Crataegus oxyacantha (Crat) = Hawthorn Berries/= Schlafdorn/= Merlin.`s Bush/= Weißdornfrüchten o. -blätter/= Aubéjain commune/= Common hawthorn/= Shan sha/= Hagedorn/

= Heckendorn/= Mehlbeere/= Zaundorn

 

= Nux-v. + unsichere Gefühlen/= Dig. + nicht akut + nicht giftig/= Diazepin.-ähnlich + gegensätzliche Beschwerden/= für Herz wie Valer. für Nerven;

Ordnung Spiritualität/Keusch/Schutz spirituell Gereifter

Gebrauch: Kongestive Kopfschmerz/Magen-/Herzbeschwerden <;

Kinder: Interesselos/Konzentrationsschwäche/Ängste;

Positiv: Objektiv/konzentriert auf Wichtiges/lebenDIG/kreaTIV/akTIV;

Negativ: A. AtemNOT jede Anstrengung, B. Herzbeschwerden/“Als ob Herz zu groß“, C. Pain in left clavicle;

 

Depressiv/hoffnungslos/irritiert/verdrießlich, ängstlich/angespannt, kühl in Beziehungen, MATT/MÜDE/liebt Erfolg/Leistung, ehrgeizig/steif, Erfolgzwang + reizbar, Mangel an Beweglichkeit/Urvertrauen, gute Vorsätzen ohne da hinter zu stehen, atemlos bei geringster Anstrengung + nicht erhöhte Puls = schwach + schnell/flatterndes Empfinden/schwach, launischer Appetit, fröstelt (Händen/Füßen/Aufregung/Anstrengung), SCHWEIß Handflächen, Schlaf unruhig + nicht erholsam, Herzbeschwerden nach schweren o. langdauernden Erkrankungen/Puls langsam und schwach, fadenförmig/niedriger Blutdruck/Herz vergrößert (Beschwerden + choleirisch), verstärkt + regelt Blutdruck/Herz + reizbar + schlaflos + nervös (nach Infektion), < nachts/warmes Zimmer;

> frische Luft/Ruhe/ruhiges Verhalten.

Near approach to a positive heart tonic. Hypertrophy with failing power, dilatation, alcoholic heart. Heart failure and valvular disease, angina pectoris, cardiac dropsy. Pulse strong and forcible. Irritable, cross, melancholy. < from exertion; rush of blood to head with confused feeling. Dyspepsia and nervous prostration with heart failure.

Apprehension, despondency, extreme dyspnoea on least exertion. Heart usually more or less dilated, first sound absent or weak. Pulse rate very much accelerated, irregular, intermittent. Mitral regurgitant murmur. Edema of hands and feet, with great weakness. < exercise/in a warm room/mental exertion. > fresh air/quiet/mental and physical rest.

Emotions seriously disturbed by heart disease.

Rubrics:

Ailments from excitement: grief and sorrow.

Nervous excitement.

Sad. Want to be quiet. Despair.

Disposition to Contradict.

Chest, pain.

Extremities, cold.

Pulse, thready or intermittent.

Sensations: Coldness after exertion. Darting pains.

Therapeutics: Heart disease. Palpitation. Angina. Artheriosclerosis.

Schlaf fördernd/Erschlaffung; Harmonisierung der Herz-Kreislauf-Funktionen (Altersherz)/Blutdruck-Regulations-/Rhythmusstörungen (Bradykardie); Erschöpfungszustände/Rekonvaleszenz

Heimat: Europa

Inhaltsstoffe: Flavonoide, oligomere Procyanidine, biogene Amine. Die Inhaltsstoffe wirken synergistisch. Die Wirkung der Summe aller Komponenten ist also höher als die der Einzelsubstanzen.

Verwendung: Ein wichtiges Herzmittel, das wegen seiner durchblutungsfördernden Wirkung auf die Herzkranzgefäße bei verschiedensten Herz-Kreislauf-Beschwerden und Altersherzbeschwerden eingesetzt wird. Das alte, müde Herz wird belebt, gestützt und gepflegt, Degenerationserscheinungen am Herzmuskel und sklerotische Veränderungen der Herzkranzgefäße werden erheblich gebessert. Auch dem jungen Herz, das ständig überfordert wird, hilft der Weißdorn durch seine stärkende und das nervöse Herz beruhigende Kraft - sogar vorbeugend. Weiteres: Herzmuskelschwäche, Rhythmusstörungen und Nachbehandlung des Herzinfarktes. Er gleicht dabei oftmals aus, hilft zum Beispiel sowohl bei Bluthochdruck als auch niedrigem Blutdruck stabilisierend. Ein sehr großer Vorteil der Therapie mit Weißdorn liegt darin, dass selbst bei Dauergebrauch keine Nebenwirkungen bekannt geworden sind.

Wissenswertes: Erst ab dem 14. Jahrhundert begann man, die Heilkraft des Weißdorns zu nutzen, wobei er gegen Gicht und Blasensteine eingesetzt wurde. In der Volksmedizin verwendete man des Weißdorns Kraft bei der Behandlung von Zähnen und Warzen. Es dauerte noch bis zum 19. Jahrhundert, bis man die herzstärkende Wirkung des Weißdorns entdeckte. Auf diese kam man übrigens nur durch Zufall: Die schwächlich gewordene Schmetterlingszucht eines Zoologen kam erst wieder zu Kräften, als er sie mit Weißdornblättern fütterte.

Schon sehr viel länger spinnen sich so manche Sagen und Legenden um diesen in eigenwilligen Formen ausladend wachsenden Baum. Vielerorts sagte man ihm schützende und Unheil abwehrende Kräfte zu. So wurden Weißdornäste hinter den Herd oder an Küchenbalken gesteckt, um das Haus vor Blitzschlag zu schützen. Hexen vermeinte man dadurch zu vertreiben, dass so viele Weißdornzweige zur

Fastnachtszeit und am 1. Mai an die Stallfenster genagelt wurden, wie Kühe im Stall standen. Hexen, die, in der Milch sitzend, dafür verantwortlich gemacht wurden, dass sich aus der Milch keine Butter schlagen ließ, peitschte man mit Weißdornreisern davon.

In so manchen Geschichten dient der Weißdorn als Fingerzeig Gottes. So der zur Winterszeit blühende Weißdornbusch, mit dem Gott heilige Orte anzeigte. In vielen gotischen Bauwerken ist der Weißdorn in Darstellungen zu finden - ein Zeichen für seine damalige Bedeutung im Glauben.

Um wohl einen der ältesten Weißdornbäume, den im Jahre 1823 der Blitzschlag auslöschte, rankt sich eine Legende, deren Ursprung

im Jahre 630 zu finden ist. Diesen Baum, der bei Klingenmünster in der Rheinpfalz stand, wiesen Bauern der Umgebung dem sagenumwobenen König Dagobert I. aus dem Geschlecht der Merowinger als Versteck an, als er vor Aufständigen fliehen musste.

Der gerettete König vermachte den Bauern aus Dankbarkeit ein riesiges Stück Wald. Seither galt der Weißdorn als Symbol der Unteilbarkeit und Einheit dieses Stückes Land und wurde vor jeglicher Verletzung unter Androhung von Strafe beschützt. Allein seiner Gegenwart wurden heilende Wirkungen zugesagt, er war Versammlungsort, unter ihm wurde 1525 der "Bundschuh" beschworen und damit der Bauernkrieg begonnen. Mit dem Tod des Baumes zerstritt sich die Gemeinschaft, die sich um ihn gebildet hatte, und zerfiel - so wie es lange vorher prophezeit wurde.

Aus dem harten Weißdornholz werden Stiele für Werkzeuge sowie Spazierstöcke gefertigt. Die Früchte sind eine Delikatesse für Vögel und werden auch zur Schweinemast verwendet. Geröstete Weißdornkerne wurden früher als Kaffeeersatz verwendet, das getrocknete Fruchtfleisch als Mehlzusatz.

Ein Weißdorn-Extrakt ergänzt die Komposition der vitalisierenden Dr. Hauschka Intensivkur Regeneration.

Blätter und Früchte des Weißdorns werden in einer Vielzahl von WALA Arzneimitteln zur Stärkung des Herzens eingesetzt, so zum

Aurum Valeriana Globuli velati

Anregung und Harmonisierung des Rhythmischen Systems bei vegetativer Dystonie, funktionellen Herzbeschwerden, auch auf degenerativer Grundlage, Übelkeit und Schwindel. Dieses Arzneimittel enthält Sucrose und Lactose.

Passiflora Nerventonikum

Anregung der Lebensorganisation und Harmonisierung ihres Zusammenwirkens mit der Empfindungsorganisation bei vitaler oder nervöser Schwäche, z.B. Schlafstörungen, Unruhe- und Erregungszustände. Dieses Arzneimittel enthält Sucrose. 1 Teelöffel (5 ml) Sirup entspricht ca. 0,2 Broteinheiten (BE). Passiflora Nerventonikum kann schädlich für die Zähne sein (Karies). Passiflora Nerventonikum ist glutenhaltig.

Scilla comp., Globuli velati

Harmonisierung des Zusammenwirkens von Empfindungs- und Lebensorganisation bei beginnender Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz) besonders im Alter. Dieses Arzneimittel enthält Sucrose. ;

Findhorn Flower Essences: ACCEPTANCE - Open the heart to acceptance and loving kindness. Relax barriers that inhibit friendship and love. Find empathy with others, reach out and express unconditional love;

Ursachen: Trauer/Kummer/Sorgen;     

Märchen: Schneewittchen

 

Komplementär: Puls. Stroph-h. Tub-sp.

 

Folgt gut: Dig. Verat.                                                 Gut gefolgt von: Dig.

 

Vergleich: flieht Ca; liebt: Na. enthält Acetylcholine + Cholin + Beta-sisterol + Bioflvonoiden + Al + Hydr-ac + Rosm-säure + Rutin;

Gink-b. (= pflanzliche „Einzelgänger"/“Exzentriker"/= Crat-ähnlich).

Ianus/Janus. = römische Gott des Anfangs

Term-arjuna. (= Crat-ähnlich).

Prun. (reizbar/nervös/traurig/Nerven/Herz/Harnwegorgane; Crat. reizbar/nervös/traurig/Herz/Blutgefäße/Nerven).

DD.: Stroph. Dig. Iber; Naja; Cactus.

Blätter im Kapseln Iinyanidine + Apotheke

Crateagus fructus w               Crataegus flos w

Comparisons: of heart remedies

Siehe: Rosales + Baum- + Herzgruppe + Anhang (different authors) + Anhang 2 (M. Stoschitzky)

Dig ó Ser-ang ó Crat

 

Unverträglich: Ulzers/Darmentzündung/Übergewicht /akuter Zustand

 

Antidotiert: Adren. Dig:                                                Antidotiert von: Atro.

 

Wirkung: sanguinisch/lymphatisch/sclerotisch/lithämisch/choleirisch  langsam + kurz

l. seitig

Allerlei: Gemäßigtes N.Halbrund     bestäubt durch Fliegen/Aasesser, hat hartes Holz (spitze Werkzeugen)/mit HOHem Temperatur brennendes Holz

Zauber, nimmt Krankheit/Sünde. weg, schützt Heilungsort/Geburt (erleichtert),

Mit Ares (Wille/Krieg) + Eris (Zwietracht) verbunden.  gebraucht für Hochzeitritual/ Neugeborene/Schutz/Hoffnung/Tod(essymbol)

Crat-oxy hat 2 Kerne im Frucht/Crat monogyma hat 1 Kern im Frucht

           

Phytologie: Sammeln: Blüten (Mai - ½ Juni/in luftige Schatten trocknen)/Früchten (Sep - Okt/neben einander legen/vortrocknen im warmen Raum + bei mäßig künstlicher Wärme trocknen)/Blätter (Mai - ½ Juli/im Schatten trocknen)

Rezept: Blüten/Blätter heißer Aufguss mit Honig süßen

Früchten kalt ansetzen + kurz aufkochen

Normalisiert Herzbeschwerden (= reizbar + schlaflos + nervös (nach  Infektion/+ akute Infektionskrankheit)/Blutdruck und Kreislauf/Crat bei fortgeschrittene Beschwerden

Löst Kalkablagerungen auf

Verstärkt + regelt Blutdruck,

Durchfall

Korodin ® (Crat + Camph) = Herzstärkend.

Herzklopfen/Herzbeschwerden ältere Personen/Katalysator für andere aufbauende Kräuter

 

Repertorium:

CRATAEGUS OXYACANTHA (crat.)            Assmann

Produces giddiness, lowered pulse, and air hunger and reduction in blood-pressure. Acts on muscle of heart, and is a heart tonic. No influence on the endocardium.

Myocarditis: Failing compensation. Irregularity of heart.Insomnia of aortic sufferers; anaemia; oedema; cutaneous chilliness. High arterial tension. Is a sedative in coß,

irritable patients with cardiac symptoms.

Chronic heart disease + WEAK. Very feeble and irregular heart action. General anasarca. Very nervous, with pain in back of head and neck. Collapse of typhoid.

Haemorrhage from bowels. Cold extremities, pallor; irregular pulse and breathing. Painful sensation of pressure in left side of chest below the clavicle. Dyspepsia and nervous prostration, with heart failure. In the beginning of heart mischief after rheumatism. Arteriosclerosis. Said to have a solvent power upon crustaceous and calcareous deposits in arteries.

Head: Apprehensive, despondent. Very nervous and irritable, with pain in back of head and neck. Mental dullness conjunctival irritation nasal discharges.

Urinary: Diabetes (children). Heart.-Cardiac Dropsy. Fatty degeneration. Aortic disease. Extreme dyspnoea on least exertion, without much increase of pulse. Pain in region of heart and under left clavicle. Heart: muscles seem flabby, worn out. Cough. Heart dilated; first sound weak. Pulse accelerated, irregular, feeble, intermittent.

Valvular murmurs, angina pectoris. Cutaneous chilliness, blueness of fingers and toes; < exertion or excitement. Sustains heart in infectious diseases.

Skin: Excessive perspiration. Skin eruptions. leep: Insomnia of aortic patients.

Generals: < in warm room. > fresh air/quietness/rest.

 

Crat.                                       [Boericke]

Gemüt: Angst/Furcht vor spitze Gegenstände (Dornen)

Ärgerlich/Aufregung/reizbar

Bedrängnis

Beklemmung

Beschwerden durch Gemütserregung (Kummer)

Depressiv

Errötet leicht

Erregt [mit Herzensbeschwerden/mit Kopfschmerz/nervös (beim Schmerz [im Hinterkopf/in Zervikalregion]]/überschwenglich

Erschöpft/Geistig erschöpft mit Herzversagen

Glück der anderen ist wichtiger als Eigenes/sich aufopfernd/Opfer

Nervös

Reizbar/gereizt [bei Herzbeschwerden/bei Schmerz (im Kopfschmerz/im Hinterkopf/in Zervikalregion)]

Ruhelos [mit Herzbeschwerden/bei Kopfschmerz (im Schmerz im Hinterkopf und Hals)]

Möchte still sein, seine Ruhe haben (> Ruhe und Stille)

Sittenstreng/tugendhaft

Stumpf/Traurig (durch Herzbeschwerden)/verzweifelt

Traurig

Übergang/Veränderung (Geburt/Tod/Klimakterium/Hochzeit/Jobwechsel/Umzug)

Verhärtet/vertrocknet

Verzweifelt

Widersprechen geneigt (bei Herzbeschwerden)

Schwindel: im Allgemeinen

Kopf: Schmerz - im Hinterkopf/Stirn

Kongestion zum Kopf

Auge: Entzündet Bindehaut

Gesicht: blass

Magen: Schmerz (+ „Wie Gewicht im Magen“)

Verdorben mit Herzversagen

Bauch: Verdauungsbeschwerden

Rektum: Blutung aus dem Anus

Durchfall – akut, bakteriell/chronisch

Urin: Enthält Zucker (bei Kindern)

Atmung: Atemnot, Dyspnoe, erschwertes Atmen [< geringe Anstrengung (ohne großes Ansteigen des Pulses/< nach Anstrengung/will dass Türen und Fenster offen sind)]

Unregelmäßig

Husten: mit Herzbeschwerden

Brust: Angina pectoris (durch organische Herzerkrankung) des

Arteriosklerose der Herzkranzgefäße

chronische entzündete Aorta/entzündete Herz (Myokard/Perikard rheumatisch)

Herz (<(<(< viele >)>)>)

Erweiterung des Herzens; Herzerweiterung (+ Hypertonie)

Fett am Herzen mit nervöser Reizbarkeit/fettige Degeneration des Herzens

Herzversagen (Anfangsstadium/+ Übelkeit/+ Verdauungsstörung)

Hypertrophie des Herzens (+ Hypertonie/durch Überanstrengung)

„Als ob Herz stehen bleibt“

Herzgeräusche (Klappengeräusche)

Herzklopfen (chronisch/Extrasystole/nervöses Herzklopfen/< nach Stuhlgang/stürmisch, heftig, vehement, ungestüm/unregelmäßig)

Schmerz - Herz [+ organischer Herzerkrankung/vom einem Gelenk zum anderen und setzt sich dann im Herzen fest (wandernd)]/in Herzgegend/in Präkordialregion/seitlich/unter Schlüsselbeine (l.)/drückend

Schwäche im Herz (nach Infektion/“Wie Schwäche in Herzgegend“)

Spannung unter Schlüsselbeine

Herzbeschwerden [alten Menschen/+ schwieriger Atmung/+ Blutung/chronisch (+ allg.  Schwäche/+ große Schwäche)]

Rückstrom des Blutes bei Mitralinsuffizienz

Nach Rheuma

trikuspidale Regurgitation

Aorta

Herzklappenbeschwerden (+ Lungenblutung)/Herzkranzgefäße/Myokard/Perikard

Rücken: Schmerz im Zervikalregion [erstr. Hinterkopf (mit Reizbarkeit)

Beschwerden unter l . Schulterblatt

Glieder: Finger blau (< Anstrengung/< Erregung/und kalt)/und Zehen/Zehen blau (< Anstrengung/< Erregung/und kalt/und Finger)

Kalte Finger (< Anstrengung/< Erregung/und blau/während Frost/und Zehen)/kalte Füße (bei geringste Anstrengung/während Frost/< Auf-/Erregung)/kalte Hände (bei geringste Anstrengung/während Frost/< Auf-/Erregung/und Füße/kalte Zehen (bei Anstrengung/und blau/und Finger)

Schlaf: Schlaflos (bei Aortabeschwerden)

Schlaflos + Herzbeschwerden

Frost: < nach Anstrengung/Äußerlich (< Erregung)/nach Erregung/Frösteln

Schweiß: Erschöpfend/reichlich/in Handflächen

Haut: blass/livid/kalt

Hautausschläge

Allgemeines:

>: Ausstrecken/Druck/im Freien/frische Luft/Ruhe/Waschen;

<: nachts/Anstrengung/Akkupunktur/Aufregung/Gehen/Hitze/Schwitzen/fette Speisen/Spritzen/Stress/warmes Zimmer;

Anämie (durch Herzerkrankung/durch Menorrhagie)

< körperliche Anstrengung

Arteriosklerose

Diabetes insipidus (bei Kindern)/Diabetes mellitus (bei Kindern)

Durchblutungsstörungen

Eosinophilie

Epilepsie

> im Freien/verlangt Aufenthalt im Freien/> Ruhe

Hypertonie/Hypotonus (einschließlich arterieller Hypotonie)

Kälte/frösteln (Glieder)

Kollaps (bei Typhus abdominalis)

Lähmungen leicht l.

Leistenbruch mit Hodenschmerz

Neurasthenie

Ohnmacht durch Herzschwäche

Rheuma

Schmerz - krampfartig

Speisen und Getränke: <: Alkohol; Liebt dornige Pflanzen (Brom-/Himbeere/Rose/Schlehe/Weißdorn)

Wassersucht [äußere (+ Anämie/durch Herzerkrankung)/innerliche]

< nach dem Schlaf

Schwäche

Schwellung - aufgedunsen, odematös

Tumoren - Atherom

< im warmen Zimmer

periphere Durchblutung ist gestört

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum