Edelstein-Elixiere

 

http://www.edelsteine.net/diamant/

Quellen: Einige potenzierte Edelsteine sind bei Wala/Weleda.x erhältlich.

 

Vergleich: Siehe: Essenzen

 

[Dr. Helge Bergmann] Chemiker und Hobbymineraloge.

Er setzt sich seit Jahren kritisch mit der esoterischen Wasserwelt auseinander und schrieb mehrere Publikationen zu diesem Thema, u.a. das Buch „Trübes Wasser“.

Die Werbung

Als Mineraloge schätzt man Mineralien vor allem wegen ihrer Schönheit, ihrer Seltenheit oder wegen wissenschaftlicher Fragestellungen. Für viele gibt es aber noch einen anderen Grund:

Mineralien sollen gesundheitlich positive Wirkungen auf den Menschen haben. U. a. ist der Hinweis finden, dass Heilsteine das körperliche und mentale Wohlbefinden verbessern können.

Auch wurde ein Volkshochschulkurs angeboten: »Einführung in die Welt der Edelsteine: … vermittelt Grundkenntnisse bei der Anwendung, … Erklärungen der Heilwirkungen.«

Weitere ähnliche Texte tauchen in der Werbung auf. Allgemein wird darin behauptet, bestimmte „Edelsteine“, z.B. Beispiel Rosenquarz oder Amethyst, seien in der Lage, das Wohlbefinden eines Menschen zu fördern. Den verwendeten Mineralien werden spezifische positive Wirkungen auf den Menschen zugeschrieben, dem Tigerauge z.B. magische Eigenschaften, die vor bösem Blick, Dämonen und Hexerei schützen wie auch körperliche und geistige Blockaden beseitigen. Zur Anwendung wird empfohlen, das Tigerauge an das Wurzelchakra [am Steißbein] zu legen.

Um „verbessertes“ Trinkwasser herzustellen, bringt man die gewünschten Steine direkt oder abgekapselt in die Leitung und lässt das Wasser daran vorbeifließen. In einer Werbung wird dazu versprochen: »Die eingearbeiteten Bergkristalle und Rosenquarze vitalisieren und energetisieren Ihr Wasser als käme es aus einer Bergquelle.«

Die „Edelsteine“ können auch zusammen mit Wasser in einen Krug gegeben werden, so dass ein „Schwingungsmuster“ der Steine auf das Wasser einwirken kann. Dadurch sollen unbekannte Schwingungen, Informationen oder die hohe Ordnung der Kristallstruktur auf das Wasser übertragen werden. Die Wirkung der Kristalle soll sich bereits innerhalb von Stunden entfalten können. Dem „Edelsteinwasser“ wird eine ähnliche Wirkung zugeschrieben wie den Mineralien selbst.

Die verwendeten Mineralien werden wegen dieser angeblichen Wirkungen häufig auch als „Heilsteine“ bezeichnet.

Etikettenschwindel

Trübe, weiche Gipskristalle (Selenit) als „Edelsteine“, ein Etikettenschwindel

Unter Edelsteinen versteht man üblicherweise Mineralien, die drei Kriterien erfüllen müssen: Seltenheit (und entsprechend teuer), eine Mohs-Härte von mindestens 7 sowie eine gute Transparenz.

Zu ihnen zählen zum Beispiel Diamant, Rubin, Saphir und Smaragd. Andere Mineralien, die wegen ihrer Schönheit im Schmuckgewerbe Verwendung finden, aber nicht die Kriterien der Edelsteine erfüllen, werden häufig als Schmucksteine bezeichnet. Amethyst und Tigerauge sind Beispiele dafür. Solche Schmucksteine, aber auch nur schlichte Mineralien in mehr oder weniger schöner Form werden zum Auflegen auf den Körper oder zur Herstellung von „Edelsteinwasser“ gehandelt. Ein Päckchen mit trüben, weichen Gipskristallen (Selenit, Mohshärte 2; 200 Gramm für 6,95 Euro) als „Edelsteinmischung“ anzubieten, ist daher doppelter Etikettenschwindel.

„Edelsteinwasser“ aus der wissenschaftlichen Sicht

Der Unterschied zwischen der kristallinen und der flüssigen Phase eines Stoffes (z.B. Eis / Wasser) ist allgemein bekannt. Deshalb fragt man sich, was die fixierte Ordnung der Atome, Moleküle und Ionen eines Minerals mit der natürlichen Unordnung der H2O-Moleküle im flüssigen Wasser zu tun hat. Weiterhin soll das „Gedächtnis“ des Wassers eine Rolle spielen. Das Problem: Es existiert gar nicht. Es ergeben sich weitere Fragen:

    Was bedeutet eine „Energetisierung“ und „Information“ des Wassers, die in der Naturwissenschaft unbekannt sind?

    Was genau an der Kristallordnung, welche Eigenschaften der Heilsteine sind so wertvoll, dass sie übertragen werden sollen?

    Welche Schwingungen, welche Informationen sollen das sein?

    Wie unterscheiden sich diese angeblichen Schwingungen bei den über hundert Mineralarten, die in der esoterischen Literatur für die Therapie angeboten werden?

    Wie wurden die behaupteten körperspezifischen Wirkungen festgelegt?

    Welche Wirkungen sind tatsächlich beim Menschen nachgewiesen worden?

Fragen, die bisher niemand plausibel beantwortet hat, nicht einmal die Verkäufer solcher „Heilsteine“ und „Edelsteine“. Die angepriesenen Effekte bleiben leere Heilsversprechen.

Ein Gerichtsurteil zu Heilsteinen

In diesem Zusammenhang gibt es sogar ein Urteil des Landgerichts Hamburg. Danach »ist es irreführend und daher unzulässig, sogenannten ‚Heilsteinen‘ krankheitsvorbeugende oder krankheitslindernde Wirkung zuzumessen«. Dies trifft auch analog auf das „Edelsteinwasser“ zu: Wer Mineralien zu seiner Herstellung verkauft und von diesem Wasser eine gesundheitliche Wirkung verspricht, darf ebenfalls als Scharlatan bezeichnet werden. Trotz dieser juristischen Schranke blüht der Humbug mit Heilsteinen in der Werbung und in Esoterikshops weiter.

Glaubenssache

Engelalm Edelstein Essenzen

fragliche "Kristallsprays zum wohlfühlen" gesehen auf den Münchener Mineralientagen 2012 (Gesichter nachträglich geschwärzt).

Stefan

Bei all diesen leeren Behauptungen kommt der uralte Aberglaube an die Zauberkraft von Kristallen in den Sinn. So hat z.B. Hildegard von Bingen, auf die sich viele berufen, aus ihrer mystischen Sicht Mineralien als heilsame Arznei beschrieben. Aus diesem Grund wurden und werden sie immer noch in Amuletten, Zauberringen und dergleichen verwendet. So gesehen stellt die Verwendung von Mineralien, ob in Form von „Heilsteinen“ oder als „Edelsteinwasser“, nur eine Fortsetzung dieses Aberglaubens dar.

Daneben mag auch ein modischer Trend zu Lifestyleprodukten eine Rolle spielen. Inzwischen gibt es sogar Vitalsticks mit Edelsteinfüllung, Edelsteinsprays und -essenzen, sozusagen für eine esoterische Erfrischung zwischendurch [9]. Auch Käufer solcher Produkte werden kaum nach Wirkungsnachweisen fragen. „Heilsteine sind in“: Dieses Motiv ist stärker als eine skeptische Nachfrage.

Der esoterische Wassermarkt“. Informationen unter http://www.wasser-hokuspokus.de

 

[Sonja Kohn]

Anwendungsmöglichkeiten von Edelsteinen

Den Stein bei sich tragen

Auflegen des Steins

Geeignete Zonen zum Auflegen sind Chakren, Akupunkturpunkte, Reflex- und Organzonen sowie der „Locus dolendi“ (Punkt des größten Schmerzes). Der Stein sollte solange aufgelegt werden,

bis eine deutliche Besserung oder zumindest eine Erleichterung zu spüren ist. Manchmal braucht es einige Zeit, bis das körpereigene Gewebe in Resonanz geht und mitschwingen kann.

Einnahme von Edelsteinessenzen/-elixieren

Edelsteinessenzen haben eine tief greifende Wirkung auf unseren Organismus. Sie wirken teilweise intensiver oder weisen Eigenschaften auf, die beim bloßen Auflegen oder bei sich tragen nicht in Erscheinung treten. Herstellung von Edelsteinelixieren erfolgt z.B. nach der Sonnenmethode von Dr. Edward Bach oder nach alten alchemistischen Rezepturen.

Trinken von Edelsteinwasser

Eine der beliebtesten Mischungen besteht z.B. aus Amethyst, Bergkristall und Rosenquarz. Die „Wohlfühl-Mischung“ balanciert alle Körperfunktionen aus, wirkt belebend und vitalisierend.

 

Edelsteinwasser selbst herstellen

Für die Herstellung von Edelsteinwasser verwendet man am besten ein gutes, mineralarmes, stilles Wasser aus der Glasflasche. Bei den Steinen, die zur Anwendung kommen, sollte es sich um unbehandelte Rohsteine (frei von Muttergestein) oder Trommelsteine handeln.

Wichtig ist es, die Steine zunächst gründlich mechanisch zu reinigen, mit hochprozentigem Alkohol zu desinfizieren, und „energetisch“ unter fließend kaltem Wasser zu entladen.

Im Anschluss daran können unerwünschte Fremdinformationen in einer Amethystdruse (acht bis zwölf Stunden) oder alternativ in einer Schale mit Steinsalz (max. zwei Stunden) gelöscht werden. Damit die Steine dabei unbeschadet bleiben, legt man sie zunächst in eine Glasschale, die dann in eine mit Salz befüllte Schale eingebettet wird.

Nun kann das Edelsteinwasser angesetzt werden: Legen Sie dazu die Steine vorsichtig auf den Boden eines Glasgefäßes und füllen Sie dieses mit Wasser auf. Nach zwei bis acht Stunden hat das Wasser die Information der Steine aufgenommen.

Bevor Sie das Edelsteinwasser trinken, gießen Sie es bitte durch ein Teesieb ab. So können eventuell vorhandene Schwebeteilchen problemlos entfernt werden.

Edelsteinwasser ist ein „Frischeprodukt“. Es sollte geschlossen, kühl und lichtgeschützt an einem strahlungsfreien Ort gelagert werden. Dann ist es ca. eine Woche haltbar. Dem unerfahrenen Anwender empfiehlt es sich, zunächst bewährte Grundmischungen wie z.B. mit Bergkristall, Amethyst und Rosenquarz anzusetzen. Wilde Steinmischungen irritieren unnötig das System.

Weitere spannende Anwendungsmöglichkeiten von Edelsteinen finden sich in der Homöopathie, bei energetischen Massagen oder aber auch der Meditation. Wer jetzt Lust bekommen hat, die Magie der Steine für sich und seine Patienten zu entdecken, dem sei viel Freude dabei gewünscht!

 

Nicht jeder Stein ist für das direkte Einlegen in Wasser geeignet. Manche Steine lösen sich im Wasser auf, andere sind schlichtweg giftig und für die innerliche Einnahme nicht bestimmt.

Ungeeignete Steine zum Ansetzen von Edelsteinwasser sind: Alunit (Alaun), Anglesit, Antimonit (Antimonglanz, Stibnit), Arsenopyrit, Atacamit, Auripigment, Azurit, Azurit-Pseudomalachit, Bunsenit, Cerussit (Weißbleierz), Chalkanith (Kupfervitriol), Cuprit, Durangit, Ecilipse, Eilatstein (Chrosokoll- Malachit-Azurit), Eisen-Nickel-Meteorit, Erythrin, Fiedlerit, Flourit (Varietät „Stinkspat“), Galenit (Bleiglanz), Gaspeit, Greenockit, Halit (Steinsalz, Kristallsalz), Jamesonit, Kalomel, Krokoit, Lopezit, Malachit, Millerit (Gelbnickelkies), Minium, Nickelin (Rotnickelkies), Olivenit, Proustit, Psilomelan, Pyrolusit, Pyromorphit, Rauenthalit, Realgar, Spherocobaltit, Tetraedrit, Ulexit, Valentinit (Antimonblüte), Senarmontit, Wulfenit (Gelbbleierz), Zinnober (Cinnabarit), Zinnober-Opal, Zitronenchrysopras (Nickel-Magnesit).

 

[Peter Tumminello]

They are initially prepared by immersing a whole natural crystal in water for a period of 24 or more hours. This is called the “immersion method” and all medicines made from gems at the centre are

prepared in this way.

Our experience shows that the water itself is energised by this technique (similar in effect to the preparation homeopathic and flower medicines), carrying the specific blueprint of the substance and

making it suitable for use as a medicine.

This “gem water’ is then prepared into a medicine using standard homeopathic methodologies. As well as acting on mind and body these medicines are often useful for aligning and connecting with

your spiritual life. They include all the precious gems like Diamond, Ruby, Emerald, Sapphire, Pearl and Black Opal and many other semi-precious gems.

 

Vermittler von Botschaften aus der Urwelt der Mineralien. Sie helfen uns, Werte, die uns wichtig sind, zu verkörpern und zu leben.

Bei der Auswahl der Edelsteine wird auf Reinheit und Natürlichkeit geachtet. Die Ausgangssubstanz der Mineralien darf keinen chemischen Veränderungen ausgesetzt gewesen sein. Wenn möglich,

nimmt der Hersteller Rohsteine, die unter fairen Bedingungen für Mensch und Natur zu Tage gefördert und gehandelt wurden.

Schönheit: das zweite Kriterium beim Auswählen. Das Wesen des Edelsteins sollte möglichst stark zum Ausdruck kommen.

Im sorgfältigen Herstellungsprozess wird nach den traditionellen altüberlieferten Prinzipien der Alchemie. vorgegangen (Sulfur, Merkur und Salz), in zwei spagyrischen Phasen „Solve'' und „Coagule''.

Weitere Informationen über die Wirkung und Einnahme der Elixiere liegen dem Edelstein-Elixiere-Set bei

 

[Dr. Jörg Schweikart]

Edelsteinwasser: Bestimmte Edelsteine sind für das direkte Einlegen in Wasser ungeeignet oder sogar giftig. Dies muss immer vor der Herstellung von Edelsteinwasser überprüft werden.

Steinwasser: Edelsteine auf Eignung prüfen

Es gibt Heilsteine, die beim Tragen auf der Haut und beim Auflegen als ungefährlich gelten, jedoch zur Herstellung von Edelsteinwasser gänzlich ungeeignet sind. Diese Edelsteine sondern

beim Kontakt mit Wasser Substanzen ab, die Allergien auslösen, oder gesundheitsschädlich bzw. giftig sein können. Es ist daher wichtig Edelsteine daraufhin zu überprüfen, ob sie zum Einlegen

in Wasser, zur Kochmethode und dem Wasserdampfverfahren geeignet sind. Denn bei diesen Verfahren kommen Edelsteine direkt in den Kontakt mit dem Wasser, das später eingenommen

werden soll. Welcher Edelstein wie zur Herstellung von Edelsteinwasser genutzt werden kann, erfahren Sie u.a. in unserem Edelsteinlexikon. Die dortigen Informationen haben jedoch keinen

Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich immer bei Ihrem Händler über die Unbedenklichkeit eines Edelsteins.

Grundsätzlich gilt: Jeder Heilstein, der mit Wasser in Berührung kommen soll, muss auf seine Bedenkenlosigkeit überprüft werden, bevor er verwendet wird! Bei Edelsteinen, die nicht direkt mit

Wasser in Berührung kommen dürfen, gibt es jedoch Alternativen zur Herstellung von unbedenklichem Edelsteinwasser. Hierbei wird der Edelstein in einer Glasschale in das Wasser gelegt und

kann so seine Informationen / Energien abgeben.

Vorsicht: !behandelte / manipulierte Wassersteine!

Beim Kauf eines Edelsteins, den Sie zur Herstellung von Edelsteinwasser verwenden möchten, sollten Sie genau auf die Herkunft des Steins achten. Lassen Sie sich daher möglichst vom Verkäufer ein Zertifikat geben, was die Echtheit des Steins beweist. Ein seriöser Verkäufer sollte dies vorweisen können. Grund dafür ist, dass Steine nicht selten manipuliert und behandelt werden.

Zur Wertsteigerung eines Edelsteins werden dabei verschiedene Verfahren genutzt. Während diese bei Schmucksteinen zum Teil als unbedenklich und vertretbar gelten, sind sie bei Heilsteinen aus gesundheitlichen Gründen jedoch absolut tabu.

Edelsteine können mit Chemikalien, mit gefärbtem Öl oder Wachs behandelt, mit Kunstharz aufgefüllt oder radioaktiv bestrahlt worden sein. Alle diese Methoden sind durch einen Laien nicht

erkennbar und könnten bei der Herstellung von Edelsteinwasser gefährliche Folgen haben.

Nicht alle Verfahren zur Verschönerung eines Steins sind dabei deklarationspflichtig. Da jedoch zur Herstellung von Steinwasser der Stein so naturbelassen sein soll, wie möglich, sollten Sie den

Verkäufer auf ihr Vorhaben hinweisen und Auskunft über die Unbedenklichkeit erhalten. Kann er dazu keine Aussage machen, sollten Sie den Edelstein nicht kaufen.

 

Einige namhafte Heilsteine sind im Wasser giftig!

Es ist häufig nicht bekannt, oder wird schlichtweg unterschätzt, dass selbst einige der bekannten und weit verbreiteten Heilsteine nicht mit Wasser in Berührung kommen sollten. Die verschiedenen metallischen Verbindungen (Schwermetalle) reagieren im Wasser chemisch und können bedenkliche Substanzen freisetzen. Im besten Fall kann die chemische Reaktion nur den Stein schädigen,

aber im schlimmsten Fall führt sie zu giftigen Substanzen im Edelsteinwasser. Manche Edelsteine sind zudem auch ohne Manipulation (zumeist schwach) radioaktiv und sind ebenfalls für das

Steinwasser ungeeignet.

 

Hier eine kurze Aufstellung besonders namhafter Heilsteine, die nicht zum Einlegen in Wasser verwendet werden dürfen:

Türkis: ein bekannter Heilstein, der jedoch nicht zum Trinken geeignet ist. Er kann sehr gut beim Auflegen und Tragen wirken, ist aber zum Einlegen in Wasser nicht geeignet, denn er gibt

an dieses giftige Substanzen ab.

 

Azurit & Malachit

Der schöne Azurit, der sich bei Wasseraufnahme sich zu Malachit, wandelt, gilt zwar als ein wichtiger Heilstein zur Entgiftung, ist aber wegen seiner giftigen Kupferverbindungen als Wasserstein nicht zu nutzen. Ebenso der kleine Bruder Malachit, der besonders wirksam für Frauen ist.

 

Tigerauge: darf man nicht mit Wasser in Verbindung bringen. Dieser Stein besitzt seinen schönen Schimmer, weil er hoch giftiges Asbest enthält.

 

Pyrit (Katzengold): trotz seines Gold-ähnlichen Äußeres und seiner besonderen Wirkung auf Bronchien auf Grund seiner Schwefel-Eisen-Verbindung für Edelsteinwasser ungeeignet.

 

Boji Steine (Moqui oder Pop Rock): = Pyritkristalle, daher dürfen Sie wegen ihres Schwermetallgehalts nicht in Wasser gelegt werden. Als Heilsteine sind sie jedoch besonders stark.

 

Magnetit: häufig zur Entschlackung als Edelsteinwasser eingelegt wird, kann bei Menschen mit Schilddrüsenproblemen schädlich wirken. Auch Schlafstörungen und nervöse Unruhe können

bei der Einnahme seines Edelsteinwassers auftreten, deshalb sollte der Magnetit nur mit Vorsicht als Wasserstein gebraucht werden.

 

Obwohl diese Steine sehr bekannt sind und daher vielleicht harmlos scheinen, sollte mit Ihnen kein Edelsteinwasser mit konventionellen Methoden hergestellt werden. Die Heilkraft der Steine kann dennoch genutzt werden, indem Sie alternative Verfahren zur Herstellung von Edelsteinwasser verwenden.

Giftige Edelsteine

Eine (nicht vollständige) Übersicht über Heilsteine, die im Edelsteinwasser giftig sind bzw. giftige Substanzen enthalten finden Sie hier: für Edelsteinwasser ungeeignet / giftig.

Giftige Mischungen

Verwenden Sie für Edelsteinwasser aus den besagten Gründen niemals im Handel als Wassersteine angebotene Steinmischungen, bei denen die genaue Zusammensetzung nicht bekannt ist. Das heißt,

sie sollten weder in Wasser eingelegt, noch gekocht oder bedampft werden. Es gibt in der Fachliteratur genügend bewährte Mischungen, die von Steinheilkundlern empfohlen werden und die man

sich sehr gut selbst zusammenstellen kann. Es sollte auch an die Möglichkeit gedacht werden, dass Edelsteine nicht selten manipuliert sind und auch in Mischungen enthalten sein können.

Seien Sie daher beim Kauf von Mischungen und bei der Prüfung von Edelsteinhändlern besonders vorsichtig.

Zusammenfassend muss betont werden, dass man bei der Herstellung von Edelsteinwasser die einzelnen Steine vorab genau auf Unbedenklichkeit prüfen muss. Im Zweifel sollten Sie einen Stein oder Mischungen lieber nicht für Edelsteinwasser gebrauchen bzw. mit einem alternativen Herstellungsverfahren (Verreiben?) arbeiten.

 

Achat. Achat aquosum wa?

[Dr. Jörg Schweikart]

Weiss, schwarz, blau, mehrfarbig

Varietäten der Familie

Achat, Achat blau, Achat grün, Achat mit Entzündungssignatur, Achat mit Gebärmuttersignatur, Achat mit Hautsignatur, Achat mit Magensignatur, Achat mit Narbensignatur, Achat mit Zellensignatur,

Achat rot, Amulettstein (Sternachat), Aprikosenachat, Augenachat, Bandachat, Botswana-Achat, Buntachat, Dendritenachat, Festungsachat, Feuerachat, Fleischachat, Friedensachat (weißer Achat),

Lace Achat, Röhrenachat, Schichtachat, Schlangenachat, Streifenachat, Turitellaachat, Wasserachat (Enhydro), Zebraachat (Achat weiß-schwarz)

achat-mit-hautsignatur-scheibe

achat-mit-magensignatur-scheibe

achat-rot-scheibe

achat-trommelstein

aprikosenachat-scheibe

augenachat-scheibe

feuerachat-scheibe

fleischachat-scheibe

Alten Ägypten: aus wurden Skarabäen geschnitten, die als Glücksbringer und Schutzsteine jeder Ägypter bei sich trug.

Alten Rom: Achat-Scheiben Macht und Reichtum bescheren.

Mittelalter: konnte Träger unsichtbar machen, Blitz und Donner sollten durch den Achat von seinem Träger abgewandt werden.

Innere Balance und Stabilität. Er ist in der Lage negative Energien fernhalten und zu wandeln. Auf dem Herzen aufgelegt kann er seelische Krankheiten heilen, die jedes Gefühl von Liebe verhindern. Seine verschiedenen Schichten sind in der Lage versteckte Ideen an die Oberfläche zu bringen. Er wirkt zwar langsam, aber dafür sehr stark. Der Achat fördert die Selbstakzeptanz und stärkt somit das Selbstbewusstsein. Das erhöht die Fähigkeit zur Selbstanalyse und stärkt die Erkenntnis für verborgene Umstände, was die Aufmerksamkeit auf Probleme lenkt, die das eigene Wohlbefinden stören.

Erhöht die mentalen Funktonen, indem er die Konzentration fördert, die Erkenntnis steigert und die analytischen Fähigkeiten hin zu praktischen Lösungen führt. Zusammen mit einem Bergkristall

kann er das Erinnerungsvermögen steigern. Auf der emotionalen Ebene kann der Achat Negativität und Verbitterung bewältigen. Er befreit von Zorn, fördert die Liebe und gibt den Mut zum Neubeginn.

Diese Eigenschaft kann bei jeglicher Art von emotionalem Trauma hilfreich sein. Er schafft einen Raum für Sicherheit und Vertrauen, und baut gleichzeitig innere Anspannung ab. Auf dem spirituellem Wege hebt der Achat das Bewusstsein, hin zu einem Kollektivbewusstsein

Verdauungsfördernd und unterstützt die Heilung einer Gastritis (Magenschleimhautentzündung). Weiterhin wirkt er heilend auf den Magen, die Gebärmutter, auf die Augen und kräftigt die Blutgefäße.

Achat reinigt die Bauchspeicheldrüse, das Lymphsystem und ist ein guter Heilstein bei Hautproblemen.

Wer Fieber hat, soll einen Onyx (= Achat) fünf Tage lang in Essig einlegen und seine Speisen damit würzen. Weil sich die Wärme des Essig mir der Wärme des Steins gut vermischt, wird sein Fieber schnell verschwinden. Wem Trübsal plagt, der soll einen Onyx (Achat) bedächtig anschauen und danach in seinen Mund nehmen. Er wird seine Bedrückung verlieren.

Er sollte einmal pro Monat unter fließendem Wasser entladen und in der Sonne oder über Nacht mit einem Bergkristall aufgeladen werden. Ketten sollten 1x pro Monat über Nacht mit Hämatit Trommelsteinen entladen werden.

Seine psychische Wirkung entfaltet der Achat am besten wenn er auf dem Herzen aufgelegt wird. Für seine körperliche Wirkung wird empfohlen ihn entweder auf den Bauch aufzulegen oder sein Edelsteinwasser zu trinken. Andernfalls kann er auch auf die entsprechenden Körperstellen aufgelegt werden.

Für direkten Kontakt mit Wasser geeignet? ja

Achate mit blauen Farben wirken besonders gut auf dem Halschakra und rote bis braune auf dem Wurzelchakra.

Sternzeichen: Steinbock (Geborgenheit sowie Vertrauen und hilft ihm dabei loslassen zu können). Stier (Ziele zu verwirklichen). Nebenstein: Fischen (steigert Selbstbewusstsein und verleiht Geduld sowie Ausdauer)/(hilft über schwere Zeiten hinweg).

Fälschungen von Achaten kommen oft vor. Diese werden gebrannt oder gefärbt, um sie in ihrer Farbe zu intensivieren oder zu verändern. Die Fälschungen lassen sich aber oftmals schon durch genaues Betrachten erkennen, wobei gerade für Achate ungewöhnliche Farben sehr auffällig sind. Oft genug kommt es aber auch vor, dass Ächte verändert werden um andere Steine zu imitieren.

Achat ist ein gebänderter Stein und gehört in die Gruppe der Chalcedonen Quarze. Er zählt damit zur Mineralklasse der Oxide. Er entsteht durch nacheinander abgelagerte Quarzschichten in Gesteinshohlräumen, in denen selbst Aushöhlungen zurückbleiben können. Die einzelnen Schichten werden durch verschiedene Quarzvarianten und Fremdeinlagerungen wie zum Beispiel durch Eisen, Chrom und Mangan gebildet.

Auf diese Weise kommen die unterschiedlichen Farben und Muster des Achates zustande und prägen letztendlich die einzelnen Varietäten.

 

Alabaster.x

[Dr. Jörg Schweikart]

Geistige Stabilität und hilft bei Verspannungen.

Gipsspat

Weiss, gelb, rot, braun, schwarz

Jungsteinzeit: Baumaterial. Auch viele andere Hochkulturen belegten schriftlich die Verwendung von Gips als Baumaterial oder hinterließen der Geschichte ihre Kunstgegenstände.

Ägypter: wunderschöne Kunstgegenstände. Das Material wird noch heute zur Herstellung verschiedenster Gegenstände verwendet. Es wird vermutet, dass der Name Alabaster von der Alt-ägyptischen Stadt

Alabastron abgeleitet wurde. Wichtiger Heilstein in der Naturmedizin und als Grundstein in der Schulmedizin verwendet. Zwei Arten: 1. als Varietät von Gips und 2. ägyptischer Alabaster, eine marmorartige Varietät des Calcit ist.

Andere Gips-Varietäten: Selenit (Marienglas) und Sandrosen (Wüstenrosen). Marienglas sind Gipskristalltafeln von besonderer (glasartiger) Reinheit und Sandrosen rosettenartige Gebilde.

Geistige Stabilität. Er hilft aber auch bei Sensibilität und kann dadurch Gefühlsausbrüche verhindern. Steigert der Alabaster die Konzentration und hilft dabei, alte Verhaltensmuster zu erkennen und abzulegen. Sorgt für Kreativität und verleiht Vitalität.

Kann Verspannungen lösen, Gewebe festigen und hormonelle Schwankungen ausgleichen. Kopf- und Gelenkschmerzen können gelindert werden. Kann Alabaster aber auch mit seinen Heilkräften auf die primären und sekundären Geschlechtsorgane wirken. Während der Schwangerschaft: Übelkeit oder Ödeme lindern. Alabaster wird nachgesagt, er könne sogar die Plazenta stärken.

Sollte einmal pro Monat unter fließenden lauwarmen Wasser gereinigt und entladen werden.

Nicht zu lange anwenden, da er Muskeln verhärten kann. Es empfiehlt sich eine Anwendung im Steinkreis.

Chakra: Wurzelchakra und Sakralchakra.

 

Amethyst.-Elixier - „Nicht trunken''. Fördert die Nüchternheit in jeder Hinsicht. Für Menschen mit spirituellen oder geistigen Aufgaben. Bringt Ruhe und Konzentration. Hilft, Trauer hinter sich zu lassen.

Amethyst aquosum wa?

[Dr. Jörg Schweikart]

Reinigt Körper und Seele und schenkt inneren Frieden.

Bacchusstein, Stechapfelstein, Säuferstein, Kap-Amethyst, Maraba-Amethyst

violett

Name bedeutet “nicht betrunken” bedeutet und auf die entgiftende Wirkung des Amethysts anspielt, die angeblich Trunkenheit verhindern sollte. Kann nicht gegen Trunkenheit bewahren.

Die Griechen trugen den Amethyst jedoch auch gegen Zauberei und böse Gedanken, sollte vor falschen Freunden bewahren, Gefahren abwenden und schlechte Gedanken

ins Gegenteil kehren. In der römischen Mythologie wurde er auch als Bacchusstein bezeichnet. Dieser Name geht auf den Mythos zurück, die Göttin Diana habe aus Eifersucht auf die Liebe einer

Nymphe zu Bacchus die Nymphe in einen Amethyst verwandelt. Bibel: Offenbarung des Johannes als letzter der zwölf Grundsteine der Jerusalemer Stadtmauer. Kann gut zur Hautpflege verwendet

werden und gegen Migräne helfen. Amethystdrusen, die man im Raum aufstellt, können die Energie im Raum positiv beeinflussen und Harmonie erzeugen. Die besondere Bedeutung von Amethysten und ihren nachgesagten Heilkräften verbirgt sich, vgl. mit dem Bergkristall, in der inneren Struktur. Diese leitet den Energiefluss in zwei verschiedene Drehrichtungen ab.

Werden in rechtsdrehende und linksdrehende Kristalle unterschieden, und besitzen daher auch verschiedene Heilwirkungen auf Körper und Psyche. Die rechtsdrehenden Kristalle (männliche Kristalle mit Yang Eigenschaften) lassen sich durch ihre spitz zulaufende Spitze erkennen. Linksdrehende Kristalle (weibliche Kristalle mit Yin Eigenschaften) können durch ihre Kanten unterschieden werden.

Im Allgemeinen männliche und weibliche Kristalle üben ihre stärkste Wirkung auf das jeweils andere Geschlecht aus. Andernfalls stärken sie auch die typischen Eigenschaften des eigenen Geschlechts.

Diese seltene Fähigkeit beide Energien zu symbolisieren, macht den Amethyst zu einem starken Heilstein, der auch zur Reinigung von anderen Heilsteinen eingesetzt wird.

Wirkung:

Reinigend auf den Geist. Die Konzentration wird gestärkt und die Objektivität des Denkens gefördert. Wahrnehmungen wie auch Erfahrungen können besser bewältigt, und Lernschwierigkeiten,

Prüfungsangst, Kummer oder Trauer gelöst werden. Sorgt auf langer Hinsicht für einen tiefen inneren Frieden, da negative Energien aufgelöst werden. Die violette Farbe des Amethysts beflügelt

auch die Fantasie, denn es löst Blockaden und Hemmungen, was besonders im Schlaf die Verarbeitung von Konflikten durch Träume fördert. Wärme und Harmonie.

Diabetes nachgesagt, regt die Bauchspeicheldrüse an und damit den Blutzuckerspiegel harmonisieren soll. Dazu sollte morgens Amethyst-Wasser auf nüchternen Magen getrunken werden.

Zusätzlich kann er bei zu hohem oder niedrigen Blutdruck, Blutarmut oder Bluterkrankheiten helfen und den Stoffwechsel anregen. Krankheiten der Atemwege sowie der Lunge, Durchfall und Störungen der Darmflora zu beseitigen. Wohltuenden Schlaf. Kind: Hysterie, Neurosen, Wutausbrüchen und Epilepsie. Hautpflege und Haare einsetzen. Er soll das Gewebe festigen, Feuchtigkeit besser speichern, Schuppenbildung verhindern und das Haarwachstum unterstützen. Warzen, Juckreiz, Ekzeme, Neurodermitis, Hautpilz, Blutergüsse, Insektenstiche, Rötungen, Sonnenbrand, Mitesser und andere Verletzungen können durch Auftragen von Amethyst-Wasser gelindert werden. Verspannungen und Schmerzen lassen sich mit Hilfe des Amethysts ebenfalls lindern.

Fantasie, Konzentration, Denken, Handeln, Wahrnehmung, Erfahrung, Lernschwierigkeiten, Prüfungsangst, Angst, Kummer, Trauer, Gemüt, Frieden, Ausstrahlung, Wärme, Harmonie, Diabetes,

Bauchspeicheldrüse, Blutzucker, Blutdruck, Blutarmut, Blutkrankheit, Migräne, Kopfschmerzen, Atemwege, Lunge, Durchfall, Darmflora, Schlaf, Alpträume, Hysterie, Neurose, Wutausbruch, Epilepsie, Hautpflege, Haare, Schuppen, Haarwachstum, Warzen, Juckreiz, Ekzeme, Neurodermitis, Hautpilz, Bluterguss, Insektenstiche, Rötungen, Sonnenbrand, Mitesser, Verspannungen, Schmerzen Aufladen, Entladen, Reinigen Amethyst

Er sollte einmal pro Monat oder nach jeder direkten Verwendung auf der Haut (bei Hautbeschwerden) unter fließendem lauwarmem Wasser entladen und in einer Amethystdruse aufgeladen werden.

Ketten sollten 1x pro Monat über Nacht mit Hämatit-Trommelsteinen entladen werden. Man darf ihn jedoch niemals in der Sonne aufladen, da er durch direkten Einfluss von UV-Strahlen seine Farbe verliert.

Anwendung: Beim Auflegen, entfaltet der Edelstein seine Wirkung sehr gut, wenn er direkt auf die betroffenen Stellen aufgelegt oder direkt am Körper getragen wird. Amethyst Wasser sollte auf nüchternen Magen getrunken und für die äußere Anwendung auf die Haut aufgetragen werden. Im Raum aufgestellt, wirken Drusen befreiend und reinigend auf den gesamten Raum. Bei der Anwendung sollte man auch die weiblichen und männlichen Kristalle unterscheiden, die ihre stärkste Wirkung jeweils auf das andere Geschlecht haben oder vorhandene Eigenschaften des eigenen Geschlechts verstärken.

Edelsteinwasser mit Amethyst: ja

Auf dem Kronenchakra entfaltet der Amethyst seine Wirkung besonders gut.

Durch die Meditation regt er die Intuition an. Kann dabei einfach nur angesehen oder auf dem Kronenchakra verwendet werden. Dabei gibt er mehr Hingabe und Vertrauen zum Leben, Wärme, Friede sowie Harmonie und kann Probleme weitsichtiger erkennen und lösen lassen.

Sternzeichen: Fische. Dieser Edelstein öffnet für die Liebe und hilft ihm dabei Gefühle fantasievoll zum Ausdruck zu bringen. Der Amethyst ist aber auch ein wichtiger Nebenstein für die Sternzeichen

Widder und Schütze. Dem Widder steigert er seine Spiritualität und lehrt ihn Hingabe. Dem Schützen kann er vorhandene Zweifel lösen. Sternzeichen Nebenstein: Jungfrau, Widder, Schütze.

Fälschungen für diese Edelsteine sind nicht unüblich! Amethysten werden oft aus Glas imitiert, gefärbt und auch durch andere Steine wie zum Beispiel Quarz synthetisiert. Fälschungen aus Glas lassen sich durch Gebrauchspuren erkennen und Doubletten anhand ihrer Klebefläche. Im Zweifels Fall helfen jedoch nur noch Untersuchungen von Gemmologen weiter.

Amethyst ist eine violette Varietät des Quarzes. Er kristallisiert aus eisenhaltigem Siliziumdioxid, wobei seine Farbbildung erst durch den Einfluss radioaktiver Strahlung zustande kommt.

Amethyst bildet sich überwiegend als Hohlraumfüllung und in Vulkangesteinen. Magnesium, Aluminium, Calcium und Natrium können ebenfalls in geringen Mengen enthalten sein. Er gehört zur Mineralklasse der Oxide.

 

Aquamarin.-Elixier - „Wasser des Meeres''. Bringt Weitblick, Ausdauer, Zielstrebigkeit und gleichzeitig Gelassenheit und Vertrauen.

[Dr. Jörg Schweikart]

Aquamarin, Bixhibit (Beryll rot), Goldberyll, Goshenit, Heliodor, Morganit (Beryll rosa), Smaragd, Vanadiumberyll

Aquamarin wird schon seit jeher als Schutzstein und Heilstein verehrt und gehört noch heute zu den wichtigsten Heilsteinen überhaupt. Einer Legende nach Stamme er aus der Schatzkiste einer Meerjungfrau.

Name = “Meerwasser” heißt. Die Araber verehrten ihn als Stein der Freude, welcher ein harmonisches Gleichgewicht bringe und in Griechenland wurde er als Symbol von Liebe, Reinheit und Glück angesehen.

Von ihm heißt es außerdem er könne durch Farbveränderung von hell zu dunkel zwischen wahr und falsch unterscheiden und auch vor falschen Freunden warnen.

Im Mittelalter wurde er als Symbol für Keuschheit angesehen. Er gilt allgemein als Schutzstein gegen Seekrankheit. Im Mittelalter wurde als Beryll bezeichnet und als Heilstein für die Augen eingesetzt.

Wirkung:

Der Aquamarin symbolisiert Frieden, beschert geistiges Wachstum und hilft bei Depression. Selbstbewusstsein, spendet nicht nur Weitblick und Besonnenheit und Ausdauer sowie Durchhaltevermögen. Dadurch verleiht er Widerstandskraft und lässt begonnenes zu Ende führen. Da der Aquamarin auch die Intuition stärkt und Gelassenheit bringt, können auf diese Weise neue Möglichkeiten erkannt und zielstrebig eingebracht werden. In Partnerschaften kann Aquamarin Liebe und Treue festigen.

Aquamarin wurde schon im Mittelalter als Heilstein für Beschwerden/Krankheiten der Augen: Augenermüdung, Fehlsichtigkeit, Schielen oder Augenzittern lindern und die Sehkraft stärken.

Heilwirkungen werden ihm auch bei Beschwerden oder Krankheiten der Atemwege zugesprochen. Dadurch vermag er bei Husten, Erkältung, Lungenkrankheiten, Bronchitis, Katarrhe, Hals sowie Rachenbeschwerden, Kehlkopfentzündungen, Heiserkeit, chronischer Mandelentzündung (als Kette zusammen mit Chalcedon, Türkis und Sodalith) und grippale Infekte lindernd bzw. heilend wirken.

Problemen mit den Stimmbändern und bei Sprachstörungen, aber auch bei Bauchschmerzen oder Übelkeit hilfreich sein, den Magen sowie die Verdauungsorgane entkrampfen und die Schilddrüse ausgleichen.

Hautallergien. Des Weiteren wird ihm zugeschrieben den Blutkreislauf sowie das Immunsystem zu stärken, bei Blasenbeschwerden zu helfen und Lymphknotenschwellungen abklingen zu lassen.

Der Hormonhaushalt soll durch ihn besser reguliert und Überreaktionen des Körpers wie zum Beispiel Autoimmunkrankheiten gelindert werden. Bei Wachstumsstörungen, Temperaturempfindlichkeit und Geburt.

Nachts unter dem Kopfkissen gelegt vermag er Krankheiten der Thymusdrüse, Lymphdrüsen, Schilddrüse, Stoffwechselstörungen und Blutkrankheiten vorzubeugen. Vor Arterienverkalkung, Vergesslichkeit, Senilität, spröden Knochen bewahren und als Kette getragen, durch Nervenkrankheiten hervorgerufenes Zittern, Krämpfe und altersbedingte krampfartige Lähmungserscheinungen vorbeugen bzw. lindern.

Überblick:

Frieden, Wachstum, Depression, Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl, Selbstsicherheit, Weitblick, Besonnenheit, Ausdauer, Durchhaltevermögen, Widerstände, Intuition, Gelassenheit, Zielstrebigkeit, Liebe, Treue, Augen, Atemwege, Hals, Infekte, Magen, Verdauungsorgane, Heuschnupfen, Allergie, Schilddrüse, Immunsystem, Blut, Blase, Lymphe, Hormonhaushalt, Wachstumsstörung, Temperaturempfindlichkeit, Geburt, Thymusdrüse, Schilddrüse, Stoffwechselstörung, Vergesslichkeit, Senilität, Knochen, Zittern, Krämpfe, Lähmung

Aufladen, Entladen, Reinigen Aquamarin

Wenn möglich täglich unter fließendem Wasser entladen, und bei häufigen Gebrauch zum Aufladen in die Sonne legen. Ketten sollten über Nacht mit Hämatit- und Aquamarin Trommelsteinen gereinigt und entladen werden.

Anwendung Aquamarin

Nachts in Wasser eingelegt und dieses auf die Haut aufgetragen, als Kette, heißes Aquamarin Wasser mit Kamille und Zitrone bei Halsbeschwerden und für die Augen zum auflegen. Sollte er dauerhaft am Körper getragen werden.

Für direkten Kontakt mit Wasser geeignet? ja

Einlegen, Edelsteinschale, Kochen, Wasserdampf, Reagenzglas, Kristall-Einleiten, Edelsteinscheibe

Wirkung:

Halschakra, kann aber auch auf dem Herzchakra angewendet werden.

Bei der Meditation verleiht er Klarheit und durchflutet mit Glück und Begeisterung.

Sternzeichen: Wassermann (innere Harmonie und das Gefühl grenzenloser Freiheit). Waage (stärkt die geistige Freiheit und lässt Wünsche besser verfolgen).

Sternzeichen Zwilling (innere Harmonie und ein Gefühl von grenzenloser Freiheit).

Fälschung von Aquamarin

Wird sehr oft gefälscht! durch Bestrahlung in ihrer Farbe geändert, um Aquamarin zu imitieren. Dieser selbst kann durch Behandlung in seiner Farbe geändert werden,

um ihn Attraktiver erscheinen zu lassen. Nachahmungen aus Glas oder Quarz kommen ebenso vor. Diese sind aber von Gemmologen nachweisbar, wobei sich Glasimitate schon durch ihre geringere Härte erkennen lassen.

Aquamarin besteht aus dem seltenen Mineral Beryllium in Verbindung mit Aluminium, Silizium und Sauerstoff. Er entsteht hydrothermal und durch eine Konzentration von Beryllium in magmatischer Kieselsäure.

Farbgebend für Aquamarin sind seine geringen Anteile von Eisen.

 

Aventurin.-Elixier - „Die Kraft der Erde''. Geduld, Beständigkeit, Ausdauer, tiefer Schlaf. (gehört zu Feldspath.)

[Dr. Jörg Schweikart]

Optimismus und hilft der Haut.

Avanturin, Aventurinquarz, Chrysoquarz, Glimmerquarz, Tibetstein, Venturin, Eosit, Goldstein, Leonit

Alten Griechen: Mut und Optimismus. Sein Name leitet sich aus dem italienischen “a ventura” ab und heißt übersetzt “auf gut Glück”.

Sonnenstein, oder auch Aventurin-Feldspat besteht nicht aus Quarz, sondern aus Plagioklas. Zur Unterscheidung wird in diesem Fall der Mineralname, Feldspat, als Namenszusatz geführt.

Entspannung, Erholung und eine positive Einstellung zum Leben. Selbstbestimmung sowie eine individuelle Persönlichkeit, schenkt inneres Gleichgewicht, und befreit von Sorgen, Ängsten, psychosomatische Störungen. Lindert Stress sowie Nervosität, regt Träume an und schenkt Heiterkeit wie auch Humor. Mit der Hilfe des Aventurin können die eigenen Träume besser ausgelebt werden.

Wirkung:

Haut und Haare (Ausschlägen, Allergien, Akne, Hautirritationen, Schuppen, Schuppenflechten, Haarausfall, sprödes Haar und Haarspliss). Übermüdeten Augen. Sonnenbrand oder -stich, Temperaturempfindlichkeit, Schlafstörungen, Herzbeschwerden (Infarkt) und Entzündungen behilflich sein. Schlaganfällen oder Arterienverkalkung vorbeugend, den Fettabbau anregen und Schmerzen lindern.

Einmal pro Monat unter fließendem Wasser entladen, und zum Aufladen in die Sonne legen.

Sollte über Nacht mit Wasser bedeckt und am Morgen auf die Haut aufgetragen werden. Über einen längeren Zeitraum am Körper getragen oder auf die betreffenden Stellen geklebt entfaltet er ebenso seine Wirkung.

Für direkten Kontakt mit Wasser geeignet? ja

Chakra Herzchakra.

Sternzeichen Stier (Geduld und Zufriedenheit), Krebs (emotionale Ausgeglichenheit, Ruhe und Zufriedenheit) und Schütze (positiven Merkmalen gestärkt).

 

Bergkristall.-Elixier - „Eis''. Bringt Licht und Ruhe in die Verwirrungen der Empfindungen. Fördert klare Wahrnehmung, Selbsterkenntnis, Erinnerung, Objektivität. Frieden des Herzens.

[Dr. Jörg Schweikart]

Bergkristall verkürzt die Herstelldauer und intensiviert deutlich die Wirkung von Edelsteinwasser. Dabei sind aber einige wichtige Tipps zu beachten.

Wirkung des Bergkristalls im Edelsteinwasser

Ist am universellsten einsetzbar und besonders kräftig in der Wirkung. Einzigartige Kristallstruktur. Verstärkung von Energien und zur energetischen Reinigung anderer Edelsteine. Bergkristall schafft eine starke Verbindung nach “oben”, also zu höherem Bewusstsein, da er der Hauptstein (Herznote) des Kronechakras ist, dem Tor zur inkarnierten Seele. 

Wirkt auf sechs der sieben Hauptchakren. Der Bergkristall kommt in unterschiedlichen Formen und Varietäten vor -und mit entsprechend verschiedenen Wirkungen. Für die Herstellung von Edelsteinwasser sollten ausschließlich klassische Bergkristalle zum Einsatz kommen, keine Varietäten. Rohsteine wirken (nicht nur) im Wasser deutlich besser als Trommelsteine. Doppelender oder geschliffene spitze Formen verstärken die Energien anderer Steine wesentlich mehr als normale Steinformen und ergeben eine sehr viele größere Intensität und Schärfe.

Die Nutzung von Bergkristall zur Intensivierung und Beschleunigung der Herstellung von Edelsteinwasser ist eine weniger bekannte Methode, aber dafür umso bedeutender. Der Stein wirkt als Verstärker der Energien anderer Edelsteine auf das Wasser und beschleunigt den Prozeß deutlich. Umso mehr, wenn er über Kristallspitzen bzw. Kristallenden verfügt. Hier bündelt er seine Energien gezielt. Das ist selbst mit der bloßen Hand spürbar.

Vorteile:

Alle Methoden zur Herstellung (direkt und indirekt) können durch den Bergkristall deutlich beschleunigt werden.

Die Energie anderer Edelsteine wird deutlich verstärkt und verschärft. Das ist für die äußere Anwendung von Bedeutung.

Nachteil:

Der Bergkristall führt zu einer deutlichen Verschärfung der Informationssignatur, d.h. das Edelsteinwasser wirkt intensiver und aggressiver. Bei einigen inneren Anwendungen -für längeren Zeitraum gedacht sind- kann sich das sogar nachteilig auswirken. In manchen Fällen entwickeln sanfte und ruhige Signaturen bessere Heilkräfte und sind wesentlich verträglicher. Kommt der Bergkristall zum Einsatz, sollte er durch weitere Edelsteine ergänzt werden, die seine Wirkung harmonisieren.

Wichtige Tipps:

Kann unbedenklich direkt mit Wasser in Kontakt kommen. Durch die unmittelbare Berührung wird er, wie alle anderen Edelsteine auch, seine Energien unverzerrt, kräftiger und schneller auf das Wasser übertragen. Im Wasser entfalten kleinere Edelsteine (etwa 5 mm Durchmesser und größer) eine bessere und gleichmäßigere Wirkung als große Steine. Das gilt im besonderen für Bergkristall. Verwenden Sie daher eher viele kleine Bergkristallsplitter oder -steine. Diese sind auch relativ preiswert.

Stellen Sie niemals Edelsteinwasser nur mit Bergkristall her. Der Stein wird dann die Energien der Umgebung auf das Wasser spielen. Dabei kann nicht kontrolliert werden, um welche Energien es sich dabei handelt.

Nur maximal die Hälfte einer Steinmischung sollte aus Bergkristall bestehen. Die andere Hälfte der Edelsteine kann sich aus den favorisierten Energien zusammensetzen, die harmonisch aufeinander abgestimmt sind.

Bei geschliffenen Bergkristalle oder Doppelender ist zu beachten, dass diese Formen die Wirkung des Bergkristalls nochmals erhöhen.

Die Steine leiden energetisch sehr darunter, wenn sie oft aus dem Wasser genommen werden und wieder Luftkontakt bekommen. Idealerweise sollten sie unter Luftabschluß dauerhaft im Wasser bleiben.

Dies gelingt z.B.  mit einem Edelsteinstab, der eine fertige Mischung enthält.

Bergkristalle brauchen weder entladen noch aufgeladen werden.

Vermeiden Sie den direkten Kontakt mit grellem Sonnenlicht. Die milde Abendsonne ist energetisch jedoch von Vorteil für die Steine.

Kommen nur einzelne Bergkristalle oder ein Bergkristall zum Einsatz, platziert man diese am besten in die Mitte und die anderen Edelsteine im Kreis herum.

Wir raten ausdrücklich davon ab, Edelsteinwasser mit Bergkristall mit dem Kochverfahren und der Wasserdampfmethode herzustellen. Der Bergkristall würde die Information der Edelsteine nicht nur verfälschen, sondern könnte ggf. sogar negative Effekte erzielen.

 

Herkimer Diamant = Varietät Bergkristall

Klare Doppelender-Quarze aus kambrischen Dolomiten (Dolostone) vom Mohawk Valley, Herkimer County, Upper New York, USA.

Kommen als lose, idiomorph ausgebildete Doppelender vor, bekannt sind auch Zwillinge. Die Kristalle sind farblos (Rauchquarz). Begehrt sind Stufen aus Dolomitmatrix mit frei aufsitzenden Kristallen.

Typisch sind Flüssigkeitseinschlüsse (Wasser) in Form kleiner Bläschen, in welchen wiederum Kohlendioxid eingeschlossen ist. Es wird vermutet, dass die Bildungstemperaturen bei ca. 50°C lagen. Die meisten der eingeschlossenen Bläschen verschwinden beim Erwärmen. Weitere Einschlüsse sind schwarz und kohleartig, ähnlich Anthraxolith.

Heilwirkung im Überblick

Bewusstsein, Selbstverwirklichung, Klarheit, Lebenskraft, Lebensenergie, Vitalität, Orientierung, Entscheidung, Erfahrung, Offenheit, Träume, Verspannungen, Gehirn, Nerven, Sinne, Heilung, Infektion, Entgiftung, Zerrungen, Knochenbrüche, Quetschungen, Schmerzlinderung,

Aufladen, Entladen, Reinigen Bergkristall – Herkimer Diamant

Einmal bis zweimal pro Monat unter fließendem lauwarmem Wasser entladen und zum Aufladen in die Sonne legen. Ketten sollten über Nacht mit Hämatit Trommelsteinen aufbewahrt werden.

Anwendung Bergkristall – Herkimer Diamant

Die besondere Klarheit dieses Diamant ähnlichen Bergkristalls macht ihn besonders wirkungsvoll bei der Meditation. Denn er hilft seine innere Stimme zu hören, indem es eine Verbindung zum dritten Auge, dem Sitz der Erkenntnis und Intuition, bringt. Er wird dazu auf das Stirnchakra gelegt. Auch als Bergkristallwasser findet der Herkimer Diamant Anwendung. In seiner Form einen perfekter Stein, sollte nicht weiter bearbeitet werden. Es wird empfohlen, einen Bergkristall immer für den gleichen Zweck zu verwenden. Bergkristall verstärkt die Wirkung aller anderen Steine und mäßigt zu intensive Steine.

Bergkristall eignet sich ideal für die Meditation und kann sehr gut mit anderen Heilsteinen kombiniert werden. Er öffnet die Chakren und mäßigt die Kraft von zu intensiven Steinen.

Sternzeichen Bergkristall – Herkimer Diamant Schütze. Der Edelstein verleiht ihm Kraft für eine neue Lebensgestaltung und steigert sein Selbstbewusstsein.

 

Bergkristall ist ein Quarz in seiner reinsten Form und bildet sich hydrothermal bei der Abkühlung und Kristallisation vom fremdstofffreien Siliciumdioxid. Eine Besonderheit an ihm sind seine unterschiedlichen Wachstumsformen und -phasen, die sich über Zeiträume von Tausenden von Jahren hinziehen können. Ebenfalls sind die unterschiedlichen Kristallformen ausschlaggebend für die Varietätenvielfalt des Bergkristalls.

Bergkristall gehört zur Mineralklasse der Oxide. Besonderheit des Bergkristalls: Diese können in verschiedene Drehrichtungen wachsen und werden zusätzlich in rechtsdrehende und linksdrehende Kristalle unterschieden.

In der Steinheilkunde spielt die innere Struktur insofern eine Rolle, da diese den Energiefluss in verschiedene Richtungen ableiten und Einfluss auf die nachgesagten Heilwirkungen nehmen kann. Die rechtsdrehenden Kristalle (männliche Kristalle mit zugesprochenen Yang Eigenschaften) lassen sich durch ihre spitz zulaufende Spitze erkennen. Linksdrehende Kristalle (weibliche Kristalle mit Yin Eigenschaften) können durch ihre kantigen Spitze unterschieden werden. Im Allgemeinen ist man davon überzeugt, männliche und weibliche Kristalle üben ihre stärkste Wirkung auf das jeweils andere Geschlecht aus. Andernfalls stärken sie auch die typischen Eigenschaften des eigenen Geschlechts. Zudem ist die Ansicht, dass rechtsdrehende Kristalle grundsätzlich eine zulaufende Spitze, und linksdrehende Kristalle eine Kante als Spitze haben nicht immer zutreffend.

Der Unterschied in den Heilwirkungen besteht zum Beispiel darin, dass rechtsdrehende Kristalle den Stoffwechsel sowie die Nerven anregen und somit bei Lähmungen behilflich sein können. Ebenso stärken sie die Fantasie und Entscheidungsfähigkeit. Linksdrehende Kristalle hingegen können bei Spannungen, Schmerzen und Blockaden behilflich sein und kühlen. Zudem sollen sie die seelischen Hintergründe einer Krankheit aufdecken. Es gibt noch neutrale Kristalle, die keinerlei Drehrichtung aufweisen. Sie können das Potenzial stärken und dieses richtig ausnutzen lassen.

 

Bernstein.-Elixier - „Versteinertes Harz''. Heilen, Wohlfühlen, gesund werden. Gibt die eigene Kraft zur Lebensbewältigung zurück. Zieht Negativität ab.

 

Chalcedon.-Elixier

Chalcedon aquosum wa?

[Dr. Jörg Schweikart]

Rhetorischen Fähigkeiten und schützt den Hals. Alles über Wirkung, Heilwirkung, Bedeutung, Aufladen, uvm. Heilsteins Chalcedon.

Namen und Synonyme:

Beekit, blauer Mondstein, kalifornischer Mondstein, Jasponyx, Jenzschit, Kalzedon, Katzendonier, Lutecin, Massik, Myrickit, Pseudoquarzin, Quarzin, Saphirin, Schwalbenstein, Staarstein, Zoesit, Milchstein, Rednerstein Chalcedon blau, Chalcedon gelb, Chalcedon grün, Chalcedon rosa, Chalcedon rot, Chalcedon-Rosetten, Chromchalcedon, Chrysopras, Dendritenchalcedon, Karneol, Karneol (gebändert), Kupferchalcedon, Lavendelquarz (Chalcedon lila), Moosachat, Moosachat rosa, Onyx, Ozeanchalcedon, Plasma, Sarder, Sardonyx

chalcedon-blau-trommelstein

chalcedon-gelb-trommelstein

chalcedon-rosa-rohstein

ungeschliffener chalcedon

green chalcedony mineral

Varietät des Quarz. Namensgeber für diesen Halbedelstein war wahrscheinlich sein erster Fundort, der am Bosporus gelegenen antike Stadt Chalcedon. Steinzeitliche Funde belegen, dass er damals schon zur Herstellung von Waffen verwendet wurde und im Altertum diente er zur Herstellung von Gemmen, Schmuckstücken und Kunstgegenständen. Chalcedon besaß aber auch noch andere Verwendungsmöglichkeiten. So wird berichtet, dass Demosthenes, einer der bedeutendsten griechischen Redner, zu Sprachübungen einen Chalcedon in den Mund genommen haben soll um laut und klar sprechen zu können. In Tibet sah man in ihm die Reinheit einer Lotusblüte, die vor Unzufriedenheit sowie Schwäche bewahren und auf dass wesentliche besinnen sollte. Bibel: in der Offenbahrung des Johannes als Dritter der zwölf Grundsteine der Jerusalemer Stadtmauer.

Aufgrund seiner vielfältige Formen und Varietäten besitzt Chalcedon auch unterschiedliche Synonyme. Als eigentlicher Chalcedon wird zumeist der blaue bezeichnet. Eine weitere Bezeichnung ist Milchstein, da er stillenden Müttern bei der Milchbildung behilflich sein soll. Auch der Name Rednerstein ist geläufig, weil er auf die kommunikativen Fähigkeiten seiner Besitzer Einfluss ausüben soll. Den vielfältigen Varietäten, die unterschiedliche Mineraleinschlüsse beinhalten, werden verschiedene Heilwirkungen zugesprochen. Im Allgemeinen kann Chalcedon sehr gut bei Beschwerden im Hals- und Rachenbereich behilflich sein. Bedauerlicherweise sind die Abbaugebiete von Chalcedon allmählich erschöpft, womit nach deren Versiegen keine weiteren dieser schönen Steine auf den Markt zu bekommen sind.

Innere Ruhe und steigert die Aufmerksamkeit. Zudem stärkt er die Rhetorik, gibt Selbstvertrauen und kann Hemmungen oder Beklemmung lösen. Außerdem stärkt er das Durchsetzungsvermögen und lässt auf Situationsveränderungen wesentlich besser reagieren. Der blaue Chalcedon kann aber auch vor Melancholie, Schlafstörungen und Alpträume bewahren.

Wirkung:

Der blaue Chalcedon entfaltet seine Heilwirkungen besonders gut auf den Hals, wo er bei Beschwerden im Hals- und Rachenbereich wie Halsschmerzen, Probleme an den Stimmbändern oder Kehlkopf, Stottern, Mandelentzündung, Heiserkeit oder Schmerzen nach einer Operation sehr wirkungsvoll sein kann. Als Essenz zu sich genommen, soll er gegen Atemwegskrankheiten wie Bronchialkrankheiten, Lungen, Husten aber auch Arterienverkalkung und Unterleibsschmerzen behilflich sein. Wird über Nacht, nach Einnahme dieser Essenz, zusätzlich eine Kette um den Hals getragen, kann er einen erholsamen Schlaf bescheren. Ebenso ist er Frauen behilflich die sich in den Wechseljahren befinden. Bei stillenden Müttern kann dieser Heilstein die Milchbildung fördern und vor Entzündungen der Brust schützen. Augenleiden wie Schwachsichtigkeit und grüner Star lässt sich Chalcedon wirksam einsetzen. Selbst Diabetiker können durch ihn Linderung erfahren.

Des Weiteren wird ihm nachgesagt, dass er bei hohem Blutdruck helfen und Einfluss auf die Produktion von roten Blutkörperchen nehmen kann. Ebenso soll er Fieber senken, Entzündungen sowie Infekte vorbeugen und die Tätigkeit der Nieren stärken. Auch bei Beschwerden der Schilddrüse, Wetterfühligkeit und Temperaturempfindlichkeit kann Chalcedon helfen und Krampfadern lösen.

Der Chalcedon wächst am Abend, kurz vor Sonnenuntergang. Daher besitzt er starke Kräfte, denn er zieht seine Wärme aus der Luft und weniger aus der Sonne. Der Chalcedon solle möglichst so getragen werden, dass er direkt auf der Haut und auf den Adern liegt. Denn so kann er seine Kräfte am besten auf das Blut weitergeben und Blutkrankheiten abwenden. Der Chalcedon bewahrt

und wendet zudem Jähzorn ab. Für die Gabe des freien Redens solle er den Chalcedon anhauchen, auf dass er feucht werde und diesen dann mit seiner Zunge ablecken.

Sollte einmal pro Monat unter fließendem lauwarmem Wasser entladen und mit einem Bergkristall aufgeladen werden. Ketten sollten über Nacht mit Hämatit Trommelsteinen entladen werden.

Wirkt am besten über längere Zeit mit direktem Hautkontakt, oder wenn er auf die betreffenden Körperstellen aufgelegt wird. Dazu kann er als Kette um den Hals getragen werden. Chalcedon Essenz sollte über Nacht zusammen mit einem Bergkristall ziehen.

Für direkten Kontakt mit Wasser geeignet? ja

Halschakra, kann aber auch auf dem Dritten Auge angewendet werden. Kann auch mit einem Bergkristall kombiniert werden. Niemals mit Azurit verwenden, da beide zu stark wirken.

Sternzeichen Schütze. Fördert Zuverlässigkeit und schenkt innere Ruhe. Der Chalcedon ist aber auch ein wichtiger Nebenstein für die Sternzeichen Wassermann, Zwilling und Skorpion. Dem Wassermann beschert er Ausgeglichenheit, beruhigt sein Gemüt und hilft bei zu großer Anspannung. Zwillinge erhalten mehr Ausgeglichenheit und eine höhere Spiritualität. Dem Skorpion hilft

er durch Zuversicht über schwere Zeiten hinweg.

Wird oft durch Glas oder gefärbte Steine wie Quarz imitiert, was sich jedoch bei genauerem Betrachten erkennen lassen kann. Außerdem lässt er sich durch Brennen in seiner Farbe verändern oder intensivieren.

Hierbei helfen nur noch Untersuchungen von Gemmologen weiter.

Chalcedon ist ein faseriger mikrokristalliner Quarz und gehört in die Mineralklasse der Oxide. Er bildet sich beim austrocknen von Siliciumdioxid, welches magmatischen Ursprungs ist oder durch Verwitterung freigesetzt worden sein kann. Als reiner Chalcedon wird lediglich nur der farblose bis blaue bezeichnet. Durch Fremdbeimengungen anderer Materialen kommen die unterschiedlichen Farbtöne zustande.

Anderen Namen: rote bis orange = Karneol, grüne = Chrysopras, dunkelgrüne = Heliotrop, schwarze = Onyx, braune = Sarder, schwarz-weiß-braune = Sardonyx bezeichnet.

 

Chrysopras.-Elixier - „Goldlauch''. Fördert Eigenständigkeit. Baut Unzufriedenheit ab. Macht eine Öffnung des Herzens möglich.

 

Citrin

[Dr. Jörg Schweikart]

Stress und bei Diabetes.

Goldtopas, Madeiratopas, Madeiracitrin, Apricosin, Apricotin, Kojotenstein, Zitrin,

gelb, braun, transparent

Zitronen- bis honiggelbe Varietät von Quarz. Der Citrin ist nach seiner Farbe benannt (citrus).

Wird oft durch Brennen von Amethyst oder Rauchquarz künstlich hergestellt. Spuren von Eisen (Fe3+) verursachen die Farbe bei falschem Citrin (gebrannten Amethyst). Das "echte" Citirn-Farbzentrum ist dem Rauchquarzfarbzentrum ( Si-Ionen sind durch Al-Ionen substituiert) ähnlich. Für ein Citrin-Farbzentrum muss jedoch ein zusätzlicher Defekt in unmittelbarer Nachbarschaft

zu Al vorhanden sein.

Natürliche Citrine sind selten zu bekommen und meist von blassgelber Farbe, während die gebrannten Citrine immer einen Stich ins Rötliche zeigen. Gebrannte Citrine haben keinen Pleochroismus, natürliche Citrine haben dagegen einen schwachen Pleochroismus.

Citrin erhielt seinen Namen aufgrund seiner Farbe. Dieser leitet sich aus dem lateinischen Wort “citrus” ab und heißt übersetzt Zitrone. Bis ins Mittelalter wurde dieser Name jedoch für mehrere gelbe Steine verwendet.

Seiner Farbe wegen wird er auch als Sonnen-, Lebens-, oder Lichtstein bezeichnet. Er ist schon über die Antike hinaus als Schmuck und Heilstein bekannt. Mittelalter: könne ewiges Leben schenken.

Heilwirkung umso stärker, je intensiver die Farbe. Eine Besonderheit an Citrin ist sein wenn auch nur schwacher Pleochroismus. Sehr selten sind, wird oft auch gebrannter Amethyst oder Quarz als „Goldtopas“ oder „Madeiratopas“ verkauft. Diese haben aber mit Topas jedoch nichts gemeinsam.

Citrin kann sehr gut gegen Stress, Kummer und Depressionen helfen. Er schenkt neue Lebensfreude, heitert die Stimmung auf und stärkt das Selbstvertrauen sowie die eigene Individualität.

Beschert Klarheit im Leben, weckt Neugierde auf Neues und kann dabei helfen, Erfahrungen oder Enttäuschungen besser zu verarbeiten. Der Citrin steigert aber auch die Entschlossenheit und stärkt die Ausdruckskraft.

Bauchspeicheldrüse ist Citrin in der Lage die Insulinproduktion zu steuern und dadurch bei Diabetes zu helfen. Leber, Nieren, Magen, Milz, und Darm. (Entgiftung/Verdauung fördernd).

Alles in allem verleiht Citrin mehr Vitalität. Blinddarmentzündungen soll er vorbeugen, und in Zusammenhang mit Bernstein bei Magenentzündung, Unterleibsschmerzen eine Besserung bewirken.

Ebenso vermag Citrin bei Bauchschmerzen, Wachstumsstörungen oder Kälteempfindlichkeit behilflich sein. Durch seinen Einfluss auf das Nervensystem lässt er sich gut gegen Konzentrationsschwächen einsetzen.

Als Wasser, in Verbindung mit Amethyst, kann er bei Schuppen, Schuppenflechten helfen und das Haarwachstum stärken.

Aufladen, Entladen.

Nach jeder Anwendung unter warmen Wasser entladen und über Nacht in einer Amethystdruse aufgeladen werden. Ketten sollten über Nacht mit Hämatit Trommelsteinen gereinigt und entladen werden.

Für direkten Kontakt mit Wasser geeignet? ja

Chakra: Solarplexus Chakra, aber auch auf dem Sakralchakra.

Sternzeichen: Zwilling (emotionale Probleme zu klären) und Jungfrau (stärkt Persönlichkeit und Selbstsicherheit). Nebenstein: Steinbock (Sicherheit), Fische (Sicherheit und Geborgenheit) Stier (Gefühle richtig auszuleben)

 

Diamant.-Elixier - „Unüberwindbar''. Vermittelt Unvoreingenommenheit und Wahrheitsliebe. Verstärker von allen Wachstums-Prozessen. Kontakt zum Höchsten.

[Dr. Jörg Schweikart]

Weiss, gelb, braun, grün, rot, blau, transparentDiamant

Griechen und Ägyptern: Könige der Edelsteine. Name leitet sich aus dem griechischen Wort “adamas” (= der Unbezwingbare) ab, da sie als härtester Stein von allen für ein Stück Ewigkeit gehalten wurden.

Plinius der Ältere: “Das wertvollste unter allen menschlichen Gütern, lange nur Königen, und zwar wenigen bekannt”. Selbst noch im religiösen Mittelalter wurden Diamanten nachgesagt, dass sie ihre Träger göttlichen Glanz auf Erden, höchste Reinheit und Erleuchtung verleihen und nicht einmal der Teufel diesen Kräften widerstehen könne. Alten Indien, wo er bereits im 4. Jahrtausend vor Christus gefunden wurde, spielten Diamanten eine besondere Rolle. Dort galten diese unbezwingbaren Steine als Symbol der absoluten Tugend und Gerechtigkeit. Im 13. Jahrhundert entdeckt, dass sich Diamanten bearbeiten ließen und nur durch andere Diamanten. In Indien wurde die Bearbeitung von Diamanten doch zuerst abgelehnt, da sie glaubten, Diamanten würden dadurch ihre magische Wirkung verlieren. Der charakteristische und am meisten durchgeführte sog. Brillantschliff (32 Facetten, wurde in 1910 entwickelt). Als Edelstein sehr begehrt, werden noch viel häufiger in der Industrie verwendet. Aufgrund ihrer immensen Härte eignen sie sich besonders gut zur Herstellung von Bohr- bzw. Schneidwerkzeugen oder Skalpelle. Um den großen industriellen Bedarf zu decken, werden Diamanten mittlerweile synthetisch hergestellt. Dieses ist jedoch nur durch enormen Energieaufwand möglich.

Als Heilstein sehr begehrt, da ihm viele Heilwirkungen auf den Körper und die Psyche nachgesagt werden. So kann er zum Beispiel den Charakter stärken und nach schweren Erkrankungen zu einer schnelleren Erholung beitragen. In den Handel gelangen i.d.R. nur markierte Steine, da unmarkierte illegal abgebaut und oftmals zur Finanzierung ethnischer Konflikte oder anderer Kriege verwendet werden (Blutdiamanten). Der härteste aller Edelsteine, auch wegen seiner Seltenheit und Lichtbrechung der wertvollste.

Der Diamant gehört zu den wichtigsten Heilsteinen überhaupt. Eine Übersicht und Beschreibung der bedeutendsten Edelsteine finden Sie im Beitrag “Top Heilsteine”. In unserem umfassenden Edelsteinlexikon sind sogar über 400 Heilsteine mit Bilder erfasst, die nach Farbe, Herkunft, Wirkung, Bedeutung, Sternzeichen, etc. durchsucht werden können.

Wirkung:

Symbolisiert Unbezwingbarkeit, Schönheit und Kraft. Diese Werte überträgt der Diamant auf seinen Träger, denn er gibt ihm Charakterstärke, Willenskraft und Selbstbewusstsein. Auch den Drang nach geistiger Freiheit.

Er ist ein Symbol der Reinheit und sorgt so für klare Gedanken und vor allem die Treue zu uns selbst. Stärkt Einsicht und Lernfähigkeit. Verantwortungsbewusstsein, sowohl sich selbst, als auch anderen gegenüber. Krankheiten seelischen Ursprungs lassen sich durch das Tragen eines Diamants manchmal sogar erkennen und dadurch bewältigen. Dem Diamanten wird zudem eine harmonisierende und lindernde Wirkung von Eifersucht in Beziehungen nachgesagt, wobei der Wert eines Diamanten dazu vermutlich ebensoviel beiträgt.

Der Diamant ist ein sehr stark wirkender Heilstein. Er wird vor allem dazu eingesetzt die Reinigungsprozesse des Körpers zu aktivieren und zu unterstützen. Durch ihn können energetische Blockaden und Verunreinigungen des Blutes, wie z.B. Arterienverkalkungen besser gelöst werden. Bei Bandscheibenproblemen wird ihm deshalb ebenfalls eine heilende Wirkung zugeschrieben. Ein weiteres großes Wirkungsfeld ist der zunehmende Einsatz von Diamanten zur Unterstützung bei der Behandlung von Nerven- und Gehirnkrankheiten. Besonders bei Schlaganfallpatienten soll Diamantwasser den Heilungsprozess des Gehirns voran treiben. Auch bei Hirnhautentzündung, Gehirnblutungen soll Diamantwasser eingenommen werden. Traditionell werden Diamanten auch bei Glieder- und Kopfschmerzen eingesetzt. Seine reinigende Wirkung hat der Diamant, z.B. in Form von Diamantwasser auch auf Blase, Nieren, Magen, Darm und Galle. Nierensteine oder Gallensteine können durch das Trinken von Diamantwasser gelöst werden. Auch die Hormondrüsen sowie die Thymusdrüse sollen dadurch angeregt werden. Hilfreiche Unterstützung kann Diamant zusätzlich bieten, um die Hintergründe einer Krankheit seelischen Ursprungs zu verdeutlichen, damit eine Heilung stattfinden kann. Der Diamant soll zudem auch eine fiebersenkende Wirkung haben und nach schwerer Krankheit zu einer baldigen Genesung verhelfen.

Unbezwingbarkeit, Charakter, Freiheit, Gedanken, Erkenntnis, Treue, Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl, Selbstsicherheit, Selbstständigkeit, Verantwortung, Einsicht, Willensstärke, Lernfähigkeit, Krisenbewältigung, Harmonie, Eifersucht, Reinigung, Entschlackung, Arterienverkalkung, Nerven, Gehirn, Gliederschmerzen, Geisteskrankheit, Kopfschmerzen, Leukämie, Epilepsie, Schlaganfall, Hirnhautentzündung, Gehirnblutung, Schlaganfall, Blase, Nieren, Magen, Darm, Galle, Nierensteine, Gallensteine, Blasenkrankheit, Nierenkrankheit, Hormondrüse, Krankheitsbild, Fieber, Erholung, Bandscheibenprobleme

Diamanten müssen weder entladen noch aufgeladen werden.

Entfaltet seine Wirkung am besten als Edelsteinwasser. So wird er über Nacht in ein Glas Wasser gelegt, dieses wird dann am nächsten Morgen getrunken. Diamanten symbolisieren die Erkenntnis und Reinheit und werden daher z.B. bei der Meditation i.d.R. auf das Kronenchakra oder Scheitelchakra gelegt. Die anderen Chakren können aber ebenso durch den Diamanten aktiviert werden.

Für direkten Kontakt mit Wasser geeignet? ja

Kronenchakra

Sternzeichen Löwe: gibt nötige Nachsicht und Einsicht [Steinbock (Konzentration), Wassermann (Beständigkeit), Stier (Erkenntnis für höhere Grundsätze) und Waage (Erkenntnis)]

Fälschungen kommen sehr oft vor! Der Diamant wird synthetisiert, durch andere Materialen imitiert und durch Bestrahlen in seiner Farbe verändert. Oft helfen nur Untersuchungen von Gemmologen weiter.

Diamant ist reiner Kohlenstoff (C), der in großer Tiefe unter immenser Hitze und enormen Druck zu Würfeln und Oktaedern kristallisiert. Durch eingelagerte Fremdstoffe kann ein Diamant bunt gefärbt werden.

So verursacht Stickstoff die Farben gelb und grün, Aluminium, Sauerstoff, Eisen und Bor die Farbe blau und Mangan die Farbe rosa.

 

Hämatit.-Elixier

[Dr. Jörg Schweikart]

Schutzstein für das Blut.

Blutstein, Eisenglanz, Flusseisenstein, Glanzeisenerz, Iserin, Roteisen, Roteisenerz, Roteisenglanz, Roteisenrahm, Roteisenstein, Roter Eisenrahm, Roterz, Rotstein, Rotwerde, Rötel, Sanguin,

Schwarzer Diamant, Specularit, Spiegeleisen, Spiegelerz

Altsteinzeit: roter Farbstoff für Höhlenmalereien. Altertum: Blutstillung, Blutbildung und Wundheilung. Antike: Specularit (Spiegelstein) genannt, was auf seine Verwendung als Spiegel hinweist.

Hämatit spendet Mut und schenkt Lebenskraft sowie Lebensfreude. Durch mehr Spontanität, Selbstständigkeit, Entspannung und Entschlossenheit erhalten die eigenen Bedürfnisse mehr Aufmerksamkeit. Hämatit trägt damit zur Verbesserung der Lebensqualität bei. Außerdem hilft er Unglück oder negative Einflüsse abzuwenden und Kraftreserven zu öffnen. Zur Aufdeckung psychisch bedingter Organstörungen kann Hämatit ebenso beitragen.

Wirkung:

Schutz- und Heilstein für fast alle Arten von Blutkrankheiten. Blutstillung, Blutbildung und Wundheilung verwendet. Ihm wird nachgesagt, dass er nicht nur Blutern helfen, sondern auch bei Leukämie, Blutarmut, Blutergüssen, Blutstauungen, Embolie und Krampfadern. Gleichermaßen ist er dazu in der Lage den Blutdruck zu regulieren und positiv auf das Lymphsystem sowie den Zellaufbau zu wirken. Zusätzlich soll er Vitalität verschaffen, bei Eisenmangel behilflich sein und die Tätigkeit der Drüsen unterstützen. Hämatit kann bei Kreislaufbeschwerden stabilisierend wirken, eine bessere Sauerstoffversorgung gewährleisten und die Entgiftung sowie Entschlackung fördern. Bei seelisch- sowie hormonell bedingten Menstruationsbeschwerden, aber auch Darmbeschwerden und Augenbeschwerden soll Hämatit lindernd verschaffen.

Er vermag das Einschlafen fördern und für einen tiefen und erholsamen Schlaf sorgen.

Hämatit darf wegen seiner Empfindlichkeit nicht mit Wasser in Berührung kommen. Er sollte mit einem Bergkristall regeneriert werden und erhält dadurch seine Kraft zurück.

Anwendung Hämatit

Hämatit kann Entzündungen verstärken. Von einer Verwendung ist daher in diesem Fall abzuraten! Hämatit wirkt am besten mit direktem Hautkontakt.

Schädliche Reaktion mit Wasser

Chakra: Wurzelchakra.

Sternzeichen: Skorpion (Gelassenheit und Kompromissfähigkeit). Nebenstein für Widder (bringt auf den Boden der Tatsachen zurück). Jungfrau (Stress/in schweren Zeiten).

Im Handel sind Imitationen und Manipulationen aus rekonstruiertem Eisenoxid erhältlich. Diese werden als Hämatin bezeichnet und lassen sich bei genauerem Betrachten an der Struktur erkennen.

Entstehung von Hämatit

Hämatit kommt als Mineral oft vor und ist die häufigste natürlich auftretende Form des Eisenoxids. Er bildet sich aus Magma, durch Verwitterung in der Oxidationszone von Erzlagerstätten oder durch Oxidation von Magnesit. Durch den Verlust von Wasser und allmähliches aushärten ist eine Umwandlung aus Limonit ebenso möglich. Hämatit tritt häufig mit anderen Eisenerzen wie Magnetit, Limonit oder Eisenspat auf und gehört zur Mineralklasse der Oxide.

 

Heliotrop.-Elixier - „Sonnenwende''. Erleichtert den Gefühlsausdruck und hilft andererseits, Aggressionen in den Griff zu bekommen. Sensibilisiert für das Gegenüber und hilft, die eigene Position nicht zu verlieren.

[Dr. Jörg Schweikart]

Heliotrop ist ein wichtiger Schwangerschaftsschutzstein. Alles über Wirkung, Heilwirkung, Bedeutung, Aufladen, uvm. des Edelsteins und Heilsteins Heliotrop.

Blutjaspis, Bloodstone, Hildegardjaspis, Jesusstein, Märtyrerstein, Xanthus

grün

Griechen: “Sonnenwendstein”. Der Name wurde aus dem griechischen “heliou tropai” (zu deutsch: Sonnenwende) abgeleitet.

Mythologie: Verbindung zwischen den Götter über den Menschen zur Erde her.

Alten Ägypten: kräftiger Schutzstein.

Vitalität, Ausgeglichenheit und Heiterkeit. Durch seine Wirkung auf Körper und Psyche soll er aber auch ein jugendlicheres Aussehen verleihen. Außerdem hilft er dabei, sich von Dingen abzugrenzen und unangenehme Einflüsse fernzuhalten. Fördert Konzentration, muntert bei Müdigkeit auf und erleichtert das treffen wichtiger Entscheidungen. Er symbolisiert Demut sowie Mitgefühl, schützt vor Alpträumen und ist in der Lage,

beruhigend auf das Gemüt zu wirken. Zusätzlich lassen sich Nervosität oder Aggressivität mit der Hilfe des Heliotrop mindern.

Herz kräftigen und Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße, Arterienverkalkung, Herzrhythmusstörung/-schmerz/-schwäche und damit verbundene Atemnot, Ödeme oder Schlaganfälle vorbeugen/heilend wirken. Stärkt den Blutkreislauf sowie Lymphe. Reinigende Wirkung auf Nieren, Leber, Milz und Lunge. Schwangerschaftsschutzstein (während der Schwangerschaft bei Bauchschmerzen, Übelkeit, Unterleibsbeschwerden und Eisenmangel. Unterstützt Geburt. Besonders wirksam bei Erkältungskrankheiten, Infektionen, Eiterbildungen, Entzündungen und Grippe einsetzen. Schnupfen, Angina, Hals-/Ohrenschmerzen, Nasenschleimhautentzündung, Mittelohr-/Nebenhöhlen-/Nervenentzündung, Ohrensausen, Gehörsturz, Bindehautentzündung oder Blasenentzündung durch auflegen maßgeblich unterstützen. Er soll die Immunabwehr stärken und den Körper entsäuern, wodurch Krankheitserregern das nötige Umfeld zur Ausbreitung entzogen wird. Auch bei Sehnenscheidenentzündung, Gicht, Rheuma, Krampfadern, Wadenkrämpfen, Seitenstechen, Gliederschmerz. Dazu die betroffenen Körperstellen mit Heliotrop massieren.

Abwehr von Zecken, Insektenstiche, Warzen oder Hämorrhoiden verwendet werden und bei Beschwerden von Galle und Darm helfen.

Nicht als Rohstein verwendet werden, da er sehr scharfe Kannten hat. Regelmäßig nach Gebrauch entladen und mit einem Bergkristall aufladen. Ketten werden in einer Schale mit Hämatit Trommelsteinen entladen.

Wirkt am besten wenn er auf die Thymusdrüse aufgelegt wird. Auch sonst wirkt er durch auflegen auf anderweitig betroffene Körperstellen, als Wasser oder als Tee.

Für direkten Kontakt mit Wasser geeignet? ja

Sternzeichen: Jungfrau

Fälschung von Heliotrop

Heliotrop kann durch Glas imitiert werden.

Heliotrop ist ein Chalcedon und gehört zur Familie der Quarze. Er bildet sich durch Austrocknung von Kieselsäurelösung in der Eisenoxid eingeschlossen wird. Diese sind als roten Punkte sichtbar. Heliotrop gehört zur Mineralklasse der Oxide.

 

Jaspis.,

[Dr. Jörg Schweikart]

gelb, braun, mehrfarbig

Breckzienjaspis/Elfenbeinjaspis/Hämatit-Jaspis/Jaspis beige/Jaspis beige-braun/Jaspis braun/Jaspis braun-grau/Jaspis bunt (Buntjaspis)/Jaspis gelb/Jaspis grün/Jaspis rot/Jaspis violett/Landschaftsjaspis/Leopardenjaspis/Mookait/Poppy Jaspis/Schlangenjaspis/Turitella-Jaspis/Vulkanjaspis

vulkanjaspis-trommelstein

leopardenjaspis-trommelstein.jpg

schlangenjaspis

breckzienjaspis-trommelstein.jpg

jaspis-rot-trommelstein

jaspis-beige-trommelstein.jpg

Im Altertum war er bei Römern und Griechen ein sehr begehrter Schmuckstein, die ihn zugleich als Heilstein nutzen. Griechen: verleihe innere Harmonie und Frauen eine harmonievolle Schwangerschaft.

Ägypter: Steigerung der Sexualität (Massagen mit Jaspis). Bibel: erste aller Grundsteine der Jerusalemer Stadtmauer. Der mittelalterliche Naturforscher Konrad Geser schrieb über ihn: “Der Jaspis ist ein Schild vor der Brust, das Schwert in der Hand und die Schlange unter den Füßen. Er schirmt gegen alle Krankheiten und erneuert Geist, Herz und Verstand.

”Bei den Ureinwohnern Mittel- und Nordamerikas, in Indien und auch in der arabischen Welt: gelben Jaspis für Leber, Nieren und Galle. Vom roten Jaspis heißt es, er helfe bei Übelkeit und übermäßiger Esslust.

Jaspis tritt durch Beimengung von unterschiedlichen Fremdmaterialien in einer sehr großen Farben- und Formenvielfalt auf. Dadurch kommen die vielzähligen Synonyme und auch Handelsnamen zustande.

Der beige Jaspis beschert innere Ruhe, Achtsamkeit und fördert Ausdauer sowie Willenskraft. Durch mehr Energie können auch Ideen oder Ziele bedacht und umsichtig umgesetzt werden.

Zudem bringt er der Selbsterkenntnis einen Schritt näher und fördert gleichzeitig das Verständnis für andere Menschen. Der beige Jaspis verbessert den Verstand und das Gedächtnis.

Der beige Jaspis entfaltet seine Heilwirkungen auf Leber, Nieren, Bauchspeicheldrüse und Galle. Dadurch kann er die Entgiftung sowie Entschlackung fördern und das Bindegewebe reinigen.

Beschwerden des Darms und der Verdauungsorgane kann er helfen und wirksam bei Durchfall oder Verstopfung eingesetzt werden. Jaspiswasser soll Geschwüre an Magen und Darm vorbeugen und für Frauen in den Wechseljahren ein guter Helfer sein. Dazu sollte Jaspiswasser am frühen Morgen getrunken werden. Weiterhin wird dem beigen Jaspis nachgesagt, dass er das Immunsystem stärken, die Thymusdrüse anregen und vor einer Überfunktion der Schilddrüse schützen kann. So kann dieser Heilstein den Stoffwechsel harmonisieren und dadurch bedingten erhöhten Herzschlag, Gewichtsverlust, Nervosität, Zittern, Haarausfall,

Schlaflosigkeit und Erschöpfung vorbeugen. Weiterhin wird dem beigen Jaspis Linderung bei Allergien und Hautbeschwerden zugeschrieben.

Sollte nach jedem Gebrauch unter fließendem lauwarmem Wasser entladen werden. Lädt sich über Nacht mit einem Bergkristall wieder auf.

Muss mit direktem Hautkontakt getragen oder auf die betreffenden Körperstellen aufgelegt werden. Jaspiswasser sollte eine Stunde vor jeder Mahlzeit auf nüchternen Magen getrunken werden.

Chakra: Solarplexus Chakra.

Sternzeichen: Widder (steigert Willenskraft und gibt Standhaftigkeit). Steinbock (Zuversicht und lenkt seine Aufmerksamkeit auf ausgleichende Dinge des Lebens).

 

Magnesit.-Elixier - „Bedingungslosigkeit''. Hingabe und Selbstliebe. Fördert Geduld. Leitet negative Gefühle ab.

[Dr. Jörg Schweikart]

 

Malachit.-Elixier

[Dr. Jörg Schweikart]

Schenkt Lebensfreude und stärkt das Herz.
Atlaserz, Berggrün, Grünkupferwasser, Hebammenstein, Koppargrün, Kupfergrün, Kupferhydrophan, Kupferocher, Schiefergrün

Plinius der Ältere: beschrieb ihn unter den Namen „Molochites“. Bekannt im alten Griechenland, Römischen Reich, alten China, bei den Ägyptern und den Maya bekannt.

Ägypte: Kunstobjekte wie Amulette oder Skarabäen und zermahlener Form für Lidschatten. Bis ins Mittelalter: zu Goldleim verarbeitet, mit dem sich Goldschmuck löten ließ.

In alten Überlieferungen wird er auch als „Hebammenstein“ bezeichnet, weil er in der Lage sein soll Wehen zu lindern. Malachit auch der Malerei als Pigment. Als Kupfererz wird er schon seit Jahrtausenden abgebaut.

Mit beginnenden chemischen Untersuchungen bei Mineralien wurde Kupfercarbonat von Kupfersilikat unterschieden. Malachit galt fortan als Kupfercarbonat, Chrysokoll = Kupfersilikat.

Eine Besonderheit an Malachit ist sein Pleochroismus, das heißt, dass er je nach Betrachtungswinkel in einer unterschiedlichen Farbtiefe schimmert.

Der Malachit beflügelt die Fantasie, verbessert die Wahrnehmung und steigert die Konzentration. Außerdem beschert er mehr Verständnis, Liebe gegenüber der Umwelt und verdeutlicht Bedürfnisse oder Gefühle.

Durch mehr Lebensfreude und Ausgeglichenheit hebt Malachit die Lebensqualität und trägt auch zu einer harmonischen Partnerschaft bei. Zusätzlich hilft der Malachit dabei, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Malachit ist auch bei Liebeskummer ein Trost spendender Begleiter.

Wirkung:

Atmungsorgane (Atemwegskrankheiten/Lungenentzündung/Asthma). Kräftigt das Herz-Kreislaufsystem für eine bessere Sauerstoffversorgung sorgen und das Herz stärken.

Beschwerden wie Herzschmerzen/-krämpfe/-asthma, Durchblutungsstörungen, hoher Blutdruck.. Malachit soll aber auch die Leber und Lymphe anregen, das Blut reinigen und entgiftend sowie entschlackend wirken.

Gelenke, Muskeln und Nerven (Hexenschuss/Bandscheibenproblemen/Rheuma/Arthritis/Ischias/Krämpfe/Verstauchungen/Prellungen/Nervenbeschwerden). Schmerzlindernd Wehen wirken und dadurch die Geburt erleichtern (= Hebammenstein bezeichnet). Koliken, Bauschmerzen oder Menstruationsbeschwerden.. Malachit kann allgemein das Wachstum fördern und das Immunsystem stärken. Fieber, Grippe oder Angina.

Zusätzlich vermag er die Fruchtbarkeit steigern, bei Gallenbeschwerden helfen, den Sehnerv kräftigen und die Schilddrüse regulieren.

Sollte über Nacht mit Hämatit Trommelsteinen entladen und mit einem Bergkristall aufgeladen werden. Ein zu langes Wasserbad nimmt ihn den Glanz und in der Sonne kann er ausbleichen.

Sollte nur äußerlich verwendet und auf die Haut aufgelegt werden. Malachit-Wasser und Malachit-Pulver sind giftig! Daher wird bei der Zubereitung von Edelstein-Wasser eindringlich auf die entsprechende Herstellungsmethode verwiesen.

Für direkten Kontakt mit Wasser geeignet? giftig

Kann für alle Chakren angewendet werden, wirkt jedoch am besten auf dem Herzchakra.

Wurzelchakra, Sakralchakra, Solarplexus Chakra, Herzchakra, Halschakra, Drittes Auge, Kronenchakra

Sternzeichen. Steinbock (Wünsche sowie Gefühle zu verdeutlichen und bringt ihn so mehr Zufriedenheit) und Wassermann (Klarheit und steigert sein Selbstbewusstsein). Stier (erleichtert Situationsveränderungen). Waage (hilft über schwere Zeiten hinweg). Skorpion (besser mit den eigenen Fehlern umgehen).

Fälschung von Malachit

Lässt sich durch gefärbten Marmor, Jaspis, Achat oder Glas imitieren. Zusätzlich existieren Rekonstruktionen aus Malachit, die sich allerdings bei genauerem Betrachten erkennen lassen.

Unter anderem wird im Handel roter Malachit angeboten. Dabei handelt es sich jedoch um roten Jaspis, denn Malachit ist immer grün.

Entstehung von Malachit

Malachit ist ein Kupfercarbonat und bildet sich als Verwitterungsprodukt in der Oxidationszone von Kupferlagerstätten. Dort tritt er häufig mit Azurit auf. Da sich Azurit durch Wasseraufnahme

in Malachit verwandeln kann, gibt es Gemische aus beiden Mineralien. Dieses Gemisch wird als Azurit-Malachit bezeichnet. Malachit besteht aus grünen gebänderten Lagen, die je nach Betrachtungswinkel in ihrer Farbe variieren. Malachit besteht bis zu

50% aus Kupfer, welches letztendlich seine Farbe bestimmt. Als Mineral ist er von Geringerer härte und lässt sich leicht brechen. Er gehört in die Mineralklasse der Carbonate.

 

Mondstein.-Elixier - „Kühles Mondlicht''. Verbessert die Traumfähigkeit. Hilft, alle Emotionen ins Bewusstsein zu bringen und zu integrieren. Macht empfänglich und spielerisch.

[Dr. Jörg Schweikart]

Mondstein

Ceylon Opal, Hecatolith, Wolfsauge

Eine Varietät des Orthoklas, wurde nach seinem bläulich-weißer Schimmer benannt. Dieser Schimmer kommt besonders gut im Cabochon-Schliff zur Geltung und zeigt mitunter auch den begehrten Katzenaugeneffekt.

Im Altertum wurde Mondstein als Selenit oder Marienglas bezeichnet. Dabei handelt es sich jedoch um Gips.

Kann bei Mondsüchtigkeit helfen. Dazu sollte er für eine ganze Mondphase unter dem Kopfkissen liegen. Stärkt die Intuition und intensiviert Gefühle. Steigert der Mondstein das Einfühlungsvermögen und fördert die Liebe. Besonders gut für Frauen, schenkt Lebenskraft, Heiterkeit sowie Ausgeglichenheit und verleiht eine jugendliche Ausstrahlung (während Menses/Schwangerschaft). Kann Ängste lindern.

Kann Hormonhaushalt regulieren (während Menses/nach der Geburt/in den Wechseljahren/psychische und körperliche Schwankungen). Dabei soll er die Hormonproduktion unterstützen und den Stoffwechsel ausgleichen. Mondstein kann die Fruchtbarkeit steigern und ist ein guter Begleiter während der Schwangerschaft und Geburt. Kann zusätzlich bei Wachstumsstörungen helfen, den Blutzuckerspiegel regulieren, das Blut reinigen und

die Verdauung unterstützen. Er hilft daher auch bei Diabetes und bei Beschwerden oder Krankheiten von Lymphe oder Schilddrüse.

Sollte mit Hämatit Trommelsteinen entladen und im Vollmond wieder aufgeladen werden.

Sollte für lange Dauer getragen und wiederholt auf Herz und Stirn gelegt werden.

Für direkten Kontakt mit Wasser geeignet? ja

Wirkt am besten auf dem Kronechakra und dem Halschakra.

Sternzeichen: Krebs, FischeWassermann, Schütze

„Regenbogen-Mondstein“ ist weißer Labradorit. Des Weiteren lässt er sich durch gebrannten Amethyst, Glas oder synthetischen Spinell imitieren.

 

Peridot.-Elixier - Löst Ärger, Trauer, Wut und Neid. Räumt mit Schuldgefühlen auf. Erleichtert Neuanfänge.

[Dr. Jörg Schweikart]

Rhodonit.-Elixier [(Mn2+)SiO3] „Rote Hilfe''. Hilft, Schicksalsschläge durchzustehen. Macht wach. Hilft, in Schwierigkeiten angemessen zu reagieren. Verbessert das Hören.

 

Rosenquarz.-Elixier - „Der Sanfte''. Freundlichkeit ohne Nachgiebigkeit. Wird bei seelischen Verletzungen eingesetzt.

[Dr. Jörg Schweikart]

Schutzstein gegen Strahlen und für Liebe.

Rosenquarz erhielt seinen Namen aufgrund seiner Farbe. Der griechischen und römischen Mythologie zu Folge soll er von Eros (oder im römischen: Amor), dem Gott der Liebe auf die Erde gebracht worden sein, um den Menschen Liebe zu schenken. Er gilt seit jeher als Stein der Fruchtbarkeit.

Wirkung:

Herz (Rhythmusstörungen). Denn er sorgt für Sensibilität und Romantik. Stein für die Verliebten, denn er lässt Sehnsüchte und Wünsche wach werden (die Empfänglichkeit für Liebe wird gestärkt).

Beziehungsängste und Ängste um Unverständnis oder im Umgang mit anderen Menschen verschwinden. Das Herz öffnet sich und traut sich mehr, denn es bekommt Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Dadurch wirkt Rosenquarz auch beruhigend auf das Gemüt. Dieser Edelstein verleiht aber auch ein Gefühl von seelischer Verbundenheit mit seinem Partner und kommt so auch bei langjährigen Beziehungen zum Einsatz.

In eine Beziehung neue Harmonie und Einverständnis erlangen. Zudem steigert auch dieser Heilstein, wie der Rubin oder der Rhodochrosit, das Bedürfnis nach Sexualität. Auf eine sehr zärtliche und sensible Art.

Verhindert bei Liebeskummer das Verschließen des Herzens, hilft beim Loslassen und mildert so das Leid. Die sanfte Wirkung verleiht seinem Träger mehr Aufgeschlossenheit, entwickelt Vertrauen für einen Neubeginn.

Wirkungen auf das Blut nachgesagt. So soll er die Durchblutung fördern und Gefäßverengungen vorbeugen und so Herzinfarkten und Kreislaufbeschwerden entgegen wirken. Auch die Blutreinigung soll durch ihn unterstützt werden, wodurch der Stoffwechsel gefördert wird. Der Rosenquarz gilt auch seit jeher als Stein der Fruchtbarkeit und soll so Frauen dazu verhelfen, ihren Kinderwunsch zu erfüllen. Der Haut kann er ein gesundes und jüngeres Aussehen verleihen und bei Akne oder Gürtelrose helfen. Rosenquarz ist aber auch ein wichtiger Schutzstein gegen schädliche Strahlen und soll, wie kein anderer, diese am besten abschirmen können. Am Computer aufgestellt, kann der Edelstein die Auswirkungen dieser Strahlen zum Teil neutralisieren und so Augenermüdung oder Kopfschmerzen vorbeugen.

Schutz vor Wasser-/Erdstrahlen schützen. Einen erholsameren Schlaf bescheren.

Sollte einmal pro Woche unter fließendem lauwarmem Wasser oder mit Hämatit Trommelsteinen entladen werden. Ein Bergkristall lädt ihn über Nacht wieder auf.

Rosenquarz wirkt bereits, wenn er im Raum aufgestellt wird, denn so kann er Strahlung im Raum mildern. Als Fruchtbarkeitsstein soll er mehrmals in der Woche auf das Wurzelchakra aufgelegt werden.

Auch in Form von Ketten, Anhängern und als Edelsteinwasser ist Rosenquarz vielfältig verwendbar. Häufig ist er in Edelstein Mischungen anzutreffen, da er die Sinne für andere Heilsteine sensibilisiert.

Unter dem Kopfkissen der/des Geliebten soll er die Liebe verstärken.

Für direkten Kontakt mit Wasser geeignet? ja

Chakra: Wurzelchakra

Sternzeichen: Stier (kann besser entspannen und rücksichtsvoller mit sich selbst umgehen).

Nebenstein für die Sternzeichen Fische (Gefühle in Einklang bringen und hilft ihm bei der Verarbeitung von Verletzungen)/Schütze (Sicherheit sowie Zufriedenheit und eine gestärkte Liebe)

 

Rubin.-Elixier

[Dr. Jörg Schweikart]

Glücksstein für Liebe und Sexualität.

Anthrax, Demantspat, Harmophan, Hartspat, Karfunkel, Smyris, Taubenblut Rubin, Sternrubin

Indien: Talisman genutzt. Stein aller Steine, welcher die Kraft aller gesamten Edelsteine in sich vereine.

Alten Griechen: = Mutter aller Edelsteine. Symbol Stamm Juda. Heilstein in der Patnerschaft. Neben dieser Bedeutung ist er auch als Glücksstein gegen Böses bekannt. Mittelalter: warnt vor das dunkler Werden von der Pest.

Er zählt zu den seltensten und mit Diamant und Saphir zu den härtesten aller Edelsteine.

Wirkung: Der Rubin ist einer der stärksten Heilsteine für die Liebe und Sexualität. Denn er wirkt vitalisierend und macht dynamisch. Durch den Rubin kehren Wünsche und Sehnsüchte wieder in den Alltag zurück.

Der Mut zum Ausleben dieser Wünsche wird stärker. Sexuelle Probleme können durch den Freiheit spendenden Rubin aufgelöst werden. Der Edelstein schenkt Lebenskraft, Hingabe, aber auch Moral und Entschlossenheit.

Er unterstützt uns dabei, die eigenen Wünsche und Bedürfnisse zu entfalten, dabei aber auch die eigenen und die Grenzen des Partners auszuloten und zu respektieren. Bringt dieser Edelstein uns der Selbstverwirklichung näher und fördert zusätzlich die Sensibilität in Beziehungen. Dies ist auch der Grund, warum er häufig als Glücksstein der Liebe bezeichnet wird. Neben diesen Fähigkeiten wird der Rubin seit jeher als Schutzstein gegen das Böse genommen.

Kreislauf, er kurbelt die Energie des Körpers an. Dadurch wird der Blutdruck erhöht und auch der Blutzuckerspiegel reguliert. Vor allem bei niedrigem Blutdruck kann somit der Rubin helfen.

Die aktivierende Wirkung des Kreislaufs erhöht auch die Sauerstoffversorgung des Bluts und beugt Verkalkung der Gefäße vor. Auf diese Weise kann er das Herz stärken und vor Krankheiten schützen, Blutmangel vorbeugen und den Kreislauf stabilisieren.  Potenzstörungen und Blockaden der Geschlechtsorgane angewandt. Ebenso soll der Rubin auch die Tätigkeit der Milz, Leber,

der Nebennieren und Lymphdrüsen anregen.

Kräftigt das Immunsystem, soll fiebersenkend wirken und ist bei Infektionskrankheiten ein wirksamer Heilstein. Auch auf den Stoffwechsel wird dem Rubin eine positive Wirkung nachgesagt.

Er kann stoffwechselbedingte Beschwerden lindern, die Verdauung sowie die Ausscheidung unterstützen und durch seine vitalisierende Wirkung bei Übergewicht helfen. Für Frauen hat er sich bereits bei Menstruationsbeschwerden und Wechseljahresbeschwerden bewährt. Sogar Augenentzündung und Kopfschmerzen lassen sich mit Hilfe des Rubins lindern.

Aufladen, Entladen, Reinigen Rubin

2x pro Monat unter fließendem Wasser entladen und anschließend für zwei Stunden in der Sonne wieder aufladen.

Sollte direkt mit Hautkontakt getragen werden. Besonders gut soll der Rubin auf das Wurzelchakra wirken. Dabei sollte man ihn mehrmals in der Woche für einige Minuten auf das Chakra legen.

Für direkten Kontakt mit Wasser geeignet? ja

Wurzelchakra und dem Herzchakra.

Sternzeichen: Widder (fördert Kreativität und hilft bei der Verwirklichung Ziele/mehr Leidenschaft in Partnerschaften)/Jungfrau (gibt Lebenskraft)/Skorpion (verbessert die Liebe in Partnerschaften).

Rubin wird sehr oft gefälscht! Er wird aus Glas imitiert, durch andere Materialien imprägniert und durch Brennen in seiner Farbe intensiviert. Manche nachbehandelte Steine zeigen mit der Zeit risse, wobei jedoch im Zweifelsfall nur ein Gemmologe weiterhelfen kann.

 

Rutilquarz

[Dr. Jörg Schweikart]

Schutzstein und Wahrheitsstein.

Engelshaar, Haarstein, Liebespfeil, Nadelstein, Saganit, Venushaar

Rutilquarz ist ein Bergkristall mit nadeligen Einschlüssen aus Rutil. Rutil selbst ist ein eigenständiges Mineral und wurde 1803 von Abraham Gottlob Werner benannt.

Dessen Name leitet sich aus dem lateinischen Wort „rutilus“ für rot oder rötlich ab. Rutilquarz wird seit jeher als Venusstein bezeichnet und gilt als Schutzstein und Wahrheitsstein. Von ihm heißt es, je intensiver und goldener die Einschlüsse von Rutil sind, desto kräftiger sei er in seiner Wirkung. Im Handel wird sogenannter „Silberrutil“ verkauft. Bei diesem Quarz bestehen die Einschlüsse jedoch nicht aus Rutil, sondern aus Ilmenit.

Rutilquarz gilt schon seit jeher spirituell als Schutzstein sowie Wahrheitsstein und soll vor schlechten Energien, Gedanken oder Unwahrheiten warnen. Blockaden, Anspannungen, Beklemmungen, Depressionen oder Ängste können mit der Hilfe des Rutilquarz gelöst werden. Dieser Heilstein beschert Hoffnung, heitert auf und schenkt Ausgeglichenheit sowie Lebenskraft. Rutilquarz verleitet aber auch zu neuen Ideen (Lebenskonzepte) und lässt Veränderungen oder Ziele zuversichtlich verwirklichen. Auf diese Weise steigert der Rutilquarz das spirituelle und geistige Wachstum bis hin

zur Eigenständigkeit und Selbstverwirklichung. Sogar den Schlaf und die Sexualität vermag er so zu bessern.

Kann sehr gut positiv auf die Atmungsorgane wirken und Lunge, Bronchien und Atemwege stärken sowie schützen. Auf diese Weise soll er Entzündungen, chronische Bronchitis, Atembeschwerden oder Asthma lindern, schleimlösend bei Husten wirken und vor Allergien schützen. Des Weiteren kann Rutilquarz Krankheiten des Nervensystems lindern und ausgleichend auf die Nerven wirken. So vermag er die Motorik verbessern und bei Epilepsie oder Gleichgewichtsstörungen helfen. Weitere Heileigenschaften, dass er Herzbeschwerden sowie Beklemmungen in der Brust lindern, die Regeneration der Zellen anregen und den Energiefluss verbessern kann.

Sogar bei Beschwerden des Darms und bei Verstopfung hat sich Rutilquarz als guter Heiler erwiesen. Rutilquarz soll aber auch das Immunsystem stärken und die geistigen oder körperlichen Selbstheilungskräfte anregen.

1x oder 2x pro Monat unter fließendem Wasser entladen und in der Sonne oder mit einem Bergkristall aufladen.

Um seine psychische Wirkung zu entfalten sollte er ruhig betrachtet werden. Dazu eigenen sich besonders Steine, die keine Trübungen aufweisen sondern klar sind. Für die körperliche Wirkung soll er möglichst direkt auf der Haut getragen, oder auf das Wurzelchakra aufgelegt werden.

Für direkten Kontakt mit Wasser geeignet? ja

Chakren: Solarplexus Chakra, Halschakra

Sternzeichen: Ausgleichsstein

Rutilquarz ist ein Bergkristall (kann auch Rauchquarz sein) mit nadeligen Einschlüssen aus Rutil. Bildet sich hydrothermal oder magmatisch aus Siliciumdioxid mit hohen Anteilen von Titan. Die so entstandenen Rutilnadeln werden anschließend bei fortschreitender Abkühlung in Bergkristall eingeschlossen. Die Farbvarietäten kommen durch die Intensität und Färbung der Rutilfasern zustande. Die Färbung kann von goldgelb bis kupferrot betragen und bei wenig Rutil ist der Quarz klarer. Rutilquarz gehört als Quarz zur Mineralklasse der Oxide.

 

Sapphir.

[Dr. Jörg Schweikart]

Bester Heilstein zur Unterstützung der Nerven und bei Stress. Alles über Wirkung, Heilwirkung, Bedeutung, Aufladen, uvm. des Edelsteins Saphir. Demantspat, Harmophan, Hartspat

blau, grün, gelb, violett Korund

Name leitet sich aus dem griechischen „sappheiros“ für „blau“ ab. Über die letztendliche Herkunft und Ableitung seines Namens gibt es unterschiedliche Theorien, da er schon in vielen alten Kulturen bekannt war. Eine davon ist, dass sein Name aus dem Sanskrit stamme, wo er „sani“ (zu deutsch: Saturn) genannt wurde und heute noch in der traditionellen indischen Medizin dem Saturn zugeordnet ist. Um den Saphir ranken sich vielerlei Mythen und Legenden. In der Offenbahrung des Johannes galt er als zweiter der zwölf Grundsteine des neuen Jerusalem und Damigeron schrieb ca. 200 nach Christus über ihn: „Der Saphir ist von Gott großer Ehren teilhaftig. Könige pflegen ihn um den Hals zu tragen, denn er ist der kräftigste Schutz.“  Seit Anfang des letzten Jahrhunderts ist es gelungen, Saphire in nahezu identischer Qualität unbegrenzter Größe synthetisch zu erzeugen. Dieses erweiterte seine Verwendung und machte ihn aufgrund seiner Härte und Wärmeleitfähigkeit interessant für Industrie und Raumfahrt. Saphir kann wegen seiner Härte bis auf Diamanten alle anderen Materialien einritzen. Synthetisch erzeugte farblose Saphire werden gerne als Imitation von Diamanten in Umlauf gebracht und unter den Namen „Diamandit“ oder „Diamondit“ gehandelt. Unterschiedlichen Farben auf, die jeweils ihre eigenen Handelsnamen oder Synonyme mit sich bringen. Dazu gehören zum Beispiel der klassische Saphir mit seiner intensiven blauen Farbe, der auch als „Kaschmirsaphir“ bezeichnet wird und der als Besonderheit geltende „Padparadscha“ mit seiner rosa bis orangen Farbe. Der Sternsaphir wurde aufgrund seines einzigartigen optischen Effekts (sog. Asterismus-Effekt), der das Licht im Saphir sternförmig bricht, so benannt.

Wirkung:

Stärkung der Nerven (Anspannung in den Muskeln auflösen). Besänftigt das Gemüt. Gleichzeitig stärkt der Saphir die Willenskraft seines Besitzers und lässt Ziele oder Wünsche geradlinig und mit Tatkraft realisieren. Steigert die Konzentration, kann Ängste lindern. Der Saphir verleiht innere Ruhe und beschert geistiges Wachstum sowie geistige Klarheit.

Regulierend auf die Schilddrüse. Körperliche Auswirkungen einer Unter- oder Überfunktion der Schilddrüse können Ängste und Schwindelanfälle sein. Auch auf Halsschmerzen hat der Saphir eine positive Wirkung, denn als Edelsteinwasser zum Gurgeln kann er beruhigend wirken. Zusätzlich hat der Saphir auch positive Wirkungen auf hohen Blutdruck und daraus resultierende Herzbeschwerden. Ein weiteres Wirkungsfeld des Saphirs ist die Verdauung und die Haut. So kann er die Verdauung unterstützen und Darmkrankheiten, Verdauungsprobleme, Sodbrennen oder Appetitlosigkeit lindern. Er soll als Edelsteinwasser ebenfalls zu einer besseren Darmflora beitragen. Auf die Haut aufgelegt oder als Edelsteinwasser aufgetragen spricht er gut auf Ekzeme oder Ausschläge an. Überdies soll der Saphir auch gut auf das Haarwachstum und die Haare wirken.

Schmerzlindernd bei Beschwerden von Galle, Leber, Darm und Magen und kann die Entgiftung sowie Entschlackung fördern. Bei Krankheiten fiebersenkend wirken und zu einer schnelleren Erholung beitragen.

Legt man diesen Edelstein in der Nacht unter das Kopfkissen vermag er Schlaflosigkeit zu lindern.

Nerven, Stress, Gemüt, Nervenkraft, Willenskraft, Ziele, Wünsche, Geradlinigkeit, Tatkraft, Konzentration, Angst, Ruhe, Wachstum, Klarheit, Nervensystem, Schilddrüse, Halsschmerzen, Schwindel, Blutdruck, Herzbeschwerden, Verdauung, Haut, Darmkrankheit, Verdauung, Sodbrennen, Appetitlosigkeit, Darmflora, Ekzeme, Ausschlag, Haarwachstum, Schmerzen, Galle, Leber, Darm, Magen, Entgiftung, Entschlackung, Fieber, Erholung, Schlaflosigkeit

Sollte einmal pro Monat unter fließendem Wasser oder mit Hämatit Trommelsteinen entladen werden. Ein Bergkristall lädt den Saphir wieder auf.

Sollte direkt mit Hautkontakt getragen oder auf die betreffenden Körperstellen aufgelegt werden.

Für direkten Kontakt mit Wasser geeignet? ja

Halschakra, Stirnchakra. Gelbe Edelsteine können auf dem Solarplexus Chakra angewandt werden. Grünen Saphire sollten auf das Herzchakra gelegt werden.

Drittes Auge, Halschakra. Drittes Auge, Halschakra, Solarplexus Chakra, Herzchakra

Sternzeichen Fische. Dieser Edelstein steigert seine Spiritualität und verleiht ihm die Fähigkeit, Kritik anzunehmen und sich durchzusetzen. Steinbock, denn er steigert seine Spiritualität.

Saphir wird oft gefälscht! Er wird aus Chalcedon oder Glas imitiert, durch andere Materialen imprägniert und durch Erhitzen in seiner Farbe intensiviert. Manche nachbehandelte Steine zeigen mit der Zeit risse, wobei jedoch im Zweifels Fall nur ein Gemmologe weiterhelfen kann.

Saphir ist eine Varietät des Korund. Er wird überwiegend in magmatischen Gesteinen wie Pegmatiten oder Granit, aber auch in metamorphen Gesteinen wie Marmor oder Gneisen gefunden. Ebenso kommt er in Seifen als Flussablagerung vor. Bestimmend für seine Farben sind enthaltenes Eisen (gelb), Titan (blau) und Vanadium (grün). Der optische Effekt des Sternsaphir wird durch orientiert eingelagerte Rutilnadeln hervorgerufen.

Saphir gehört zur Mineralklasse der Oxide.

 

Smaragd.-Elixier - Zeigt deutlich, mit welcher unglaublichen Kraft die ganze Schöpfung uns weiterhilft. Greift unter die Arme und inspiriert zum Wachstum.

[Dr. Jörg Schweikart]

Stützt in Lebenskrisen und stärkt das Herz.

Aquamarin, Bixhibit (Beryll rot), Goldberyll, Goshenit, Heliodor, Morganit (Beryll rosa), Smaragd, Vanadiumberyll

Ägypter: Augen. Plinius der Ältere: „Wenn die Augen geschwächt sind, so werden sie durch das Betrachten des Smaragds wieder gestärkt. Des Steines sanftes Grün vertreibt die Mattigkeit“.

Nero: Smaragd zur Stärkung seiner Augen als Monokel getragen haben. Kleopatra: solle ihre Schönheit und Jugend durch das Tragen von Smaragden unterstützt haben.

Bibel: in der Offenbahrung des Johannes als vierter der zwölf Grundsteine der Jerusalemer Stadtmauer. Hildegard von Bingen: Kopfschmerzen, Schmerzen und Epilepsie.

Wirkung:

Smaragd steht seit jeher für Schönheit, Harmonie und Gerechtigkeit. Seine Wirkung auf die Psyche damit eng verknüpft: seelisches Gleichgewicht und Klarheit. Durch ihn kann der Geist ausruhen. Die gewonnene Energie kann so für neue Pläne genutzt werden, denn Probleme und Gedanken werden rationaler betrachtet. Auch der Blick auf die Umgebung wird durch den Smaragd geklärt und von Vorurteilen befreit. Verständnis und auch Akzeptanz für andere Lebensumstände tritt ein. Der Smaragd kann zudem über Lebenskrisen und Traumata hinweg helfen, denn er steht für Hoffnung und Entwicklung: den Blick nach vorn. Neue Ziele und Perspektiven bieten sich durch ihn an. Auch der Gerechtigkeitssinn wird durch den Stein gestärkt, wodurch sein Träger auch ehrlicher sich selbst und anderen gegenüber wird. Als Stein der “göttlichen Eingebung” ist er schon bei den Griechen bekannt gewesen, denn dank ihm sollten neue Ideen und Geistesblitze entstehen.

Heilstein für das Herz. Er ist in der Lage dieses zu stärken, vor Krankheiten zu schützen und Herzschwäche vorzubeugen. (kann vor Herzinfarkt/-rhythmusstörungen bewahren). Ebenso soll er den Blutdruck steuern und Blutarmut oder Blutkrankheiten vorbeugen. Augenkrankheit (Bindehautentzündung)/Stärkung der Sehkraft. Er soll sogar Weitsichtigkeit und Kurzsichtigkeit leicht verbessern.

Smaragd wirkt zudem positiv auf die Nerven und das Gehirn (Entzündungen). Epilepsie, Schizophrenie, Multiple Sklerose, Parkinson und Lähmungen. Seine Heilwirkungen sollen die Feinmotorik verbessern und Gleichgewichtsstörungen oder Schwindelanfälle lindern. Kopfschmerz (Migräne). Knochen, Muskeln und Gelenke. Er soll bei Wachstumsstörungen sowie Krämpfen helfen und vor Krankheiten wie zum Beispiel Gicht oder Rheuma. Tätigkeit von Leber, Galle, Magen, Thymusdrüse und Schilddrüse. Dadurch soll er stoffwechselbedingte Krankheiten lindern, die Entgiftung sowie Entsäuerung fördern und bei Diabetes helfen.

Durch die Stärkung des Immunsystems kann er auch bei Infektionen, Grippe, Entzündungen der Atemwege und Nebenhöhlen lindernd wirken.

Sollte regelmäßig nach jedem Gebrauch unter fließendem Wasser entladen und in der Sonne wieder aufgeladen werden.

Wirkt am besten durch direkten Hautkontakt oder auf die betreffenden Körperstellen aufgelegt (Herzchakra), weshalb der Stein dort mehrmals in der Woche aufgelegt werden sollte.

Soll zudem besonders schnell gegen Rheuma und Gicht helfen, wenn es auf die Haut aufgetragen wird. Auch das Einnehmen des Smaragdwassers kann hierbei helfen.

Für direkten Kontakt mit Wasser geeignet? ja

Smaragd wirkt am besten auf dem Herzchakra.

Durch die Meditation kann er Blockaden lösen und spendet besonders tiefe Ruhe, sowie Harmonie.

Sternzeichen Krebs (schützt vor negativen Einflüssen und verleiht emotionale Stabilität). Sternzeichen Stier (stärkt seine Konzentration und bringt ihm Erkenntnis).

 

Türkis.-Elixier

[Dr. Jörg Schweikart]

Türkis soll Schutz bieten und vor kommenden Gefahren warnen.

Der blaugrüne Türkis wurde erst durch die Kreuzfahrer in Europa bekannt. Er erhielt seinen Namen aus der französischen Bezeichnung „pierre turquoise“, welche übersetzt „türkischer Stein“ heißt. Seine veraltete Bezeichnung „Kallait“ geht auf das griechische „Kallainos“ zurück und bedeutet „blau und grün schillernd“. Plinius der Ältere: seinem Werk „Naturalis historia“. Besonders schöne Türkise wurden in Arizona gefunden, wo er bis heute für die Indianer ein heiliger Stein ist. Auch im alten Ägypten und in Griechenland wurde Türkis als Schutzstein angesehen, der durch Verfärbung vor kommenden Gefahren warnen solle.

Er wurde aber auch als Grabbeigabe und zur Herstellung von Kunstgegenständen verwendet.

Wirkung:

Schutz bieten, weil er vor kommenden Gefahren warnen könne. Er verhilft zu mehr Erfolg, da er das Selbstbewusstsein stärkt, die Kommunikationsfähigkeit verbessert und Tatkraft sowie das Durchsetzungsvermögen fördert. Türkis hilft aber auch bei Depressionen. Dieser Heilstein verleiht die Kraft, sich selbst zu schützen und lässt sich von Strapazen oder Beeinflussungen aus der Umwelt zurückziehen und erholen. Er beschert die nötige Erkenntnis, dass jeder für sein eigenes Schicksal verantwortlich ist und verarbeitet vergangene Ursachen auf. Auf diese Weise gleicht er das Gemüt aus, bringt einen wieder auf andere Gedanken und schenkt die Lebenskraft, um das eigene Leben zu bewältigen.

Körperlicher Erschöpfung und kann die Gesundung nach Krankheiten beschleunigen. Durch seine Wirkung auf die Psyche hilft er aber auch dem Körper und lässt sich wirksam bei psychosomatischen Krankheiten einsetzten. (Neurosen, Essstörungen und Impotenz). Sehr gut trägt Türkis zur Heilung von Atemwegskrankheiten oder Infektionen wie Lungenentzündung, Halsentzündung oder Bronchitis bei kann Asthma lindern. Türkis wirkt aber auch schmerzlindernd sowie krampflösend und kann so Verletzungen an Muskeln sowie Sehnen, Rheuma und Gicht lindern. Magenbeschwerden und Sodbrennen lassen sich ebenfalls mit Hilfe des Türkis bessern. Türkis wirkt allgemein entzündungshemmend und kann die Haut von Entzündungen, Akne oder Ekzemen befreien. Des Weiteren ist dieser Heilstein in der Lage, die Entgiftung zu fördern, den Blutkreislauf zu stärken und den Körper mit ausrechend Nährstoffen zu versorgen. Dadurch vermag er auch Verkalkungen und Ablagerungen lösen können. Zusätzlich wird positive Wirkung auf Zähne und Zahnfleisch nachgesagt.

Schutz, Gefahren, Erfolg, Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl, Selbstsicherheit, Kommunikation, Tatkraft, Durchsetzungsvermögen, Depression, Strapazen, Beeinflussung (Schutz), Erholung, Erkenntnis, Schicksal, Ursachen, Gemüt, Lebenskraft, Lebensenergie, Vitalität, Erschöpfung, Psychosomatik, Neurose, Essstörung, Impotenz, Atemwege, Infektion, Lungenentzündung, Halsentzündung, Bronchitis, Asthma, Schmerz, Krämpfe, Verletzung, Muskeln, Sehne, Rheuma, Gicht, Magenbeschwerden, Sodbrennen, Entzündung, Haut, Akne, Ekzemen, Entgiftung, Blutkreislauf, Nährstoffversorgung, Verkalkung, Ablagerung, Zähne, Zahnfleisch

Aufladen, Entladen, Reinigen Türkis

Sollte einmal pro Monat in einer Schale mit Hämatit Trommelsteinen entladen und über Nacht mit einem Bergkristall aufgeladen werden. Die Sonne sollte vermieden werden. Türkis bleicht durch natürliche Austrocknung allmählich aus, welche die Einwirkung der Sonne verstärken kann.

Sollte nur für kürzere Zeit am Körper getragen oder gezielt bei Bedarf verwendet werden.

Für direkten Kontakt mit Wasser geeignet? Nein = giftig

Türkis taucht tief in das innere ein und schenkt auf diese Weise mehr Zufriedenheit.

Sternzeichen Wassermann. Bewahrt vor Gleichgültigkeit und öffnet seine Augen für die Realität (Zwilling und Waage). Dem Zwilling schützt er vor negativen Einflüssen und der Waage hilft er über schwere Zeiten hinweg.

Aufgrund seiner Beständigkeit wird Türkis oft zusätzlich behandelt um ihn zu stabilisieren. Außerdem werden viele Türkise zusätzlich nachbehandelt und sie in ihrer Farbe zu intensivieren.

Die Wirkung dieser Behandlung lässt allerdings im Lauf der Zeit nach, wodurch diese Steine ausblassen können. Es gibt es Imitationen aus Glas, gefärbten Chalcedon, Calcit, Porzellan oder Kunstharz, wobei die wohl bemerkenswerteste Imitation aus gefärbten Magnesit besteht.

 

 

Vorwort/Suchen                                Zeichen/Abkürzungen                     Impressum