Formica spp.

 

Formica rufa (Form) = Rote Waldameise

 

Thema: Nähe Lösung: Inneres verstecken;

Positiv: = Geduldig/Ausdauer/genau prüfen/verteidigen/umgestalten/Gemeinschaftssinn/ zufrieden/aufgeregt;

Negativ: Geistige Anstrengung gewünscht/</unmöglich; beschäftigt (Träume/Gedanken) mit Negativem, verborgener Trauer/Einsamkeit; Angst/Schuldempfindung/müde/benommen/ träge/ schusselig/lustlos;

faul, Appetit, Schweiß + nicht >, verlangt Bewegung + <, Verstopfung: # stinkender Durchfall,

Dr. William Boericke: Rheumatic pain with stiff and contracted joints. Rheuma comes on sudden and restlessness. Pain < motion/cold/dampness;

 >: pressure/warmth/rubbing; Chronic gout.

<: Alkohol/morgens/Schneefall/Bewegung/feuchte Kälte z.B. waschen/Schneesturm; kein Verlangen zu bewegen, Apoplexie = > Druck, Polypen/erkältet leicht,

Arthritis (wandernd/plötzlich/rot/geschwollen), wandernder Schmerz (Rheuma/Gicht);

[Medicine Cards]

Patience

Ant can carry a leaf over hundreds of miles just to get it back to the anthill. Ants in Africa will strip a forest bare when food is scarce, if it takes them a year. Ant's medicine is the strategy of patience. Ant is a builder like Beaver, is aggressive like Badger, has stamina like Elk, scrutiny like Mouse, and give-away like Turkey.  Every Ant in an anthill is part of the Ant "group mind," as all the Ants work for the Queen Ant and the colony. Selfsacrifice is part of Ant medicine. Greater than Ant's other medicines, however, is patience.Ant people are active, community-minded folks who see the greater future needs of their town. Ant people are planners, like Squirrel, and are content to see their dreams being built a little at a time. In today's society this is a rare quality.

In the desert, one type of Any will burrow a conical hole with its apex at the bottom. The Ant will cover itself and patiently wait for some unsuspecting insect to fall in. As the sand crumbles, the prey eventually falls to the bottom, only to find Ant's open jaws.

Patience does have its rewards! Ant people have a knowing about the sweet victory at the end of the line. There is never a concern about "going without" if they are late for the opening of a sale.

If what they want is sold out, they are sure that something equal or better is available.

If you have Ant medicine, you eat slowly and deliberately and are content in knowing that "what is yours will come to you." This knowing is good medicine. It shows a trust in the Universe to provide. If Ant meandered into your spread today, it is time to show a little trust and patience in some life situation. You may have forgotten that you will always receive that which you need, at the time you need it most. It is not on the horizon or just around the next anthill, you may need to use some strategy. How can you put to use your power of creation until "it" arrives -whatever "it" means to you at this time? Ant is working for the good of the whole. Are you? If you are, be assured that the whole wants the same goodness for you, and that it will be provided.

Contrary

Watch out! Here comes the sting! If you are in a hurry, you may fall prey to those who are not working for the good of the whole of humanity. Those individuals who make greed a way of life prey on the fear and urgency of those who have forgotten natural and tribal law. It's easy money! If this warning applies to you, become aware of users and con artists. In the contrary position, Ant also teaches you to trust natural law. If you do, harmony always follows. Your silly impatience will bring Coyote to aid you in sabotaging your plans for the future if you allow your panic to outweigh your rational sensibilities. The key here is to honor the will of the Great Spirit, so that mountains are not made out of anthills.

Overview

Be patient. Honor present moment. Find joy in the now.

Source: Sams, Jamie and Carson, David.

Bindegewebe/Augen/Muskelverhärtung/Arthritis/Arthrose/ trockene Ekzem/Gicht/Ischias/ Karzinom/Leber (Zirrhose)/Lumbago/Neuralgie;

Zur Anregung und Strukturierung von Stoffwechselprozessen bei gesteigerter Ablagerungs-/und Verhärtungstendenz (chronisch-rheumatische Erkrankung/Gicht/Arthrosis deformans); Myogelosen, Neuralgien; Ekzeme. Augentropfen: Iritis, (Epi)skleritis (rheumatica)

Form. (ant is not warm/is cold, hard/always at the hard part of the plant, at the roots, the needles, where things have died a bit. The movement of ants go along straight lines like crystals ("ant streets," go to a tree). If there is something in their way, they go over it because the street will remain straight. It's a different gesture.

Ant takes the hard part, the needle, and brings it into the heat and hopes it won't become mineral but will remain in the plant kingdom.

The ants in the woods care that the wood remains alive. This dry animal keeps the wood alive. It helps those things that tend to fall out of life to be brought back into life again. If you follow the ant trail up the tree, you find the ant comes to the leaves).

Repertorium:

 * Rheumatic complaints.

MIND - - Ailments from bad news; mortification. - - Dwells on past disagreeable occurences.

 - Changeable moods. - - Exhilarated after pain. Excited after bad news.

GENERALITIES: - - WANDERING rheumatic or gouty PAINS: quickly, within 1-2 days.

 Pain < right side, motion, > pressure.                 - - Polypi (Teucr).

 - Sudden rheumatic pains with restlessness and perspiration which does not relieves.

 - < Cold, damp. Before snowstorm. - - > Warmth/Pressure. Rubbing/After midnight.

HEAD: - - Headache > combing hair; + cracking in ear. Periodic: Every day (earlier each)

EYE: - - Rheumatic iritis.    EAR: - - Polypi.                        NOSE: - - Polypi.

CHEST: - - Lack of milk in nursing women.

EXTREMITIES: - - Rheumatic pain, stiffness and contracted joints.

 - Muscles feel strained, as if torn from attachment. - - Arthritic nodosities around joints.

SKIN: - - Little red spots, itching, burning. Nettle-rash.

 

Form

Gemüt: Aktivität verlangt

Angst (um eigene Familie)/Furcht (abends)

Behände, beweglich geistig

Beschwerden durch Kränkung, Demütigung/schlechte Nachrichten

Bewusstlos

Ehrgeiz erhöht, vermehrt, sehr ehrgeizig (steht in Wettbewerb mit anderen, vergleicht sich mit ihnen)

Erregt („Wie nach Champagner“/nach schlechten Nachrichten)

Exzentrik, überspannt

Faul (abends)

Gedächtnisschwäche/Gedächtnis gut, aktiv (für vergangene Ereignisse)/vergesslich (abends/während Hitze)

Geistige Anstrengung abgeneigt/< geistige Anstrengung [unmöglich (nachts)]/verlangt geistige Anstrengung

Hochgefühl/lustig, fröhlich/froh (nach Schmerz)

Launenhaft, launisch/Mürrisch (abends/# fröhlich)/reizbar, gereizt/Stimmung, Laune veränderlich

Ruhelos (nachts)

Stumpf (morgens)

Traurig

Unbehagen

Unbeständig/Veränderungen abgeneigt (bei Kindern)

Verweilt bei vergangenen unangenehmen Ereignissen

Verwirrt geistig

Wahnideen (alles bewegt sich hin und her)

Zorn

Schwindel: im Allgemeinen

Morgens (6 - 9 h) [< im Bett]

< (nach) Aufstehen
(+) Taumeln/+ Kopfschmerz/+ Magenbeschwerden

< essend/< Schreiben/> Sitzen

mit Übelkeit

Kopf: Beschwerden erstr. nach hinten/erstr. Hinterkopf

Blutandrang/Gehirnblutung

„Wie Gluckern, Glucksen“/“Als ob eine Luftblase in der Stirn platzt“

Hitze (im Gehirn < Schlucken/in Stirn)

Jucken der Kopfhaut (Stirn)

Kälte, Frösteln etc. am Hinterkopf r Seite

Pulsieren in Stirn

Schmerz [periodisch (früher) jeden Tag/mittags bis 22 h/morgens (erwachend)/nachmittags/abends/+ Erbrechen/+ übel/berstend/brennend/dumpf/reißend/bohrend/schießend/lanzinierend/schneidend/< Bücken/< hustend/gastrisch/neuralgisch/< Kaffee/< kaltes Baden (brennend)/> Kämmen der Haare/„Wie durch einen Nagel“ + Schnupfen/nervös/> Reiben/< Warmwerden/Hinterkopf/erstr. nach hinten/erstr. Hinterkopf /Scheitel/Schläfen/seitlich/Stirn/hinter den Augen/> essend/< nach Essen]

Schweregefühl (im Gehirn)/„Wie vergrößert“ Gehirn fühlt sich groß/Völlegefühl

Haarausfall/Haare > Kämmen

Auge: Entzündet (arthritisch/Iris rheumatisch)

Jucken in äußere Canthi

Kälte

Pterygium

Schmerz [morgens (< Arbeiten/erwachend/Augen öffnen/Wehtun)/bohrend/brennend/> kaltes Wasser/“Wie durch Sand“/stechend/Wehtun/in äußere Canthi/Lider/wund schmerzend]

Schweregefühl in Lider

Flecken, Punkte etc. auf Hornhaut

Geschwüre auf Hornhaut

> Waschen, Baden

Zucken in r. Lider

Sehen: Flimmern, Flackern/neblig/trübsichtig, trübes Sehen (r.)

Kurzsichtig/

Nach Schmerz im Kopf; im - nach

Ohr: Beschwerden erstr. nach vorne

Empfindliche Processus mastoideus

Geräusche im Ohr, Ohrgeräusche mehrere

Hitze

Jucken im Gehörgang (l.)

Kälte hinter r. Ohr/um die Ohren

Polyp

Schmerz viele

Schwellung um die Ohren

Völlegefühl

Hören: Schwerhörig/Taubheit, Verlust des Gehörs

Nase: Absonderung dünn/Katarrh/Schnupfen mit Absonderung/Niesen

Polyp

Verstopft

Gesicht: Exkoriation, Wundheit - Mundwinkel

Hitze

Lähmung (l.)

Steife Unterkiefer

Mund: Zunge auf hinterer Teil (wund schmerzend)/in Zungenspitze (stechend)

Geschmacksverlust/Wasser schmeckt süßlich/Geschmack wässrig/Geschmack widerwärtig, ekelhaft

Zähne: Periodizität

Schmerz [l./nachmittags/pulsierend/obere Schneidezähne (reißend)]

„Wie verlängert“

Innerer Hals: Entzündung l.

„Wie Kälte“ („Wie durch Pfefferminze“)

Schlucken schwierig

Schmerz [l./wund schmerzend/morgens/< Schlucken/erstr. Ohr]

Äußerer Hals: Jucken

Kropf

Schmerz [l. (brennend)/seitlich (brennend/drückend/stechend)

Äußerer Hals und Nacken: < Zugluft, Luft

Magen: Appetit vermehrt abends - 21 h

Art des Aufstoßens. Von Flüssigkeit/sauer

Durst

Schmerz [abends (krampfartig)/brennend/< nach kalte Getränke/in Kardia]

Schweregefühl

Übel (morgens/nachts)

Erbricht (morgens/vormittags - 9 h während Kopfschmerz/erwachend/hustend)/Art des Erbrochenen. bitter [morgens/erwachend/bei Kopfschmerz]/gelb (morgens/ während Kopfschmerz)/von Schleim (morgens erwachend)

Rektum: Durchfall (tagsüber/morgens - erwacht mit Stuhldrang/nach Mitternacht - 4 h/akut/< nach Essen/“Wie vor Durchfall“/bei Kindern), bei

Flatus - gewaltsam/übel riechend

Hitze < beim Stuhlgang

Obstipation (vergeblicher Stuhldrang und vergebliches Pressen)

Polypen

Schmerz (bei Durchfall/Tenesmus/drückend/< beim Stuhlgang)

Stuhldrang schmerzhaft/< beim/nach Stuhldrang

Beschwerden durch Bandwürmer

Zusammenschnürung (< nach Stuhlgang)

Steifheit in Dorsal-/Zervikalregion (Nacken)

Bauch: „Als ob Durchfall erscheint“

Flatulenz

Hautausschläge - Ekzem um Nabel herum

Hitze

Jucken (in Leistengegend/in Nabel)

Rumoren, Kollern (morgens erwachend /< vor/beim Stuhlgang)

Schmerz [„Als ob Durchfall erscheint“/< während Menses (krampfartig)/vor Stuhlgang/Darmbeinkamm/in (r.) Hypochondrien (stechend)/< tiefes Einatmen (stechend/“Als ob zerbrechend“)/in Leber (< Erschütterung/stechend)/in Milz/Nabel (wund schmerzend)/in Nabelgegend (wund schmerzend)]

Schwächegefühl - „Als ob Durchfall erscheint“/< beim Stuhlgang

Vergrößerte Mesenterium

Stuhl: Hart/“Wie Kugeln“/schaumig/teigig, breiig/klein, wenig, geringe Menge/weich/weiß

Nieren: chronisch entzündet

Harnsperre/nephrotisches Syndrom

Krebs

Blase: Blutung/Lähmung/häufige Harndrang

Urin: Eiweißhaltig/dunkel/safranfarben/reichlich

Prostata: nervöses Beben/Rucken in der Gegend der Prostata/Zucken

Männliche Genitalien: „Wie eingeschlafen“ (< Treppensteigen)

Ejakulation - unvollständig [(mit unvollständigen Erektionen)

Erektion [morgens/vormittags fahrend im Wagen/< Fahren/während Pollutionen/unvollständig (beim Koitus)/< nach Wasser (morgens)]

Gefühllos, taub

Jucken in Skrotum

Pollutionen (mit Erektionen/ohne Erektionen/mit Träumen)

Rucken im Penis

Schwäche

Heiße Schwellung in Penis/Schwellung in Vorhaut

Sexverlangen vermehrt (morgens)

Steril

Weibliche Genitalien: Menses - blass/dunkel/zu häufig (8 Tage)/hellrot/spärlich

Schmerz in Uterus < während Menses (krampfartig)

Sexverlangen vermehrt

Steril

Zysten an Ovarien

Atmung: Asthma, asthmatische Atmung - nervös

Giemen, keuchend pfeifendes Atmen

Kehlkopf und Trachea: Kitzeln essend

Laryngismus stridulus

Kehlkopf gereizt/mit Schleim (schwierig auszuwerfen)

Husten: Nachts (22 - 6 h)

< Bewegung

Chronisch

Heftig

Hustenreiz im Kehlkopf

Hysterische Hustenanfälle gefolgt von Weinen nachts

Keuchhusten

Lästig

Trocken (nachts)

Zäh, fest

Brust: Entzündetes Rippenfell

Flattern [nachmittags (bei Kopfschmerz)]

Jucken in Achselhöhlen (morgens)/in Brustwarzen

Zusammenschnürung < während Husten
Herzklopfen (nachmittags)

Milch - abwesend/versiegend

Schmerz [< tiefes Atmen/stechend/Achselhöhlen (wund schmerzend)/in l. Brustwarzen (stechend)/seitlich r. (stechend/ nachmittags)/tief atmend (stechend)]

Tb. im engeren Sinne

Beschwerden der l. Achselhöhle/Beschwerden der l. Mammae erstr. nach hinten

Rücken: Jucken in Schulterblätter

Kauen < - Zervikalregion

Schmerz [+ nächtlichen Pollutionen/morgens (< nach Aufstehen/< im Bett)/abends/Wehtun/stechend/drückend/“Wie zerbrochen“/bohrend/Lumbal-/Sakral-/Zervikalregion/erstr. nach oben/< Bewegung/< Gehen/< nach oben blickend/< Kopfbewegung]

Glieder: Viele

Morgens Beine

Ameisenlaufen in Hände

Große Agilität

Eiterung unter Fingernägel

Entzündung in Arme - erysipelatös/in Gelenke

Gelenke rot

Gefühllose, taube Arme < fahrend im Wagen/Füße/Hände (erwachend/< fahrend im Wagen)

Gichtknoten

Hautausschläge - Flüchtiges Exanthem (Arme/Handflächen)

Hitze in Gelenke/Hände

Kälte in Füße

Karpaltunnelsyndrom

Knoten/Knotenförmige Schwellungen (Gelenke)

Krämpfe/Kribbeln/Jucken

Lahmheit/Lähmung

Ruhelos

Schmerz VIELE

Schwäche

Schweiß

Schwellung - Arme

Steifheit

Steifheit - Gelenke

Nägelbeschwerden - Abblättern/Abfallen

Schlaf: Periodisch jede 2te Nacht

Einschlafen - leicht, schnell, problemlos - abends/nach einer Störung

Schläft ein < Sitzen/< Suppe

Gestört/unterbrochen/ruhelos/unerquicklich

Erwacht - nach Mitternacht gegen Morgen/“Als ob ausgeschlafen habe“ (nach Mitternacht - 3 h)/zu früh/durch Schweiß

Gähnen [nachmittags - 13 h/mit Kopfschmerz/mit Strecken (mit elendem Gefühl)/vor Stuhl]

verändert häufig die Lage

Schlaflos vor Mitternacht/nach dem Zubettgehen

Schläfrig - morgens/nachmittags/abends/< Sitzen/vor stürmisches Wetter

Träume: Beerdigungen/Erotisch (mit Pollutionen)/lebhaft/Särge/Viele

Frost: Abends (18 - 22 h) - 20 h

Schüttelfrost erstr. über den Körper

< nach Stuhlgang

Schweiß: im Allgemeinen

Nachts (22 - 6 h)

Reichlich ohne Linderung

Durch Schmerz

Symptome < schwitzend

Haut: Brennen

Hautausschläge - Lepra/Urtikaria (flach)

Jucken (> Kratzen)

Lupus

Allgemeines: 9 h./19 h./21 h./23 h./r. (dann l)/l. (r.)/morgens/abends/> nach Mitternacht

Abszesse, Eiterungen in Drüsen

Aktivität

Apoplexie/Arteriosklerose/Atrophie durch Wunden

>/< Baden, Waschen

Behände

< Bewegung (erkrankter Teile)/> Druck/> (sanftes) Reiben/> Liegen/> kurzer Schlaf/> Schlaf/< Erschütterung, Auftreten/< Fahren mit der Straßenbahn, Tram/< im Freien/< nach Frühstück/< Kälte/< kaltes Baden/>/< Kämmen der Haare/< Gehen/< Gewölbe, Keller/< verschneites Wetter/< nasskaltes Wetter/< nasses Wetter

Chorea (durch unterdrückten Fußschweiß)

Entzündete Gelenke/Nerven

Erkältungsneigung

Gefühllos, taub äußerlich

(durch) Heben, Überheben, Überanstrengen der Muskeln und Sehnen

Verlangt sich hinzulegen

Kachexie

Konstitution - lithämisch

Konvulsionen (epileptisch/durch unterdrückten Fußschweiß)

Krebsleiden

Lähmung [(einseitig) nach Apoplexie/Paraplegie]

Matt

Ohnmacht

Polyp

Schleimhautabsonderung - blutig/Fäden ziehend, zäh/gelb

Schmerz [morgens (wund schmerzend (allmählich erscheinend und allmählich verschwindend)/erscheint plötzlich/rheumatisch (< Bewegung/> Druck/in Gelenke/in Muskeln)/(plötzlich) wandernd, sich verschiebend/wund schmerzend/äußerlich (stechend/wund schmerzend)/einzelne Teile (krampfartig)/Gelenke (wandernd)/innerlich (brennend)/in Knochen (brennend)/in Muskeln]

< beim Schweiß (verschafft keine Linderung)/Beschwerden durch unterdrückten Fußschweiß

Speisen und Getränke: <: Kaffee;

Verletzungen (Verrenkungen/Verstauchungen)

Wassersucht - äußere/innerliche

Zusammenschnürung innerlich - Krampf der Schließmuskel von Körperöffnungen

Ausstrecken [nachmittags (13 h)/mit Gähnen

Erwachend

Nasswerden durch feuchte Zimmer

Plötzlich auftretende Symptome

Schwäche (morgens/abends/erwachend/< nach Samenabgang

Steife Gelenke/Muskeln

Tb. (in Gelenke)

Verkürzte Muskeln und Sehnen

Zucken (< während Menses)

Schleimhautbeschwerden - Trocken

 

Komplementär: Coli. Hydrang. Lyss (= An). Nat-s. Sep. Ter. Thuj. Tub-k. Uva.

 

Folgt gut: Cham.

 

Vergleich: Acidum formicicum e formica rufa. Anemone nemorosa (= Waldanemone/= Buschwind.röschen/= Windflower von Ameisen als Bruststätte gebraucht Ranunculales.).

Form-ac. (= Ameisensäure). Maculinea nausithus. Nux-v. (Form. ist in Massen GESCHÄFTIG unterwegs + Leben ist GEREGELT)

DD.: Berb. Kali-s. Kali-bi. Puls.

Compare.: Apis. Canth. Culx. Form. Lim-b-c. Vesp. in Inflammation - Anger - Violence - Sexual passion - Weakness.

Siehe: Arthropoda + Bodengruppe + Pheromonen (gebrauchen viele Pheromone und oft) + Anhang. (Alta Vogel/Elisabeth Mandl/Verkehrsstau.)

Apis (Nahrung: Nektar aus Blüten/wirkt im Blut) Vesp (Nahrung: geraubtes Süßes/Insekten/wirkt auf Bänder/Bindegewebe) Form (Nahrung: vermoderte Substanz/wirkt auf Nerven)

 

Rhus-t (innerliche Kälte/Unruhe) Form. Apis (durstlos/> Kälte/Ödem)

 

Form (Ausschlag) Crot-t (Durchfall/Ausschlag) Verat (Durchfall)

 

Form (ant is not warm/is cold, hard/always at the hard part of the plant, at the roots, the needles, where things have died a bit. The movement of ants go along straight lines like crystals ("ant

streets," go to a tree). If there is something in their way, they go over it because the street will remain straight. It's a different gesture.

The ant takes the hard part, the needle, and brings it into the heat and hopes it won't become mineral but will remain in the plant kingdom. The ants in the woods care that the wood remains alive.

This dry animal keeps the wood alive. It helps those things that tend to fall out of life to be brought back into life again. If you follow the ant trail up the tree, you find the ant comes to the leaves).

Vesp (the wasp is in between both of these. It also brings form. You can give the wasp when a wound develops a keloid. I once had a patient who had an acute inflammation of one of the

vertebrae – a purulent spondylitis. Pus had already formed and a fistula brought it to the surface). Apis(warm/lives in the warm part of the plant/from the beehive bees go out in all directions

like the air, the warmth/takes the warmest part of the plant into itself and transforms it into form).

 

Antidotiert von: Merc-c.

 

Wirkung:                    l. nach r./r. seitig

rheumatisch/lymphatisch/tuberkulin/sycotisch/carcenoid/sklerotisch/syphillitic                

Allerlei: verbreitet Adon.

große Völker mit Nester (Bäume/Boden) bis 1 Mil Insekten, gut organisiert, Königin wird 1x befruchtet/lebt + legt bis 15 Jahren befruchtete Eier, Ameisensorte, die heranwächst wird von Nahrung

bestimmt: Eiweißreiches für weitere Züchtung/Kohlhydratreiches für Arbeiter.

Ants cultivate veggie eaters to support their vast numbers/form symbiotic. relationships with arthropods (scale insects/mealy bugs/treehoppers/caterpillars of lycaenid and riodinid butterflies/aphids).

Aphids pierce surface of plants/suck out the sugary juice/process this food/excrete drops of called „honey.-dew.:” (= Waldhonig) rich in sugars (90 - 95% by dry weight)/free amino acids (building

blocks of proteins)/proteins/minerals/vitamins.

"Wild" = non-domesticated (by ants) aphids shoot this waste away from their bodies/so fungi don't germinate in it/aphids have learned to associate with ant species produce a drop on cue when an

ant taps them with foreleg or antennae, then hold the drop at the tip of their rear ends and wait for the ant to consume it. Later, the ant will regurgitate part of the haul for the consumption of

nestmates.

In the Mideast sweet excretions of scale insects are collected that feed on tamarisk. (called "man"/is most likely the manna described in the Old Testament).

Sind Weltbürger, erkennen sich am Geruch, kann 500x höhere Strahlendosen verarbeiten/vielfach sein eigenes Gewicht tragen Ameisenhaufen und Bienenstöcke finden sich bevorzugt auf Reizstreifen und die Tiere beweisen dadurch Resistenz gegenüber den krankmachenden Einflüssen von Erdstrahlen/Wasseradern. In ebendieser Resistenz offenbaren sich die zu erwartenden Heilkräfte. Wie die pflanzlichen Störzonenzeiger so bergen auch Arzneitiere wie Ameisen oder Bienen beachtliche immunmodulierende Heilkräfte in sich, die sich bei Allergien oder Rheuma bis hin zum Krebs in Form von Einreibungen, Injektionskuren sowie in Komplexmitteln bewährt haben

Als Orakel. Gebraucht = Salomos Lehrer

Im Ameisenhaufen überleben andere Tierarten: Ameisenbläuling/Eidechsen.

Navajomythen: Vor der große Sinnflut wurden die Menschen im Ameisennest aufgenommen/überlebten dort. Ameisen haben sie vor Hungerstod bewahrt durch selbst zu hungern, darum sind ihre

Körper zweigeteilt.

Afrika: Aus Ameisenhügel sind Menschen aufgestiegen.

Hellas: Zeus. wandelte Ameisen zu Soldaten. für Achilles.

Sammelt Mel-abla (= Honigtau)

Bringt Totes zum Leben

Ameisen meiden Granit/verspreizen Viol-o.

Formica Ameise = der Lehrer Salomons

Formica: brand of composite materials/heat-resistant/wipe-clean/plastic laminate of paper or fabric with melamine resin.

 

Phytologie: Ameisen auf Taschentuch laufen lass/sie sondern dabei Form-ac ab/Einatmen bei Schnupfen.

Von Läuse befallene Kleidung auf Ameisenhaufen legen bis Ameise die Läuse beseitigt haben.

 

 

Formica niger (Form-n)

 

= Form-ähnlich;

 

Komplementär: Lyss (= An).

 

Vergleich: Form-ac.            Siehe: Arthropoda.

 

Wirkung: rheumatisch/lymphatisch/tuberkulin/carcenoid/lepraoid

Allerlei: Verspreizt Viol-o. und andere Samen. Baut Nest in Erde.

Anansi Ameisenkönigin Ghana webt das Gewebe der Welt, worin Seelen/Körper der Menschen Webergruppe. Trickster.

 

Phytologie: Rezept: Ameisen auf Taschentuch laufen lass/sie sondern Form-ac ab/Einatmen bei Schnupfen.

Rezept: Ameisengeist: Flasche mit wenig Zucker in Ameisenhügel eingraben. Die Ameisen

Fallen in der Flasche und können nicht mehr heraus. Mit Alkohol auffüllen. Als Auflage bei Gicht.

 

Weberameisen spinnen mit Blätter Nest zusammen

 

 

Vorwort/Suchen                                 Zeichen/Abkürzungen                                   Impressum