Mutter/mother

 

Vergleich: Siehe: Lacs allgemein + Quellen + Matriarchat + Anhang (Melissa Assilem)

 

Psora promotes a strong mother/child bond and vacillates between Positiveness (optimism) and Despair

                                   Muttergruppe

Amethyst. formt Druse („Wie Gebärmutter“)

Amnion. w = Eihaut/= Teil Fruchtblase/Amnion bovis

Aqua amniota humana. = Fruchtwasser

Chord-umb. = Nabelschnur/= Umbellical cord

            Suis chord umb. = Nabelschnur (Schwein)

Colostrum. = 1e Milch der Mutter (Kuh?)

Folliculinum. = menschliches Östrogen

Lac humanum.x = Muttermilch

Lac leoninum.x

Mag-c.x The trials of motherhood

Meconinum. = 1e Stuhlgang des Neugeborene

Plac. = aus Gewebe der Mutter und des Fötus hergestellt

Umbilicus humanus. = menschliche Nabelschnur               

Vernix caseosa humana. = Käseschmiere

 

Acacia xanthophloea = fevertree

Andersonia = Mutter des Waldes/= Mutter der Menschen

Conchiolinum = Mother of pearl

Gallen allgemein. fungieren als „Gebärmutter“

Freya = Grüne.x Mutter/Katze.

Hydrog. = mother of all things

Just. = Mutter der Ärzte

Leon. = Herzgespann/= Herzgold/= Löwenschwanz/= Wolfstrapp/= Agripaume/= Motherwort

Mais-l. = good mother lizard

Moringa moringa. = Drumstick Tree/= (Asiatische/Guilandia) moringa/= (Pferde)Meerrettichbaum/= Behenbaum/= Klärmittelbaum/= Wunderbaum/= Benzolive/=  Mother’s best friend/= Morango/= Moringuiero/= Munaga/= Shajna (I)/= Sàndalo ceruleo/= Sitachini (Nepal)

Mygale. = Wolfspinne dafür bekannt, dass sie eine äußerst intensive Brutpflege betreibt. Der Eikokon wird bei der Jagd mitgenommen, um ihn vor Feinden verteidigen zu können. Zudem hilft das

Weibchen den Jungspinnen beim Schlüpfen, indem es deren Kokon aufbeißt.

Ophiophagus hannah. The King Cobra is the only snake that builds a nest and guards it until the eggs hatch

Orcinus orca. „Hotel Mama“

Palo. (= Larrea) = mother of all plants

Pap-r.-x = mother-of-pearl poppie

Sansevieria trifasciata 'Laurentii' = Snake plant or mother-in-law's tongue./= Bogen.hanf. air filtering plants. Asparagales.x

Silex. = SiO2 + n H2O/= „Stahl der Antiken“/= Metall der Steinzeit/= Feuerstein/= Flint (Grabbeigaben)/Jupiter lapis/= Mutter aller Gesteine

Spinne. = Große Mutter

Venus.x ist Mutter der Venezianer

 

Crot-h. Schützt Eier und Junge.

 

Muttermittel

Lac humanum = Muttermilch

Folliculinum = menschliches Östrogen

Placenta humana = menschliche Plazenta

Vernix caseosa humana = Käseschmiere

Aqua amniota humana = Fruchtwasser

Umbilicus humanus = menschliche Nabelschnur

 

Sterben für ihren Nachwuchs:

Eled-c.x

Salmo saler.x

Sep.x               

Serum anguillae.x

 

[Melissa Assilem]

Eine kurze Geschichte der Mutter-Mittel: Inkarnation - vom Himmel auf die Erde

Meine Entdeckungsreise zu den Muttermitteln hat mich in eine Welt geführt, die sehr bestärkend, expansiv und voller Wunder ist. Mir war immer klar, dass unsere Heilmittel uns viel lehren können, und das hat sich mir auf diesem Weg oft bestätigt. Für mich war es eine dauerhafte Lehre. Ich war irgendwie zu diesen Mitteln hingeführt worden und erkannte den Zweck meiner Reise erst fast zwanzig Jahre später, als die letzte Mittelprüfung abgeschlossen war. Er hat mich darin bestärkt, meinem Lebensweg zu vertrauen, auf meinen Instinkt zu hören und auf meine Beobachtungen zu achten.

Ich bin zu der Überzeugung gekommen, dass diese Mittel eine prämiasmatische Qualität haben. Ich stelle dies in den Vordergrund, damit sich andere mit diesem Thema befassen und es vielleicht über den Rahmen dieses Artikels hinaus erweitern können. Ich behandle dieses Thema jedoch nochmals kurz im Abschnitt über die Plazenta.

Obwohl jedes dieser Mittel eine andere Ausprägung hat und sich auf andere Themen konzentriert, gehören doch alle zur Menschen-Familie und spiegeln einen Verlust oder Mangel an Menschlichkeit wider. Soweit wir heute wissen, sind wir die einzige Spezies, die ein Bewusstsein und eine Seele, ein Zielbewusstsein und eine eindeutige Identität besitzt, nach der wir ständig auf der Suche sind. Wir können all das in diesen Mitteln erkennen.

Es ist gängige Praxis unter uns Homöopathen, unsere Patienten über ihre Geburt zu befragen; aber der ‚Reisebericht‘ beginnt eigentlich schon mit der Empfängnis. Die im Mutterleib verbrachte Zeit bildet tief wirkende Muster für den Rest unseres Lebens aus. Die hier besprochenen Mittel beziehen sich alle auf unsere erste Reise in unser irdisches Leben und sie können als solche tiefe Wunden, die während unserer fetalen Entwicklung entstanden sind, heilen. Diese Substanzen dienen der Entwicklung unserer Menschlichkeit. Dies ist ihr einziger Zweck; wir dürfen sie absetzen, sobald wir sie nicht mehr brauchen.

Nur ein Hinweis: Ich verwende das Wort „prüfen“, weil es so viel mehr aussagt als „beweisen“. „Beweisen“ klingt manchmal mehr, als ob man etwas „testet“; das klingt so nach Studie, um zu sehen, ob etwas funktioniert. Eine „Prüfung erscheint mir wie ein Eintauchen in die Energie eines Stoffes und das Aufnehmen derselben. Mehr davon im Verlauf meines Buches über die Muttermittel.

In allen unseren Prüfungen gibt es eine Mischung aus positiven und negativen,  geheilten und krankhaften Symptomen; zusammen mit den Träumen und Bildern zeigen sie die Themen der Heilmittel auf. Das ist das, was ich als „metaphorischen Code“ bezeichne.

Die Muttermittel der Menschen-Familie

Lac Humanum

Folliculinum

Placenta humana

Vernix caseosa

Aqua Amniota humana (Fruchtwasser)

Umbilicus humanus (Nabelschnur)

 

 

Vorwort/Suchen.                                Zeichen/Abkürzungen.                                                                     Impressum.