggest dabbing the cream around the eyes to help relieve this symptom, or you can take the remedy in potency.

3) Hardened or thickened areas or nodules over the bones, periosteum or tendons caused by overuse or injury. Construction workers, mechanics and farmers who develop these thickenings or nodular

growths on their hands from holding their tools all day long can benefit greatly from Ruta. This remedy can help when there has been permanent flexing of the hands or feet caused by overuse or

exertion of the hands or feet.

One of my husband’s relatives has permanent flexing of the fingers of his hands and of his toes. At a family reunion one day, he complained about his arthritic pains and I asked him if he would like

to try some Ruta cream to see if it would help. It turned out that this cream helped him a great deal with the pain, and I have been mailing him bottles of the cream ever since.

4) Back problems. Think of Ruta the remedy and Ruta the cream for helping to relieve back pain. The characteristic Ruta back pain would be a bruised sensation, as though the person had fallen on

the back or received a blow to the back or coccyx. Ruta also has weakness and lameness of the back and lower extremities from overstrain, lifting or spraining the back.

Other back problems that Ruta addresses are herniated disks with characteristic Ruta causation, such as overstrain and overextertion. The remedy helps people who strain their backs easily, or where

the vertebrae slip out of place easily. Think of Ruta for morning back pain and for wounds to the spine.

5) Dental and Mouth Problems. This remedy has a wide field of action where it comes to dental problems. Consider Ruta for the following conditions:

a) Trauma to the tooth, where the tooth is loosened in the socket or knocked out of position.

b) Bone and periosteal pain following dental surgery, or pain after injection of a local anesthestic.

c) Pain of dry socket, at the beginning of an infection.

d) To help reduce the pain and trauma of tooth extraction, if Arnica does not help sufficiently.

e) To ease the discomfort associated with fitting and adjusting braces.

f) To help heal jaw fractures.

6) Sciatica. Ruta can help with very severe sciatic pains with the characteristic Ruta pain sensation listed above, as well as bruised and darting pains. The pains often < at night lying down, and

< on first motion like Rhus-t. The pains begin in the back and extend to the hips and thighs.

7) Prolapsus ani. Ruta is good for prolapsus ani and many other symptoms pertaining to the rectum (constipation). Pain in the rectum when sitting, and is a good remedy for hemorrhoids and strictures

of the rectum where the symptoms fit with Ruta.

8) Lameness after sprains, especially of ankles, wrists and  knees. Ruta is one of the first remedies to be thought of for injuries to the knees. It is good for bursitis of the knee, and is useful where the

knees give way on going up and down the stairs, and the foot turns under from weakness of the ankles. The hamstrings feel shortened and weak.

9) Surgery. Ruta should be given after joint surgery to assist in healing.

10) Ganglion on the wrist.

11) Pain in the feet. Ruta can help with pain in the bones and tendons of the feet. The pains are aggravated on stepping, standing and walking. The pains in the feet are often described as bruised,

sore, raw and tender.

12) Ruta is a rheumatic remedy, meaning < cold, wet and stormy weather; Ruta helps with the bruised bone pains from injuries, strains or dislocations.

As you can see there is a great deal to be said about Ruta graveolens as it has a very wide range of usefulness. This is a remedy and cream that would not sit idle in your medicine chest.

[remedia.at]

Ursache:

Überanstrengung der Augen (brennender Schmerz, Bindehautentzündung) durch Lesen, Nähen, Computerarbeit etc.

Verletzungen von Bindegewebe, Sehnen(scheiden), Knorpeln und Knochen(haut), besonders an Wirbelsäule +/o. Hand- und Fußgelenken

Symptome:

reizbar und streitsüchtig, UNruhe bei den Schmerzen

Steifigkeit und Schmerz in Gelenken durch Überanstrengung

Schmerzen wie zerschlagen oder als seien die Knochen gebrochen (auch wenn sie es tatsächlich sind), Wundheitsgefühl in dem Körperteil, auf dem der Kranke liegt

Schmerz und Schwellung in Sehnenscheiden, bes. Handgelenke und Knie, aber auch in allen anderen Gelenken möglich

Atemnot mit Stechen in der Brust, Brustbein ist druckschmerzhaft

<: Anstrengung der Augen/Liegen auf der betroffenen Stelle/Nässe und feuchte Kälte/Gehen im Freien;

>: Wärme/Ruhe/Rückenlage;

1. > covering the nose by blanket or bed sheets = SENsitiv to cold and open air.

2. Bruised feeling or numbness.

3. Feeling of dryness in nose and throat or in general

Schmerz „Wie zerschlagen o. als seien die Knochen gebrochen“ (tatsächlich), Wundheitsgefühl in dem Körperteil, auf dem der Kranke liegt

Auffällige körperliche Veränderungen und Symptome:

Schmerz und Schwellung in Sehnenscheiden, bes. Handgelenke und Knie, aber auch in allen anderen Gelenken möglich

Atemnot mit Stechen in der Brust, Brustbein ist druckschmerzhaft

<: Anstrengung der Augen/Liegen auf der betroffenen Stelle/Nässe und feuchte Kälte/Gehen im Freien;

>: durch Wärme/Ruhe/Rückenlage;

Morose. Slow. Loaths life. Religious affections. Desires light.

Eye strain.

Pain/soreness in bones/joints/tendons/cartilage (knees/wrists/weak joints or tendons)/for bone spurs/cysts (wrists/carpal tunnel syndrome and tendonitis/tenniselbow/knee/ankles/spine).

Sprains/injuries/strain/bruises (bones/ligaments/not healing fractures)/soreness in feet/ankles/achilles heel. of ligaments from severe strains + sprains. Epistaxis;

Inoperable cancer of the rectum. < lying down/from cold, wet weather/night/touch/rest. > motion. Extreme weakness and despair;

Bild eines Mannes der sich mit dem Buschmesser durch einen Bambuswald schlägt, nicht weiß wo er herkommt noch wo er hingeht und einfach tapfer weiter macht

STEIFIGKEIT in Muskeln + Sehnen + ganzem Körper (Rhus-t.); Schwäche + Steifheit hindern an Bewegung; Sehstörung nach Augenüberanstrengung (Jab.); Gliederschmerz mit Unruhe

und < durch Bewegung; Knötchen und Verdickungen in Sehnen + Knochen, Periost nach Trauma o. chronische Überanstrengung; Rektumprolaps (nach Entbindung/Überanstrengung).

Gemüt: Angst + Panik mit Furcht vor Tod bei Fieber + nach Überhitzung;

empfindlich, < Kälte, Feuchtigkeit; Rücken-/Kreuz-(Ischias)-Beschwerden > liegend, Nervenschmerz (Ischias) reißend/stechend; < liegend (Gnaph.).

Sehnen/Gelenke; Tendinitis, PERIOST (Tumore + Sarkome); rheumatische Beschwerden, Sehnenverletzung durch Zerrung/Verstauchung/chronische Überbeanspruchung, Tendinitis,

Bursitis (häufig mit Erguss), Bindegewebserkrankung; Knochenprellung, Rektumprolaps, Rektum-Ca.;

  Asthenopie/Harmonisierung des Zusammenwirkens von Empfindungs- und Lebensorganisation (Schmerzzustand

nach Prellungen/Quetschungen; entzündliche Erkrankungen von Gelenken und Sehnen, Neuralgien; Sehschwäche.

Ursache: Mechanische Verletzung/Überanstrengung [der Augen (brennender Schmerz, Bindehautentzündung) durch Lesen, Nähen, Computerarbeit etc].

Verletzungen von Bindegewebe, Sehnen(scheiden), Knorpeln und Knochen(haut), besonders an Wirbelsäule +/o. Hand-/Fußgelenken;

Mind: Any of the problems listed + restless/anxious/nervous/fear

Head: Helpful for headache following eyestrain. Pain „As from a nail“. Heaviness, „As if weight in forehead“

Teeth: Helpful for deep aching. Used before surgery to prevent dry socket problems.

Eyes: Helpful for eyestrain from over reading or computer work (eyes feel sore or hot with difficulty focusing/pressure in eye sockets/over the eyebrow). Eye may feel sore or bruised.

For eye injuries, dim vision.

Back: Useful for backache with deep pains. Weak/bruised feeling in lower back. Thighs feel broken.

> lying on (pressure) back/motion/warmth; < Cold (wind)/wet weather/rest/sitting/lying down/cold/overexertion;

Bones: Injuries „As if bruised!/“As if lame“ all over. Perostineum (bone covering) bruised

Any of these symptoms < cold.

Sciatica: With pain from back down hips and thighs/< at night lying down.

Sprains: sore tendons/ligaments. Painful stiffness in wrists/hands/feet/ankles. Aching in heel tendon.

Fall: P. wird verletzt, als er als Freiwilliger in ein Meditationslager des Dalai Lamas nachts ein großes Zelt mit aufschlägt.

Einen anderen Mann lässt ein schweres Metallgitter von einem Gerüst fallen. P. versucht es auf zu fangen und es fällt P. auf der Nase. Er bekommt keine Behandlung, wird Stunden

später von seiner Freundin ins Krankenhaus gefahren. Dort diagnostiziert man eine gebrochene Nase. Er versucht von der Organisation Geld für Verdienstausfall zu bekommen. Es wird ihm

verweigert. Danach macht seinen Zustand ihm arbeitsunfähig.

Nach Einnahme: P. Zustand verbessert sich bis gut und braucht noch ein anderes Mittel um zu stabilisieren.

Komplementär: Calc. Calc-p. Puls. Sil. Sul-ac. Sul-i. Sulph.

Folgt gut: Arn. Caust. Lyc. Ph-ac. Stront-c. Symph.

Gut gefolgt von: Cars. Caus. Ign. Kali-bi. Lac-c. Lyc. Merc. Ph-ac. Rhus-t. Sep. Stront. Symph.

Interkurrent: Cars.

Vergleich: Enthält: Mg + S. liebt Ca;          Calc. Lyc. (Ruta wächst auf) Dolomite. Puls. Sulph. 

Achil-m. (= Moschus Schafgarbe/= Jochkamille/= Frauenraute).

DD.:    Arn. Caust. Onos. Phys. Plb. Ran-b. Rhod. Rhus-t. Ph-ac (Stage 15) is dissatisfied or indifferent and shares the morose feeling.

Augen überanstrengt: Ruta. + Nat-m. + Seneg.

Rheuma Voisin S. 361 - Rhus-t. + Ruta. + Caus.

Siehe: Erste Hilfegruppe + Teste Belladonnagruppe + Sapindales + Anhang (Tanja Hoffman/K.P. Tondon)

Arn (Verletzungen/wundes Empfinden) ↔ RutaRhus-t (< Kälte/Nässe/ > fortgesetzte Bewegung)

Arn. (bruised feeling) Ruta (< moving)Rhus-t. (stiff)

Bell ↔ Ammc (Augen) ↔ Ruta

Nux-v (BELeidigt/aggressiv/verwegen) ↔ Ang (schüchtern/kleinmutig/Verdruss/teilt Emotionen mit) ↔ Staph (unterdrückte Emotionen)/Ruta (kleinmutig)

Unverträglich: Schwangerschaft

Antidotiert: Euphr. Merc. viele Mitteln,             Frostbeschwerden

Antidotiert von: Camph. Merc.

Wirkung: 30 Tage fotosensibilisierend/psorisch/abortiv/sanguinisch/sycotisch/canceroid/tuberkulin           

Allerlei: Sonne geprägt                       Reue/schützt vor Magie                   Ätherisches Öl

Damit sich die Pflanze gut entwickelte und heilkräftig sei, sollte die Samen unter Flüchen und Verwünschungen ausgestreut werden; Jungpflänzchen dagegen hatte man zu stehlen.

Phytologie: Augenbeschwerden durch Überbelastung:

Repertorium:

RUTA GRAVEOLENS (ruta)               [Hahnemann]

Gemüt: Neigung zu Streit/Widerspruch. - - Unzufrieden mit sich und anderen.

- Ängstlich und niedergeschlagen mit geistiger Abspannung.

- Melancholische Stimmung gegen Abend.

Schwindel: Morgens beim Aufstehen/sitzend/gehend in freier Luft.

Kopf: Schmerz; „Als ob Nagel in Kopf getrieben“; „Wie betäubender Druck“ auf ganze Hirn; nach übermäßigem Gebrauch von betäubenden Getränken.

- Pulsierender, drückender Schmerz in Stirn  - - Hitze im Kopf mit viel Unruhe.

- Stechender, ziehender Schmerz von der Stirn bis in Schläfe.

- Auf Haut große, schmerzhafte Geschwulst, wie von Knochenhaut ausgehend; tut bei Berührung weh nach zerreißender Schmerz vorweg

- Kopf ist äußerlich schmerzhaft, „Wie gequetscht o. zerschlagen“.

- Erysipel der Kopfhaut, das von Wunden ausgeht. - - Feuchter Schorf auf dem Kopf.

- Knochenhaut von Schläfen bis zum Hinterkopf schmerzt wie zerquetscht.

- Fressendes Jucken auf Kopfhaut.

Augen: Jucken am inneren Winkel und unteren Lid, nach Reiben tut Auge weh und füllt sich mit Wasser. - -  Augen brennen/tun weh/sind angestrengt/sieht alles verwischt: in Folge von feiner

Näherei/von vielem Lesen o. sonstiger Überbürdung < abendlichem Gebrauch.

- Abends grüner Kreis um Licht  - - Augen tränen im Freien, drinnen nicht.

- Flecke auf Cornea  - - Krämpfe unteren Augenlider, nachher läuft Wasser aus beiden Augen.

Ohren: Kratzendes Drücken im Ohr wie von einem stumpfen Stück Holz.

- Schmerz wie zerquetscht im Ohrknorpel und unter dem Processus mastoideus.

Nase: Schweiß auf Nasenrücken.  - - Nasenbluten mit Drücken an Nasenwurzel.

Gesicht: Erysipel und Geschwulst an der Stirn.

- Zerschlagenheitsschmerz in Periost der Gesichtsknochen.

- Lippen sind trocken und klebrig.

Mund: Zahnfleisch ist schmerzhaft und blutet leicht.

Beim leer Schlucken „Als sässe ein Klumpen im Hals“.

Verlangen, Widerwillen: Nachmittags Durst auf kaltes Wasser.

Essen und Trinken: Nach Essen: plötzliche übel; Kneifen im Magen nach Brot und Butter; Aufstoßen und Hautjucken nach Fleisch; ist voll, sobald er isst.

Übelkeit und Erbrechen:  Schlucken mit Depression.

- Essend plötzliche Übelkeit mit Erbrechen von Nahrung.

Magen: Brennen o. Nagen im Magen  - - Dyspepsie in Folge von Schwerheben mit Aufstoßen und Kopfschmerz; kann kein Fleisch essen, verursacht Aufstoßen und Vomitus.

Hypochondrien: Nagender, drückender Schmerz in der Lebergegend.

- Schmerzhafte Geschwulst der Milz.

Bauch: Nagender Schmerz um Nabel. - - Kolik bei Kindern, von Würmern.

- Kolik/colic. mit brennendem o. nagendem Schmerz.

Stuhl: Stuhl: weich, aber schwer zu entleeren in Folge von Untätigkeit des Rektums;  Rektum tritt sofort bei entleerungsversuch heraus; klumpig/schleimig/blutig/mit vielen Blähungen, anscheinend

ohne Empfindung; leeres Aufstoßen, aufgetriebener Bauch; Fäzes geht oft ab beim Vornüberbeugen.

- Häufiges, erfolgloses Drängen mit Prolapsus ani.

- Verstopfung: # mit schleimigen/schaumigen Stühlen. - - Sitzend reißen im Rektum.

Harnorgane: Beständiges Drängen, kann kaum Urin zurückhalten; wenn mit Gewalt zurückgehalten, konnte er nachher nicht entleert werden; SCHMERZ.

- Harninkontinenz nachts/gehend tagsüber  - - Druck auf Blase, „Als ob fortwährend voll“; nach Urinieren bei jedem Schritt „Als wäre Blase voll + bewegte sich auf und nieder“.

- Häufiger Urindrang mit spärlichem, grünem Urin. - - Krampfhafte Strictur des Blasenhalses.

Weibliche Geschlechtsorgane: Fressender Weißfluss nach unregelmäßiger o. unterdrückter Menses

Schwangerschaft:  Blutung als Vorbote Fehlgeburt  - - Prolapsus ani nach Geburt.

Larynx: „Wie einer Quetschung“.

Respiration: Kurzer Atem mit Spannung in der Brust.

Husten: Mit AusWURF dicken, gelben Schleimes, nachher Schwäche in  Brust.

Brust: Nagender Brustschmerz  - - Phthisis nach mechanischen Brustverletzungen.

Herz, Puls: Ängstliches Herzklopfen.

- Puls ist unverändert, o. nur während Hitzestadium etwas beschleunigt.

- Am Sternum ist Stelle schmerzhaft; schmerzt auch beim Drücken.

Hals, Rücken: Schmerz an Stelle von der Grösse eines Handtellers unter r. Schulterblatt; < abends/nach Anstrengung/tiefem Einatmen, o. Bewegen des r. Armes; > Druck

- Schmerz im Rücken o. Os coccygis, „Wie gequetscht“.

- Schwäche in Lendengegend; Prolapsus recti.

- Sitzend, bückend o. gehend Stechen im Kreuz; > Drücken und Hinlegen.

Glieder: Schmerz im l. Ellbogengelenk wie vom Schlag; Arm ist schwach.

- Handgelenke „Wie verrenkt und steif“; < feuchtem, kaltem Wetter.

- Ganglion am Handgelenk. - - Taubheit und Prickeln in Händen nach Anstrengung.

- Flache, weiche Warzen an der Innenseite der Hand.  - - Kontraktion der Finger.

- In Hüftknochen „Wie gequetscht“.

-  Oberschenkel an der Vorderseite „Wie zerschlagen“; bei Berührung schmerzhaft. - Beim Aufstehen o. im Bewegungsanfang durchschiesst es vom Rücken aussen den l. Oberschenkel entlang;

„Als ob Kniekehlenmuskeln zu kurz“. Hüftweh. - „Als ob Kniekehlmuskeln zu kurz und schwach“; Treppen Hinauf- und Hinuntergehend geben Knien nach. - - Nach einer Verstauchung o. Verrenkung tun Fußknöchel weh.

- Schmerz in Fußknochen, kann nicht fest auftreten.

- Rheuma im r. Handgelenk und beiden Füssen; Spann ist gedunsen; saurer Schweiß.

Lage etc.: Unruhig und schwach, dreht sich beim Liegen häufig um und verändert Lage.

Nerven: Schwanken, „Als wären Oberschenkel schwach“; gehend tun Glieder weh.

Schlaf: Am Tage schläfRIG, wobei er sich viel strecken muss.

- Häufiges Aufwachen in der Nacht. - - Wirre Träume.

Frost, Fieber, Schweiß: Frost am meisten l. seitig; < Rücken hinauf und  hinunter; Schüttelfrost selbst am warmem Ofen. - - Frost mit Hitze im Gesicht und DURST.

- Äußere und innere Hitze im Gesicht mit roten Backen und kalten Händen und Füssen.

- Häufige Anfälle von schnellem Hitzeüberlaufen.

- Hitze, meistens nachmittags mit Angst, Unruhe und Dyspnoe; aber kein Durst.

- Kalter Schweiß im Gesicht; morgens im Bett. - - Allg. Schweiß, nach Gehen im Freien

Gewebe: Allg. Zerschlagenheitsgefühl, wie von Fall o. Schlag, < Gliedern/Gelenken.

- Quetschungen und andere mechanische Verletzungen der Knochen und Knochenhaut; Verrenkungen; Periostitis; Erysipel; Knochenschmerz mit Brennen und Nagen, < in Ruhe und bei feuchtem Wetter. - - Wassersucht.

Haut: Jucken nach Fleischgenuss  - - Gelbsucht von Leberleiden.

- Geschwüre und Schorf auf der Kopfhaut mit kopiöser Absonderung.

- Beim Gehen und Reiten wird die Haut leicht wund; auch bei Kindern.

- Fistulöse Geschwüre an den Unterschenkeln.

 

RUTA GRAVEOLENS (ruta)

   *   Stiffness. Inflexibility (mental/emotional/physical).

MIND: - -   The mind loses flexibility.

   -   Fogginess, slowness. Difficulty understanding gives all sort of reactions.

   -   Irresolution.    - -   Defensive, irritability, discontented, quarrelsome, defiant.

   -   Difficult thinking and communicating. Dullness, aversion to mental work. Forgetfull.

   -   Loathing of life < evening. - -   Remorse. Feels guilty, as if done something wrong.

   -   Fears: Cancer, heart disease, evil, water, death, fainting, something terrible will happen, heights, snakes, agoraphobia, claustrophobia.

   -   FEARS and ANXIETY << when becoming warm Fears during fever.

   -   Panic attacks (Acon/Ars/Phos). They need someone to pull them out of their panic.

   -  Desires company at night. - -   Restless < evening, during headache.

GENERALITIES:    STIFFNESS. Loss of elasticity of muscles and tendons.

   -   < Overexertion/cold, wet weater. - -   Weakness, easily tired. - -   Bruised pains (Arn).

HEAD: - -   Pain from straining eyes.

EYE: - -   AILMENTS from straining eyes (Phys/Nat-m/Onos), esp.from fine work,

< exertion of vision. Stiffness of eye-muscles.

   -   Conjunctivitis, pain/heat, as if eyes on fire.  - -   Disturbances of accommodation (Phys).

FACE: - -   Neuralgia < cold, lying.

RECTUM:  - -   Cancer of lower bowels. - -   Constipation # mucus, frothy stools.

   -   Prolapse, after delivery, < stooping, bowel movement.

MALE GENITALIA:  - -   High desire. Easy ejaculation.

FEMALE GENITALIA:  - -   Leucorrhoea before or after menses for a few days.

   -   Tendency to miscarriage, 6th or 7th month.

CHEST: - -   Pain and stiffness restricting respiration.

BACK: - -   PAIN >> lying on back, pressure.  - -   Drawing pain and stiffness in neck.

   -   Stiffness and pain making breathing difficult.

EXTREMITIES:  - -   RHEUMATIC PAINS: < cold wet, exertion.

   -   STIFF with BRUISED PAINS and weakness/compelled to move limbs or walk, but < motion.

   -   Weakness, (legs). Standing and rising difficult.

   -   HARD NODULES in tendons and periost from OVERUSE or INJURY.

   -   INJURIES to tendons and periost

   -   Tendons inflames/contracted (Caust).

   -   Pain in thighs when stretching legs. - -   Dupuytren (Plb). Ganglion cysts.

Ruta

Gemüt: Zorn/Widersprechen geneigt/Handlungen stehen im Widerspruch zu Absichten/Widerspenstig

Weinen (erwachend/nachts)

Wahnideen (Verbrechern/habe Verbrechen o. Unrecht begangen/wird gleich sterben/ habe nicht genug geschlafen/ruft jemand/Menschen/Personen/jemand sei hinter ihm/Geister/Gespenster/Gestalten/wird nach vorne fallen/

Fallen auf eine Seite hin - gehend/solle eingesperrt werden/würde sich drehen im Kreis/Bilder, Phantome/sei betrogen, getäuscht worden)

Verzweiflung/Verwirrung, geistige (während Frost/beim Erwachen/nach Abort/ nachts/abends/morgens (beim Erwachen)/Vergesslich

Unzufrieden [mit sich selbst (in Bezug auf alles was er tut)/mit anderen].

Unentschlossen/unbesonnen

Traurig (ängstlich/abends/nachmittags)

Tollwut, Hydrophobie

Tod - wünscht sich den Tod, möchte sterben - abends/nachmittags

Suizidneigung; geneigt zum Selbstmord/Stumpf (abends/morgens (erwachend)

Streitsüchtig/Stimmung, Laune - veränderlich

Sitzen geneigt/Selbstvertrauenmangel/Schüchternheit, Zaghaftigkeit

Schreit erwachend/bei Berührung

Ruhelos (während Schweiß/nach Mittagessen/bei Kopfschmerz/während Hitze o. Frost/fiebrig/durch Druck in Leber/ängstlich/nachts/abends/nachmittags)

Reue/Religiöse Gemütsstörungen

Reizbar, gereizt (nachmittags)/Raserei, Tobsucht, Wut/Mürrisch (nachmittags)

Manie

Licht - Verlangen nach

Lebensüberdruss (abends/nachmittags)

Langsamkeit/Imbezillität

Ideen, Einfälle - Mangel an

Hysterie

Gleichgültig, Apathie/Geistesabwesend

Gedanken vergehen, schwinden der Gedanken/Gedächtnisschwäche

Furcht (Wasser/verletzt zu werden/Unheil/treibt ihn von einem Ort zum anderen/vor Tod - während Hitze)

Froh

Feige/faul (sitzend)

Erschrickt leicht durch Berührung

Erschöpfung; geistige

Delirium tremens/Delirium nach Abort

Bewusstlos (automatische Bewegungen)/Betäubung

Auf-/Zusammenfahren („Wie“) durch Schreck/durch Schlaf (geringste) Berührung/ durch o. im Schlaf

Argwöhnisch, misstrauisch (gegenüber besten Freunden)

Angst (treibt umher/durch Stechen in Wirbelsäule/plötzlich/mit Kopfschmerz/ Gewissensangst/ mit Furcht/während Fieber/durch Zweifel am Erfolg/durch

Stechen in Brust/nachts - vor Mitternacht - 23 h/abends/nachmittags/tagsüber)

Alkoholismus

Abscheu vor dem Leben/Abneigung gegenüber allem

 

Head: Vertigo with heat on head (NAT-S/Sulph) and pain under skull (Nit-ac.) where spinal column joins.

Eye: Sees green circle around a light, sometimes a gauge (netlike vision) appears before eyes. Weak Sight - bad effects of straining the eyes either on heavy studies or in fine needle work or sewing work etc. Cold air brings water in eyes.

Nose: Pain at the root of nose, dryness and choking in nose.

Face: Pain in cheek bone of the face.

Mouth: Painful bleeding gums. Bleeding while picking teeth, automatic formations of saliva in mouth.

Throat: „As if a lumpy substance in throat“ causing a spasm of tongue. Thirst for cold water due to dryness.

Stomach: < thirst afternoon.

Nausea while eating, odourless eructations, feeling of something biting persistently inside the stomach.

Abdomen: Rumbling and gurgling. Pain and swelling in splenic region ext. sometimes up to navel and spreading around it.

Anus: Habitual Prolapsus Ani before stool (either soft or hard). Prolapse painful or with no pain.

Stool: Urging but no stool, constipated, stool is passed with strain and difficulty and is sometimes mixed with mucus and frothy at times.

Back: Bruised pains (like Arnica) - More predominating on r. side near shoulders and < on moving about (like sitting, then walking, then stooping, etc.) Pain in Coccyx. Spinal Column:

 Pain at top (Bruised) where it joins head. Spine feels painful as if someone has severely beaten - feelings >: lying down on bed - hip joints pain in bones, giving pain while bending.

Limbs: Painful elbows and knees, bone pains in limbs, lower limbs feel „As if someone is tearing them“. Wrist joints pain. Ankles pain. Muscles of limbs feel swollen and puffy. Sprain - like feelings in arms and legs

(In bone pains where periosteum is involved - Ruta G. acts best). On ganglion on wrist (a leading top remedy). Numbness and contraction in fingers.

Bones: always acts in bruised bone pains and pains caused due to any injury or strains - pains of dislocations are also relieved by it.

Sex female organs: White Leucorrhoea discharges of corrosive nature, irregularities in menstrual periods, bearing down pains (like Sepia), constant prevailing fear of abortions.

Sex male organs: nightly discharges (wet dreams) of youths whose sex passion is highly increased

Skin: Itching felt all over the body (Antipyrin 3x; Slag 3x; Fagopyrin 6) Urticarea after eating meat, Smooth warts on back of palms (Calc. Calcinate 3x, 6x; Dulc. 30) chafing of skin (Chilblains), lip corner itchy, sometimes water blisters form on skin.

Sleep: Occasional getting up from sleep thinking it is time to get up, fretful and fatigueful dreams. Sleepy during daytime and occasional yawning and stretching as if from lack of sleep.

<: resting/cold and damp weather/on straining and exertion.

 >: By movements of body or limbs, and hot dry weather. 

Desires: Wants warm things which relieve (hates cold).

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum